• #1

Ex-Mann bei Familienfeier

Hallo, ich bin etwas verzweifelt. Ich bin seit 5Jahren getrennt und seit 1Jahr geschieden. Ich habe einen neuen Lebenspartner.
Meine Oma wird 90Jahre alt und möchte dieses Ereignis feiern. Sie hat meinen Ex-Mann auch eingeladen, der mir auch versichert hat, dass er sich dort auch sehen lassen wird.
Mein Lebenspartner tickt jetzt aus. Er kann das nicht verstehen und verlangt von mir, dass ich meiner Oma sage, dass dies nicht geht. Und ich solle meinem Ex-Mann mitteilen, dass er bei meiner Familie nichts mehr verloren hätte.
Nun bin ich aber der Typ, der nicht Stunk macht…wenn meine Oma das so wünscht, weil sie sich gut verstanden…es ist ihr 90.Geburtstag…sonst feiert sie doch nicht ….
Ich muss dazu sagen, Trennung ist nie schön, aber wir hatten uns nicht „gefetzt“.
Was ratet ihr mir…..
 
  • #2
Hallo, ich bin etwas verzweifelt. Ich bin seit 5Jahren getrennt und seit 1Jahr geschieden. Ich habe einen neuen Lebenspartner.
Meine Oma wird 90Jahre alt und möchte dieses Ereignis feiern. Sie hat meinen Ex-Mann auch eingeladen, der mir auch versichert hat, dass er sich dort auch sehen lassen wird.
Mein Lebenspartner tickt jetzt aus. Er kann das nicht verstehen und verlangt von mir, dass ich meiner Oma sage, dass dies nicht geht. Und ich solle meinem Ex-Mann mitteilen, dass er bei meiner Familie nichts mehr verloren hätte.
Nun bin ich aber der Typ, der nicht Stunk macht…wenn meine Oma das so wünscht, weil sie sich gut verstanden…es ist ihr 90.Geburtstag…sonst feiert sie doch nicht ….
Ich muss dazu sagen, Trennung ist nie schön, aber wir hatten uns nicht „gefetzt“.
Was ratet ihr mir…..
Deinem Lebenspartner sagen, dass es die Sache der Oma ist, wen sie einlädt und seine, wo er hingeht. Über andere bestimmen können weder er noch du.
 
  • #3
Deine Oma entscheidet, wer eingeladen wird. Insofern muss sich Dein Partner fügen.
 
  • #4
Hallo, ich bin etwas verzweifelt. Ich bin seit 5Jahren getrennt und seit 1Jahr geschieden.
Hallo Antje,

wie lange wart ihr ein Paar / verheiratet?
Habt ihr gemeinsame Kinder?

Wie lange bist du mit deinem neuen Lebenspartner zusammen?

Vielleicht hilft es, deinem Partner zu erklären, dass deine Oma sehr alt ist und es ihr besonders deshalb wichtig ist, die Menschen zu sehen, die eine Rolle spielten.
Oder was ist ihre Motivation bei der Angelegenheit?

Ich glaube, dein neuer Partner fühlt sich nicht angenommen.
Vielleicht kannst du doch auch mit deiner Oma sprechen, dass sie deinen neuen Partner explizit auch integriert und sie ihm sagt, dass sie sich sehr darauf freut ihn kennenzulernen.

Ich verstehe den Konflikt schon, in dem sich dein Partner befindet.
Es ist nicht gerade angenehm, auf den Ex der Partnerin zu treffen und auch noch auf gemeinsame Familie zu machen.
Vielleicht kannst du dich auch in ihn hineinversetzen. Man beginnt dann sich zu vergleichen usw. Das ist unschön.
 
  • #5
Das was dein Partner von dir verlangt, hat aber rein gar nichts mit Liebe zu tun, sondern mit Besitzergreifung. Ich schätze, das ist nicht die einzige Übergriffigigkeit dieser Art. Tu das, was dein Herz will, lass dich überhaupt nicht von anderen beeinflussen. Und der Rest regelt sich von alleine. Auch wenn es heisst, er geht dann usw. Das siehst du dann ja.
 
  • #6
Dann bleibt er halt zuhause, wär mir egal. Noch peinlicher als der 90 jährigen Oma erklären zu wollen wen sie einladen darf und wen nicht, geht wohl nicht mehr. Ich hätte wohl augenblicklich meinen kompletten Respekt ihm gegenüber verloren.
 
