• #1

Ex meldet sich nach 2 Jahren. Was tun?

Hallo zusammen,
vor 2 Jahren habe ich mich (48) getrennt, da mein Ex (55) nach Weihnachten einfach so für 10 Tage verschwunden ist. Angeblich zu seinen Eltern, doch da war er nie! Das Forum hat mich damals emotional aufgefangen und beraten. Eine Aussprache lehnte er immer ab. Ich habe ihn nie wieder gesehen! Ich habe dann eine Kontaktsperre eingerichtet. Jetzt dachte ich endlich darüber hinweg zu sein an Silvester. Und jetzt meldet er sich plötzlich auf Xing platt mit "Wie geht es dir?". Ich leide seit 2 Jahren unter extremen Liebeskummer und versuche die Gefühle und den Schmerz zu verarbeiten. Ich kann gar nicht antworten, so sprachlos und entsetzt bin ich über diese nichtssagende Kurznachricht. Ich weiß nicht, was ich schreiben soll und ob. Ein Teil von mir will erwachsen und diplomatisch sein. Fühle mich so leer und benutzt, nach 5 Jahren Partnerschaft und 7 Jahren Kennen von heute auf morgen verlassen zu werden. Das kann ich nie verzeihen. Wer kennt die Situation? Und wie habt Ihr Euch verhalten? Wie kann man über seinen Schatten springen? Ich möchte nicht nochmal soo sehr verletzt werden in meinem Leben. Mit ihm ist Familie / Freundschaft / Liebschaft in meinem Leben weggebrochen. Er war einfach alles für mich.
 
  • #2
Und jetzt meldet er sich plötzlich auf Xing platt mit "Wie geht es dir?".
Diese Masche scheint sich auch schon zum Klassiker zu entwickeln ...

Ich meine mich zu erinnern, dass du in besonders schlimmen Phasen deines Liebeskummers schon Kontakte zu ihm versucht hattest (mal an Ostern, glaube ich), und er da ziemlich barsch reagiert hat.

Sei stolz, denk an die diversen psychischen Verletzungen, die er dir zugefügt hat und mache NICHTS. Und zwar nie wieder. Egal was er noch in Zukunft schreiben mag.

Diese "Wie geht's dir" - oder "Naaa?"-Nachrichten werden mal kurz auf dem stillen Örtchen getippt. Es sind keine Liebesbriefe, und doch wecken sie scheinbar in so vielen Frauen neue Hoffnungen ...
Aber sie sind nichts wert. Verliere nun bitte nicht den Kopf wegen einer solchen nichtssagenden (richtig erkannt) "Nachricht".
 
  • #3
Daran kann ich mich sogar noch erinnern. Das tut mir sehr leid, dass er mit seinem bescheuerten Verhalten jetzt deine Wunden wieder aufreißt.
Eigentlich hast du ja nur zwei Optionen - antworten oder nicht. Und du musst wohl in dich hineinhören, was dir guttut und was du möchtest. Ich würde von außen raten: Ignorieren. Sperren (geht das bei Xing?). Es ist ja zwei Jahre her, nicht zwei Monate, wo man eventuell dem anderen noch eine Möglichkeit gibt, sich zu erklären. Gäb es da die Chance, dass ihr euch zusammensetzt und er dir seine Gründe nennt, sich entschuldigt und ihr dann friedlich auseinandergehen könnt (ich nehme an, eine Neuauflage der Beziehung ist ausgeschlossen - hoffe ich), dann würde ich es an deiner Stelle ganz eventuell in Erwägung ziehen. Aber das glaube ich nicht, nach deinen Erzählungen zu schließen. Daher würden mich seine Gründe für die Kontaktaufnahme auch nicht interessieren an deiner Stelle. Wahrscheinlich ist er grad einsamer Single, will sein Ego päppeln oder ist selbstmitleidig drauf.

w, 35
 
  • #4
Antworte nicht.
Lösche die Nachricht.
Betrinke dich, wenn du davon nicht sentimental wirst.
Flirte mit anderen Männern.
Beschäftige dich - viel Arbeit und sehr voller Terminkalender hilft immer.
Gute Freunde - so du welche hast - fangen dich auf.

