• #1

Feedback zu Date Idee

Hallo zusammen,

ich wollte euch mal um etwas Feedback zu meiner geplanten Date-Idee bitten, da ich mir irgendwie nicht sicher bin ob das auch passend ist was ich so vor habe :)

Kurzer Hintergrund:
Ich kenne ein Mädchen bereits seit knapp 4 Jahren und wir treffen uns immer flüchtig bei Veranstaltungen und kommen dort dann meist gut ins Gespräch.
Jetzt haben wir für nächste Woche ein treffen Vereinbart und sie meinte ich soll mir halt was überlegen :)

Und somit kommen wir nun zu meiner Idee:
Da ich weiß, dass Sie auf Tiere und insbesondere auf diese Minipferde (keine Ponys) steht habe ich jetzt eine Bauernfamilie ~200 km entfernt finden können die Minipferden "Babys" hat und bereit wäre, dass wir dort mal 1-2 Stunden mit denen "spielen".

Also hab ich ihr gesagt wir fahren dort zusammen hin und verbringen paar Stunden auf dem Bauernhof.
Zudem habe ich als "Anschluss" noch folgendes geplant wovon ich aber nichts gesagt habe und somit als "Überraschung" angesehen werden kann:

In der nahengelegenen Großstadt habe ich einen Tisch in einem Gourmet Restaurant reserviert zu dem ich Sie einlade.
Wenn sie ablehnt, dann gehts wieder ab heim :)

Wenn sie zusagt, dann ist klar dass wir mit den Klamotten für den Bauernhof nicht in ein Restaurant rein kommen -> Also ab in die Stadt und zusammen Shoppen! (Da ich aus den Gesprächen bereits weiß, dass sie gern shoppen geht hoffe ich, dass ihr das auch spaß machen wird)
Da irgendwann die Frage aufkommen wird wo man sich "fertig" machen kann (duschen und so) habe ich zwei Einzelzimmer gebucht in einem Hotel in der Nähe des Restaurants. Bewusst jeder sein eigenes.. klar, oder?

Da Sie wahrscheinlich kein Schminkzeug und keine Sachen dabei hat für Haare usw, habe ich bereits einen Termin bei einem Frisör vereinbart für Haare machen und schminken (1 Stunde vor dem Essen, das sollte reichen :eek:).
Dann gehts zum Essen im Restaurant.
Nach dem Essen hat sie wieder die option heim oder Bar und was trinken - weil hat ja jeder ein Zimmer von uns und wir können problemlos bleiben.
Entscheidet sie sich für heim, dann gehts heim.
Entscheidet sie sich für Bar, dann noch einen schönen Abend verbringen und danach kann jeder auf sein eigenes Einzelzimmer.

Nächster Tag Frühstück und dann ohne Widerrede heim :p

So und nun hoffe ich, dass paar Leute so nett sind und mir hier etwas Feedback zu der Sache geben.

Achja, ggf. spielt das Alter ja noch eine Rolle :) Ich m28, sie w26
 
  • #2
Ist die Frage ein Fake?
Falls nein, dann mein klares Feedback: Eine solche Überraschung ist schön in einer vertrauensvollen Beziehung oder wenn man schon einige Monate zusammen ist und noch soooo verliebt ist.

In Deinem Fall ist das anders. Die Frau wird zu Recht aus allen Wolken fallen über Dein Ansinnen und Dich für einen Freak halten. Allein schon 200km irgendwo hin fahren, wäre mir zu viel. Was hat sie denn dazu gesagt? Falls sie damit einverstanden ist, dann sei froh und glücklich darüber und lasse alles andere sich SPONTAN entwickeln. Wenn Du ihr kommst mit reserviertem Gourmetrestaurant und gebuchten Hotelzimmern, wird sie sicherlich in ihrer Tasche nach dem Handy kramen, um bei einer Freundin ein SOS abzusetzen. Wer könnte es ihr verdenken?
 
G

Gast

Gast
  • #3
Na ja, ich sage dir mal, wie ich das sehe...

Mir wäre das zu viel für ein Date. Dieses Programm ist ziemlich bunt, das kann man auf mehrere Dates aufteilen... Meine Befürchtung beim Lesen ist, dass ihr da von Termin zu Termin hetzt - und eigentlich geht es um dich und um sie, und darum, dass ihr eine schöne Zeit miteinander verbringt.

