Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

  • #61
das hat schon eine Tendenz zu Tragik und Schwermut - vermutlich ist es genau das, was oft als typisch deutsche Wesensart wahrgenommen wird. .
Das ist das eigentliche Problem. Man kann sich nicht entspannen und muss alles mit Erfolg krönen, bzw. sieht alles nur so bierernst.
Gleichwohl habe ich zusätzlich noch die Erfahrung gemacht, dass sich dies in Richtung Norden nur noch verstärkt. So gesehen existiert auch hier ein Nord-Südgefälle.
In München kann man sehr gut flirten in Hannover oder Hamburg wo ich beruflich ca. 1/3 des Jahres bin sieht dies schon ganz anders aus.
Wie sagte einmal der Kabarettist Dieter Nuhr :
Manchmal weiß man nicht ob einer Deutscher einen Burn out hat oder ob es einfach nur ganz normale deutsche Mentalität ist.
 
  • #62
Ich soll also ohne zu überlegen, mit jedem Mann zu flirten, ob der mir gefällt oder nicht?

Flirt soll nur Spiel sein? Wie soll ich dann aber einen Mann kennenlernen, wenn es letztendlich nur ein Spiel sein soll? Ich will doch mit einem Mann nicht spielen, wir sind doch keine Kinder. Wäre ihm gegenüber auch unfair.

w
Owei, ich glaube für dich ist Flirten was ganz anderes als für mich. Natürlich sollst du mit keinem Mann flirten, der dir total unsympathisch ist. Flirten ist kein Versprechen für eine Beziehung oder Sex, es ist ein kleines Sympatie Zeichen am anderem Geschlecht.

Ich habe auch schon in meinem Alter (32) mit 17 oder 18 Jährigen geflirtet, weil die angefangen haben und ich sie süß fand. Es endet zwar dann oft mit so einem Spruch von meiner Seite, wie, werde erst trocken hinter den Ohren, dann sehen wir weiter. Und ich bekomme dann auch mal so einen Spruch zurück, wie, da weißt du nicht, was du da verpasst. Dann sage ich sowas, wie, naja man kann nicht alles im Leben haben und deine Gedanken kann dir keiner nehmen, also mach das Beste draus. Beide lachen oder lächeln drüber und hatten ihren Spaß, an dem kleinem Kopfkino, was wäre wenn... Oder als es die Tage so warm war und in den Autos so drückend, ich stand genervt an einer Ampel, schaute in ein Auto neben mir und dachte mir nichts groß, schaute durch den Typen durch. Er zwinkerte mir zu und lächelte, ich lächelte zurück, weil der halt auch süß aussah. Oder der UPS Fahrer diese Woche, er hat für jemand anderes was ausgeliefert, als ich was raus bringen wollte. Ich sagte zu ihm, warten sie ich habe da auch noch was für sie. Ich holte den Karton denn eine Firma zurück haben wollte und er sagte aus Spaß und ich dachte sie haben ein Geschenk für mich. Ich, ne die wollen es nur wieder haben. Wir lachten und es war okay so, für beide. Ich glaube, bei meinen Klamotten, die ich so ab und zu anhabe, da sind fast alle Lieferanten drauf gespannt, die mich schon kennen, was hat sie heute nun an, wenn sie ein Paket ausliefern.

Es ist einfach ein kleines Spiel und man sollte das nicht überbewerten.

Ich habe sogar, vor ein paar Wochen oder fast Monaten unseren gelegenheits Doktoraten verhauen, weil er mich geärgert hat und damit nicht aufgehört hat, er ist 25 und ich habe ihn vorgewarnt. Wir habe da etwas rumgeschäkert und gealbert. Man sollte sowas nicht überbewerten. Flirten soll einfach etwas die Laune heben und Spaß machen und nicht gleich was bedeuten.

Wie willst du Flirten können, wenn es um die Wurst geht, wenn du es noch nie geübt hast. Denn es gibt auch das Flirten wo es um mehr geht und wo es weiter geht. Aber da sollte man das Flirten selber schon beherrschen.
 
G

Gast

  • #63
  • #64
Warum nur wird das Nicht-flirten- können der Deutschen als Makel gesehen? Mich stört da schon der Titel dieses Threads, der Leblosigkeit (Wüste) unterstellt.

