G

Gast

  • #1

Frage an die Männer bezüglich Treue

Meine Frage richtet sich an Männer die in einer glücklichen!!! Beziehung sind.
Denken Männer beim Anblick einer attraktiven Frau immer an Sex und hätten diesen auch gerne mit derjenigen?
Ist es also so, dass sie trotz glücklicher Beziehung andere Frauen sexuell anziehend finden?
Bedeutet das also, dass Treue nur die Kunst des sich 'zusammenreissens' ist?

Bin gespannt auf eure Antworten !
 
G

Gast

  • #2
Liebe ist attraktiv. Gegen die Liebe zu meiner Liebsten kommen auch attraktivste Frauen nicht an.

M
 
G

Gast

  • #3
Sex mit einer Frau, deren Wesen mir vollkommen unbekannt ist? Kein Interesse. Der Körper allein macht’s nämlich nicht, da muß schon mehr sein. Passiert aber nicht, da der Wunsch zum näheren Kennenlernen fehlt. Denn den habe ich nur, wenn ich allein bin. (m)
 
G

Gast

  • #4
Meiner Ansicht nach ist Treue klare Charaktersache. Ich habe nie ein Partnerin betrogen. Bei Affären war/ist es etwas anderes und da fühle ich mich auch nicht sonderlich "verpflichtet". Einige, auch mir bekannte, Männer sind definitiv mehr Hormon resp. Sch..... gesteuert. Ich denke längst nicht bei jeder hübschen Frau an Intimität - das "Gesamtpaket" muss für mich stimmig sein. m45
 
G

Gast

  • #5
Hi,

ich habe ein Problem mit Untreue, manchmal.
Weil ich es weiss meide ich Situationen in denen ich abrutschen könnte.
Aber es hilft nicht immer.

Vor zwei Monaten ist es mir passiert. Nach einer Party.
Uns war langweilig, also hatten wir noch schnell Sex.
Meine neue Freundin fand das nicht komisch und hat
mich zur Rede gestellt. Woran sie es gemerkt hat weiss ich bis heute nicht, aber
sie hat sich sofort getrennt und sehr geweint.
 
G

Gast

  • #6
Treue ist für mich ausschließlich eine gesellschaftliche Erziehungsform. Es gibt Gesellschaftsformen, wo Männer soviel Frauen haben und heiraten können, soviel sie wollen, niemand spricht und kennt das Wort "Treue" z.B. Wir sind erzogen und somit programmiert worden.
 
  • #7
Man ist treu, wenn man ggf. vom fremdgehen träumt - aber es nicht tut.

Irrtum der Frauen: Wenn sie meinen, oder gar verlangen, daß in einer festen Beziehung nur noch sie für den Mann attraktiv wirken (sollen).

Andere Frauen können auch (weiterhin) attraktiv wirken. Das zeigt von der Werbung über Foto-Magazine bis zur Porno-Industrie.
Anschauen erlaubt - anfassen verboten.

Übertrieben: Wenn nicht mal das anschauen erlaubt wird. Nur weil man in einer festen Beziehung ist.
"Schau nicht auf die junge Frau im Minirock"

Ganz hinterhältig:"Na, wie gefällt dir diese Frau da drüben ?" - "Ganz gut" - "Aha..... du Schuft !"
Oder umgekehrt:"Nein, gar nicht" - "Ach, lüg nicht !"
 
G

Gast

  • #8
Hallo,

wenn ich eine attraktive Frau sehe, denke ich doch nicht an Sex!

Und nein - da fängt auch nicht im Kopf irgend was an - wenn ich in einer Beziehung bin und die auch noch glücklich dann brauche ich das ja auch gar nicht, da ich alles bei meiner Partnerin bekommen kann.

m47
 
G

Gast

  • #9
Wenn ich eine schöne Frau sehe, denke ich lediglich "schöne Frau", aber nicht, dass ich gern Sex mit ihr hätte. Sex ohne Gefühl hatte ich nur bis Mitte dreißig. Solange ich eine Frau liebe, denke ich nicht an Sex mit einer anderen Frau. Wenn die Beziehung kaputt ist, bin ich gefährdet, aber nicht, weil mir eine attraktive Frau über den Weg gelaufen ist, ich Trieb habe oder einen Kick brauche, sondern weil ich die Nähe und die Gefühle (in jeder Beziehung) will. In dieser Situation war ich meiner Exfrau auch nicht mehr treu und das war gut so, weil mir die neue Beziehung die Kraft gegeben hat, meine alte Beziehung zu beenden und wieder glücklich zu werden - haut nur auf den Warmwechsler, wie Ihr es bezeichnet, ein, das macht nichts, jeder hat nur ein Leben.
 
