• #1

Expertenchat Partnersuche darauf kommt´s an mit Lisa Fischbach

Liebe Leser, ich begrüße Sie herzlich zu diesem Chat. Mit Diplom-Psychologin und Single-Coach Lisa Fischbach steht uns heute eine Expertin zum Thema Partnersuche darauf kommt´s an zur Verfügung.
 
  • #2
Zunächst zwei technische Hinweise: Bitte beachten Sie, dass dies ein moderierter Chat ist. Das heißt: Die Fragen müssen von uns freigeschaltet werden. Leider ist es unvermeidlich, dass innerhalb einer Stunde nur ein Teil der Fragen zum Zug kommt. Wir bitten dafür um Verständnis. Wir werden uns allerdings bemühen, unserem Chatgast ein möglich breites Spektrum an Leserfragen zu präsentieren.
 
  • #3
Wir müssen leider auch darauf hinweisen, dass wir nicht wissen, wie hoch das Interesse ist, welcher dieser Chat hervorruft. Wir können daher die Gefahr nicht ganz ausschließen, dass es zu technischen Problemen kommt. Sollte sich der Chat verlangsamen oder es Ihnen zeitweise nicht möglich sein, Fragen zu posten, bitten wir um ein wenig Geduld. Um den laufenden Chat zu verfolgen, klicken Sie bitte regelmäßig auf "Aktualisieren".
 
  • #4
Und damit begrüße ich nun unseren Gast, der von Hamburg aus mitchattet. Guten Tag, Frau Fischbach!
 
  • #5
Einen wunderschönen guten Abend allerseits! Ich freue mich, heute hier als Expertin eingeladen zu sein. Bin sehr gespannt, welche Fragen gleich unter den Nägeln brennen werden...
 
G

Gast

Gast
  • #6
Mandy 32: Hallo Frau Fischbach, ich hatte vorgestern eine Verabredung und ich hatte schon das Gefühl dass er an mir interessiert ist, aber er hat sich leider bisher nicht gemeldet, jetzt bin ich unsicher, wie ich mich verhalten soll. Können Sie mir einen Rat geben?
 
  • #7
Hallo Mandy,
viele Männer fühlen sich in der Rolle, sich nach einem gelungenen Date zu melden. Vor allem wenn Interesse besteht. Sicherlich kann man ein paar Tage verstreichen lassen. Manche lassen gerne das Treffen ein bisschen auf sich wirken. Aber nach einer Woche haben die meisten angerufen, wenn sie weiteren Kontakt wünschen.
Es ist meist eindeutig, wenn es still wird. Hoffnung zu begraben, ist unschön, aber vergeblich zu warten und sich offen zu halten, verzögert meist nur die ernüchternde Erkenntnis, dass daraus nichts mehr wird. Besser ist, der Tatsache ins Auge zu schauen und bei Unsicherheit, selber anzurufen und nachzufragen.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Susanne: Ich bin ganz aufgeregt. Hab einen wirklich sympathisch wirkenden Mann kennengelernt. Haben Mails ausgetauscht und auch telefoniert. Ganz klassisch :) Jetzt steht endlich das erste Date - in real life - an. WAS SOLL ICH ANZIEHEN??? In jeder freien Minute steh ich vor dem Kleiderschrank und hab schon 100 Mal mein "Kleidungskonzept" über den Haufen geworfen, weil irgendwie alles nicht gut aussieht. Bin kurz davor, abzusagen...Bis morgen muss ich mich entschieden haben...Liebe Frau Fischbach, Sie müssen mir helfen...
 
G

Gast

Gast
  • #9
Sabrina29: Hallo Frau Fischbach, ich habe hier einen sehr netten Mann kennengelernt, der von sich aus sagt, dass er sich eine feste Beziehung mit mir vorstellen könnte, aber er würde mehr Zeit benötigen. Was soll ich davon halten, soll ich ihn ziehen lassen, oder ist es normal, dass man am Anfang noch weitersucht?
 
G

Gast

Gast
  • #10
Nach langer Durststrecke (wenig Anfragen, keine guten Profile) habe ich mich doch durchgerungen und einem Treffen mit einer Dame, die ich hier kennengelernt habe zugestimmt. Am verabredeten Treffpunkt habe ich dann aber irgendwie gleich das Gefühl gehabt "Das passt irgendwie nicht". Vielleicht war das auch die Optik, ich weiß es nicht, aber ich wußte dann über haupt nicht, wie ich mich verhalten soll. Habe dann zwei Stunden in dem Cafe gesessen und gewartet, dass die zeit vergeht und habe mich dann unter dem Vorwand nochmal ins Büro zu müssen verabschiedet, aber es entstand dann eine sehr peinlich Situation, weil ich schon das Gefühl hatte, dass sie an mir interessiert ist..Wie hätte ich mich denn am besten (auch schon früher) aus der "Affaire" ;)) ziehen können?
 
