• #61
Anmerkung : jetzt erst von seiner Rumpelstilzchen Aktion im Garten gelesen. Omg!
Das tut mir alles sehr leid für dich! Ich rate nicht zur leichtfertigen Trennung :
Aber ein Mensch der seine Emotionen nicht im Griff hat und dieser Tatsache nicht mal ins Auge sehen will, ist gefährlich.
Er kann dir seelisch ( vielleicht sogar körperlich ) Schäden zufügen.
Bedenke dies!
Alles gute für dich!
Du siehst das ganz richtig, das ganze ist eskaliert, ich hab ihm eine Ohrfeige gegegeben, worüber ich mich sehr schäme, aber er hat auch zurückgeschlagen und zwar so fest dass ich eine aufgeplazte Lippe habe und ne angeknackste Nase. Schön das hier viele sagen wie unvernünftig und doof ich bin, aber sie haben recht....ich hab in meiner "midlifecrisis" fehler gemacht, die nicht mehr zu ändern sind. Aber dazu werde ich auch stehen
 
  • #62
Liebe Sunja,

Es ist vielleicht gemein und schlimm für viele, wenn ich das jetzt sage, aber ich bin Krankenschwester und habe wirklich genug gesehen, und ich bin absolut der Meinung: Nicht schwanger um JEDEN Preis!

Auf deinen Freund ist kein Verlass. Er wird kein liebevoller Vater sein. Du gerätst an Männer, die dich schlecht behandeln, dein Selbstwert ist im Keller. Wie könntest du eine liebende Mutter sein? Du solltest an dir selbst arbeiten, dich stärken, dir den richtigen Mann suchen, und dann schwanger werden.

Die Kinderheime sind voll von vernachlässigten Kindern. Es tut mir in der Seele weh. Und vielleicht sehe ich das hier gerade zu schwarz, denn ich kenne dich nicht. Aber diejenigen, die die schlechten Beziehungen der Eltern ausbaden, sind immer die Kinder. Bitte überlege dir, ob du die Verantwortung tragen kannst, denn so wie es sich anhört, wird es komplett an dir kleben bleiben.

w(28)
Ich werde das nicht unüberlegt austragen. Das ist keine Frage. Aber für mich war auch bis jetzt die nfp mittel der wahl und das seit seit über 10 Jahren erfolreich bis jetzt. Bin selbst Scheidungskind und werde mir das gut überlegen. Einfach ist das trotzdem nicht. Und passieren kann es jedem außer er hat keinen Sex!
 
  • #63
Liebe FS, wie sieht es denn wirtschaftlich bei dem Mann aus? Kann er Unterhalt für dich und das Kind zahlen?
 
E

EarlyWinter

  • #64
Du bist eine dieser total verantwortungslosen und egoistischen Frauen, die nur um sich selbst kreisen, etwas um jeden Preis haben wollen und sich nicht darum scheren, wie es anderen geht.
Du setzt dein Kind solchen Verhältnissen aus? Damit es schon von vorneherein keine Chance im Leben hat bei solchen Menschen wie ihr beide es seid.
Ihr beide verdient euch, gar keine Frage. Aber das Kind verdient andere Eltern als euch.
Mir wird schlecht bei dem Gedanken, wie viele liebevolle Menschen kein Kind bekommen aus verschiedenen Gründen aber derart verantwortungslose Menschen schon. Kein Wunder, dass draußen immer mehr psychologisch verkrachte Existenzen herumlaufen, die es selbst mit einer Therapie nicht schaffen, ein normales Liebesleben zu führen. Von wem hätten sie es auch lernen sollen?
Dass einige hier DICH bedauern und noch Verständnis zeigen kann ich NULL nachvollziehen. Du bist erwachsen und entscheidest selbst, was du mit dir machen lässt und was nicht. Aber ein hilfloses Wesen in diese Verhältnisse zu bringen, das weder entkommen noch sich wehren kann ist ohne Worte.
 
