• #1

Frauen und ihre Handtaschen und in welchen Situationen Mann diese aufgedrängt bekommt.

Frauen und der Toilettenbesuch .... oder etwas vornehmer, der Raum, sich frisch zu machen .... bzw das Fehlen dieser Örtlichkeit und die Diskussion drum herum hat ein interessantes Nebenthema ergeben.
In welcher Situation wird der Mann als Handtaschenhalter "missbraucht" ?
Ehre, wem Ehre gebührt - Godot hat zuerst gefragt. Vielleicht darf er hier in den Erstbeitrag seine Sicht der Dinge mit einfliessen lassen ?
Schon alleine die Frage "Warum schleppen Frauen soviel Zeux mit sich rum wie Mann für einen 2 - wöchigen Urlaub benötigt?" ist für sich interessant. Was ist in diesen teilweise richtig voluminösen Teilen eigentlich drin ? Und warum muss Mann diese Dinger dann ab und zu halten ? Ist das so eine Art der Reviermarkierung ? Mein Typ, lass die Finger weg, ich bin gleich wieder da ?
Tja, Mädels, wie gross muss Handtasche sein ? Was ist drin und über wie viele Jahre hat sich das angesammelt ? Und vor allem - warum muss Mann das Ding wann für euch halten ?
Ich bitte, das Augenzwinkern in diesen Zeilen nicht zu übersehen. Leiser, liebervoller Spott für all die zauberhaften Frauen, die wir Männer lieben und verehren, denen wir gerne den Koffer tragen, aber irgendwie ungern die Handtasche .....
(Tom's Teil der Frage )
 
  • #2
Portemonnaie, Maske, Schlüssel, Handy, Taschentücher, Kaugummi. Evtl. ein Concealer und ein Labello. Ach so, ein gefalteter Stoffbeutel oft noch, da ich viel Fahrrad fahre und da dann Einkäufe reintue. Deshalb ist meine Tasche auch etwas größer, damit ich notfalls etwas darin verstauen kann.

Meine Tasche musste ungelogen noch NIE ein Mann für mich nehmen. Das wäre mir irgendwie unangenehm.
 
  • #3
Wie schon im anderen thread geschrieben habe ich trotz meines hohen Alters nur wenig Erfahrung mit Frauen mit Handtaschen.
Was ich weiss, ist das einigen Frauen ein Riesenbrimborium um den Inhalt der Tasche machen.
Also die wenigen Situation waren:
Sie muss zum pullern ins Gebüsch und vor der Umkleidekabine im Klamottengeschäft.
Ich gebe zu ich habe mich da immer etwas komisch gefühlt, so als Mann mit einer Damenhandtasche. Über die Schulter werfen geht ja gar - weiss auch nicht warum.
Da ist mir eine Frau mit Rucksack lieber, den kann ich auch stundenlang tragen.
 
  • #4
In meiner Handtasche trage ich rum: Brieftasche, Sonnenbrille, manchmal einen Regenschirm, Handcreme, ein Fläschchen Desinfektionsmittel, Hygienemaske, Kugelschreiber und Lippenpomade.

Tragen tu ich sie grundsätzlich selber. Nur wenn ich aufs Klo muss oder mir die Schuhe binden will, bin ich natürlich froh, wenn sie mir jemand hält. Das hat offensichtlich rein praktische Gründe und nichts mit Revier Markieren zu tun.😉
 
