• #61
Statistisch gesehen ist es unmöglich im normalen geordneten Bereich innerhalb eines Jahres drei Personen mit solchen extremen Norm-Abweichungen zu finden. Denn diese Frauen sind alle in Psychiatrischen Behandlung, sie waren alle aus reichen Familien und sie hatten alle irgend welche Preise gewonnen (Miss World, Miss Dänemark, Spitzenreiter im Leichtathletik) und sehen alle sehr gut (Weltklasse) aus.
Ich kenne einen Mann, der (lt. seinen Erzählungen) sehr ähnliche Typen anzieht. Er bewegt sich in diesen Kreisen und lernte oft solche Frauen kennen. Er hatte in den letzten Jahren im Schnitt immer 1-3 solcher Frauen am Start. Mit unter schmückt er seine Geschichten vor allem gerne aus. Gerade der Punkt der Attraktivität ist etwas, dass bei Tageslicht betrachtet sehr relativ ist. Am Anfang dachte ich noch, was muss das für eine Frau sein. Wenn ich sie dann kennen lernte, waren das fast alle normale Frauen. Ja, alle Oberschicht, oft ehemalige Gattinnen von Unternehmern und Sportgrößen. Die meisten großartigen Attribute konnte ich entweder nicht entdecken, oder waren in normalem Ausmass vorhanden.
Phase 1: Liebeswahn und noch nie da gewesene Sexuelle Energie, wie ein Vulkanausbruch 🌋
Besagter Bekannter ist sehr lange in dieser Phase geblieben und dann wurde sich getrennt. Meistens ausgehend von den Frauen.
Phase 2: die Energie lässt nach, es ist aber immer noch mollig warm aber es wird diskutiert und Theorien aufgestellt
Das hat er übersprungen und in dem Maß in dem er sie vorher überhöht hat, ist er dazu übergegangen.
Phase 3: Rückzug und Entwertung in Form von Psychischen Diagnosen
Ich habe aufgehört ihn verstehen zu wollen. Fakt ist, er ist nicht Bindungsfähig. Mit diesem bestimmten Typ Frau, sorgt er dafür das es so bleibt. Sein Ego braucht jedenfalls und generell die große Show. Er ist der Typ Entertainer, macht(e) das eben auch beruflich. Dazu passen die Frauen und die aufgebauschten Geschichten.......
Ob das bei @Andreas1965 auch so ist?! Jedem seine Leidenschaften.
 
  • #62
Den kann er gern suchen, das verurteile ich weder, noch geht es mich überhaupt was an. Aber diese Frauen hier derart bloßzustellen? Selbst wenn es anonym ist?
Ganz genau, das finde ich auch völlig daneben - ob er monogam oder nicht ist oder welche Vorlieben er hat - alles kein Problem, aber dieses Bloßstellen und Analysieren, zusammen mit dem anderen "Frauenanalysierer" geht gar nicht.
 
  • #63
Sie hat mir zwei dicke Bücher zu dem Thema zu lesen gegeben. Mit dem einen bin ich schon durch. Das andere fange ich gerade an. Das "könnte" scheint mir Gewissheit.

Immerhin kann sie ganz gut darüber sprechen und hat die Problematik zum Teil aufgearbeitet. So jung schon Mißbrauch erlebt zu haben kann zur Entwicklung einer DIS führen, aber dann wären zwischenmenschliche Kontake in der Nähe kaum möglich.

Diese enorme Grenzverletzung und die Unfähigkeit darauf zu reagieren wird sie ihr Leben lang begleiten. Da wird eine Leere in ihr sein, die sie durch ein hohes Mass an Egozentrismus mit fast vollständiger Abwehr und Ablehnung von nahen zwischen-menschlichen Beziehungen kompensieren wird.

Deshalb ist sie sehr im außen und das sind Frauen, die Dich faszinieren durch ihre Ausstrahlung/ ihre Maskerade.



