G

Gast

Gast
  • #1

Flirt und Visitenkarte auf Party - danach coole Abfuhr am Telefon

Auf einer Ü-30 Party lernte ich einen süßen Mann kennen. Wir tauschten tiefe Blicke, tanzten, tranken einen Espresso an der Bar. Nach 10 Minuten verabschiedete ich mich freundlich und bekam seine V-Karte von seiner Arbeit mit auf den Weg. 3 Tage danach meldete ich mich tagsüber und bekam eine knappe kurze Antwort, dass es gerade schlecht sei und ich mich später melden solle....in einem sehr unfreundlichen Ton. Keine Spur von "Wiedersehensfreude"! Ein Mißverständnis? Hätte ich erst gar nicht anrufen sollen? Was jetzt? Ich fand den Mann auf Anhieb attraktiv und sympathisch auf der Feier...
 
  • #2
Na, die Antwort ist doch leicht: Du hast ihn tagsüber in der Firma erreicht und es war wohl nicht gerade die Situation nach Flirt -- wer weiß, wer noch zugegen war? Da konnte er wohl nicht am Telefon viel sagen. Dafür solltest Du Verständnis haben. Hatte die Visitenkarte denn keine email-Adresse? Das wäre wohl günstiger gewesen als tagsüber bei einer Firmenadresse anzurrufen!
 
G

Gast

Gast
  • #3
Hmmm, naja, tagsüber - vielleicht nicht so ganz super, der Zeitpunkt. Am späten Nachmittag ist sowas unter Umständen deutlich besser. Was soll er unter Umständen auch machen, wenn dreißig Kollegen um ihn herumstehen (im übertragenen Sinn)?

Der unfreundliche Ton war natürlich trotzdem unnötig.

Laß Dich nicht ärgern, im Zweifel haben andere Mütter auch schöne Söhne.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Einen Mann ruft man nicht an. Ein Mann meldet sich. Einer Frau die agierende Rolle zu geben, macht kein Mann, der wirkliches Interesse hat. Der wollte sich nur sein Ego schmeicheln lassen...
 
G

Gast

Gast
  • #5
Hätte ich erst gar nicht anrufen sollen? Antwort: Nein...er weiß jetzt, dass du ihm hinterherläufst, eine niveauvolle Frau macht das nicht, sie weiß, das mögen die Männer nicht, ich auch nicht! Mit der Antwort @1 kann ich mich als Mann nicht anfreunden...m
 
G

Gast

Gast
  • #6
@1: Die FS
Es ist sein Geschäft, er ist selbständig und hat ein Restaurant. Er hat mich auf der Party eingeladen, einmal vorbei zu kommen...
 
  • #7
Merkwürdige Reaktion. Es kommt ja nun nicht so oft vor, dass zwei Menschen sich auf den ersten Blick so sympathisch sind. Selbst wenn man in einer stressigen Situation bei der Arbeit ist, so reagiert man angesichts dessen trotzdem nicht so rüde. Er hat wohl kein Interesse (mehr) an dir.

In solchen Telefonsituationen sollte man immer den nächsten Schritt auf das Gegenüber abschieben. Die Vereinbarung, dass ICH mich später nochmal melden sollte, würde ich nicht akzeptieren. Ich würde immer vorschlagen, dass SIE sich bitte melden möge, sobald sie Zeit und Lust hat. Ist natürlich schwer, in der Hektik und Aufregung der Situation schnell zu schalten. Umso wichtiger, dass man sich das vorher klar macht.

Deine Entscheidung, ihn anzurufen, finde ich absolut richtig. Dazu hat er dir schließlich seine Karte gegeben. Dass er hinterher so frotzelig reagiert, damit konntest du nicht rechnen. Ich persönlich würde mich nicht mehr melden.
 
  • #8
@#3: Das ist doch reine Spekulation. Die Visitenkarte zu geben, finde ich in Ordnung.

