G

Gast

Gast
  • #1

Foto gefällt nicht - wie weiter vorgehen?

Was soll ich machen, wenn mir bei der Anfrage das Foto gar nicht gefällt?
Soll ich mich in jedem Fall mit dem Mann treffen, um ihm und eigentlich auch mir eine Chance zu geben? Oder zuerst mal checken, wie er schreibt? Aber da denke ich, meint er, ich bin auch optisch interessiert.
Ich bin jedes Mal in der Zwickmühle, wenn mich das Foto nicht anspricht. Einerseits will ich ein Kennenlernen nicht nur von der Optik abhängig machen, andererseits sollte doch halbwegs eine gewisse optische Sympathie da sein, oder?
W/50
 
  • #2
Ich nehme keinen weiteren Kontakt zu jemandem auf, der mir optisch gar nicht gefällt. Ich sehe da kein Sinn drin, denn Anziehung und Begehren gehört eben auch dazu und wenn das nicht da ist....
 
G

Gast

Gast
  • #3
Ich würde dem Mann antworten auch wenn er optisch nicht meinen
Vorstellungen entspricht. Jede Begegnung ist ein Gewinn und sIcherlich hat es ihm auch ein wenig Überwindung gekostet, die Anfrage zu stellen. Im besten Fall hatte der Fotograf eInfach nur einen schlechten Tag.
 
  • #4
Also wenn es gar nicht gefällt dann ist das für mich ein Ausschlusskriterium. Punkt.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Also wenn es gar nicht geht - würd ich ne' Absage schreiben. Ich habe allerdings auch schon die Erfahrung gemacht, dass die Dates besser ausgesehen haben als auf dem Foto. Manche sind einfach nicht Fotogen (bei mir auch so - muß einige Fotos machen, bis mir eins gefällt). Die Optik muß schon einigermaßen passen und Einschränkungen bis zu ... könnte gehen kannst Du machen, wenn es nicht zu weit weg ist.

Viel Glück m42
 
G

Gast

Gast
  • #6
Also wenn der Mann so gar nicht Deinem Typ entspricht (bei mir wären das z.B. Übergewicht, rothaarig, Vollbart, total schiefe oder gelbe Zähne oder sonstwas Unabänderliches), dann würde ich absagen.

Wenns nicht ganz so "schlimm" ist, würde ich mich wahrscheinlich mit ihm treffen. Wie auch eine Vorrednerin habe ich fast durchgehend die angenehme Erfahrung gemacht, dass die Herren in echt deutlich besser aussahen, als auf den Fotos.

w, 51
 
G

Gast

Gast
  • #7
Meine Erfahrung war, wenn er optisch nicht mein Typ war, dann war ich meistens auch nicht sein Typ.
D. h., wenn ich, obwohl er mir auf dem Bild nicht gefiel, ihm aber trotzdem freundlich geantwortet habe und meine Bilder freigeschaltet habe, dann habe ich schon einige Male von ihm eine Absage bekommen.
Es ist wohl so, dass bestimmte Typen sich gegenseitig nicht mögen.
Andere, die mir gefallen, denen gefalle auch ich meistens.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Sagt mir das Gegenüber optisch nicht zu, dann teile ich das auch freundlich/ diplomatisch mit. Zum Beispiel:

"Ich suche nach einem bestimmten Typ Mann/Frau. Leider habe ich diesen bis jetzt nicht gefunden"

Sollte nur das Foto schlecht sein (und der Typ aber annähernd entsprechen) und keine anderen zur Auswahl vorhanden sein, dann frage ich vor einem Treffen einfach nach, ob man freundlicher Weise noch mehr Bilder schicken könnte. Als Grund kann man da auch ehrlich sein und mitteilen, dass die eingestellten Bilder vielleicht nicht optimal sind.

m45
 
G

Gast

Gast
  • #9
Als ich hier meine Liebste kennengelernt habe, war ich echt lange am Zweifeln, denn das Foto, dass sie reingestellt hatte, war eines der grausigsten Fotos, das ich je gesehen habe. Ich habe den Kontakt nach dem Freischalten ihres Fotos aber dennoch weitergeführt, weil sie einfach so nett und interessant geschrieben hat. Aber das hat sich schlagartig geändert, als ich sie das erste Mal in natura gesehen habe, denn da musste ich feststellen, dass sie nur entfernt Ähnlichkeit mit ihrem Profilbild aufweist, stattdessen aber eine wunderschöne Frau ist. Manchmal kann es sich also lohnen, nicht sofort auf den Absagebutton zu klicken. Die Profilbilder können sowas von trügen, man glaubt es kaum. Das andere Extrem habe ich übrigens auch schon erlebt.
 
