• #1

Fehlender Körperkontakt bei Date = "Funke" aus?

Ich habe mal eine grundsätzliche Frage (tendenziell an die Frauen hier):
Bewirkt die fehlende Aufnahme von Körperkontakt direkt ein Absinken der Attraktion? Also findet ihr jemanden, trotz eurem eigenen (starken) Interesse, irgendwann unattraktiv, wenn er während des Dates keinen Körperkontakt aufbaut?

Folgende Situation zur Erläuterung:
Hatten vor 2 Wochen ein 2. Date aufrgund des Wetters bei ihr zu Hause. Es lief super und ich war auch auf ihren Wunsch fast den ganzen Tag bei ihr. Gegen Ende saßen wir bei ihr auf dem Sofa und sie hat dabei eindeutige Zeichen ihres Interesses abgegeben. Leider war ich in der Situation zu blöd & (aus bestimmten Gründen) auch zu ängstlich, in die "Offensive" zu gehen und sie etwas zu streicheln oder ihre Hand zu nehmen o.ä.(ja ich beiße mir im Nachhinhein selbst in den A**** dafür), weshalb wir einfach an einander leicht angeschmiegt saßen und intensiv geredet haben.
Irgendwann war dann Zeit zu gehen -eben ohne dass es zu näherem Kontakt gekommen ist- und ich hatte das Gefühl, damit ist plötzlich ein Bruch gekommen : es war wieder viel distanzierter auch in den Nachrichten danach

Kann so eine Zurückhaltung von Seiten des Mannes einen kompletten Verlust der Attraktion bewirken? Ich verstehe das ehrlich gesagt nicht so ganz. Wenn es ansonsten alles super wäre, würde ich mich einfach auf das nächste Date mit dann mehr Kontakt freuen (solange es natürlich nicht das zigste Date ohne jegliche körperlichen Interessensbekundungen wäre). Oder bin ich da einfach zu langsam/zurückhalten von meinem Denken?
 
  • #2
Ich vermute, dass dein Date sich abgewiesen gefühlt hat. Wenn sie so deutlich gezegit hat, dass die mehr Nähe haben möchte und du gar nicht darauf reagiert hast.
Ich denke nicht, dass das Interesse sofort verloren geht. Vieleicht denkt sie jetzt, dass sie lansamer und distanzierter machen muss um dich nicht in die Ecke zu drängen.
Und wie bei allen anderen Sachen kann mann es nicht pauschal sagen, dass dann das Interessen immer verloren geht an die Person, wenn sie nicht die deutliche Zeichen nachgeht.
Kommunizieren mit der Person ist das wichtigste, dann erhälst du die Antwort von der Person um die es geht.

Ich persönlich hätte das Interesse nicht verloren, aber ich hätte es angesprochen. Ich hätte dich gefragt ob dir es zu schnell geht, oder ob du keine Anziehung zu mir findest, wenn du meine Zeichen nicht wahr nicmmst.
 
  • #3
Verstehe ich das richtig, das du beim zweiten Date schon den ganzen Tag bei ihr rumgesessen habt? Das erscheint mir komisch. Denke das war eher das Problem
 
  • #4
Also ich habe mich ein Jahr lang ohne Körperkontakt getroffen und es ist (trotzdem) eine gute Beziehung daraus geworden ...

Ich denke nicht, dass ein attraktiver Mann dadurch automatisch unattraktiv wird, sondern eher, dass sie, wenn sie was anderes erwartet oder sich erhofft hat, nun verunsichert ist und nicht genau weiß, ob du wirklich auf sie stehst. Wenn sie sehr eindeutige Zeichen gegeben hat, könnte sie dein Nicht-Reagieren auch als bewusstes Ignorieren und Ablehnen ihrer Person aufgefasst haben und innerlich enttäuscht oder sogar beleidigt sein
w26
 
  • #5
Du hast ihr eine Abfuhr erteilt. Die Gelegenheit war da. Die Stimmung hat gepasst. Du hast gekniffen.

Ängstlichkeit kommt nicht gut an. Was soll das nächste Mal anders sein?

Zurückhaltung ist völlig okay, wenn dies deinem Naturell entspricht. Aber dann bist du in der Situation auch locker, weil du noch nicht mehr willst.
Du warst aber nicht zurückhaltend, sondern gehemmt. Vielleicht hat sie gemerkt, dass du dich nicht traust.