Für mich würde also Ponyhof und ev. danach ein Besuch in einem kleinen Landgasthaus, in dem man auch mit den Klamotten nicht auffällt reichen.
Dabei dann gleich ein weiteres, zeitnahes Treffen ausmachen zum ...shoppen (um mal deinen Vorschlag aufzugreifen)

Übernimm dich nicht so beim ersten Date, sonst wird das zweite ein Reinfall...
 
  • #4
Das ist zuviel!! Das mit den Minipferden ist eine sehr nette aufmerksame Idee (200 km allerdings weit)..aber shoppen, Frisörbesuch, Gourmet, Hotel alles schon organisiert, vielleicht findet sie es alles ganz toll (nur wie willst Du den Rest der Beziehung dieses Niveau halten?) oder sich aber auch überfahren und bevormundet. Machs einfach normaler!
 
  • #5
Lieber HansPeter,

Kompliment........Sehr viel Mühe hast Du dir gemacht. Aber die geplante Übernachtung, wenn auch in getrennten Hotelzimmern, wäre etwas zu viel des Guten. Das würde ich mit dem weiblichen Wesen vorher absprechen, sie könnte es sonst missdeuten und glauben, dass du im Hinterstübchen mehr im Kopf hast und sich etwas unter Druck gesetzt fühlen. Ich gehe davon aus, dass ihr noch kein Pärchen seid und würde auch den Frisörtermin weglassen und es ihr überlassen, wo und wie sie sich herrichtet und sie zwischendurch etwas Zeit für sich hat. Viel Glück!!
 
  • #6
Bißchen viel auf einmal. Allein die 200 Kilometer Fahrt sind eine Zumutung. Und dann noch der Aufwand und die Kosten, damit dieses völlig konträre Gourmet-Essen, auf das sie überhaupt nicht eingestellt ist, stattfinden kann. Samt Übernachtung. So darf man einen Menschen doch nicht überfahren und vereinnahmen. Sie wird sehen, wie viel Geld Du investierst, und glauben, daß Du von ihr eine angemessene Gegenleistung erwartest. Und deshalb wirst Du erleben, daß sie sich von Dir zurückzieht. Wetten?
 
G

Gast

Gast
  • #7
Aber hallo ...

Du willst dich aber von der ganz guten Seite zeigen... und gehst schwer drauf und dran alles kaputt zu machen.

Die Dame wird einfach überfordert sein. Was soll sie denn als Gegenleistung in die Waagschale werfen. Sie wird sich mies fühlen, weil sie es nicht ausgleichen kann, und sie wird es nicht genießen können. Oder sie wird vielleicht mit dir ins Bett gehen und sich dann mies fühlen... egal wie. Es ist zu viel.

Ein von dir organisiertes Event reicht vollkommen. Dann lasse sie was für dich tun. Wenn sie halbwegs normal ist, möchte sie das auch. Es ist immer ein Spiel von geben und nehmen. Du magst gern geben. Dann lerne auch nehmen.

Die 2. Seite ist: Wenn sie eine ist, die das jetzt so einfach annimmt... dann erwartet sie eine Steigerung. Was willst du ihr in 14 Tagen bieten. Ein Wochenende in Paris? Wohin soll das führen? Willst du so eine Vampirfrau?

Also fahrt auf den Bauernhof, lernt euch kennen, fahrt wieder heim und geht dann noch aus. Wenn ihr beide drauf brennt, könnt ihr euch ja zum Frühstück wieder treffen. (Eine(r) bringt Brötchen mit.) Viel Glück.
m54
 
  • #8
Puh.... Grundsätzlich ein geiles Prinzessin Programm! Ich weiß nur nicht ob sie das Ding mit dem Hotel trotz Einzelzimmer nicht falsch deutet. Ich denke das sprengt die Geschichte etwas. Aber ich bin keine Frau und freue mich deshalb auf die Frauen hier. Also auf ihre Antworten. Bin gespannt.auf jeden Fall hast du dich mächtig ins Zeug gelegt. Und das möchten die Damen doch gerne! Oder??????? Viel Erfolg
Neverever
 
N

nachdenkliche

Gast
  • #9
Ehe ich die Antworten gelesen hatte, dachte ich, oh mein Gott, der nimmt sie ja richtig in die Zange..da gibt es kein Entrinnen mehr!!!:) Hab dann nach unten gescrollt und siehe da....alle schreiben im Prinzip das Gleiche!
Bleibe ganz ruhig, lieber FS! Das alles kannst Du machen, wenn ihr Euren 1.Hochzeitstag feiert. Scheinst aber ein großzügiger Mann zu sein, das ist grundsätzlich eine gute Eigenschaft!
 
