• #1

Forenmitglieder

Hallo,
mir ist öfter schon aufgefallen, dass die Mitglieder in diesem Forum teils wirklich missgünstig erscheinen und sehr hart kritisieren, dabei wenig Empathie zeigen und "krasse" Ansichten und Meinungen vertreten.
In anderen Foren ist das nicht so, dort wird mehr auf Empathie und Verständnis gesetzt. Der Umgang miteinander ist ein anderer, oft erscheint er mir höflicher und entgegenkommender, vor allen Dingen weniger verurteilend.
Wieso sind die Forenmitglieder (nicht alle, nur viele) so hart?
Weshalb ist der Umgang in anderen Foren freundlicher und umgänglicher?
Was denkt ihr? Wie nehmt ihr das wahr?
Ich mag dieses Forum trotzdem - hier taumeln sich auch einige super Mitglieder, die gute Ratschläge und konstruktive, ehrliche Kritik geben, die dabei aber nie abwertend oder verurteilend klingt.
 
  • #3
Ich bin in keinen anderen Foren aktiv, das hier ist mein einziges Laster 😅, deswegen habe ich keinen Vergleich, aber es ist allgemein bekannt und wurde hier auch schon immer mal wieder bemerkt und angesprochen (gelegentlich auch von mir selbst), dass hier allgemein ein sehr derber Ton herrscht, man kriegt hier ordentlich sein Fett weg. Auf neue Foristen wirkt das, glaube ich, manchmal etwas abschreckend -- wer länger dabei ist, hat sich inzwischen daran gewöhnt und weiß es vielleicht sogar zu schätzen. Ich selbst nehme das teilweise mit Humor, jedenfalls fühle ich mich nicht persönlich angegriffen und bin nicht nachtragend, letztendlich ist es ja nur eine freiwillige Spielerei und man kann sich jederzeit ausloggen oder einen Thread verlassen und ignorieren, wenn man keine Lust mehr hat. Eigentlich finde ich es sogar interessant und unterhaltsam, dass so viele verschiedene Ansichten aufeinandertreffen.

Manche Kritik ist sehr offen und direkt formuliert und manchmal unhöflich bis beleidigend, das hängt wohl mit der Anonymität zusammen, im echten Leben würde manch einer manches wohl nicht oder anders sagen. Wer hier länger mitliest und mitschreibt, hat manche Themen einfach schon sehr oft gehört (vieles wiederholt sich) und spart sich daher dann lange höfliche Ausführungen und kommt direkt auf den Punkt. Ich glaube, man stumpft dann auch so ein bisschen ab und entwickelt im Laufe der Zeit einen gewissen schwarzen Humor und eine zynische Art. Ich merke allgemein in meinem Leben, dass ich, je älter und erfahrener ich werde, vieles humorvoller betrachte und nicht mehr so ernst nehme, immer selbstbewusster, direkter und dreister werde (hält sich bei mir aber noch gut im Rahmen, würde ich sagen, bin ja auch noch nicht so alt und erfahren und abgebrüht). Irgendwann hat man halt zu einigen Themen eine gefestigte Meinung und bestimmte bissige Kommentare und Sprüche parat und das Selbstbewusstsein und die Fähigkeit, die auch direkt rauszuhauen und nicht mehr schwammig um den heißen Brei herumreden zu müssen. Ich glaube, das ergibt sich automatisch im Laufe der Zeit durch zunehmendes Alter und zunehmende Erfahrung. Naja, und gebildete Menschen sind ohnehin die schlimmsten, weil sie spielerisch zwischen verschiedenen Ebenen wechseln, verschiedene Standpunkte und Perspektiven einnehmen, Themen differenziert analysieren und interpretieren können und viel Fantasie und Kreativität mitbringen. Die gebildetsten Menschen, die ich kenne, sind gleichzeitig die perversesten, verbittertsten und humorvollsten und schwanken zwischen großer Arroganz und Demut, oft eine Mischung davon, jedenfalls interessante und sehr spezielle, durchaus "schwierige", aber auch sehr liebenswerte Charaktere.