Jetzt ist es eh schon passiert. Erkläre dich nicht. Sei entspannt. Versuche zeitnah ein weiteres Date zu organisieren. Da könntest du sie gleich zur Begrüßung umarmen. Und dann sollte es ein weiteres körperliches Vortasten geben.

Wenn es jetzt vorbei ist, ist es eben so. Dann hätte es eben beim nächsten oder übernächsten Treffen gehakt. Dann passt ihr eben nicht zusammen.
 
  • #8
Man man man- wir schreiben das Jahr 2021 und die Frauen verhalten sich wie um 1900.

Wen ich als Frau mich wie ein armes Hasi verhalte, meine Wünsche nicht äußere und einfordern, dann hab ich halt Pech gehabt!
Wie erbärmlich, anstatt selbst aktiv zu werden solch ein bekloppter Eiertanz!
 
  • #9
Wen ich als Frau mich wie ein armes Hasi verhalte, meine Wünsche nicht äußere und einfordern, dann hab ich halt Pech gehabt!
Wie erbärmlich, anstatt selbst aktiv zu werden solch ein bekloppter Eiertanz!
Ohmann es gibt gewisse Dinge in der Romantik die möchte man nicht einfordern, sondern da gehört es dazu das Man(n) das checkt, vorallem wenn die Frau ja ganz offensichtliche Signale gibt. Der Mann hat es ja verstanden, sich nur nicht getraut
 
  • #10
Also, ich würde sagen: nö. Das ist ja erst das zweite Date gewesen. Ich würde dann eher vermuten, sie wurde von was anderem doch abgeschreckt, was ihr beredet habt oder was auch immer.
In ganz seltenen Fällen mag es so sein, dass die Frau dann denkt: Wenn der Mann keinen Körperkontakt sucht, dann hat er wohl nur freundschaftliches Interesse. Aber doch nicht beim zweiten Date?
Ich hab bei meinen Dates auch immer Körperkontakt zum Mann gesucht, also so, dass er dann drauf einsteigen konnte (bisschen rumblödeln, kitzeln (da war ich noch jünger :D ), oder zufällig die Hand an seiner hinlegen oder sowas, dann gibt das auch immer von selbst weiter.
Ich fände es eher abschreckend, wenn der Mann Körperkontakt forciert, weil er denkt, das MUSS jetzt sein. Aber, wenn die Situation so gelöst ist wie du beschreibst, wär es beim nächsten Mal vielleicht trotzdem geraten, dass du einfach mutig bist und ihre Hand nimmst oder so. Man merkt ja, wenn man einigermaßen empathisch ist, ob der andere sich grad zu seinem hinbeugt, Nähe sucht - oder nicht. Blöd finde ich, dass viele Frauen immernoch darauf warten, dass der Mann den ersten Schritt machen MUSS.
Man man man- wir schreiben das Jahr 2021 und die Frauen verhalten sich wie um 1900.
Es sollte doch ein gemeinsamer Tanz sein und jeder sollte da kleine Schritte machen.
 
  • #11
Ne, ne:
Gegen Ende saßen wir bei ihr auf dem Sofa und sie hat dabei eindeutige Zeichen ihres Interesses abgegeben. Leider war ich in der Situation zu blöd & (aus bestimmten Gründen) auch zu ängstlich, in die "Offensive" zu gehen und sie etwas zu streicheln oder ihre Hand zu nehmen o.ä.(ja ich beiße mir im Nachhinhein selbst in den A**** dafür)
Ihrerseits war alles da, sie war schon ziemlich offensiv, meiner Meinung nach, inkl. der Einladung zu ihr beim 2. date. Immerhin hat der FS ihre Zeichen erkannt, hat aber eben nicht entsprechend reagiert.

Ich glaube, FS, das kannst Du knicken. Wenn die Zeichen so eindeutig waren und die nicht aktiv geworden bist, hat sie das Interesse verloren.

