G

Gast

Gast
  • #1

Frauen und Schminken

Ich (m,30) habe kürzlich zwei Dates mit einer sympathischen Frau (25) gehabt, wir verstehen uns sehr gut, haben viele Gemeinsamkeiten und soweit entwickelt es sich gut. Wenn da nicht die eine Sache wäre: Für meinen Geschmack übertreibt Sie es total mit Schminken und Styling !
Charakterlich und auch sonst optisch passt es wunderbar, ich finde lediglich den Look zu krass
und finde Sie hätte es gar nicht nötig sich dermaßen zu "verschönern".
Ich könnte es irgendwo nachvollziehen wenn Sie für ein Date oder zum Ausgehen allgemein etwas dicker auffährt, hab aber den Verdacht das Sie auch im Alltag ziemlich geschminkt ist, ich finde das leider extrem abtörnend !
Mir ist klar das ich das Thema besser erstmal gar nicht aufgreifen sollte, möchte aber gerne wissen wie Frauen darauf reagieren, auf das Thema Schminken angesprochen zu werden. Könnte mir vorstellen dass es bei denjenigen die es exzessiv machen eher ein heißes Eisen ist.
Mein bisherigen Partnerinnen waren hinsichtlich schminken eher zurückhaltend..
Ich bekomme gerade den Eindruck die ganze Fragestellung ist etwas bekloppt ;) möchte mir aber dennoch gerne ein paar Meinungen und Erfahrungen einholen.
 
G

Gast

Gast
  • #2
Wenn es irgendwie möglich ist, würde ich an deiner Stelle vorsichtig nachfragen, warum sie sich so stark schminkt. Wenn sie es aus Unsicherheit tut, weil sie denkt, dass sie sonst zu hässlich ist, dann könntest du es ihr mit aufmunternden Komplimenten (ala dass du ihre natürliche Seite wunderschön findest) tatsächlich "abgewöhnen". Wenn sie sich allerdings schminkt, weil sie es als künstlerische Ausdrucksform sieht und Spaß daran hat, dann wird sie es sich kaum ausreden lassen, sondern von Überredungsversuchen eher gekränkt sein.
Vielleicht fällt es manchen Männern schwer zu glauben, aber die meisten Frauen schminken sich nicht (ausschließlich) um anderen zu gefallen. Mir zum Beispiel macht es einfach unheimlich Spaß, mich mit den Farben auszutoben. Manchmal sitze ich in Wohlfühlsachen allein zuhause mit einer Tafel Schokolade, geh den ganzen Tag nicht nach draußen, aber schminke mich dennoch und probiere neue Varianten aus. Ich hab schon als Kind gerne gemalt und das ist dann so die Fortführung des alten Hobbys. Und dabei ist es mir völlig gleichgültig ob ein Mann das abtörnend finden könnte oder nicht, denn ich mach es nur für mich.
 
  • #3
Wenn sich eine Frau für dich schön macht, nimm es doch einfach als Kompliment an. Sie weiß sicher nicht, dass sie damit nicht deinen Geschmack trifft. Aber bewerte nicht das was du empfindest, sondern ihre Absicht.... Wenn ihr mal ein paar Monate zusammen seid kannst du es immer noch ansprechen. Wähle deine Worte aber geschickt.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Ich hatte eine Zeit, wo ich mich extrem geschminkt hatte. Aber da war ich nicht zufrieden mit mir selbst und ich hatte wohl versucht, dies durch eine Art maske zu kaschieren.
Es kommt darauf an, wie Du es ansprichst.
Mach es doch einfach so: Wenn Du sie mal ungeschminkt am Morgen siehst oder nach der Dusche, sage ihr doch, whow, das sieht gut aus, also mal ehrlich.. ich wusste gar nicht, dass Du ohne Schminke noch viel besser aussiehst ohne. Und dann kannst Du ja sagen, gerne ein bisschen...
So in etwa kommts bei "Frau" auch nicht übel an.
Viel Glück, w,40
 