  • #5
Ich war die meiste Zeit meines Lebens keine Handtaschenträgerin. Geldbörse und Schlüssen passten in die Parkatasche. Fertig.
Nur leider habe ich mich von meinem 70er-Jahre-Parka irgendwann verabschiedet und festgestellt, dass die meisten Damen-Jacken entweder gar keine oder nur winzig kleine angedeutete Taschen haben, von Innentaschen ganz zu schweigen. Da hatte ich dann meistens notgedrungen eine kleine Handtasche oder einen kleinen Rucksack dabei.
Die Anschaffung vernünftiger Outdoor-Bekleidung hat das dann wieder überflüssig gemacht. Diese Art Kleidung ist meistens reichlich mit Taschen, auch Innentaschen, ausgestattet.
Mehr als Geldbörse, Schlüssel, Handy, Papiertaschentücher und eine kleine Haarbürste habe ich sowieso nicht dabei. Was andere Frauen so mitschleppen, hat mich noch nie interessiert. Kann ich also nichts zu sagen.
Ich reagiere aber höchst allergisch auf Männer, die sich über weibliche Handtaschen lustig machen und dann aber ihren eigenen Krempel auch darin unterbringen wollen ("Kannst du mal eben mein Handy, Portemonnaie; Autoschlüssel, Kamera etc. einstecken?")
Wenn ich einen Mann bitte, mal kurz meine Handtasche, meine Jacke oder sonst etwas zu halten, hat sich noch keiner darüber beschwert. Warum auch? Nur weil er da kurz mit einer Damenjacke oder Handtasche steht, heißt das doch nicht, dass irgendetwas mit ihm nicht stimmt. Sieht man doch ständig, dass Männer irgendetwas für ihre Frauen halten.
 
  • #6
Bei mir, Geldbeutel, Maske, Schlüssel, akkuschrauber, ne Flex und Verbandszeug 😜
 
  • #8
Das ist meistens ein mittelgroßer Ledershopper. Inhalt: Geldbörse, Schlüssel, Handy, Ausweis, Tempos, Maske,Handgel, Handcreme, Duft in Handtaschengöße, Monatskarte, fertig.
Nie würde ich meine Tasche meinem Mann zum Tragen geben, mein Heiligtum ist sie aber auch nicht. Ich frage mich, wo Du Tom diese Sachen, mal abgesehen von Duft, Monatskarte unterbringst? Allerdings habe ich noch keine Männer mit Handtasche gesehen. Die älteren Herren vielleicht mit Handgelenktasche...:) Nichtmal meine Mutter hat unserem Vater ihre Handtasche gegeben..also nee...:))
 

Laleila

Cilia
  • #9
Ich schüttete eine gerade Mal aus. Und ja, da sammelt sich so einiges. Desinfektionsmittel, Handschuhe, Portemonnaie, Handcreme, Lippenstift, Mascara, Nessesaire, Zahnpflegekaugummi, Tempos, Einwegzahnbürste mit Zahncreme darauf, eine kleine Flasche Mineralwasser, ein Multitool, Tabletten, Pflaster, Labello,ein Notizbüchlein, Stift, Schlüsselbund, eine kleine Abfüllung meines Parfums, Haarbürste, Nasenspray, Nähkit, Sekundenkleber. Dies habe ich in meiner Alltagsshopper und in vollem Duplikat in meinem Alltagsrucksack.
Handy nicht zu vergessen.
In einer der Abendtäscheleinchen befindet sich Maske, Desinfektionsspray, ein Miniportemonnaie für zwei Karten und eine kleine wenig Bargeld. Lippenstift, Parfum, Maskara, Zahnpflegekaugummi, die Einwegzahnbürste, ein Schweizer Taschenmesser und ein Taschentuch.

Bat ich schon Männer, meine Handtasche zu halten? Ja.
Zum Beispiel in einem Geschäft wo ich etwas anprobieren möchte. Warum tue ich das... Ich dachte darüber noch nie nach, eine rein pragmatischen Bitte. Kein Markierungsverhalten
Interessanterweise tun sich Männer schwerer damit Mal eben die Handtasche zu halten als die Heels zu tragen, wenn mir nach barfüssigkeit ist.
Gegenfrage: Warum? Ist dies vielleicht eiine Besitzstandsanzeige? ...frech zurück gefragt. 😊
 
  • #10
Portemonnaie, Schlüssel, Maske, Impfpass, Handy, Handcreme. Dann sollte die Handtasche dennoch groß genug sein, um ein paar Einkaufsartikel reinzutun oder andere Dinge.
 