Viel Kraft
 
  • #5
Das ist natürlich keine schöne Erfahrung die Du hattest. Ich würde keinen Kontakt aufnehmen an deiner Stelle. Die Verletzung bei Dir sitzt noch zu tief. Auch bezweifle ich, das Du Antworten bekommen wirst. Das hätte er schon vorher machen können und das verschwinden aufzuklären, war ihm wohl nicht wichtig.
Deshalb: Lebe dein Leben weiter wie bisher und versuche abzuschliessen. Manchmal macht es einfach Sinn, nicht mehr an der Vergangenheit zu hängen. Er hätte Dir schon längst einen Brief mit einer Erklärung schicken können. Warum sollst Du jetzt auf ihn zugehen...die Chance einer weiteren Enttäuschung ist einfach zu groß!
Viel Glück
 
  • #6
Ich kann gar nicht antworten, so sprachlos und entsetzt bin ich über diese nichtssagende Kurznachricht.
Wenn es dich immer noch so aus der Bahn wirft, zeigt es nur, dass du noch immer nicht darüber hinweg bist.

Ein Teil von mir will erwachsen und diplomatisch sein.
Diplomatisch bräuchtest du nur zu sein, wenn du von ihm beruflich oder finanziell abhängig wärst. Das bist offenbar glücklicherweise nicht. Also kein Grund, freundlich oder höflich sein zu müssen.

Erwachsen bist du, wenn du dich so verhältst, dass es dir gut geht und du dich selbst schützt.

Wenn der Axtmörder vor der Tür steht, öffnest du doch auch nicht. Warum denkst du darüber nach, einem seelischen Axtmörder zu öffnen?

Wenn es dir nicht guttut, dann antworte einfach nicht und blockier ihn, mit seinem Verhalten hat er jeden Anspruch auf Höflichkeit verspielt.

ühle mich so leer und benutzt, nach 5 Jahren Partnerschaft und 7 Jahren Kennen von heute auf morgen verlassen zu werden.
Sein Verhalten sagt nichts über deinen Wert aus, aber sehr viel über ihn:

Er ist ein Heuchler, wenn er dir Liebe vorgespielt hat.
Er ist ein Feigling, wenn er nicht anständig Schluss macht.
Er ist ein Feigling, wenn er sich keinem Gespräch stellt.

Er ist ein Lügner, weil er nicht bei seinen Eltern war und offensichtlich auch ein Betrüger, denn die Wahrscheinlichkeit, dass er bei einer anderen Frau war , ist ja doch wohl hoch.

Was für ein Wicht...

Warum trauerst du so jemanden hinterher? Das ist er nicht wert.
Mach deinen Wert doch nicht daran fest, wie dich andere behandeln.

Leg deinen Wert selbst fest und damit, mit wem du dich umgibst, wer dir guttut.



Mit ihm ist Familie / Freundschaft / Liebschaft in meinem Leben weggebrochen. Er war einfach alles für mich.
Dass eine Beziehung wegbricht, kann passieren. Sich aber mit allem nur auf eine Person zu fokussieren, ist aber dein "Fehler". Wenn du dir hier eine beziehungsunabhängige Basis schaffst, kann nie wieder alles wegbrechen, auch wenn eine Beziehung zerbricht.
Du kannst somit zukünftig selbst dafür sorgen, dass zumindest die Folgen eine zerbrochenen Beziehung nicht wieder so schlimm sind.

Ich wünsch dir alles Gute!
 
  • #7
Hallo Elfe,

ich selbt habe noch keine Erfahrung damit, wenn ein Partner sich einfach verkrümelt und auch nicht mehr erreichbar ist. Das ist mies, weil es keine Aussprache gab. Meine Schwester hat das allerdings erlebt, dass ihr Exfreund von jetzt auf gleich weg war und kein Trennungsgespräch stattfand. Er nahm wohl auch kein Kontakt mehr zu ihr auf. Solch ein Verhalten ist respektlos und daneben. Was muss da für ein Charakter dahinterstecken?
Jedenfalls würde ich an deiner Stelle gar nichts tun. Ignoriere die Kontaktaufnahme einfach....
was bringt es dir, wenn du ihm schreibst?

Der versuchts halt wieder und denkt du wärst so naiv und nimmst ihn zurück. Mit einem "wie gehts dir" versucht er noch so zu tun, als ob nie etwas wäre. Ein guter Rat von mir an dich: beschäftige dich nicht mehr mit ihm und blockiere ihn wo du kannst. Vermutlich hat er gerade keine Frau am Start und dachte an dich. Du wärst nur Lückenbüsser oder nur gut, bis er wieder eine andere findet. Lass dich um himmels willen nicht veräppeln.