So sind wir eben, fertig!! (Es gibt wirklich Schlimmeres!)
Wer - einerseits- an uns die die typisch deutschen Tugenden, wie Zielstrebigkeit und die Pünktlichkeit schätzt, wer sich darauf verlassen kann, dass wir zuverlässig und ernsthaft unserer Arbeit nachgehen, kann - andererseits- nicht gleichzeitig erwarten, dass wir den Tag mit Leichtigkeit nehmen können und unbefangen vor Charme sprühen. - Man kann einfach nicht sämtliche Eigenschaften in sich vereinen, die allgemein als wünschenswert angesehen werden.

Lust am Flirten ist einfach Temperamentsache, und auch vom Klima abhängig, wobei wir letzteres am eigenen Leib verspüren, wenn wir im Sommer fröhlich und entspannt im Straßencafe´ sitzen. Klar, sind wir da eher in Flirtlaune, aber wie oft haben wir eine solche Gelegenheit? Wenn ich im Sommer die Rosen schneide, dann winke ich gerne dem Nachbarn, der auch gerade, gut gelaunt, im Garten werkelt.
Im Winter? Da ist doch jeder froh, wenn er im Warmen sitzt und die Tür zumachen kann, damit es nicht zieht.
So, dieses Statement lag mir am Herzen!
 
G

Gast

  • #65
Danke Angela,

persönlich macht mir das subtile Flirten spass, natürlich muss der Gegenpart dazu auch in Laune sein. Flirten ist für mich kein Spiel, sondern eine Form der Kommunikation ähnlich wie Small-Talk. Für mich kann diese Art der Kommunikation Türen öffenen zu Menschen ohne das ich ernste Beziehungabsichten mit einer WILDFREMDEN FRAU (sollte man mal bedenken) hätte. Und ehrlich gesagt am liebsten Flirte auch mit älteren Frauen die nehmen sehr oft herzlich auf und freuen sich darüber. Ist halt wie mit den Komplimenten.
 
G

Gast

  • #66
Flirten in Deutschland macht soviel Spaß wie mit Schmirgelpapier aufs Klo zu gehen. Frauen sind entweder verklemmt, kratzbürstig oder total verunsichert, wenn man sie im Supermarkt oder auf der Straße anspricht. Es gibt zwar viele Frauen die gerne flirten möchten, aber wie das geht weiß dann auch keine so recht. Allein schon die Überwindung eines Mannes, das er sich traut eine Frau anzusprechen, wird heute nicht mehr so großartig angesehen. Ich habe es schon erlebt, das ein einfaches "Hallo" ausreicht um eine plumpe Absage zu bekommen. Das macht man ein paar mal mit und verliert dann schnell die Lust am flirten. Das andere sind Cafes wo sich Frauen komplett verbarikadieren, hinter ihren Einkaufstaschen und Schuhkartons und sich dann bei ihrer besten Freundin ausheulen weil sie niemand anspricht. Oder es werden nur böse Blicke ausgeteilt.

Schaut euch auch einfach mal die Frauen auf der Straße an. Egal wie schön sie sind. In keinem Gesicht findet man so etwas wie Lebensfreude oder dergleichen. Alle miesepetrig und Blicke die töten könnten. Lachende und freudige Gesichter findet man nur noch auf Werbetafeln. Frauen im Ausland sind dagegen eine Wahre Freude ihnen hinterher zu schauen. Nicht aber in Deutschland, wo Frauen sich nicht einmal selbst leiden können.

Frauen sind an der Miesere selbst schuld, aber ändern wird sich nichts. Die Hoffnung habe ich schon längst aufgegeben...

Ich habe schon von ein paar Frauen gehört, die sich schon untereinander einen Spaß machen, wer wenn mit der derbsten Abfuhr in den Wind geschossen hat. So etwas hat mich auch schon mal erwischt. Im Park habe ich eine junge Frau angesprochen, welche gelangweilt ein Buch las. Ich fragte sie ob sie gerade etwas interessantes lesen würde. Ihre Antwort: Und dir ist jetzt langweilig und ich soll mich mit dir Idiot unterhalten, aber gleich kommt meine Freundin. Also verschwinde bloß...!!!

Danach hatte ich auf das Thema flirten erst recht keine Lust mehr...!
 
G

Gast

  • #67
Das andere sind Cafes wo sich Frauen komplett verbarikadieren, hinter ihren Einkaufstaschen und Schuhkartons und sich dann bei ihrer besten Freundin ausheulen weil sie niemand anspricht. Oder es werden nur böse Blicke ausgeteilt.

