Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

Gast
  • #1

Frau mit Rucksack anstatt Handtasche, wirkt das unattraktiv?

LIebe Forumsteilnehmer,

seit ich hier im Forum lese wird mir glasklar, wie sehr Männer auf Äußerlichkeiten bedacht sind.

Frage: Wirkt eine Frau weniger sexy, wenn sie anstatt einer Handtasche und/oder einer schicken Einkaufstasche, bzw. Einkaufskorb unterwegst ist.

Denn eine Frau, die hauptsächlich mit dem Rad unterwegst ist, trägt doch viel besser einen Rucksack....weil praktischer, ansonsten braucht sie u.U. einen sehr großen Fahrradkorb...

Das selbe beim Reisen...auch hier eignet sich doch ein Rucksack plus Reisetasche besser, als ein Koffer.....finde ich.

Wie sind andere Frauen unterwegs und wie fühlen sie sich dabei, welchen Eindruck habt Ihr Frauen? wie ihr damit wirkt?

Welchen Eindruck haben die Männer, was lösen Frauen die mit Rucksack unterwegs sind in Euch aus? Ist die Kleidung dann doch wichtiger, oder die Figur, die Ohhringe, oder die Schminke?

Oder muss es einfach nur ein "Markenrucksack" sein? Oder muss die Farbe stimmen...?

Mich beschäftigt dies seit geraumer Zeit. Danke schon mal für Eure Antworten.
 
G

Gast

Gast
  • #2
Klares Plus für Rucksack in den allermeisten Fällen.
M39
 
G

Gast

Gast
  • #3
Wenn Du eher sportlich und praktisch/pramatisch bist, dann solltest Du das auch ruhig zeigen, denn wahrscheinlich möchtest Du ja auch einen Partner der ebenso veranlagt ist. Für viele Männer sind Frauenhandtaschen eh ein Mysterium.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Geht gar nicht, weder als Frau noch als Mann...
 
  • #5
Rucksack geht gar nicht.
 
G

Gast

Gast
  • #6
Hallo Fs, ich bin w.31 und ich habe nur in Ausnahmen einen Rucksack dabei. Nur wenn ich mit meinen Kindern z.B. in den Zoo gehe und das auch nur in Ausnahmen. Ansonsten versuche ich alles in eine große Handtasche zu verstauen, aber was bringt das? Ich bin auch noch Single. Vielleicht achten Männer daruf, ich habe mir nie Gedanken darüber gemacht. Ich persönlich mag nur keine Rucksäcke. Wenn ich mit dem Fahrrad unterwegs bin, habe ich auch eine Tasche. Und es ist zwar eine Markentasche, aber die habe ich mal von einem Mann geschenkt bekommen. Ich hätte mir eher eine preiswerter gekauft. In dem Fall kann ich sagen, er hat darauf geachtet. Nimm das doch mit, was dir gefällt. Punkt.
Wenn ich mir jetzt auch noch über die Taschen Gedanken machen müsste, dann käme ich nie aus dem Denken heraus. Es sollte doch eigentlich egal sein, welche Tasche, welches Auto, welche Jeansmarke ect. der Mensch sollte endlich wahrgenommen werden. Natürlich sollen wir Vorstellungen haben und auch Wünsche, aber zu 100 % , das geht gar nicht. Wieso können wir nicht das Leben genießen? Ich werde weiterhin meine Tasche nehmen und fertig.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Nein, ein Rucksack (außer beim Wandern) an einer Frau geht gar nicht! Zu einer Frau gehört eine Handtasche und zwar möglichst eine der schickeren/auffälligeren Art. Diese langweilig-faden Umhängetaschen, die viele Frauen tragen, finde ich fast genauso schlimm wie einen Rucksack! Leider werden Frauen hier mit schicken, farbigen Taschen oft automatisch als dumme Tussis abgestempelt (zumindest von anderen Frauen), Männer gefällt es aber meistens!
Deshalb: Ja, ein Rucksack an einer Frau ist im Alltag NULL sexy!
 
G

Gast

Gast
  • #8
Rucksack ist ein NoGo! Das tragen eigentlich immer nur irgendwelche Ingeneurinnen in der S-Bahn. Geschmack und Stil sind was anderes. Gilt übrigens auch für Herren.
 
