G

Gast

Gast
  • #1

Falsches Frauenbild?

Ich habe schon häufiger die Erfahrung gemacht, dass Männer, die lange mit Frauen aus Osteuropa (Tschechien, Rumänien, Polen) zusammen waren oder mit sehr viel jüngeren Frauen (mind. 10 Jahre Unterschied) ein merkwürdiges Frauenbild haben.
Sie wünschen sich wohl bei einer neuen Partnerschaft eine Frau auf Augenhöhe, die sagt was sie will. Tut sie es aber dann, kriegen die Herren weiche Knie und der Kontakt endet bei einer Brieffreundschaft (wenn man sich im Internet kennenlernte). Zu einem persönlichen Treffen kommt es nicht.

Mich macht das richtig wütend! Das Ganze beginnt mit einem schönen und ausführlichen Mailverkehr, zum nächsten Schritt kommt es dann aber nicht.

Habt Ihr so etwas auch schon erlebt?
 
  • #2
Kannst Du das bitte einmal genauer schildern, was willst Du denn von den Männern, dass sie plötzlich den Kontakt abbrechen?
 
  • #3
Du schreibst, es geht hier nur um Mailverkehr, "zu einem Treffen kommt es nicht". Woher willst Du nach bloßem Mailverkehr überhaupt wissen, dass die Männer drastisch jüngere Freundinnen hatten oder frühere Partnerinnen aus dem Ostblock kamen? Also das erscheint mir doch sehr hergeholt. Fragst Du denn immer nach Alter und Herkunft der Exen? Also das ist für reinen Mailverkehr schon sehr seltsam.

Klar, wenn Du schon im Mailverkehr herumzickst, widersprichst, diskutierst, dann wird da so gut wie keinem Mann gefallen -- unabhängig von Alter und Herkunft bisheriger Freundinnen.

Nein, insgesamt kann man klar sagen: Du machst Fehler beim Mailen -- an den Männern oder deren Expartnerinnen liegt es höchstwahrscheinlich nicht.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Das verstehe ich jetzt nicht so wirklich. Es ist absolut unüblich, sich schon vor dem ersten persönlichen Treffen über Details ehemaliger Partnerschaften auszutauschen, besser gesagt: es gehört sich eigentlich nicht.

Gut möglich, daß da ein ganz anderer Zusammenhang besteht und Männer, die sich im Mailverkehr über die Charakterschaften ihrer Ex(?)-Frauen auslassen, typischerweise der Weiche-Knie-Fraktion angehören. Ich würde so etwas niemals tun, von mir würdest Du erst nach längerer Zeit und auf hartnäckige Nachfrage ein paar biographische Daten der Ex erfahren. Wenn überhaupt.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Klar, wenn Du schon im Mailverkehr herumzickst, widersprichst, diskutierst, dann wird da so gut wie keinem Mann gefallen -- unabhängig von Alter und Herkunft bisheriger Freundinnen.

Nein, insgesamt kann man klar sagen: Du machst Fehler beim Mailen -- an den Männern oder deren Expartnerinnen liegt es höchstwahrscheinlich nicht.
Was spricht gegen diskutieren und notfalls auch widersprechen im Mail-Verkehr? Wenn der Andere was falsch verstanden hat, muss ich ihm ja notgedrungen "widersprechen" und mich ihm neu erklären, damit er mich richtig versteht.

w39
 
  • #6
Was spricht gegen [...] notfalls auch widersprechen im Mail-Verkehr?
Man sollte Gemeinsamkeiten entdecken, Interesse aneinander wecken und sich dann schnell treffen, weil nur ein persönliches Treffen zeigt, ob Chemie, Wellenlänge, Sympathie passen.

Sieh es ganz pragmatisch: Bei Dir bricht der Mailverkehr ab, es kommt nie zu Treffen. Also machst Du offensichtlich etwas falsch, denn andere haben hier viele Dates. Ich möchte gar nicht mit Dir streiten über so einen Punkt: Ich kann hier gute Tipps geben, die schon vielen geholfen haben, und wenn Du die nicht hören oder annehmen willst, so ist das Dein gutes Recht. Aber mehr kann ich dann auch nicht für Dich tun. Bedenke: Du hast hier gefragt, nicht umgekehrt!