Vielleicht sollte die Fragestellerin mal sagen, was genau er am Telefon gesagt hat. War er wirklich unfreundlich oder nur kurz angebunden?
 
G

Gast

Gast
  • #9
@5 Er meinte, es sei gerade schlecht, zur Mittagszeit sei viel los, und ich solle später anrufen. Sehr kurz angebunden. Keine Spur von Freude. Er hat auch nicht nach meiner Nummer gefragt.
@6 Wie soll ich das verstehen?! Eine niveauvolle Frau nimmt keine V-Karten entgegen und meldet sich nicht proaktiv? Es gab ja keine andere Möglichkeit, um in Kontakt zu bleiben. Ich bin berufstätig und offen eingestellt, es hätte ja auch auf eine nette Bekanntschaft oder gar Freundschaft hinauslaufen können. Wir wohnen im selben Ort und ich bin noch relativ neu hier. Wahrscheinlich hat er eine Freundin? Auf der Party war er allein und am flirten. Eine andere gut aussehende Frau hat er abserviert, um mit mir zu sprechen...
 
V

Vicky

Gast
  • #10
Ich persönlich bin ja der Überzeugung, dass ein Mann, der ernsthaftes Interesse an einer Frau hat, dieser nicht oder zumindest nicht nur seine Nummer gibt, sondern sich vor allem darum bemüht, die Nummer der Frau zu kriegen. Wenn er die Nummer der Frau hat, so hat er es in der Hand, den Kontakt aufrecht zu erhalten. Hat lediglich die Frau seine Nummer, so liegt es nur an ihr, ob sie sich jemals wiedersehen bzw. nochmal Kontakt haben. Wenn es mir mal passiert ist, dass ein Mann mir seine Nummer gab, hatte ich das Gefühl, dass er sich auf nette Art verabschieden wollte und zwar in dem Moment des Abschieds nicht den Eindruck hinterlassen wollte, als wolle er mich nie mehr wiedersehen. Aber andererseits hatte ich nicht das Gefühl, dass der Mann stark darauf hoffte, dass ich wirklich anrufe. Für mich wirkt es eher so: "Ich gebe ihr einfach mal meine Nummer, das ist ein eleganter Abschied und sie wird ja wahrscheinlich sowieso nicht anrufen."

ANDERERSEITS könnte es natürlich auch sein, dass die Männer im Zuge der Emanzipation einfach nicht mehr so richtig wissen, wo sie dran sind. Vielleicht haben einige weniger mutige Männer Angst, die Frauen könnten sie für aufdringlich halten wenn sie die Frau nach ihrer Nummer fragen. Und weil sie die Frau als emanzipiertes Wesen respektieren, geben sie eben ihr die eigene Nummer. Da müßten sich ggf. mal ein paar Männer zu Wort melden, wie sie sich verhalten, wenn sie echtes Interesse an einer Frau haben. Vielleicht könnte man diesbzgl. sogar einen eigenen Thread aufmachen.

Dass der betreffende Mann nur seine berufliche Telefonnummer gegeben hat, finde ich schon komisch. Immerhin haben sich die FS und er ja auch in einem privaten und nicht Business-Umfeld kennengelernt. Im Übrigen gebe ich ThomasHH Recht, es besteht einfach kein Grund, die FS, die anruft, so "abzubügeln". Mag sein, dass der Zeitpunkt nicht gut gewählt war. Ob sie aber vormittags oder nachmittags angerufen hat, wissen wir gar nicht. Weil hier jemand schrieb, dass der Nachmittag vielleicht ein besserer Zeitpunkt gewesen wäre... Ich selbst hätte vielleicht auch erst mal den e-mail-Weg gewählt aber es gibt auch Leute, die es rundherum ablehnen, den ersten Kontakt nach dem Kennenlernen per mail oder sms anzugehen und für die nur ein persönliches Telefonat in Betracht kommt.