G

Gast

Gast
  • #11
Habe ich (w/52) überhaupt eine Chance auf Interesse bei der Männerwelt, wenn ich als Beruf "Hausfrau" angebe?
 
  • #12
Liebe Susanne,
erst einmal tief durchatmen. Eine halbe Stunde Tiefenatmung baut 8 Stunden Stresssäuren ab. Das wäre sicher gut für morgen und um klaren Kopf zu bekommen.
Bitte überlegen Sie sich zu aller erst, in welcher Garderobe sie sich immer wohl gefühlt haben und auch schon Komplimente bekommen haben. Das beste ist, keine Experimente einzugehen. Man merkt nämlich, ob sie sich in ihrer Hülle wohl fühlen oder nicht. Das zeigt allein schon die Bewegung.
Und dann machen Sie sich Gedanken darüber, was Sie mit Ihrer Kleidung ausdrücken wollen. Am besten treffen Sie ihren Typen, wenn sie sich typgerecht kleiden. Gerne schick und hübsch geschminkt, aber auch nicht völlig verstellt.
Wenn Sie zu sexy daherkommen, wird das gerne "eindeutig" interpretiert. Denken Sie daran: Läuft es gut, schaut Ihr Gegenüber mehr in die Augen und weiß nachher kaum mehr, was Sie an hatten. Wichtig ist, sie fühlen sich sicher und wohl... das macht Ihre Ausstrahlung aus!
Viel Erfolg morgen.
 
B

Berliner30

Gast
  • #13
Ich habe eine Frau kennengelernt, welche nur spät abends online ist und mal antwortet und mal nicht. Jetzt steht ein Treffen an und sie meldet sich nicht mehr (ich habe ihr meine Nummer geschickt) ... ich habe von ihr noch gar kein Foto gesehen (sie hätte wohl keins), sie sieht aber von anfang an meins. Meine Frage: wie Fragt man wann diplomatisch nach oder wartet man einfach eine Woche und schickt dann eine Absage? Ich bin meistens zu direkt und daher wäre ich über freudliche Anregungen dankbar.
 
G

Gast

Gast
  • #14
Heike: Hallo Frau Fischbach! Ich bin nun seit Juli bei EP und es ist frustrierend, daß es gerade mal 3 Männer geschafft haben, mir zu schreiben. Nr. 1 schickt mir nichtssagende Zeilen, wohnt in Berlin, in seiner 2. Mail schickt er die Handynr., der restliche Inhalt ebenso nichtssagend und drängelt dann auf einen Anruf oder ich soll ihn in Berlin besuchen. - Absage von ihm dann. Nr. 2 schreibt mir eine Anfrage, auf die ich antworte, hab ihm auch erklärt, warum ich erst nach 3 Wochen antworten konnte (war 4 Wochen ohne Internet im Bayr. Wald) und dann kam keine Antwort eine Woche lang, obwohl er täglich online war, dann hab ich abgesagt. Nr. 3 schickt ne Mail, ich antworte und dann kam nichts mehr, ich hab dann abgesagt, nachdem ich sah, daß er täglich online war eine Woche lang.

Warum tun sich die Männer so schwer, eine gescheite Antwort zu verfassen, wenn sie eine aussagefähige Mail erhalten?
 
  • #15
Hallo Sabrina,
mir springt als erstes Ihre Frage ins Auge, dass er "mehr Zeit benötigt". Wofür? Sicherlich hat jeder sein ganz individuelles Tempo beim Kennenlernen. Doch kommt irgendwann der Punkt, an dem man sich FÜREINANDER entscheiden sollte.
Daran sind bestimmte Verhaltensweisen und Regeln geknüpft, die natürlich jeder für sich aushandelt und zusammen bestimmt. Am besten übereinstimmend und im Konsens.
Ich würde diesen Mann an Ihrer Stelle diplomatisch und einfühlsam fragen, was er denn konkret damit meint und wir es sich den zukünftigen Umgang vorstellt. Wichtig ist dabei aber auch, dass Sie Ihren Standpunkt kennen und auch ihre Bedürfnisse wie Grenzen formulieren. Es geht ja nicht nur um seine Wünsche, sondern auch um Ihre. Wenn das nicht funktioniert, dann deutet das meist darauf hin, dass es auch später schwierig werden könnte.
 