  • #5
In der Kennenlernphase solltest Du es nicht ansprechen- Wenn Ihr ein Paar seid, dann kannst Du morgens zu Ihr sagen, dass Sie das zeitaufwendige Schminken doch sein lassen kann, weil Du sie auch "ohne" schön findest (vielleicht sogar noch schöner). Ich kann Dein Problem aber nachvollziehen. Ich habe seit Teenagerzeit eine Freundin, die leichte Akne hat. Sie schminkt sich seitdem so richtig dick pastös und ich bin der Meinung, dass ihre Haut dadurch noch mehr gelitten hat. Sie sieht mit Anfang 30 eher aus wie 36-38. Kein Wunder, ihre Haut nimmt seit Jahren dieses schreckliche Polyethylenglykol auf. Ich würde allen Frauen davon abraten. Ich habe eine wirklich glatte Gesichtshaut, da ich mehrmals in der Woche in die Sauna gehe, gute Gene habe- nicht zu dünn sein hilft auch gegen Falten (aber das ist ein anderes Thema) und: nicht schminken!
 
G

Gast

Gast
  • #6
Finde erstmal heraus, warum sie sich - für Deinen Geschmack - so übertrieben schminkt und stylt!

Manche tun es, um eine Fassade zu errichten, hinter der Frau sich und ihre Unsicherheit verstecken kann.
Andere glauben, nur so Männern zu gefallen.
Noch andere wollen provozieren.
Einige wenige tun es für sich, weil sie sich so gefallen.

Ich halte es für nicht ungewöhnlich, wenn Männer sich eben nicht für "frisch gestrichene" Frauen begeistern können. - Also sprich es dezent an!

w,49
 
G

Gast

Gast
  • #7
Ja, Du hast recht, es könnte nach hinten losgehen, wenn du sie drauf ansprichst. Auch wenn es nur scherzhaft gemeint ist oder ähnliches. Dafür kennt ihr Euch deutlich zu wenig.
Meist steckt hinter solch einer Schminkschicht ein verletzliches, unsicheres "Mädchen", welches unter gar keinen Umständen auf diese "Maske" verzichten will. Denn erst durch diese ist sie stark und selbstbewusst. Nicht ganz einfach! Und meist hat sich daraus schon soetwas wie eine Schminksucht entwickelt. Du musst wissen, ob Du damit leben kannst und willst. Ändern wirst Du sie jedenfalls nicht können!
 
G

Gast

Gast
  • #8
Dann solltest du die Frauen meiner Ansicht von vornerein meiden, weil die werden sich nicht ändern! Die gefallen sich so wie sie sind und bekommen von den entsprechenden Männern, die darauf abfahren, auch entsprechende Komplimente für ihr Ausehen. Es gibt genug Männer, die stehen auf schwer gestyle Frauen. Und ich sehe es eher so, dass wenn du das ansprichst, riskierst du eine gekränkte Frau!

Wer will sich schon verändern und bevormunden lassen, wie er auszusehen hat? Ich will das ja auch nicht und solche Männer jag ich weg! Ob es jemand nötig hat oder nicht, ist ja nicht dein Brot. Frauen, die sich stark stylen, möchten auch gewissermaßen die Aufmerksamkeit eines Mannes erregen, sie möchten bewundert werden, für ihr Aussehen und ihren Körper und sie wollen, dass (gewisse) Männer sexuell darauf anspringen.

Ich habe mich mit 18 noch stark geschminkt, mit Ende 20 hat es aufgehört, weil man dann eher noch 20 Jahre älter und ranziger aussieht. Ich stehe auch nicht mehr auf den Tussi-Style und Kunstnägel, ich mag es ganz und gar natürlich. Allerdings haben mit zuviel Natürlichkeit die meisten Männer auch wieder ein Problem. Man kann es wohl niemandem recht machen. Letztendlich bleibe ich aber so wie ich bin! Wenn es dem Mann nicht passt, muss er sich halt was besseres suchen!

