Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

  • #1

Ex Freund hatte Sex während Trennung, und will nun zurück zu mir.

Mein Exfreund und ich haben uns getrennt....die Trennung liegt jetzt 1 Jahr zurück. War eine schwierige Trennung, mit viel Leid und Tränen.
Ich habe die Trennung verarbeitet, war nicht einfach; habe mich auf meine Arbeit konzentriert und hatte keinerlei Interesse an einem anderen Mann.Sprich- ich war alleine....ich konnte einfach nicht, in mir war alles blockiert.
Jetzt nach einem Jahr, möchte er zurück zu mir, er sagt, er hätte mich nie vergessen, und er bereut alles.
Bei einem Gespräch, wollte ich wissen was er denn so das ganze Jahr gemacht hat.
Und da kommt mein Problem.
Er hat sich hin und wieder mit anderen Frauen getroffen und hatte dann auch Sex. Er betonte dazu....alles ohne Liebe....
Ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll, es tut weh.....am schlimmsten ist dieses Kopfkino.....
Für mich stellt sich einfach nur die Tatsache, das er mit anderen Frauen in´s Bett geht, da kann doch die Liebe und Sehnsucht zu mir nicht groß gewesen sein.....ODER??
Hat jemand Erfahrung damit??
 
G

Gast

  • #2
Für mich stellt sich einfach nur die Tatsache, das er mit anderen Frauen in´s Bett geht, da kann doch die Liebe und Sehnsucht zu mir nicht groß gewesen sein.....ODER??
Genau, so sehe ich das auch. Bis froh, dass Du diesen Menschen los bist. Er hat im vergangenen Jahr alles mögliche getan, nur nicht Dir zu zeigen, wie sehr er Dich vermisst.
 
G

Gast

  • #3
und hatte dann auch Sex. Er betonte dazu....alles ohne Liebe...
Sich in einen solchen Menschen zu verlieben ist ein Fehler. Aber das wußtest Du ja vorher nicht. Jetzt weißt Du es - und fragst noch, ob ein Neustart mit ihm einen Sinn hat? Also, ich an der Stelle dieses Mannes hätte mir lieber die Zunge abgebissen als so eine Frage zu stellen.
 
G

Gast

  • #4
Jetzt ist jetzt. Und vielleicht wüsste er ohne diese neuen Sex-Erfahrungen gar nicht, wie sehr er dich vermisst und dass er es nochmals mit dir versuchen will. Ich habe Erfahrung damit und finde, dass dies für mich – je nach Vorgeschichte – kein absolutes No-Go ist. Die zentrale Frage, die sich meines Erachtens für dich stellt, ist, was mit deinem Kopf-Kino geschieht. Wenn es nicht aufhört in dir zu drehen und dich die Bilder, auch nach weiteren Gesprächen quälen, dann ist es tatsächlich so, dass die Bettgeschichten dazwischen von ihm jetzt für dich persönlich ein No-Go sind. (w, 46)
 
G

Gast

  • #5
Liebe FS,

ich habe mich mal in derselben Situaion wie du befunden. Ich und mein Ex-Freund sind nach einer mehrmonatigen Trennung wieder zusammengekommen, aber der Zauber zwischen uns war verflogen, da ich jedes Mal, wenn wir intim wurden, an seine Ex-Gespielinnen in unserer Trennungsphase denken musste. Ich habe versucht, mir einzureden, dass er mit diesen Frauen Sex hatte, als wir nicht zusammen waren, aber mein Herz wollte nicht mehr. Ich kann keinen Menschen halbherzig lieben und habe ihn daher verlassen.
 
G

Gast

  • #6
Ich habe auch so eine Situation mit meinem Ex gehabt. Wir waren ein halbes Jahr getrennt und ich bin durch die Hölle gegangen (hatte am Anfang versucht um ihn zu kämpfen, aber er hat auf die Trennung bestanden). Nach diesen 6 Monaten, meldet er sich nachts mit einer lapidaren SMS nach meinem Wohlbefinden und wir hatten sozusagen eine 2 Chance. Er sagte auch er hätte nach Ersatz gesucht und hatte wieder an mich gedacht???? Was sagt mir das!!! Er hatten nichts besseres gefunden und hat in der Zeit wo wir wieder zusammen waren auch wieder nach was besseres wie mich gesucht.
Leider war es die absolute Zeitverschwendung, das ist keine Liebe, leider. Vergiss ihn .....
Kopf hoch :)
w45
 