  • #10
Ist es also so, dass sie trotz glücklicher Beziehung andere Frauen sexuell anziehend finden?
Bedeutet das also, dass Treue nur die Kunst des sich 'zusammenreissens' ist?

Das sind zwei paar Stiefel! Ich bin ja nicht blind. Natürlich kann ich auch andere Frauen sexuell anziehend finden OHNE mich zusammenreissen zu müssen um nicht fremd zu gehen.

Es ist m.e. nur eine dumme Ausrede dass Mann ja nix für könne. Mann kann sehr wohl was dafür. Ich muss mich für Treue NICHT zusammenreissen auch wenn ich auch andere Frauen als Sexuelle Wesen wahrnehme. Ich weiss nicht so recht was da für Vorstellungen rumschwirren. Keiner kriegt nen Ständer wenn er nur ne schöne Frau sieht und muss dem dann Erleichterung verschaffen.

Auch wenn unglaublich klingt- auch wir Männer haben einen freien Willen und das Hirn zwischen den Ohren sitzen.
 
G

Gast

  • #11
Ich wüsste nicht, dass ich beim Anblick einer attraktiven Frau überhaupt schon einmal an Sex mit dieser gedacht hätte. Sex habe ich mit der Frau, die ich liebe, nämlich mit meiner Partnerin, und möchte ich auch nur mit ihr haben. Sex bedeutet für mich, einem geliebten Menschen so nah wie nur irgend möglich zu kommen und für eine Zeit tatsächlich "eins zu werden" - das möchte ich mit niemanden, für den ich keine tiefe Liebe empfinde. Wenn mir eine Frau wegen ihrer Attraktivität auffällt, dann denke ich "Attraktive Frau" o.ä., aber sicher nicht "Ich will Sex mit ihr". Ich bin übrigens m, 35, seit 16 Jahren mit meiner Partnerin zusammen, die die einzige Frau ist, mit der ich jemals Sex hatte, und die das auch bleiben soll. :)
 
G

Gast

  • #12
Schönheit alleine macht noch lange nicht erotisch, da muss schon noch einiges auf der geistigen und seelischen Ebene dazu kommen. Wenn das der Fall ist, hätte ich gerne Sex mit dieser Frau, auch wenn ich anderweitig gebunden bin.
 
G

Gast

  • #13
Bin noch NIE treu gewesen !!!

Lebe seit 18 Jahren mit meiner Frau zusammen und habe immer mal Spass mit anderen Frauen
gehabt wenn es sich ergibt,wenn nicht dann gehe ich gerne mal ins Bordell.

m (40)
 
G

Gast

  • #14
Man sagt ja, Männer seien visuell veranlagt. Was ich von einer fremden Frau sehe ist das Gesicht (es sei denn, die Begegnung fände an einem FKK Strand oder in der Sauna statt). Ich kann mir durchaus vorstellen, wie es wäre, dieses Gesicht ganz nah zu spüren, in diese Augen zu sehen, diese Lippen zu küssen. Mehr aber nicht. Bei visuellem Input im Stil von „L’Origine du monde” (Gustave Courbet) sieht die Sache anders aus. Aber auch hier sorgt die mir angeborene Treue dafür, daß es beim flüchtigen Gedanken bleibt.
 
G

Gast

  • #15
m45, Geschlechtsgenossen, bitte bei der Wahrheit bleiben! Ich kenne und lernte keinen Mann kennen der nicht einer attraktiven Frau ninterherschaute und sich das "weitere" genüßlich vorstellte.
Das ist wie mit einem Sportwagen, dem schaut jeder hinterher, und könnte er Ihn fahren würde er es tun! So siehts aus! Das dünne Band der Beziehung hält einem gerade noch zurück!
 
G

Gast

  • #16
Bin noch NIE treu gewesen !!!