Es gibt eine Grundregel: Leben und leben lassen. Was man nicht mag, umgeht man besser, wenn man es nicht verstehen oder tolerieren kann. Ist besser als Streit zu provozieren. Vor allem Männer, so stelle ich häufig fest, haben ständig was an ihren (superschönen) Frauen zu mäkeln.

w 32
 
G

Gast

Gast
  • #9
Ich persönlich gehe nie ungeschminkt aus dem Haus, am Wochenende trage ich gerne mal etwas mehr auf. Vor ein paar Monaten lernte ich einen Mann kennen, wir sind mittlerweile sehr gut befreundet. Dieser sagte mir gleich beim zweiten Treffen, er fände es schade, dass ich mich so stark schminke, dies hätte ich gar nicht nötig. Fand ich anfangs ziemlich unverschämt, und habe ihm auch zu verstehen gegeben, dass ich an meinen Gewohnheiten nichts ändern werde.
Interessanterweise kam ich mit der Zeit doch ins Grübeln, ob er vielleicht recht haben könnte, und habe mich nach und nach immer weniger geschminkt, fast unbewusst.
Ich denke, man kann mit den Jahren leicht den eigenen Blick dafür verlieren, wann es reicht. Ein anderes gutes Beispiel dafür wäre das Thema Solarium. Da geht auch manchem jegliches Mass verloren. Gut, wenn einem mal jemand ehrlich Bescheid gibt, dass es nicht mehr natürlich aussieht.
Mittlerweile bin ich ihm wirklich dankbar für seine Bemerkung und finde mich sogar (fast) ohne Schminke schön.
Ist natürlich keine Garantie, dass sich deine Bekannte über eine solche Offenheit auch freuen würde. Aber einen Versuch ist es wert. Mir hat das Gefühl gut getan, auch ohne Schminke für jemanden attraktiv zu sein.
 
G

Gast

Gast
  • #10
Kleine philosophische Übung: Stell dir das Gegenteil vor und überlege, wie du das fändest.

m
 
G

Gast

Gast
  • #11
Ich (W 47) würde Dir folgende Empfehlung geben. Lade sie doch einfach mal zu einem schönen Spaziergang in der Natur ein und warte ersteinmal ab, ob sie sich dann immer noch so schminkt.
Und dann kannst Du ihr immer noch sagen: ...dass Du sie total klasse findest und sehr hübsch.
Es ist ein heikles Thema bei Frauen..aber vielleicht gelingt es Dir in der Natur, mit Deinen liebevollen Komplimenten ihr klar zu machen, dass Dir ein bisschen mehr Natürlichkeit (ohne dass sie auf Schminke verzichten muss) bevorzugen würdest.Einen anderen Rat habe ich auch nicht...ich wünsche Dir viel Glück..
 
G

Gast

Gast
  • #12
Das ist tatsächlich eher heikel. Ich schminke mich auch im Alltag und hatte schon einen Partner, der mir mal steckte, er stehe eher auf "natürliche" Frauen.
Was ist denn too much an deiner Freundin? Lippenstift, Rouge, Eyeliner/Kajal, Lidschatten, Puder?
Sonst mach ihr mal ein Kompliment, wenn sie etwas dezenter geschminkt ist (nur Puder/Wimperntusche) oder sag ihr demnächst morgens nach dem Aufstehen ("Natur pur"), wie hübsch du sie findest und dass sie ja gar kein Make-up nötig hat.
Besser ernst gemeinte Komplimente an der richtigen Stelle, als rumnörgeln/kritisieren. Der Effekt dürfte beim Kompliment allerdings wesentlich positiver ausfallen!
Viel Erfolg-
w28
 
  • #13
Die Frage ist schon berechtigt.

Teenager, die das schminken ausprobieren und langsam erlernen - übertreiben anfangs sehr leicht.
Sie müssen erst noch lernen, wieviel Make-up genug ist, und ab wann zuviel.

Vielleicht ist diese FS nicht erwachsen geworden ? Und schminkt sich immer noch übertrieben wie ein solcher Teenager ?

Oder diese Frau leidet unter mangelndem Selbstbewusstsein, daß sie mit viel und oft schminken ausgleichen will ?
 
G

Gast

Gast
  • #14
Du kannst das Thema ja mal in einer ruhigen Minute ansprechen, vielleicht nicht mit der Holzhammermethode, sondern z. B. so, dass du deiner Freundin, wenn sie mal ungeschminkt oder dezent geschminkt ist, ein Kompliment machst, dass du sie so natürlich viel hübscher findest. Vielleicht ändert sie ihren Style dann. Und wenn nicht, musst du dich halt entscheiden, ob du, so wie sie ist, mit ihr zusammen sein willst, oder dir doch lieber eine natürlichere Frau suchst.