  • #11
In welcher Situation wird der Mann als Handtaschenhalter "missbraucht" ?
- Na, in der beschriebenen, wennn frau keine Freundin dabei hat, die im Vorraum ihre Tasche hält und sie dann ihre auch. Das ist doch voll unappetitlich, die Handtasche mit auf eine öffentliche Toilette zu nehmen.
- Beim Shoppen, wenn frau sich umziehen muss oder so mit aussuchen befasst ist, dass sie selber nicht auf ihre Tasche achten kann.

Schon alleine die Frage "Warum schleppen Frauen soviel Zeux mit sich rum wie Mann für einen 2 - wöchigen Urlaub benötigt?" ist für sich interessant.
Tut sie nicht. Wenn, dann hat sie da maximal eine Unterhose zum wechseln drin. Ich hoffe jetzt mal für Deine V., dass das nicht Deine Ausstattung für einen 14-tägigen Urlaub ist.
Ich jedenfalls würde mit so einem Mann nicht in Urlaub fahren.

Was ist in diesen teilweise richtig voluminösen Teilen eigentlich drin ?
Alles was frau so für ihr aktuelles Vorhaben braucht und das, was sie in anderen Fällen braucht, aber nicht auspacken wollte.
Also, mein Notebook packe ich bei einem Stadtbummel schon aus, aber das Tablet kann doch wohl drin bleiben, falls ich was recherchieren muss. Du bist doch ein starker Mann, der daran nicht zusammenbricht - stell Dich nicht so an.

Alles, was man brauchen könnte oder spätestens bei der nächsten Nutzung der Handtasche: Handy, Geldbörse, Visitenkartenetui für die ganzen Kundenkarten (Visitenkarten brauche ich nicht mehr), Lippenstift, Blasenpflaster, normales Pflaster, Nagelfeile, vielleicht noch was zu trinken, Snacks für den Bello und seine Schietbüddel, kleine Bürste, was zu schreiben, Hustenbonbons, Zahnseide, Taschentücher...

Ist das so eine Art der Reviermarkierung ? Mein Typ, lass die Finger weg, ich bin gleich wieder da ?
Nein, das muss er selber klären, ist ja schon ein großer Junge. Der kann das.

Tja, Mädels, wie gross muss Handtasche sein ?
So dass ein 13-Zoll Notebook reinpasst. Für den Museumsbesuch gibt es kleine Taschen nur für Handy und Geldbörse, weil man die große nie mitnehmen darf. Die glauben, dass Frauen Bilder klauen.

Warum? Was ist schon dabei? Sooo schwer ist die nun doch nicht und meine sind auch nicht rosa.
 
  • #12
Tja, Mädels, wie gross muss Handtasche sein ? Was ist drin und über wie viele Jahre hat sich das angesammelt ? Und vor allem - warum muss Mann das Ding wann für euch halten
😉
Ich bin die Frau OHNE Handtasche, gibt es.
Allerdings, im Sommer, in Urlauben gibt es diese Handtaschenrucksäcke.
Da ist von der sehr dünnen Jacke für abends, der Flasche Wasser, Mückenspray und Taschentücher auch Mann's Geraffel drin, Handy, Schlüssel, Geldbeutel, weil für ihn praktisch 😉.
Kosmetika keine, evtl. eine Bürste, inzwischen Reservemasken.
Tja, und das Teil "darf" er halten bei Photostopps und evtl. Gängen.
Im Winter hat er Pech gehabt, da muss er sein Zeug selbst tragen.
Bei Ausflügen, längeren Spaziergängen habe ich auch immer einen Umhängebeutel, kleinen Rucksack, Wasser, was zum Beißen für hungrigen Mann, Platz für Schlüssel und Co.
Fazit, keine frauentypische Handtasche.
Ich nehme es aber übel, wenn Mann ausräumt, ich weiß was drin ist, das wird gebraucht.
 
