• #1

Ex erzählt von neuem Freund. Habe ich falsch reagiert?

Hallo Zusammen,
Ich wäre dankbar für euer Meinung.

Aufgrund einer Fernbeziehung hat meine Freundin Schluss gemacht.Damit bin ich ganz klar gekommen. Es war ja nicht die große Liebe. Da wir vorher gut befreundet waren und meine Ex keine schlechte Person ist, hatte ich nix dagegen ab und an mit ihr zu quatschen.

Mittlerweile arbeiten meine Ex und ich am selben Institut. Am Anfang hat meine Ex es vermieden, mit mir lange zu quatschen. Sie war zurückhaltend. Ich hätte Ja gerne, dass wir wie normale Freunde reden. Das hat nur selten geklappt. Ich habe es aber akzeptiert und sie gar nicht genervt oder drauf angesprochen.
Kurz vor Weihnachten war sie total anderes. Sie kam zu meinem Büro und hat mir was kleines zu Weihnachten geschenkt. Sie hat sogar mit mir normal und lange geredet. Sie hatte auch Interesse, was ich über die Feiertage so mache und wie es mir generell geht. Ich war leider nicht gut vorbereitet und hatte noch kein Geschenk für sie.Sie war dann über Weihnachten weg. Sie hat mir SMS geschrieben und mir Frohe Weihnachten gewünscht. Ich fand es ganz nett.Als sie zurück kam, hat sie mir auch eine SMS geschrieben und mich gefragt wie meine Feiertage waren. Wir haben uns dann verabredet, damit ich ihr das Weihnachtsgeschenk geben kann. Es war alles ganz toll wie normale Freunde und wir waren lange draußen( Mittagessen, Kaffee..)

Am nächste Tag haben wir getextet:

Sie: "Ich wollte dir gestern noch was erzählen, aber ich mach mir Sorgen wie du reagierst
Ich: " Mach dir keine Sorge. Erzähl mir alles was du willst"
Sie: "Ich habe seit kurzem einen Freund"
Ich: "Cool. Freut mich für dich. Darf ich mehr Info erfahren?"
Sie: "Ist das nicht komisch für dich?
Ich: " Es ist doch dein Recht. Ich habe nicht erwartet dass du keinen freund mehr haben wirst. Es hat mich gestern gefreut, dass wir wieder normal miteinander reden konnten. Ich hoffe, es war auch ok für dich"
Sie: " Ja, Ich hatte gute zeit"
Sie; " Name des neuen + wo Sie sich kennengelernt haben"
Ich: " Ja ich kennen ihn, du hast mal von ihm was erzählt" Ende

War meine Reaktion falsch? Ich war ehrlich und habe nix vorgespielt. Das ist das erst Mal, dass eine Ex mir direkt von neuer Beziehung erzählt. Ic habe auch nicht ganz verstanden, was sie mit "komisch" meinte?
Danke
 
E

EarlyWinter

Gast
  • #2
Mein Ex Mann hat mir auch gesagt, dass es für ihn ein komisches Gefühl ist, mir zu sagen, dass er eine neue Freundin hat und wenn ich die erste von uns beiden gewesen wäre, die das hätte mitteilen müssen hätte ich mich auch sehr komisch gefühlt, das habe ich immer so empfunden. Jetzt wäre es ja egal, wenn ich jemanden kennenlerne hätte ich kein komisches Gefühl, das meinem Ex Mann zu sagen. Das ist wohl so wenn man den anderen menschlich mag und noch freundschaftlich verbunden ist, dann hat man Angst, bei dem anderen wieder vielleicht Schmerz auszulösen, das will man einerseits nicht andererseits kann man es auch nicht verschweigen. Du hast richtig reagiert.
 
  • #4
Am nächste Tag haben wir getextet:

Sie: "Ich wollte dir gestern noch was erzählen, aber ich mach mir Sorgen wie du reagierst
Ich: "Erzähl"
Sie: "Ich habe seit kurzem einen Freund"
Ich: "Ok"
Sie: "Ist das nicht komisch für dich?
Ich: "Nein. Alles Gute"

Gespräch beendet.