  • #10
Ich habe diese Frage auch für ein Fake gehalten. Ist ja schön wenn ein Mann sich so viel Mühe macht, aber beim ersten Date? Das geht gar nicht. Gourmetrestaurant und Shoppen und Frisör? Soll sie beim ersten Date sich auf deine Rechnung schicke Kleider kaufen und sich beim Frisör verwöhnen lassen? Wie willst du dich dann steigern? Beim 3. Date eine Luxusreise auf die Seychellen? Dann wundere dich aber nicht wenn sie nur deines Geldes wegen bei dir bleibt.
 
  • #11
Lass den ganzen Quatsch sein und mache irgendwas in der Nähe , ein Spaziergang wo es z.B. auch einen Ponyhof gibt, wo mal mal kurz anhält und auf den Hof oder von weitem in die Stallungen schaut, ist mehr als ausreichend. Die meisten Ponyhöfe liegen irgendwo im Grünen und man kann da fast immer auch spazierengehen.

Du "schüttest sonst das Kind mit dem Bad" aus ....
 
G

Gast

Gast
  • #12
Du wirst sie erschlagen. Ich hätte keine Lust, in Bauernhofklamotten shoppen zu gehen.
Zitat von HansPeter:
Da ich aus den Gesprächen bereits weiß, dass sie gern shoppen geht hoffe ich, dass ihr das auch spaß machen wird
Nicht mit einem fast fremden Mann! Shoppen geht sie mit ner Freundin und das bedeutet nicht, dass sie jedesmal was kaufen muss. Shoppen ist nicht gleich einkaufen.

Der Rest mit dem Zimmer und so ist nicht Dein Ernst oder? Ich will nicht gleich unterstellen, dass das alles ein Fake ist. Aber ...

Also falls nicht: Du machst viel zu viel, Du wirkst dadurch bedürftig und leicht ausnutzbar. Wenn Du mit Deiner Brieftasche wedelst, rennen die Frauen, die nett sind, weg, weil sie Dein mangelndes Selbstwertgefühl und Deine Absicht, die Frau zu kaufen, sehen. Die Bösen werden auf Dich aufmerksam, weil sie Dich so richtig melken können.

Die 200km finde ich schon zu lang für ein erstes Date. Aber gut. Mach das, geht danach ne Pizza essen und gut ist.
 
G

Gast

Gast
  • #13
Wenn sie nein sagt, komme ich mit ;)
Ich finde deine Mühe und Ideen ganz wundervoll und ganz ehrlich - so etwas würde ich mir auch wünschen. Du hast einfach an alles gedacht. Hach, ich gerate ins schwärmen für dich... ;))
Aber ich glaube, die anderen Schreiber haben recht. Für das erste Date ist es zuviel. Mach das nach einem Jahr (z.B. zum Jahrestag - vielleicht mit der Bemerkung - kennst du den Bauernhof noch und verbinde es dann mit dem schönen Abend)
Für das erste Date würde ich auch sagen, Bauernhof und einen Landgasthof. Nicht konträr sondern zusammen passend. Und auch da kann man in uriger und gemütlicher Atmosphäre sich bei einem Glas Wein näher kommen!
Viel Glück!!!
Hach, ich bin immer noch ganz hin und weg von dir ;))
 
  • #14
Hui! Da macht sich jemand sehr viele Gedanken. Hans-Peter, ich würde da nicht so viel im Voraus planen. Die Dame weiß doch gar nicht, was ihr geschieht. Gut, sonst wäre es ja auch keine Überraschung. Ganz zum Schluß kommt dann der Verlobungsring? Da wir die Dame bzw. den Frauentyp nicht kennen, ist das schwer einzuschätzen.