  • #14
Godot hat zuerst gefragt. Vielleicht darf er hier in den Erstbeitrag seine Sicht der Dinge mit einfliessen lassen ?
Ich möchte hier noch etwas ergänzen was aus @Tom26 s Eingangstext nicht so deutlich wurde. Ich glaube den meisten Männern ist es unangenehm mit einer Damenhandtasche herum zu stehen. Zumindest @Tom26 und mir geht es so.
Es ist irgendwie unmännlich. Eine bessere Erklärung habe ich auch nach 10,25 Minuten nachdenken nicht gefunden. Bin für Anregungen dankbar.
 
  • #16
Noch nie in meinem Leben hat ein Mann für mich meine Handtasche getragen 😂. Ich weiß jetzt aber nicht, ob das gut oder schlecht ist. Ich erinnere mich aber an einen guten Freund in der Unizeiten, der ein Auge auf mich geworfen hatte und als ich gefragt habe warum er ausgerechnet mich ausgewählt hat, meinte er, ich würde meine Tasche immer selber tragen und sei selbständig 😀.
 
  • #18
Ich glaube den meisten Männern ist es unangenehm mit einer Damenhandtasche herum zu stehen
Ich denke gerade an so ein kleines Täschchen mit Henkel :)

Ich trage meist Shoppingtaschen über die Schultern. Dabei habe ich diverse Ausweise, Geldbörse, Schlüsselbund. Morgens Butterbrote und Joghurt auf dem Weg zur Arbeit. In die Taschen muss was reinpassen.

Zarte kleine Handtaschen habe ich auch. Ich trage sie nur selten mit mir herum, es passt einfach zu wenig rein.

Als Single gebe ich meine Taschen natürlich nicht so einfach aus der Hand :)
 
  • #19
Ich erinnere mich an unseren früheren Mathelehrer: er klein und zierlich, seine Frau daneben groß und ziemlich kräftig. Watschelten sie nebeneinander her, trug ER immer ihre kleine Handtasche. Sah voll lächerlich aus (wie meine Enkelin das beschreiben würde). Und wir Schüler/innen standen damals am Fenster unseres Klassenzimmers und lästerten.

Diesen Anblick habe ich bis heute im Kopf - und deshalb bin ich nie auf die Idee gekommen, meinem Begleiter die Handtasche zu übergeben. Da ich aber ausschließlich Umhängetaschen benutze, habe ich automatisch auch die Hände frei (selbst wenn ich unterwegs mal in die Büsche muss; da hänge ich die Tasche kurz an den nächsten Ast).
Der Inhalt: Geldbeutel, Handy, Wohnungs- bzw. Autschlüssel, Papiertaschentücher und (meist) das aktuelle Taschenbuch, um plötzlich auftretende Wartezeiten zu überbrücken.

Reisegepäck: das ist bei mir immer so bemessen, dass ich mit dem Gewicht gut klar komme, es alleine im Zug auf die Ablage bewege und im Flieger immer nur mit »Handgepäck« reise. Auch dann, wenn ich mehrere Wochen unterwegs bin/war und Unterrichtsmaterial mitnehmen musste. Abhängigkeiten? Hasse ich in solchen Momenten.
 
  • #21
Ich glaube den meisten Männern ist es unangenehm mit einer Damenhandtasche herum zu stehen. Zumindest @Tom26 und mir geht es so.
Ja genau - es liegt nicht an dem bissle Gewicht, eher am rosa ....
und irgendwie ist es mir weniger unangenehm, wenn ich Mantel oder Jacke auch noch anvertraut bekomme, kann mann über die Handtasche drapieren und schon ist das Teil unsichtbar.