Vielleicht ändert sich das mit dem starken Make up allerdings auch noch von selbst. Ich habe mich auch bis Mitte 20 und vor allem als Teenie sehr stark geschminkt, viele Produkte verwendet und alles dick aufgetragen. Mit der Zeit habe ich dann aber gelernt, was mir steht und wieviel zuviel ist, habe im Internet Tutorials von Leuten angesehen, die sich schminken können, und fühlte mich irgendwann mit der Maske aus Schminke nicht mehr wohl, so dass ich mich trotz nach wie vor bestehenden Faibles für Make up seitdem deutlich dezenter schminke. Vielleicht würde deine Freundin sich zum Geburtstag oder zu Weihnachten über einen Gutschein für einen Schmink- und Wellnesskurs freuen. Du solltest das Geschenk dann natürlich charmant begründen, etwa so, dass du ihr den Gutschein aufgrund ihrer Begeisterung für Make up geschenkt hast, um ihr eine Freude zu machen, und nicht sagen, dass du ihr den Gutschein schenkst, damit sie lernt, sich ansehnlicher zu schminken, sonst ist ihre Freude darüber gleich null und du bekommst Stress mit ihr.

w, 29
 
G

Gast

Gast
  • #15
Frage am Anfang: Habt Ihr Euch immer nur abends gesehen? Ein Abend-Make-Up ist kräftiger als am 'Tage. Ist sie Stewardess? Arbeitet sie bei dem grossen Kosmetik-Konzern, der mit D anfängt und wo alles mit so schönen türkisfarbenen Schleifen verpackt wird? Da ist man beruflich gezwungen, sich deutlich sichtbar zu schminken.
Ansonsten:

Direkte Methode: Du siehst echt klasse aus. Aber mit weniger Make-Up würdest Du mir noch besser gefallen, denn soviel brauchst Du nicht. Echt nicht. Du bist eine Naturschönheit.

Kann sein, dass sie gnatterich reagiert. Und sagt: Du musst mich so nehmen wie ich bin, ich lass mich nicht verbiegen. Dann ist Dein Verhandlungsgeschick gefragt.
Ich hoffe, sie trägt wenigstens keine bunten Krallennägel oder diese übertriebenen French Gartenschaufel-Nägel.

Indirekte Methode: (Im Rahmen einer Konversation)
Der Vater einer alten Freundin sagte: Was Make-Up angeht, da ist weniger mehr.
Was Klamotten angeht, ist mehr besser als weniger.

Wenn es charakterlich passt, wird sie Dich verstehen. Auf jeden Fall ist es ein Eiertanz.
Viel Glück und tanze schön.
Ich bin W (Frau) und sehe ungeschminkt aus, auch wenn ich geschminkt bin. Und das habe ich mir bei einer Kosmetikerin beibringen lassen. Zarte, natürliche Farben sind alles.
 
G

Gast

Gast
  • #16
Tja, wann ist es zuviel? Ich sehe in Deutschland relativ wenig Frauen, die ich zu stark geschminkt finde. Das sind größtenteils junge Mädchen in der Experimentierphase oder ältere Damen, die glauben ihre Jahre verdecken zu können - was ja sowieso nicht klappt.

Meistens sind mir Frauen in "meinem" Alter (also in den 30ern) eher zu wenig geschminkt. Ich mag aber auch explizt Frauen, die nicht ungeschminkt unter Leute gehen. Klar, zuhause ist was anderes, oder morgens beim Gang zum Bäcker. Aber Frauen, die fast oder ganz ungeschminkt ins Büro gehen, finde ich unweiblich. Ich mag es, wenn sie im Alltag dezent (aber doch erkennbar) geschminkt sind und abends zum Ausgehen oder zu besonderen Anlässen (dazu zählt ja auch ein Date mit mir :)) etwas mehr auftragen.

Jedenfalls zählt das Styling einer Frau zum Ausdruck ihrer Persönlichkeit. Sie da zu kritisieren könnte nach hinten losgehen.
 
G

Gast

Gast
  • #17
Sei froh, die meisten deutschen Frauen schminken sich eher zu wenig als zu viel...
 
