G

Gast

Gast
  • #31
#29

ganz ehrlich gesagt, denke ich z.Zt. über zwei Minischweine nach .... und vielleicht Laufenten?
Die Schweinchen sind einfach entzückend und Laufenten laufen (wie der Name schon sagt) witzig und gehören zu den wenigen Tieren, die Nacktschnecken fressen = großer Vorteil!

Sollen Drachenflieger, Motorradfahrer etc. ihr Hobby auch gleich in den Freifeldern erwähnen? Mit einem solchen Hobby könnte man mich ganz unvermittelt zu Witwe (oder so) machen = evtl. schlimmer als lebender Partner mit Tieren. Aber wenn ich es richtig sehe, bist du davon überzeugt, daß die Möglichkeit einen Partner zu verliehren für eine Frau in meiner Sitution sowieso nur minimal ist... :)
 
G

Gast

Gast
  • #32
verlieren!!!!!!!!
 
G

Gast

Gast
  • #33
jetzt muß ich noch etwas hinzufügen

ich stelle tatsächlich wenig Ansprüche an die Tierliebe meines zukünftigen Partners! Er soll die Pferde einfach in Ruhe weitergrasen lassen, auf die Hunde nicht drauftreten, wenn sie irgendwo im Weg herumliegen, die Katzen freundlich von seinem Lieblingsplatz auf dem Sofa entfernen. Ich möchte nicht! unbedingt daß er in meinem funktionierenden Ablauf alles durcheinander bringt! Stell dir einfach vor, daß puzzlen dein Hobby ist. Möchtest du jemanden um dich haben, der dir dauernd deine Puzzleteile durcheinander bringt???? Akzeptanz und freundliche Toleranz, ab und zu eine kleine Zärtlichkeit beim Vorbeigehen und Zeit für UNS muß sein!!! Wenn mein Freund/Partner Autorennen fährt, ist das ok, aber ich werde nur ab und zu zusehen und mir auf keinen Fall einen Rennwagen kaufen! Und, wenn er mich küßt soll er bitte nicht an Autorennen denken :)
 
G

Gast

Gast
  • #34
@7
........waren dies etwa fünf Borderterrier?
 
G

Gast

Gast
  • #35
Gugge
@#29

Hm, und Pferdesport kann mich ganz unvermittelt zum Pfleger befördern, z.B. Tetraplegie. Oft genug leider schon erlebt.
Es gibt Hobbies, die gefährlich sein können. Aber auch als Fussgänger am Zebrastreifen ist man nicht ungefährdet. Aber das wäre wohl eher ein neues Thema.
Es klingt hier auf dem Forum so durch, dass der perfekte neue Partner
- keine Kinder
- keine Tiere
- keine anderen Hobbies als man selbst
- keinen Beruf, der mit anderen Arbeitszeten als den eigenen einhergeht
- keine Beziehungen Anzahl > 10

haben darf. Dazu muss er / sie ungeheuer flexibel, intelligent, sportlich, humorvoll etc. sein und alles für den / die Neue stehen lassen.
Ich persönlich denke, dass, um aufs Thema zurück zu kommen, Tiere wohl kein Problem darstellen sollten - Ausnahme so etwas wie Allergien. Wenn der / die Richtige auftaucht und es bei beiden schnaggelt, werden Dinge wie Zeitmanagement schnell gemeinsam gelöst werden können.Selbst ohne Haustier würde z.B. ein Hund durchaus bereichernd sein können, gemeinsame Spaziergänge wären etwas "Neues".
Wer keine Spinnen mag, wird einen solchen Aspiranten wohl nicht wählen. Und, nicht alle Suchenden passen per se zusammen. Etwas mehr Gelassenheit und, bei Interesse, mehr nachfragen lohnen sich auf jeden Fall. Ausserdem hat man ja dabei schon Anknüpfpunkte, auch ohne 3 Fragen :)
Sonniges WE und Grüssle
 
  • #36
@#30: Was soll dieser Vergleich mit Motorradfahrern und Drachenfliegern? Und was wolltest du eigentlich mit deiner Ausgangsfrage erreichen? Wolltest du nur Frust ablassen und versuchen, andere hinsichtlich ihrer Toleranz gegenüber Tieren zu missionieren? Oder wolltest du hier Gründe erfahren, warum du Absagen von Männern wegen deiner Tieraffinität bekommst?