Mit einem Werkzeugkoffer mit Flex, Beil, Hammer etc hätte ich zumindest kein Problem.
Schweizer Messer und Multitool ... gute Idee, werde ich ausrichten.

ja, wie transportieren wir Männer unsere Kleinigkeiten ? Jacken oder Hemdentasche, Hosentasche .... oder Akten bzw Pilotenkoffer bzw Laptoptasche. Das Werkzeug lassen wir meist im Auto. Ich auch gerne das Handy - ich mag faszinierende Frauen, die Welt funktioniert auch mal ein paar Stunden ohne mich.
Und Vikky - du bekommst nun deinen Schwank aus meinem Leben zur Erheiterung - ich bin tatsächlich schon ohne Ersatzunterhose in Urlaub gefahren. War nicht so schlimm, in Italien konnte ich welche kaufen. Auch die Zahnpasta vergesse ich regelmässig ......

Ich danke für all die humorvollen Antworten .... besonders der Akkuschrauber sorgte für ein lautes Lachen. Danke
 
  • #22
Meine Taschen sind meistens etwas größer - Marke "ich kann jederzeit fluchtartig das Land verlassen". ;)😇
Gefühlt ist da mein Leben drin.
Zur Arbeit nehme ich meine geliebte neongelbe Messenger-Bag aus Feuerwehr-Schlauch mit. Da muss auf jeden Fall mein Laptop rein. Einmal im Monat wird entrümpelt. Was zur Hölle hat sich da schon wieder angesammelt? Stifte, Zettel, Bücher, das Horn von Gondor...
Tragen tu ich die selber. Selbst ist die Frau. Ich kann mir ja nicht extra fürs Tasche halten jedesmal einen Mann suchen. Wenn denn dann doch mal wieder einer in meinem Leben auftauchen sollte, darf er kein Schwächling sein, schon wegen der schweren Taschen. 🙃

P.s. Die meisten öffentlichen Toiletten haben übrigens Haken an der Tür. Super für Taschen jeglicher Größe.
 
  • #23
Ich habe darin nicht so viel, es ist eher schwer wenn mal etwa reingekommen ist, dieses dann wieder raus zu holen, irgendwie ist das eher so eine Ansammlung bei mir. Ein paar Dinge sind aber immer drin, sowas wie Ob’s, Taschentücher, Portemonnaie, Deo, Kugelschreiber, Handcreme, Desinfektion, Handy, solche Minzdrops, Schlüssel, Schmerztabletten, Haargummis/Spangen etc.. Ganz oft landet dann noch sowas wie Lip-Gloss oder Concealer in die Tasche und bleibt dann da, suche meinen einen Concealer noch immer - er muss in einer Tasche sein 🙈 oh hab ihn gefunden und Schokolade und ähhh einen Löffel 😂😌👍

So groß ist meine Handtasche nicht, bin sehr klein so ein Shopper wäre optisch bei mir nicht toll.
Habe eine kleinere in altrosé mit geblümten Innenfutter (geschenkt bekommen), die ist toll und dann noch eine in schwarz mit unscheinbaren Muster und goldenem Schriftzug und dann noch eine in dunkelblau, die letzten beiden nehme ich meist mit zur Arbeit, sind größer, passt dann noch Wasser rein und eine Brotdose.
Die beiden halten super, die eine ist sogar abwaschbar. Das sind so meine 3 Favoriten aktuell.

Kaufe mir selten Taschen, habe auch gar nicht so viele, beim einkaufen stört sie eher, beim feiern auch.