Nein, ich würde das ein wenig realistischer halten. Der Ausflug auf dem Bauernhof sollte reichen. Danach kann man sehen, was sich noch ergibt. 200 km wären wohl in dem Fall auch ein bißchen viel.
 
  • #15
Wie andere schon geschrieben haben: Du übertreibst komplett, und manche könntest Du mit so einer Aktion verschrecken und verjagen.

Daher: Komm erstmal wieder runter von dem Trip, irgendwas Extremes machen zu müssen. Beim ersten Date musst Du es langsam angehen lassen, und jeder muss sich zu jeder Zeit "sicher fühlen", d.h. auch die theoretische Möglichkeit haben, zu gehen. Daher macht man ein 1. Date ja auch an einem öffentlichen Ort, wo man sich langsam kennenlernt, ohne einander zu überfordern.
 
  • #16
Eins muß man Dir auf jeden Fall lassen: Du ziehst alle Register! :)

Ich würde sagen,Minipferde gucken und hinterher in einem Landgasthof essen!
Allerdings würde ich bei einem 1.Date niemals 200km wegfahren. - Stell' Dir vor, es paßt wider Erwarten doch nicht!-Weißt Du, wie unendlich lang sich dann die Rückfahrt zieht?

Der andere angedachte Teil wäre nun überhaupt nicht meins.Das liegt aber daran, daß ich mich weder für Shoppingtouren und Friseursalons, noch für Gourmettempel übermäßig begeistern kann.-Ganz klar im Gegensatz zu vielen meiner Geschlechtsgenossinnen.
Wenn Du davon ausgehst, daß der Frau sowas gefällt, wäre das dann doch etwas für's 2.Date! (Allerdings würde ich den Friseurtermin überdenken! Das legt Frau ganz schnell in die Richtung aus, daß sie Dir so nicht gefällt und ist gewaltig eingeschnappt...äh, ich meinte natürlich zutiefst gekränkt. ;-) )

Zum Schluß noch eine etwas ketzerische Frage: Womit willst Du diese Frau beeindrucken? - Mit Dir als Mensch oder mit dem was Du ihr bieten/für Geld kaufen kannst?

w,50... und damit schon rein alters- und lebenserfahrungsmäßig gar nicht zu vergleichen mit der jungen Dame
 
  • #17
Guten Tag,
und viiieeelen Dank für die vielen Rückmeldungen.

Gleich mal vorab: Nein das ist kein Fake.
Ich hab mir diese Gedanken tatsächlich gemacht. Die Idee entstand eigentlich aus den ganzen Erzählungen von Ihr.

Sie mag Tiere -> Bauernhof
Sie mag schick und gut Essen gehen -> Restaurant
Sie mag Überraschungen / das Unerwartete / das etwas verrückte (Non-Standard) -> Eigentlich nur Bauernhof aber daraus entwickelt sich Schritt für Schritt eben was anderes :)

Ganz fremd sind wir uns ja auch nicht mehr. Ich kenne Sie bereits seit 4 Jahren und wir sehen uns mehrmals im Jahr auf Veranstaltungen. Würde fast behaupten mindestens einmal im Monat und verbringen dann meist auch den Abend zusammen. -> Wir treffen uns dort meist zufällig aber wenn wir uns dann sehen, dann Unterhalten wir uns eigentlich nahezu den ganzen Abend miteinander :)

Das Thema wegen "Mit Geld winken und Sie fühlt sich dann benachteiligt / unter Druck gesetzt" / "Frau zu kaufen", kann ich verstehen und nachvollziehen.. Ist auch gar nicht meine Absicht gewesen hier irgendwie mit Geld was zu reißen, zudem passt der Ansatz nicht ganz zu meiner konkreten Situation.
Ich weiß, dass Sie mindestens das selbe wie ich verdient wenn nicht sogar deutlich mehr. Daher denke ich nicht, dass das Thema Geld hier eine Rollen spielen würde bzw. ich mit Geld irgendwie imponieren würde/könnte.

