Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

Gast
  • #91
Ich (w33) stehe auf "ältere" Männer, also gerne Ü40. Ich mag einfach eine reifere Ausstrahlung. Ich war letztes Jahr sogar in einen 53jährigen verliebt, allerdings zählte der auch zur Kategorie Karrieremann, sehr gutaussehend, gebildet, charmant, Frauentyp. Mit gleichaltrigen (oder gar jüngeren) Männern kann ich in der Regel nichts anfangen, sondern sehe sie eher als Kumpel an.

Einen Altersunterschied von 10 Jahren finde ich auch einfach mental sehr passend. In einem Interview in der FR sagte auch der bekannt Regisseur Sönke Wortmann (seine Frau ist 12 Jahre jünger): "Männer brauchen viel mehr Umwege. Das fängt mit zwölf, dreizehn an, das sind bestimmt auch die Gene. Dann prügeln sie sich erstmal ein paar Jahre, und bis sie auf ein Niveau mit den Frauen kommen, müssen sie mindestens 30 sein. Ich glaube auch, ein Mann muss in einer Beziehung mindestens zehn Jahre älter sein, damit man sich auf Augenhöhe begegnet."
 
G

Gast

Gast
  • #92
Da ist viel wahres dran..nur kippt das, wenn Männer die Mitte 50 überschritten haben. Als ganz junge Frau fand ich bis zu 20 Jahre ältere Männer toll, ich fühlte mich beschützt von ihrer Reife und sie hatten auch keine so impulsive, starke Libido mehr, die mich verschreckt hätte. Ab 35 etwa aber stellte ich fest, dass mir intensiver Sex und ein attraktiver Mann immer wichtiger wurden-vielleicht da ich meine Unsicherheit und unnötige Komplexe überwunden hatte, insgesamt auch entspannter , souveräner und gelassener wurde?
Ich denke, das hängt auch von der eigenen Entwicklung ab. Männer zieht es ja in der Jugend auch oft zur reiferen Frau (wenn oft auch aus eher sexuellen Motiven) und später zur Gleichaltrigen und dann Jüngeren. Genauso ging es mir auch-nur dass meine Libido wichtiger statt unwichtiger wurde.
Hauptsache, es passt-momentan bin ich mit einem 32Jährigen glücklich und er mit mir. Ich liebe seine manchmal "unreife" ausgelassene, jungenhafte Seite. (w/46)
 
G

Gast

Gast
  • #93
Ich verstehe gar nicht, wo das Problem sein sollte. Ich kann mir sehr gut vorstellen, eine Beziehung mit einem 20 Jahre älteren Mann einzugehen. Freilich müssen die Lebensziele übereinstimmen und so weiter und so fort. Aber wenn ich doch einen Mann von Herzen liebe, dan mache ich mir doch keine Gedanken darüber, ob er mit 70 noch "kann"? Es ist die ein und die selbe Person und verdient auch weiterhin geliebt zu werden. Wenn ihr nur wegen einem Altersunterschied eine Beziehung nicht eingeht, könnt ihr auch ganz viel Wunderbares verpassen, finde ich.
 
G

Gast

Gast
  • #94
Liebe FS,

ich habe nun einige Männer knapp Ü40 gedatet und habe mich nun für einen max. Altersunterschied von 3-4 Jahren entschieden. Ich finde, die Männer ab 40 wirken einfach viel älter als z.B. ein 36 Jähriger. Logisch aber unter 40 ist der Unterschied nicht so stark. Wenn ich heute einen 43 Jährigen kennenlerne ist dieser bald 50 Jahre und ich dann erst 40 Jahre.
 
G

Gast

Gast
  • #95
+/- 5 Jahre ist für mich mittlerweile Vorraussetzung ... aber noch wichtiger ist das sie keine Kinder haben sollten!

W/40 (kinderlos)
 
G

Gast

Gast
  • #96
Ich glaube auch, ein Mann muss in einer Beziehung mindestens zehn Jahre älter sein, damit man sich auf Augenhöhe begegnet."

Mag ja sein, aber ich sehe und kenne sehr sehr wenig Männer die mit 60 auch körperlich noch so schick sind, dass man sie anfassen mag.

Ich bin eine wirklich gut erhaltene schlanke/zierliche sinnliche 50jährige Frau, die auch Wert auf eine ähnlich schlanken sportlich trainierten Mann legt. Aber die gibt es kaum, oder haben einen Ehering an der Hand.
 
G

Gast

Gast
  • #97
Ich verstehe gar nicht, wo das Problem sein sollte. Ich kann mir sehr gut vorstellen, eine Beziehung mit einem 20 Jahre älteren Mann einzugehen. Freilich müssen die Lebensziele übereinstimmen und so weiter und so fort. Aber wenn ich doch einen Mann von Herzen liebe, dan mache ich mir doch keine Gedanken darüber, ob er mit 70 noch "kann"? Es ist die ein und die selbe Person und verdient auch weiterhin geliebt zu werden. Wenn ihr nur wegen einem Altersunterschied eine Beziehung nicht eingeht, könnt ihr auch ganz viel Wunderbares verpassen, finde ich.