Wenn ich mit Kind unterwegs bin nehme ich meist einen Rucksack mit, da muss dann ja noch Wickelzeug, Snacks, Getränk fürs Kind und ein Wechseloutfit mit und ggf. Spielzeug (kleines Auto, Büchlein). Im Wald ist da dann noch Pfefferspray mit dabei, für den Fall der Fälle 🐗

Also ich trage meine Handtasche selber, was soll mein Mann damit? Vllt kurz mal tragen wenn ich auf der Toilette bin aber sonst trage ich sie selber, (m)ein Mann ist doch kein Angestellter, der meine Tasche schleppen muss. :)

W 27
 
  • #24
Ich habe überlegt welches Frauenzubehör sonst noch für mich unangenehm ist.
Also die BH's meiner Freundin in einem öffentlichen Waschcenter waschen ist für mich okay. Ich kaufe auch mal eben Tampons mit ein .Aber mit einer verpackten Nylonstrumpfhose an der Bushaltestelle stehen wäre mir zuviel.
 
  • #25
Aus aktuellem Anlass bin ich dazu übergegangen diese Gürteltaschen zum umschnallen zu verwenden.

Geldbörse, Handy und Lipgloss passen da immer rein.
Wenn einmal mehr transportiert werden muss (Einkauf usw.) wird noch zusätzlich ein Rucksack umgeschnallt.

Ich werde mich einen großen Teil des Jahres mit Krücken fortbewegen. Da mache ich es mir so bequem wie möglich.

In einer Handtasche ist bei mir meist aber auch nicht mehr enthalten.
 
  • #26
ja, wie transportieren wir Männer unsere Kleinigkeiten ? Jacken oder Hemdentasche, Hosentasche .... oder Akten bzw Pilotenkoffer bzw
Seit ich mich zurück erinnere hatte ich mein letztes Portemonnaie mit 12 oder so.
Ich habe eine Hemdtasche für die Lesebrille, eine Sakkotasche im Sommer, im Winter eine Mantel oder Jackentasche innen für meine drei bis vier wichtigen Karten.
Da ich ein Freund von Geld bin welches raschelt, trage ich mein Bargeld immer in der Hosentasche und zwar immer etwa so viel das ich von Köln aus an jeden Ort der Welt fliegen könnte und wieder zurück kommen würde damit.
Eine Macke die ich vor vielen Jahren nicht mehr los wurde.
In der anderen Hosentasche trage ich meinen Hausschlüssel und meinen Autochip.
Das war’s, ich habe nicht viel am Körper.
Im Kofferraum eine Ledertasche mit wichtigen Dingen.
Schlüssel, einige Papiere, sonstige Dinge die ich nicht nennen möchte.
Alles andere ist für mich Ballast.
M51
 
  • #27
Lustig, ich, w, 47, mag Handtaschen nicht. Ich habe am liebsten die Hände frei und wenn ich unterwegs aufs Klo muss, geh ich einfach ins nächstgelegene Gebüsch. Ich hab heute noch 600 Euro teure Handtaschen im Schrank, die ich noch nie benutzt habe....waren Geschenke... von Männern 😂...

Ausserdem glaube ich nicht, dass Frau aufs Klo ihre Handtasche nicht mitnimmt...wäre doch total unlogisch???

Abgesehen davon, ich tät auch als Frau meiner Freundin nicht die Tasche halten wollen, wenn die aufs Klo geht, ich bin doch nicht der Kleiderhaken...

Ich weiss aber, was die Frauen so drin haben. Zb. auch immer Klopapier, wenn die doch mal draussen müssen, da ärgere ich mich immer über die Umweltverschmutzung... Und damit meine ich das Papier. Deswegen geb ich der dann auch immer noch ne Plastiktüte mit, damit sie ihr benutztes Papier gefälligst wieder mit heim nimmt...die Tasche hat da sicher auch Platz dafür 😂
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #28
Wenn ich zur Arbeit oder Uni unterwegs bin (ich fahre auch jetzt im Winter Fahrrad), habe ich einen flaschengrünen Fahrradrucksack auf dem Rücken, in dem sich, wenn es die Uni und nicht gerade alles online ist, ein paar Hefter, ein Block, eine Federtasche, ein Laptop und Ladekabel befinden, außerdem Portemonnaie, Handy, Wasserflasche, vielleicht ein Apfel, Schlüssel, Maske und Haarbürste, da ich mir für die Radfahrt einen Zopf mache und ihn auflöse, sobald ich angekommen bin.