Und die 200km kommen durch die Tatsache, dass es in unserer nähren Umgebung leider keine Minipferde gibt. naja, gibt es schon aber eben nicht als "Baby" und um das geht es ja. Und nun bitte nicht unterstellen ich hätte nicht ausreichend gesucht. Alleine diesen Bauernhof zu finden hat mich mindestens 6 Stunden Zeit gekostet + 1 Stunde Telefonat mit dem Bauer damit man nicht nur schauen sondern auch "spielen" darf. Er wird uns dann auch paar Sachen drüber erzählen usw.
 
  • #18
Puuuuh, was für ein heftiges Programm, vor allem für ein erstes Date! Spätestens dann, wenn Du mir das mit dem shoppen und dem Friseur offenbaren würdest, wäre ich mit den Worten "danke, aber ich bin nicht käuflich!" weg. Das wäre mir einfach zuviel des Guten, zu schnell, zu vereinnahmend und vor allem zu geplant und konstruiert. Da würden bei mir alle Warnlampen auf rot springen... Deine Absichten mögen gut und edel sein, aber das kann echt nach hinten losgehen!

Ich wäre auch für den Bauernhofbesuch mit anschliessendem Essen in einer nahen Gastwirtschaft. Dann fährst Du sie brav nach Hause, bedankst Dich für den schönen Tag und fragst nach einem Wiedersehen. Wenn sie zustimmt erwähnst Du, dass sie sich fürs nächste Mal auch gerne etwas überlegen kann, was sie gerne mit Dir machen / unternehmen würde. Dann fährst Du nach Hause und entspannst Dich bitte. ;)
 
A

Ars_Vivendi

Gast
  • #19
So und nun hoffe ich, dass paar Leute so nett sind und mir hier etwas Feedback zu der Sache geben.

Hallo FS, ich finde die Ideen ganz nett, aber auch die 200 km Fahrt eine Zumutung. Hast Du wirklich keinen Helikopter mehr buchen können?
Im Ernst: der Tag ist für ein erstes Date so völlig übertrieben vollgepackt, für die Frau würde es ein toller Tag werden, aber ich tippe eher auf Fake.
 
G

Gast

Gast
  • #20
Ja, natürlich ist die Idee schön, aber halt nur, wenn man den Mann unheimlich mag und auf ihn steht. Leider haben nur die gänzlich unpassensten Männer die Tendenz, so einen Trara um eine Frau zu veranstalten.

Ganz ehrlich, wenn ich den Mann nicht schon im Vorfeld ernorm vergötterte, würde ich so ein Date immer ablehnen, weil ich mich bei so etwas von einem Mann kontrolliert, geführt, fremdbestimmt und eingeschränkt fühle.
Hotel? Friseur? Nur ein Auto? Never ever... Ich möchte jederzeit abhauen können. Außerdem ist mir ein ganzer Tag too much.

Ich möchte auch keinen nahezu fremden Mann, der um mich rumschwänzelt und mir eben das Gefühl vermittelt, an mir zu kleben und mich nicht mehr loslassen will oder mir meine Freiheiten beraubt.
Auch lange Strecken von 200km zu einem Date fürs Pferdereiten wäre mir zu viel. Ihr wollt euch kennenlernen, dazu sitzt man sich gegenüber oder geht spazieren, notfalls in den Park nebenan oder in den Zoo. Alles andere empfinde ich zu viel Action und Hektik, da kann man sich ja kaum auf sich konzentrieren. Ich als Frau sitze beim Friseur mit langen Haaren auch Minium 3-4 Stunden. Außerdem will ich mich nicht vor meinem möglichen neuen Partner blamieren, indem ich mit Kopfhaube beim ersten Date herumlaufe. Auch würde ich denke, ich bin ihm wohl nicht hübsch genug, wenn er sich um mein Haupthaar schert.

Lieber wär mir, der werte Herr steht beim Eintreffen nicht mit Händen in den Hosentaschen da, sondern hat eine Blume in der Hand.
 
G

Gast

Gast
  • #21
Ich weiß, dass du es gut meinst und es ist schade, dass so wenige Männer sich eigentlich überhaupt Mühe zu irgendwas machen, allerdings glaube ich, dass so eine Idee nach Hinten los geht, wenn du die Frau nicht wirklich kennst.
In jedem Fall solltest du ihr sagen, was du da vorhast. Weil es kann ja sein, dass sie keine Lust auf so etwas hat mit einem fast fremden Mann!
Bei mir ist es so, nach paar Stunden Reiten wäre ich so fertig, dass ich nicht noch shoppen gehen will. Und warum sollte man sich nicht auf der Straße oder im Auto umziehen können? Das mit dem Hotel klingt, als willst du sie ins Bett bekommen.
Ich bin gegen jede Art von Hoteltreffs mit Männern. Lehne so etwas auch mit meinen Fotografen ab, weil man nie weiß, was ein Mann im Schilde führt.