Ich finde die Mischung aus gemäßigten und radikalen Ansichten meistens ganz bereichernd und unterhaltsam. Natürlich ist einiges provokativ, aber gerade dadurch entstehen ja dann kontroverse und interessante Diskussionen, wäre es sonst nicht etwas langweilig?
w27
 
  • #4
Ich denke, jede missgünstige Antwort zeigt immer nur die Probleme der schreibenden Person auf. Spiegelt wieder, was sie sich eigentlich selbst nicht an sich erlaubt oder zugesteht und zeigt auch in hohen Maße die Konditionierung unserer Gesellschaft, zb. stark und erfolgreich zu sein und wer nicht mitspielt ist ein Loser...mal überspitzt ausgedrückt. Das hier sich einige so zeigen, zeigt ihre eigenen Schwachstellen und Glaubenssätze, mehr nicht. Wer jemanden anderen abwertet, versucht sich dadurch aufzuwerten usw...Man muss sich das ja nicht reinziehen, und wenn es einen noch triggert und man da noch nicht relativ emotionslos drüber lesen kann, dann wird man zusätzlich noch ordentlich gespiegelt und darf sich dessen auch bewusst werden...

Ich persönlich sehe hier durchaus einen wunderbaren Spiegel für mich, was mich interessiert/reizt, gar verletzt oder wo ich lächelnd und kommentarlos weiter scrollen kann. Oder reagierst Du auf jeden blöden Kommentar deines pubertierenden Kindes? Was dich reizt u. dein Blut in Wallung geraten lässt, darf man bei sich selbst genauer hinschauen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #5
Hallo,
mir ist öfter schon aufgefallen, dass die Mitglieder in diesem Forum teils wirklich missgünstig erscheinen und sehr hart kritisieren, dabei wenig Empathie zeigen und "krasse" Ansichten und Meinungen vertreten.

Ist ein Spiegelbild der Gesellschaft.
Hier sind 200 (?) aktive Foristen vereint, die sich im wahren Leben nie kennenlernen werden. Ich finde es sehr interessant hier. Denke ich würde mich privat nur mit 2-5% gut verstehen, kann mich aber mit 100% austauschen.

Wieviel Menschen haben wirklich Empathie?
10% 15%?
Warum sollte das hier höher sein, wie im RL?

In anderen Foren ist das nicht so, dort wird mehr auf Empathie und Verständnis gesetzt. Der Umgang miteinander ist ein anderer, oft erscheint er mir höflicher und entgegenkommender, vor allen Dingen weniger verurteilend.

Die Frage ist worauf Du Dich beziehst.

Andere Foren werden härter moderiert und beschnitten und die Themen sind häufig ein bißchen spezieller. Mehr Blut, mehr Drama.
Jedenfalls die Foren, die ich sonst noch nutze. Da sitzen bestimmt mehr Empathen an der Tastatur, sicher.

Wieso sind die Forenmitglieder (nicht alle, nur viele) so hart?

Frag sie doch, direkt.

hier taumeln sich auch einige super Mitglieder, die gute Ratschläge und konstruktive, ehrliche Kritik geben, die dabei aber nie abwertend oder verurteilend klingt.

Ich fühle mich jetzt glatt angesprochen.

Ich trinke morgens gleich nach dem Aufstehen erstmal einen Hennessy und dann kurz vor zehn den ersten Talisker Port Ruighe. Das hält erstmal ein paar Stunden warm bei dem schlechten Wetter - regnet grade wieder hier.

Und dann taumel ich durch die Abteilung und bin ganz lieb und in mich gekehrt. :cool:
 
  • #6
Der Ton hier kann schon ganz rau sein. Woran das liegt? Vielleicht ist es dem Umstand geschuldet, dass neue Themen vor allem von "Neuen" gestellt werden. Mit Unbekannten geht man härter um als mit Bekannten. Untereinander sind die alteingesessenen Foristen doch oft sehr kuschelig. Es wird geherzt und geblasen.
 
  • #7
Der Umgang miteinander ist ein anderer, oft erscheint er mir höflicher und entgegenkommender, vor allen Dingen weniger verurteilend.
Kannst Du Beispiele nennen (falls das erlaubt ist)?
Ich bin nur noch in einem anderen (Fach-)Forum, dort ist tatsächlich deutlich netter. Aber es geht dort auch nur ums Fach, nichts persönliches.

Grundsätzlich finde ich es hier aber ziemlich angenehm, harte Diskussionen gehören einfach dazu, das Leben ist nicht nur Ponyhof und bauchpinseln, ich mag es, härtere Argumente auszuteilen und auch welche einzustecken. Wir sind ja schon groß.