G

Gast

Gast
  • #18
Als Metapher:
Du kommst in ein Minenfeld
 
G

Gast

Gast
  • #19
Mir hat mein Mann nach unserer ersten Nacht beim Aufwachen gesagt: Morgens, wenn du ganz ungeschminkt bist und noch etwas müde, dann gefällst du mir am allerbesten. Du musst dir gar nichts draufschmieren weil du einfach so schön bist.
Oder Du sagst mal beim Fernsehschauen bei Make up Werbung: Meine Güte, ich habe ja erst gar nicht erkannt dass das Heidi Klum (oder halt die entsprechende Frau), die ist ja so zugekleistert! Warum machen Frauen das? Mir gefällt es natürlich besser.
Wenn das nicht wirkt würde ich es ansprechen. Einfach sagen, du gefällst mir total gut, aber ich würde dich gerne küssen ohne überall Lippenstift und Make up zu haben. Du kannst ja sicherheitshalber anfügen dass Du das nicht sagst weil du dann das Hemd vor Deiner Frau verstecken musst...
Du erkennst auch wie hoch der Zickenfaktor ist, je nachdem wie sie reagiert. Frau, 48
 
G

Gast

Gast
  • #20
Lieber FS,
erst mal nichts sagen, abwarten, wie sich die Dinge sich zwischen Euch entwickeln. Wird es nichts, kannst Du DIr das alles ersparen. Machst Du es zu früh, kann es sein, dass Du Dich damit sofort aus dem Spiel nimmst - Zeit lassen ist die Devise. Wenn es zu körperlichen Annäherungen kommen, selber etwas auf Distanz bleiben, wegen Fleckgefahr und das auch andeuten, weil Dein Lieblingshemd o.ä.

Es ist nicht richtig, dass Frauen sich nicht verändern, was schminken angeht. Ich habe früher nur pflegende, keine dekorative Kosmetik benutzt. Dann habe ich mir mal eine Beratung durch einen Topvisagisten gegönnt (250€) und jetzt sieht kaum jemand, dass ich was aufgelegt habe. Ich sehe nur frischer aus - ok gute Produkte haben ihren Preis, halten aber auch ewig. Das kann Mann mit etwas Fingerspitzengefühl gut an eine Frau vermitteln. Du musst nur nicht versuchen gleich einen Regenwald mit Deiner Ansage zu planieren - das geht schief.

Wenn ihr Euch nah genug seid, geh' einfach mit ihr in einen Laden - Du willst Ihr einen neuen Lippenstift schenken und dann machst Du der Verkäuferin vorsichtig klar, dass was dezenteres angesagt ist. Meistens bekommt sie bei der Gelegenheit gleich ein komplettes passendes Makeup. Es ist Dein Ding, ihr solche Komplimente zu machen, dass sie am nächsten Tag den Laden entert und die Farbpalette wechselt.
So ein Gespräch habe ich mal mit einem Freund, der das gleiche Problem hatte in meiner Parfümerie mit der Kosmetikerin trainiert. Hat super geklappt. Er ist mit seiner Flamme dorthin, weil er ein Duftwässerchen für sich wollte, sich von ihr beraten ließ und ihr aus Dankbarkeit noch einen Lippenstft schenkte. Weil die Kosmetikerin eingefilmt war, hat es super geklappt.

Ein sozial kompetenter Mann bekommt alles, wenn er geistig flexibel ist.
w, 55
 
G

Gast

Gast
  • #21
Ich würde mal vorsichtig an der Fassade kratzen. Könnte gut sein, dass sie ungeschminkt aussieht wie ein Eimer. Hab ich mehrfach erlebt. Besser nicht gleich festlegen!
 
G

Gast

Gast
  • #22
Wenn du mir das sagen würdest, wäre das Kennenlernen beendet. Das ist Teil meiner Persönlichkeit, ich verändere mich nicht für einen Mann- die beschweren sich doch immer, dass Frauen sie verändern wollen? Wer mich so nicht mag - gibt ja genug andere Frauen. Außerdem erkennen viele Männer vor lauter Photoshop eh normale Frauen gar nicht mehr, weil sie glauben, dass Models ja total natürlich aussehen und jede Frau also morgens so aussieht.
 