Der Plan klingt wie Anbiederung und für viele Menschen ist ein Date nur ein oberflächliches Anschnuppern, ob überhaupt die Sympathie und der Gesprächsstoff stimmt, um mal was zusammen unternehmen zu wollen.
Ich würde es also bei einem Bauernhof belassen. Nimm ein Picknick zur Überraschung mit, vielleicht einen Sekt, das macht locker.
 
G

Gast

Gast
  • #22
Und dann noch der Aufwand und die Kosten, damit dieses völlig konträre Gourmet-Essen, auf das sie überhaupt nicht eingestellt ist, stattfinden kann. Samt Übernachtung. So darf man einen Menschen doch nicht überfahren und vereinnahmen.

So sehe ich das auch. Für mich klingt das nach Gefängnis als Frau. Die Erfahrung würde ich mir auch nicht geben wollen.
Ich will auch nicht unvorbereitet wie ein begossener Pudel vom Pferdehof im schicken Restaurant stehen. So etwas geht einfach gar nicht. Ich würde mich nie wieder mit dir treffen, wenn du mich irgendwohin entführst, ohne es mir zu sagen.

Für mich klingt das auch nach Übereifer. Männer kommen damit in der Regel gar nicht gut an. Auch wäre es mir unangenehm auf deine Kosten shoppen zu gehen. Ich gehe zwar auch gerne shoppen, aber ich nehme nichts kostenlos, weil ich dem Mann nichts schuldig sein will. Ich habe sonst das Gefühl, nett zu ihm sein zu müssen, auch falls ich nicht will.
 
  • #23
Sag mal bist du Drehbuchautor für den Bachelor ?
Okay, ich bin ein Mann, aber wäre ich die Frau würde ich wohl irgendwann anfangen die versteckten Kameras zu suchen.
 
N

nachdenkliche

Gast
  • #24
Guten Tag,
und viiieeelen Dank für die vielen Rückmeldungen.

Gleich mal vorab: Nein das ist kein Fake.
Ich hab mir diese Gedanken tatsächlich gemacht. Die Idee entstand eigentlich aus den ganzen Erzählungen von Ihr.

Sie mag Tiere -> Bauernhof
Sie mag schick und gut Essen gehen -> Restaurant
Sie mag Überraschungen / das Unerwartete / das etwas verrückte (Non-Standard) -> Eigentlich nur Bauernhof aber daraus entwickelt sich Schritt für Schritt eben was anderes :)

Ganz fremd sind wir uns ja auch nicht mehr. Ich kenne Sie bereits seit 4 Jahren und wir sehen uns mehrmals im Jahr auf Veranstaltungen. Würde fast behaupten mindestens einmal im Monat und verbringen dann meist auch den Abend zusammen. -> Wir treffen uns dort meist zufällig aber wenn wir uns dann sehen, dann Unterhalten wir uns eigentlich nahezu den ganzen Abend miteinander :)

Das Thema wegen "Mit Geld winken und Sie fühlt sich dann benachteiligt / unter Druck gesetzt" / "Frau zu kaufen", kann ich verstehen und nachvollziehen.. Ist auch gar nicht meine Absicht gewesen hier irgendwie mit Geld was zu reißen, zudem passt der Ansatz nicht ganz zu meiner konkreten Situation.
Ich weiß, dass Sie mindestens das selbe wie ich verdient wenn nicht sogar deutlich mehr. Daher denke ich nicht, dass das Thema Geld hier eine Rollen spielen würde bzw. ich mit Geld irgendwie imponieren würde/könnte.