G

Gast

Gast
  • #9
Ach was, nicht alle Männer sind so auf Äußerlichkeiten bedacht. Ich zumindest kaum. Und Marken interessieren mich erst recht nicht. Qualität durchaus. Fette Markenaufschriften finde ich z.B. gräßlich und würde sie entfernen oder so etwas gar nicht erst kaufen.

Zum Rucksack: Es kommt doch immer auf Gelegenheit/Anlaß und auch auf den Typ Frau an. Ich fände es lediglich zu festlichen Anlässen merkwürdig - muss also auch zur sonstigen Bekleidung passen.

Im übrigen ist es wie mit Kleidung überhaupt - es gibt Frauen, die kann man ungeschminkt in einen Leinensack stecken und sie sehen sexy aus und andere brauchen dazu 2000 Euro.
 
G

Gast

Gast
  • #10
Ich finde Rucksack echt ok. Das wirkt auch natürlicher. Ok, in die Oper paßt es nicht , aber ansonsten tu das was du normalerweise auch machst.
Du wirst hier im Forum immer zwei Meinungen hören. Aber das ist das gleich wie mit dem Schminken. Es gibt sicher Frauen für die ist es ein No-Go ungeschminkt aus dem Haus zu gehen und eben den anderen Typ Frau, der ungeschminkt das Haus verläßt. Mir ist "Typ 2" (also du) lieber.

m(41)
 
G

Gast

Gast
  • #11
Wie sind andere Frauen unterwegs und wie fühlen sie sich dabei, welchen Eindruck habt Ihr Frauen? wie ihr damit wirkt?

Also, ich bin "mit gar nichts" unterwegs ;) und es wird mir ebenso wie vielen Männern ein ewiges Mysterium sein, weshalb viele Frauen Handtaschen mit sich rumschleppen und was sie darin mit sich rumschleppen, was man so wichtig braucht, wenn man mal das Haus verlässt... ?? *g

Ich habe lediglich meine Schlüssel (Auto - u. Hausschlüssel) und meine Brieftasche (m. Geld u. Ausweispapieren) dabei... sonst brauche ich nichts ausser Haus (bin ja nur max. ein paar Stunden von daheim fort und nicht mehrere Tage ;)) ).Einkaufstüten bekomme ich im Geschäft, die packe ich gleich ins Auto...

LG w 42
 
G

Gast

Gast
  • #12
Nein, ein Rucksack (außer beim Wandern) an einer Frau geht gar nicht! Zu einer Frau gehört eine Handtasche und zwar möglichst eine der schickeren/auffälligeren Art. Diese langweilig-faden Umhängetaschen, die viele Frauen tragen, finde ich fast genauso schlimm wie einen Rucksack! Leider werden Frauen hier mit schicken, farbigen Taschen oft automatisch als dumme Tussis abgestempelt (zumindest von anderen Frauen), Männer gefällt es aber meistens!
Deshalb: Ja, ein Rucksack an einer Frau ist im Alltag NULL sexy!

Verstehe ich nicht ganz, es gibt Situationen, da sind ein Rucksack bzw. Umhängetasche fast Pflicht. Ich kann als Studentin meine Bücher nicht in der Handtasche transportieren.
 
G

Gast

Gast
  • #13
Es gibt sehr schöne Rucksäcke oder shoulder-bags frü Frauen, die besonders in Lederausführung echt was daher machen. (Rucksäcke usw. natürlich nicht in Format XL)
Dies wirkt auf mich nicht so bieder und tussyhaft, wie solch kleine Handtäschchen.

Ja, und frau darf sich ruhig dezent schminken..........aber wie immer sind auch hier die Geschmäcker verschieden.
Grundsätzlich kann eine Frau alleine durch das Tragen einer Handtasche nicht als unattraktiv eingestuft werden, die Gesamterscheinung macht's.


m, 50
 
  • #14
Das ist doch ganz einfach: das Transportbehältnis muß zum Anlaß passen.

Eine Frau sieht unmöglich aus, wenn sie zum Wandern mit Luxus-Handtäschchen kommt oder in die Oper mit Rucksack. Es muß ANGEMESSEN gemäß dem Anlaß sein. Habe ich etwas zu transportieren und keine freien Hände ist ein Rucksack ideal. Muß ich nur Schlüssel und Portemonnaie transportieren, ist eine Handtasche oder ähnliches perfekt.
Jede normale Frau hat eine gewisse Bandbreite an "Transportmöglichkeiten" in Taschenform zuhause.