Also ich habe mich ein Jahr lang ohne Körperkontakt getroffen und es ist (trotzdem) eine gute Beziehung daraus geworden ...
Ja, aber hast Du da auch beim zweiten Date eindeutige Zeichen gegeben, die der Mann ignoriert hat?
ErwinM, 52
 
  • #12
Naja, das war schon eine Testsituation, die du nicht gut gemeistert hast. Ja, da sinkt die Attraktion.
Ähnlich, wie wenn du zB gegen eine Bedienung in ihrem Beisein unhöflich gewesen wärst, ein Abtörner. Männer sollen die Situation im Griff haben, führen, nicht darauf warten, was die Frau vorgibt.

Wenn sie dich allerdings wirklich gut findet und nicht nur eine Affäre sucht(!), gibt sie dir eine zweite Chance.

Du solltest das so bald wie möglich, wahrscheinlich umständehalber ja erstmal am Telefon, thematisieren, zB im Sinne „…hätte dich gerne geküsst…“ - damit zeigst du männliche Initiative und stehst offen zu deinen erotischen Gefühlen - zumindest viel mehr, als wenn du einfach das nächste Date abwartest.

Und leider wirst du in diesem Punkt viele irreführende Tipps von Frauenseite bekommen, im Sinne von „bleib immer nett und zurückhaltend“.
Natürlich sollst du nicht übergriffig sein, das versteht sich von selbst. Aber die körperliche Annäherung solltest immer du starten.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #13
Ich habe mal eine grundsätzliche Frage (tendenziell an die Frauen hier):
Bewirkt die fehlende Aufnahme von Körperkontakt direkt ein Absinken der Attraktion?
Das kann man nicht verallgemeinern, es kommt auf die Frau und die Situation an und auch bei ein und der selben Frau kann sich die Bewertung je nach Mann, Situation und Lebensalter ändern.

Als ich jünger war, hatte ich eine sehr sehr ausgeprägte Libido und flog auf Männer, die etwas Sexuelles, Selbstbewusstes, Raubtierhaftes an sich hatten (ja Klischee, ich weiß. Mein Instinkt ist darauf angesprungen). Einmal mit vielleicht 19 hatte ich 2 Dates mit einem schüchternen Gleichaltrigen. Erst waren wir bei mir in Frankfurt im Zoo, beim zweiten Date bei ihm in Gießen zu Hause. Beide Male war er sehr unsicher, verkrampft und unflirtig. Beim zweiten Date saßen wir ewig lange nebeneinander auf seinem Bett und haben und Urlaubsbilder angeschaut. Null Körperkontakt, er blieb distanziert, obwohl ich mehr wollte. Zumindest dass er mal meine Hand berührt. Nichts. Als er mich zum Bahnhof brachte, sprach ich ihn darauf an; er sagte, er fände die Vorfreude immer am Schönsten. Alles in allem verlor er tatsächlich an Attraktivität für mich, weil ich Sex und Männlichkeit wollte und er so ein schüchterner Bubi war, eventuell komplett unerfahren, und das fand ich nicht mehr länger sexy. Ich dachte, selbst wenn wir weitergehen würden, wäre es eine unangenehm verkrampfte Sache; ich konnte ihn mir nicht wild und hemmungslos vorstellen. Ich habe ihn nicht nochmal getroffen.

ABER heute hätte ich es weniger eilig und würde die Vorspannung auch länger genießen (sofern es Spannung gibt, bei ihm gab es keine) und uns Zeit lassen.

Es ist also unterschiedlich und deine Frage schwer zu beantworten. Ist sie so wie ich früher, dann hast du dich unattraktiv gemacht. Ist sie so wie ich heute oder viele andere Frauen, habt ihr noch eine schöne Zeit vor euch.

Bleib dran! Alles Gute dir

W37
 
  • #15
Ich finde du als Mann hast auch das Recht einfach mal nicht auf so ein Angebot zu reagieren. Bleib mal bei dir. Für dich hat es den Abend nicht gepasst, also hast du richtig gehandelt. Handel bitte immer so das es für dich in Ordnung. Dann würdest du auch für mich zu der Kategorie - ganzer Mann - gehören.
 
  • #16
Für dich hat es den Abend nicht gepasst, also hast du richtig gehandelt. Handel bitte immer so das es für dich in Ordnung.
Ja stimmt, da hast du Recht @Madita8 !

@NordischJung , wie war das denn für dich in der Situation: Hättest du Lust auf Körperlichkeit gehabt, und dich nur nicht getraut? Oder war dir nicht danach? Im zweiten Fall ist es natürlich richtig dass du dich zu nichts zwingst, wenn es für dich nicht passt, nur weil sie es will.