Mein Ex hat sich nach ein paar Monaten auch wieder gemeldet. Erst schrieb ich kurz zurück, weil er meinte mich im Schwarzwald gesehen zu haben. Vielleicht war das eine Ausrede, wer weiss. Jedenfalls kam danach wieder eine Mail und ich merkte, der will wieder in Kontakt kommen. Ich schrieb dann nicht mehr, weil ich keinen Kontakt will. Bei uns gab es aber eine Aussprache und er ist an sich kein Betrügertyp wie deiner.
 
  • #8
Angeblich zu seinen Eltern, doch da war er nie!
Dann war es eine Flucht. Dann hat er getan, wovon viele in einer erdrückenden Beziehung Eingesperrte nur träumen: sich der Rund-um-die-Uhr-Symbiose entziehen, für zumindest einige Tage. Um sich endlich ein paar Träume erfüllen zu können, die sonst am Dauerwiderstand des Partners scheitern. Hast Du bei seinen Eltern nachgeforscht? Vor oder nach Ablauf der 10 Tage? Das letzte „wo bist du?” dürfte den Ausschlag gegeben haben, denn ganz sicher hätte ihn zuhause ein Riesen-Krach erwartet, in Verbindung mit totalem Unverständnis, warum er einen Elternbesuch vorschieben mußte, nur um endlich mal Bewegungsfreiheit zu haben.

Und nun meldet er sich also und möchte Gewißheit haben, daß Du noch lebst und es Dir einigermaßen gut geht. Antworte, daß Du hoffst, ihm nie wieder zu begegnen. Das hilft Euch beiden.
 
  • #9
Liebe Elfe, du bist 48 Jahre, wie kann es sein, dass du so einem characterlosen Mann so viel Macht über dein Leben einräumst?
Wie kann er alles für dich gewesen sein, wenn er sich so schäbig Verhalten hat?
Mein Ex ist nach 2 Jahren , auch nach einer Diskussion die nicht zu seinem Gunsten ausging, einfach abgehauen.
Dieses Verhalten hat mir aber bestätigt, was ich eigentlich schon immer geahnt, aber nie wahrhaben wollte, nämlich das er feige, konfiktunfähig und verantwortungslos war.

Ich war letztendlich froh ihn los zu sein und würde gar nie mehr mit so einem Menschen Kontakt haben wollen.
Generell zeigt diese Form des Schlussmachens, den wahren Character eines Menschen.
Du kannst dich nur dann vor Verletzungen schützen, wenn du es dir selber wert bist, respektvoll und achtsam behandelt zu werden.
Menschen die dir schaden, solltest du dauerhaft konsequent aus deinem Leben verbannen.
Sorry, aber irgendwie scheinst du in einer Traumwelt zu leben und vielleicht sollte sich die Elfe in eine Amazone verwandeln.
Clarissa
 
  • #11
Och ja, solche Typen kenne ich auch: Ab und zu mal antexten und gucken, "ob da noch was geht". Auf keinen Fall antworten! Er hat sich vor langer Zeit schon disqualifiziert, hat sich nie zum Warum geäußert, dich einfach stehen lassen - der ist keinen einzelnen Buchstaben geschweige denn Gedanken wert. Lass ihn sein merkwürdiges Leben führen und schau, dass du es dir ohne ihn schön machst. Er ist kein wertvoller Mensch und bleibt besser raus aus deinem Leben.

Alles Gute
w55
 
  • #12
Ignoriere ihn. Der Anstand sagt den gutmütigen und wohlerzogenen Frauen, dass sie weiter respektvoll kommunizieren sollen. Ignorieren gehört nicht zu diesem Spektrum. Aber damit kommt man nicht weiter.

Für mich klingt eine solche banale Nachricht wie ein Fall von Hoovering. Das ist eine Strategie von Narzissten, um zu checken, ob sie sich nicht doch noch ins Orbit einer Ehemaligen bringen können. Ernsthaftes Interesse ist damit nicht verbunden. Sei stark, abhaken, vergessen. Und zur Not von Xing löschen. Behandle ihn so, wie er Dich behandelt hat. Nur die Sprache wird er verstehen.
 
  • #13
Ich kann gar nicht antworten, so sprachlos und entsetzt bin ich über diese nichtssagende Kurznachricht. Ich weiß nicht, was ich schreiben soll und ob. Er war einfach alles für mich.
Liebe Elfe,

ganz gleich, aus welchem Grund sich dieser Mann, den wir nun ja alle kennen, von deinen ausführlichen Beschreibungen in fast allen deinen Beiträgen, wieder bei dir meldet - es hat mit Sicherheit nichts mit Gefühlen für dich zu tun.