Wie alt bist du denn?
Mit 25 mag das so sein, dass man sich keine Gedanken macht, ob er mit 20 noch "kann". Aber ich bin 61 und ich mache mir sehr wohl Gedanken darüber. Der Grund ist ganz einfach: Wenn du mit 25 einen 45jährigen Mann nehmen würdest, dann kannst du dich aufca. 30 Jahre einstellen, die ihr gemeinsam etwas unternehmen könnt und in denen er auch für dich da sein wird.
Wenn du aber mit 60 einen 20 (oder auch nur 10) Jahre älteren Mann nimmst, dann sind es eben noch sehr weniger Jahre, die bleiben, bevor "nichts mehr geht" und man ist als Frau dann diejenige, die ganz alleine in eine Partnerschaft investiert. Der Mann genießt es, eine Pflegerin zu haben und muss nicht alleine alt werden - die Frau dann aber höchstwahrscheinlich schon.
Und das möchte ich mit 60 einfach noch nicht haben. Wenn dann sexuell nichts mehr läuft - warum dann eigentlich eine Beziehung eingehen? Dann doch lieber mit Freundinnen alt werden, mit denen man auch viel unternehmen kann.
Nein, es ist sehr wohl einen Gedanken wert.
 
G

Gast

Gast
  • #98
Das mit dem Altersunterschied mag für einige attraktive Männer stimmen! Manche Männer sind auch wirklich mit 40 erst richtig attraktiv und bei manchen passt da eine 30jährige ganz gut!
Mir ist eigentlich egal, ob ein Paar gleich alt ist, die Frau älter oder der Mann. Soll jeder machen, wie er will - wo die Liebe hinfällt...

Aber ich fand weder mit 20 noch mit 30 und schon gar nicht mit 40 10 Jahre ältere Männer interessant!?
Tendenz sinkend!
Mit 30 habe ich allerdings noch 5-7 Jahre Altersunterschied toleriert, jetzt mit 40 sind die Männer 45+ einfach zu hässlich!
Bei Prominenten mag es Ausnahmen geben, aber die zun auch etwas für ihr Aussehen...
Aber mir gefallen Männer über 45 einfach nicht: Gelbe Zähne, fahle Haut, Falten, schütteres Haar, dazu reden sie echt oft Blödsinn und benehmen sich kindischer als 35jährige Männer, was oft an ihrer Midlife-Crisis liegt.

Ich date Männer zwischen 35 und 44.
Auf Augenhöhe bin ich dabei mit allen! Bin manchmal auch mit nem 28jährigen auf Augenhöhe... Ich habe Freundinnen und Freunde mit 28 und mit 44 - ob ich mit jemandem auf Augenhöhe bin, hängt eher von der jeweiligen Persönlichkeit ab...

w,40
 
G

Gast

Gast
  • #99
Ich kenne einen Mann, der 45 ist...Sorry, aber mit einer gleichaltrigen kann ich ihn nicht vorstellen, sogar mit einer 33 jährigen kann ich es nicht tun, denn er sieht verdammt gut, sportlich und sexy aus.
Pauschalisieren würde ich das ganze nicht.
 
G

Gast

Gast
  • #100
Altersunterschied -/+ 5 Jahre, außer Ausnahmen = starke Übereinstimmung in allen Bereichen.

Noch wichtiger: Keine Altlasten ! keine Kinder !

w,40
 
G

Gast

Gast
  • #101
Ich verstehe gar nicht, wo das Problem sein sollte. Ich kann mir sehr gut vorstellen, eine Beziehung mit einem 20 Jahre älteren Mann einzugehen. Freilich müssen die Lebensziele übereinstimmen und so weiter und so fort. Aber wenn ich doch einen Mann von Herzen liebe, dan mache ich mir doch keine Gedanken darüber, ob er mit 70 noch "kann"? Es ist die ein und die selbe Person und verdient auch weiterhin geliebt zu werden. Wenn ihr nur wegen einem Altersunterschied eine Beziehung nicht eingeht, könnt ihr auch ganz viel Wunderbares verpassen, finde ich.