Im ersten Fall - du wolltest, aber hast dich nicht getraut - fände ich Folgendes an ihrer Stelle gut:
Du solltest das so bald wie möglich, wahrscheinlich umständehalber ja erstmal am Telefon, thematisieren, zB im Sinne „…hätte dich gerne geküsst…“ - damit zeigst du männliche Initiative und stehst offen zu deinen erotischen Gefühlen
Damit hätte der Gießener Bub bei mir das Ruder nochmal rumreißen können. Hätte er mir erotisches Interesse signalisiert, wenn auch im Nachhinein, wäre ich interessiert am einem dritten Treffen gewesen - dann hätte er mich aber auch wirklich küssen müssen. Verbalerotik ohne folgende Umsetzung ist nämlich frustrierend, da käme ich mir veräppelt vor.
 
  • #17
Ach, nun Kommt schon, was wissen wir denn ?


dern da gehört es dazu das Man(n) das checkt, vorallem wenn die Frau ja ganz offensichtliche Signale gibt. Der Mann hat es ja verstanden, sich nur nicht getraut

Ja, aber hast Du da auch beim zweiten Date eindeutige Zeichen gegeben, die der Mann ignoriert hat?
Wir wissen alle nicht ,was für "eindeutige Zeichen" die Frau da wirklich gegeben hat.

Vielleicht bildet er sich da auch nur Einiges ein, statt überhaupt viel "verstanden" zu haben.


Richtig ist natürlich, dass man sich vorwärts arbeitet, bis die Frau zurücksweist. Oder auch nicht

Wen ich als Frau mich wie ein armes Hasi verhalte, meine Wünsche nicht äußere und einfordern, dann hab ich halt Pech gehabt!
Auch wieder wahr.
Vielleicht sollte der Fragensteller doch eher so denken und seine Selbstwert hoch halten. Dann hat er das Problem wahrscheinlich gar nicht erst.
 
  • #18
Ohmann es gibt gewisse Dinge in der Romantik die möchte man nicht einfordern, sondern da gehört es dazu das Man(n) das checkt, vorallem wenn die Frau ja ganz offensichtliche Signale gibt. Der Mann hat es ja verstanden, sich nur nicht getraut

Romantik ist keine Einbahnstraße, mir völlig neu das dies die alleinige Angelegenheit der Männerwelt sei!

Das ist wieder so ne Rosinenickerei mit Motzgarantie!
Alle wollen Gleichberechtigungung aber bloss nur dabei- was vergibt sich den eine Frau selbst aktiv zu werden?
Nö dann eiert die romantisch veranlagte Frau lieben Rum und beschwert sich wen es nicht nach ihrem Gusto läuft.

Mir ist das ein völliges Rätsel- hier geht's nicht drum sich den Schlüppi vom Poppes zu reißen um sich dann auf den Mann zu stürzen, sagt doch keiner- aber meine Güte als erwachsene Frau ist man doch in der Lage anders zu agieren.
 
  • #19
Gegen Ende saßen wir bei ihr auf dem Sofa und sie hat dabei eindeutige Zeichen ihres Interesses abgegeben. Leider war ich in der Situation zu blöd & (aus bestimmten Gründen) auch zu ängstlich, in die "Offensive" zu gehen und sie etwas zu streicheln oder ihre Hand zu nehmen o.ä.(ja ich beiße mir im Nachhinhein selbst in den A**** dafür), weshalb wir einfach an einander leicht angeschmiegt saßen und intensiv geredet haben.
Was waren das denn eigentlich für eindeutige Zeichen?
Gleichzeitig hast du aber auch nichts Schlimmes gemacht, oder? Ihr habt euch einfach intensiv unterhalten, ist doch an sich gut und ein normales Verhalten. Das warst einfach du in dem Moment, alles gut.