Wahrscheinlich sitzt er wieder auf dem Trocknen und will diese Zeit mit dir überbrücken, weil er weiß, dass er "einfach alles" für dich war (und wahrscheinlich noch ist). Das ist das besonders Gemeine an Männern wie ihm. Sie wissen, was sie einer Frau bedeuten und nutzen dies zu ihrem Vorteil aus.

Deshalb würde ich dir raten, stell dich tot und antworte nicht.
Damit wirst du dir viel neues emotionales Leid ersparen.
 
  • #15
Hallo Elfe,

Mit ihm ist Familie / Freundschaft / Liebschaft in meinem Leben weggebrochen. Er war einfach alles für mich.
Er war also alles für dich.
Das war dann wohl auch der Grund, warum dich das immer noch so aus der Bahn wirft. Im Grunde trauerst du deinen Lebenszielen hinterher.
Eine Konstellation die in deiner Gedankenwelt existierte, für die du Feuer und Flamme warst. Eine Konstellation, die aber nur für dich selbst real war. Ein Ziel das nur du verfolgt hast. Er nicht.
Im Endeffekt trauerst du also gar nicht ihm als Person und seiner Persönlichkeit hinterher, sondern du trauerst deiner ganz persönlichen Vorstellung von dem hinterher, was du dir aufbauen wolltest im Leben.

Ich finde du solltest neue Pläne schmieden. Dafür brauchst du ihn nicht.
Pläne, die nicht ausschliesslich von einem Partner abhängen.
Ein Partner ist ein wichtiger Teil, vielleicht sogar der wichtigste Teil im Leben. Aber er sollte nicht "alles" sein.
Es wäre schade, wenn derjenige, der zurückbleibt, nicht mehr lebensfähig wäre.

Deshalb solltest du sein Anschreiben ignorieren.
Er wird keine dich zurfriedenstellenden Antworten geben.
Schliesse damit ab, dass du diese Antworten, die deine Seele heilen sollen, nicht mehr bekommen wirst.
Mache dich dessen bewusst, dann wartest du auch nicht mehr darauf.
Lass deine Fragen bewusst unbeantwortet. Du brauchst diese Antworten nicht, um dir etwas Neues aufzubauen.

Kicke diese Mail bewusst. Kicke ihn JETZT bewusst aus deinem Leben. Ohne Groll. Nur um des Zieles willen, dass du dich nicht weiter verletzt. Mache das aktiv. Befreie dich von dieser negativen Sache.
Du solltest voran gehen wollen...
nicht zurück...
Das musst du als aller erstes wollen.
 
  • #16
Das kann ich nie verzeihen. Wer kennt die Situation? Und wie habt Ihr Euch verhalten? Wie kann man über seinen Schatten springen? Ich möchte nicht nochmal soo sehr verletzt
Was mir nicht gefällt ist, dass du dich mit deiner Frage hier stellst, das solltest du für dich selbst und grundsätzlich vorab felsenfest entschieden haben. Bleibe für dich treu, bleibe für dich stabil, bleibe für dich unnahbar, bleibe weiterhin auf Distanz, blockiere ihn, ich frage mich wie er dich erreichen konnte, wenn du ihn blockiert hast. Aus meinen Erfahrungen kann ich dir sagen, solltest du den Kontakt mit ihm erwidern, wirst du um ein Vielfaches danach mehr verletzt werden, als du schon von ihm verletzt worden bist.
Das wäre dann der völlige Rückfall, wie ein Drogenabhängiger der wird zurückgefallen ist, bitte tu es zu deinen Gunsten nicht!
Habe genügend Selbstwert, Selbstbewusstsein, Selbstvertrauen, Selbstsicherheit, Selbstliebe und Selbststolz, so ein mieser Mensch hat dich niemals verdient, ich drücke dir meine beiden Daumen, dass es dir langfristig wieder gut geht.
 
  • #17
Ein Teil von mir will erwachsen und diplomatisch sein.
Erwachsen fänd ich, wenn Du schreibst "ich wünsche keinen Kontakt, noch ein schönes Leben für Dich". Kannst auch nicht antworten, aber sachlich wäre das andere.

Ich kenne die genauso nicht, aber anderes. Bei sowas gibt es für mich einen "guten Tag und guten Weg", also höfliches Verhalten, auch mehrfach, wenn der Mensch mir begegnen MUSS. Wenn nicht, dann breche ich den Kontakt ab nach der Ansage, weil er ja nun weiß, dass ich nicht mehr antworten werde.