Das ging schon im Säuglingsalter los. Ihre inneren Organe sind auch nicht so recht am richtigen Platz. Sie hatte OPs, sie mit Bändern einigermaßen in Stellung zu halten. Sie darf sie auch nur auf bestimmte Art penetrieren, um da nicht zu stören.

Das tut mir sehr leid für sie.

Aber wie kompensierst Du diesen Wissen für Dich?
Ist das ein Kick für Dich? Das muss doch auch für Dich eine emotional belastende Situation sein oder wie gehst Du damit um?

Au weh, jetzt haben sich die Traumpartner im Zer-Analysieren von vor allem Frauen gefunden, wir werden nun seitenweise detaillierteste Analysen jeder Geste, jedes Wortes finden, was diese Frau sein und haben könnte. 😴😴😴

Oh weh, da ist wieder jemand vorverurteilend und diffamierend im Forum unterwegs.
Ich empfehle einfach weiterzuschlafen und Dinge, die Du nicht verstehst und mit denen Du nicht nicht beschäftigen willst einfach zu ignoreiren.
 
  • #64
Ähhh, ich gehöre definitiv zur anderen Hälfte, solche Selbstdarsteller im Bett - nee, nicht wirklich.
Ok, ich kläre mal auf ........
Die Hälfte ... war natürlich etwas plakativ und auch ohne Berücksichtigung von Alter etc zu sehen ......
Aber .... der Kern der Aussage ist der, dass viele Frauen, die alleine sind und Pech mit Männern haben genau von den begehrten Männern träumen, die sich mit wunderschönen Frauen zeigen.
Sieht man auch hier an den Reaktionen - ablehnend mit "normaler" Wortwahl bei den Frauen, die glücklich und zufrieden mit ihrem Leben sind. Üble Beschimpfungen von den neidzerfressenen Frauen, die auch mal gerne einen solchen Abenteurer wie Andreas hätten .....
Und die Männer ? Naja, so einige Singlemänner würden doch auch ganz gerne mal "Miss World" an ihrer Seite wissen. Von keiner Frau zu einer strahlenden Schönheit ........
Auch hier - schaut euch an, wer hier giftgrüne Galle Kotzt - neidzerfressen und missgünstig. Auch gegen mich - dabei geht es um mich doch überhaupt nicht. Ich habe lediglich seine Fassade zerstört ......
Das trifft wohl ausschließlich nur für dich zu! Kein vernünftig, gesunder Mann, beneidet ihn und keine vernünftig gesunde Frau träumt von so was! In welchem Zirkus bist du unterwegs?

Tja, auf der anderen Seite - auch ich habe im erweiterten beruflichen Umfeld eine Dame, die wohl sehr heftig gebeutelt wurde. Bis das heraus kam - sie war ein charmanter Sonnenschein. Immer top gestylt, richtig attraktiv. Fachlich absolut top, auch sehr erfolgreich ..... niemand hätte vermutet, dass diese Frau "innerlich total kaputt" ist. Tragisch ......
 
  • #65

Ne Du, nicht mal mit der Kneifzange würde ich so einen Mann anfassen... brŕrr
So ist es,
Bin ich die Einzige, die es komplett widerlich findet, wenn notge*le ältere Männer sich hier detailliert über ihre Gespielinnen auslassen, sie auseinandernehmen und intime Details über sie in einem öffentlichen Forum ausbreiten? Und dazu noch glauben, sie wären berechtigt dazu, sie zu analysieren, weil sie sich ja so toll auskennen
Bist Du nicht, danke für die deutliche Formulierung, es ist widerlich, und damit bin ich auch raus.
 