Lebe seit 18 Jahren mit meiner Frau zusammen und habe immer mal Spass mit anderen Frauen
gehabt wenn es sich ergibt,wenn nicht dann gehe ich gerne mal ins Bordell.

m (40)

Dich hatten wir doch schon mal in einem anderen Kontext.
Natürlich kannst du machen, wie du willst und was du willst, du bist ja erwachsen, wie du im anderen Threat schon geschrieben hast.
Bin eher froh, nicht deine Frau zu sein. Immer mal wieder seinen Schw....anderen reinzustecken und dann wieder bei mir würde mich eher grausen, als antörnen. Aber so sind die Geschmäcker verschieden.
 
G

Gast

  • #17
Irrtum der Frauen: Wenn sie meinen, oder gar verlangen, daß in einer festen Beziehung nur noch sie für den Mann attraktiv wirken (sollen).



Genau so ist es ! Man braucht auch mal Abwechslung,esse ja auch nicht jede Woche das gleiche...
 
  • #18
Nee, nur weil Du so nah am Affen lebst müssen das andere nicht auch tun

Ich kenne und lernte keinen Mann kennen der nicht einer attraktiven Frau ninterherschaute und sich das "weitere" genüßlich vorstellte.
Das ist wie mit einem Sportwagen, dem schaut jeder hinterher, und könnte er Ihn fahren würde er es tun! So siehts aus! Das dünne Band der Beziehung hält einem gerade noch zurück!

Zieh mal das ab was in Jungsrunden so alles angegeben wird also so ziemlich genau 95% dessen was da so gequatscht wird. Mann die meisten wären mit einem Ferrari völlig überfordert. Einmal aufs Gas und die liegen im Graben (wenn sie denn überhaupt reinkämen).

Und wenn Du selbst nen 11er Carrera hast interessiert Dich der Lambo einen Dreck. Anschauen tust Du ihmn schon gerne, aber Du hast keinen übermenschlichen Drang ihn auch zu fahren- es sei denn Du willst unbedingt darin gesehen werden (aber ja nicht aufs Gaspedal- der Baum wartet schon!).

Also Nein, ich kenne keinen der so denkt. Könnte mit der Wahl der Freunde zusammenhängen.
 
G

Gast

  • #19
Bedeutet das also, dass Treue nur die Kunst des sich 'zusammenreissens' ist?

Nein, so stark kann man das nicht sagen, obwohl da schon was dran ist. Sofern ich Zeit dazu habe, stelle ich mir bei einer für mich attraktiven Frau häufig vor, wie sie wohl im Bett sein würde. Um dann selbst über meine Gedanken zu lachen. Solche Gedanken machen einfach nur Spaß. Dabei auch wirklich Fremdgehen ins Auge zu fassen, ist abwegig. Wer einen Krimi sieht macht sich auch Gedanken über das dort zu verfolgende Verbrechen. Dabei selbst ein Verbrechen ins Auge zu fassen, machen wohl die wenigsten. Und das hat auch nichts mit der Kunst des "Zusammenreißens" zu tun.
 
G

Gast

  • #20
Nein,
Treue ist nicht die ;Kunst des sich Zusammenreißens.
Es ist die normale Art, aufzuhören, wenn man satt ist.
Wenn ich gerade ein tolles Essen hatte und eine Stunde später bietet mir jemand herrliches Steak mit Kräuterbutter und selbgemachten Pommes an, dann lehne ich ab. Weil ich einfach satt bin.
Gleiches gilt, wenn ich weiß, dass ich in einer Stunde mit meiner Frau zum Essen verabredet bin.

In einer Übermaßgesellschaft, wo man den Hals nicht voll genug bekommen kann, da ist das Hören auf seinen Bauch anscheinend schon eine Kunst
 
G

Gast

  • #21
Wenn ich in einer glücklichen Beziehung bin, bin ich glücklich und es mangelt mir nicht an irgendwas. Schöne Frauen gab / gibt es in meinem Leben genug, auch nur als Bekannte und ich habe nicht die Lust, nur aufgrund von bloßer Optik fremdzugehen. Das ist mir zu platt und ich habe den Eindruck, den Frauen geht es nicht anders. Also alles im Lot.
 
