Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • #1

Flirtet der Arzt oder nur nett ?

Mein Arzt ist 58 Jahre u verheiratet.
Er hat sich bei der ersten Begegnung mit mir sichtlich erschrocken und stand wie versteinert da.
Bei den letzten Arztbesuchen ist mir aufgefallen, dass er mir Komplimente wie „ wow, sag ich da als Mann“, hübsche Frau, kluges Mädchen u wunderschöne Augen.
Er lächelt / grinst mich die ganze Zeit an u schaut mich auch die ganze Zeit an. Schau ich ihn an schaut er weg u anschließend wieder mich an.
Er ist auffällig nervös in meiner Gegenwart, streicht sein Hemd oft glatt, wischt immerzu über den Schreibtisch, kommt nicht auf Medikamentennamen u desinfiziert sich Hände nicht so wie es sein müsste.
Ist er nur nett oder ist das schon flirten ?
Danke für eure Antworten
 
  • #3
"Verheiratet" ist das Stichwort!
Hast Du keinen Respekt davor?
Wegen Frauen wie Dir entsteht viel Schmerz auf der Welt!
 
  • #5
Du bildest dir das sicherlich nur ein. Lass die Finger von vergebenen Männern!
 
  • #6
"Verheiratet" ist das Stichwort!
Hast Du keinen Respekt davor?
Wegen Frauen wie Dir entsteht viel Schmerz auf der Welt!
Das liegt wohl eher an Männern wie ihm.

Verheiratet, aber völlig schamlos andere Frauen anbaggern, dass sie denken, dass er interessiert sei.

Er ist derjenige, der seiner Frau treu sein sollte und sich fremden Frauen gegenüber so verhalten sollte, dass sie sich nicht angemacht fühlen.

Er verbreitet das Leid, bei seiner Ehefrau, der gegenüber er iloyal ist und bei der FS, der er falsche Hoffnungen macht.

Und gerade in seiner Position als Arzt sollte er sich dessen bewusst sein, dass Patientinnen ein besonders hohes Verliebtheitsrisiko tragen.

Ich habe solches Verhalten auch schon von einem verheirateten Mann erlebt, der sein Interesse an mir völlig schamlos in der Firma vor seinen Kollegen zeigte.

Dass er verheiratet war habe ich auch nur selber rausgefunden, einen Ring trug er nicht. Was er über sein Leben erzählte, war schön in der ich-Form und klang nach Singlemann - sicher ganz bewusst.

Anfangs hatte er mir auch gefallen, besonders diese offene Art fand ich mutig. Natürlich wars damit vorbei, als ich erfuhr, dass er eine Frau hat.

Also mal bitte auf die Ursache und nicht nur die Wirkung schauen.
 
  • #11
Diese Fäden gibt es hier zu Hauf. Willst du viel Meinung, dann klick dich durch. Mir hat sich der Reiz der Ärzte bisher noch nie erschlossen. ABER er ist verheiratet und wäre alleine darum nicht auf meinem Radar.
Ich gehe da mit @Joggerin und würde dir raten, dich mal zu fragen ob du der Typ Affärefrau bist.
 
  • #12
Er ist Dein Arzt, verheiratet, 10 Jahre älter.
Reicht verheiratet nicht als Red flag?
Ist doch egal, was er meint, sagt, was man hinein interpretieren kann.
Dusche kalt, wechsel den Arzt.
Denke mal nach, warum Du überhaupt über einen gebundenen Mann nachdenkst.
 
  • #13
Vielleicht hat er zu Hause einen Hausdrachen, die ihm das Leben zur Hölle macht.

Da freut er sich über einen netten unverbindlichen 5-Minuten-Flirt, der sich ergibt. Sonst wird er wahrscheinlich keine Gelegenheit dazu haben. In dem Alter geht man nicht aus, maximal in den Tennisclub oder Golfklub, wo man ohnedies alle Leute kennt. Lass ihm das Vergnügen und sei genauso höflich.

Aufgrund der Standesregeln, und weil er einen Ruf zu verlieren hat, wird er Dich kaum ernsthaft anbaggern.

Sieh es als höfliches, nettes Geplänkel an und mach Dir keine weiteren Gedanken.
 
  • #14
In den 1990er Jahren bekam ich sehr oft diese Art von männlicher Aufmerksamkeit.