  • #66
Ich werde meine Bedenken immer äußern, auch wenn sie weniger angenehm sind, sie müssen für mich einfach nur ehrlich, aufrichtig und authentisch sein! Frage: Die wievielte ähnliche Kerbe ist diese Frau? Ich erkenne bei den allermeisten Menschen, dasselbe Problem: sie können mit sich selber alleine nichts anfangen: sie lassen sich fremd konditioniert treiben, sind getrieben. flüchten vor sich selber, weil sie die Ruhe und die Stille mit sich und von sich selbst nicht ertragen, nicht aushalten! Es wurde nicht gelernt! Wer sich im Fließbandtempo, automatisch verliebt, kann nicht wirklich lieben, sie verwechseln Liebe mit Sex! Mir tun alle Frauen leid, die sich selbstlos in der Unsicherheit (mangelnde "S Werte plus"!) in ungute Männerhände bringen lassen, sich so beeinflussen lassen, nicht verstehen, sich deshalb von Männer emotional ausnutzen und missbrauchen lassen!
 
  • #67
Es geht aber, ob real oder fiktiv, bei beiden um Dritte, Dritte, nehmen wir an, sie seien real, die ohne ihr Wissen, erst recht ohne Einverständnis detailliert von ganz speziellen Hobbypsychologen zerlegt werden, ein Thread nur dazu dient, das Privatestes dieser Dritten in entsprechend phantasiereichen Interpretationen nach außen zu stülpen.
Würde ich als Wunsch nach Bindung interpretieren, der aber infantilen Vorstellungen von Verschmelzung unterworfen ist ( da hat die Bindung zu den Bezugspersonen schon nicht geklappt ). Daher auch der Hang zu Frauen, die ihre Grenzen nicht spüren, weil sie nie welche entwickeln durften.

Ich war mal selbst mit jemandem zusammen, der ähnlich gestrickt war. Wenn man diese Menschen besser kennenlernt und in ihre eigene Lebensgeschichte tiefer eintaucht, dann ergibt vieles an ihrem Verhalten Sinn.
 
  • #68
So jung schon Mißbrauch erlebt zu haben kann zur Entwicklung einer DIS führen

"DIS"?

Deshalb ist sie sehr im außen und das sind Frauen, die Dich faszinieren durch ihre Ausstrahlung/ ihre Maskerade.

wahr

Aber wie kompensierst Du diesen Wissen für Dich?
Ist das ein Kick für Dich?

Für mich ist der durch sie erlittene frühere Missbrauch weder emotionale Belastung, noch Kick. Es ist für mich relevant in so weit es ihr Verhalten erklärt und hinsichtlich der Partnerschaft zu berücksichtigen ist.


Und die Männer ? Naja, so einige Singlemänner würden doch auch ganz gerne mal "Miss World" an ihrer Seite wissen. Von keiner Frau zu einer strahlenden Schönheit ........

Es war die Tochter einer Vize-Miss-World. Aber der Ampfel fällt nicht weit vom Stamm. *schwelg*

Auch hier - schaut euch an, wer hier giftgrüne Galle Kotzt - neidzerfressen und missgünstig. Auch gegen mich - dabei geht es um mich doch überhaupt nicht. Ich habe lediglich seine Fassade zerstört ......

Ja, eben deshalb. So wie der von mir angehimmelte Frauentyp eine charismatische Fassade hat, haben die gift-grünen hier eine moralistische. Letztere äußern hier sogar, man dürfe weibliches Verhalten nicht analysieren! Weil sie sich heilig sind. Uns bösen Buben aber nicht.

Ein hoch auf das Charisma!
 
  • #69
Immer noch selbst keine Therapie angefangen? Sieht so aus, die Partnerin hast du dir dazu dementsprechend ausgesucht. Es ist müßig dir die Dynamiken da zu erklären, du weißt es ja (Dänin etc.), gehst aber deine Probleme nicht an (Angst). Stattdessen kompensierst du durch außen. Mehr kann man zu so nem Theater nicht mehr sagen. 🤷‍♀️ Es bringt dir auch nix weitere Threads zu eröffnen. Nur du kannst deine eig. Probleme angehen, nicht wir. ✌️
Es gilt wie immer: was sich nicht glaubhaft anhört, das sollte man nicht glauben, auch wenn der Absender verzweifelt versucht, dem Geschehen einen Hauch Wahrheit einzuhauchen. Eigentlich ganz schön traurig.
 