T

thalia

  • #7
Hmm, es ist sicherlich nicht schön, so etwas zu erfahren.... ABER ihr wart offiziell getrennt, jeder hat sein Leben gelebt, und es ist eine Tatsache, dass Frauen und Männer eine Trennung auf ganz unterschiedliche Art und Weise verarbeiten. Frauen setzen sich viel intensiver mit der Trennung und den Gründen auseinander - unabhängig davon, ob sie verlassen haben oder verlassen wurden. Männer dagegen wollen nur vergessen, egal mit welchen Mitteln... - DICH konnte er letztendlich nicht vergessen;)
Was ich persönlich in einer solchen Situation viel eher hinterfragen würde: Was war der Trennungsgrund? Ging die Trennung sauber und fair vonstatten? Besteht das Risiko, dass die Probleme von damals wieder auftreten? Reichen deine Gefühle und vor allem dein Vertrauen für einen Neuanfang? Ein Jahr ist zwar eine lange Zeit, aber wenn die Verletzungen tiefgreifend sind, dann ist es sehr schwer, das Geschehene dem Expartner UND sich selbst zu verzeihen und mit der Vergangenheit endgültig abzuschließen, so dass der Weg für einen Neubeginn frei ist. Letztendlich muss du auf dein Herz hören - aber eine Garantie, dass es diesmal gutgeht, bekommst du nicht! Aber was ist schon sicher im Leben...?
 
G

Gast

  • #8
Du hast gelitten, er hatte seinen Spaß. Er hat sich nicht um Dich und deinen Kummer geschert, als Du ihn gebraucht hättest, also ist er nicht der Richtige.

In einer ähnlichen Situation habe ich meinen damaligen Ex-Freund (Beziehung ging über 6 Jahre) nicht zurückgenommen, denn er hatte deutliche Gebrauchsspuren durch andere Frauen, die er sich geangelt hatte.
Er hat mich dann über 6 Monate belagert und um eine erneute Chance gebettelt, während er zu meinem Entsetzen wieder hinterrücks andere Frauen traf. Der Zufall brachte alles ans Licht.
Heute ist er mit einer anderen verheiratet, aber nicht glücklich. Pech für ihn. Glück für mich.
Paß auf dich auf.
 
G

Gast

  • #9
"Wie glücklich man an Land war, merkt man erst, wenn das Schiff untergeht." Seneca

Dein Freund hat festgestellt, dass er Dich liebt und mit Dir zusammen sein möchte. Um das zu erkennen braucht man(n) manchmal etwas Abstand.

Der Regiseur deines Kopfkinos bist Du - dreh einen anderen Film ;-)

w,41
 
G

Gast

  • #10
Liebe FS,
ich verstehe das so, dass ihr ein ganzes Jahr komplett getrennt wart und in dieser Zeit eine Wiederaufnahme der Beziehung nicht spruchreif war. Ein Jahr ist eine lange Zeit. Jeder lebte sein eigenes Leben.
So gesehen, ist es im Grunde in Ordnung, wenn Mann oder Frau nach neuen Partnern Ausschau hält. Auch du hättest das tun können.
Bedenke, Männer agieren in einer Trennungsphase anders als Frauen: sie suchen sich manchmal rasch Ersatz, auch um das Ego wieder zu beruhigen. Frauen hingegen nehmen sich Zeit für die Verarbeitung.

Mir gibt in deinem Fall eher zu denken, dass dein Partner offen zugibt Sex mit Frauen zu haben, die er nicht liebt. So eine Aussage würde mir Probleme machen. Ich bevorzuge Männer, die nicht jede sich bietende Gelegenheit gleich ausnützen und sich sexuell gesehen wertebewusst verhalten.

Ich habe eine ähnliche Erfahrung gemacht, nur dass ich kein Jahr, sondern nur 10 Tage(!) auf Grund eines schlimmen Streites "getrennt" war. Mein Ex hatte in dieser Zeit auch Sex mit einer Frau, für die er nichts empfand. Als wir uns versöhnt hatten und ich kurz darauf davon erfuhr, habe ich mich getrennt. Ich empfand, abgesehen von der Verletzung, auch nicht wiedergutzumachenden Ekel vor ihm.
 