G

Gast

Gast
  • #23
Hier der FS. Vielen Dank für die zahlreichen Ansichten und Antworten zum Thema. Mit zuviel Schminken ist übrigens ein "Püppchengesicht" gemeint, ich denke auch dass dahinter entweder eine gewisse Unsicherheit steckt oder das Sie ihr Styling als "künstlerische Ausdrucksform" sieht.
Ich habe die Hoffnung das es sich um ersteres handelt, was sich evtl. irgendwann legt, denn mit einer überzeugten Make-Up-Artistin würde ich leider Schwierigkeiten haben.
 
G

Gast

Gast
  • #24
Ich würde mal vorsichtig an der Fassade kratzen. Könnte gut sein, dass sie ungeschminkt aussieht wie ein Eimer. Hab ich mehrfach erlebt. Besser nicht gleich festlegen!

So gut wie jede Frau sieht ungeschminkt deutlich unattraktiver aus, auch Topmodels, so naiv kann man gar nicht sein, dass man glaubt, die bearbeiteten Fotos aus der Werbung würden der Realität entsprechen! Trotzdem sind immer alle ganz entsetzt, wenn mal wieder ein Magazin Bilder von "Stars ungeschminkt" druckt.
 
G

Gast

Gast
  • #25
Ich verstehe das problem nicht. Viel unangeneher wäre doch zu sagen "schmink dich bitte mehr".

W 29
 
G

Gast

Gast
  • #26
Hier der FS. Vielen Dank für die zahlreichen Ansichten und Antworten zum Thema. Mit zuviel Schminken ist übrigens ein "Püppchengesicht" gemeint, ich denke auch dass dahinter entweder eine gewisse Unsicherheit steckt oder das Sie ihr Styling als "künstlerische Ausdrucksform" sieht.
Ich habe die Hoffnung das es sich um ersteres handelt, was sich evtl. irgendwann legt, denn mit einer überzeugten Make-Up-Artistin würde ich leider Schwierigkeiten haben.

Ich finde das solltest du ihr genau so sagen. Dann entscheidet sich die Sache hoffentlich von selber. Von so einem träumt doch jede Frau: Einer, der sich eine unsichere Freundin wünscht. Mein Tipp: Entweder du nimmst deine Freundin wie sie ist, oder du überlegst dir warum du sie eigentlich so nah bei dir haben wolltest, wenn sie dir so wie sie ist ohnehin nicht gefällt. In dem Zug mit dem ich immer fahre, wimmelt es vor ungeschminkten Studentinnen. Freie Auswahl. Im Ernst, wenn man schon am Anfang so versucht rumzumanipulieren und zu formen, dann passt es einfach nicht. Derartige Äußerlichkeiten sollten nun wirklich komplett uninteressant sein. Ab und an wünsche ich mir auch, mein Freund würde sich nicht diesen "doofen" Latinoschnäuzer (Bei den indigenen Männern ist da nicht so viel, aber das muss gezüchtet werden) wachsen lassen, dann sähe er auch die 11 Jahre jünger aus die er ist. Aber es ist seine Sache. Wenn es ihm gefällt und wichtig ist, dann mische ich mich da nicht ein. Das muss man eben so nehmen wie es ist. Du wirst sicher auch nicht wollen, das dir jemand das tolle Frisur- oder Klamottenstyling-Dogma vorgibt. Wen man seinen Partner trotzdem so liebt wie er ist, dann ist es gut. w47
 
  • #27
So gut wie jede Frau sieht ungeschminkt deutlich unattraktiver aus, auch Topmodels,

Es kommt immer darauf an wie man unattraktiv bzw. attraktiv für sich selber definiert. Mir ist es in meinen Leben schon oft passiert, dass ich eine Frau ungeschminkt attraktiver fand und bei der Dame v. FS hätte ich mir höchstwahrscheinlich auf die Zunge beißen müssen um nicht zu fragen gegen welchen Stamm sie heute noch kämpft.:)

Wenn man jemanden Ungeschminkt nicht attraktiv findet, können dies Produkte aus der Chemie auf Dauer nicht vorgaukeln.

Also FS sprich dies einfach beim nächsten Date direkt an. Vielleicht denkt sie ja nur, dass Du dies von ihr erwartest. Jede Vermutung ist eigentlich immer nur der Anfang vom Ende.
 
  • #28
Mir hat mein Mann nach unserer ersten Nacht beim Aufwachen gesagt: Morgens, wenn du ganz ungeschminkt bist und noch etwas müde, dann gefällst du mir am allerbesten. Du musst dir gar nichts draufschmieren weil du einfach so schön bist.