+ Im Mailverkehr redet man nicht über Exe, schon gar nicht über deren Alter oder Herkunft.
+ Im Mailverkehr widerspricht man sich nicht, sondern versucht Sympathie und Gemeinsamkeiten zu entdecken. Genau das gleiche wie beim Flirten.

Wenn der Andere was falsch verstanden hat, muss ich ihm ja notgedrungen "widersprechen" und mich ihm neu erklären, damit er mich richtig versteht.
Solche kontroversen Themen solltest Du beim Online-Dating vielleicht meiden. Lege mehr Wert darauf, wer welche Vorlieben, Interessen, Hobbys hat, was zusammen harmonieren könnte und natürlich darauf, schnell ein Treffen zu vereinbaren.

Randbemerkung: Natürlich darf man in Diskussionen seine Meinung vertreten und sollte auf Augenhöhe argumentieren. Aber Flirten und Onlinedating sind eben keine Diskussionen, sondern eher Flirten oder Plaudern!
 
G

Gast

Gast
  • #7
Das Kennenlernen in SB kann man überhaupt nicht mit dem echten Kennenlernen vergleichen. Deshalb sollte man sich auch möglichst bald treffen und gar nicht erst über Themen schreiben, über die man sich streiten könnte.
 
G

Gast

Gast
  • #8
die sich im Mailverkehr über die Charakterschaften ihrer Ex(?)-Frauen auslassen, typischerweise der Weiche-Knie-Fraktion angehören.

Natürlich, jetzt sehe ich den Zusammenhang klarer (und zitiere mich ausnahmsweise selbst). Du hast hier mit Männern zu tun, die ihrer (Ostblock-, jüngeren) Frauen überdrüssig sind und vor Dir eigentlich nur das hören wollen, was ihnen in ihrer gelebten Beziehung bzw. Auseinandersetzung den Rücken stärkt. Ein persönliches Treffen mit Dir war und ist überhaupt nie angedacht: Du würdest ja ganz schnell herausfinden, daß der feine Herr gar nicht so ungebunden ist wie er tut. (M)
 
G

Gast

Gast
  • #9
Mich macht das richtig wütend! Das Ganze beginnt mit einem schönen und ausführlichen Mailverkehr, zum nächsten Schritt kommt es dann aber nicht.

Habt Ihr so etwas auch schon erlebt?

Nein, das habe ich noch nicht erlebt.
Es gibt bei und mit mir auch keinen "schönen und ausführlichen Mailverkehr".
Es gibt baldige Treffen. Ich suche keinen Brieffreund.
Solche Themen, wie du sie ansprichst, gehören überhaupt nicht in einen Mailaustausch bei der Partnersuche.
 
G

Gast

Gast
  • #10
Ich schließe mich Frederika an, tut mir leid.
Wenn es nie zu einem Treffen kommt, hat für die Männer offensichtlich etwas mit dem mail-Kontakt nicht gestimmt. Das mache ich auch so....wenn mich einer mit seinen mails nervt, verzichte ich auf ein Date. So eine Vorauswahl erspart viel Ärger.
Ist natürlich tröstlich zu sagen, dass die Männer alle an einem falschen Frauenbild leiden.
Aber vielleicht solltest Du doch mal bei Dir gucken. Nix für ungut.
w50
 
G

Gast

Gast
  • #11
Ich habe schon häufiger die Erfahrung gemacht, dass Männer, die lange mit Frauen aus Osteuropa (Tschechien, Rumänien, Polen) zusammen waren oder mit sehr viel jüngeren Frauen (mind. 10 Jahre Unterschied) ein merkwürdiges Frauenbild haben.