Manchmal provoziere ich auch leicht, um noch "mehr" aus manchen Beiträgen rauszuholen, sie besser verstehen zu können. Fast genau so mache ich es aber auch in Real, bin auch dort manchmal leicht provokant. Wer das nicht abkann - mit dem kann ich nicht ab.

Ich finde den Stil genau richtig, und genau für diesen Stil sorgt die Moderation. Danke an diese nochmals!

ErwinM, 53
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #8
Da soll noch einer sagen, die Autokorrektur hat keinen Sinn für Humor! KI funktioniert tatsächlich!!

Denke ich würde mich privat nur mit 2-5% gut verstehen
Es wurde schon öfter bedauert, dass man nicht persönlich Kontakt aufnehmen kann und kein Treffen arrangieren kann. Viele ForistInnen würden halb dafür sterben, manch andere persönlich kennenzulernen.
Ich hab´ auch eine spezielle Liste, und dort sind nicht nur Frauen drauf, mich reizen in der Hinsicht sogar eher mehr die Männer, was ich jetzt ziemlich bemerkenswert finde!
ErwinM, 53
 
  • #9
Nun, kann sein, dass hier rau zugeht, kann sein, dass du es unangenehm empfindest, weil die Wahrheit weh tut.. Wer hier lange dabei ist, weiss, dass es im Prinzip die gleichen Geschichten sind, die tausendfach durchgekaut sind und irgendwann mal hat man einfach keinen Nerv, es zum wiederholzen Mal zu sagen, dass es nichts wird..
Ausserdem sind viele FS beratungsresistent - sie kommen bildlich gesprochen mit eitrigen Wunden, manche sind nah dran an der Amputation oder es ist der einzige Weg und wollen dort Pflaster oder Schmerztablette, wo nur der Skalpell helfen kann.. Da braucht man einen Chirurgen mit kühlem Kopf und keinen Teddybären, das passt den wenigsten und dann ist man hart und rau.. tja
 
  • #11
Aber ein paar Männer würde ich auch gerne kennenlernen.
Besonders @Andreas1965 :cool:
Geht mir auch so wie @ErwinM schrieb.
Klar die Damen hier wären ein muss , sie kennen zu lernen.
Aber die Männer hier würden gerne wissen was hinter den Grossschnauzen steckt.
Ich bin ja auch so ein Grosskotz öfter mal und da will der ein oder andere sicher wissen was da hinter steckt.
Ich würde mir dann „ persönlich „ auch besonders viel Mühe geben 😂
Ich würde Vikky und pixie, seccure und Heidi, innana, inna68 und Silly, ach einfach alle Frauen gerne kennen lernen.
Aber richtig scharf wäre ich auf den Master, Halleluja 🤩
Laleila auch unbedingt
(Wie es wohl meiner Löwin geht?🤔)

Ich glaube es gäbe hauptsächlich sehr interessante Unterhaltungen dabei.
Aber es ist wie es ist, also bleibt alle lieb, so gut wie es geht.
Das Forum ist oft hart, da bekommt man auch mal den Wind hart um die Ohren „ geblasen „ , aber irgendwie verlaufen alle Threads am Ende ihrer Lebenskraft wieder in ruhigere Gewässer und das ist gut so.
Wie sind doch alle schließlich Eliten, oder?
M51
 
  • #12
Also mich "reizen" eigentlich nur die Frauen. Immer.

Aber ein paar Männer würde ich auch gerne kennenlernen.
Besonders @Andreas1965 :cool:
Ohh, den @Andreas1965 würd ich auch gerne mal treffen. Im Gegensatz zu vielen anderen find ich den nämlich hochgradig interessant als Gesprächspartner. Und dann natürlich mein lieber @Laubsk 😉

Aber nee, ehrlich gesagt, ich hab mir das schon ein paarmal vorgestellt, wenn wir uns alle mal zu so einer Art riesigem Klassentreffen begegnen würden. Ich hab eine lebhafte Fantasie. Ich fand die Vorstellung dann doch nicht mehr so schön. Für die paar Hanseln, mit denen man dann gerne auf die coole Parallelveranstaltung verschwinden würde, nimmt man ja auch eine Überzahl an Leuten in Kauf, auf die man so gar nicht neugierig ist.
Und so ist es doch schön, wenn alles ein bisschen anonym ist.
 