Es ist fraglich, ob der angerufene Mann tatsächlich von mehreren Kollegen, Kunden o.ä. umringt war. Viele Leute haben ja nun ein Einzel- oder Zweierbüro. Und wenn es Ohrenzeugen gab, hätte er doch einfach sagen können: "Oh, hi, es ist leider gerade nicht so passend. Kann ich Dich später / heute Abend zurückrufen?" Ich sehe nicht, warum das alles ein Grund sein sollte, als Mann in Peinlichkeit und in Unhöflichkeit zu verfallen, auch wenn Kollegen dabei gewesen sein sollten. Man muss ja nicht ins Telefon säuseln und hauchen wie ein verliebter Dackel - dazu besteht im Übrigen ja beim ersten Kontakt nach dem Kennenlernen auch keinerlei Grund. Das Ganze kann man so kurz und bündig aber auch so nett und höflich machen, dass Außenstehende zwar bemerken würden, dass da wohl jemand am anderen Ende der Leitung ist, den der Mann privat kennt - aber weitere Schlüsse müssen sich daraus nicht ergeben. Und schließlich sind wir ja keine 15 mehr, wo man mit roten Ohren und brüskem Verhalten reagieren muss, wenn sich ein Flirtkontakt meldet. Da würde ich einfach mehr Höflichkeit, Contenance und Souveränität von einem gestandenen Mann erwarten!
 
  • #11
@#8: Tja, grenzwertig. Sowas macht man als Mann einfach nicht. Da übernimmt man das Zepter, lässt sich die Nummer geben, wenn sie nicht ohnehin schon übertragen wurde, und bietet an, selbst später zurückzurufen.

Andererseits kann ich eine direkte Unfreundlichkeit nicht erkennen. Und kurze Angebundenheit zur Mittagszeit in einem Restaurant kann schon sein.

Na ja, vielleicht kannst du ihm ja doch noch eine zweite Chance geben und nochmal anrufen. Aber an das "Empathiewunder" bist du da ganz bestimmt nicht geraten, da bin ich mir sicher.
 
G

Gast

Gast
  • #12
Wenn er gesagt hat, dass Du Dich später melden sollst, würde ich das durchaus tun, es sei denn, er hat auch Deine Nummer. Dann magst Du von ihm erwarten können, dass er sich meldet, wenn er wirklich Interesse hat. Wenn sein Restaurant gut läuft, wird es da häufiger mal hektisch zugehen. Das kann ein plausible Erklärung für seinen Ton sein. Wenn Du seine Adresse hast, würde ich ihm EINE kurze Mail schicken und ihn bitten, Dich anzurufen. Das ist kein Hinterherlaufen.

m, 33
 
G

Gast

Gast
  • #13
Ergänzung von #11:
Mich würde aber auch mal interessieren, was Frauen davon halten, wenn man als Mann abends auf einer Party Visitenkarten verteilt. Ich halte solche Leute immer für unverbindliche und oberflächliche Wichtigtuer. Einer Frau, die mich interessiert, würde ich ganz sicher keine geschäftliche Telefonnummer geben.
 
  • #14
@#12: Sehe ich auch so. Eine geschäftliche Visitenkarte eines Mannes auf einer Party? Ist schon ziemlich eigenartig. Im Alltag (Zug, Flughafen, Hotel) ist das OK, aber auf einer Party?
 
G

Gast

Gast
  • #15
ich finds aber auch ziemlich unglücklich von der Fs gewählt, ausgerechnet mittags in einem restaurant anzurufen. man weiss doch, das da dann viel los ist.
das er ein restaurant hat, wusste sie ja.
also das kann ich jetzt auch nicht nachvollziehen, seinen kurzangebundenen ton schon eher, auch wenn das sicher sehr unangehnem war. er fands aber sicher auch nicht grade sehr intelligent, grad mittags anzurufen.

ich würd auch ne mail senden wenn du die addy hast , ansonsten wirst du wohl in den sauern apfel beissen müssen und dich nochmals melden, aber bitte nicht mittags oder abends, wenn dann das nachtessensgeschäft läuft ;-) 15 uhr ist wohl eher ruhig .
 
