Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

  • #31
Ich kann mir vorstellen, dass ein unerfüllter Kinderwunsch für die Psyche extrem schmerzhaft sein kann.

Dennoch, ich kann mir auch vorstellen, dass aus der Sicht des Kindes es sicher nicht so prickelnd ist, wissen und erzählen zu müssen: "Meine Mutter fand niemanden zum Heiraten, deshalb entstand ich aus einer Samenbank"...
Und richtig grausam ist es für das Kind, wenn der Vater unbekannt ist. Also das Kind seine Wurzeln nicht kennen lernen kann, selbst wenn es wollte. ! Bitte das unbedingt zu vermeiden. (Kenne Fälle von Betroffenen...das wird manchmal Jahre bis in Erwachsenenalter verdrängt, bis es doch irgendwann fies hervorbricht.)

Hinweis: mit Hilfe von Hormonbehandlung wurden wohl schon viele Ü40 Frauen noch schwanger. Noch ist also etwas Zeit da, einen Partner/Freund zu finden. Viel Erfolg!

w26.
 
G

Gast

  • #32
Hinweis: mit Hilfe von Hormonbehandlung wurden wohl schon viele Ü40 Frauen noch schwanger. Noch ist also etwas Zeit da, einen Partner/Freund zu finden. Viel Erfolg!
Aber wer will denn mit über 40 noch Mutter werden? Das sind ja dann auch immer Risikoschwangerschaften und die Wahrscheinlichkeit, dass das Kind behindert ist oder irgendeine Krankheit hat, ist stark erhöht. Nein, das wäre mir zu riskant und ich möchte auch keine so "alte" Mutter sein.
 
G

Gast

  • #33
Abgesehen von dem fehlenden Vater und den damit einhergehenden Schwierigkeiten beginnen die Probleme doch bereits darin, Kindesversorgung und Beruf miteinander in Einklang zu bringen.
Ja, hier in Deutschland ist das tatsächlich ein Problem aufgrund des 50er-Jahre-Mutterbildes, das hier immer noch herrscht.
Würde die FS in Frankreich leben, würde sie das Kind einfach nach wenigen Wochen ganztags in eine Krippe geben, könnte wieder Vollzeit ihrem Job nachgehen und hätte somit keine finanziellen Probleme. Niemand würde sie deswegen schief anschauen. Und das Kind wäre versorgt.
 
G

Gast

  • #34
die FS:

Danke für die zahlreichen Antworten und vor allem für die vielen aufmunternden Worte.

Ich beschäftige mich mit dem Thema schon länger und sehe eine Samenspende und die möglichen Folgen für das Kind durchaus kritisch.
Allerdings gibt es die Möglichkeit einer sogenannten "offenen Samenspende". D. h., dass das Kind, wenn es volljährig ist seinen Erzeuger kontaktieren kann.
Natürlich ist dieser Weg nicht perfekt und ich weiß auch noch nicht wie ich einfühlsam mit einem Kind darüber reden kann und das möglichst früh, denn eines weiß ich auf alle Fälle: ich würde mir keine Ausreden einfallen lassen oder das Kind belügen.
Was ich immer seltsam finde, ist die Aussage vieler, dass es "egoistisch" sei auf diesem Weg seinen Kinderwunsch zu erfüllen. Ist nicht im Grunde jeder Kinderwunsch egoistisch? Angesichts der Überbevölkerung auf dieser Welt mit 7 Milliarden Menschen, wäre es wohl für unseren Planeten und künftige Generationen die nächsten Jahrzehnte besser gar keine Kinder zu kriegen...
Komischerweise wird häufig auch der Weg sich von irgendeinem Mann einfach schwängern zulassen mehr akzeptiert. Das käme für mich überhaupt nicht in Frage. Das ist doch Betrug am Mann.
Und die "ideale" Familie, die über Jahrzehnte glücklich ist und in der ein Kind rundum bestens aufwächst ist doch der Einzelfall. Die meisten Ehen werden geschieden.

Und ich werde mich auch auf keinen Fall übereilt in eine Beziehung stürzen nur um einem Kind eine "komplette" Familie bieten zu können.
 
G

Gast

  • #35
Zu: Kinderwunsch sei egoistisch:

Der Wunsch nach einem Kind entspringt einem der Welt ureigenen Gesetz und dem natürlichen Wunsch des Menschen nach Fortpflanzung, ohne den wir alle nicht hier wären.
 
G

Gast

  • #36
Zu: Kinderwunsch sei egoistisch:

Der Wunsch nach einem Kind entspringt einem der Welt ureigenen Gesetz und dem natürlichen Wunsch des Menschen nach Fortpflanzung, ohne den wir alle nicht hier wären.
Das ist unvollständig. Egoistisch ist ein Kinderwunsch genau dann, wenn er über allem anderen steht und der Partner bedenkenlos für ein Kind gekickt wird.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.