War meine Reaktion falsch? Ich war ehrlich und habe nix vorgespielt. Das ist das erst Mal, dass eine Ex mir direkt von neuer Beziehung erzählt. Ich habe auch nicht ganz verstanden, was sie mit "komisch" meinte?
Danke

Dein Zitat ist verändert mit meiner "besseren" Kommunikation.

Sie macht sich Sorgen und fragt ob es komisch ist, weil sie Angst hat,
dass es dir nichts aus macht, wenn sie einen neuen hat. Das wäre in ihrem Selbstbild in der Tat komisch. Weil sie sich toll findet. Da soll dich die Konkurrenz wurmen.

Deine Indifferenz würde ihre Beliebtheit in der Männerwelt um den Faktor 1 (Dich)
senken. Wenn du aber eifersüchtig bist, liegt dir immer noch etwas an ihr.
(Sie ist die Siegerin in eurer Beziehung. Sie hat sich "erholt" und du hängst
immer noch an ihr)

Halte die Kommunikation kurz und präzise und tu so, als ob es dich nicht interessiert. (Auch wenn es dich interessiert) Halte dich nicht mit zu langen Erklärung auf, warum es dich nicht interessiert. Je mehr "Kommunikationsarbeit" (Anzahl der Worte) du leistest, desto eher subkommunizierst du, dass es dich doch wurmt.

Lass dich da nicht auf das Glatteis führen. Wenn sie wann wo trifft, interessiert
nicht. Wenn sie dir Gespräche aufdrückt, beende sie kurz und knapp
mit einem Achselzucken (Indifferenz).

Ps.:
Das ist indirekte weibliche Kommunikation.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Du hast eh gut reagiert. Was findest Du daran nicht so gut? Fändest Du es besser, in der Situation eifersüchtig zu reagieren? Vorwurfsvoll? Herablassend? Unglaublich erfreut?
 
G

Gast

Gast
  • #6
Dein Zitat ist verändert mit meiner "besseren" Kommunikation.

Sie macht sich Sorgen und fragt ob es komisch ist, weil sie Angst hat,
dass es dir nichts aus macht, wenn sie einen neuen hat. Das wäre in ihrem Selbstbild in der Tat komisch. Weil sie sich toll findet. Da soll dich die Konkurrenz wurmen.

Deine Indifferenz würde ihre Beliebtheit in der Männerwelt um den Faktor 1 (Dich)
senken. Wenn du aber eifersüchtig bist, liegt dir immer noch etwas an ihr.
(Sie ist die Siegerin in eurer Beziehung. Sie hat sich "erholt" und du hängst
immer noch an ihr)

Halte die Kommunikation kurz und präzise und tu so, als ob es dich nicht interessiert. (Auch wenn es dich interessiert) Halte dich nicht mit zu langen Erklärung auf, warum es dich nicht interessiert. Je mehr "Kommunikationsarbeit" (Anzahl der Worte) du leistest, desto eher subkommunizierst du, dass es dich doch wurmt.

Lass dich da nicht auf das Glatteis führen. Wenn sie wann wo trifft, interessiert
nicht. Wenn sie dir Gespräche aufdrückt, beende sie kurz und knapp
mit einem Achselzucken (Indifferenz).

Ps.:
Das ist indirekte weibliche Kommunikation.