Frauen sind an der Miesere selbst schuld, aber ändern wird sich nichts. Die Hoffnung habe ich schon längst aufgegeben...
Nee, Schnuckelchen, du hast gewisse Spielregeln nicht kapiert und deswegen bekommst du so viele Absagen. Glaube mir, böse Blicke werden nur verteilt, wenn Mann blöd und unbeholfen die Frau anspricht!

Habe ich erst gestern Abend auf einer Party erlebt. Ich habe von einem guten Platz aus, das Flirtverhalten unteinander beobachtet. Männer, die wirklich angenehm lächeln, weder aufdringlich noch plumb sind, wissen wie der Hase läuft, haben schnell eine Frau neben sich zu stehen gehabt und sich angenehm unterhalten. Selbst beim Lärm sieht man, ob die Situation angespannt oder verkrampft ist. Die Männer, die Abfuhren bekommen haben, haben sich auch taktisch unklug verhalten, den richtigen Augenblick nicht abgepasst, oder sind gehemmt, aus welchen Gründen auch immer.

Gerade solche Männer suchen natürlich die Schuld für ihren Misserfolg immer bei den Frauen, anstatt sich selber zu hinterfragen, aber das können ja viele Männer und auch Frauen nicht, was ihr Anteil bzw. wie ihre Signale wirklich aussehen, die sie da aussenden.

Ehrliche und fröhlich gesendete Signale kommen in der Regel immer widergespiegelt zurück, den letztendlich freuen wir uns über authentische positive Signale bzw. Feedbacks vom anderen Geschlecht, oder nicht?

w 48
 
G

Gast

  • #68
Flirten ist für mich kein Spiel, sondern eine Form der Kommunikation ähnlich wie Small-Talk. Für mich kann diese Art der Kommunikation Türen öffenen zu Menschen ohne das ich ernste Beziehungabsichten mit einer WILDFREMDEN FRAU (sollte man mal bedenken) hätte. Und ehrlich gesagt am liebsten Flirte auch mit älteren Frauen die nehmen sehr oft herzlich auf und freuen sich darüber. Ist halt wie mit den Komplimenten.
Flirten ist doch aber dazu da, einen Mann bzw. eine Frau kennenzulernen. Alles andere, was du als Flirten bezeichnest ist für mich was anderes, sicherlich eine Kommunikationsform mit anderen Menschen, die aber nicht als flirten bezeichnet werde sollte, sondern dann nur Small-Talk ist.

Stellen wir fest: Viele bezeichnen Small-Talk als Flirten, was so aber nicht stimmt, den Small-Talk hat kein Ziel, sondern nur Flirten hat ein Ziel, nämlich eine Frau oder einen Mann für eine Beziehung kennenzuleren.

Ich hab gestern a bissel geflirtet mit dem Einen und nur Small-Talk mit dem Anderen betrieben, der als ehem. Chefarzt die Spielregeln des Flirtens überhaupt noch nicht gerafft hat. Schnell kam heraus, dass er als Teenie das nicht lernen konnte/durfte, weil der Vater schwer krank war und als einzige Mann im Haus, den Vater ersetzen musste.

w 48
 
G

Gast

  • #69
Lust am Flirten ist einfach Temperamentsache, und auch vom Klima abhängig, wobei wir letzteres am eigenen Leib verspüren, wenn wir im Sommer fröhlich und entspannt im Straßencafe´ sitzen. Klar, sind wir da eher in Flirtlaune, aber wie oft haben wir eine solche Gelegenheit? Wenn ich im Sommer die Rosen schneide, dann winke ich gerne dem Nachbarn, der auch gerade, gut gelaunt, im Garten werkelt.
Im Winter? Da ist doch jeder froh, wenn er im Warmen sitzt und die Tür zumachen kann, damit es nicht zieht.
In Mailand wird es im Winter oft auch kalt - und trotzdem wird dort mehr geflirtet als hier! Das hat nichts mit dem Wetter, sondern mit den Menschen und deren Lebenseinstellung zu tun. Das beste Beispiel sind auch alte Menschen: Ich habe noch nirgends so viele verbitterte, frustrierte Rentner gesehen wie hier in Deutschland, obwohl es diesen materiell gesehen deutlich besser geht als alten Leuten in Südeuropa. Und trotzdem machen z.B. spanische, französische oder italienische Rentner einen viel glücklicheren, lebensfroheren Eindruck, obwohl sie oft kaum Geld haben. Warum? Weil man dort LEBT und diese Einstellung spiegelt sich dann auch im Flirtverhalten wider. Flirten gehört dort zum ungezwungenen, lockeren LEBEN, aber damit können die meisten Leute hier ja sowieso nichts anfangen.
Und sorry, aber 90% der deutschen Männer sind einfach nur plump, peinlich oder total unsicher, wenn es um Kontaktanbahnung zu Frauen geht. Null Charme, null Stil, null Ahnung - echt schlimm. Ich bin selbst Deutsche, aber das nervt mich echt total.
 