  • #70
Ich habe inzwischen zu DIS (dissoziative Indentitätsstörung) gegoogelt. Das trifft ihr Verhalten allenfalls in Ansätzen; im Großen und Ganzen ist dieses Störungsbild bei ihr jedoch nicht ausgeprägt.
 
  • #71
Ok, ich kläre mal auf ........
Die Hälfte ... war natürlich etwas plakativ und auch ohne Berücksichtigung von Alter etc zu sehen ......
Aber .... der Kern der Aussage ist der, dass viele Frauen, die alleine sind und Pech mit Männern haben genau von den begehrten Männern träumen, die sich mit wunderschönen Frauen zeigen.
Sieht man auch hier an den Reaktionen - ablehnend mit "normaler" Wortwahl bei den Frauen, die glücklich und zufrieden mit ihrem Leben sind. Üble Beschimpfungen von den neidzerfressenen Frauen, die auch mal gerne einen solchen Abenteurer wie Andreas hätten .....
Ich glaube, ich weiß, was du meinst, aber ich sehe ihn nach seinen Beiträgen weniger als Abenteurer als vielmehr selbst psychisch Angeschlagenen, der jedes Mal genussvoll die "Beschädigungen" seiner aktuellen Gespielinnen hier zum Besten gibt - das ist kein Abenteurer, das ist einfach nur unterste, voyeristische Schublade (mir fällt leider kein besseres Wort ein) und das lehne ich ab. Was er sonst so tut (ob mit 2, 3 oder 5 Frauen und/oder Männern - da kann jeder tun und lassen, was er will), ist mir egal und sehe ich gar nicht aus einem moralischen Blickwinkel.
Und die Männer ? Naja, so einige Singlemänner würden doch auch ganz gerne mal "Miss World" an ihrer Seite wissen. Von keiner Frau zu einer strahlenden Schönheit ........
Auch hier - schaut euch an, wer hier giftgrüne Galle Kotzt - neidzerfressen und missgünstig. Auch gegen mich - dabei geht es um mich doch überhaupt nicht. Ich habe lediglich seine Fassade zerstört ......


Tja, auf der anderen Seite - auch ich habe im erweiterten beruflichen Umfeld eine Dame, die wohl sehr heftig gebeutelt wurde. Bis das heraus kam - sie war ein charmanter Sonnenschein. Immer top gestylt, richtig attraktiv. Fachlich absolut top, auch sehr erfolgreich ..... niemand hätte vermutet, dass diese Frau "innerlich total kaputt" ist. Tragisch ......
 
  • #73
man dürfe weibliches Verhalten nicht analysieren!
Es gibt einen Unterschied zwischen analysieren und bloßstellen.

spätestens hier:
Das ging schon im Säuglingsalter los. Ihre inneren Organe sind auch nicht so recht am richtigen Platz. Sie hatte OPs, sie mit Bändern einigermaßen in Stellung zu halten. Sie darf sie auch nur auf bestimmte Art penetrieren, um da nicht zu stören.
hört es doch auf. Solche Details breitet man doch nicht öffentlich aus.

Und zum Thema: Veränderte Stimmodulation hat man natürlich bei manchen Störungen. Autismus zb. Bei mir zb merkt man das auch direkt, das fällt jedem auf.
Ob das auch bei Leuten mit nur Traumafolgestörungen vorkommt, weiß ich nicht. Kann aber natürlich sein.
 