G

Gast

Gast
  • #16
Das Einzige, was ich an der Sache merkwürdig finde, ist, dass er sich Deine Telefonnummer nicht notiert hast, nachdem Du ihn angerufen hast, sondern Dich gebeten hat, noch mal anzurufen... Alles Andere ist vollkommen normal - nun ja, geschickter wäre es gewesen, ihm eine E-Mail zu schreiben! ;-)
 
G

Gast

Gast
  • #17
Hm ... wirklich schwer zu sagen!

Dass er dir an dem Abend seine V-Karte von seinem Restaurant gegeben hat, mit der Aufforderung, doch mal vorbei zu kommen, finde ich ganz normal und genau richtig, wenn man sich gerade erst kurz kennengelernt hat. (Ich als Frau würde einem quasi fremden Mann, nach so kurzer Zeit nicht meine Telefonnummer geben.) Richtig, dass er dir die Entscheidung überlassen hat, ob weiterer Kontakt sein soll! Und eine unverbindliche Einladung in sein Restaurant ist auch für den Anfang unverfänglicher als gleich höchst private Einladungen auszusprechen.

Männer in der Gastronomie haben häufig einen sehr rauen Ton am Leibe, wenn gerade Stress ist. Das ist nichts Ungewöhnliches!

Kann es vielleicht sein, dass er in dem Moment am Telefon gar nicht richtig geschaltet hat, wer du bist? Kann es sein, dass er an dem Abend bei der Party schon einiges getrunken hatte - manchen Männern merkt man das gar nicht an. Btw - du solltest im Hinterkopf haben, dass in der Gastronomie Tätige nicht selten sehr viel Alkohol trinken und auch Koks nicht unüblich ist. Muss nicht sein - aber kann auch gut sein! (Kam mir wegen der "Wesensänderung" sofort in den Sinn.)

Manche Männer verstecken aber auch ihre Unsicherheit und ihren "Schreck" darüber, dass die attraktive Frau von neulich Abend tatsächlich anruft, hinter so einer kühlen, fast zurückweisenden Reaktion. Manche Männer können auch einfach gar nicht gut telefonieren, erst recht nicht, wenn sie Stress haben.

Vielleicht ist es aber auch nur ein oberflächlicher Typ, der schnell mal auf einer Party mit Frauen flirtet und Visitenkarten verteilt - es aber nichts zu bedeuten hat.
Vielleicht war es einfach nur "Kundenakquise".
Mir fällt noch was ein: Wenn du von der Party gegangen bist, er aber noch blieb ... vielleicht hat er danach noch eine andere Frau "näher" kennengelernt ... die bekam natürlich auch seine V-Karte ... und die saß, als du anriefst, gerade bei ihm im Restaurant oder hatte sich für den Tag schon angemeldet ...! ;-)

Es gibt tausend Möglichkeiten, was es mit dem Mann auf sich hat. Einen besonders verheißungsvollen Eindruck macht seine Reaktion am Telefon, zugegebenermaßen, nicht.
Ich würde mein Gefühl entscheiden lassen. Wenn es dir nicht zu blöd ist, nimm doch einfach nochmal Kontakt zu ihm auf. Du hast ja nichts zu verlieren. Vielleicht per SMS, dann muss er nicht ganz so spontan reagieren. Wenn dann nichts Akzeptables von ihm kommt - vergiss ihn!

w42
 
  • #18
Wenn seine Visitenkarte eine mail-Adresse beinhaltet, würde ich ihn anmailen - etwa so: Ich fand es sehr nett gestern Abend. Monika.
Deine mail-Adresse hat er damit als eigene Reaktions-Grundlage.
Allenfalls würde ich noch eine meiner Rufnummern hinzufügen - und mit zusätzlicher ,,Dreistigkeit" beispielsweise: ,,(20-23 Uhr)"
Dann weiß er, dass du dich über eine Reaktion seinerseits freust, ihm bleibt aber der ,,aktive Part".
 