Als mein Kind noch sehr klein war, habe ich mir einen kleinen Rucksack angeschafft, damit ich beim nachmittäglichen Spazierengehen gleich noch den Einkauf mit erledigen konnte. Denn unter den Kinderwagen paßt nicht viel rein. Das war echt praktisch und man hatte die Hände frei. Und dann wäre es mir auch schnurzegal gewesen, wie andere darüber denken. Denn ich habe mein Leben geregelt zu kriegen und nicht sie.
 
G

Gast

Gast
  • #15
du meine güte, müssen frauen denn immer und überall sexy sein??
geht es wirklich so sehr ums aussehen in jedem detail? nagellack, schminke, stylische, schöne, feminine kleidung, ja kein pfündchen zuviel, haare aufwendig frisiert, möglichst schuhe mit absatz usw......
phuuu....mir tun all die frauen leid, die da mitmachen und sich dementsprechend immer stylen und auf alles achten.
ok, habe ich früher auch eher drauf geachtet, aber nur, weil mir nicht bewusst war, wie sehr ich mich damit selbst aufs äussere reduzieren lasse und mein äusseres demnach bestimmt, ob man mich toll findet oder nicht.
heute sehe ich das entspannter. ich mag keine handtaschen. die empfinde ich als unbequem und sind mir im weg . zudem finde ich, sieht es einfach total verkrampft und tussig aus, wenn die frauen ihre tasche in der ellenbogenleiste seitlich tragen. bekommen die eigentlich nie einen krampf ? wenn ich schön essen gehe, ins theater, oper etc, dann ja, eine kleine tasche. ansonsten bin ich mit einem rucksack oder einer einer kleinen, schwarzen ledernen umhängetasche unterwegs. zum lebensmittel einkaufen sowiso. da ist ein rucksack sehr praktisch, weil man die schweren dinge auf dem rücken besser trägt und man dazu noch 2 einkaufstaschen tragen kann. ich muss beim einkaufen nicht sexy sein und achte dabei sowiso kaum auf männer und flirten, hohe schuhe trage ich dabei sicherlich auch nicht.

an ein date käme ich aber nicht mit einem rucksack, da muss ich ja nicht viel mitnehmen. da reicht die kleine umhängetasche. die sieht toll aus und ich bin sowiso eher der sportlich-legere typ mit einem hauch eleganz. auch ohne tasche und viel schminke ;-) nichtmal ausschnitt brauche ich und habe trotzdem viele männer kennengelernt.
 
G

Gast

Gast
  • #16
ihr habt probleme. klar geht rucksack, warum auch nicht. sselbst ausprobiert. geht.
 
G

Gast

Gast
  • #17
Frauen mit Rucksäcken sind ungefähr so attraktiv wie Männer mit Socken und Sandalen

(w, 27)
 
G

Gast

Gast
  • #18
ich habe die Erfahrung gemacht, dass Männern oft Handtaschen egal sind. Nur Markenfetischisten gucke hin, wenn man bei so einem Mann ein NoName-Produkt oder eine Kaufhausmarke am Arm hat, ist das schon fast ein NoGo, weil er statusorientiert eine ähnlich denkende Frau bevorzugt.
Ich finde persönlich Männer mit Markentick nervig. Ich habe Bottegataschen für > 2000 Euro, erkennt kein Mann und das ist auch gut so. Denn das können Männer nicht verstehen ;) Aber ich habe auch Billigtaschen, und wenn ich einkaufen gehe, trage ich sowieso immer einen meiner Null Euro Kongressrucksäcke, die ich ständig als giveaway bekomme. Ich gehe oft nach der Arbeit zum Sport und nehme mittlerweile nur noch eine Tasche insgesamt mit - meine Sporttasche oder den Rucksack. Es hat sich noch nie ein Mann beschwert oder mich nicht beachtet wegen einer "unsexy" Tasche. Das ist doch langsam alles absurd.
 