Und die 200km kommen durch die Tatsache, dass es in unserer nähren Umgebung leider keine Minipferde gibt. naja, gibt es schon aber eben nicht als "Baby" und um das geht es ja. Und nun bitte nicht unterstellen ich hätte nicht ausreichend gesucht. Alleine diesen Bauernhof zu finden hat mich mindestens 6 Stunden Zeit gekostet + 1 Stunde Telefonat mit dem Bauer damit man nicht nur schauen sondern auch "spielen" darf. Er wird uns dann auch paar Sachen drüber erzählen usw.


Mach Dir mal keine Gedanken! Du bist schon ein lieber Typ und zeigst vielen Männern in geballter Form, wie mann es auch machen kann, nämlich eine Frau "auf Händen tragen"..bewahre Dir diese Eigenschaft.Aber für dieses Date ist es einfach zu viel auf einmal! Schreib uns später mal, wie es gelaufen ist, ok? Viel Glück für Euch beide!
 
  • #25
Hallo FS,
Shoppen gehen - wo willst du denn da mit ihr hin? Kaufhaus, Designer-Boutique ... soll sie dir Kleider vorführen und du bezahlst dann? Klingt nach Sugardaddy, völlig unpassend für dein Alter und erweckt genau den Eindruck, den du vermeiden möchtest: "Ich will dich mit Geld beeindrucken".

Friseur: Die meisten Frauen wollen zum Friseur ihres Vertrauens und nicht irgendwo hin, sich dazu noch vom Friseur schminken lassen ... au weia ... außerdem wird sie ihre wichtigsten Utensilien sowieso in einem Täschen dabei haben ;-)
Hotel: Wink mit dem Zaunpfahl!
Ja, du hast vergessen, den Helikopter zu buchen. Abgesehen von dem Bauernhof ist dein ganzer Plan ein einziges Klischee.

HansPeter gehe bitte noch einmal in dich, oder schaue dir schnell ein paar Filme an - James Bond, irgendetwas mit Ryan Gosling, jedenfalls das totale Gegenprogramm zu der Anbiederung gegenüber dem weiblichen Geschlecht, die dir hier vorschwebt.

Kein ausgefeiltes Programm soll sie entflammen, sondern DU!
Das mit dem Sekt & Picknick nach dem Bauernhof ist eine schöne Idee, Plan B für schlechtes Wetter wäre auch empfehlenswert.
Denk dran, wenn Mann Ausstrahlung und Sex Appeal hat, ist auch einer noch so nonkonformistisch gestrickten Frau völlig egal, was ihr macht.
Für Tandemsprünge aus Flugzeugen oder andere ausgefallene Dinge ist nach einem prickelnden ersten Date alle Zeit der Welt vorhanden. Mache dich nicht zum Affen für dieses Mädchen!
w
 
G

Gast

Gast
  • #26
Das Thema wegen "Mit Geld winken und Sie fühlt sich dann benachteiligt / unter Druck gesetzt" / "Frau zu kaufen", kann ich verstehen und nachvollziehen.. Ist auch gar nicht meine Absicht gewesen hier irgendwie mit Geld was zu reißen, zudem passt der Ansatz nicht ganz zu meiner konkreten Situation.
Versteh bitte, dass es nicht darum geht, was Du Dir denkst und rüberbringen willst, sondern wie es ankommt, wenn Du sowas machst.

Gut gemeint ist nicht unbedingt gut gemacht, und auch wenn man etwas nicht im Sinn hat, kommt es möglicherweise trotzdem genauso rüber.

Du setzt die Frau mit dem Aufwand total unter Druck, ob Du nun willst oder nicht. Das verschreckt, weil sie das Gefühl hat, sie müsse eine Gegenleistung erbringen. Außerdem wirkt es wie "Nägel mit Köpfen machen", weil viel zu überzogen. Ihr kennt euch nicht wirklich, wenn ihr euch immer unter Leuten getroffen habt.

Oder sie ist ne Ausnutzerin, dann lässt sie Dich weitere Register ziehen, ohne dass Du an sie rankommen wirst.
Es geht um das Signal, das Du mit Deiner Aktion sendest.

Die lange Fahrt finde ich schon recht viel, und wenn ihr das macht, erwähne nichts von den 6 Stunden der Organisation. Das kannst Du ihr irgendwann mal erzählen. Geh danach mit ihr rustikal essen und streich das ganze andere Programm. Schick essen gehen könnt ihr beim dritten Date. (das zweite würde ich sie gestalten lassen)

Glaub mir, jede normale Frau, die nicht vorhat, einen Mann auszunehmen, empfindet Dich als bedürftig und verweifelt bei so viel Aufwand.