Ich würde gar keinen Mann wollen, der einen Hang zum Ostblock hat, und 10 Jahre jünger ist ja in unseren Breitengraden auch keine Seltenheit?!

w44
 
  • #12
Du schreibst, es geht hier nur um Mailverkehr, "zu einem Treffen kommt es nicht". Woher willst Du nach bloßem Mailverkehr überhaupt wissen, dass die Männer drastisch jüngere Freundinnen hatten oder frühere Partnerinnen aus dem Ostblock kamen? Also das erscheint mir doch sehr hergeholt
Sehr wahrscheinlich schreiben die Männer sie an und möglicherweise reden sie sich selber den Frust von der Seele über ihre ausländische Freundinnen. Gut möglich ist es, wie #7 schreibt, dass diese Männer doch an eine Frau aus dem Ostblock vergeben sind und sich nur Rat bei anderen Frauen holen, wie sie sich verhalten sollen.

Also es muss nicht immer die FS-in etwas falsch machen, sondern genauso gut können es die Männer sein, die das Online-Dating als Kummerkasten "missbrauchen", um sich bei unbeteiligten Frauen auszuweinen und sich Rat und Trost zu holen.
+ Im Mailverkehr redet man nicht über Exe, schon gar nicht über deren Alter oder Herkunft.
Das finde ich auch. Die Frage ist nur: wer begann über das Thema Ex-Partnerinnen bereits im E-Mail-Verkehr zu reden, die Männer oder sie? Hoffentlich informiert sie uns detaillierter darüber.
 
  • #13
Hättest du nur einmal eine solche Erfahrung gemacht, könntest du wohl Recht haben mit deiner Interpretation der Absagen, oder eventuell hätte #7 Recht.

Aber du sprichst von "häufiger"! Da solltest du vielleicht doch selbstkritischer mit deiner eigenen Vorgehensweise beim Mailverkehr sein, irgend etwas läuft da schief! Ob es tasächlich dein "widersprechen" ist? - Mag sein.

Ich hatte damals, in der Zeit der Partnersuche, diese Erfahrung kein einziges Mal gemacht.
 
  • #14
Aber du sprichst von "häufiger"! Da solltest du vielleicht doch selbstkritischer mit deiner eigenen Vorgehensweise beim Mailverkehr sein, irgend etwas läuft da schief! Ob es tasächlich dein "widersprechen" ist? - Mag sein. Ich hatte damals, in der Zeit der Partnersuche, diese Erfahrung kein einziges Mal gemacht.
Genau das ist der Punkt -- ich habe so etwas noch nie erlebt und wirklich viele Mailkontakte und Dates gehabt. Aber beim Mailen schon über Expartner plaudern, inkl. Alter und Herkunft? Sorry, das ist entweder ausgedacht oder wird von der Fragestellerin provoziert.
 
  • #15
@FS:
Was ist denn schlimm daran, dass es zu keinem Treffen mit diesen Herren kam? Es hat sich doch offenbar schon im Mailverkehr gezeigt, dass es nicht passt.
Außerdem schließe ich mich dem hier mehrfach geäußerten Ratschlag, das eigene Mailverhalten kritisch zu überdenken, ausdrücklich an.
 
  • #16
Sie wünschen sich wohl bei einer neuen Partnerschaft eine Frau auf Augenhöhe, die sagt was sie will. Tut sie es aber dann, kriegen die Herren weiche Knie und der Kontakt endet bei einer Brieffreundschaft (wenn man sich im Internet kennenlernte). Zu einem persönlichen Treffen kommt es nicht.
Das sagen tatsächlich viele Männer, dass sie sich eine Partnerin auf Augenhöhe wünschen, aber wenn sie tatsächlich auf eine solche treffen, dann ziehen sie die Reissleine. Was sie sagen, ist nur heisse Luft und steckt meistens nichts dahinter.