G

Gast

Gast
  • #19
Für mich gehen Frauen mit seltsamen Handtäschen und dazu noch eine Menge Make-up und French Maniküre gar nicht. Ich tendiere definitiv zum Rucksack. Weil es sportlicher wirkt, nicht das "dumme Tussi" Image unterstreicht und einfach lockerer und natürlicher rüberkommt. Frauen mit Schuh- und Handtaschentick sind mir ohnehin ein Greuel. Dafür sind dann die Protztypen da - damit die Oberflächlichkeiten unter sich bleiben können. :)

Übrigens, ich fahre Porsche! Und mit diesem fahre ich mit natürlichen Mädels ins Grüne - und nicht in die Großsstadt zum shoppen oder ins Cafe "seh´ mich"! ;))
 
G

Gast

Gast
  • #20
Wo ist den der Unterschied zwischen beiden ????
Den einen trägt man auf dem Rücken oder der Schulter , das andere in der Armbeuge.
In beiden wird gewühlt und nie was auf anhieb gefunden.
Der Rucksack ist halt etwas moderner und zeitgemäß und wird sich auch überlaufen. Die Handtasche gab es schon vor Herrn Lagerfeld und wird auch alle seine Nachfolger überdauern.
ich finde es schon chic mit dem Rücksack und weis aber dass die nächste Generation Frauen auch wieder eine Handtasche haben wird...
M/52
 
  • #21
Rucksack geht gar nicht.Wirklich!Bist Du eine Dame?Mindestens eine schöne Tasche am Handgelenk.Wie wäre es mit einer schönen Ledertasche?Du hast vermutlich nicht gerade das passende Sortiment.Ansonsten ziehst Du mit dem Rucksack nur die Ökos an...Finde ich total unweiblich und mit wenig Stil...Natürlich werden sich gleich viele Unken melden und gegen "die Handtasche" wettern(habe mir ja noch einschlägige Markennamen gespart-sorry-das gehört zur Weiblichkeit und Männer fahren auf elegante Frauen ab!).

<Mod. Bitte setzen Sie künftig die Leerzeichen korrekt.>
 
G

Gast

Gast
  • #22
Es hängt immer auch ein wenig von der Situation ab. Bei Studentinnen und jungen Frauen finde ich Rucksäcke in Ordnung. Es kommt sogar besser an, als wenn die Mädels morgens mal wieder in den Schminktopf gefallen sind, was bei Studentinnen bestimmter Fachrichtungen dazu zu gehören scheint (meistens Juristinnen und BWLerinnen aus "gutem" Hause). Bei älteren Frauen wirkt es schon ein wenig komisch, aber das trifft auch für Männer zu.

m28
 
G

Gast

Gast
  • #23
Natürlich geht das. Es geht in Prinzip alles was man selber möchte und nicht das was andere gerne sehen.

Marilyn Monroe hatte wahrscheinlich mit Jute und Rucksack mehr Ausstrahlung gehabt als manch andere Frau mit den schönsten und Sexisten Outfit. In der Times war in den 80er Jahren einmal ein Bericht, dass Monroe mit ihren kleinen Zeh erotischer war als Madonna mit ihren ganzen Körper.

Ob eine Frau für mich “Sexy” ist hat eher etwas mit der persönlichen Ausstrahlung zu tun und nichts mit teuren, modischen Accessoires zu tun.

Meine EX-Frau hatte immer einen Rucksack aus Platzgründen und zur Schonung der Wirbelsäule dabei. Über junge Frauen in High Heels und Handtasche hat immer nur “lächeln” können, da die Frauen wahrscheinlich in 10 – 20 Jahren sowieso bei ihr im KH auf dem OP-Tisch liegen.
Und das alles um nur für oberflächige Männer oberflächig “gut” auszusehen.
 
G

Gast

Gast
  • #24
Rucksack ist ein NoGo! Das tragen eigentlich immer nur irgendwelche Ingeneurinnen in der S-Bahn. Geschmack und Stil sind was anderes. Gilt übrigens auch für Herren.

Und wieder haben wir ein weiteres NOGO auf unser unendlich langen Liste. Solche Frauen “suchen” keinen Mann sondern sie wollen sich einen “backen”.

Und wer entscheidet denn was “Geschmack und Stil” sind ?

Doch nur ich selber und niemand anderes. Willkommen im 21.Jahrhundert. Als moderne Frau lasse ich mir doch von niemand vorschreiben, was ich zu tragen habe. Wenn es so wäre könnte ich ja gleich zum Militär oder ins Kloster gehen.
w,46 ( Ingenieurin)
 
G

Gast

Gast
  • #25
Ich bin auch eine Dame, die am liebsten mit einem dezent creme farbenen Rucksack durch die Straßen geht.