  • #74
auch ich habe im erweiterten beruflichen Umfeld eine Dame, die wohl sehr heftig gebeutelt wurde. Bis das heraus kam - sie war ein charmanter Sonnenschein. Immer top gestylt, richtig attraktiv. Fachlich absolut top, auch sehr erfolgreich ..... niemand hätte vermutet, dass diese Frau "innerlich total kaputt" ist. Tragisch
Ich spreche jetzt für mich, auch wenn einigen das nicht gefällt! Frauen können kaputt gehen, wenn sie sich wegen mangelnden "S Werten plus", bei den falschen Männern fallen lassen, damit habe ich alles gesagt, ich weiß wovon ich spreche!
 
  • #75
Das nicht zusammen passen von Tonlage und Aussage und das unklare Ausdrücken plus schnell gekränkt sein, würde ich so interpretieren, dass sie keine stabile Persönlichkeit hat. Oder sich nie festlegen kann oder will. Sie ist quasi April. Erst geht's ins absolute Hoch, dann ins absolute Tief. Hört sich auf jeden Fall nach instabiler Person an und nach einem anstrengenden und unsteten Lebenswandel. Evtl. hat sie in ihrer Kindheit keine Stabilität kennengelernt. Bei Kindern von Alkoholikern ist es ja häufig so, dass sie nie wissen, was auf sie zukommt und sie auf alles und nichts gefasst sein müssen. Später als Erwachsene haben sie dann oft das Problem, niemanden vertrauen zu können. Und sich nie zu öffnen. Bei ihr ist ja der Missbrauch ein sehr harter Einschnitt im Leben eines Kindes. In diesem Alter sollte man immer vertrauen können und Schutz im Elternhaus haben. Und nicht das absolute Gegenteil.
Und zu dem was die anderen schreiben, diese abertollen Geschichten würden nur nerven, kann ich sagen, ich finde es eigtl. ganz unterhaltsam, was Andreas1965 schreibt.
Klar kann erfunden sein. So what ?!
Wie verbringen viel Zeit im Leben mit Unwahrheiten.
Meist finden sich bei ihm ja auf beiden Seiten ziemlich kaputte Typen. Also Augenhöhe oder ;-) ?
 
  • #76
Performe, geniesse, verschwinde und schweige ......
Seine Performance und sein Genuss besteht allerdings nicht aus Schweigen, sondern zu mindestens 50 % darüber sehr ausführlich zu schreiben.
denn die Hälfte aller Männer hier beneidet dich
Findest du Beziehungen mit Frauen wie sie @Andreas1965 beschreibt wirklich beneidenswert?
Wenn wir jetzt alle die Hobbypsychologen heraus kehren vermute ich ein ähnliches Muster in deiner Kindheit , eine psychisch kranke Mutter, vielleicht bipolar oder schizophren . Du kennst diese Dramen , deshalb fühlst du dich mit solchen Frauen zu Hause . Du sezierst diese Frauen detailliert ohne Empathie und Respekt für ihre Intimsphäre.
Es ist wirklich gruselig .
Das liest sich alles plausibel. @Andreas1965 war jetzt eine Weile in der Versenkung. Vielleicht eines der Tiefs die man von Menschen mit entsprechenden Stimmungsschwankungen kennt 🤷‍♀️
Ich fühle mich eher beklemmt als unterhalten .
Es hat etwas von einem Gruselthriller. Mit einem in sich geschlossenen Kreislauf aus dem der Protagonist niemals entkommt.
 
  • #79
Stimmt - und ich gebe dir absolut recht - Schweigen gehört dazu.
Auf der anderen Seite - Andreas langt schon immer richtig hin. Ich weiss nicht - aber es scheint, als ob solche Erlebnisse auch ein Ventil benötigen. Bei ihm scheint es das Schreiben zu sein.
Findest du Beziehungen mit Frauen wie sie @Andreas1965 beschreibt wirklich beneidenswert?
Ich habe mich ja dazu bereits erklärt .....
Ja, ich denke, dass irgendwo still und leise, heimlich und verborgen viele Singlemänner, vor allem, wenn sie wenig Chancen kreieren können, davon träumen, mit einem Model, einer Society Lady oder ähnlichen Damen im Bett zu landen.