Dass, sie sich in Wirklichkeit keine solche Partnerin wünschen, beweist das doch gerade ihre Wahl. Sie gehen eben davon aus, dass die Frauen aus dem Ostblock und die jüngeren unterwürfig und bereit sind sich, den Männern ganz und gar anzupassen. Daher stimme ich deiner Titelfrage zu: mache Männer haben ein falsches Frauenbild. Die jüngeren und die Frauen aus dem Osten, sind nur auf dem ersten Blick anders als die deutschen Frauen. Das ist eben ihr Trugschluss ;-).
Neulich hat auch ein Politiker in der Schweiz eine Frau aus der Ukraine geheiratet. Rate mal, wo er sie kennengelernt hat? In einem Table-Dance Lokal. In letzter Zeit sehe ich ziemlich viele solche Pärchen in der Schweiz. Auch rund die Hälfte der Ehen ist hier binational.

Schreibe uns doch bitte, wie genau der Kontakt zu Stande gekommen ist und was die Männer, dir geschrieben haben.
Aber beim Mailen schon über Expartner plaudern, inkl. Alter und Herkunft? Sorry, das ist entweder ausgedacht oder wird von der Fragestellerin provoziert.
Das muss weder ausgedacht noch provozierend gemeint sein. Auch bei mir haben sehr wenige Männer versucht, sich über ihre Partnerin zu beklagen, stiessen aber auf taube Ohren. Sonst nenne ich ihnen den Tarif für die Psychotherapie und das war`s dann ;-).
 
  • #17
Das sagen tatsächlich viele Männer, dass sie sich eine Partnerin auf Augenhöhe wünschen, aber wenn sie tatsächlich auf eine solche treffen, dann ziehen sie die Reissleine. Was sie sagen, ist nur heisse Luft und steckt meistens nichts dahinter.

Hey Mandoline, was hast Du nur alles schlimmes durchmachen müssen in Deinem Leben??? Hoch leben die Vorurteile und die Verallgemeinerung! Ich denke, dieses von Dir beschriebene Phänomen trifft auf beide Geschlechter zu, aber eben nur manchmal und nicht überwiegend!

Und das in der Schweiz viele binationale Beziehungen existieren, ist wohl nachvollziehbar. Erstens liegt das an der Grösse des Landes, und zweitens an - womöglich - an zu vielen vorverurteilenden Frauen mit psychotherapeutischem Hintergrund.

<MOD: Signaturen sind nicht gestattet.>
 
  • #18
Geht es hier mal wieder eigentlich nur darum, Männer, die eine jüngere Frau suchen, in den Senkel zu stellen? Oder höre ich das Gras wachsen...?
 
G

Gast

Gast
  • #20
..Das hat mit Frauen aus Polen uws. nichts zu tun. Genauso wie mit der "Augenhöhe". Männer haben einfach KEIN Interesse.
 
G

Gast

Gast
  • #21
Ich mag allein schon die Bezeichnung "Ostblock" nicht, da spiegelt sich wieder das typische Überlegenheitsgefühl der Mittel-/Nordeuropäer gegenüber Russen, Rumänen, Polen usw.. Ich habe auch das Gefühl, dass die FS es bei diesem Thread nur darauf angelegt hat, dass sich möglichst viele Leute negativ über "Ost-Frauen" äußern und wieder die üblichen Klischees auffahren, damit sie sich in ihrer Meinung bestätigt sieht. Dasselbe gab es auch schon in Threads über andere Nationen, die dann nur dazu dienen, Leute anderer Herkunft in Schubladen zu stecken.
 
G

Gast

Gast
  • #22
Hey Mandoline, was hast Du nur alles schlimmes durchmachen müssen in Deinem Leben??? Hoch leben die Vorurteile und die Verallgemeinerung! Ich denke, dieses von Dir beschriebene Phänomen trifft auf beide Geschlechter zu, aber eben nur manchmal und nicht überwiegend!

Und das in der Schweiz viele binationale Beziehungen existieren, ist wohl nachvollziehbar. Erstens liegt das an der Grösse des Landes, und zweitens an - womöglich - an zu vielen vorverurteilenden Frauen mit psychotherapeutischem Hintergrund.