N

nachdenkliche

  • #65
Hätte ich geahnt das das so durch geht, ich hätte es genau so geschrieben!
M45
Sehe ich jetzt aber genauso. Ich glaube fast das ist ein Fake!
Falls nicht, sehe ich das wie @Blair . Kein Kind um jeden Preis. Du bist ja nicht mal in der Lage, halbwegs für Dich selbst zu sorgen. Übernimm wenigstens jetzt ein Stück Verantwortung für dieses Ungeborene. Oder trage es aus und gib dieses Kind zur Adoption frei. Davor hätte ich noch Respekt, alles Gute!
 
  • #66
Du bist eine dieser total verantwortungslosen und egoistischen Frauen, die nur um sich selbst kreisen, etwas um jeden Preis haben wollen und sich nicht darum scheren, wie es anderen geht.
Du setzt dein Kind solchen Verhältnissen aus? Damit es schon von vorneherein keine Chance im Leben hat bei solchen Menschen wie ihr beide es seid.
Ihr beide verdient euch, gar keine Frage. Aber das Kind verdient andere Eltern als euch.
Mir wird schlecht bei dem Gedanken, wie viele liebevolle Menschen kein Kind bekommen aus verschiedenen Gründen aber derart verantwortungslose Menschen schon. Kein Wunder, dass draußen immer mehr psychologisch verkrachte Existenzen herumlaufen, die es selbst mit einer Therapie nicht schaffen, ein normales Liebesleben zu führen. Von wem hätten sie es auch lernen sollen?
Dass einige hier DICH bedauern und noch Verständnis zeigen kann ich NULL nachvollziehen. Du bist erwachsen und entscheidest selbst, was du mit dir machen lässt und was nicht. Aber ein hilfloses Wesen in diese Verhältnisse zu bringen, das weder entkommen noch sich wehren kann ist ohne Worte.
....Du sprichst mir aus der Seele.

Liebe Sunja,
ein langsam nur noch sehr bedingtes Mitgefühl für Dich aufzubringen, ist das eine - aber ich lese außer Rechtfertigungen null Veränderungswillen, nur immer mehr Katastrophales.
Aber wenn ich an das Kind denke, dass da wohl, weil sooo unvermeidbar und nicht veränderbar, in diese Verhältnisse geboren wird, da wird es mir ganz anderes.

Sunja, übernimm Verantwortung für dieses Kind, und wenn Du das nicht kannst, dann gib es wenigstens zur Adoption frei, damit es die Chancen auf Liebe und eine einigermaßen gesunde, förderliche Kindheit hat.
Die Kindheit, die Du, wenn Du nicht JETZT die Reissleine ziehst, die Du diesen Kind zumutest, ist ein lebenslanger und immens schwer auflösbarer Rucksack für das künftige Erwachsenenleben dieses Menschen.

Hotel Dir bitte zumindest mal richtig Beratung bei Caritas o.ä.
 
  • #67
Ich hab das hier, und auch deinen anderen Thread mitgelesen - kopfschüttelnd!
Wie kann man nur so naiv und leidensfähig sein?
Spätestens bei der Aktion im Garten (du schreibst von geplatzter Lippe und angeknackster Nase?!) hättest du die Beine in die Hand nehmen müssen! Ein Kerl der seine Partnerin schlägt...geht gar nicht!
Wie wenig bist du dir selber wert, dass du dir das gefallen lässt?
Und ich kann die "kein Kind" Stimmen hier nur unterstützen! Was du dir antust ist eine Sache, aber wenn ich daran denke, dass du ein Kind in diese Umgebung setzen willst, werde ich ganz traurig. Bitte mach das Richtige und tu DAS keinem unschuldigen Kind an!
 
  • #68
Ich glaube auch langsam, das ist ein Fake. So viel Drama und dann noch zeitgerecht ein Kind damit die Threads nahtlos weitergehen?
Ist mir zu gefällig.
 