Ich wäre wahrscheinlich innerhalb 48 Stunden wieder weg gewesen ..... und hätte das Drama nicht voll ausgekostet. Und heute ? Danke, aber nein danke. Aber Männer sind eben unterschiedlich .....
 
  • #80
Würde ich als Wunsch nach Bindung interpretieren, der aber infantilen Vorstellungen von Verschmelzung unterworfen ist ( da hat die Bindung zu den Bezugspersonen schon nicht geklappt ).

Wunsch nach Verschmelzung mit einer Person, die innerlich eine Leere aufweist? Macht das Sinn für Dich? Was soll er da finden?

Daher auch der Hang zu Frauen, die ihre Grenzen nicht spüren, weil sie nie welche entwickeln durften.

Ich glaube Du hast da falsche Vorstellungen. Probleme mit Grenzziehung in der Kindheit heißt nicht und niemals, dass diese Personen im Erwachsenenalter keine Grenzen ziehen können. Nur passiert dies häufig - in emotional aufgeladenen Situationen - nicht so stillschweigend und passiv wie bei Dir.

Wenn Du N., L. oder C. zu nahe kommst, dann werden sie Dir gegenüber aber eine Grenze ziehen, die sich gewaschen hat. Warum sollte ihnen das nicht gelingen?


Ich war mal selbst mit jemandem zusammen, der ähnlich gestrickt war. Wenn man diese Menschen besser kennenlernt und in ihre eigene Lebensgeschichte tiefer eintaucht, dann ergibt vieles an ihrem Verhalten Sinn.

Was unterscheidet Dein Verhalten in diesem Punkt eigentlich von dem Verhalten von @Andreas1965 ?
 
  • #81
Definitiv. Ein wesentlicher Anreiz hier zu lesen ist die Unterhaltung. Dazu fällt mir ein, was macht eigentlich @Elfe11 ?
Ursachen dafür können weit in die Kindheit und Jugend zurückgehen,
Auf jedenfall. Insoweit ähnelt er seinen Auserwählten.
sollte im gutgemeinten Sinne kompetent behandelt werden!
Ohne Motivation des Betroffenen geht das nicht. Und davon ist er Lichtjahre entfernt.
 
  • #82
So wie der von mir angehimmelte Frauentyp eine charismatische Fassade hat, haben die gift-grünen hier eine moralistische. Letztere äußern hier sogar, man dürfe weibliches Verhalten nicht analysieren! Weil sie sich heilig sind. Uns bösen Buben aber nicht.

Du polarisierst natürlich sehr stark.
Legst es mit Deinen Äußerungen aber auch darauf an.

Und von den bösen Buben hält man sich sehr gerne fern, bevor man Anteile davon in der eigenen Person erkennt. Deshalb auch die starke Abgrenzung und die Überreaktionen im Forum.

Das zeigt eher, dass die ForistInnen, die sich hier stark positioniert haben weniger reflektiert in ihrer Persönlichkeit sind. Aber das will man halt nicht hören.

Würde man das Rad um 30 Jahre zurückdrehen und säße ihrem Vater gegenüber. Wie wäre die Reaktion? Anschreien, anspucken? Oder ein Gespräch auf sachlicher Ebene um die Motivation, die Geschichte zu verstehen?
Dazu gehört ein gesundes Maß an Selbstbeherrschung und Reflektion ohne den moralischen Zeigefinger im Gepäck.
 
  • #84
Du polarisierst natürlich sehr stark.
Legst es mit Deinen Äußerungen aber auch darauf an.
Du schreibst es selbst. Andreas provoziert bewusst.