Für die Arbeit brauche ich keine Hefter, da sind in dem Rucksack nur Portemonnaie, Wasserflasche, Handy, Schlüssel, Maske, Haarbürste, meistens noch ein Stoffbeutel. Und immer ein Papierzettel und mind. ein Stift, falls ich mir was notieren will. Wenn ich z.B. unbekannte Wege vor mir habe, recherchiere ich sie nämlich immer vorher daheim und mache mir handschriftlich Notizen, schreibe mir Straßennamen auf und zeichne mir eine grobe Karte zur Orientierung auf einen Zettel, den ich einstecke und dann zwischendurch anschaue.

Meine kleine braune Lederhandtasche, die ich auch manchmal trage, wenn ich z.B. im Park spazieren gehe oder ein Restaurant besuche, enthält standardmäßig Portemonnaie, Schlüssel, Maske, Handy, Zettel, Stift. Ach so, und in all meinen Taschen und Koffern fliegen auch immer ein paar lose Tampons rum zur Sicherheit. Wenn ich Freunde besuche, packe ich mir Kuschelsocken in meine Handtasche, die ich dort anziehen kann, nachdem ich meine Schuhe ausgezogen habe.

Mein Partner muss meine Handtasche normalerweise nie halten, nur vielleicht kurz, wenn ich mir die Schuhe binde, meine Jacke ausziehe oder er sie mir beim Losgehen reicht.

Aber wenn mein Partner und ich zu zweit das Haus verlassen, nehme ich meistens gar keine Tasche mit, weil ich keine tragen will, dann hat er den Schlüssel. Falls ich ein Portemonnaie brauche, bitte ich ihn oft, es in seinen Rucksack zu stecken (er hat meistens einen Rucksack dabei), damit ich nicht extra nur dafür eine eigene Tasche mitnehmen muss, denn das ist mir lästig und lohnt sich nicht, finde ich. Manchmal gebe ich ihm auch nur einzeln meinen Ausweis oder mein Handy oder einen Zehn-Euro-Schein, halt je nachdem, was ich bzw. wir brauchen, dann kann er das in seinen Rucki oder seine Hosentasche stecken und muss sich nicht das ganze Portemonnaie einpacken. Da ich selbst keine Hosen trage im Alltag, habe ich keine Hosentaschen. Im Winter packe ich mir einen Schlüssel, ein einzelnes Handy oder einen Geldschein oder eine EC-Karte auch mal in die Jackentasche, ich verzichte gerne auf den zusätzlichen Ballast einer Handtasche, wenn nicht unbedingt nötig.

Also ich gebe meinem Partner nicht die ganze Handtasche, sondern lasse sie daheim und gebe ihm einzelne Elemente, die er für mich miteinstecken kann zu seinen eigenen Sachen. Das habe ich schon immer gemacht, auch bei meinem Exfreund, es hat nie gestört und ich bin dann völlig frei und unbeschwert, wortwörtlich. ;)
w27
 
  • #29
also bei mir ist zu dem, was schon erwähnt wurde, noch ein Schirm im Rucksack/Tasche. Handtaschen habe ich keine. Und komischerweise fragen Männer dann, ob sie ihr Portemonnaie bei mir verstauen dürfen...
 
  • #30
In meiner Handtasche habe ich Handy, je nachdem Kaugummi, Concealer, Lippenstift, manchmal auch Rouge und Bronzing Powder, manchmal Kondome, Handdesinfektionsmittel, jetzt auch noch Maske, Kugelschreiber, Haarbürste. Das wäre es in etwa.

Ich habe sehr kleine Taschen und auch grössere Taschen. Ich bin eine grosse Frau (178cm), darum habe ich tendenziell wenig Mini-Handtaschen. Sieht sonst blöd aus verglichen zur Körpergrösse.
 
Top