G

Gast

  • #31
Meine Freundin geht regelmäßig zu einer Wahrsagerin (50€ pro Sitzung), die aus Steinen die Zukunft vorhersagt. Also man muss die Steine in die Hand nehmen und auf den Tisch werfen und daraus leitet sie dann ihre Vorhersagen ab. Und bisher ist ALLES, was die Frau vorhergesagt hat, eingetroffen, sowohl privat als auch beruflich.
Ich denke also schon, dass es Menschen mit dem sogenannten "siebten Sinn" gibt.
 
G

Gast

  • #32
Nö, aber die hat ein Talent, deine Freundin vorher geschickt auszufragen. Oder ihre "Vorhersage" ist so allgemein, dass fast alles drauf passt.
Macht die Wahrsagerin eigentlich regelmäßig den Hauptgewinn im Lotto? Warum nicht?
 
  • #33
Meine Freundin geht regelmäßig zu einer Wahrsagerin (50€ pro Sitzung), die aus Steinen die Zukunft vorhersagt. Also man muss die Steine in die Hand nehmen und auf den Tisch werfen und daraus leitet sie dann ihre Vorhersagen ab. Und bisher ist ALLES, was die Frau vorhergesagt hat, eingetroffen, sowohl privat als auch beruflich.
Ich denke also schon, dass es Menschen mit dem sogenannten "siebten Sinn" gibt.
Hehe, das liegt einzig und alleine daran das die meisten Menschen ein eher simples und vorhersagbares Leben haben und die Jungs und Mädels die die Zukunft "vorhersagen" eine recht gute Menschenkenntnis und die die da hingehen eher ein wohlwollendes "ich möchte glauben" haben.. ich durfte mal bei den "Macht und Magie" Tage aushelfen.. als Tarotkartenleger... und: es IST genau so simpel wie beschrieben, das Ganze ist mehr ein "Interaktives Assoziationsspiel" =)
 
G

Gast

  • #34
Für mich nicht nachvollziehbar, aber keine femine Kleidung, selten Haare färben/grauhaarig rumlaufen und meistens die Beine nicht rasieren-man muss auf diesen Frauenlook stehen. Es gibt auch gut aussehende Frauen darunter-da viele Yoga sehr oft machen, dementsprechend waren sie trainiert.
[mod] was hat denn Spiritualität und Esoterik direkt mit dem Aussehen zu tun? Menschen, die bewusst leben (und die müssen nicht mal "Esos" sein, im Gegenteil! Oft sind es bibeltreue Christen o.ä.), kaufen eben aus Prinzip nur Kleidung aus "sicherer" Quelle (Bioanbau der Baumwolle z.B.), quälen ihre Füsse nicht mit schickem, aber ungesundem Schuhwerk (s. High Heels...warum tut frau sich das an????), schminken sich dezent mit Produkten ohne z.B. Tierversuche und färben sich die Haare mit möglichst naturbelassenen Stoffen. Warum sonst wird schwangeren Frauen das Haare Färben während der SS nicht empfohlen? Über das Rasieren der Beine liesse sich diskutieren ;-) Hauptsache gepflegt!
 
G

Gast

  • #35
[mod] was hat denn Spiritualität und Esoterik direkt mit dem Aussehen zu tun? Menschen, die bewusst leben (und die müssen nicht mal "Esos" sein, im Gegenteil! Oft sind es bibeltreue Christen o.ä.), kaufen eben aus Prinzip nur Kleidung aus "sicherer" Quelle (Bioanbau der Baumwolle z.B.), quälen ihre Füsse nicht mit schickem, aber ungesundem Schuhwerk (s. High Heels...warum tut frau sich das an????)...!
Das ist auch ok und legitim. Nur nicht jeder nicht-spirituelle und nicht-esoterische Mensch findet diese Optikart attraktiv. Ich finde, dass die meisten Esoterikfrauen irgendwie Öko angezogen sind. Und je älter sie werden, lehnen sie solche Maßnahmen wie Haarefärben ab-es ist auch legitim. Nicht jeder muss das aber schön finden-Schuhe a la Birkenstock, weite Kleidung (kein weiblich-betonter Kleidungsstil)-so habe ich die meisten Esoterikfrauen im Alter erlebt. Wer es mag, sprich nichts dagegen. Viele finden aber kein Gefallen an dieser Optik-muss jeder selber wissen.

Was mich aber eher bei Esoterikfrauen stört, ist dass sie sich die Schicksalsschläge oder Lebensplanung durch höhere Mächte erklären und nicht selber rational ihr Leben gestalten. So sagte mir eine (als ich noch Single war), ich sollte meinen Wunsch nach einem Partner ins Universum schicken und warten-er wird mich dann finden. Man kann sich darüber streiten, ob mir das Universum einen Partner schickt oder ich muss aktiv werden und einen Mann anschreiben.