@#34: Dein Beitrag grenzt arg an Polemik, zumindest stellst du bestimmte Sachverhalte fahrlässig falsch dar. Du liest in einem Thread, dass manche nur einen kinderlosen Partner haben möchten. In einem anderen Thread liest du, dass manche mit Haustieren nicht viel anfangen können. In weiteren Threads liest du Einschränkungen hinsichtlich Workaholics, promisker Menschen, irgendwelchen Intimrasuren und was weiß ich noch alles.

Und was machst du jetzt daraus? - Dass ALLE ALLES ausschließen!
 
G

Gast

Gast
  • #37
#34

ganz klar: missionieren!

für:
Großzügigkeit (ich mag das Wort Toleranz inzwischen nicht mehr!), Ironie, Humor, Offenheit gegenüber neuen Erfahrungen und Eindrücken..

gegen:
Selbstbegenzung, Vorurteile, Kleinkrämerei
 
G

Gast

Gast
  • #38
Gugge

@Tomas HH, #35

Du meintest wohl # 34 ? Ich gestehe, Polemik und (schwache) Ironie. Mir geht es darum, dass zu jedem Thema immer wieder "absolute" Meinungen kommen, in den threads sich Befürworter und Gegner die Worte um die Ohren hauen. Teilweise amüsant, teilweise ärgerlich. Sicher kann man oft genug stereotype Erfahrungen ebenso erleben. Ich möchte gerne darauf hinweisen, dass es auch nicht schwarz/weisse Typisierungen gibt. Dass, wenn es andere interessante Punkte gibt, ein Nachfragen und vielleicht eine Erklärung sich lohnen. Ich bin sicher, es sind schon potenziell erfolgreiche Kontakte nie zusammengekommen, weil die Schublade zu schnell zugeklappt wurde.
 
G

Gast

Gast
  • #39
#37

ja, ich meinte #34.

verwechsle Polemik nicht mit Begeisterung fürs Thema...
sorry wg. der Schwäche der Ironie - ich hab mich bemüht

ansonsten stimme ich mit dir überein - ist ja auch mal was Schönes :)
 
J

JoeRe

Gast
  • #40
@34
Jep, ich muss sagen, mein perfekter neuer Partner hätte
- keine Kinder
- keine Tiere
- ähnliche Hobbies wie ich, nicht zu viele abweichende
- einen sehr zeitkompatiblen Beruf
- ähnliche Trinkgewohnheiten wie ich
- einen Wohnort in der Nähe von mir
- ein Gehalt, dass nicht zu sehr nach oben oder unten von meinem abweicht
- keine vorangeganenen oder bestehenden Ehen

Und ich würde sogar Frauen mit diesen Anzeichen mit Präferenz anschreiben. Weil sie einfach vieles praktischer machen.
Na und? Dann läuft mir irgendwann eine Frau über den Weg, bei der alle diese Dinge nicht zutreffen, sie hat eine tolle Ausstrahlung, wir verstehen uns gut, ich verguck' mich in sie, und die Rechnung sieht schon ganz anders aus. Weil ich weiss, dass eine Beziehung keine praktische Zweckgemeinschaft ist.
 
  • #41
@#38: "ja, ich meinte #34" - äh, Moment mal, antwortest du jetzt für mich, oder wie? :)

@#37: Ja, sorry, ich meinte dich in #34. Die Sache mit der Polemik und Ironie nehme ich dir nur halb ab. Du musst schon einräumen, dass es eine falsche Behauptung ist, dass alle hier jede noch so unbedeutende unerwünschte Eigenschaft ausschließen.

In einem Punkt gebe ich dir aber Recht, es sind potenziell erfolgreiche Kontakte nicht zustandegekommen, weil einer von beiden eine Eigenschaft komplett ausgeschlossen hat. Aber bedenke auch, dass noch viel mehr Dates "eingespart" wurden, die von vornherein aussichtslos gewesen wären.
 
G

Gast

Gast
  • #42
alles etwas durcheinander, ich laß das jetzt besser mal...
und kümmere mich um die Tierchen, die sind etwas einfacher.


fragestellerin
 
G

Gast

Gast
  • #43
Gugge

@Thomas HH

Bei manchen Beiträgen im Forum habe ich schon das Gefühl, dass zumindest oft "unbedeutende" unerwünschte Eigenschaften ein NOGO sind. Im "eigentlichen" EP sieht es wieder anders aus :)
Ein Nachfragen per mail oder Telefon kann auch ein date ersparen, aber man war wenigstens neugierig.

@ Joe Re
absolut übereinstimmend, wenn es schnaggelt, dann werden "Prinzipien" auch gerne über Bord geworfen, und das ist gut so :)
 
Top