  • #16
Stimmt es, dass bei einem Treffen (blind date) nach wenigen Sekunden eines Treffens eigentlich "alles klar" ist, da gibt es doch Untersuchungen??
 
  • #17
Hallo Beitrag 11!
Die Antwort ist eigentlich ganz leicht! Fragen Sie sich doch mal, was Sie sich in der Situation gewünscht hätten. Stellen Sie sich vor, eine Frau trifft Sie und merkt gleich, dass es nicht funken wird. Was fänden Sie am besten, welchen Umgang, welche Worte?
Ich rate immer zu diplomatischen Ehrlichkeit. Warum? Damit wartet keiner und kann schnell etwaige Hoffnungen begraben. Denn mit Ihre sicherlich gut beabsichtigten Notlüge tun sie keinem außer sich einen Gefallen. Die Dame glaubt sich in regem Kontakt und wartet vielleicht nun zu Hause. Ist das fair?

Es ist völlig normal, dass uns nicht alle Menschen gefallen und nur selten der Blitz einschlägt. Daran ist nichts Verwerfliches. Aber wir würden es uns alle leichter machen, wenn wir wertschätzend ehrlich miteinander umgehen würden.
Erleichtert alle...probieren Sie es aus. Daran kann man nur wachsen!
 
  • #18
Guten Abend Klaus!
Was nach Millisekunden klar ist, ist die Entstehung des ersten Eindrucks und der entscheidet über Sympathie. Das ist richtig. Man sagt deshalb auch: You never get a second Chance for the first impression!
Und auch die Biochemie schlägt schnell und autonom zu Buche - in wenigen Sekunden. Ob wir wollen oder nicht. Dennoch kann man sich auch auf den zweiten Blick verlieben. Dann erzählt man sich später: Als ich dich das erste Mal gesehen habe, fand ich dich ganz schrecklich! ;-))
 
  • #19
Zum Thema Hausfrau im Profil:
Auf den ersten Blick ist das sicherlich wenig aussagekräftig und löst in manchen Köpfen negative Vorurteile aus. Dem kann man aber gut entgegen wirken. Im Profil schreibt man einfach von seinem Leben als Alltags-Managerin, schmückt das aus und fragt selbstbewusst: Das Leben einer Hausfrau kann so aufregend sein...(was die meisten nicht wissen).
Teilen Sie mehr von dem mit, was Sie beschäftigt. Damit beugen Sie negativen Bildern vor!
 
  • #20
Hallo Berliner!
Ich kann gut verstehen, dass ein wenig flüssiger Austausch Fragen aufwirft. Zu Recht, wie ich finde. Die meisten wünschen sich ein Foto vor dem ersten Treffen. Drücken Sie dies doch als Wunsch aus und schreiben dies. Schließlich haben Sie Ihres auch freigeschaltet. Mit einem flotten Spruch wie "Zug um Zug" können Sie Ihre Bitte ja einleiten.
Sie können ja auch ansonsten nachfragen, warum kein Foto vorhanden ist. Wenn Kontakte zu Beginn sehr eckig laufen, ist das meist ein Signal dafür, dass das Engagement mittelmäßig ist. Wer weiß, was er will und wirkliches Interesse hat, bei dem läuft der Prozess des Kennenlernens doch von selbst. Egal zu welcher Uhrzeit...
 
  • #21
Hallo Heike,
das ist leider ein häufiges Thema. Die Anonymität des Internets verleitet einige Menschen zur Unhöflichkeit und Bequemlichkeit. Das trifft aber nicht nur die Männer. Auch Männer müssen diese Erfahrung machen.
Ich finde diesen zwischenmenschlichen Umgang auch nicht angemessen, vor allem nicht bei einem so sensiblen Thema wie der Partnerschaftsuche. Wir führen immer wieder Artikel und Ratgeber zu dem Thema an, nur leider lassen sich manche Menschen wenig verändern.
Leider mangelt es einigen Menschen an Einfühlungsvermögen und Wertschätzung und sie vergessen, dass hinter den Profilen und Anfragen Menschen mit Gefühlen stehen.
Auch wenn es sich leichter anhört, als in die Praxis umzusetzen ist: Haken Sie solche Leute schnell ab. Denken Sie daran, dass diese auch nicht die Voraussetzung mitbringen würden für eine Beziehung, wie sie sich das wünschen würden.
Richten Sie Ihre Energie lieber wieder auf andere Profile, anstatt sich zu ärgern.
 