G

Gast

  • #11
"(...) da kann doch die Liebe und Sehnsucht zu mir nicht groß gewesen sein (...)"

Doch, kann sie schon, da es Menschen gibt, die Liebe & Sex voneinander trennen können - besonders Männer Für uns Frauen ist das schwer zu verstehen. Allerdings wart ihr ja zu der Zeit nicht mehr zusammen (er hat Dich also nicht innerhalb der Beziehung betrogen), und das macht schon nochmal einen Unterschied.
Ob Du Dein Kopfkino (würde mir genauso gehen!) überwinden kannst bzw. willst, liegt jetzt einzig und allein in Deinem Ermessen. Die entscheidende Frage ist doch: ist er es wert? Schätzt Du ihn? W45
 
G

Gast

  • #12
Mir ging es ähnlich........Dieses Kopfkino...es verschwindet nicht einfach so.....

Mein Partner und ich waren 6 Wochen getrennt, in dieser Zeit hat er eine Nacht mit einer anderen verbracht.....Wir haben über alles geredet und uns versöhnt.....aber alles nur "Scheinbar".....denn ich merkte im Nachhinein, das es weh tat.....Es scheiterte.....Leider.
 
  • #13
Ihr wart getrennt, oder? Weshalb sollte er dann nicht hin und wieder eine sexuelle Begegnung gehabt haben?
Mal ehrlich gesagt, könnte ich nichts mit einem Menschen anfangen, der so verheult und kleinlich mein Leben als Single, und das war er das ganze Jahr über, sezieren würde.
Wenn du damit halt nicht leben kannst, dann lass es.
 
G

Gast

  • #14
Es stimmt schon, das der Sex mit anderen/ auch in einer Trennung , nicht ohne Folgen bleibt.

Was der (verlassene) Ex im Trennungsschmerz merkwürdiger Weise auch oft komplett unterschätzt: der bohrende Schmerz durch eine zwischenzeitliche neue Beziehung des Zurückgekehrten!
Vor lauter "Hauptsache der/die Ex kommt wieder zu mir zurück, egal ob er/sie in der Zwischenzeit andere Beziehungen hatte" nimmt man Umstände in Kauf, die sonst undenkbar wären.

Aber nur kurz. Die Quittung kommt unerbittlich. Aber sie kommt.

Ob nach 4 Wochen oder nach einem Jahr: irgend wann droht die Erinnerung daran, dass der zurückgekehrte Partner in der Trennungszeit "einen anderen hatte" die Seele des ehemals Verlassenen zu zerfressen.
Und dann platzt es aus ihm heraus, oder er wird auf andere Weise darauf reagieren (unduldsam, extrem eifersüchtig, extrem desinteressiert um sich vor neuer Verletzung zu schützen ...)

Denn was der ehemals Verlassene in der "Wiedervereinigungsfreude" zunächst übersieht, kann nicht wirklich ohne Auswirkung bleiben:
der Ex, der wieder zurück ist, hatte in der Zwischenzeit einen oder mehrere neue Partner oder Affären. Hatte Sex mit diesen, hatte sich vielleicht kurzfristig verliebt, hatte ganz andere Menschen mit ganz anderen Qualitäten kennengelernt. Vielleicht "Qualitäten", die er nicht wieder missen möchte ...

plötzlich stellt der Trennende fest, dass es auch noch andere gibt, die sich für ihn interessieren, ihn liebens- und begehrenswert finden. Und: die Stärken haben, die in der bisherigen Beziehung vermisst wurden (Aufmerksamkeit, Einfühlsamkeit, Leidenschaft, Fantasie, Aktivitäten, Gesprächsbereitschaft, ...).

Das weiß der ehemals Verlassene. Zunächst unbewusst, aber irgend wann sehr bewusst.

Mir ist zum Beispiel ein Fall bekannt, in dem eine Frau - seit mehreren Wochen glücklich darüber, dass der Ex wieder zu ihr zurückgekehrt war - mitten in der Nacht, und ausgerechnet auch nach einem heißen und liebevollen erotischen Akt, mit einem Weinkrampf völlig zusammenbrach:
Weil ihr bewusst wurde, dass ihr Zurückgekehrter in der Trennungszeit ja genau so zärtlich eine andere Frau im Arm gehabt haben könnte ...