Ich habe mich einfach nur gefreut, dass die mich wohl irgendwie hübsch fanden.

Aufmerksamkeit aus sicherer Entfernung. Wenn allerdings (gaanz selten) ein unmoralisches Angebot kam, kam auch der Fluchtreflex.
 
  • #15
Mein Arzt ist 58 Jahre u verheiratet.
Er hat sich bei der ersten Begegnung mit mir sichtlich erschrocken und stand wie versteinert da.
Bei den letzten Arztbesuchen ist mir aufgefallen, dass er mir Komplimente wie „ wow, sag ich da als Mann“, hübsche Frau, kluges Mädchen u wunderschöne Augen.
Er lächelt / grinst mich die ganze Zeit an u schaut mich auch die ganze Zeit an. Schau ich ihn an schaut er weg u anschließend wieder mich an.
Er ist auffällig nervös in meiner Gegenwart, streicht sein Hemd oft glatt, wischt immerzu über den Schreibtisch, kommt nicht auf Medikamentennamen u desinfiziert sich Hände nicht so wie es sein müsste.
Ist er nur nett oder ist das schon flirten ?
Danke für eure Antworten
Mal abgesehen davon, dass mich die Antworten seiner Berufskollegen hier im Forum ("Ist ein Arzt unter uns? Wir haben einen Notfall!") interessieren würden, siehst DU DICH denn als "Mädchen"?
 
  • #16
Jedenfalls scheint er etwas verpeilt zu sein. Sein Verhalten macht nicht unbedingt den vertrauenserweckendsten Eindruck. Hoffentlich verschreibt er dir in seiner Nervosität keinen Mist.
 
  • #17
Bei den letzten Arztbesuchen ist mir aufgefallen, dass er mir Komplimente wie „ wow, sag ich da als Mann“, hübsche Frau, kluges Mädchen u wunderschöne Augen.
Wenn 74 dein Jahrgang ist, und es dir gefällt als "Mädchen" abgewertet zu werden, dann läuft bei deinem Selbstwert was schief.
Lerne mal, solche Typen die verheiratet sind und aus dem sicheren, gemütlichen Nest heraus Frauen angraben (und dann auch noch mit so extrem blöden Sprüchen!) zu verachten. Was anderes haben die nämlich nicht verdient.
 
  • #18
Komplimente wie „ wow, sag ich da als Mann“, hübsche Frau, kluges Mädchen u wunderschöne Augen.
Das ist alles andere als professionell. Das ist auch nicht mehr freundlich interessiert, sondern Angraben, was ich in seiner Position unmöglich finde. Wie schon gesagt, er ist verheiratet und sollte sich seiner Verantwortung und Wirkung auf schmachtende Patientinnen bewusst sein.

Mehr als Affäre und gebrochene Herzen der Ehefrau sowie der jüngeren Geliebten kämen da nicht rum. Eine erwachsene Frau als "kluges Mädchen" zu bezeichnen, finde ich übrigens sehr herablassend und despektierlich. Zielt eher auf Betthäschen ab als auf ehrliches Interesse.
kommt nicht auf Medikamentennamen u desinfiziert sich Hände nicht so wie es sein müsste.
Vielleicht wird er auch schon dement 😅
Das ist unangebrachtes Flirten. Professionell-nett geht anders.

W37
 
  • #19
Komplett unprofessionelles Verhalten seitens des Arztes, ich rate dringend zu einem Arztwechsel ... Ich habe allerdings den Verdacht, dass Du die „Aufmerksamkeit“ genießt, was mir an Deiner Stelle zu denken gäbe. Ich erinnere mich (leider) auch sehr gut an eine Zeit in meinem Leben, wo ich solche zugeworfenen Happen auch inhaliert habe. Da war ich 25 und sehr instabil. Arbeite bitte an Dir, das ist nicht gesund.
 
  • #20
Alt und vergeben. Attraktive Kombi.