  • #7
Mein Lebenspartner tickt jetzt aus. Er kann das nicht verstehen und verlangt von mir, dass ich meiner Oma sage, dass dies nicht geht. Und ich solle meinem Ex-Mann mitteilen, dass er bei meiner Familie nichts mehr verloren hätte.
@Schnuppe78 , wenn der LG GESAGT hätte, dass er es komisch findet oder sich unwohl fühlt bei dem Gedanken, würde ich mitgehen bei dem, was du schreibst. Aber wenn das oben Geschriebene auch wörtlich so war und nicht übertrieben dargestellt wurde, finde ich nicht, dass man einem erwachsenen Mann daraufhin erklären muss, dass die 90-jährige Oma das möglicherweise gar nicht mehr versteht, oder?
Ich muss dazu sagen, Trennung ist nie schön, aber wir hatten uns nicht „gefetzt“.
Gerade auch aus diesem Grund. Hätte es noch vor kurzem fiese Streitigigkeiten gegeben, wäre ich wahrscheinlich an Stelle der FS auch selbst nicht gegangen, aber so erinnert das schon an Kindergarten. Es sei denn, es kommen noch Dinge zutage, von denen hier keiner was weiß.
 
  • #8
Ich hätte wohl augenblicklich meinen kompletten Respekt ihm gegenüber verloren.
Sehe ich auch so, ich glaub ich hätt einen Lachanfall bekommen, wenn das nicht so traurig wäre.

Rat? Keine Ahnung, aber besser so als wenn Du ihn mitgenommen hättest und er hätte sich auf der Feier zu Affen gemacht. Jetzt kennst Du sein wahre Natur, ob Du das Kind noch erziehen willst, musst Du selber wissen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #10
Meine Güte, was für eine Drama Queen dein Freund ist.
Da geht Mann mit erhobenen Kopf hin, gibt dem Ex die Hand und stellt sich vor. Dann soll er mit der Oma feiern, wer weiß, wie lange das noch geht.
So geht ein vernünftiges Miteinander. Alles andere ist Kindergarten.

Du bist das selbe Baujahr wie ich. Und für so ein Verhalten sollten wir uns zu Schade sein. Du hast eben eine Vergangenheit und damit sollte er klarkommen. Ich würde sonst alleine zur Oma gehen oder den Typ in den Wind schießen.
 
  • #11
Puh also ich kann ein kleines ungutes Gefühl bei Deinem Partner verstehen.
Darauf würde ich auch eingehen und ihm " mein Geleit" anbieten.

Wenn er weiterhin mehr verlangt, von einer 90 jährigen, deren Entscheidung es ist oder von Dir, dass Du zu Omas 90sten nicht gehen darfst...wäre er mir persönlich sehr unsympathisch
 
  • #12
Die Einstellung deines Lebenspartners wäre für mich ein Anlaß, gründlich über die Beziehung nachzudenken. Wenn es ihm nicht paßt, daß dein Ex auch zum Geburtstag kommt, soll er zu Hause bleiben. Die Oma geht vor. Ich hatte kürzlich einen runden Geburtstag. Dazu war auch mein Ex-Mann mit Frau eingeladen, obwohl wir uns im Bösen getrennt hatten. Alles verlief sehr harmonisch. Kläre solche Ereignisse j e t z t mit deinem Partner, damit du später nicht ständig diskutieren mußt. Sei aufmerksam! Hat er vielleicht noch andere solche Probleme?
 
  • #13
Ich habe mit meinem ExMann 2 Söhne, inzwischen 2 Enkelkinder, alles kein Problem. Bei Kindergeburtstagen, Taufen usw ist er dabei, auch mit Freundin.
 
  • #14
Liebe @Ina68
Vergiss nicht, dass nicht wenige Menschen gar nicht fähig sind zu sagen, was sie meinen. Viele sind nicht einmal fähig zu verstehen, was sie fühlen.
Da ist was dran, trotzdem würden sich meine Nackenhaare hochstellen, käme mein LG mit einer solchen Forderung in diesem Ton auf mich zu.
Man kann sich also dafür entscheiden, zu versuchen einen Konsens zu erzielen, oder man kann es natürlich auch lassen.
Klar und es ist wie immer, wir kennen die konkrete Situation nicht und eine eventuelle Vorgeschichte, weshalb der LG so reagiert. Wäre nicht das erste Mal, das Infos häppchenweise nachgeliefert werden und so ein gänzlich anderes Bild entsteht. Also, bliebe er (ohne Vorgeschichte) bei seiner Forderung und mit diesem Wortlaut, könnte er mir im Mondschein begegnen - ein solches Verhalten würde dann wahrscheinlich auch andere Situationen betreffen, anderenfalls: ja, erstmal darüber reden ist auf jeden Fall eine gute Wahl (so es denn möglich ist).

Die FS wird ja wissen, was auf sie zutrifft.
 
