G

Gast

  • #1

Feindseligkeit in Singlebörsen - wie damit umgehen?

Liebe Damen!

Ich bin nun ca. 4 Jahre Single und hatte auf Hinweis einer Arbeitskollegin den Tipp bekommen, es mit der Partnersuche doch einmal mit einer Partnerbörse zu versuchen.
Da ich beruflich stark eingebunden bin, habe ich hier abends gelegentlich einmal mitgelesen.

Aufgefallen, ist mir, auch beim stöbern durch die alten Beiträge, die teilweise vorhandene Feindseligkeit gegenüber älteren Frauen (40+) Im RL ist es mir nicht so extrem aufgefallen, aber hier.

Wie geht ihr damit um? Habt ihr die Partnersuche aufgegeben? Mir scheinen es hier auch keine Einzelfälle zu sein. Oder sind es hier, sozusagen die Reste der Männerwelt, die ihren Wunsch nach einer sehr jungen Frau im RL nicht umsetzen könnten. ( Ist nicht provokant gemeint)
Was habt ihr für Erfahrungen gemacht?
W_42
 
G

Gast

  • #2
Ähm ... ich habe mit Anfang 50 meinen Mann online kennengelernt.
Von Feindseligkeit ist mir eigentlich nichts aufgefallen.

Möglicherweise ist es im Forum auch anders als bei der Partnerbörse.
Männer in meinem Alter, die eine 25-30-Jährige suchen, haben mich natürlich gar nicht erst kontaktiert.

Gerade für reifere Frauen, die beruflich stark eingebunden sind und in ihrer Freizeit auch nicht ständig Party machen, sind Partnerbörsen ein guter Tipp.

Vor allem bei EP gibt es allerdings relativ viele nicht mehr taufrische Männer, die eine junge Frau suchen. Das ist nicht überall so.
 
G

Gast

  • #3
Ich als Mann, der selber eine jüngere Frau sucht, empfinde die Feindseligkeit eher andersrum. Man wird von den Frauen ständig angegriffen, es werden einem mangelnde Reife unterstellt, man wird als "Bubi" abgestempelt, bereits ab 35 ist man "Opa", "alter Sack" usw.

Oder empfindest du es bereits als Feindseligkeit, wenn ein Mann sagt, dass er keine gleichaltrige (mehr) will?
 
G

Gast

  • #4
Liebe FS,

auch mir ist Feindseligkeit aufgefallen, aber da schenken sich die Geschlechter im Ü40 Bereich wirklich "nichts". Als Mann etnstetzt mich auch sehr oft, wie gleich bei kleinsten Problemchen im der Rubrik "Beziehung" der Ratschlag zur sofortigen Trennung erteilt wird - zeugt für mich von Verbitterung pur, die Männer kontern ebenso verbittert.

Tatsache ist nun mal, daß die meisten Männer für eine Partnerschaft Frauen im Bereich minus10 Jahre suchen, älter kommt für sie nich in Frage, da bleiben sie lieber allein.

Und treffen hier auf Frauen für die +10 nicht in Frage kommen und daher auch alleine bleiben (auch nicht provokant gemeint, nur realitätsbezogen)

So bleiben die "Reste" unter sich und feinden sich frustriert an.

(m)
 
G

Gast

  • #5
Ich, w40, habe auch den Eindruck, dass einem beim Online-Dating von Männern in dieser Altersgruppe (38-45) überhaupf kein Respekt entgegen gebracht wird.
Wenn sie sich überhaupt zu einem Treffen herablassen, dann hoffen sie, dass man ihnen wie eine reife Frucht in den Schoß fällt. Ich bin aber zunächst sehr zurückhaltend, was nicht heißt, dass ich nichts von mir erzähle. Aber ich schaffe es z.B. nicht, schon gleich am Anfang extrem herzlich und offen auf den mir unbekannten Mann zuzugehen (zumal er das dann meist auch so gar nicht ausstrahlt). Die Zeit zum Auftauen wird einem heute aber nicht mehr gegeben...mit 40 darf man sich da nicht mehr zieren....
Vielleicht sollte ich ein Praktikum im Escort-Bereich machen, um auch wieder in meiner Altersklasse interessant zu sein...ist jetzt natürlich nicht ernst gemeint, ich bin ja auch gar nicht verklemmt, wir reden ja hier vom ersten Date.
Bittererweise bin ich irgendwie nur noch mit den U38-Männern auf einer Wellenlänge, die finden mich lustig und charmant. Die 40jährigen lachen über meine Witze/Bemerkungen nicht...Und dann hofieren natürlich wieder die Älteren ab 45, zu denen ich aber irgendwie meist nicht passe, wobei ich natürlich auch in dieser Altersgruppe die Augen offenhalte...
Die Jüngeren treffe ich ausschließlich im RL/Nachtleben, denn dort habe ich noch NIE einen Mann kennengerlernt, der so alt war wie ich. Ü40er gehen auf jeden Fall nicht mehr viel feiern...
 