G

Gast

  • #70
@w 48

Falsch ich habe geschrieben "ähnlich", um es manchen hier mal etwas zu veranschaulichen. Der einzigste Unterschied ist das man Small-Talk mal Grundstäzlich mit jedem Menschen halten kann. Leider musste ich bemerken das es viele Menschen gibt die selbst bei sowas schon Probleme haben und etwas verkrampft sind. Natürlich fang ich auch keinen Small-Talk aus heiterem Himmel an. Genau wie das Flirten.

Flirten, erster Blickkontakt sehr wichtig, der zweite ebenso, die räumliche Annäherung,dann kann man es waagen die Dame anzusprechen. Oft reicht schon ein kleiner allgemein gehaltener Satz mit dem jeder Mensch was anfangen kann und drauf einsteigen kann, ein kleines spontanes nicht aufgesetztes Kompliment kann auch Wunder wirken, eine kleine aufmerksame Geste reicht auch. Für mich kein Spiel, sondern die Leichtigkeit des Lebens und das in Form vom Mimik, Körperhaltung und sprachlicher Kommunikation nach aussen tragen. Und dann schauen wie sich das entwickelt. Wenn es gut läuft kann man ruhig auch mal in höflicher Form "frech" werden.Ich hab da schon die tollsten Sachen erlebt und muss auch net immer gleich im Bett enden. Dem Ego allgemein tuts allemal gut und macht Laune. Flirten sollte man eh nur um des flirten willens ohne was bestimmtes zubeabsichtigen, denn dann wirkt das nur abschreckend. Das merkt man doch sofort.

Und nein flirten hat zum einen das Ziel eine wildfremde Frau (oder Mann) überhaupt kennenzulernen. Und dann erst dann zum anderen für eine Beziehung, wenn man sich dann schon näher kennt. Aber in dieser Phase gehört für mich dann noch viel mehr, als flirten dazu.

Dein Beispiel mit dem Chefartzt war meiner Meinung schon gar kein Small-Talk mehr, dafür hast du zuviel über ihn erfahren. In einem Small-Talk kannst du zwar auch schon viel über einen Menschen erfahren und ein Ziel verfolgen, aber niemals solche Details. Ich hab eher den Eindruck dein ehem. Chefartzt hat sich ausgeheult.

Wir können uns aber auch drauf einigen das Small-Talk und Flirten so vielseitig ist, dass man es nicht in einem Thread abhandeln kann ;-), gibt immerhin Menschen die promovieren über solche Themen :)

Und Jungs warum regt ihr euch so auf, wenn Frauen sich verbarrikadieren und nicht flirten wollen, aber meckern das sie nicht angesprochen werden, ist doch nicht euer Problem, sonderen deren. Ihr seht auch alles so verkrampft manchmal.
 
G

Gast

  • #71
Ich lerne in letzter Zeit viele Frauen über FB-Gruppen kennen und die meisten von denen sind Singles. Entweder haben die kein Bock/Zeit für eine Beziehung und dementsprechend auch nicht aufs Flirten sondern nur auf Small-Talk, oder die kapieren nicht, dass sie nicht mal in die Nähe des Flirtens kommen.
Das ist so eine hoffnungslose Geschichte, dass ich mich erstmal auf mein Beruf konzentriere und versuche über den Job (auch Jobwechsel nicht ausgeschlossen) jemanden kennenzulernen oder mich einfach nur auf den Job konzentriere und mich Frauentechnisch ins Ausland konzentriere.

