• #1

Fake-Profile bei ElitePartner?

Guten Abend allerseits
Ich bin neu bei ElitePartner und habe eine ungute Erfahrung gemacht. Nachdem ich andere Partnervermittlungsseiten probiert habe und durchwegs enttäuscht war (was sicher auch an mir liegen kann), habe ich mich bei ElitePartner eingeschrieben. Zu Beginn ohne Premium. Kaum war ich angemeldet kam eine Nachricht ich hätte ein Mail. Nun gut, das hat sehr gut getönt und ich habe eine Mitgliedschaft gelöst. Sogleich begann ein angenehmer Mailaustausch mit einem offenbar kultivierten netten Gegenüber. Es war sogar schon die Rede von einem ersten Date. Das war schön und hat mich sehr gefreut. Nach 12 Mails dann Plötzlich etwas im Stile von: "Liebes Mitglied, es tut mir leid Ihnen mitzuteilen..." " Nach intensivem Betrachten Ihres Profils ist mir aufgefallen das..." Nun kann ich die Person nicht mehr anschreiben. Daraus ergibt sich für mich folgende Frage:
Kann das ein Fake-Profil sein zwecks Kundenakquirierung? Kommt mir schon sehr so vor. Eine nette, kutlitivierte und niveauvolle Person beendet doch nicht auf diese Weise eine an sich angenehme Unterhaltung.? Mir ist absolut klar, dass jede/r jederzeit, auch ohne Angabe von Gründen eine Unterhaltung beenden kann. Aber dann doch nicht mit einer Standardnachricht?
Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Funktioniert auch ElitePartner nach solch billigen Mustern?
Mit sehr enttäuschten Grüssen
beybe
 
  • #2
Hallo Beybe,

ich bedauer sehr, dass ein für Sie interessanter Kontakt auf diese Weise endete. Auf Sicherheit und Seriosität legt ElitePartner besonders großen Wert. Es ist für uns selbstverständlich, Ihnen ausschließlich Profile von realen Personen anzuzeigen. Gefälschte Profile oder Anfragen gibt es bei ElitePartner nicht.

Ich kann gut nachvollziehen, dass bei Ihnen durch die automatische Absage der Gedanke kommt, das Mitglied sei nicht real. Jedoch müssen wir jedem Mitglied die Möglichkeit geben den Kontakt mit einem anderen Mitglied auf eigenen Wunsch zu beenden. So können auch Sie stets sicher gehen, dass Sie nach erteilen einer Absage keine Nachrichten mehr von einem Mitglied erhalten.

Wir empfehlen unseren Mitgliedern stets vor Versenden einer automatischen Absage eine kurze Absage selbst in einer Nachricht zu formulieren. Bitte haben Sie jedoch dafür Verständnis, dass es stets in der Entscheidung des Mitglieds selbst liegt, ob und wie er eine Absage versendet.

Ich bin davon überzeugt, dass Sie schon bald einen neuen, interessanten Kontakt knüpfen werden.

Ich wünsche Ihnen noch eine angenehme Restwoche.

Mit freundlichen Grüßen

Ronja Süsskind
 
Top