Wenn Du jetzt schreibst, wie es Dir geht, gibst Du über Dein Leben Informationen, und am Ende interessiert es ihn sowieso nicht, und das "wie geht's" ist nur ein "mal sehen, ob sie wieder reagiert" oder eine Kontaktaufnahme, als sei NIE irgendwas gewesen. Ich denke, Du wirst bei weiterem Kontakt rausfinden, dass er überhaupt nicht daran dachte, dass es Dir so schlecht ging mit seinem Verhalten und es ihm nicht schlecht ging. Du bist die einzige, die noch ein Problem hat.
Ich denke, Du wirst Dich wahnsinnig ärgern, wenn er auf Deine Info-Antwort, wie es Dir geht, nicht antwortet.
Irgendwie wird sich vielleicht auch die Hoffnung bei Dir einschleichen, dass man die Beziehung wieder aufnehmen kann, und ich bin sicher, dass er das nicht will, sondern sogar denken könnte, Du hättest alles von damals vergessen und wärst wie ein Kumpel drauf, den man lange nicht gesehen hat.
 
  • #18
Ich würde überhaupt nicht reagieren.

Nur weil der mal ein kurzes „na, wie gehts?“ absondert, heißt das ja nichts. Das hat überhaupt keine Bedeutung. Vielleicht will er nur mal checken, ob du ihm noch böse bist, weil manche Menschen sowas schlecht aushalten können. Aber was anderes will er garantiert nicht von dir wissen.

Ich kann mir sogar vorstellen, dass es ihm völlig egal ist, wie es dir tatsächlich geht.
 
  • #20
Liebe Elfe, ich kann mich noch sehr gut an den Tread erinnern. Ich hatte mal so einen Ghoster, der immer wieder aus dem Nichts aufgetaucht war. Ich habe braves Mädchen gespielt, ich wollte cool sein und so tun, als ob ich nichts fühle. Das hat mich innerlich zerfressen. Irgendwann mal hatte ich genug und war bereit mich dem zu stellen. Ich habe einen Brief geschrieben, wo ich ALLES geschrieben habe, was ich fühle. Ich habe nichts böses geschrieben, sondern was ich tatsächlich fühle. Dass ich ihn sehr geliebt habe, dass ich sehr traurig und enttäuscht über sein Verhalten war usw. Danach habe ich mir einen Abend des "Abschieds" gegönnt-ihn vorgestellt und in Gedanken tschüss gesagt. Mir ging dabei sehr schlecht, ich habe mehrere Stunden geweint und bin richtig zusammengebrochen. Am nächsten Tag ging es mir aber ausserordentlich gut und ich konnte endlich langsam aufatmen. Irgendwann mal hat er sein Zauber verloren und ich habe endlich gesagt, was ich tatsächlich über ihn denke. Er hat sich seitdem nicht mehr gemeldet, dass sind mittlerweile vier Jahre und falls doch, es ist mir absolut egal. Du bist leider noch nicht soweit, deswegen mache, was du fühlst Du musst aber ehrlich zu dir sein. Willst du ihm Pest und Cholera wünschen, dann tue. Hast du Angst, schwach zu werden, dann ignoriert ihn besser und schreibe nur einen Brief, so wie ich. Nicht für ihn, sondern für dich, damit die Gedanken dich nicht auffressen, musst du ihnen "Form" geben. Egal, was du tust, du sollst es vom Herzen machen. Und ja, genau prüfen, was deine eigentliche Motivation ist. Wenn du antwortest, in der Hoffnung, dass er ankommt, wirst du wieder enttäuscht werden. Samtina würde schreiben, dass es eine Prüfung ist, ob du drüber weg bist. Bist du leider nicht. Du hast nicht mal angefangen, sondern fleißig verdrängt. Er zeigt dir das jetzt. Das ist leider die übliche Forumsmeinung-Schwamm drüber und nach vorne schauen. Das hast du jetzt davon.
 
  • #21
Du mußt auch nie mehr so verletzt werden. Du steuerst Dein Leben selbst. An den Punkt kannst Du noch kommen; das kannst Du noch erreichen! Und nein, setze Dich nicht unter Druck, was Verzeihen angeht. Es gibt diese tiefen, schlimmen Verletzungen, die Verzeihen schwerst möglich machen.

Ignoriere die Nachricht, blockiere ihn, melde Dich auf Xing zur Not ab. Egal. Gib´ ihm nie wieder die Chance, Dich irgendwie erreichen zu können. Antworte nicht. Bedenke: "Nicht antworten ist die Höchststrafe."