Man sollte sich wirklich überlegen, ob man jemanden zurück nimmt, der auch in der Trennungszeit Sex mit anderen hatte...
 
G

Gast

  • #15
Dann fühlst du dich höchstens betrogen, wurdest aber nicht betrogen.
Aber es hat auch keinen Sinn, die Beziehung neu aufzulegen.Weiß nicht, was er sich dabei denkt, das funktioniert doch nie und nimmer.
Er hat sich zwischendurch für eine andere entschieden.


Ich denke, solcherlei Gedanken sind überaus normal und viel eher ein Zeichen für einen gesunden Gefühlshaushalt.
 
G

Gast

  • #16
Lass dich jetzt nicht zum Lückenbüßer machen.......Er hat sich "ausgetobt", und nun sucht er bei dir wieder seinen Frieden und seine Harmonie.

Sicher- es war kein Betrug- nicht in diesem Sinne......aber jetzt mal ehrlich, möchtest du wirklich einen Mann zurück, der nach dir durch verschiedene Betten gehüpft ist?

Erstens finde ich es ekelhaft und ich würde ihn ersteinmal zum Test schicken.

Ich denke nicht, dass es funktionieren würde........wenn; dann nur mit vielen vielen Gesprächen..und das dauert, um es aufzuarbeiten.
Wäre mir echt zuanstrengend.
 
  • #17
@17, was ich meine ist, daß er das ganze wohl nicht so eng sieht und sie eben wohl doch sehr eng....ergo passen die beiden überhaupt nicht zusammen, was sich ja wohl irgendwie schon abgezeichnet hatte.

Es gibt eben Menschen, die nur zurück schauen und nicht nach vorn und sich somit vieles schöne im Leben selbst verbauen. Sie scheint noch an ihm zu hängen...aber wohl eben nicht genug! Zumindest kann ich persönlich nur so denken. Wobei wir natürlich über die genauen Hintergründe der vorausgegangenen Trennung nur spekulieren könnten, es aber nicht sollten.
 
G

Gast

  • #18
Ich möchte, dass sich die Fragestellerin fragt, ob es sich anders anfühlen würde, wenn sie ihren Ex erst nach 7 Jahren wiedergetroffen hätte und er (und evt. sie selbst) zwischenzeitlich eine andere Beziehung gehabt hätte.

Würde sie eine Versöhnung nach längerer Zeit eher in Betracht ziehen?
Stört sie nur die Zeitspanne von einem Jahr? Diese ist zu kurz zum Verarbeiten und zu lang um allein zu bleiben und fühlt sich vielleicht gerade deshalb ernüchternd an.
 
G

Gast

  • #19
Liebe FS,
Die Frage sollte eigentlich sein: Was willst Du? Ist er Deine Traummann mit dem Du Dir vorstellen könntest den Rest Deines Lebens zu verbringen? Wenn ja, würde ich dafür kämpfen. Und zwar die Gedanken und das Kopfkino - er mit einer Anderen - bekämpfen. Er hat Dich ja auch nicht betrogen, sondern Ihr wart getrennt. Auch als Mann leidet man, realisiert aber dass man nun wieder alleine ist und das Leben, und Sex gehört dazu, wieder weitergehen muss. Interessant wäre hier zu wissen, warum Ihr Euch getrennt habt. Wenn Ihr vielleicht in jungen Jahren zusammen gekommen seit und er einfach noch nicht mehrere, so mind. 5, Sexpartnerinnen gehabt hat wird ihn das irgendwann einholen. Wenn er das irgendwann nachholt, offiziell mit Trennung sogar weil er Dich nicht betrügen will, nach einem Jahr aber draufkommt, dass Du die für Ihn Beste bist, ja er Dich sogar immer noch liebt, solltet Ihr es dann nicht Eurer beider Glückes wegen noch einmal probieren?