Als mein langjähriger Freund und Vater meines Kindes mir erklärte, dass er eine Freundin hat und es "etwas Ernstes" sei, meinte er dazu "mich nicht verletzen zu wollen" - dabei war ich nur erleichtert. Mich störte es schon, dass er immer noch nicht kapieren wollte, dass schon lange Schluss mit uns war. Da ich ihn aber als Menschen und Vater meines Kindes natürlich für immer noch irgendwo in meinem Herzen schätze, obwohl ich nichts mehr mit im zu tun habe und auch nicht will und seit der Trennung wieder mein früheres fröhliches Naturell genieße, habe ich mir nichts anmerken lassen. Ich war schon immer sehr feministisch drauf, aber als Sieger aus einer Beziehung rausgehen wollen und noch dazu wenn ein Kind im Spiel ist - das ist nicht mein Ding. Warum soll man so kleinlich sein? Und wirft es nicht ein bezeichnendes Licht auf den vermeintlichen Sieger? Nachtreten ist nicht cool. Schon gar nicht, wenn es um einen Menschen geht, mit dem man/frau zur eigenen Freude das Bett geteilt hat. Die schönen Erinnerungen sind für das Leben viel wichtiger als die dunklen Stunden...
 
  • #7
Wenn es dir so sehr im Kopf herumgeht, dass du sogar in einem Forum eine Frage dazu stellst: solltest du doch einmal überlegen, wie egal es dir wirklich ist ;)
Du willst jetzt von uns hören, dass sie doch noch auf dich steht, oder? Dass der Neue dich nur eifersüchtig machen soll? Oder was erhoffst du dir hier? Du hast schon reagiert, also ist eh alles rum!
 
G

Gast

Gast
  • #8
Ich finde dich ne komische Type, deswegen:

- Warum bist du mit einer Frau zusammen, die scheinbar nicht deine "große Liebe ist"? (Würde mir ehrlich nie passieren)

- Du klingst eingeschlafen, durchschnittlich, hölzern und auf der Mittelspur. Lebst du immer so seicht, ohne große Gefühlsreaktionen?

- Deine Ex machte sich Hoffnungen auf mehr. Nur ein Blinder sieht das nicht! Sie wollte dir mal eine deftige Reaktion entlocken, selbst mit dem Geschenk. Warum sollte eine Frau sonst sich die Mühe machen, dich als Ex zu beschenken. Denk doch mal nach! Du bist halt so ein typischer ignoranter Mann!

- Jeder weiß, dass man nicht befreundet sein kann! Wach auf! Warum machst du dir Hoffnungen auf eine Freundschaft. Weswegen? Willst du sie im Leben aufhalten oder absichtlich quälen? Du merkst doch, wie die Kleine an dir hängt und du tust so, als wäre alles ganz normal! Nicht fein von dir!

Sch... auf die Freundschaft und mach einmal im Leben was nicht-durchschnittlich, sondern beende es richtig oder sei richtig mit ihr zusammen. Sonst hat man das Gefühl, du willst dir was zum Vö..... offen halten!

Alles haben kann man im Leben nicht! Erst die Frau abservieren und dann mit ihr befreundet bleiben wollen, klingt nach Wunschkonzert. So läuft es aber im Leben nicht.
 
  • #9
JA, meiner Meinung nach hast Du den Fehler genau hier gemacht:


Besser wäre es gewesen sich diese Frage zu verkneifen und blitzartig das Thema zu irgendeinem Allgemeinschauplatz zu wechseln.

Deine Ex-Freundin befüchtet einfach nur, daß Dich diese neue Situation verletzen könnte oder hat selbst noch nicht so wirklich mit Eurer ehemaligen Beziehung komplett abgeschlossen und hat Schuldgefühle. Vielleicht spekuliert sie auch darauf, daß diese Nachricht in Dir Eifersucht weckt, was ich auch nicht gänzlich ausschließen möchte.

Mit deutlich gezeigtem Desinteresse hättes Du signalisiert, daß sie sich da keine Sorgen machen muss und bei Dir keine Gefühlsfragmente mehr übrig sind (ist das wirklich so?).

Was mich zu der Frage führt: Warum habt Ihr überhaupt noch und wofür "Kontakt" - wäre es nicht besser diesen vorrübergehend mal auf Eis zu legen, bis jeder von Euch sein "neues Leben" ohne Altlastengefühle im Griff hat? In ein paar Jahren könntet Ihr ihn ja wieder aufnehmen - wenn dann überhaupt noch Interesse dafür besteht.
 