Ich handle manchmal unkonventionell und habe mir angewöhnt, auch Situationen und Verhaltensweisen, die potentiell ungewöhnlich oder sogar peinlich wirken könnten, nach dem Augen-zu-und-durch-Prinzip zu behandeln, also ertrage einfach diesen kurzen unangenehmen Moment und steh dazu, dass du eben so handelst, wie du handelst, der Moment geht vorbei und meistens ist nichts Schlimmes passiert. Wenn du nichts Schlimmes gemacht hast, dann musst du dich auch nicht entschuldigen und erklären, du hast dich normal und deinem individuellen Charakter und der Situation entsprechend verhalten, wie du es eben gemacht hast, alles in Ordnung, das warst ganz authentisch du und entweder mag sie dich oder nicht. Du kannst dich natürlich jetzt beim nächsten Mal etwas anders verhalten, wenn du magst, mach das auf eine lässige, normale Art, als wäre nichts gewesen und alles ganz selbstverständlich und normal, denn letztendlich ist es genau das. Wenn sie dich mag und auf dich steht, wird sie sich erleichtert freuen, wenn du ihr dann einfach beim nächsten Mal deutlicher deine Zuneigung zeigst.

Wenn sie dich nun nur wegen dieser einen kleinen Sache, die eigentlich keine Sache ist, komplett ablehnt, kann sie dich von Anfang an nicht besonders begehrt haben. Ich jedenfalls würde einen Mann, in den ich verknallt bin oder den ich sehr nett und attraktiv finde, nicht sofort aufgeben, weil irgendwas nicht perfekt nach Plan geklappt hat, vielleicht wäre ich jetzt auch etwas verunsichert und traurig, wenn er auf meine Signale nicht eingegangen ist, aber umso schöner, wenn er mir dann beim nächsten Treffen zeigt, dass alle Sorgen und Zweifel unbegründet waren und alles gut ist. Es sollte hier eigentlich noch nicht vorbei sein.
w26
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #20
Ich verstehe hier viele Antworten gar nicht. Wenn mir ein Mann gefällt, darf er solange er will, schüchtern sein. Ich möchte ja umgedreht auch solange Zeit, wie ich brauche... Schüchternheit ist übrigens immer Angst vor Ablehnung... Sie wäre nicht die Richtige, wenn es wegen sowas nicht weiter geht.
 
  • #21
Vielen Dank für Eure Antworten! Dass sie zumindest verunsichert war, kann ich schon auch nachvollziehen. Ich hoffe nur, dass es tatsächlich "nur" das ist und eben nicht direkt das Interesse verloren gegangen ist.

wie war das denn für dich in der Situation: Hättest du Lust auf Körperlichkeit gehabt, und dich nur nicht getraut? Oder war dir nicht danach? Im zweiten Fall ist es natürlich richtig dass du dich zu nichts zwingst, wenn es für dich nicht passt, nur weil sie es will.
Es war eine Mischung aus beiden, im Endeffekt hätte ich aber schon Lust auf (leichte) Körperlichkeiten gehabt. Ich denke, ich werde es mal mit dem Telefonat probieren.

Was waren das denn eigentlich für eindeutige Zeichen?
Gleichzeitig hast du aber auch nichts Schlimmes gemacht, oder? Ihr habt euch einfach intensiv unterhalten, ist doch an sich gut und ein normales Verhalten. Das warst einfach du in dem Moment, alles gut.
Ich will nicht zu sehr in die Tiefe gehen, aber sie hat sich zB sehr bewusst direkt neben mich gesetzt (vorher saßen wir mit mehr Abstand), mit ihren Haaren und Kleidung/Körper gespielt, sich so neben mir auf dem Sofa geräkelt...
Nach meinem Empfinden gerade in Summe schon Zeichen von Interesse. Und nein genau, ich habe eigentlich nichts Schlimmes gemacht, habe nur die Befürchtung, dass sie das entweder als Desinteresse oder als extreme Schüchternheit wahrgenommen hat und eben abtörnend fand.

Wenn mir ein Mann gefällt, darf er solange er will, schüchtern sein. Ich möchte ja umgedreht auch solange Zeit, wie ich brauche...
So sehe ich das auch bzw. würde es mir wünschen. Aber ich habe gerade beim Onlinedating oft das Gefühl, dass das dann sehr schnell zum kompletten Desinteresse führt, nach dem Motto: "ich mag dich, aber der Funke ist irgendwie nicht übergesprungen"
 