Ein etwas radikaler Vorschlag: Vielleicht wäre es eine Idee, das Du selber bevor Ihr wieder zusammenkommt mit einem anderen bedeutungslosen Sex hast... Dann könntest Du in Deinem Kopf vielleicht einen Abtausch machen - er hat, ich aber auch, wir waren ja beide getrennt, usw...
Ich kenne ein Paar bei dem das wirklich gut funktioniert hat. Sind jetzt glücklich verheiratet.

Vor einem möchte ich Dich aber warnen: Wenn er nur zurück will weil es so bequem war, sich in der Zwischenzeit nichts besseres gefunden hat, er zu faul ist weiter zu suchen und jetzt im Winter vertrautes Kuscheln einfach viel netter wäre als "auf die Hasenjagd" zu gehen, dann Finger weg von Ihm...

Wenn Ihr diese Beziehung aber beide wollt, dann solltet Ihr beide dafür kämpfen ...

M, 42
 
G

Gast

  • #20
Mir stellt sich hier die Frage, warum nach so langer Zeit.

Muß man sich wirklich erst mit verschiedenen Frauen treffen....Intimitäten austauschen, um dann zu bemerken, , das es ja mit der "festen" ja schöner war?

Ich kann es mir schwierig vorstellen; redet man dann über diese ganzen kurzen Beziehungen...oder Affären....ONS...oder was es auch immer waren.
Ich stelle mir das sehr verletzend vor. Ich glaube, ich hätte bei jeder Erklärung einen Kloß im Hals.
 
G

Gast

  • #21
Also ich weiß ja nicht, wie dein Ex Freund tickt, aber ich würde ihm nicht abkaufen, dass er dich liebt oder soetwas in der Art.
Vielleicht weil für mich Sex nur mit Liebe interessant ist und ich mir nicht vorstellen kann eine Person zu lieben und eine andere zu f***en.
Mag ja sein,dass es bei ihm funktioniert.
Verwerfliches hat er ja nichts getan (er war ja Single) -aber in meinen Augen macht er sich unglaubwürdig.
Ich würde ihn nicht zurück nehmen.

Jetzt wo ich genauer darüber nachdenke, nein; um Gottes Willen. Geht gar gar nicht.
 
G

Gast

  • #22
Hier die Sicht eines Mannes.

Ich bin jetzt knapp ein Jahr von meiner Freundin getrennt. Und ich bin in dieser Zeit mit keiner Frau in´s Bett. Nicht weil ich nicht die Möglichkeit gehabt hätte; NEIN, ich war im Kopf nicht frei. Guter Sex ist nämlich auch Kopfsache.
Und jetzt auf Teufel komm raus irgendwelche Betten zu durchwühlen halte ich persönlich eh für den falschen Weg, da man sich schnell in etwas verrennt, daß man eigentlich nicht will bzw. es einem eher schadet!

Wenn meine Ex Partnerin jetzt zurück wollte, egal wie sehr ich sie geliebt habe, Ich würde sie nicht zurück nehmen, denn da sind wir wieder bei Emotionen und Gefühlen.......WO IST DER SCHALTER... Ich möchte keine Frau an meiner Seite, die NUR halbherzig bei mir ist. Denn niemand kann mir erzählen, das er /sie beim Sex nichts empfindet. Entweder ist er innerlich tod- oder ein Lügner.
Mag vielleicht sein- ohne Liebe, Trotzallem empfindet man etwas für sein Gegenüber.
alles Liebe
 
G

Gast

  • #23
...und noch eine Männerstimme:

Ich lebe getrennt von meiner Ex (Trennungsjahr) und hatte zwischenzeitlich Sex mit anderen Frauen. Was ich in der Zeit mit Ihr nie getan habe war Fremdgehen.

Sie hat mich verlassen, jetzt darf sie sich nicht beschweren, wenn ich zusehe, wo ich bleibe! Dass Sie mich zurück haben will, aber immer wieder herumheult, wie beschissen das von mir ist, stellt mich vor die Frage: Hatte sie eine mangelhafte Vorstellung davon, wen sie vor die Türe gesetzt hat? Nach 12 Jahren könnte man seinen Partner gut genug kennen, um diese Situation vorherzusehen.