Mich wundert aber deine lange Pause @Andreas1965 , was war der Grund?
Deshalb auch die starke Abgrenzung und die Überreaktionen im Forum.
Ein Standard Phänomen in diesem Forum.
Würde man das Rad um 30 Jahre zurückdrehen und säße ihrem Vater gegenüber. Wie wäre die Reaktion? Anschreien, anspucken? Oder ein Gespräch auf sachlicher Ebene um die Motivation, die Geschichte zu verstehen?
Dazu gehört ein gesundes Maß an Selbstbeherrschung und Reflektion ohne den moralischen Zeigefinger im Gepäck.
Es macht Sinn solche Themen abzuschließen und sowohl mit lebenden wie auch verstorbenen Tätern (in diesem Fall der Vater) irgendwie einen Frieden zu schließen. Sonst bleibt man auf Ewig in so einer Struktur gefangen
 
  • #85
Würde man das Rad um 30 Jahre zurückdrehen und säße ihrem Vater gegenüber. Wie wäre die Reaktion? Anschreien, anspucken? Oder ein Gespräch auf sachlicher Ebene um die Motivation, die Geschichte zu verstehen?
Dazu gehört ein gesundes Maß an Selbstbeherrschung und Reflektion ohne den moralischen Zeigefinger im Gepäck.
Da vergewaltigt ein körperlich ausgewachsener Mann einen Säugling und du möchtest „sachlich“ mit ihm über seine Motive sprechen?

Ist das gerade dein Ernst?


Wunsch nach Verschmelzung mit einer Person, die innerlich eine Leere aufweist? Macht das Sinn für Dich? Was soll er da finden?
Wenn es für dich keinen Sinn ergibt, dann liegt das wahrscheinlich an deinen fehlenden Fachkenntnissen.

Aber ich werde hier auch keine kostenlosen Seminare geben. Vor allem nicht für Menschen, die das missbrauchen möchten.
Ich glaube Du hast da falsche Vorstellungen. Probleme mit Grenzziehung in der Kindheit
Auch hier: Beschäftige dich mal damit, was eine Persönlichkeitsstörung ausmacht - nicht an Symptomatiken, sondern wie sich dies strukturell auf das Ich Empfinden der Betroffenen auswirkt.
Dann reden wir weiter.
Wenn Du N., L. oder C. zu nahe kommst, dann werden sie Dir gegenüber aber eine Grenze ziehen, die sich gewaschen hat. Warum sollte ihnen das nicht gelingen?
Weil du übergriffig bist und es nicht anders verstehst.
Was unterscheidet Dein Verhalten in diesem Punkt eigentlich von dem Verhalten von @Andreas1965 ?
Empathie…
 
  • #86
Das liest sich alles plausibel. @Andreas1965 war jetzt eine Weile in der Versenkung. Vielleicht eines der Tiefs die man von Menschen mit entsprechenden Stimmungsschwankungen kennt 🤷‍♀️

Ich hatte ein Projekt verfolgt. Siehe meinen Ausgangsbeitrag.

Ich weiss nicht - aber es scheint, als ob solche Erlebnisse auch ein Ventil benötigen. Bei ihm scheint es das Schreiben zu sein.

wahr
 
  • #88
Wunsch nach Verschmelzung mit einer Person, die innerlich eine Leere aufweist? Macht das Sinn für Dich? Was soll er da finden?
Der Narzisst sucht Bewunderung. Der Borderliner idealisiert zunächst. Passt perfekt zusammen.

Umgekehrt sucht der Borderliner zunächst symbiotische Nähe, während der Narzisst einige Zeit seinen Objekten das Gefühl, etwas ganz besonderes zu sein, geben kann. Auch das passt.

Selbstverständlich passt das jeweils nur für eine begrenzte Zeit.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #89
Statistisch gesehen ist es unmöglich im normalen geordneten Bereich innerhalb eines Jahres drei Personen mit solchen extremen Norm-Abweichungen zu finden.