Ich stehe gewöhnlich auf Mitteleuropäerinnen oder Nordische Frauen, aber mir scheint, wenn ich über die Augen-Kommunikation mit eher arabisch/muslimisch aussehenden Frauen nachdenke, dass die das Spiel entweder verstehen und/oder an Beziehungen interessiert sind. Dumm nur, dass ich mit deren Kultur nicht so recht klarkomme.

Sind die heutigen deutschen Frauen Beziehungsfaul? Verwöhnt von ihrer Freiheit und trotzdem haben sie alles? Und mit 40 merken sie, dass es noch was anderes geben könnte? Das ist total depremierend mit denen.
 
G

Gast

  • #72
Frauen haben heute einfach keine Lust auf Beziehungen und deswegen lohnt es auch nicht zu flirten. Egal in welcher Altersgruppe man unterwegs ist. Frauen gehen lieber Frustshoppen und Jammern darüber wie schwer ihr Beruf ist und hoffen das es irgendwann besser wird. Sollte dann doch mal ein Mann in ihr Leben treten, wird solang bei ihm das Haar in der Suppe gesucht, bis das ganze gejammere von vorne Los geht!
 
G

Gast

  • #73
Also ich bin mir ganz sicher das mehr Männer Frauen anflirten würden wenn Frauen allgemein lockerer damit umgehen..

Hier wurde oft das Beispiel genannt das Südländer das viel öfter und Charmanter machen.

Logisch die Frauen gehen dort aber auch entsprechend locker damit um.

Hier ist es ja gleich "anmachen" anbaggern"..In Amerika wird einem Mann daraus sehr schnell sexuelle Belästigung angehängt..

Wundert es wirklich jemand das man da lieber die Klappe hält sich ins Kämmerlein verzieht und sich anstatt anregende Gespräche anders erregend reinzieht?

Zudem ist es auch so wie Angela gesagt hat..jede Nation und Kultur bringt vor und nachteile mit Ihrer "Art"..Südländer Flirten besser sind offener als Deutsche..Deutsche Zielstrebiger , Fleissiger , Pünktlicher....Und jedem liegt das ein oder andere mehr..je nachdem wie er selber tickt..aber immer nur die Vorteile rauspicken is nich...

Da gilt auch für die Partnersuche (wahl)

M46
 
G

Gast

  • #74
Ich lerne in letzter Zeit viele Frauen über FB-Gruppen kennen und die meisten von denen sind Singles. Entweder haben die kein Bock/Zeit für eine Beziehung und dementsprechend auch nicht aufs Flirten sondern nur auf Small-Talk, oder die kapieren nicht, dass sie nicht mal in die Nähe des Flirtens kommen.
Ja, deine Einschätzung mag richtig sein, [mod]Wenn man [mod] schreibt [mod] über FB, dann würde ich auf so einen Mann auch keine Lust haben. Das kann man gerne bis 25 machen, aber alles weitere später halte ich eher für sinnvoll, eine passende Frau über den Freundeskreis, Arbeit, Bekanntenkreis oder Single-Börse kennenzulernen.

Ein Studium usw. und Arbeitsmarkt sind auch nicht einfacher geworden und so sind viele Menschen mit sich selbst beschäftigt, bzw. es wächst ja immer mehr die Generation heran, die nach der Wende geboren wurden und wo die Eltern wenig Kopf und Zeit für den Aufbau einer liebevollen Beziehung hatten. Das beocbachte ich jedenfalls in meiner Familie, dass da einige heutige junge Erwachsene emotional gesehen ganz schön hinten runter gefallen sind.

w 48
 
G

Gast

  • #75
Und sorry, aber 90% der deutschen Männer sind einfach nur plump, peinlich oder total unsicher, wenn es um Kontaktanbahnung zu Frauen geht. Null Charme, null Stil, null Ahnung - echt schlimm. Ich bin selbst Deutsche, aber das nervt mich echt total.
Das liegt aber auch an dem Verhalten der Frauen hierzulande.
Wenn ich in südlichen Ländern eine Frau im Laden/UBahn/auf der Strasse anlächle bekomme ich oft ein Lächeln zurück. Wenn ich das in Deutschland versuche schaut mich der überwiegende Teil der Damen an, als sei ich debil.
Könnte von der Prozentzahl sogar hinkommen, 90% der Männer sind plump, weil auch 90% der Frauen nicht in der Lage sind, so auf Flirtsignale zu reagieren, dass der Mann nicht wie ein Trottel dasteht.
 