Es ist kein Vorurteil, dass sich viele, nicht alle!, Männer sich gerne beim Kennenlernen über die böse Ex beschwert. Ich habe noch nie ein Date mit einem Mann gehabt, der sich sachlich und halbwegs respektvoll über seine EX, Ehe etc. geäußert hat, bzw. gar nichts gesagt hat.

Wohlgemerkt, die Männer fingen von alleine an, ihren seelischen Müll bei mir abladen zu wollen. Aber ich stehe nicht auf Energiefresser bzw. PsychoVampire.

Einen Mann habe ich mal gefragt, warum er mir so viel negatives über seine Ex erzählt, ich wäre doch nicht seine Therapeutin und ob er vielleicht eine suche bzw. bräuchte. Er fing dann an zu stammelnd und mich mit großen Augen anzusehen. Das Date war dann schnell zu Ende.

Dieses Verhalten gibt es natürlich auch bei Frauen, leider.

w 48
 
  • #23
Es ist kein Vorurteil, dass sich viele, nicht alle!, Männer sich gerne beim Kennenlernen über die böse Ex beschwert. Ich habe noch nie ein Date mit einem Mann gehabt, der sich sachlich und halbwegs respektvoll über seine EX, Ehe etc. geäußert hat, bzw. gar nichts gesagt hat.

Dass Männer sich bei Dates so benehmen habe ich hier schon häufiger gelesen, aber im wirklichen Leben nur ganz selten erlebt. Die allermeisten Männer, die ich getroffen habe, haben entweder gar nichts über Exen erzählt oder eher knapp und sachlich über sie gesprochen. Ein paar hatten einfach die Trennung noch nicht verarbeitet. Aber kein einziger hat die Ex als böse und alleinschuldig an der Trennung dargestellt.
 
G

Gast

Gast
  • #24
Es ist kein Vorurteil, dass sich viele, nicht alle!, Männer sich gerne beim Kennenlernen über die böse Ex beschwert. [..] Wohlgemerkt, die Männer fingen von alleine an

Was bleibt ihnen denn anderes übrig? Ich habe es bisher so gehalten, daß ich mich über das Thema Vorbeziehung so wenig wie möglich geäußert habe ... bis es mir die Unterstellung eingetragen hat, ich verschweige etwas, es habe überhaupt keine Trennung gegeben, mit anderen Worten: ich sei ein Fremdgänger.
 
  • #25
Hey Mandoline, was hast Du nur alles schlimmes durchmachen müssen in Deinem Leben??? Hoch leben die Vorurteile und die Verallgemeinerung! Ich denke, dieses von Dir beschriebene Phänomen trifft auf beide Geschlechter zu, aber eben nur manchmal und nicht überwiegend!
Dass, ich nicht verallgemeinere versteht sich von selbst. Vorurteile habe ich nicht, denn ich bin selber das erwachsene Kind einer binationalen Ehe. ;-). Meine Mutter ist Norddeutsche.
Das mit älteren Männern und jüngeren Frauen aus Russland, Ukraine usw. beobachte ich immer wieder. Die wirtschaftliche Lage in deren Ländern treibt die jungen Frauen - sogar trotz ihrer Uni- und Hochschulabschlüsse - in den Westen. Sehr viele Frauen dort sind gut ausgebildet aber haben keine Anstellung gefunden. Auch die Table-Dance-Tänzerin, die einen Hochschulabschluss in ihrer Heimat hat.
Wie gesagt, keine Vorurteile, sondern nüchternes neutrales Beobachten - so wie gestern per Zufall, als ich merkte, wie verfallen der ältere Mann der jungen Frau war. Die älteren Männern haben keine Chance bei den jungen hübschen Schweizerinnen.

Ein Trugschluss ist es wohl von den westlichen Männern zu glauben, diese Frauen wären weniger emanzipiert als die Deutschen. Das muss wohl auch ein Grund sein, warum sie eine osteuropäische (oder asiatische) Frau zur Partnerin wählen, um dann zu ihrer Enttäuschung festzustellen, wie sehr sie sich geirrt haben.
 
Top