Laleila

Cilia
  • #13
Es gibt tatsächlich auch ein paar Foristen, welche ich gern Mal in Aktion sehen würde. Am liebsten aus der reinen Zuschauerperspektive. Die Eine oder den Anderen habe ich sogar irgendwie ins Herz geschlossen.
Wen das alles betrifft wird natürlich nicht verraten, aber es wäre wahrscheinlich unerwartet.

Ich finde den Ton hier mittlerweile etwas rauher als noch vor ein paar Jahren, aber es mag sein, dass sich diesbezüglich die Moderationsrichtlinien etwas veränderten. Klar, es wird authentischer aber es schlüpfen doch auch die ein oder andere Meinung durch, die faktisch einer klaren Beleidigung entspricht.

Mir selbst macht das nichts aus, für mich sind Beleidigungen per se Beleidigung Angebote, welche ich genauso grundsätzlich ausschlage. Teilweise finde ich es fast schon süß, weil es mich... (und liebe @Süsse65 , das ist jetzt wirklich nicht bös gemeint, aber mir ist natürlich bewusst, dass ich irgendeinem Feindbild von Dir entspreche :) ) .. ein bisschen an meinen kleinen zierlichen Seidenhahn erinnert.
Der tänzelt mich grundsätzlich seitlich, in Angriffshaltung, an um mich zu picken. Jedesmal ein total niedliches Spektakel, was ihm aber irre wichtig scheint.

Ansonsten ist das für mich ein Forum mit einem gewissen Unterhaltungswert. Wie eine Serie, man gewöhnt sich an die Charaktere, interessiert sich mit der Zeit für ihre Entwicklung und die Geschichten, welche sich aus den Gesprächen spinnen lassen.

Obwohl ich mich selbst von der FS hier nicht direkt angesprochen fühle, sollte ich vielleicht mal etwas bewusster das Empathiemodul kalibrieren, ehe ich drauf los tippe.
 
  • #14
Hallo Ihr Lieben,

ich bin jemand, der hier ziemlich passiv schreibt, aber umso aktiver mitliest! Und dadurch bilde ich mir ein, bei diesem Thema mitreden zu können.

Ja, manchmal ist der Ton etwas rauer. Und ja, mit manchem "bekannteren" Teilnehmern hier geht das Forum milder um als mit ganz neuen. Denke aber, das ist irgendwie menschlich. Dem, was man besser einschätzen kann und zu kennen glaubt (auch wenn man online ja nicht wirklich von "kennen" sprechen kann), ist man oft freundlicher gesonnen.

Live kennenlernen würde ich (übrigens ehemals LadyFrohsinn) hier so einige gerne, z.B. @frei (vermisse ihren Humor so sehr, wo ist sie bloß??!), @neverever , @Tom26 , @godot und auch @Laleila , um nur mal einige zu nennen. Bei Dir, @Laleila , fasziniert mich Deine Vielschichtigkeit: Zum Einen glaube ich Dir ehrlich gesagt nicht alles, was Du schreibst, aber Du kommst so sympathisch rüber mit Deiner Fröhlichkeit, Deiner Verletzlichkeit, Deiner Herzlichkeit, dass ich Dir dennoch alles glauben mag 🥰

Ich finde, auch wenn der Ton manchmal unangemessen sein mag, muss man sich ja nicht alles gleich zu Herzen nehmen, und kann manchmal sogar bei sich selbst schauen, warum es einen so trifft. Oder aber die andere Sichtweise auch mal näher betrachten und schauen, ob da nicht doch ein Körnchen Wahrheit drin steckt.

Frohe Ostern!

Herzliche Grüße aus Hessen
SoulFood, w48
 
  • #15
Kleiner Nachtrag: Ich habe @Vikky mit ihrem saugeilen, trockenen Humor vergessen! Vikkyyyy, auch Du wärst unter meine Top-Favoriten hier, die ich gerne mal live erleben würde (ich weiß, das ist Dir so was von egal, aber mir halt nicht, daher dieser Beitrag 😇 )
 