  • #76
Es ist nicht nur Flirten, der allgemeine Umgang ist sehr kalt in D und Ö auch. Die Menschen hungern direkt nach Aufmerksamkeit, können aber nicht mehr damit umgehen. Da wird jede Freundlichkeit dann gleich als sexuelles interesse interpretiert. Dies will man vermeiden und die Stimmung wird noch eisiger.. ein Teufelskreislauf.
 
G

Gast

  • #77
Es ist nicht nur Flirten, der allgemeine Umgang ist sehr kalt in D und Ö auch. .
Das der allgemeine Umgang in Ö sehr kalt ist, kann ich nur wiedersprechen. Als “deutscher” der seit 3 Jahren jetzt in Ö lebt habe ich dass ganz anders erlebt. Ich weiß ja nicht welche Erfahrungen du so gemacht hast. Naja Wien gehört eventuell nicht dazu, aber sonst würde ich schon eher nach der Faustregel je Ländlicher um so Lockerer geht man miteinander um nicht jedes Flirten oder Smalltalk wird gleich als “sexuell” interpretiert. Umgedreht darf man nicht den Fehler machen Freundlichkeit gleich immer als “interessiert” zu interpretieren.
Es einfach ein “Grüß di” oder ein lockerer Plausch im Geschäft.Dies trifft aber auch auf Bayern zu und nicht nur in Ö. Wahrscheinlich haben gerade Menschen in den Großstädten diesen
Umgang verlernt oder nie gelernt. m,48
 
  • #78
Am ja hier geben die Männer den Frauen die Schuld und die Frauen den Männern, ja das ist sehr sinnig.

Wie oft ist es mir schon passiert, dass mich ein Mann mit weit aufgerissenen Augen angeschaut hat und nicht weiter wusste oder rumzappelte oder ist mir auch passier mich durchs Geschäft gejagt hat. Von den blöden Pfiffen oder total dämlichen Anmachsprüchen möchte ich erst gar nicht anfangen.

Natürlich verhalte ich mich diesen Männer instinktiv dann auch dementsprechend und nicht nett und freundlich, vor allem wenn sie mir angst machen oder gar nicht mein Typ sind. UND ich habe hier geschrieben, dass ich Flirte und mir das auch immer wieder passiert. Klar bin ich auch nicht immer dazu in der Stimmung aber naja.

Die jenigen bei denen es nie klappt egal ob Männlein oder Weiblein, die sollten sich selber fragen was mache ich falsch. Oder warum klappt es ihm Urlaub, sind es wirklich die anderen Frauen oder viel mehr bin ich da etwas anders lockerer, entspanter. Also bei sich anfangen.
 
G

Gast

  • #79
Flirten in Deutschland bzw. mit Deutschen ist generell sehr schwierig. Allein schon die Optik der meisten Männer hier ist meiner Meinung nach nicht besonders antörnend. Am besten sieht man das jetzt wieder bei der Fußball-EM: Wenn man die spanischen, italienischen oder portugiesischen Spieler mal mit den deutschen vergleicht bezüglich Ausstrahlung und Charme... - da liegen Welten dazwischen!
<- mod Nebenthema gelöscht >
 
G

Gast

  • #80
am besten kann man flirten wenn man sehr gut gelaunt ist. Leider gibt es im Alltag vieles was einem die Laune eher nach unten drückt..... deshalb hat es bei mir immer nur gelegentlcih auf Parties, bei einer schönen Unternehmung, beim Sport,.. o.ä. geklappt. Weder bei der Arbeit noch z.B. in öffentlichen Verkehrsmitteln fühle ich mich je so wohl, dass die Laune übersprudelt. Es muss ja schon ganz von selbst und natürlich kommen, man könnte sagen, die Energie muss wirklich frei fließen. Etwas künstliches, aufgesetztes liegt mir überhaupt nicht. Deshalb - wenn die Bedingungen stimmen, dann ja - wenn nicht (was leider für mein Empfinden oft der fall ist) - dann nein.
W
 
G

Gast

  • #81
...
Und sorry, aber 90% der deutschen Männer sind einfach nur plump, peinlich oder total unsicher, wenn es um Kontaktanbahnung zu Frauen geht. Null Charme, null Stil, null Ahnung - echt schlimm. Ich bin selbst Deutsche, aber das nervt mich echt total.
Ich sage jetzt mal vorsichtig, dass Dich ja niemand dazu zwingt Dir einen deutschen Mann zu suchen. Es steht Dir auch jederzeit frei in mediterrane Gefilde zu ziehen. Oder fehlt dann vielleicht etwas anderes? Wie oben gesagt, deutsche Männer haben auch ihre Qualitäten.