G

Gast

Gast
  • #19
#3 und #6 haben völlig Recht.

Ein Mann, der wirklich Interesse an einer Frau hat, bittet sie um ihre Telefonnummer, und er ruft sie dann auch an.

Was dieser Mann gemacht hat, ist das bequemste und einfachste. Wer weiss, wie vielen Frauen er seine Karte gibt, und dann ist er geschmeichelt, wenn sie ihn anrufen!

Nein, die ganze Sache war von Anfang an schräg. FS, lerne daraus. Wenn das so anfängt, dann ist es wenig Erfolg versprechend - wie du ja auch selbst gesehen hast. Bemüh dich nicht weiter. Mach es das nächste Mal anders. Ein Mann, dem du gefällst, der wird dich um deine Nr. bitten und sich sehr bald melden.

Und zu #17: nein, er bleibt nicht der aktive Part; NOCH MEHR einem Mann hinterherlaufen kann man wohl kaum! Er hat ihr doch schon eine Abfuhr gegeben. Er ist nicht interessiert, und er war es auch nie.
 
G

Gast

Gast
  • #20
Wenn er ein Restaurant hat, wie Du sagst, wäre es doch einfacher gewesen, Du wärest dort einmal - am besten nicht alleine sondern in weiblicher Begleitung - hingegangen und wenn er dann nicht die Initiative ergriffen hätte - Visitenkarte in den Schredder !!
 
G

Gast

Gast
  • #21
Oh, Mann, haltet mal den Ball flach. Wir leben im 21. Jahrhundert. Natürlich darf man als Frau auch proaktiv sein, die 1. mail versenden oder sich telefonisch als Erste melden. Und genau so selbstverständlich sollte man wissen, dass man einen Restaurant-Besitzer nicht um die Mittagszeit im dicksten Trubel anruft!

Freunde von uns haben auch ein Restaurant. Es gibt Zeiten, da würde ich meine Freundin nur dort anrufen, wenn es um Leben und Tod geht. Ansonsten gilt, nur im Laufe des Vormittags zu telefonieren und am Nachmittag. Die anderen Zeiten sind definitiv tabu!

Und dass er Dir seine Visitenkarte mit seiner geschäftlichen Tel.-Nr. gegeben hat, ist mir auch klar. Auch meine Freunde haben zu Hause keinen Festnetz-Anschluss, weil sie nie vor Mitternacht zu Hause sind und früh morgens die Einkäufe auf den Frische-/ und Fischmärkten zu erledigen haben. Danach sind sie wieder im Restaurant zu erreichen. Den einzigen freien Tag in der Woche, (auch nur bis 17.00 Uhr) verbringen sie immer außerhalb der Wohnung, damit sie ihn auch ungestört genießen können. Für absolute Notfälle habe ich die Handy-Nr. meiner Freundin.

Liebe Fragestellerin: Er hat Dich gebeten, später noch einmal anzurufen und er hat Dir auf der Party gesagt, Du solltest doch mal vorbei kommen. Wie viele "Einladungen" brauchst Du denn noch! Ihr jungen Leute seid aber auch manchmal kompliziert!

w/ 61 (die auch proaktiv gehandelt und die 1. mail an ihren heutigen Lebensgefährten geschickt hat!)
 