Bei den letzten Arztbesuchen ist mir aufgefallen, dass er mir Komplimente wie „ wow, sag ich da als Mann“, hübsche Frau, kluges Mädchen u wunderschöne Augen.
Er lächelt / grinst mich die ganze Zeit an u schaut mich auch die ganze Zeit an. Schau ich ihn an schaut er weg u anschließend wieder mich an.
Da würden mir auch total die Knie weich werden, bei diesem originellen und notgeilen Menschen. Nicht.
Er ist auffällig nervös in meiner Gegenwart, streicht sein Hemd oft glatt, wischt immerzu über den Schreibtisch, kommt nicht auf Medikamentennamen u desinfiziert sich Hände nicht so wie es sein müsste.
Ja super. Noch ein Grund, da am Besten noch ein paar Mal öfter hinzugehen.
Weder noch. Hast du schon mal jemanden gesehen, der SO flirtet? Das ist doch absolut abtörnend, da laufen die Frauen doch in Scharen weg. Da funkt ja gar nix. Oder macht dich sein Verhalten an?

Oder findest du das Verhalten "nett"? Also ich stelle mir darunter was anderes vor.
Ich finde es ein wenig seltsam, dass du dir überhaupt diese Frage stellst? Sind Menschen in deinem Umfeld so, wenn die "nett" sind oder flirten? Nein? Na dann hast du doch deine Antwort.
Gerne. Wenn es mal wieder passt. Danke für die Unterhaltung.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #21
wow, sag ich da als Mann“, hübsche Frau, kluges Mädchen u wunderschöne Augen.
Er lächelt / grinst mich die ganze Zeit a
Naja....das sollte er als Arzt aber unter Kontrolle haben, diese Sprüche. Freundlichkeit ist etwas anderes. Da wäre ich aber sofort bei einem anderen Arzt. Woher weißt Du,ob er verheiratet ist? Wäre sowieso ein Tabu. Lies hier mal.Das ist der Klassiker.
Aber ein Arzt? Der fühlt sich wohl als "Halbgott in Weiß",dem die Frauen zu Füßen liegen.Da fällt mir spontan die "Schwarzwaldklinik" ein. Nee.
@Nikita09 hat absolut Recht.
 
  • #22
Naja, die Ärzte sind auch nur Menschen. In dem Moment hat er dich bestimmt hübsch gefunden….sicherlich hat seine Frau davon profitiert 😊.

Ich erinnere mich auch an einen Arztbesuch vor 30 Jahren wegen eines Hexenschusses und ich musste mich auch für die Untersuchung vor ihm nackig machen und naja, er war auch über den Anblick sehr erfreut 😄. Man hat es in seinen Augen gesehen.

Ich habe sogar als ich mein erstes Kind bekam im KH einen sehr netten Arzt aus meiner Heimat kennengelernt. Es war eine schwere Geburt und ich lag mehrere Wochen alleine im KH und er war immer sehr nett und freundlich. Ich habe seine Aufmerksamkeit immer als Freundlichkeit wahrgenommen. Am letzten Tag als er die Entlassungspapiere unterschrieben hat, sagte er: „Hm, ich war jahrelang hier und Sie waren nur zwei Straßen weiter. Sehr schade, dass wir uns all die Jahre nie über den Weg gelaufen sind“ und halt dich fest, er sagte dann in einer sehr ruhigen fast nachdenklichen Stimme, „Wir sollten beide unseren Partner verlassen und zusammenziehen“. Ich weiß noch, ich stand einfach da und wusste nicht was ich sagen soll, ich war überrascht und verwundert, dass er mir so einen Vorschlag gemacht hat, er merkte meine Verlegenheit, lächelte und gab mir die Papiere. Ich habe ihn nie wieder gesehen.
Was ich damit sagen will, ist , dass man nicht jedes Wort, jede Geste, was ein Mensch sagt oder zeigt ernst nehmen soll. Das sind kleine Momente und leider nehmen diese Momente rapide ab, wenn man ein bestimmtes Alter überschritten hat 🤷🏻‍♀️.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #23
Ja der Arzt flirtet. Ich finde es auch wie @Sommergold respektlos wie er flirtet. Er erinnert mich an einen dicken alten Anwalt der mich auf LinkedIn "Mäuschen" nannte. Diesem Arsch habe ich böse eins ausgewischt.

Dein Arzt ist total unseriös bzw. unprofessionell. Wechsel sofort den Arzt! Oder fühlst du dich geschmeichelt? Denk dran du wärst die 100'000 Affärenfrau und in 90% wird sich nicht getrennt ;)
 
  • #24
Er hat sich bei der ersten Begegnung mit mir sichtlich erschrocken und stand wie versteinert da.
Vielleicht solltest du auch mal dein Verhalten hinterfragen? Wenn jemand auf Partnersuche ist und ein Sehnsuchtsgefühl hat, dann wirkt er so als ob er mit jedem flirten würde, auch wenn einem selbst das nicht bewusst ist. Das würde zumindest seine erste Reaktion erklären, da man das als Arzt auch erstmal nicht erwartet.