Deutsche Frauen sicher auch, ich gebe aber zu, mir eine mediterrane Frau gesucht zu haben, die noch nicht von der Emanzipationskeule getroffen wurde und die weiß, wie man richtig Frau ist. Merkt jemand etwas?
 
G

Gast

  • #82
Was seid ihr hier jammen auf hohem... nein höchsten Niveau? Echt kaum zum aushalten, statt miteinander mal unverkrampft zu flirten oder wie ich schon schrieb flirten ist nichts anderes ein ein Small-Talk, beschuldigen sich hier Männer und Frauen wer nun Schuld daran ist Geht mal gar nicht... diese Eigenarten gibt es in jedem Land der Erde. Na aber uns Deutschen in einem der reichsten und wohlhabensten Ländern gehts ja so schlecht das wir kein Bock zum flirten haben. Echt doof wenn man seine eigene Lebensqualität immer so in den Dreck zieht. Von Menschen die hier einen Partner suchen "Elite" könnte man echt mal erwarten dass sie sich selbstkritisch hinterfragen warum das so ist.

Natürlich hat keine Frau Bock mit blöden Sprüchen angelabbert und angebaggert zu werden, aber Frau muss ja nicht gleich immer alles Bierernst nehmen.

Brrrrrr.... kalter Sommer wa...
 
G

Gast

  • #83
Natürlich hat keine Frau Bock mit blöden Sprüchen angelabbert und angebaggert zu werden, aber Frau muss ja nicht gleich immer alles Bierernst nehmen.
Ja, was denn nun? Frau soll Mann, der flirtet ernst nehmen, auf seine Flirtversuche eingehen, nun soll sie wieder die Flirtversuche, die absolut daneben sind, wieder nicht ernst nehmen?

Sehr widersprüchlich und schon sind wir beim Anfang der Diskussion.

Vielleicht sollten wir mal klären, warum die Deutschen, egal ob Frau/Mann nicht so angenehm flirten können, wie die Südländer?

w 48
 
  • #84
Flirten sowie küssen - kann man nicht alleine. Dazu braucht es stets einen Gegenüber.
Will der aber nicht mitmachen - nützen alle Bemühungen nichts.

Immer mehr Männer und Frauen wollen oder können m.E. gar nicht flirten. Und einige Frauen darunter lehnen jegliche Ansprache gleich m.o.w. schroff ab; wollen die lieber Single bleiben ?
Natürlich hat keine Frau Bock mit blöden Sprüchen angelabbert und angebaggert zu werden.
Die Hälfte aller Frauen beißen m.E. auf sowas an. Bei gehobenen Charaktere und Elite weniger, aber insgesamt doch weit häufiger, als man landläufig glaubt. Die andere Hälfte der Frauen wundern sich über ihre Geschlechtsgenossinnen.

Ich finde, daß die meisten Frauen ihre eigenen Flirtmöglichkeiten nicht voll ausnutzen. Besonders, wenn sie nur passiv da sitzen und darauf warten, angesprochen zu werden.
Und die großen Hemmungen, überhaupt einen Mann anzusprechen, und sei es nur wegen einer Kleinigkeit. Angst vor blöden Sprüchen oder gar Anmache ? Mag sein - aber Frau von heute sollte gewitzt genug sein, sowas weg stecken zu können.

Geht mal unter Leute, und versucht zu flirten. Macht eine Strichliste, wieviele Flirtversuche erfolgreich = ins Gespräch gekommen, - wieviele nicht. Und hinterher Eure Beurteilung (auch selbstkritisch), warum es klappte, warum nicht.
 
  • #85
Es liegt natürlich in der Natur der Frauen alle Schuld von sich ab zu tun und dem Manne zu geben, aber es ändert nichts an der Herzenskälte der meisten Frauen.

Alleine schon die Aussage die Männer sind plump und unsicher.. Ja das mag sein, aber wer hat es verursacht? Wer hat die Männer verunsichert? Wer gibt ihnen keine Sicherheit? ..Ja genau Frauen.