Das Problem ist, dass ein 20 Jahre älterer Mann einfach nicht attraktiv ist - weder sexuell noch sonst irgendwie!?
Welcher Mann findet denn eine 20 Jahre ältere Frau attraktiv?
Da gibts noch eher attraktive 40jährige Frauen als attraktive 40jährige Männer - zumindest aus Sich von 20jährigen!
Ich könnte einen 20 Jahre älteren Mann einfach nicht lieben - ganz egal, ob ich nun 20 oder 50 bin!
Mit 20 fand ich 30 inakzeptabel uralt! :))

w,39
 
G

Gast

Gast
  • #102
Älter sollte ein Mann maximal fünf Jahre sein, besser nur 2-3, idealerweise ist er jünger. Schließlich haben Männer eine geringere Lebenserwartung und altern viel schneller. Ich sehe schon bei Gleichaltrigen Anfang 30 oft für meinen Geschmack zu ausgeprägte Falten und Geheimratsecken.
Da eine Frau heute selber gut verdienen kann, braucht sie auch keinen senilen Zahler.

w, 32
 
G

Gast

Gast
  • #103
Mein Mann ist 12 Jahre älter als ich.Das hat damals alles perfekt gepasst, als wir uns kennenlernten, und tut es heute, 24 Jahre später, immernoch.Wir haben uns gemeinsam nach vorne entwickelt und auch äusserlich empfinden wir uns beide attraktiver als in jungen Jahren.Ich begehre meinen Mann mit zunehmendem Alter und zunehmendem gemeinsamen Leben immer mehr, und umgekehrt ist es genauso.Und unsere Erotik wird auch immer besser (dabei konnte ich mich auch schon vor einem beinahe Vierteljahrhundert mit ihm nicht beklagen ;) ).LG w, ü40
 
G

Gast

Gast
  • #104
ich bin 55, w, maximal (!!) 5 jahre älter....gerne 5 jahre jünger, .perfekt ist gleichaltrigkeit...
 
G

Gast

Gast
  • #105
55, w ich suche +/-3 Jahre und auch noch einige Jahre berufstätig. Wegen des nahen Rentenalters fallen mir andersfalls die Lebensstile zu sehr auseinander und die Männer sind mir einfach zu alt. Ich bin selber verwundert, dass ich in meinem Alter jetzt jüngere Männer bekomme, wo hier immer das Gegenteil propagiert wird. Die Männer sind Klasse, kluge Gutverdiener, sportlich, schlank, jünger wirkend, durchaus von jüngeren Frauen umschwärmt.
Aber die Männer hatten diese Modelle in ihren ersten Ehen, haben gelernt, was daran nicht passte und dass es mit zunehmendem Alter immer weniger passt. Das sind eben keine Affärensucher, sondern ernstzunehmende Partner, die jemanden für den Rest des Lebens suchen, eine Gesprächspartnerin .... Passt super zu mir und meinen Wünschen.

Je jünger ich war, desto älter die Männer und kurzzeitiger die Beziehungen, mit
17 J. +10
19 J + 22
23 J + 15
24 J + 1
28 J + 3
48 J - 2
53 J - 4
 
G

Gast

Gast
  • #106
+ 4 Jahre ist für mich ideal, + 8 Jahre wäre denkbar, alles, was darüber hinausgeht, wäre die Ausnahme, die die Regel bestätigt.

w, 35
 
G

Gast

Gast
  • #107
Der Mann sollte so zwischen 10 und 25 Jahren älter sein.
 
  • #108
Da eine Frau heute selber gut verdienen kann, braucht sie auch keinen senilen Zahler.

w, 32
Das war nett auf den Punkt gebracht.

Zur Ausgangsfrage: +10J ist als Ausnahme durchaus o.k., denn es kommt einfach auf den Mann an. Was allerdings wahr zu sein scheint ist dass ein Großteil der Herrlichkeit tatsächlich im Alter um die 40 am attraktivsten ist und wie ich finde, auch am 'männlichsten', sich aber auch umgehend in Altersstarrsinn und andere degenerative Symptome flüchtet. Schade eigentlich. Dabei fängt hier doch erst das Leben an, wenn man sich halbwegs selbst 'gefunden' und Irrwege die man eben erfahren musste, evtl. hinter sich gelassen hat.
 
G

Gast

Gast
  • #109
Für mich (w, 45) ist ein Partner +/- 5 Jahre vorstellbar. Es kommt natürlich immer auf die jeweilige Person an. Ich finde es allerdings schon unverschämt, wenn ich in einer Onlineplatform von 55- bis über 60-Jährigen angeschrieben werde, die dann noch mit mir diskutieren wollen, welche Vorteile eine Beziehung mit ihnen hätte, z.B. ein hoher Lebensstil mit Statussymbolen. <Mod.>.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

Gast
  • #110
<Mod.: Das Thema wird nun geschlossen. Die Fülle der bereits bestehenden Antworten macht ein komplettes Erschließen des Threads für Nachfolgeantworten unmöglich. Sollte weiterhin Diskussionsbedarf bestehen, dann stellen Sie doch bitte eine neue Frage mit Ihrer Intention. Vielen Dank für Ihre Teilnahme! Ihr Moderationsteam>
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top