Oder plötzlich erkennt man, dass eine Beziehung keinen Sinn hat, weil die Sterne ungünstig stehen. Auch wenn ich schwanger werden möchte, sorge ich für eine befruchtungsfähige Eizelle und einen gesunden zeugingsfähigen Mann-aber doch nicht hoffen, dass die Steine es richten.

Ich weiß es nicht-aber mir kommen Esoterikfrauen ein bischen kindisch vor.

Wenn ein Mann Wert darauf legt (und das tun heutzutage viele Männer), dass seine Partnerin ein gesichertes Einkommen in einem guten Beruf hat und bis zur Rente selber für sich sorgen kann, ggf. auch eine gute Rente haben wird, sind die Esoterikfrauen nicht ganz geeignet dafür.

Viele sind selbstständig (mehr schlecht als recht), zahlen kaum was für ihre Rente ein-und das schreckt der moderne Mann von heute eher ab, finde ich (als Frau). Esoterik als Einstellung kann man mögen oder nicht (als Mann). Ein gutes geregeltes Einkommen der Partnerin setzt heutzutage fast jeder Mann als Voraussetzung ein-bei den Esoterikfrauen sind es da selten so gut aus, finde ich. Materialistische Männer und/oder Männer, die Karriere machen, können nichts mit so einer Frau auf Dauer anfangen. Oft bilden die Esoterikleute eigene Gesellschaften-Stichwort ZEGG. Als ich mir diese Gesellschaft im Internet anguckte, konnte ich mir meine Meinung dazu selber bilden.

.Lieber FS, mach doch Deine Erfahrungen-keiner kann Erfahrungen für Dich machen.

w/39
 
G

Gast

  • #36
Ich kann leider nichts Positives berichten. Ich lernte mal vor einiger Zeit einen sehr esoterischen Mann kennen, der Amulette um den Hals trug, sich die Karten legen ließ und viel von Geistheilung und Channeln sprach. Es war richtig nervig für mich, weil er total in dieser Eso-Welt aufging. Für mich sind das Menschen, die sehr schwach sind und mit den normalen Anforderungen des Lebens nicht richtig klar kommen und einen Halt in der Esoterik suchen.

Ich kann mit Heilsteilen, Kartenlegen bzw. Esoterik im Allgemeinen überhaupt nichts anfangen, für mich ist das Geldmacherei und absoluter Humbug. Um Esoteriker mache ich einen großen Bogen.

Ich kann mir kaum vorstellen, dass Steine, Kristalle oder Tarotkarten irgendwelche Auswirkungen auf mein Leben haben können, ich lebe selbst- und nicht fremdbestimmt.

w
 
G

Gast

  • #37
Homöopathie hat mit Esoterik genau Null zu tun und ist auch keine Geschäftemacherei, denn homöopathische Medikamente sind überaus preiswert. Viele niedergelassene Ärzte, die Kassenpatienten nehmen, arbeiten auch homöopathisch - also, preisgünstiger geht's kaum.

Die Eso-Szene ist riesengroß; da gibt es gehörige Spinner und tief spirituelle ernstzunehmende Menschen.
Ich war 2000 und 2002 über meine Krankenkasse mit meinem Kind als normale gesetzliche Versicherte bei einer Mutter-Kind-Kur und wurde dort von einer Heilpraktikerin mit Bachblüten und Homeöpathie behandelt. Weiterhin gab es Akkupunktur und Hypnose. Ich war erstmal von den Socken, aber bei mir hat es sehr gut langfristig geholfen.

Ich weiss, dass Krankenkassen irgendwelchen esoterischen Humburg nicht bezahlten würden.

Seit Jahren behandeln wir unser Pferd erfolgreich mit den weissen Kügelchen. Klar, wir haben unserem Pferd vorher eingeredet, dass es jetzt wirklich eine Verbesserung zeigen muss...

w
 
G

Gast

  • #38
Was mich bei der Esoterik abstößt ist das Unerklärbare! Die Frage nach dem "wieso" und "warum" ist sinnlos.
Frauen sind ohnehin schon unerklärbar, da sollte sie nicht noch ein Hobbie oder eine Weltanschauung mitbringen, die mich noch mehr zur Verzweiflung bringt!
 
  • #39
dass ich nach GUTEN Erfahrungen gefragt habe, die Männer mit esoterischen Frauen gemacht haben.
Ein Bekannter (50) heiratete sogar eine esoterische Frau (60).

Die Liebe scheint sehr groß gewesen zu sein, zumal diese Frau durch die Heirat auf finanzielle Ansprüche an ihren früheren Ehemann verzichtete.