  • #15
Nun bin ich aber der Typ, der nicht Stunk macht…wenn meine Oma das so wünscht, weil sie sich gut verstanden…es ist ihr 90.Geburtstag…sonst feiert sie doch nicht ….
Ich muss dazu sagen, Trennung ist nie schön, aber wir hatten uns nicht „gefetzt“.
Was ratet ihr mir…..
Ist doch einfach zu lösen, dein aktueller Lebenspartner soll nicht mit dahin gehen!
 
  • #16
Ich muss dazu sagen, mein LG ist ein dominanter, schon etwas egoistischer Typ. Ich wahrscheinlich der weichere nachgebende Teil. Er ist im Laufe unserer Beziehung sehr fordernd geworden…nachgeben, dem anderem Recht geben, kennt er nicht….einige werden sicher denken, was hast du dort noch zu suchen
Und ja…auch das waren schon meine Gedanken - aber da gibt es eben noch schöne Dinge, welche wir teilen…
Ich habe soviel aufgegeben - für das Leben mit ihm (Wohnung, Arbeit…)
Es ist sehr kompliziert und es gibt viele Beispiele wie mit dem Geburtstag, wo er halt so ist….
Jetzt klingt es schon so, als würde ich mich selbst bemitleiden- Mmh- das hilft nur nicht….

Ich danke euch ganz doll, für eure Feedbacks. Das hilft mir …
 
  • #18
Ich muss dazu sagen, mein LG ist ein dominanter, schon etwas egoistischer Typ. Ich wahrscheinlich der weichere nachgebende Teil. Er ist im Laufe unserer Beziehung sehr fordernd geworden…nachgeben, dem anderem Recht geben, kennt er nicht….einige werden sicher denken, was hast du dort noch zu suchen
Und ja…auch das waren schon meine Gedanken - aber da gibt es eben noch schöne Dinge, welche wir teilen…
Ich habe soviel aufgegeben - für das Leben mit ihm (Wohnung, Arbeit…)
Es ist sehr kompliziert und es gibt viele Beispiele wie mit dem Geburtstag, wo er halt so ist….
Jetzt klingt es schon so, als würde ich mich selbst bemitleiden- Mmh- das hilft nur nicht….

Ich danke euch ganz doll, für eure Feedbacks. Das hilft mir …
Aus der beliebten Serie : Selber schuld.

Räum dein Leben auf, dann musst du hier gar nicht fragen. Ich fass es nicht.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #19
Also ... mir scheint es, als hättest du dich verschlechtert bei deiner Partnerwahl. Mit deinem Ex hast du dich bei der Trennung nicht "gefetzt" und dieser hier "fetzt" sich wegen einer Nichtigkeit. Was für eine DramaQueen, sorry.
Dann bleibt er halt zu Hause und gut ist. Oder darfst du dann auch nicht zur Geburtstagsfeier deiner Oma gehen? Also ehrlich.
Also es entscheidet immer noch deine Oma, wen sie zu ihrer Feier einlädt und niemand sonst. Soweit kommts noch wenn so ein dahergelaufener Typ ihr Vorschriften machen würde. Warum darf er dir Vorschriften machen? Bzw. es versuchen?

verlangt von mir, dass ich meiner Oma sage, dass dies nicht geht. Und ich solle meinem Ex-Mann mitteilen, dass er bei meiner Familie nichts mehr verloren hätte.
Ich rate dir, denk bitte drüber nach, ob das der richtige Partner an deiner Seite ist und ob du dir so etwas gefallen lassen willst. Und WARUM?
Und dann würde ich ihm sagen, dass er mir nicht zu sagen hat, was ich zu tun habe. Es bleibt alles, wie es ist, du gehst zum Geburtstag und er kann mitkommen oder nicht.

Aber ich überlege gerade, ob ich ihm an deiner Stelle nicht sagen würde, dass ich nicht möchte, dass er mitkommt, denn das Letzte was man da gebrauchen kann, ist dass dieser Typ den Geburtstag deiner Oma crasht weil er sich nicht im Griff hat.

Mein Gott, die Ex meines Ex Freundes war immer bei allen wichtigen Events dabei, obwohl sie jetzt auch nicht gerade die besten Freunde waren. Wir haben auch zusammen mit ihr und den Kindern Weihnachten gefeiert. Wie würde er denn mit sowas umgehen wenn er in seinem Alter nicht in der Lage ist, zivilisiert einen Geburtstag übe die Bühne zu bringen im Beisein deines Ex. Es ist ja nicht so, dass dein Ex ständig überall mit dabei und fester Bestandteil eures Lebens ist.