G

Gast

  • #22
Wenn ich in einer glücklichen Beziehung bin, bin ich glücklich und es mangelt mir nicht an irgendwas. Schöne Frauen gab / gibt es in meinem Leben genug, auch nur als Bekannte und ich habe nicht die Lust, nur aufgrund von bloßer Optik fremdzugehen. Das ist mir zu platt und ich habe den Eindruck, den Frauen geht es nicht anders. Also alles im Lot.

Ich habe einen anderen Fall erleben "dürfen" - da war ein 10 Jahre verheirateter Mann, der - frühere Bekannte... - ungefragt mitbekam, dass seine Holde ein, sagen wir, turbulentes Vorleben hatte. Daraufhin bedeutete ihm sexuelle Exklusivität auf einmal gar nicht mehr viel, er beschloss aufzuholen, bei einem seiner Seitensprünge verliebte er sich - und weg war er. Er fühlte sich so gekränkt und verletzt von fehlender Exklusivität und diesbezüglicher Täuschung ihrerseits, dass es ihm bis heute - soweit erkennbar - kein bisschen leid tut.

Kein Vorbild (weder er noch sie noch gar deren Beziehung).
 
G

Gast

  • #23
Ich denke nur an Sex mit anderen Frauen, wenn ich von der eigenen sexuell vernachlässigt werde, ansonsten schaue ich mir Frauen zwar an, aber ohne Hintergedanke an Sex.
Beim Gedanke an Sex wäre mir die leicht verruchte Mittelklasse lieber, als die geleckte oft langweilige Oberklasse, die Chemie machts eben.

51m
 
G

Gast

  • #24
Meine Frage richtet sich an Männer die in einer glücklichen!!! Beziehung sind.
Denken Männer beim Anblick einer attraktiven Frau immer an Sex .........".ja.."...und hätten diesen auch gerne mit derjenigen? " jaein.".mal so und mal so..



Ist es also so, dass sie trotz glücklicher Beziehung andere Frauen sexuell anziehend finden?

"ja"


Bedeutet das also, dass Treue nur die Kunst des sich 'zusammenreissens' ist?

Nicht nur, aber auch! Anstatt zusammenreissen würde ich das Wort Enthaltssamkeit wählen..

m48
 
G

Gast

  • #25
Also als ich mit meinem letzten Freund zusammen war, hätte Giselle Bündchen nackt auf dem Tisch tanzen können oder in einem Victoria Sectret-Outfit - mein Freund hätte nicht mal aufgeschaut.
w,40
 
G

Gast

  • #27
Ich bin zwar eine Frau, bilde mir aber ein,Männer gut zu verstehen.Mit meinem Mann bin ich 10 J. glücklich zusammen.Beide treu.Bevor Sprüche kommen wie "ich habe auch lange geglaubt, dass mein Mann treu war" - wenn meiner etwas absolut nicht beherrscht, dann ist es Schauspielern.Ich hätte es WIRKLICH gemerkt.

Ich bin f. ihn die Liebe seines Lebens u. das attraktivste weibliche Wesen - weil er meine Persönlichkeit über alles liebt.Darüber reden wir offen, genauso wie über andere Frauen, deren Hintern, Ausschnitte etc.Wenn wir Auto fahren, "gafft" er Frauen hinterher, freut sich über schöne Hintern u. sagt auch mal, dass er gerne draufklatschen würde. Er erzählt mir auch von Po***darstellerinnen.

Wir sehen beide gut aus, sind selbstbewusst u. lachen gern.Wenn andere Frauen einen tollen o. von mir aus gewagten Ausschnitt haben wo sich das Hinschauen lohnt -ist doch schön!Er findet sie auch oft sexuell anziehend.Und hat hin u. wieder sexuelle Fantasien.Ich habe übrigens keinerlei Probleme damit.Im Gegenteil -ich fände es befremdlich u. unnatürlich, wenn er außer mir keine Frau attraktiv finden würde (daher redet er auch so offen mit mir über diese Themen).