Er ist vermutlich solo, immer nochnicht schlauer als damals, und drückt jetzt bei Dir den "Mal-sehen-ob- bei-der-wieder-was geht"-Knopf. Den kann er noch zwanzig Mal drücken, das ist egal. Wichtig ist, ob Du aufquietscht, wenn er auf diesen Knopf drückt.

Investiere die Zeit, die Du über ihn nachdenkst, lieber in dieses Forum. Du lässt ein paar bedenkliche Sätze ab. Ich denke, Dir kann noch viel geholfen werden. Erzähl uns mal, was Du so tust gegen Deinen schlimmen Liebeskummer. Du wirst hier Antworten bekommen. Ich werde Dir antworten! Die Zeit in Dich investiert, statt in diese Flachschüppe, ist besser. Männer kommen und gehen, aber Du mußt ein Leben lang mit Dir klarkommen.

@Elfe11, diese Nachricht hat es nie gegeben. Es gibt nur dichund Dein Leben, und da wartet noch viel Schönes auf Dich.

GLAUB MIR. Ich kenne Dein Gefühl. Es wird sich nicht immer so anfühlen. Aber antworte nicht. Geh´ weiter nach vorne. Schau nicht zurück. "Folgt nicht den Lichtern!" sagt Gollum zu Frodo und Sam im "Herrn der Ringe" auf dem Weg durch die Wümpfe.

Okay? Folge nicht diesem Licht. Es trügt.
 
  • #22
Bei mir war es zwar früher als nach 2 Jahren aber es war als hätte mich jemand an einem Gummiseil an den Anfangspunkt der Trennung zurück geholt.
Erschwerend, wir hatten on/off und bei den Neustarts lief es teilweise über 1 Jahr toll.

Es kam eine Weihnachtskarte mit langem Text und meinen Schlüssel...als hätte er ihn zufällig gefunden.
Lieb geschrieben und viele interessierte Fragen.

Und ich hab ihn ja geliebt, bis eben auf die deprimierde Hälfte.

Ich habe meine Freundin angerufen, bin zu ihr und hab mein Handy extra zuhause gelassen.
Zuhause habe ich es ins Auto gestopft.
Meinem Sohn den Laptop in die Hand gedrückt ...bloss in keiner schwachen Minute, schnell handeln können.

Im Bett geweint aber laut gesagt...jetzt muss beim Liebeskummer von vorne anfangen.

Gemeldet habe ich mich nie!
....Ich wollte nie mehr so traurig sein, wie in den Phasen wo er kalt und böse war....
Und es wäre gekommen, ob ich mit ihm den nächsten Versuch und tollen Monaten gestartet hätte.
Wenn ich mich gemeldet hätte und er hätte nicht geantwortet.
Wenn er den Wunsch gehabt hätte mitzuteilen, dass er eine andere hat.

Alles schlimmer als der Liebeskummer und....so wird's irgendwann gut.
Mit ihm nie.
 
  • #23
Hallo Elfe,
es tut mir leid, dass Dich diese achtlos hingekleckerten Worte noch so aus der Bahn werfen konnten.
Du hast bereits so gute hilfreiche Antworten bekommen, etwas besseres kann ich Dir auch nicht sagen. Nur einen Tipp, mir wäre dieser Mann die Mühe eines Briefes nicht wert. Ich würde befürchten, dass er mit dem Brief nur sein Ego polieren würde. Ach nööö, das würde ich nicht wollen. Außerdem denke ich nicht, dass man solche Charaktere erreicht.

Der Brief sollte deinem Seelenheil dienen, deshalb würde ich ihn auf jeden Fall schreiben. Das ist wichtig, weil dann deine Gedanken nicht mehr so drumherum kreisen. Das schreiben ist auch wichtig, weil Du so deine Gedanken strukturieren musst. Mir sind beim Schreiben oft völlig neue Einsichten gekommen, die mir nur beim Nachdenken nicht gekommen wären. Allerdings würde ich ihm den Brief nicht schicken, sondern erstmal für mich noch etwas aufbewahren und wenn es Dir mal nicht gut geht, wieder lesen.

Aber dann eines Tages würde ich einen Abschied zelebrieren. Sich gemütlich an eine passende Stelle begeben und dort den Brief verbrennen und ihn somit sich in Luft auflösen lassen oder von der Luft forttragen lassen (Entfache im Sommer damit aber bitte keine Waldbrand ;-)).
Das wäre dann der letzte Schritt der Auflösung. Dann bist Du frei von ihm. Du wirst dich dann großartig - befreit fühlen.