#11
 
G

Gast

Gast
  • #27
Lieber FS,

das ist zu viel!
Es ist total lieb von Dir und sehr mitgedacht, aber es klingt wirklich wie aus einer Fernsehdatingshow.

1. Vier Stunden im Auto mit einem Menschen bei dem man vielleicht nach dem halben Tag das Gefühl hat….."mmh..passt doch nicht". ich möchte als Frau jederzeit weg können in der Kennenlernphase. Also nicht aus Höflichkeit den Rückweg mit einem Mann im Auto sitzen müssen, mit dem ich nichts als höflichen smaltalk halten kann, das ist irre anstrengend.

2. Die Schönheitsgeheimnisse einer Frau (Friseur, make-up usw.) gehen einen Mann nichts an. Würde ein Mann einen solchen Termin für mich machen wär mein erster Gedanke "findet er mich nicht hübsch genug? Muss ich verschönert werden?" Geht gar nicht!!!!

3. Teures Restaurant.
Fürs erste Date zu viel des Guten. Es geht doch um euch! ob ihr euer Zusammensein genießen könnt und nicht ein gutes Essen…wenn die Minipferde so weit weg stehen, suche einen Ponyhof in Deiner Nähe, die werden auch Fohlen haben und die sind auch klasse! Wenn die Frau Dich interessant findet, dann wird ihr das als Geste total reichen!

4. übernachtung: nein!!!!

5. shoppen: Um Himmel willen! Auch das fällt bei mir in der Anfangsphase unter Geheimnis…..

Also, gib deine Vorstellung eine Vorstellung geben zu müssen auf und überzeuge lieber durch Aufmerksamkeit (Tür aufmachen, in den Mantel helfen, als erster ins Restaurant gehen, Möhrchen mitnehmen für die Ponys, die sie dann verfüttern kann (vorher den Besitzer fragen….) , zum Essen einladen und sei es eine Currywurst, zuhören! fragen stellen! , lustig sein, ernsthaft sein……) zeige ein bisschen Deine Bandbreite deiner Persönlichkeit…

Alles, alles Gute!
w
 
  • #28
Lieber FS,
Die Idee ist mega süss, aber du übertreibst masslos für ein Date, wie alle schon gesagt haben. Behalt' genau dieses Programm im Kopf, Schatz, und mach' das als Feier zu eurem 1. Jahrestag, wenn es denn so weit kommt.
Schau mal, sie mag Tiere. Gibts keinen Tierpark/Zoo in der Nähe? Kannst ihr ja als herziges Mitbringsel dann abends, wenn ihr nach dem Zoo in ein schönes, aber nicht so teures Restaurant geht, ein Minipferd-Plüschtier beim Nachtisch schenken mit dem verlockenden Angebot, sie eines Tages auf einen Bauernhof mitzunehmen, wo es diese Tiere gibt. Das macht sie neugierig auf mehr, und du hast es finanziell noch einigermassen im Rahmen gehalten..
 
  • #29
Lieber FS,
gute Ideen, aber alles an einem Tag ist too much. Mach' den Bauernhof, damit nimmst Du ihr Herz im Sturm. Dann zurück in ihren Heimatort damit sie sich frisch machen kann und danach holst Du sie zu einem Gourmetessen in ihrer Nähe ab. Was dann noch geht, überlass' bitte ihr - keine Entmuendigung der Frau.

Wenn Du nicht in dem Ort wohnst, dann buch dort für Dich ein Hotel in dem Du Dich für das Essen aufhuebschst.
 
G

Gast

Gast
  • #30
Too much, HansPeter.
200 km fahren um mit Babypferdchen zu spielen ist schon heftig.
BUT: Hast du eine Vorstellung davon, wie lange so eine Fahrt hin und zurück sein kann. Danach in Bauernhofklamotten shoppen gehen? Never. Und du hast für SIE einen Friseurtermin gemacht? Oh je, da sehe ich schwarz. Danach Nobelrestaurant und Hotelzimmer?
Lieber HansPeter, überleg' dir das nochmal. Weniger ist oft mehr ...
 
Top