Was das Anschauen u. die sexuellen Fantasien angeht:Es ist nicht dasselbe, wie Sex m. den Frauen haben zu wollen.Es ist oberflächlich, banal u. hat nichts damit zu tun, einen Seitensprung zu planen.Ein kleines Kopfkino, vergleichbar m. einem kurzen Po*** im Kopf.Ein paar erotische Gedanken f. zwischendurch, die Spaß machen.Mehr nicht.Ganz einfach.Männer sind bei solchen Sachen einfacher gestrickt als wir Frauen.Ob er sich zusammenreißen muss,lässt sich allerdings nicht so genau sagen.Einfach aus dem Grund,dass er es nie merkt,wenn er angeflirtet wird.Und die Idee, m. anderen Frauen auch nur zu flirten, findet er abwegig.Obwohl ich es ihm ausdrücklich erlaubt habe.

Ob Treue nur die Kunst des sich 'zusammenreissens' ist? -NUR bestimmt nicht.Treu zu sein u. es bleiben zu WOLLEN, reduziert schon im Vorfeld die Anzahl der Situationen, in denen er sich zusammenreißen müsste.Dadurch, dass er keine Initiative ergreift, eine fremde Frau abzuschleppen,Flirts nicht bemerkt bzw. schnell klar stellt, dass er vergeben ist, ergeben sich solche Situationen so gut wie nie.Damit er sich zusammenreißen müsste, bräuchte es eine Frau, die in meiner Abwesenheit und wissend, dass er vergeben und treu ist, sich ihm an den Hals wirft.Und die zufälligerweise gleichzeitig seinem Geschmack entspricht.Ganz ehrlich: kommt es SO OFT vor?Bei uns 1 Mal in 10 Jahren.Und ja, in so einem Fall bedeutet Treue sich zusammenzureißen.Er hat sie übrigens rausgeschmissen und gesagt dass ich besser bin.Obwohl er betrunken war u. sie seine blonde Ex m. wunderschönem großen Vorbau.

Bei den meisten meiner männlichen Freunde verhält es sich übrigens ähnlich wie bei meinem Mann."Die Gedanken sind frei" Weil sie Spaß machen.Aber allein die Idee, wirklich fremd zu gehen, ist ihnen absolut fremd.

W28
 
G

Gast

  • #28
Treu zu sein u. es bleiben zu WOLLEN, reduziert schon im Vorfeld die Anzahl der Situationen, in denen er sich zusammenreißen müsste.

Wenn einer sich zusammenreißen muß, um treu zu bleiben, ist er es im Grunde genommen nicht. Zumindest kommt es nicht von ganzem Herzen, sondern ist wohl eher die Angst vor den möglichen Konsequenzen. Wer treu sein will, weil es seinem Naturell entspricht, der bleibt es selbst dann noch, wenn man ihm eine nackte Frau auf den Bauch schnallt.
 
G

Gast

  • #29
Wenn einer sich zusammenreißen muß, um treu zu bleiben, ist er es im Grunde genommen nicht. Zumindest kommt es nicht von ganzem Herzen, sondern ist wohl eher die Angst vor den möglichen Konsequenzen. Wer treu sein will, weil es seinem Naturell entspricht, der bleibt es selbst dann noch, wenn man ihm eine nackte Frau auf den Bauch schnallt.
Dem stimme ich voll und ganz zu! Treu zu sein ist eine Selbsverstandlichkeit, die aus der Liebe zum Partner/zur Partnerin entsteht. Wenn ich jemanden vom Herzen liebe, dann habe ich Lust nur mit ihm Sexualität zu leben.

Menschen die fremd gehen sind wahrscheinlich in der eigenen Beziehung sexuell unbefriedigt und unzufrieden, andere Fremdgeher brauchen die Bestätigung, dass sie sexuell attraktiv und anziehend sind. Ich aus Frau brauche keine Bestätigung von vielen Männern. Ich brauche keine Bestätigung von anderen Männern im Bett; ich möchte nur in einer Beziehung glücklich sein nur mit einem Mann!
 
G

Gast

  • #30
Bin noch NIE treu gewesen !!!

Lebe seit 18 Jahren mit meiner Frau zusammen und habe immer mal Spass mit anderen Frauen
gehabt wenn es sich ergibt,wenn nicht dann gehe ich gerne mal ins Bordell.

m (40)

Stimme ihnen zu,bin auch lange verheiratet und bezahle lieber für mein Vergnügen.
Wozu lange werben,wenn man was hübsches unkompliziertes "kaufen" kann...
 
Top