G

Gast

Gast
  • #22
Liebe Fragestellerin :),
eigentlich war schon ab dem Moment klar, dass er kein Interesse hat, als er dir die Visitenkarte gegeben hat... wenn er wirklich interessiert ist, fragt er nach deiner Nummer, um auf jeden Fall sicher zu gehen, dass er dich wieder sieht. Wir Frauen sollten uns weniger den Kopf darüber machen, wie er was gemeint haben könnte, in der Zeit könnten wir schon 3 andere Typen daten, die UNS angerufen haben. Im Grunde muss eine Frau doch überhaupt nichts tun, dann merkt sie auch ziemlich schnell, ob er Interesse hat und vorallem welches Interesse er hat und auf zum Nächsten... ;-))) und mir brauch kein Mann erzählen, er würde darauf stehen, von einer Frau gejagt zu werden, dann hat er wohl viel eher ein Problem mit seinem Ego! Und sollte es doch mal geklappt haben, dann wars wohl eher die Ausnahme und wozu brauch man einen Kerl, der nicht aus dem A... kommt? Zu #18 da bin ich ganz deiner Meinung!
 
G

Gast

Gast
  • #23
Auch hier ist die Antwort ganz einfach: er hat kein Interesse mehr. Wenn ein Mann Interesse hat, dann benimmt er sich nicht so oder ruft nach kürzester Zeit zurück und erklärt alles. Es ist eh immer verdächtig, wenn ein Mann die Frau nicht nach ihrer Nummer fragt, sondern generös seine Visitenkarten verteilt. Wahrscheinlich bist Du eine von vielen gewesen. Abhaken!
 
G

Gast

Gast
  • #24
Ich würd auch die Finger von ihm lassen. Er würde Dich immer so behandeln, es gibt keinen Grund, zu jemandem unfreundlich zu sein, wenn er gerade in einem unpassenden Moment anruft. Ich wurde auch einmal in einer eigentlich noch frischen Phase der Verliebtheit von einem Mann so angeraunzt. Ich war noch jung und wußte es leider nicht besser. War dann mit diesem Mann noch sechs Jahr zusammen, die größtenteils anstrengend waren, weil dieser Mann ein Choleriker war und ist.

War auch einmal mit einem Rettungsassistenten zusammen, den man ja nun wirklich in sehr unpassenden Momenten anrufen kann. Wenn dann sein Telefon nicht aus war, war er trotzdem freundlich zu mir, hat eben nur gesagt, daß er gerad nicht kann und mich dann zurückruft. Was er dann auch gemacht hat.
 
G

Gast

Gast
  • #25
Liebe FS, ich stelle mir (nach ähnlichen Erfahrungen) jetzt nur noch EINE Frage: Fühlte ich mich nach dem Telefonat gut? Wenn nicht, dann geht diese schreckliche Grübelei los.. STOPP. Nach-Denken hilft da nicht weiter. Dieses Grübeln ist der allerdeutlichste Hinweis darauf, dass es eben nicht gut ist. Ja, er fand dich an dem Abend attraktiv, attraktiver als die Frau, die er deinentwegen stehenlassen hat. Und aus. Es geht nicht weiter. Sonst hätte er sich mit Sicherheit anders verhalten. Nein, du hast nichts falsch gemacht. Egal, wann du angerufen hast. Schließlich steht hinter ihm kein Chef mit einer Peitsche. Es gibt keine Entschuldigung. Es ist nichts draus geworden. Das ist die leider bittere Wahrheit. Hat nichts mit dir zu tun, wie auch, nach 10 min. Kontakt. Mach dir keinen Kopf mehr und konzentrier dich auf etwas anderes..
Habe hier neulich mal so einen schönen Spruch gelesen: Beim "richtigen" Mann kannst du (fast) nichts falsch machen. Beim "falschen" Mann kannst du nichts richtig machen. Und so ist es. Ich glaube, Männer denken nicht so um die Ecke, mit wenn und dann und ob und vielleicht..
Das machen nur wir Frauen. Eigentlich ist es so einfach - nur manchmal so schwer zu akzeptieren. Ich wünsche dir schon sehr bald mehr Glück und Erfolg! :)
 
Top