  • #69
Spätestens bei der Aktion im Garten (du schreibst von geplatzter Lippe und angeknackster Nase?!) hättest du die Beine in die Hand nehmen müssen! Ein Kerl der seine Partnerin schlägt...geht gar nicht!!
Also, ich weiß gar nicht, ob ich die FS jetzt noch als so unschuldiges Opfer sehe. Offenbar hat auch sie ihre Impulse absolut nicht im Griff, schließlich meinte sie eben, dass SIE ihm zuerst eine geschossen hat, er daraufhin zurück, so stark, dass Lippe geplatzt und Nase angeknackst waren. Naja, nicht, dass ich das irgendwie tolerieren würde, im Gegenteil, diese Zustände wirken auf mich extrem assozial, aber ich hab den Eindruck, dass hier wirklich das Drama hausgemacht ist. Am Ende ist sie vielleicht eine, die wegen jedem Thema, was ihr gegen den Strich geht, durchdreht (ich denke nur an die Erzählung mit den Pornos die er sah, und sie ihn wie eine Mutti zur Rede stellte, als wäre er ihr Kind). Je nachdem , wie sie auch ihren Ärger äußert, trägt sie einen Haufen zur Eskalation bei.

Dass der Mann eine Pfeife ist, wenn er sich auch noch provozieren lässt und zurückhaut, ist doch klar. Ist aber nicht der Punkt. Die FS wirkt hier extrem hysterisch, und ich bin mir unsicher, ob sich wirklich alles so zugetragen hat, wie sie es darstellt. es ist für beide besser, wenn diese unselige Verbindung gelöst wird. Ich finde es nicht gut, der FS zur Adoption zu raten, dann lieber abtreiben oder eben zurück in die Heimat ziehen und das Kind bekommen und großziehen. Ich bevorzuge für erwachsene Frauen ausdrücklich eher letztere Variante.

Hör auf drumherum zu reden FS, sondern handele endlich. Den Typen interessierst du nicht die Bohne und das lässt dich so wütend werden. Du hast dir schlicht was anderes erhofft, als du zu ihm gezogen bist. Es ist gescheitert. Lass es jetzt gut sein.
 
  • #70
... ich hab ihm eine Ohrfeige gegegeben, worüber ich mich sehr schäme, aber er hat auch zurückgeschlagen und zwar so fest dass ich eine aufgeplazte Lippe habe und ne angeknackste Nase. ...
Au weia. Jetzt ist Schluss mit dem Posten, liebe FS. Hast Du Eltern, Geschwister, Freunde? Suche Dir professionelle Hilfe. Und vergiss nicht die Kontaktsperre zu diesem Typen,sonst wird das alles nichts mehr.
 
E

endrana

  • #71
Ihr schlagt euch gegenseitig?
Das hat ja nicht mal mehr was mit Freundschaft oder Wohngemeinschaft zu tun, geschweige denn einer Liebesbeziehung.
Wenn bei euch als erwachsenen Menschen die Ohrfeigen hin und hergehen, wäre es für mich das mindeste, diesen Menschen nie wieder sehen zu wollen, fertig.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #72
Liebe Sunja, nein, ich will Dir keine reindrücken. Du hast vielleicht einfach noch einmal an die Liebe glauben wollen und als die ersten Warnsignale kamen, warst Du schon zu weit verstrickt, hast Dich zu weit aus dem Fenster gelehnt, warst zu blauäugig.

Und trotzdem solltest Du Dir nicht einreden lassen, Du wärst nicht in der Lage, für ein Kind adäquat sorgen zu können, auch ohne Vater. Wenn nur diejenigen auf der Welt wären, die erwünscht waren, da wäre es wohl viel viel übersichtlicher. Meine Mutter bekam auch oft den Rat mich abtreiben zu lassen. Meine Großmutter allen voran, die hat das selbst noch mit 47 Jahren gemacht.

Und was soll ich sagen: ich lebe trotz allem gerne, obwohl ich glaube, dass meine Kindheit unter anderen Vorzeichen schöner gewesen wäre. Und ja, meine Eltern waren dämlich.