Vielleicht findet er es unangenehm und ist deshalb so nervös? Jeder geht mit sowas anders um. Die einen setzen eine Grenze indem sie ihre Frau und Kinder erwähnen, die anderen nehmen es an und sagen sich "Gegessen wird zuhause".

Das du ihn so analysierst mit "Hände desinfizieren usw" sagt auf jeden Fall mehr über dich als über ihn. Du interpretierst zuviel hinein. Wunschgedanken.
 
  • #25
Das ist ein Arzt in der Midlifecrisis der sich an einer hübschen , unbedarften Patientin erfreut . Ist mir mehrmals passiert . Hat mich aber vom gesund werden abgehalten und ich habe dagegen gesteuert oder den Arzt gewechselt . Letztendlich ist es nicht sehr ehrenhaft vom Arzt und ist ein Defizit von ihm und ehrlich gesagt auch von dir wenn du dich darüber freust . Werde von jetzt an komplett neutral und gehe nicht mehr darauf ein.
 
  • #26
Er lächelt / grinst mich die ganze Zeit an u schaut mich auch die ganze Zeit an. Schau ich ihn an schaut er weg u anschließend wieder mich an.
Ich glaube sowas ist nichts außergewöhnliches.
Der Inhaber der Firma, bei der ich arbeite ist auch eine ultimative Grinsebacke, immer wenn wir uns über den Weg laufen grinst er fröhlich und begrüßt mich herzlich, im Meeting mit ihm und anderen schaut er mich öfters an und beobachtet mich, schaue ich zurück, schaut er auch schnell wieder weg. Wenn ich eine Unterschrift brauche und die Unterlagen seiner Sekretärin gebe kommt er oft zu mir ins Büro und gibt mir das Dokument wieder persönlich zurück.
Ich deute das eher so, dass er einfach nur freundlich ist.
Ich würde da nichts besonderes hineininterpretieren, er ist auch verheiratet (40+) und hat Kinder.

Komplimente können nur nett gemeint sein, können allerdings in einer Vielzahl schon auffällig sein.
Ich finde es ok wenn jemand sagt, dass man die andere Person hübsch findet. Kriege ich auch öfters zu hören und würde das auch zu einer anderen Person sagen wenn sie mir besonders gefällt ohne Hintergedanken, wenn allerdings ständig so eine Anmerkung kommt und die ggf. noch sexuelle Anspielung beinhaltet dann finde ich das störend und würde inzwischen auch klar die Grenzen aufzeigen. Es gibt zu viele Schmierlappen, die brauchen mal einen Rüffel um wieder in die Spur zu kommen.

Puh, ich würde dir empfehlen den Arzt zu wechseln wenn er unprofessionell ist und sich die Flossen nicht ordnungsgemäß desinfiziert.
Den Namen eines Präparats mal nicht im Kopf haben finde ich nicht so schlimm, besser er weiß was drin ist, wofür etc.

Er ist verheiratet und von verheirateten oder vergebenen lasse besser die Finger, das birgt nur Ärger. Du hast doch keine Lust darauf bei einem Mann die Nummer zwei zu sein für paar schöne Stunden, wobei er Frau und Familie hat und dadurch für ihn eine noch viel komfortablere Situation.

Es ist nett Komplimente zu hören und umschmeichelt zu werden, doch dies solltest du von der Person bekommen die für dich bestimmt ist, bei der du die Nummer eins sein kannst und sie bei dir auch 😉 oder von lieben Freundinnen🥰

W 27
 
  • #28
Wenn so ein alter Mann mich als Mädchen bezeichnet, ist er schon unten durch! Außer, er ist Schwabe.

Und wenn einem Arzt die Medikamentennamen mehrmals nicht mehr einfallen ist er wohl unfähig.
Das allein ist schon Grund genug nicht mehr hinzugehen.

Das alles ist nicht nett sondern unprofessionell.

Wenn 74 dein Geburtsjahr ist, Liebe Waldfee. In dem Alter müsste man es wohl schon besser wissen.
 