G

Gast

Gast
  • #10
Mein Cousin ist mit einer superattraktiven Frau verheiratet, und zum Glück hat er sie im realen Leben kennen gelernt. Hätte er sie nämlich auf einem Foto im Internetdating gesehen, hätte er sie garantiert weggeklickt. Sie sieht auf Fotos einfach gruselig aus.

Was sagt uns das?

Gebt Leuten mit schlechten Fotos eine Chance.

Ich habe auch schon tolle Überraschungen erlebt, die ich nicht missen möchte. Wer Fotos einen so hohen Stellenwert gibt, wie die meisten es hier offensichtlich tun, ist ein blutiger Dating-Anfänger.
 
G

Gast

Gast
  • #11
Auch ich bin der Ansicht, dass man "schlecht fotografierten" Personen, wenn das Profil in Ordnung und der Mail-Kontakt interessant ist, eine Chance geben sollte. Eigentlich müsste jeder von sich selbst wissen, dass es Fotos gibt, auf denen wir wie Oscar-Preisträger aussehen und wiederum auch andere Fotos, auf denen wir wie auf einem FBI-Fahndungsfoto aussehen. Bei mir persönlich ist das so und bei allen anderen Leuten die ich kenne auch.

w/50
 
G

Gast

Gast
  • #12
Wenn der Mann mir vom Kontakt her angenehm wäre, würde ich ihn sicherlich einmal treffen. Manches Kleidungsstück gefällt mir beim angucken auch nicht, doch irgendwie kann ich es auch nicht lassen und probiere es an. Und siehe da, manchmal wirkt es angezogen anders als im Regal. Und von 1-2x treffen passiert doch nichts.
 
G

Gast

Gast
  • #13
Hallo liebe Fragestellerin,


ich habe mir ehrlicher Weise nicht alle Beiträge durchgelesen, aber das muss man ja auch nicht. Daher kann es aber sein, dass ich vielleicht wiederhole, was andere bereits gesagt haben.

Mir hat wirklich auch schon so manches Bild nicht gefallen und ich habe trotzdem geantwortet. Mein Gedanke ist einfach, wenn dieser Mensch vielleicht "wie für mich gemacht" ist, dann lernt man auch einen schiefen Zahn, eine Speckrolle oder einen behaarten Rücken lieben. Wie schon jemand zuvor schrieb, jede Begegnung ist bedeutungsvoll und kann im Endeffekt nur zuträglich sein. Ich hatte einen Partner, der eine sichtbare Zahnlücke hatte, das stand bei mir sicher nicht auf der Wunschliste mit drauf, aber meine Gefühle wurden davon nicht abgeschreckt.

Ich wunder mich auch immer, dass so viele, wirklich viele - in ihren Profilen schreiben, wie schrecklich sie die Oberflächlichkeit empfinden. Komisch daran ist, dass das die ersten sind, die bei einer Bildfreigabe den Kontakt beenden.

Ich persönlich bin viel zu neugierig, welche Person hinter allem steckt, welches Leben sich dahinter verbirgt - und wer sagt Dir außerdem, dass er nicht auch so denkt? Vielleicht war er von Deinem Bild auch nicht begeistert? Man weiß es ja nicht (vermute ich mal). Ich bin der Meinung, dass es in der heutigen Zeit sehr schwer ist, einen vernünftigen Menschen kennenzulernen - da muss man nicht immer zu erst auf die Fassade gucken. Der Grundstein ist wichtig.

Alles Gute Dir! Viel spaß beim kennenlernen! :)

W/32
 
G

Gast

Gast
  • #14
ich bin eigentlich auch sehr optisch ausgerichtet, bekommen - wenn ich das frech mal so sagen darf - auch die schönen unter den männern ab. aber, als ich hier angemeldet nach dem mann für mich suchte, fand ich ihn auch. unser intensiever mail kontakt verhiess mir einen äusserst interessanten mann. er schrieb so liebevoll, achtvoll und gebildet... all diese dinge, die mein herz für ihn öffneten. seine bilder waren nicht schön. d.h. er gehörte - was das anging - nicht zu den mir gefallenden männern.

und dann hatte ich einen ganz tollen mann vor mir stehen. toll, von seiner persönlichkeit her, seiner erscheinung.. es hat einfach nur gepasst.

ich würde per mail kontakt versuchen heraus zu finden, ob er dein herz berührt.wenn da kein reiz auf mehr bei dir entsteht, dann ist er nur einer von vielen.

w45
 
Top