Die Frau betrieb ihre esoterische Praxis weiter, z.B. Edelsteine als Heilsteine.
Finanziell erfolgreich, sie besitzt zwei Häuser. Sie glaubt auch selber daran.
Aber belästigte nicht damit ihren Ehemann (kein Interesse, kein Glaube daran), also kein Zwang oder Missionierung.

Die Ehe hielt 17 Jahre, dann starb mein Bekannter. Ich kannte beide Leute, und fand seine Frau persönlich recht angenehm und sympathisch.
Und man als Nicht-Gläubiger über ihre Esoterik hinweg sieht, aber ihr gegenüber nicht dagegen opponiert.

Aber beide Ehepartner hatten persönlich auch ihre gewichtigen Nachteile für diese Ehe, seit Beginn.
Was man aber nicht auf ihre Esoterik schieben kann, sondern auch in anderen Ehen/Partnerschaft auftreten können.
 
G

Gast

  • #40
Homöopathie, Bachblüten etc. sind nicht besser als Placebos - es sind Placebos! Wann begreifen das die Menschen endlich? Aber warum soll der Placeboeffekt nicht helfen? Wer heilt, hat recht. Nur soll man sich bitte doch nicht auf irgendwelche Wirkungen außerhalb des Placebo-Effektes versteifen. Achja, bei schulmedizinischen Antidepressiva ist es auch noch nicht ganz klar, ob sie wirklich besser als Placebos sind... m44.
 
G

Gast

  • #41
Nö, aber die hat ein Talent, deine Freundin vorher geschickt auszufragen. Oder ihre "Vorhersage" ist so allgemein, dass fast alles drauf passt.
Macht die Wahrsagerin eigentlich regelmäßig den Hauptgewinn im Lotto? Warum nicht?
Ausfragen ist bestimmt nicht nötig. Wer zu einem Hellseher geht, dem kann es nicht gut gehen. Daher könnte ich auch blind voraussagen, dass es um Liebe oder Geld geht, eventuell noch um Gesundheit. Zweitens könnte ich "hellsehen", dass dieser Mensch einen Hang zur Unvernunft hat, sich leicht ausnutzen lässt und besser auf sich aufpassen sollte. Daher kann ich mir ausrechnen, was ihr daraus so alles für Probleme erwachsen und eine Lebensberatung zurechtschustern. Wenn ich die Person sehe und die Stimme höre, habe ich ein noch präziseres Bild der Problematik, was ich einfach nur wiedergeben brauche. Da es den meisten nicht dauerhaft schlecht geht, kann ich sogar einen Lichtblick versprechen, der in absehbarer Zeit kommt. Je nachdem, von welcher Art das Problem ist, wird dieser Lichtblick durch einen Mann oder eine Frau ausgelöst - damit die Person verstärkt nach netten Kontakten Ausschau hält. Fertig ist die Prophezeiung.
Käme ich mir nicht zu bescheuert dabei vor, könnte ich daraus einen Nebenjob machen. ;-)
 
G

Gast

  • #42
Ich kann mir kaum vorstellen, dass Steine, Kristalle oder Tarotkarten irgendwelche Auswirkungen auf mein Leben haben können, ich lebe selbst- und nicht fremdbestimmt.
w
Niemand behauptet, dass diese Dinge Einfluss auf dein Leben haben; wie kommst du nur auf diesen Unsinn? Da hast du etwas völlig missverstanden.
Diese Sachen können dir höchstens einen Spiegel vorhalten und dir zeigen, was in deinem Leben gerade abläuft, vielleicht auch warum, und dir werden Anregungen gegeben, wie du damit umgehen kannst.
Niemand von uns lebt übrigens jede Sekunde völlig selbstbestimmt. Das ist eine überzogene und arrogante Allmachtsphantasie.
 
G

Gast

  • #43
Homöopathie, Bachblüten etc. sind nicht besser als Placebos - es sind Placebos! Wann begreifen das die Menschen endlich? Aber warum soll der Placeboeffekt nicht helfen? Wer heilt, hat recht. Nur soll man sich bitte doch nicht auf irgendwelche Wirkungen außerhalb des Placebo-Effektes versteifen. Achja, bei schulmedizinischen Antidepressiva ist es auch noch nicht ganz klar, ob sie wirklich besser als Placebos sind... m44.
Quatsch, Placebo-Effekt. Wann begreifen es endlich die Menschen, dass es Dinge im Leben gibt, z.B. die Liebe, die man wissenschaftlich nicht nachweisen kann, aber es gibt sie trotzdem und es wurden sogar schon Kriege wegen ihr geführt.

w 50
 
  • #44
Quatsch, Placebo-Effekt. Wann begreifen es endlich die Menschen, dass es Dinge im Leben gibt, z.B. die Liebe, die man wissenschaftlich nicht nachweisen kann, aber es gibt sie trotzdem und es wurden sogar schon Kriege wegen ihr geführt.

w 50
Das ist SO nicht ganz richtig, man kann das Phänomen "Liebe" durchaus wissenschaftlich nachweisen/erklären, nur wer will das schon .. ?
 