  • #29
Mein Arzt ist 58 Jahre u verheiratet.
Er hat sich bei der ersten Begegnung mit mir sichtlich erschrocken und stand wie versteinert da.
Bei den letzten Arztbesuchen ist mir aufgefallen, dass er mir Komplimente wie „ wow, sag ich da als Mann“, hübsche Frau, kluges Mädchen u wunderschöne Augen.
Er lächelt / grinst mich die ganze Zeit an u schaut mich auch die ganze Zeit an. Schau ich ihn an schaut er weg u anschließend wieder mich an.
Er ist auffällig nervös in meiner Gegenwart, streicht sein Hemd oft glatt, wischt immerzu über den Schreibtisch, kommt nicht auf Medikamentennamen u desinfiziert sich Hände nicht so wie es sein müsste.
Ist er nur nett oder ist das schon flirten ?
Danke für eure Antworten
"Verheiratet" ist das Stichwort!
Hast Du keinen Respekt davor?
Wegen Frauen wie Dir entsteht viel Schmerz auf der Welt!
Du bildest dir das sicherlich nur ein. Lass die Finger von vergebenen Männern!
Mir hat sich der Reiz der Ärzte bisher noch nie erschlossen. ABER er ist verheiratet und wäre alleine darum nicht auf meinem Radar.
Ich gehe da mit @Joggerin und würde dir raten, dich mal zu fragen ob du der Typ Affärefrau bist.

usw.
Interessant finde ich, dass hier in vielen Antworten direkt davon ausgegangen wird, die FS sei (ebenfalls) am Arzt interessiert und wolle etwas mit ihm anfangen, dass ihr direkt "Böses" (Verführung, Lust auf Affäre, kein Respekt vor der Institution der Ehe) unterstellt wird, dabei beschreibt sie ja eigentlich nur neutral das Verhalten des Arztes und fragt sich, ob ER flirtet. Dass sie darauf eingeht oder (ebenfalls) auf ihn steht, seine Affäre werden will oder dass es ihr gefällt, erwähnt sie nirgends -- oder ist das implizit in der Frage enthalten?

Die Frage ist: Angenommen, er steht auf dich und flirtet mit dir -- was macht das mit dir? Findest du ihn auch attraktiv? Auch unabhängig davon, ob er flirtet oder nicht? Wird für dich ein Mann automatisch attraktiv und kommt in Betracht, nur weil ER Interesse zeigt? Frag dich mal, was allgemein deine Einstellung zu dem Arzt ist. Denn als Frau kannst du selbst entscheiden, ob ein Mann für dich in Frage kommt, erstmal ganz unabhängig davon, was er selbst tut oder denkt.

Oder fühlst du dich von dem Arzt in eine unangenehme Situation gebracht, unwohl und belästigt?
Du könntest sein Verhalten entweder als nette, normale Servicementalität und "halt seine Art" begreifen oder als Flirten, aber einfach nicht weiter darauf eingehen, wenn er dich als Mann nicht interessiert, du könntest nett darauf antworten, weil ein Flirt den Tag versüßt, es aber nicht überbewerten, oder du könntest den Arzt wechseln, wenn es dir unangenehm ist.
w27
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #30
Gilt auch für den Arzt, oder? Er sollte am besten wissen, dass er verheiratet ist.
Leute hier, ich sehe das größtenteils komplett anders, so einfach das verkopft zu erklären, wie das einige hier tun, geht nicht! Es gibt die Frauen und es gibt die Männer. Frauen senden bewusst oder auch unbewusst ihre Signale, erwarten dann auch, dass die Männer bewusst oder auch unbewusst die Signale zurückgeben, erwidern, das gefällt den Frauen so, das bekannte Spiel beider Geschlechter! Punkt!
Unglaublich, wie so manche Frau sich so leicht erreichen und so leicht gewinnen läßt, gerade bei bestimmten Vertrauenspersonen mit Status, das nutzen so manche Männer dann auch gleich aus, der Manninstinkt ist aktiviert, ein Naturphänomen, Arzt hin, vh. her, das ist einfach so!
Den 1. Impuls gibt meist die Frau, kaum der Mann!
FS sollte einmal für sich reflektieren und sich fragen, warum sie sein Verhalten dazu so steuerte und aktiv mit Wunsch - Abenteuer - Sehnsucht mitmachte, da sind ausgehungerte Motive am Werk, sie ist gut beraten den Arzt zu wechseln, 2. Punkt!
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top