  • #6
Genauso wie der Nachbarbeitrag, der nur aus Fakten aus dem Hörensagen eine Diskussion darüber anfangen will, dass es alles so furchtbar ist, weil im Forum zu lesen wäre, dass 25 jährige Frauen nur noch Männer haben dürften, die 10 Jahre älter sind. - Das Forum ist nicht die Singlebörse und das, was andere sagen, muss sich nicht mit deiner Erfahrung decken. Nur musst du diese Erfahrung erstmal machen wollen, Wenn du so voreingenommen an die Suche herangehst, könnte es sein, dass dir das passiert, was sich "selbsterfüllende Prophezeiung" nennt.

Im Forum sind verschiedene Gruppen von Leuten unterwegs, welche, die verwirrt, unglücklich und ratlos sind, andere, die allein und gelangweilt zu Hause sitzen, weil sie ihr Pendant (oder das, was sie glauben, dass es unbedingt sein muss) nicht finden, die nächsten suchen Erkenntnisgewinn und wollen Fehler vermeiden. Dann gibt es glücklich Gebundene, denen die Partnerbörse sehr weitergeholfen hat und die ihr Wissen weitergeben wollen. Wenn du deren Posts liest (Kalle, saepe_incia, anjin_san um nur einige zu nennen), merkst du, dass sie dein angesprochenes Problem nicht hatten oder nicht als wichtig erachteten. Ich glaube, dass Leute, die selbst seit Jahren keinen Partner finden, nur sehr wenige (weil reflektierte) gute Ratgeber für die Partnersuche sein können. Da muss man oft zwischen den Zeilen lesen und seine Schlussfolgerungen ziehen, denn gute Fallschilderungen sind das allemal.

Es gibt noch eine weitere Spezies in Internetforen: Den Anonymitätsapokalyptiker. Der ist immer dort unterwegs, wo er sich unerkannt aufplustern und all das ausleben und äußern kann, was draußen, im wahren Leben, beim Gegenüber nur zu hochgezogenen Augenbrauen oder Gelächter führen würde. Das ist in allen Foren so und hier achten die Moderatoren darauf, dass es manierlich und respektvoll bleibt. Lies mal das Heise-Forum, das ist voll von solchen Steilvorlagen.

(Liebe Mods, es wäre nett, wenn ihr das freischaltet, auch wenn es off topic ist, denn solche Pauschalfeststellungen "das Forum hat gesagt, dann muß es so sein", häufen sich.)
 
  • #7
Zu mir: Ich bin mit 47 auf die Suche gegangen und hatte alle NoGos, die man angeblich haben kann: Alt, etwas übergewichtig, nicht ganz gesund, im beruflichen Umbruch. Ich wurde respektvoll und höflich behandelt, vielleicht weil ich eine respektgebietende Person bin, aber wohl eher, weil Männer nicht per se respeklose A...löcher sind. Und ich hatte nette, manchmal auch etwas kurz gehaltene Begegnungen, weil ich klar fokussiert war, was ich wollte: Jemanden treffen, den ich vorher schon gut ausgewählt hatte und dann entscheiden, ob ich ihn noch mal treffen will. (Im übrigen auf Grund schlechter Erfahrungen mit einem um einiges älteren Mann waren es nur Männer, die maximal 5 Jahre älter waren als ich und die 50+ Männer fielen auch schnell raus wg. zu alt.) Ich bin jetzt mit einem leicht jüngeren Mann verheiratet und wir bauen an der gemeinsamen Zukunft.