G

Gast

  • #45
Meine Freundin geht regelmäßig zu einer Wahrsagerin (50€ pro Sitzung), die aus Steinen die Zukunft vorhersagt. Also man muss die Steine in die Hand nehmen und auf den Tisch werfen und daraus leitet sie dann ihre Vorhersagen ab. Und bisher ist ALLES, was die Frau vorhergesagt hat, eingetroffen, sowohl privat als auch beruflich.
Ich denke also schon, dass es Menschen mit dem sogenannten "siebten Sinn" gibt.
Also ich muss auch sagen: Ich bin überhaupt nicht esoterik-gläubig. Ganz im Gegenteil. Ich betrachte mich außerdem nicht nur als Atheistin, sondern sogar als Anti-Theistin. Trotzdem weiß ich, dass meine Mutter vor etwa 15 Jahren bei einer Wahrsagerin war, die ganz erstaunliche Dinge wusste (zum Beispiel persönliche Dinge von mir oder von der Fehlgeburt meiner Mutter. Sie sagte sogar voraus, dass meine Eltern in eine "finanzielle Enge" kommen würden - was später eintrat und indirekt auch, dass mein Vater früh sterben würde - ist auch geschehen). Besagte Frau hatte in ihrem Wohnwagen auf dem Jahrmarkt auch Zeitungsartikel hängen, die von ihrer erfolgreichen Zusammenarbeit mit der Polizei berichteten. Insofern denke ich schon, dass es einige entsprechend begabte Menschen gibt.
 
G

Gast

  • #46
Quatsch, Placebo-Effekt. Wann begreifen es endlich die Menschen, dass es Dinge im Leben gibt, z.B. die Liebe, die man wissenschaftlich nicht nachweisen kann, aber es gibt sie trotzdem und es wurden sogar schon Kriege wegen ihr geführt.

w 50
Naja, Liebe könnte man schon reduktiv zu erklären versuchen. Was man aber nicht erklären kann ist, warum es überhaupt etwas gibt (wie Leben, Materie, etc) und nicht nichts.
 
G

Gast

  • #47
Positive Erfahrung mit Frauen und Esoterik kann man nur haben, denke ich, wenn man selber mit Esoterik-Business sein Geld verdient.

Die Sache mit dem Glauben ist zweischneidig, denn es ist besser zu glauben als zu verzweifeln, aber beides ist nicht besonders attraktiv. Eine Frau die mit sich und mit der Welt nicht zurecht kommt, nicht intelligent genug ist um zu verstehen, und beeinflussbar genug um an Esoterik-Kram zu glauben, ist keine gute Partnerin, weil sie von aussen durch irrationale Dinge beeinflussbar ist, und dadurch unberrechenbar ist weil sie irrationale Entscheidungen trifft.

Ich kann leider auch nicht von positiven Dingen über Frauen auf dem Esoterik-Tripp berichten, denn ich erwarte nichts sinnvolles von ihnen, und ich halte mich von ihnen fern.

m
 
G

Gast

  • #48
Hömopathie, Bachblüten, Schüssler Salze, Taro, Akupunktur etc. -> das ist alles Esotherik.
Die verborgende Gefahr ist, dass manche entweder nicht genau wissen, was das bedeutet oder es wissen, aber es aussenhin verharmlosen, um neue Anhänger zu bekommen.
Wenn dir dein Leben was wert ist, dann Finger weg von den esotherischen Dingen, egal wie toll der Partner/in aussenhin zu sein scheint. Dafür deine Seele zu verkaufen, ist es nicht wert.

w30
 
G

Gast

  • #49
Ja, man muss heute als Frau wirklich vorsichtig sein, mit dem was man bei Dates sagt, weil man sonst sogleich in die Spinner-Eso-Ecke gestellt wird.

Ein hübscher Halbedelstein kann auch nur als Schmuck gemeint sein. Und wenn man nach einem Kompliment dafür und plaudernd zufällig weiß, wie er heißt und wobei er angeblich hilft, muss man noch lange keine Esotherik-Tante sein. Dasselbe gilt für Naturheilmittel, Astronomie (nicht Astrologie), Pflanzenkunde etc.... Es könnte nämlich einfach sein, dass jemand lediglich die Natur liebt und sich oft und gern dort aufhält.