Laleila

Cilia
  • #16
@Laleila[/USER] , fasziniert mich Deine Vielschichtigkeit: Zum Einen glaube ich Dir ehrlich gesagt nicht alles, was Du schreibst, aber Du kommst so sympathisch rüber mit Deiner Fröhlichkeit, Deiner Verletzlichkeit, Deiner Herzlichkeit, dass ich Dir dennoch alles glauben mag 🥰
*lach* das ist ja mal lieb geschrieben. Und es ist okay, wenn Du mir nicht alles glaubst, aber mein Leben ist tatsächlich so bunt, manchmal ein bisschen ver-rückt, manchmal fast spießig, auf eine eigene Weise, aber was ich sagen kann authentisch.
Dieses Forum bekam im Laufe der Jahre mehr Informationen über mein Leben als die meisten meiner Bekannten. :)
Hier bin ich halt völlig anonym.
Aber manchmal denke ich, und mir ist bewusst wie unrealistisch das ist, ich erzähle Euch so viel aus meinem Leben, zeige mich so "hüllenlos" , dass, gäbe es ein Treffen, ich Angst hätte, wenn ich hereinkommen, jeder sofort checkt: Aaaah, Laleila 😅

Auch wenn Du nicht so viel schreibst, bist Du mir hier ein Begriff... Schon wegen Deinem Nick, ich hatte mal ein Projekt mit dem Titel SoulFood.

Aber Danke für die Blumen, ich finde auch die kleine Distel dazwischen hübsch. :)
 
  • #17
*lach* das ist ja mal lieb geschrieben. Und es ist okay, wenn Du mir nicht alles glaubst, aber mein Leben ist tatsächlich so bunt, manchmal ein bisschen ver-rückt, manchmal fast spießig, auf eine eigene Weise, aber was ich sagen kann authentisch.
Dieses Forum bekam im Laufe der Jahre mehr Informationen über mein Leben als die meisten meiner Bekannten. :)
Hier bin ich halt völlig anonym.
Aber manchmal denke ich, und mir ist bewusst wie unrealistisch das ist, ich erzähle Euch so viel aus meinem Leben, zeige mich so "hüllenlos" , dass, gäbe es ein Treffen, ich Angst hätte, wenn ich hereinkommen, jeder sofort checkt: Aaaah, Laleila 😅

Auch wenn Du nicht so viel schreibst, bist Du mir hier ein Begriff... Schon wegen Deinem Nick, ich hatte mal ein Projekt mit dem Titel SoulFood.

Aber Danke für die Blumen, ich finde auch die kleine Distel dazwischen hübsch. :)
Liebe @Laleila , da habe ich mich wohl etwas missverständlich ausgedrückt: Es ist nicht das Was, das ich nicht so ganz glauben kann, es ist das Wie. Schwierig zu erklären, zumal schriftlich in Worte zu fassen... Es ist mehr ein Bauchgefühl: Ich empfinde Dich als größte Gewinnerin Eurer Dreier-Konstellation und bemerke z.B., dass Du Dir (zumindest in Gedanken) Dinge zugestehst, die Du Deinem Mann (also der Nr. 1) nicht zugestehen würdest. Es gab da so einige Gedanken von Dir in einigen Threads, die das Gesamtbild ver-rückten...

Ich meine das nicht wertend, ist bloß eine Benennung der Dinge, wie ich sie wahrnehme. Letztlich ist es sowieso ok, Ihr scheint alle drei damit klarzukommen. Weißt Du, Verurteilungen liegen mir fern, wichtig ist mir immer nur, Dinge beim Namen zu nennen, eine Bewusstheit über sie zu haben und sich die Konsequenzen seines Handelns - oder überhaupt mal sein Handeln - zu reflektieren, um dann auch eigenverantwortlich mit ihnen leben zu können.

Daher: Nimm mir meinen kleinen Schwafel-Ausflug bitte nicht übel, ich merke auch, dass ich ganz schön vom Thema abschweife, aber wenn ich schon so selten mitschreibe, dann will ich auch über die Stränge schlagen (wer das Wortspiel bemerkt hat, bitte melden!) 😏

Das Bild mit der Distel hast Du toll getroffen, es sollte auch eine hübsche Distel sein, die ich den Blumen beigefügt habe - ich finde Disteln ohnehin hübsch 🌱

SoulFood (Ein Projekt mit diesem Namen? Erzähl mal bitte! In welchem Strang auch immer. Ähem.)
w48
 