Für mich wäre das kein Partner, tut mir leid. Er ist übegriffig dir und deiner Familie gegenüber. Stress auch in Zukunft vorprogrammiert.
 
  • #20
Ich muss dazu sagen, mein LG ist ein dominanter, schon etwas egoistischer Typ.
Es ist sehr kompliziert und es gibt viele Beispiele wie mit dem Geburtstag, wo er halt so ist….
Tief im Inneren ein schlechtes Selbstbewusstsein/Selbstwertgefühl das er mit "dicker Hose" kompensieren muss? Klingt nach narzisstischen Anzeichen.

Geh zum Geburtstag deiner Oma und lass ihn daheim schmoren. Hab deinen Spaß und genieße die Zeit mit ihr und deiner Familie. Ewig wird sie leider nicht mehr dauern!
 
  • #21
Ich habe soviel aufgegeben - für das Leben mit ihm (Wohnung, Arbeit…)

Zum Glück sind keine Kinder involviert, das wäre ja eine Katastrophe.

Da scheint Deine Oma noch pfiffig, vielleicht auch gehässig zu sein. Jeder auf der Feier sieht beide Männer nebeneinander und kann vergleichen. Ich brauch da jetzt nicht noch in der Wunde rumzustochern, Du weißt schon selber, wie Dein aktueller Partner abschneidet.
 
  • #22
Mein Lebenspartner tickt jetzt aus. Er kann das nicht verstehen und verlangt von mir, dass ich meiner Oma sage, dass dies nicht geht. Und ich solle meinem Ex-Mann mitteilen, dass er bei meiner Familie nichts mehr verloren hätte.
Was es nur für Leute gibt. Die nicht erwachsen geworden sind.
Glücklicherweise, sind das nicht meine Probleme.... 😁
So wie Du es beschreibst, macht Dein Partner auf mich den Eindruck eines Leberwürstchens in Pelle. Eines sehr kleinen Würstchens....
Gut, dass die Oma Geburtstag hat. Ihr Geschenk an Dich war, dass Du Deinen Partner noch mal richtig bei Licht besehen kannst....
Da würd ich lieber Vegetarier... Würstchen ade!
w48
 
  • #24
Ich erinnere mich an Diskussionen, da war es umgekehrt, da sollte Frau mit einer Ex konfrontiert werden, da ging es auch heiß her, gegen den Mann, denn eine weibliche Ex geht ja gar nicht.
Natürlich geht sein Verhalten gar nicht, aber die Frage, warum lebt man mit so einem dominanten Mann, so ein Ton ist sicher nicht neu bei ihm.
Grenzen setzen, sagen: Kein Problem, ich gehe und Du kannst machen was Du willst. Aber rechne damit, dass es unschön wird auf der Feier, wenn er dem Ex begegnet.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #26
Ich habe soviel aufgegeben - für das Leben mit ihm (Wohnung, Arbeit…)
Es ist sehr kompliziert und es gibt viele Beispiele wie mit dem Geburtstag, wo er halt so ist….
Jetzt klingt es schon so, als würde ich mich selbst bemitleiden- Mmh- das hilft nur nicht….
Das klingt gar nicht glücklich.

Aber auch wenn du für den viel aufgegeben hast (schade, aber ist passiert) kannst du da rauskommen. Manchmal müssen wir Lehrgeld zahlen. Aber für die Freiheit, keine dominante Type mehr um dich haben, der dir das Leben oft sauer macht. wäre es das wert.

Allein bist du nicht. Du hast ja deine Verwandtschaft.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #28
Ich glaube, er hat keine Lust auf diese Geburtstagsfeier und sucht jetzt nach Problemen. Schlußendlich kreiert er einen Vorwand, um zu Hause bleiben zu können.
 
  • #30
Und ich solle meinem Ex-Mann mitteilen, dass er bei meiner Familie nichts mehr verloren hätte.
Ach und das entscheidet er wer etwas dort verloren hat und wer nicht? Lustiges Kerlchen. Er überschreitet seine Kompetenzen.

aber da gibt es eben noch schöne Dinge, welche wir teilen…
Der klassische Zusatz, wenn jemand von einer unglücklichen Beziehung berichtet. Die Frage ist ja, ob diese schönen Dinge seine Launen überhaupt aufwiegen können.
Ich habe soviel aufgegeben - für das Leben mit ihm (Wohnung, Arbeit…)
Das tut mir sehr leid für dich. Aber offensichtlich war er all die Mühe nicht wert.
Es ist sehr kompliziert und es gibt viele Beispiele wie mit dem Geburtstag, wo er halt so ist….
Klingt jetzt nicht gerade nach Idylle. Mir scheint es, dass er der allseits bekannte Griff ins Klo ist.
 
Top