G

Gast

Gast
  • #10
Deine Reaktion war gut. Und ich seh nirgends, dass sie von Dir eine Reaktion wollte, dass es Dir was ausmacht. Warum sollte jemand, der Schluss gemacht hat, sowas wollen? Das wollen doch nur die, die sitzengelassen wurden - sieh her, was du weggeschmissen hast.
Und ich kann verstehen, warum sie das denkt, dass es für Dich komisch ist. Es sieht ja so aus, als sei der neue Freund schon am Start gewesen, als ihr noch zusammen wart. Sie macht nur den Fehler, dass sie nun besonders nett zu Dir ist aus Mitleid. Sowas ist in meinen Augen Mist. Und am Ende verliebst Du Dich dann wieder, obwohl was anderes dahinter steht.
Ich würde auf Abstand gehen und nicht versuchen, verkrampfte Gepräche zu führen, indem ich denke "sie darf nicht merken, dass ..." Wenn Du innerlich mit abgeschlossen hast, kratzt es Dich doch auch nicht mehr.
Und eine Frage habe ich auch: Warum bist Du mit ner Frau zusammen, von der Du weißt, dass sie nicht Deine große Liebe ist?
Sie macht sich Sorgen und fragt ob es komisch ist, weil sie Angst hat, dass es dir nichts aus macht, wenn sie einen neuen hat.
Deine Ex machte sich Hoffnungen auf mehr. Nur ein Blinder sieht das nicht! Sie wollte dir mal eine deftige Reaktion entlocken
Jemand, der sowas denkt, ist selber so drauf oder extrem misstrauisch. Nicht jeder führt eine Taktik im Schilde und will irgendwas provozieren. Manchmal ist es tatsächlich ein echtes Gefühl, und auch noch so erklärbar ;)
 
  • #11
Danke für alle eure Antworten.
@ BlackBetty: Nee. Das will nicht hören. Denn es gibt kein Zurück. Diese Entscheidung ist endgültig. Es geht bei mir nur darum, ob eine normale Freundschaft möglich wäre oder nicht. Dies habe ich fast aufgegeben, da sie mit mir kaum normal sprechen konnte. Sie hatte immer nach 1-2 min schnell das Gespräch beendet und ist fast weg gerannt. Ich habe wieder Hoffnung, da sie jetzt einen neuen hat, mir was zu Weihnachten geschenkt und mit mir wieder lange und freundlich reden konnte.
 
  • #12
Hallo FS,
wir Frauen können Spezialistinnen in Subkommunikation sein, wenn wir es wollen, d.h. aber auch, dass in kurz und nüchtern gehaltene Dialoge à la bigger viel zu viel von Frauenseite hineingedeutet werden kann. Wenn du wirklich nicht mehr als eine Freundschaft mit deiner Ex willst, hast du mit dem von dir angebenem Gesprächsverlauf den Eindruck eines entspannten Mannes erweckt, der an ihrem Leben weiterhin interessiert ist. Das war's dann aber auch schon. Authentisch du, hast du ein Etappenziel sicherlich erreicht.
Hättest du mit "Nein. Alles Gute" das Gespräch schnell beendet, würden sehr viele Frauen denken (deine Ex vllt. auch) - oh ha, der ist aber überhaupt noch nicht über mich hinweg. Und: Der interessiert sich einen Sch... für mein Leben. Ergebnis: Abbruch der Annährung auf Freundschaftsebene. Gewinn für dich: Du als Mann bleibst "geheimnisvoll", da du offene Kommunikation verweigerst.
Aus meiner Sicht hast du Taktik nach (PUA) bigger intuitiv vermieden, weil du von der Frau wirklich nichts weiter willst als Freundschaft. Aber die gibt es lt. PUA ja gar nicht zwischen Frau und Mann.

w
 
Top