Laleila

Cilia
  • #18
Liebe @Laleila , da habe ich mich wohl etwas missverständlich ausgedrückt: Es ist nicht das Was, das ich nicht so ganz glauben kann, es ist das Wie. Schwierig zu erklären, zumal schriftlich in Worte zu fassen... Es ist mehr ein Bauchgefühl: Ich empfinde Dich als größte Gewinnerin Eurer Dreier-Konstellation und bemerke z.B., dass Du Dir (zumindest in Gedanken) Dinge zugestehst, die Du Deinem Mann (also der Nr. 1) nicht zugestehen würdest.

alles gut liebe SoulFood (mit dem Projekt muss ich Mal überlegen was ich dazu schreibe, ich machte mich dann vielleicht zu transparent, hier gibt es ziemlich gewiefte Detektivinnen 😅)

Du hast schon recht, ich mache auch keinen Hehl daraus, dass J. Nicht mein Mann geworden wäre, wenn er ähnliche, nach Aussen gerichtete Bedürfnisse, wie ich sie dann auslebte, hätte.

Nachvollziehbar, dass es auf den ersten Blick "ungerecht" wirkt. Ist es aber nicht, weil er diese Bedürfnisse nicht hat und nicht der Typ ist, der sie entwickeln würde. Schwer zu erklären, wenn man ihn nicht kennt.

Als ich damals seinen Antrag annahm wollte ich, besser gesagt mein Verstand, wirklich "normal" leben. Ein Mann, vielleicht zwei Kinder. Fall diese da sind, ich vielleicht ein paar Jahre Teilzeit, oder wir beide. So ein "Rama-Frühstücksfamilien"-Bild als Drehbuch für mein Kopfkino.

Meine beste Freundin fragte J. Am Hochzeitstag ob er weiss, worauf er sich einlässt ( ich erfuhr von dem Gespräch erst Jahre später) und er antwortet sinngemäß, dass er weiss, dass man mich nicht einsperren kann und er das auch nicht wolle.
Tatsächlich ging er ja dann auch den ersten Schritt zur Öffnung der Beziehung, einseitig für mich.

Ich muss mich nicht mehr fragen, was wäre wenn er auch wollte, was ich hatte. Diese Gespräche hatten wir schon sehr früh und es ist so schlicht, wie schwer zu glauben. Er ist genau mit der Frau glücklich, die hier tagtäglich um ihn herum tanzt. :)

Mann kann solch eine Beziehung zu dritt nicht 16 Jahre glücklich leben, würden nicht alle Beteiligten reflektieren, sich und ihre Bedürfnisse hinterfragen und offen miteinander sprechen. Ohne Tabus Themen.
Für andere Menschen ist das schwer zu verstehen, sie lebten die Entwicklung nicht. Die treffen plötzlich auf eine Laleila im aktuellen Status Quo. Mit zwei Männern, dem "armen" Ehemann und dem (wahrscheinlich ebenfalls leidenden) Lover.

Klar plauze ich das raus, als wäre es das normalate der Welt. Ist es ja für uns auch. Alltag seit mehr als 16 Jahren :)

Ich erwarte aber auch nicht, dass jeder dafür Verständnis aufbringen kann oder möchte. Nur verstecken mag ich es auch nicht.

Also mach Dir keine Gedanken. Die Distel war so hübsch angenommen wie gedacht und... Ich mag Disteln auch.
 
  • #19
ich weiß, das ist Dir so was von egal, aber mir halt nicht, daher dieser Beitrag 😇
Nö, egal ist mir das nicht, wenn mich jemand lustig findet. D.h. ja, dass ich gut unterhalten kann und das freut mich, weil mein Exmann ja immer sagte, dass ich eine Spassbremse sei. Ich hatte damals schon den Verdacht des unterschiedlichen Humors - heute weiß ich das.

Ich bin nur nicht der Typ, der fremde Leute kennenlernen will. Das ist was anderes.
Ich komme nicht zum Treffen, schicke aber ein Fass Störtebeker Bernsteinweizen mit Gruß.
 