N

Nordlicht444

Gast
  • #22
Das ist Typsache. Ich würde einen Unbekannten nach zwei Dates überhaupt nicht küssen wollen, sondern erst näher kennenlernen. Wenn es jemanden ist, den ich aus dem Freundeskreis schon länger kenne, ihn einschätzen kann und ihm vertraue, würde ich ihn sogar beim ersten Date küssen. w, 35
 
  • #23
. Aber ich habe gerade beim Onlinedating oft das Gefühl, dass das dann sehr schnell zum kompletten Desinteresse führt, nach dem Motto: "ich mag dich, aber der Funke ist irgendwie nicht übergesprungen
Selbst beim Onlinedating gibt es nicht das Gesetz, dass Mann zuschlagen muss, wenn frau sich neben ihm auf dem Sofa räkelt und ihm das beim zweiten Treffen eigentlich noch zu früh ist.
Ob der Funke überspringt hängt nun nicht davon ab, ob man beim zweiten date direkt loslegt oder nicht. Ansonsten lesen wir den nächsten thread "wir haben uns geküsst und mehr und jetzt will sie nichts mehr von mir." Wenn Du ihr gefällst, wird sie Dir noch eine Chance für mehr geben.

Und macht beim nächsten date mal ausserhäusig was. Auf dem Sofa könnt Ihr Euch noch die nächsten 20 Jahre räkeln.
W,56
 
  • #25
Oh ne, bloß nicht. Also, da wäre bei mir alles vorbei.
Es ist so natürlich zweite Wahl, schon klar.
Aber Frau ungeküsst neben einem auf dem Sofa räkeln lassen ist datingmäßig einfach ein Fauxpas, den man nicht stehen lassen sollte.
Und so eine bewusste Aktion im Nachhinein ist immer noch besser als einfach „irgendwie“ auf eine weitere Chance hoffen.
Ich habe mit solchem Verbalisieren von Erotik, sei es nun zuvor oder danach, einfach noch NIE schlechte Erfahrungen gemacht.
 
  • #26
Ich habe mit solchem Verbalisieren von Erotik, sei es nun zuvor oder danach, einfach noch NIE schlechte Erfahrungen gemacht
Echt? Na ja, die Menschen sind unterschiedlich. Verbalisieren von Erotik bevor überhaupt irgendwas gelaufen ist, würde ich mal als faux pas bezeichnen. Aber gut, ich würde mich auch nicht beim zweiten date räkelnd auf dem Sofa wiederfinden. Bin ja auch schon älter.
W, 56
 
  • #28
Verbalisieren von Erotik bevor überhaupt irgendwas gelaufen ist, würde ich mal als faux pas bezeichnen
Ich denke es geht darum, dass sich der Mann als „Macher“ darstellen sollte, besonders wenn es um das Initiieren körperlicher Liebe geht.

Oft geht das im „modernen Leben“ - weil man sich nur selten und recht kurz sieht und es schwierig sein kann, da in ein paar Stunden die richtige Situation aufzubauen - eben erstmal nur über die Medien.
 
  • #29
Das zweite Date ewig daheim find ich schon nicht so glücklich gewählt
Das wählt man ja so, weil es körperlich werden soll. Andernfalls wäre es unsinnig, klar. „Ewig“ ist dabei relativ bzw erwünscht.

Die Frage, inwiefern das für das erste oder zweite Date empfehlenswert ist, scheint so alt wie das Forum. Viele Frauen hier meinen, dass dadurch die Gefahr steigt, auf Sex reduziert zu werden, und dass der Mann geht, wenn er hatte, was er wollte.

Ich sehe das ganz anders:
Das Einzige, das man bzw Frau durch Warten ausfiltert, sind die Männer, die sowieso gegangen wären. Dann gehen sie eben ohne Sex. Andererseits verliert die Frau mit dieser Hinhaltetaktik Zeit. Kostbare Zeit für den zweifelhaften Vorteil, Wackelkandidaten auszusortieren und - da wird's dann m.E. recht absurd - wohltuenden Sex mit Männern, die man attraktiv findet, „einzusparen“.
Gleichzeitig vergrault sie damit diejenigen Männer, die solche Geduldspiele aufgrund ihrer Attraktivität nicht nötig haben bzw. denen ein hoher Sexdrive der Partnerin wichtig ist. Die nicht in einer Beziehung landen wollen, bei der Sex aus allen möglichen Gründen verknappt wird
 
Zuletzt bearbeitet:
Top