Es ist leicht auf Dir rumzuhacken. Aber damit ist Dir nicht geholfen. Du bist nicht die erste Frau, der das passiert und Du wirst auch nicht die letzte sein. Kopf hoch. Ich weiß, dass Mütter irgendwann eine enorme Kraft entwickeln und ihren Weg gehen können. Ich wünsche Dir viel Kraft und gute Menschen, die Dir beistehen.
 
  • #73
Ich werde dieses Thema jetzt beenden, bevor hier noch weiter Hobbypsychologen oder fehlerfreie Menschen meinen müssen mich zu verurteilen oder zu interpretieren was für ein Mensch ich bin. Das geht einfach zu weit und hilft keinem. Natürlich ist es hier nur möglich Auschnitte zu bringen und nicht die ganze Geschichte und eben auch nur aus meiner Sicht.
Nur noch ein paar Punkte zur Klarstellung:
Die Situation, dass es hangreiflich wurde gab es ein einziges mal und dafür schämen wir uns beide.
Es stimmt nicht, dass nicht verhütet wurde.
Es ist leider kein fake.
Die Beziehung hat sich zu Anfang ganz anders enwickelt, diese drastische Wende gibt es erst seit Beginn diesen Jahres und war nicht vorher zu sehen.
Allein aufgrund von diesen hier dargestellten Informationen auf meine Eignung als evtl werdende Mutter zu schließen ist allenfalls anmaßend.
Jeder Mensch kann in seinem Leben an einen Punkt kommen, wo man nicht der tolle Mensch ist, der man gerne wäre und in Situationen gerät, die man davor nicht für möglich gehalten hat oder sogar selbst verurteilt hat.
Wer Menschen aufgrund dessen verurteilt , dass er Fehler gemacht hat ist im Grunde kein Stück besser.
Zu einer bestimmten Dame, die wohl hobbymäßig hier zu allem ihren Senf dazu gibt: Es werden bestimmt noch viele nicht so gefällige Threads für dich kommen in denen du all deine Lebensweisheiten von dir geben kannst. Ob du die allerdings besitzt bezweifle ich, nachdem ich mir mal das alles so angesehen habe, was du von dir gibst.
In diesem Sinne verabschiede ich mich jetzt hier und bedanke mich bei den konstruktiven Kommentaren.
 
  • #74
Liebe Sunja,
bitte siehe hinter die Beiträge der Foristen, jeder meint es gut mit Dir und will Dich wachrütteln. Dies geht nicht immer mit Verständnis und warmen Worten. Meistens ist das genau wenig hilfreich.
Und klar antwortet jeder aus seinem ureigensten Erfahrungsschatz. Dafür ist dieses Forum da, die Erfahrungen miteinander zu teilen, die guten als auch die schlechten. Die verschiedenen Sichtweisen, sollen einem selbst zum nachdenken anregen, auf sich persönlich und die Situation zu schauen. Du stellst eine Frage ins Forum und das Forum bewertet die Situation von aussen (oder von oben), ohne emotional eingebunden zu sein und die Personen zu kennen, nur anhand deiner Worte und eigenen Geschichte.
Dabei bekommt man nicht immer das zu hören, was man hören möchte und manchmal ist (scheint) die Wahrheit, nicht so bequem und nett.
Letztlich zeigen unsere Beziehungen, wer wir sind, wo wir im Leben stehen und wie wir Krisen bewältigen. Der Partner ist meist, dass Spiegelbild unserer Seele. Wenn etwas in der Beziehung nicht so läuft, wie ich es mir wünsche, muss ich auf mich schauen, was die Situation aus mir macht, ob ich Dinge mit mir machen lasse und warum. Das Forum kann hier nur Anregung und In-Put sein.
Du allein fällst die Entscheidungen und trägst die Verantwortung, was passiert oder nicht.
 
  • #75
Schwierig. Ich hab auch Fotos vo meinen Ex. Klar, ich habe Jahre meines Lebens mit ihnen verbracht. Aber Aktfotos? ....