  • #21
Nö, egal ist mir das nicht, wenn mich jemand lustig findet. D.h. ja, dass ich gut unterhalten kann und das freut mich, weil mein Exmann ja immer sagte, dass ich eine Spassbremse sei. Ich hatte damals schon den Verdacht des unterschiedlichen Humors - heute weiß ich das.
Ich finde dich auch sympathisch auch wenn du manchmal echt hart bist, du wirst so unfassbar taff. 🙂

Ich fand die Vorstellung dann doch nicht mehr so schön. Für die paar Hanseln, mit denen man dann gerne auf die coole Parallelveranstaltung verschwinden würde, nimmt man ja auch eine Überzahl an Leuten in Kauf, auf die man so gar nicht neugierig ist.
Und so ist es doch schön, wenn alles ein bisschen anonym ist
Das denke ich auch. Man müsste eine ganze Halle anmieten, die die vielleicht nicht angemeldet sind und nur lesen, kommen vielleicht auch noch dazu und man musste erstmal raten wer überhaupt wer ist, man kann sich nicht merken wer wie aussieht und würde sich auf die fokussieren die man ungefähr erkennen könnte.
Ich glaube es sind zu viele. 😅

Für mich wäre es ohnehin schwer, lange irgendwo weg sein klappt mit Kleinkind noch nicht, dann müsste ich ihn mitnehmen (ok, dann würde man uns wohl schnell erkennen) aber ich hätte wenig Zeit wen kennen zu lernen, der kleine will nämlich beschäftigt werden, ich glaube @Süsse65 wäre sofort zur Stelle wenn sie ein Kleinkind sieht 😉😄
Und Opa @godot würden wir auch gerne kennen lernen 😉
@Max-i-mum finde ich auch spannend, lese ich gerne
@Laleila würde ich auch gerne kennen lernen, du wirkst so herrlich unbeschwert und fröhlich 💃 , @Inanna* auch und bei @Tom26, @Ina68 @neverever @Lionne69 @pixi67 @realwoman und vielen anderen noch würde ich mich persönlich bedanken für die lieben Worte, Zuspruch und Hilfestellungen.
Und nicht zu vergessen @Lebens_Lust 😉


Aber richtig scharf wäre ich auf den Master, Halleluja 🤩
Oh da wäre ich auch gespannt, was er so zum Besten geben würde und ob er wirklich so hübsch aussieht wie er es mal geschrieben hatte 🔥🔥🔥

Ich glaube nämlich, dass das Bild was man sich selber zeichnet anders als die Realität sein wird, zumindest zum Teil.

W 27
 
  • #23
Ich komme nicht zum Treffen, schicke aber ein Fass Störtebeker Bernsteinweizen mit Gruß.

Können wir das noch verhandeln?
Hab mir gestern gerade eine Schatzkiste zusammengestellt.
Bernstein-Weizen
Mittsommer-Wit
Baltik-Lager
Pazifik-Ale(!)
Scotch-Ale (!)
Roggen-Weizen

Die beiden Ale's sind Klasse.
Wer trinkt schon Kölsch, was für Mädchen ...


Erfurt - Mitte der Republik.
Schöne Stadt, falls ihr da nicht den ganzen Tag nur trinken wollt. :cool:
 
  • #27
Wir haben selbstgemachten Apfelwein, kommt doch nach Frankfurt! Boskoop-Quitte vom letzten Jahr ist sehr zu empfehlen. Kein Vergleich zur Industrie-Plörre. Wir grillen alle zusammen bei uns im Garten unter den Apfelbäumen 😃

Ja @Süsse65 , natürlich mit Baby 🥰 Gerade ist sie quer über meinem Bauch liegend eingeschlafen.
 
  • #28
Quatsch mit Soße, du kommst und lass ja die Schale Brühe da wo sie ist.
Du hast doch keine Ahnung. Die Störtebeker sind halt wie der Norden - da ist Power im Glas, spricht die Geschmacksnerven an.

Isch zeisch dir mal wie lecker e Kölsch Sinn kann.
Oh nee, nie wieder. Ich war mal zu einer Weiterbildung in Köln. Da wurde abends dann eine Kölsch-Kneipentour gemacht. Lecker geht definitiv anders - geschmackloses Labberwasser. Nachvollziehbar, dass sie das nur in kleinen Gläsern anbieten. Mehr will davon keiner :cool:

Hab mir gestern gerade eine Schatzkiste zusammengestellt.
Ich trinke ja eher Wein, wohne auch in der richtigen Gegend dafür.
Aber wenn Bier, dann norddeutsche weil die Geschmack haben, am liebsten Bernsteinweizen (Sommerbier) oder Roggenweizen (Winterbier) - das dann direkt in der Elbphilharmonie mit Blick auf den Hafen.
 
  • #29
Und ich nippe dann an meinem Vitamalz. 😋
 
Top