G

Gast

Gast
  • #1

Finde die neue Partnerin meines Freundes sehr interessant ...

Bei einem Konzertbesuch vor ein paar Tagen hat mir einer meiner besten Freunde seine neue Freundin vorgestellt. Sie war mir vom ersten Blick an sehr sympathisch und das beruht auch auf Gegenseitigkeit. Es ist durchaus möglich oder sogar sehr wahrscheinlich, dass es bei den nächsten Begenungen auch zu knistern beginnen wird. Mir taugt das gar nicht, weil ich die langjährige Freundschaft nicht aufs Spiel setzen möchte. Irgendwie wird das ziemlich blöd, ich möchte ihr eigentlich am liebsten aus dem Weg gehen. Wie soll ich mich da in weiterer Folge verhalten? Bitte helft mir!
 
  • #2
Wo genau ist das Problem? Sie ist vergeben, sie ist Tabu. So schwierig ist es doch nicht, sich daran zu halten, oder? Werde erwachsen!

Jeder erwachsene, reife Mensch kann "Knistern" vermeiden. Sei einfach freundlich, aber flirte auf keinen Fall, kein Necken, kein Scherzen, kein Anmachen, kein Tief-in-die-Augen-schauen. Dann entsteht auch kein Knistern.

Wie alt bist Du?
 
G

Gast

Gast
  • #3
sags ihm einfach, dass dir seine neue freundin supergut gefällt und du eure freundschaft nicht gefährden willst....aber erst dann wenn er trotz deiner ausweichenden antworten bzgl dreiertreffen
weiterhin auf dreiertreffen besteht...wird er aber vermutlch gar nicht..also: wenn ER dir als freund wichtig ist vermeide es, Sie (erneut zu treffen....
 
  • #4
Dich reizt einfach nur das Spiel mit dem Feuer. Ein gefährlich begünstigender Begleitumstand ist dasrüber hinaus, dass du aus einer sicheren Deckung vorgehen könntest, weil du nichts zu verlieren hast.

Vergebene sind Tabu, also halt dich fern von ihr. Nicht räumlich, sondern so, wie Frederika es in #1.2 beschreibt.

Was macht dich eigentlich so sicher, dass sie auf dich steht, Fragesteller? Wenn die beiden erst seit kurzem zusammen sind, dann sind sie auch total verknallt ineinander. Normalerweise hat man in diesem Zustand keine Augen für eine dritte Person.
 
  • #5
@#3: Nein, dieses Thema darf man unter keinen Umständen ansprechen. Das würde auf jeden Fall jede Menge Unruhe in die Runde bringen. Hier muss man einfach auf die Zähne beißen. Das Verliebtheitsgefühl legt sich auch mit der Zeit wieder.
 
G

Gast

Gast
  • #6
Ich selbst war einmal in einer ähnlichen Situation.
War leider schwach und habe damals nachgegeben.
Das hat mich damals zurecht die Freundschaft gekostet.
Mein Freund hat 8 Jahre nicht mit mir gesprochen.

Ich würde es Heute nicht mehr tun.
Für mich wäre es ein Tabu ohne wenn und aber.

Ich würde mir bewußt machen, dass es die Freundin meines besten Freundes ist
und alleine aus diesem Grund keinen Gedanken in eine gewisse Richtung lenken.
 
G

Gast

Gast
  • #7
"es ist durchaus möglich oder sogar sehr wahrscheinlich, dass es bei den nächsten begenungen auch zu knistern beginnen wird"... kannst du schon die zukunft vorhersagen? wunschdenken? wie eingebildet ist das denn? sie war einfach nur nett zu dir, weil du der freund ihres freundes bist. und punkt.

was ihr männer in ein lächeln reininterpretiert, ist unglaublich! die frau hat sich für einen anderen entschieden, also halt einfach die bälle flach und laß die arme frau in ruhe!

w/34
 
  • #8
Unter richtigen(!) Freundschaften gibt es den Ehrenkodex: Frau/Freundin des (besten) Freundes sind tabu. Da gibt es nix zu diskutieren.
Kennst du den Typen hingegen nicht, kann er dir aber egal sein. Die Frau bleibt so und so nur so lange bei nem Kerl, bis was besseres kommt. Vielleicht bist du es? ;)
 
G

Gast

Gast
  • #9
Wenn dir auch nur ein Funken an deinem Freund liegt, lass es!!!
Lenk dich am besten ab oder geh auf Distanz aber DAS geht gar nicht!
 