Es ist doch völlig kontraproduktiv, auf das zu schauen, was man eh nicht will. Konzentriere dich auf das, was du willst, mache dir das vorher klar und mache den Realitätscheck, ob das zu bekommen ist. (Märchen-Prinzen auf dem weißen Pferd sind leider für Märchen-Prinzessinnen reserviert, falsches Universum also.)
Wenn du so unsicher bist, wie du in der Frage erscheinst, hast du noch etwas Arbeit an dir selbst vor dir, bevor du dich auf die Menschheit loslässt. Das ist leider so, ich habe, als das mit den Partnerbörsen relativ neu war, auch erst lernen müssen, wie man damit umgeht und bin kräftig auf die Schn... gefallen.
 
G

Gast

  • #8
Naja, das gilt aber von W nach M genauso. Sei mal ehrlich und schau, wie die Männer von einigen Frauen runtergebuttert werden. Warum richtest Du Deine Fragen überhaupt so dediziert an die Frauen? Du bekommst von immer derselben Handvoll Frauen ja doch nur wieder die Antwort, die Du kennst und evtl. auch schon erwartest.

Ich denke, das Forum wird, speziell von einigen Dauerpostern, vor allem dazu genutzt, um giftige Pfeile in Richtung des anderen Geschlechtes zu verschießen. Sprich: Zum Frustrationsabbau. Ab 40 hat halt Er/Sie so seine/ihre Erfahrungen gemacht, und wer dann noch bzw. wieder Single ist, häufig eben nicht die besten. Da rennt einem auch die Zeit davon. Wenn die hier versammelte Kommentatorenschaft tatsächlich die liebesuchende, geistige und werktätige "Elite" des Landes darstellen sollte, wundert es mich nicht, dass es allgemein rasant Berg abgeht. Da könnte man die Partnersuche auch gleich einstellen. Ist wie ein Brennglas hier. Nicht einschüchtern lassen oder auf das RL übertragen. Hoffe ich :)

m/45
 
G

Gast

  • #9
Ich sehe es nicht als Feindseligkeiten.
Ich bin hier im Portal aktiv. Alter 54 weiblich-bekomme kaum Zuschriften.

Meine Freundin hat sich etwas jünger gemacht. Sie ist angeblich 46 Jahre alt....
und wird sehr oft angeschrieben.

Dann ist es halt so. Mein Selbstbewusstsein leidet nicht. Was will ich mit einem Mann der Probleme mit meinem Alter hat? Nichts, denn er wird nie zu mir stehen.

Ganz klar ist es sehr schwer für eine Frau über 50 einen Partner zu finden. Partnerbörse ist ein Versuch. Im realen Leben habe ich wohl doch mehr Chancen.
 
G

Gast

  • #10
Habe ich noch nicht erlebt. Ich bekomme auch häufig Zuschriften von jüngeren Männern, weil ich in einem relativ breiten Altersspektrum suche.
Vielleicht ist das, was du meinst, nur ein Problem der "Elite"?
 
  • #11
Deine Freundin hat Recht mit dem Tipp, es (auch) mit einer Singlebörse zu versuchen, denn man lernt nach der Studizeit im RL einfach viel zu selten Männer kennen. Wenn man die Partnersuche aktiv betreiben und viele Dates haben möchte, kommt man ums Internet nicht mehr herum.

Ich würde an deiner Stelle folgendes machen: Investiere viel Zeit und Mühe in die Erstellung und Aufhübschung deines Profils - schöne und viele Fotos, interessanter Text. Stich unter den Ü40-Frauen so sehr heraus, dass diejenigen Männer, die nicht auf eine U40 fixiert sind, sich angesprochen fühlen. Und lass dich auch auf Treffen mit (guten) Männern um die 50 oder etwas älter ein. Dann dürftest du eigentlich keine Probleme haben, einige Dates zu ergattern. Und wenn du als Frau und Mensch interessant bist, auch mehr.
 