Und es ist wirklich nicht gut, wenn man dem Partner die Verantwortung aufhalst, alles für den anderen zu sein. Ich würde das nicht sein wollen. Das Leben besteht doch aus vielen verschiedenen Facetten und der Partner ist sicher einer sehr wichtige Facette des Lebens und es sollte eine wunderschöne sein, aber niemals das einzige, was man hat. Also mache Dein Leben reich an Facetten.
 
  • #25
Elfe, es wird Zeit was für deine Selbstliebe zutun. Mache Sport, Therapie, Kunst in Gruppen, Musik, reite oder... was auch immer Du magst, aber Bau dir dein Selbstbewusstsein auf.
Dieser Mann hat dich sehr Verletzt. Dieser Mann wird sich NIE ändern. Zum einen ändern wir uns Menschen sehr, sehr selten, weil wir träge und eingefahren sind und zum anderen, hat er nicht einmal den Respekt vor dir, dass er dir eine "richtige" Nachricht schreibt.
Vergiss den Typen. Keine Antwort oder nur ein Einzeiler "Ich möchte keinen Kontakt. Bitte unterlasse weitere Annäherungsversuche".
Und dann beginne aus dem Sumpf des Selbstmitleid rauszukommen.
Ja, der hat dich beschissen behandelt. Du hast es zugelassen. Menschen werden dich auch weiterhin beschissen behandeln, wenn du es zulässt und manchmal hat man sich in einen Menschen geirrt, dann schüttelt man sich und geht weiter. Überlegt was man davon lernen kann und versucht den Fehler nicht noch einmal zu machen. Hör mal auf ein Opfer zu sein, steht dir bestimmt besser.
 
  • #26
Irgendwann mal hatte ich genug und war bereit mich dem zu stellen. Ich habe einen Brief geschrieben, wo ich ALLES geschrieben habe, was ich fühle. [ ... ] Am nächsten Tag ging es mir aber ausserordentlich gut und ich konnte endlich langsam aufatmen.
Für @realwoman war dies offensichtlich der richtige Weg, »ihn« zu entzaubern - bei dir, liebe @Elfe11 sehe ich das noch nicht so. Du hörst dich eher so an, als könne dich eine Reaktion auf sein flapsiges »... na, wie geht's denn so?« wieder an den Anfang nach dem plötzlichen Verschwinden deines Partners zurück katapultieren.

Ich würde dir dringend raten, nicht auf dieses leise Kratzen-an-deiner-Tür zu antworten. ER testet hier seine Eitelkeiten, DU verlängerst deinen Trennungsschmerz. Blockiere ihn bei Xing und schau nach vorn, gehe weiter deinen eingeschlagenen Weg ohne ihn.

Kleines Trostpflaster: wenn er merkt, dass du ihn kommentarlos blockiert hast, wird er auch bemerken, dass er dir wirklich gleichgültig geworden ist! Er ist dir nicht einmal mehr eine Absage wert - genauso wie, umgekehrt, er sich vor 2 Jahren dir gegenüber verhalten hat.
 
  • #27
Kleines Trostpflaster: wenn er merkt, dass du ihn kommentarlos blockiert hast, wird er auch bemerken, dass er dir wirklich gleichgültig geworden ist!
Da liegst du genau falsch.
Die Frau, die diesen Mann blockiert - Stalking kann man das beim übelsten Willen nicht nennen - die ist über diesen Mann eben nicht hinweg. Blockiert sie ihn, kann sie sich auch gleich ein Herzle auf die Stirn malen.
Die Frau, die gar nichts macht - die ist evtl. über einen Mann weg.
Die Frau, die cool zurückschreibt: Super, danke. Und dir? - die ist wahrscheinlich über den Mann hinweg.
Und die Frau, die 5 Minuten Small Talk mit ihm hält, um dann weiterzugehen, die ist fast sicher über ihn hinweg.