  • #22
Liebe Leser, die Zeit ist um. Wir bedauern, dass wir wie immer nur einen Teil Ihrer Fragen berücksichtigen konnten. Auf Grund der großen Resonanz wird es möglicherweise einen Folgetermin geben. Falls Ihnen noch eine Frage auf der Seele brennt, die Sie unserer Expertin nicht stellen konnten, können Sie diese auch gerne als Frage der Woche an Redaktion (at) ElitePartner.de senden. Ich hoffe, Sie fanden es dennoch genauso interessant wie wir. Wir bedanken uns bei Frau Fischbach für die spannende Diskussion.
 
G

Gast

Gast
  • #23
Hallo Heike, mir geht es genauso. Die Partneranfragen sind sehr spärlich und wenn ich schreibe, bekomme ich entweder nichts zurück oder eine Absage, sobald ich mein Foto verschickt habe...also ich bin nun nicht unbedingt das hässliche Entlein und wenn der erste Eindruck nicht stimmt, finde ich eine Absage ja auch o.k., aber so gar nix...vielleicht sind die, denen ich schreibe, ja auch keine zahlenden Mitglieder und können nicht antworten (sage ich mir mal so :eek:)) das kann man ja leider bei EP nicht erkennen...
 
  • #24
War spannend und hat Spaß gemacht. Vielen Dank für Ihr Interesse. Ich hoffe, dass viele Fragen zufriedenstellend beantwortet werden konnten. Ich wünsche allen noch einen angenehmen Abend. Eines gebe ich noch mit auf den Weg: Denken Sie immer daran, das wichtigste am Flirt ist die richtige Einstellung: interessiert und offen sein für einen lebendigen Kontakt! Das lohnt nicht nur in der Liebe...
 
  • #25
Und vor allem bedanken wir uns natürlich bei Ihnen allen. Schön, dass Sie dabei waren; schauen Sie auch beim nächsten Chat wieder vorbei! Wir wünschen noch einen angenehmen Tag. Auf Wiederlesen

-----------------------------------------------------------------------------------
Kommentare, während des Chats nicht freigeschaltet werden konnten, werden nun noch im Nachhinein veröffentlicht.
 
G

Gast

Gast
  • #26
@#16 Lisa Fischbach

Sie schreiben:
"Damit beugen Sie negativen Bildern vor!"

Das sehe ich nicht unbedingt so und kann dem nur z.T. zustimmen. Gerade in meinem Profil gibt es einige negative Bilder, die aber stimmig sind und in den gesamten Rahmen passen. Das ist schließlich authentisch, auch negativ gefühlte Bilder zu beschreiben. Wichtig ist zu erfahren, wie ein Mensch fühlt, denkt, handelt, nicht nur im positiven Sinne, sondern auch im negativen Sinne. Und mit "besten" Beispielen wird er das alleine nicht können, sondern auch anhand kritischer Beispiele. Gerade anhand dieses authentischen Profils haben mich einige interessante Damen angeschrieben, die mir zwischenmenschlich sehr viel gebracht haben. Schon alleine deswegen hat es sich bisher gelohnt Mitglied zu sein.

Schöne Grüße,
R.
(34,m)
 
G

Gast

Gast
  • #27
Hallo Heike,
es geht mir ganz genauso. Ich bin seit Februar bei EP. Ich bin mollig, aber attraktiv. Ja, das behaupte ich und Männerfreunde aus meinem Leben und die sind ehrlich. Aber bei EP klappt es einfach nicht. Ein Date und das war nichtssagend, nicht unsympathisch, aber langweilig und zäh. Ansonsten nur Emailkontakte, mal der Mann in der Ferne, der sich nicht erklären konnte warum ich keine Fernbeziehung haben wollte und dann der Mann mit übersteigerten Ansprüchen oder der Kerl, der eigentlich doch nur Sex will oder, oder.... Meistens und das erschreckt mich, sagen Männer nichts mehr (nicht mal mehr ab), wenn sie mein Foto gesehen haben. Mein Foto ist von einer Fotografin gemacht worden und eigentlich sehr ansprechend, aber oft kommt keine Reaktion mehr. Nicht mal die Höflichkeit abzusagen.
 
Top