G

Gast

  • #12
Ich denke, du verwechselst das Forum hier mit der tatsächlichen SB. Im Forum gehts immer ziemlich derb her, weil das Internet polarisiert und manche ihrem Frust einfach nur Luft machen wollen. Ich bin zwar ein Mann, aber in der SB gehts eigentlich gesittet zu. Unhöflichkeiten sind zugegeben häufig, aber nichts was ich als Feindseligkeit ansehen würde.
Da ich die weibliche Seite bei EP nicht kenne, weiss ich nicht ob du nicht vielleicht doch angefeindet wirst.
 
G

Gast

  • #13
Männer in Singlebörsen sind in der Regel schon seeehr seeehr lange allein und viele sind extreme Problemfälle. Auf diese Frust folgt Resignation und auf Resignation Ablehnung und Hasstiraden, "Frauen sind ja alle doof, wählerisch, können nix, sind zu alt, zu eingebildetet, wollen alle Kinder, bla bla bla".

Ein alter Kumpel von mir ist seit Jahrzehnten Single und versucht sein Glück ausschließlich über Singlebörsen. Nach Jahres des Nichtfindens wird man eben sehr gefrustet und auch gehässig gegenüber Frauen.
 
G

Gast

  • #14
Warum sollte ich (m, Mitte 40) feindselig gegen Frauen +40 sein? Nur weil ich - wie viele andere in meinem Alter noch Familie möchte und daher nach einer Frau Mitte-Ende 30 schaue, weil dies bei +40-Frauen nun mal aus biologischen Gründen (fast) nicht mehr möglich ist? Das hat m. E. nichts mit Feindseligkeit zu tun. Es gibt ganz viele nette Männer, die Frauen über 40 wollen. Mag sein, dass die dann auch schon mal über 50 sind - aber dann geht bei den +40 Frauen ja gleich das Gejammer von wegen "Rentner-Betreuung" u. ä. los - und man fragt sich dann, wer hier "feinselig" ist!?
 
G

Gast

  • #15
Also ich habe keine besonders guten Erfahrungen mit Singlebörsen und ich würde dir eher raten, im Alltag offener auf Menschen zuzugehen und auch mal Männer selbst anzusprechen. Allerdings habe ich zumindest online (auch hier im Forum) schon viele Beiträge gelesen von Menschen, bei denen es geklappt hat. Jedenfalls aber ist es schon so, dass in Singlebörsen die "komischen" Menschen in geballterer Form auftreten als im normalen Leben.
 
G

Gast

  • #16
Ich denke, du verwechselst das Forum hier mit der tatsächlichen SB. Im Forum gehts immer ziemlich derb her, weil das Internet polarisiert und manche ihrem Frust einfach nur Luft machen wollen.
Genau so isses! Die glücklichen Singles, die aktiv über Singelbörsen suchen haben keinen Grund ständig ihre schlechte Laune in einem Forum auszulassen. Hier trifft man nunmal viele Miesepeter an, die in der Anonymität Frechheiten von sich geben. Ich persönlich, lege sehr viel mehr Wert auf die Meinung der registrierten Mitglieder!

Wer mit sich im Reinen ist, hat keine Veranlassung im Forum immer das gleiche Genöle und Gehässigkeiten von sich zu geben. Nee, nee, das sind die mit der gestörten Wahrnehmung. Finde ich aber gut, dass man auch sowas zu lesen bekommt. Dadurch weiß man, dass es da draußen eben auch "Gestörte" gibt. Und mit dem will man ja nicht unbedingt ein Date ausmachen - oder?

Verwechsel bloss nicht Singleportal mit dem Forum.
 
G

Gast

  • #17
Also ich spüre keine Feindseligkeit, aber Ignoranz. Grüße oder Nachrichten werden von vielen Männern nicht mal mit einer Absage beantwortet. So wie hier habe ich das auch noch in keiner Kontaktbörse erlebt.
Mein Rat: Liebe Geschlechtsgenossinnen Ü40, die keinen arroganten "alten Sack" haben wollen, sucht auch eine andere Kontaktbörse. :)
(w, 49)
 
G

Gast

  • #18
Ich ( w 58) unterscheide da ganz klar in 3 Bereiche:

Nr. 1
Im RL lerne ich zwar wenige (suchende) Männer kennen, dafür aber noch nie einen Mann, der mehr als 3 Jahre älter war als ich. Alle Männer waren höflich und zuvorkommend (ist klar, sie wollten ja flirten oder mehr)
Nr. 2
In Partnerbörsen lerne ich mehr Männer kennen, je nach Partnerbörse sind sie zwischen -10 und +20 Jahre alt. Da ich nur bis max. 5 Jahre älter suche, gebe ich den älteren Herren eine höfliche Absage mit Begründung und bekomme nur in 1 von 10 Fällen eine unverschämte, beleidigende Antwort. Der überwiegende Teil der Männer ist aber im Alter +/- 10 Jahre und sie sind durchweg auch höflich.
Nr. 3
Hier im Forum, in dem alle anonym schreiben können und alle ihren Frust abladen können, da wird auf Frauen in meinem Alter geschimpft und da suchen angeblich alle Männer eine wesentlich jüngere Frau. Wahrscheinlich sind das Wunschträume einiger Männer, die glauben durch ewiges Wiederholen würde es wahrer werden. Das sind dann eben Männer, die es nicht gelten lassen wollen, dass sie eine Absage von einer jungen Frau bekommen und daher immer mehr auf uns ältere Frauen schimpfen.
Keine Ahnung, was wir damit zu tun haben, denn genau diese Männer, die junge Frauen suchen, sind eben nicht unsere Zielgruppe. Sie dürfen doch gerne suchen, ich will doch nichts von ihnen. Nur weil ich einen Mann zwischen 55 und 63 möchte, müssen sich doch nicht alle Männer in dieser Altersklasse von mir angesprochen fühlen - nur die, die eben auch eine gleichalte Frau suchen (und das sind immer noch so viele, dass ich es mir erlauben kann, auch einen Mann abzulehnen).

Wie gesagt, die Feindseeligkeit gibt es nur hier - nicht aber im wahren Leben.
 
G

Gast

  • #19
Ich (w, 60+) schaue nur ab und zu ins Forum; eher zum kurzen Zeitvertreib. Aber ich bin Mitglied bei EP, habe ein sehr anspruchsvolles Profil, bekomme daraufhin nicht selten sehr überraschend wirkende Anschriften ("... Lichtblick!...") - aus denen, ganz wie im richtigen Leben, nicht unbedingt etwas wird: denn auch mir muss der mich Anschreibende gefallen.

Allerdings habe ich nie schlechte Erfahrungen gemacht, manchmal haben sich wunderbare Freundschaften entwickelt. Nicht selten schreiben mich jüngere Männer an, meist so 2-5 Jahre. Sind sie noch jünger, sage ich von mir aus ab, denn ich hätte gerne einen auf Augenhöhe, auch altersmäßig. Da ich als Obergrenze für den Mann 70 Jahre angegeben habe, kommen nur ganz selten Anfragen von darüber liegenden Herren. Ansonsten: mache ich mich aktiv auch selbst auf die Suche. Ich will ja nicht nur gefunden werden, sondern mit DEM in Kontakt treten, der auch MIR zusagt.

Über "Feindseligkeiten" hier im Forum lese ich großzügig hinweg: was schert mich so jemand? Muss ich mit dem/der Kontakt aufnehmen, leben, mich mit ihr/ihm auseinander setzen? Eindeutig NEIN.
 
G

Gast

  • #20
Finde es ultra frustrierend wie wenige Anfragen tatsächlich beantwortet werden. Ich schreib ja nich geradeJede an, sondern nur wo mir im Profil etwas Nettes / Gemeinsames auffällt. Hab mein Profil vollständig ausgefüllt und die Tipps beachtet, das meiste versteht sich ja eh von selbst. Ganz hässlich bin ich auch nicht oder sonstige KOs.

Klar müssen vor allem die Mädels in meiner Zielgruppe wohl arg aussieben (20-30). Aber Zeit nehmen und clever Frauen anschreiben und gar keine Reaktion, ist schon blöd. Man hat sich ja Zeit genommen und Mühe gemacht. So ignoriert zu werden, das hat auch was von Feindseligkeit.

Mich würde mal brennend interessieren, wie viele Zuschriften eine durchschnittlich attraktive Mittzwanzigerin so pro Tag erhält und ob meine ganzen geistreichen Anschreiben überhaupt jemals gelesen werden.

Gruß, m27