G

Gast

Gast
  • #10
Meine Erfahrung:

Wenn es drauf ankommt, lassen einen die Freunde für eine Partnerschaft oder einen gutbezahlten Job letztlich - von einigen Anstandssonntagsreden abgesehen - im Regen stehen.

Ich bin geneigt, meine bisher stets gezeigte Loyalität und Rücksicht dem anzupassen und zu empfehlen:

Wenn das Geknister auf beiden Seiten beruht, dann lassen es knacken!

Dein Freund hätte es kaum anders gemacht.
 
  • #11
@#9: Woher weißt du, dass sein Freund es auch so gemacht hätte? Kennst du ihn?

Hast du noch eine stichhaltigere Begründung für deinen Ratschlag?
 
G

Gast

Gast
  • #12
@10

Nein, ich kenne den besagten Freund nicht.

Aber sollte es sich nicht um Jesus persönlich handeln, ist die von mir unterstellte Handlung sehr wahrscheinlich.

Begründung: Ich habe es seit meiner Adoleszenz zig Mal erlebt bzw. auch im Umfeld verfolgt: Sinnbildlich:

2 männliche Freunde am Seil in der Eiger-Nordwand. Für die Chance auf eine Paarung - lässt Mann los.

Wahrscheinlichkeit: In den 90%. Gefällt mir selbst nicht, passt auch in keine Sonntagsrede. Ist aber so. Zu unwiderstehlich scheint der Lockruf des Weibchens. ;-)

Schön, wenn du loyaler bist bzw. loyale Freunde um dich hast. Schau mal genau hin. ;-)

#9
 
  • #13
@#11: Erstens glaube ich eher, dass du dich in fragwürdigen Kreisen bewegst. In meinem Umfeld ist eine feindliche Übernahme, wie sie hier im Raume steht, nur ein einziges Mal vorgekommen.

Zweitens ist die Begründung, dass sowas vorkommt und man das deswegen auch ruhig machen kann, ja wohl eine ziemlich schlechte. Mit dieser Begründung fahre ich heute Nachmittag in das nächste Gymnasium und geh da "gepflegt grillen" - um das geflügelte Wort des Winnenden-Amoklaufs zu bemühen.
 
G

Gast

Gast
  • #14
@12

Lieber Thomas. Ich sehe da schon noch einen Unterschied, wohl aber einen gewissen Zusammenhang:

Wenn schlechte Zeugnisse letztlich bedeuten, in dieser Gesellschaft keine Chance auf Teilhabe, Einkommen und Status zu haben, ist dies natürlich insbesondere für Männer, die eben daran gemessen werden, existentiell bedrohlich! Schier zum Wahnsinnigwerden!

Das Leben ist kein Picknick. Wie auf dem Affenfelsen geht es darum, wer die beste Banane rspktl. Weibchen abbekommt. Da ist nicht viel mit mercy.

Ich bewege mich übrigens kaum in irgendwelchen Kreisen. Kollegen- und Kundenkreise sowie Bekanntschaften vielleicht. Das Gros hat "losgelassen" und sich mit Kleinstfamilie vor dem FlachbildTV eingeigelt.

Denn genau darum geht es: Beste Paarungsvoraussetzungen schaffen, "zuschlagen" - und ab auf´s Sofa und eingeigelt. Kumpels und Freunde, Verwandte "versanden".

#11
 
Top