Es ist absolut unglaublich, wieviel da hineinpasst. Außerdem mache ich sehr viel Sport und bin auch sonst oft pragmatisch,

Andererseits trage ich eigentlich nur Kleider oder Röcke, schminke mich dezent und mache jeden Tag eine schön Frisur. Ein Rucksack bedeutet nicht, dass man dadurch ein Mann ohne entsprechende anatomische Ausstattung ist.

Und wer sich auf solche Äußerlichkeiten fixiert, kommt als Partner absolut nicht in Frage.

Lg, w/21
 
G

Gast

Gast
  • #26
Darf ich dann meine Jogginshose immer anziehen? Weil praktisch und bequem?
Ne scherz beiseite.
Es ist einfach nicht sexy...

m31
 
G

Gast

Gast
  • #27
Jede kann doch zu jedem Anlaß verwenden, was sie will.
Es soll Leute geben, die einen "Rucksack" einfach irgendwo liegenlassen. Traurig, wenn sich andere dann darum kümmern müssen, daß der "Rucksack" wieder zu seinem Besitzer findet.
Und #18 kann meinetwegen Porsche fahren - ich find's ein unpraktisches Auto, wenns nicht gerade der Ackerporsche ist - vor allem, wenn es über steiniges Gelände und zwischen Brackwasserpfützen durchgeht.

Ich persönlich bevorzuge Taschen.

Und hey - die Schreiberin von oben, die sich jedesmal beim Einkauf eine Tüte geben lässt:
An deiner Stelle würde ich mir mal überlegen, wieviel Erdöl das summiert ausmacht, die du ggfs. in den Tank kippen könntest, wenn du nicht jedesmal eine Tüte bräuchtest.
Wäre ich ein Mann, würdest du von mir einen Korb kriegen - extra dafür.
 
G

Gast

Gast
  • #28
Ob eine Frau mit Rucksack unattraktiv ist?
Welcher Mann hat sich darüber denn wirklich schon einmal Gedanken gemacht?
Rucksäcke sind auf der Wanderung, beim Ausflug oder im Urlaub okay, in der Stadt finde ich selber (m) sowas einfach nur lästig. Handtaschen übrigens genauso.
Aber ob ein Rucksack eine Frau mehr oder weniger attraktiv macht... Was kommt denn jetzt noch alles?
 
G

Gast

Gast
  • #29
Ich denke, dass kommt auf die Größe des Rucksacks an. Gegen einen 10x10cm großen Rucksack (also ca. Handtaschengröße) für das Nötigste (Schlüssel, Handy, Portemonnaie) sollte nichts einzuwenden sein. Ein riesiger Wanderrucksack ist da schon etwas anderes.
Ich persönlich hasse Handtaschen. Ich gehe entweder ohne Tasche (und stecke nur das Allernötigste in die Jacke) oder mit einem kleinen Rucksack.
 
  • #30
Auch Rucksack ist ok, wenn es zur Kleidung und Anlass passt. Auch an einer Frau.
Frau mit Rucksack = praktisch, sportlich, unkonventionell = gefällt mir auch.

Gerade zum einkaufen sehe ich die Frauen hier eher praktisch angezogen und organisiert, z.B. mit Rucksack.
Das muß nicht sexy aussehen, aber dazu hat die Frau m.E. gerade keine Zeit und keine Lust dafür.
Der Rucksack hat den Vorteil, daß mehr rein passt, als in einer Hand- oder Umhängetasche. Sich aber recht praktisch auf dem Rücken tragen läßt, und man beide Hände frei hat.

Ist auch eine Generationenfrage. Meine Mutter (Mitte 70) benutzte nie einen Rucksack. Die trägt lieber schicke Damen-Handtaschen, und den Einkauf in bunten aber geschmackvollen Stoffbeuteln (ohne Werbeaufdruck).
Dagegen Taschen oder gar Rucksack mag sie an Männern überhaupt nicht. Mir scheint, eine Tasche ist für sie typisch weiblich, und nur Frauen vorbehalten ?
Sie akzeptiert Rucksäcke nur zum wandern. Ich glaube, selbst dort würde sie keinen Rucksack tragen ?
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top