Erfahrungen eines alten Mannes
 
  • #28
der richtige Weg, »ihn« zu entzaubern - bei dir, liebe @Elfe11 sehe ich das noch nicht so. Du hörst dich eher so an, als könne dich eine Reaktion auf sein flapsiges »... na, wie geht's denn so?« wieder an den Anfang nach dem plötzlichen Verschwinden deines Partners zurück katapultieren.
Für mich war es der richtige Weg, weil ich Davor einige Male rückfällig geworden bin. Mich an die Hoffnung geklammert und sich über jedes noch so blödes Zeichen geklammert, dass es doch was wird. Habe immer und immer wieder von vorne angefangen.Ich hatte bloß irgendwann mal GENUG. Genug vom Leiden, genug von vorne anzufangen. Ich hatte meine GRENZE erreicht. Erst dann konnte ich was verändern. Erst dann habe ich den Brief geschrieben, das hat mir geholfen, mich zu sortieren. Den Brief habe ich nie abgeschickt, hatte auch nicht vor.Das war eine Art Tagebuch.
. Nur einen Tipp, mir wäre dieser Mann die Mühe eines Briefes nicht wert. Ich würde befürchten, dass er mit dem Brief nur sein Ego polieren würde. Ach nööö, das würde ich nicht wollen. Außerdem denke ich nicht, dass man solche Charaktere erreicht.
Bei der Liebe geht es nicht um Kampf oder "es ihm zeigen" schaut her, wie cool ich doch bin. Es geht darum, zu fühlen. Sich zu fühlen in erster Linie. Natürlich fühlt man dann auch negatives. Aber nur so erfahren wir, was tatsächlich gut für uns ist und wo unsere Grenzen sind und unser Empfinden nicht von anderen abhängig zu machen, sondern zu eigenen Gefühlen zu stehen und sich ernst zu nehmen. Wenn ich liebe, dann liebe ich, wenn ich wütend bin, dann bin ich wütend. Wir können nicht aussuchen , wie wir uns fühlen aber wir können aussuchen, was wir damit machen.
 
  • #29
1001 Dank für Euer Feedback. Heute geht's mir wieder gut. Ich werde mich definitiv "tot stellen" wie ein Opossum und den "Gegner" damit verwirren. Er hat mir einen Tag später nach meiner Null Reaktion sogar frühmorgens auf den Festnetz AB gesprochen "Ich kann gerne mit dir WhatsAppen oder Kaffeetrinken gehen...". Komme mir vor wie Oma, die zum Sonntagsausflug eingeladen wird... Das ist wirklich eine Art, andere Menschen von oben herab zu behandeln. Sowas fehlte noch. Ich vermute, er will mich abkanzeln und darauf habe ich keine Lust. Mein WhatsApp habe ich deinstalliert und Kaffeetrinken war ich gestern allein. Ihr habt recht, ich muss mir meine Zukunft selbst schön gestalten und ihn sein "merkwürdiges Leben" leben lassen. Ich muss zugeben, dass ich für einen kurzen Moment ein schlechtes Gewissen hatte. Ich hätte besser auf seine Ernährung achten sollen, mich besser durchsetzen und öfters mit ihm klare Worte sprechen! Aber das war mit ihm eben nicht möglich. Und für eine Freundschaft gibt er mir zu wenig und ist ja nicht zuverlässig. Im Notfall war er nie für mich da. Ich will mir jetzt auch keinen Bericht über den weihnachtlichen Thailand Urlaub - mit seiner Neuen? - anhören müssen. Das nimmt irgendwie schon leicht sadistische Züge an. Am Wochenende werde ich mir eine Flasche Rotwein und Pizza gönnen und einen Horrorfilm gucken. Damit ich den Axt Mörder nicht hereinlasse. Ich hatte insgeheim doch gehofft, dass er wieder zu mir kommt. Er kommt immer wieder. Aber nach 2 Jahren jetzt... das ist zu lange. Solange es keine roten Rosen regnet vor meiner Tür oder handfeste Einladungen zum Dinner oder ernst gemeinte Liebesschwüre oder Geschenke kommen, kann mir das ja am A. vorbei gehen. Was ist schon ein "Wie geht es dir?" auf einer Business Plattform, wo die neue Ehefrau oder Freundin nicht nachspionieren kann. Das einzige, was mich aufheitern kann, wäre eine Asienreise oder ein Besuch im Reitstall. Ihr seid soo süß!
 
  • #30
Es kommt aber nicht darauf an, ob der alte Mann ein fiktives Herz auf der Stirn sieht oder nicht, sondern es kommt darauf an, was das Beste für die FS ist. Da kann sich der alte Mann einbilden was er möchte.
Die FS sollte gerade solche Spielchen nicht mitmachen. Sie sollte sich keine Gedanken darüber machen, woraus diese Person meint, sein Ego puschen zu können, oder wie sich diese Person fühlt.
Genau davon sollte sie sich vollkommen unabhängig machen.
Die FS beschreibt hier selbst und weiss selbst, dass sie nicht drüber hinweg ist.
Sie muss ihm gar nichts beweisen. Sie muss ihm nicht beweisen, dass sie drüber weg ist, oder dergleichen.
Das was er glaubt und denkt ist nicht wichtig.


@Elfe11 bravo, du bist auf dem richtigen Weg.