Die selben Männer hätte sicher kein Problem zB. asiatischen Frauen, weil die Männer noch wie Männer behandeln und genügend selbstwertgefühl um ganz Frau zu sein sprich auch süß.
Ich hab schon oft gehört, dass deutsche Frauen ja noch schlimmer sein soll als hierzulande aber anstatt über Männer zu lästern und endlos zu sudern, solltet ihr mal das einzige veränder zu dem ihr im stande seid... nämlich euch selbst.
Passt euch an, der Köder muss dem Fisch schmecken nicht dem Fischer. Werdet vom Mannsweib wieder zur Frau. Wo ist das Problem? Falschgeleiteter Stolz? Gesellschaftliches Trauma aus dem Viktorianismus?
Meiner Meinung nach hat die mitteleuropäsche Frau von heute eine Identitätskrise, die sie versuch auf dem Rücken der Männer auszutragen. Findet einmal zu euch selbst, was ihr braucht und wie ihr es bekommt. Das Problem ist nämlich, dass das was ihr braucht um euch wohl zu fühlen ungleich dem ist was ihr wollt.
 
G

Gast

  • #86
Die Wahrheit muss gesagt werden, und zwar sind deutsche Männer langweilig und nur flirtlustig, wenn sie Bier intus haben! Sind die deutschen Männer nüchtern, passiert nichts!

Deutsche Männer kommen kühl, unherzlich rüber, kein Wunder warum die meisten deutschen Frauen eh auf Südländer stehen, ganz abgesehen von der Optik!

w, 34
 
G

Gast

  • #87
Die Wahrheit muss gesagt werden, und zwar sind deutsche Männer langweilig und nur flirtlustig, wenn sie Bier intus haben! Sind die deutschen Männer nüchtern, passiert nichts!

Deutsche Männer kommen kühl, unherzlich rüber, kein Wunder warum die meisten deutschen Frauen eh auf Südländer stehen, ganz abgesehen von der Optik!

w, 34
Da fällt mir grad ein was sich liebt das neckt sich. Ich erkenne keinen unterschied zwischen den meisten Südländern und Nordländern, das redet hier euch nur ein und ist der Hauch des Fremden. Ging mir auch letztens so bei einer Südländerin letztendlich ticken die auch net anderst ihr. Und dann zieh ich nordische Mädels alle mal vor.

Ach und komm Südländer haben vllt. die besseren Anmachsprüche drauf. Aber den Stuss die dann von sich geben... meine Güte...

Ihr solltet mal den Unterschied zwischen Macho und Alpha lernen und unter den Südländern gibt es genügend Nice Guys die zuerst als Macho verwechselt werden. Ich kenne keine einzige Beziehung die bisher geklappt hat. Nur bei denen die schon hier geboren und aufgewachsen sind. Und die sind bei genauem betrachten und kennen, schon ziemlich Deutsch eingestellt.
 
  • #88
ich kann mit Recht und Erfahrung behaupten das mir im Ausland Dinge passieren, die in Deutschland undenkbar wæren. Am Freitag hat mir eine wildfremde Frau blumen geschenkt.. einen Strauss Rosen sogar. Mitten im Pub..

Sehr wahrscheinlich hat sie den von jemanden bekommen der ihr nicht so zugesagt hatte.. aber alleine die wunderschoene Frechheit zu besitzen, auf einen wildfremden Mann zuzugehen, und dem die Blumen mit einem niedlichen Læcheln zu uberreichen ist genial.. ein bisschen "Investition in zukuenftige Begegnungen".. sehr nett... made my day .. =)
 
  • #89
Wo war der Pub, in Thailand? Eine normale, kluge, studierte Frau würde selbst im Ausland nicht ohne Hintergedanken einem wildfremden Mann einen Strauss Rosen schenken. Das tun nur Frauen, die einen reichen deutschen Mann kennenlernen wollen.

Glaubs mir!

m (50)
Bergen, Norwegen..

und nein ich glaube es dir nicht.. Ich hab am Wochenende mit ein paar recht huebschen und klugen Frauen rumgealbert.. und die hatten sicher keine finanziellen Hintergedanken.. =)
 
G

Gast

  • #90
Am ehesten flirten kann man meiner Erfahrung nach noch im Rheinland, dort sind die Leute für deutsche Verhältnisse noch einigermaßen kontaktfreudig, aber der Rest.... .
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.