@ FS: So, oder ähnlich macht man das!

Das Eine ist ein Kompliment, das Andere ist Kritik, und könnte sie verunsichern. Auch mit 25 sind die meisten Frauen noch nicht gefestigt, was ihr Äußeres anbetrifft, und sie hat ja inzwischen den Eindruck gewinnen müssen, dass sie dir so gefällt, wie sie gerade zurecht gemacht ist..

Das wird schon, keine Sorge! Mach ihr einfach nur dann liebevolle Komplimente, wenn sie "weniger dick aufgetragen" hat.
 
G

Gast

Gast
  • #29
In der Kennenlernphase solltest Du es nicht ansprechen- Wenn Ihr ein Paar seid, dann kannst Du morgens zu Ihr sagen, dass Sie das zeitaufwendige Schminken doch sein lassen kann

Ich würde das nicht nur in der Kennelernphase lassen, sondern auch in der Beziehung! Warum geht erst eine Beziehung mit einer Frau ein, die einem anscheinend nicht gefällt, weil sie sich so stark schminkt, nur um sie in der Beziehung dann hinmodeln zu können, wie es einem passt?

Wenn mir Männer gesagt haben,"du bist doch auch so schön, du hast das gar nicht nötig", empfinde ich das immer als starke Beleidigung für meine Mühen und wende mich ab! Es gibt Männer, die drauf stehen und zu denen gehe ich dann lieber hin aus gleichem Interesse. Ich empfinde es als Beleidigung, mein Äußeres zu kritisieren, wenn ich eine hübsche Frau bin. Ein hübsche Frau ist nicht hübsch, weil sie nichts tut, sondern weil sie sehr viel in sich und ihre Optik investiert!

Ich empfinde es außerdem so, dass der Mann mich ändern will und das gefällt mir nicht! Ich will mich in einer Beziehung nicht verändern und unterdrücken lassen! Man schminkt sich nicht ausschließlich, um dem Mann zu gefallen, sondern um sich selbst zu gefallen. Ich gefalle mir so und ich lasse das so. Schminkt man sich dann wieder gar nicht, heißt es wieder "du könntest ja bisher mehr aus deinem Typ machen". Ich hasse sowas! Kann man(n) sich mal entscheiden, was man will? Warum suchst du dir dann nicht von vornerein eine gänzlich ungeschminkte Frau und lässt solche achso schlimm geschminkte Frauen einfach in Frieden, dann müssen wir uns mit solchen schwierigen Männern nicht dauernd herumärgern! Denk mal drüber nach, ob du optisch verändert werden willst! Sei vielleicht einfach mal dankbar, dass eine hübsche Frau sich für dich interessiert. Ich hätte da schon längst keine Lust mehr. Ist doch Kindergarten, wenn Männer sich so verhalten.
 
G

Gast

Gast
  • #30
Ich habe die Hoffnung das es sich um ersteres handelt, was sich evtl. irgendwann legt, denn mit einer überzeugten Make-Up-Artistin würde ich leider Schwierigkeiten haben.

Ohje, dann bitte bitte lass es doch! Hoffne nicht! Man hofft in der Regel nämlich das Falsche!!!! Wenn du schon so mit anfängst, deine potentielle Frau nicht ernst zu nehmen wie sie ist, dann Gute Nacht! Was ihr Männer immer von uns Frauen denkt? Wir sind doch keine unbeholfenen, verunsicherten "Püppchen".

Heute darf man sich schminken, früher war das verpöhnt. Was wäre denn an einer Make-up-Artistin verkehrt? Das ist ein toller künstlerischer Beruf. Lass doch einer Frau mal ihre letzte Freude!! Werde WELTOFFENER! Den meisten Frauen macht es nunmal Spass, sich zu schminken. Sich dafür rechtfertigen zu müssen, zeigt wiedermal dass wir immer noch in einer männerdominierenden Welt leben, wo Frau, so wie sie ist, nicht geduldet wird.

Ich versteh ja auch nicht, warum Männer Fussball gucken und Bier trinken. Warum sind MÄnner wie du so intolerant? Arbeite an dir, nicht an der Veränderung einer Frau! Du bist das Problem! Nicht sie!
 
Top