Der Zeitraum war von Ende Dezember 2020 bis jetzt; als ein und ein dreivierteltes Jahr:
Dänin Dezember 2020 bis Anfang Februar 2021
Schweizerin Juni 2021 bis November 2021
Deutsche seit Juni 2022

Denn diese Frauen sind alle in Psychiatrischen Behandlung,

Falsch. Nur die Deutsche, auf die sich hier die Fragestellung bezieht, ist in psychatrischer Behandlung.


Bedingt richtig:
Der Dänin Vater war Spitzenmanager.
Der Schweizerin Vater war Hotelgründer.
Der Deutschen Vater war Gewerbetreibender mit etwa zehn Angestellten.

sie hatten alle irgend welche Preise gewonnen (Miss World, Miss Dänemark, Spitzenreiter im Leichtathletik)

Falsch:

Der Dänin Mutter war Vize-Miss-World; nicht sie selbst.

Die Deutsche wäre um ein Haar Spitzenathletin geworden.


Online-Datin eben.

Die Dänin hatte mich angeschrieben und ist erst nach einiger Zeit mit ihrem familiären Hintergrund herausgerückt.

Die Schweizerin war mit ihrem Camping-Bus für 4 Wochen an Nord- und Ostsee. In dieser Zeit hat sie getindert. Ich hatte ihr einen Superlike gegeben, woraus sich der Kontakt entspann. Ihr Sozialstatus war nicht erkennbar. Wie die Dänin ist sie erst nach ein paar Wochen damit herausgerückt.

Die Deutsche hat keinen besonderen Sozialstatus. Westdeutsch wohlsituiert würde ich sagen. Kein herausragender Wohlstand, aber ohne materielle Sorgen lebend. Auch Online-Profil diesbezüglich unauffällig.

Ich erkenne auch ein Muster in diesen Bekanntschaften:

Das Muster bezieht sich wohl auf Deine verfälschten Erinnerungsfragmente aus den Diskussionen hier.

Die Dänin, nicht ich, wechselte von starker Anfangs-Euphorie erratisch in Ablehnung, ohne dass ein Grund/Auslöser identifizierbar war. Hier im Forum wurde Borderline gemutmaßt.

Die Schweizerin konnte sich nicht zu einer Fernbeziehung entschließen. Sie ist Alpinistin, was nicht zu deutscher Tiefebene passt. Sie hält außerdem nicht viel von Deutschland (wie die Dänin übrigens auch) und hängt ansonsten ihrer Ex-Affäre von vor 20 Jahren hartnäckig nach, den sie für sich wieder zu gewinnen hofft. Abrupt war allerdings auch bei ihr der Abschluss.

Die Deutsche ist im Fluss ...
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #90
Im Swinger kommen Frauen schnurstracks auf sie zu und küssen sie einfach standepede.
🤣 wer soll das glauben? Eine 59jährige ? Mein lieber ich habe hinreichende Swingerclub-Erfahrung, auch in der bdsm-Szene und eine Bi-Neigung... wer sich so begrüßt kennt sich, Fremde machen das mit Sicherheit nicht. Das ist respektlos und würde auch niemand mit sich machen lassen. Da geht wohl doch deine Fantasie etwas mit Dir durch oder die Gute hält dich zum Narren. Es ist doch aber ein schönes Gefühl als Mann zu glauben, dass man der erste ist, der die Frau in die Swingerwelt entführt oder?😄😉

Die Fähigkeiten und Befindlichkeiten deiner Freundin liegen wahrscheinlich einfach darin, dass sie hochsensibel veranlagt ist. Hochsensibel, nicht zu verwechseln mit überempfindlich.
Zudem ist sie noch eine Frau und hat wahrscheinlich auch noch die eine oder andere Hormonschwankung. Alles nicht so ungewöhnlich aus meiner Sicht.

Und was wolltest du jetzt noch mal genau wissen?

Die Stimme ? na die kann man doch ganz bewusst und ganz gezielt einsetzen, ist doch aber normal oder ?
 
Zuletzt bearbeitet:
Top