Liebe FS,

wenn Du ihn wirklich zurück haben möchtest, nimm Dir den größten Gegenstand, den Du findest und schlage Dir das Bedürfnis, Ihm seine sexuelle Aktivität vorhalten zu wollen aus dem Kopf! Du verscheuchst ihn damit nur. Ein schluchzendes vorwurfsvolles Häufchen Elend will niemand zurück haben. Da sind auch die Frauen attraktiver, die seit 10 Jahren einen Partner suchen!


m/37
 
G

Gast

  • #24
@Ein schluchzendes vorwurfsvolles Häufchen Elend will niemand zurück haben.

Hier ist die Fs....
ich bin keineswegs ein "schluchsendes vorwurfsvolles Häufchen Elend"....Ganz im Gegenteil. Der Schmerz dieser Trennung hat mich stärker gemacht...selbstbewusster.......stolzer.
Ich habe in diesem einen Jahr viel gelernt- mich weiter entwickelt, so das ich heute da stehe, und klar NEIN sage.

Ich habe durch diese Trennung viel gewonnen.
Er aber springt von einem Bett ins andere,und immer nur Kurzzeitkontakte.

"Was zu Ende ist, ist zu Ende."

So einfach ist es.

Wenn etwas in unserem Leben endet, dient es unserer Entwicklung.

Deshalb ist es besser loszulassen und vorwärts zu gehen, beschenkt mit den jetzt gemachten Erfahrungen.
* (Also nichts mit Häufchen Elend)
 
G

Gast

  • #25
Auch hier die Sicht eines Mannes...

ich war mit meiner freundin 1 jahr zusammen, wir haben zusammen gewohnt . Wir waren jetzt 8 Monate getrennt, und sind nun seit 2 Wochen wieder zusammen.

wir haben natürlich auch darüber gesprochen ob wir in den 8 monaten sex hatten, sie meinte zu mir NEIN; , schwörte auf ihre tote oma (die ihr alles bedeutet) und auf unsere liebe, schaute mir in die augen und sagte NEIN hatte sie nicht

Gestern erfahr ich dann von ihrer freundin zufällig, das sie es im Club und in irgend nem keller mit typen getrieben hat- 1-2 wochen nach der trennung... -

Natürlich nicht schön sowas zu hören mir geht es auch sehr nah. Wenn ich mir das vorstelle... Vor allem da sie sagt sie hätte mich die ganzen 6 monate geliebt und jeden tag an mich gedacht aber dann sowas...
Aber das krasse ist das sie mich belügt.. wir wollten eigentlich jetzt einen neu anfang starten aber so.. ??
Dieser schmerz ist einfach gerade zu groß - erfahren zu müssen; dass sie wilden sex mit anderen typen hatte.

natürlich schmerzt es auch wenn man gerade nicht zusammen war.
 
G

Gast

  • #26
Mein Partner und ich waren 1 und halb Jahre getrennt. Wir hatten hin und wieder Kontakt....aber nur per Mail, weil wir uns trotzallem immer noch liebten. Ich war auch in dieser Zeit alleine, ich bin mit keinem Mann in´s Bett, eben weil ich es auch nicht konnte. Ich brauchte Abstand um die Trennung zuverarbeiten.
Wir haben gemerkt- auf beiden Seiten das die Trennung ein Fehler war, und sind seit 4 Wochen wieder zusammen und glücklich.....es ist schöner als vorher. Wir haben nicht darüber gesprochen, was jeder so gemacht hat in der Zeit...nur oberflächliches.
Und nun steht eine Frau mit einem Baby vor der Tür, von einem ONS mit ihm...kurz nach unserer Trennung ist es passiert. Er sagte mir im nachhinein auch, er hatte es vergessen, weil sie und das unbedeutend war.Keine Liebe- keine Zuneigung-kein Gefühl.

Ich kann damit auch nicht umgehen, und habe mich wieder getrennt, denn er hat schon 2 Kinder aus erster Ehe für die er aufkommen muß und um die er sich auch kümmert. Es geht hier NICHT NUR um die finanziellen Belastungen die jetzt noch mehr werden würden, sondern er müsste sich auch um dieses Kind kümmern, und dadurch hätte er auch automatisch Kontakt auch noch zu seinem ONS......oh, Nein Danke.Das ist zu viel für mich.
 
G

Gast

  • #27
Wenn ER das Ganze mit den Frauen beendet hat, weil er zu dem Schluß gekommen ist mit der Trennung von dir einen Fehler gemacht zu haben und dich wirklich vermißt, vorallem Und er müßte dann schon kämpfen, damit du dir auch sicher wärst, dass es ist ihm wirklich ernstist .

Doch selbst dann hätte ich vermutlich ein Problem mit den "Zwischenbeziehungen- affären- ONS usw" - hat er doch Sex und erotische Stunden genossen mit ihr, während du geweint und getrauert hast.
Könntest du so etwas vergessen?

(Das mag okay sein, wenn man sich tatsächlich entgültig und für immer getrennt hat, weil es gehen ja beider Leben weiter.

Doch kommt man wieder zusammen ist es sicher sehr schwer das nicht als eine Art "Verrat" zu empfinden.)??
 
G

Gast

  • #28
Auch hier die Sicht eines Mannes...

ich war mit meiner freundin 1 jahr zusammen, wir haben zusammen gewohnt . Wir waren jetzt 8 Monate getrennt, und sind nun seit 2 Wochen wieder zusammen.

wir haben natürlich auch darüber gesprochen ob wir in den 8 monaten sex hatten, sie meinte zu mir NEIN; , schwörte auf ihre tote oma (die ihr alles bedeutet) und auf unsere liebe, schaute mir in die augen und sagte NEIN hatte sie nicht

Gestern erfahr ich dann von ihrer freundin zufällig, das sie es im Club und in irgend nem keller mit typen getrieben hat- 1-2 wochen nach der trennung... -

Natürlich nicht schön sowas zu hören mir geht es auch sehr nah. Wenn ich mir das vorstelle... Vor allem da sie sagt sie hätte mich die ganzen 6 monate geliebt und jeden tag an mich gedacht aber dann sowas...
Aber das krasse ist das sie mich belügt.. wir wollten eigentlich jetzt einen neu anfang starten aber so.. ??
Dieser schmerz ist einfach gerade zu groß - erfahren zu müssen; dass sie wilden sex mit anderen typen hatte.

natürlich schmerzt es auch wenn man gerade nicht zusammen war.
Zu obigem muss man einfach antworten:

Es ist immer wieder lustig zu lesen, wie Männer einer gehässigen "Freundin" alles sofort glauben, der Partnerin aber nichts. Kommt euch nicht in den Sinn, dass diese Freundin euch euer neues Glück neidig ist und es stören will?

Und selbst wenn sie Sex gehabt hätte - es geht dich nichts an, ihr wart getrennt! Du hattest doch sicher Sex? Eben. Gleiches Recht für beide.

Ich bin eine Frau, die solche Gerüchte kennt. Ich habe den Typen damals allerdings mit Mühe abgewehrt und wäre über Hilfe und nicht über gemeine Voyeure froh gewesen.

Deine Freundin kann von Glück sagen, wenn sie dich endgültig los ist.
 
G

Gast

  • #29
Den Ex wieder zurücknehmen, nachdem er mich sitzen gelassen hat? Das fände ich fast unvorstellbar.
Hey, mein Vertrauen in diesen Menschen wäre komplett im Eimer!

Getrennt und dann wieder zurück? Ganz klares Nein. Wer mit einem anderen schläft, obwohl er weiß, daß er dem Expartner damit weh tut, hat in dessen Leben für immer ausgespielt.
 
G

Gast

  • #30
Ich kämpfe mit diesem doofen Kopfkino seit 9 Monaten.
Ich wollte meinem Ex auch noch einmal eine Chance geben, aber als ich erfuhr, das er kurz nach unserer Trennung schon eine Neue hatte, ging es einfach nicht.Auch wenn er mit ihr "NUR" kurz zusammen war,
Trennung- und gleich mit der nächsten in´s Bett? Geht garnicht. So sehe ich das auch- da kann die Liebe zu mir nicht groß genug gewesen sein.
Ich konnte nichts dagegen machen- ich habe alles probiert: verdrängen, alles durchspielen und Gedanken zulassen, mich auf alle negativen Eigenschaften von ihm konzentrieren....usw.
Das einzige was half, war die Zeit... es ist jetzt viel besser, weil er und die ganze hässliche Trennungsgeschichte langsam verblasst.
Ich habe den Kontakt zu ihm abgebrochen, und das half mir zuvergessen.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.