• #1

Fremdflirt meiner Freundin

Ich benötige dringen euren Rat...

Meine Freundin 22 und ich 27 sind seit 2 Jahren zusammen. Die Beziehung lief gut, wir vertrauten uns, hatten ne Menge Spaß und sie erzählte mir ständig wie glücklich sie sei.
Dann bin ich mit Freunden über ein Wochenende in den Urlaub gefahren. Am Sonntag zurück gekommen, fragte ich sie, ob sie mir kurz ihr Handy geben könnte, da mein Akku leer war und ich telefonieren musste.
Als sie mir das Handy nur ungern geben wollte und mir beim telefonieren ständig hinterherlief, würde ich stutzig und fragte ob es was zu verheimlichen gäbe. Sie antwortet mit Nein. Dann kann ich ja reinschauen habe ich gesagt und getan.
Es stellte sich raus das sie am Vorabend mit nem Kerl die halbe Nacht durchgefeiert hat, obwohl sie mit ihren Freundinnen unterwegs gewesen ist. Mit denen ist sie dann, obwohl besprochen auch nicht heimgefahren. Noch in der Nacht und am Morgen danach schrieben sie sich gegenseitig wie schön der Abend doch miteinander war und das man bald essen gehen sollte. Es folgte ein Bild meiner Freundin wie sie morgens im Bett lag dann Komplimente von beiden Seiten. Ob an dem Abend etwas zwischen den beiden lief, weiß ich nicht.
Sie hat mit mich mit diesen Worten, vor allem aber mit dem lügen sehr verletzt. Ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll. Am Anfang unserer Beziehung hatte es einen ähnlichen Vorfall gegeben.sie hat mir versprochen das so etwas nie wieder vorkommen würde.
Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht... oder täuscht Mann sich da?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
P

Provence

Gast
  • #2
Ob »etwas gelaufen« ist, kannst du nur herausfinden, indem du das offene Gespräch suchst. Erkläre ihr, wie sehr dich das verletzt und überlege, ob du mit diesem Wissen leben kannst.

Wenn nicht, solltest du dich trennen. Sonst wirst du sie künftig immer misstrauisch beobachten - und das bekommt weder dir noch ihr und schon gar nicht eurer Beziehung.
 
  • #3
Hört sich überhaupt nicht gut an. In diesem Forum wird immer schnell zur Trennung geraten, aber in diesem Fall scheint es mir eindeutig angebracht. Das Sonnenscheinchen sucht aktiv nach einem neuen Mann.
 
  • #4
Ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll. Am Anfang unserer Beziehung hatte es einen ähnlichen Vorfall gegeben.sie hat mir versprochen das so etwas nie wieder vorkommen würde.
Was für eine Frage. Mach Schluss. Willst Du ein weiteres Leben in ständigem Misstrauen verbringen? Das ist viel zu anstrengend und es wird Deine Gedankenwelt besetzen "lügt die wieder oder nicht?" Du mutierst zum Kontrollfreak und kriegst ein undifferenziertes Frauenbild, je mehr Zeit Du Dich in dieser Situation befindest.
Sofort beenden, ist mein Rat.
 
  • #5
Ist Ihre Freundin sehr hübsch? Sind Sie das auch? Falls ja, haben Sie dann mit 20 so gelebt, wie Sie das jetzt von Ihrer Freundin bereits seit zwei Jahren erwarten?!
In Ihrem Alter sind fünf Jahre Altersunterschied eine ganze Generation. Ihre Feundin ist noch mitten im Studium, Sie dürften bereits arbeiten oder promovieren.

Wenn ein harmloser "Fremd-Flirt", der in diesem Alter einfach völlig normals ist, Sie bereits so verunsichert, und Sie wiederum im Stande sind, Ihre Freundin derart einzuschüchtern, dass sie Ihnen das höchst übergriffige schnüffeln im Handy durchgehen lässt, dann brauchen Sie einfach eine Frau, die Mitte 30 ist, keine Studentin!
 
  • #6
Fotos wie sie in seinem Bett liegt am nächsten Morgen. Hm. Äh. Was genau war nochmal deine Frage?
Ja es ist schmerzlich belogen und betrogen zu werden, und die erste Reaktion ist vielleicht Verleugnung und Kopf in den Sand stecken. Ich hoffe, du ziehst ihn bald raus und entlässt sie in ihr Partyleben ohne dich!
 
G

Gast

Gast
  • #7
Für mich persönlich ist Loyalität&Treue eines der wichtigsten Säulen einer Beziehung.
Deine Freundin hat sich wissentlich auf ihn eingelassen und mit ihm den Abend verbracht sowie anschließend noch Fotos etc rumgeschickt.
Du kannst dir nun einreden, dass evtl nichts weiter passiert wäre und sie nur ihren Marktwert "abchecken" wollte. Andererseits steht natürlich die Frage im Raum, was passiert wäre, wenn du es nicht rausgefunden hättest.
Meiner Meinung nach ist das aufjedenfall eine Art "Fremdgehen" oder mindestens eine wissentliche und absichtliche Provokation und Vorbereitung des Fremdgehens.
Wenn die Beziehung eigentlich gut lief und du dir nichts hast zu Schulden kommen lassen, würde ich dir vorschlagen es zu beenden. Wenn jedoch andere große Probleme zwischen euch beiden liegen, dann würde ich ein klärendes Gespräch suchen und dann nochmal überlegen.
Ich könnte ihr an deiner Stelle jedoch nicht mehr vertrauen. Darauf folgt in den meisten Fällen Kontrolle, sodass die Beziehugn ohnehin zum Scheitern verurteilt ist.
 
  • #8
Ist Ihre Freundin sehr hübsch? Sind Sie das auch? Falls ja, haben Sie dann mit 20 so gelebt, wie Sie das jetzt von Ihrer Freundin bereits seit zwei Jahren erwarten?!
In Ihrem Alter sind fünf Jahre Altersunterschied eine ganze Generation. Ihre Feundin ist noch mitten im Studium, Sie dürften bereits arbeiten oder promovieren.

Wenn ein harmloser "Fremd-Flirt", der in diesem Alter einfach völlig normals ist, Sie bereits so verunsichert, und Sie wiederum im Stande sind, Ihre Freundin derart einzuschüchtern, dass sie Ihnen das höchst übergriffige schnüffeln im Handy durchgehen lässt, dann brauchen Sie einfach eine Frau, die Mitte 30 ist, keine Studentin!

Meine Freundin ist sehr hübsch,ganz übel sehe ich denke ich auch nicht aus.

Allerdings sehe ich es nicht als harmlos an,anderen Männern Bilder von sich zu schicken und sich so mit Ihnen zu schreiben..

Ich feiere auch gern und auch noch sehr viel,habe das auch mit 22 getan.aber als ich in einer Beziehung war, war das nie ein Thema für mich..

Aber vllt hast du recht und es hängt mit ihrem Alter zusammen..
 
  • #9
Der Beitrag von Gast28 ist natürlich Unsinn. Das wäre ja ein Freifahrtschein für alle Männer um die 30, schließlich sind diese auch begehrt.
Zum FS: Das ist wahrscheinlich nur die Spitze des Eisbergs.
Seien Sie realistisch: Eine Zukunft mit so einer Frau?
Verschwenden Sie nicht ihre besten Jahre und ihre Lebensenergie an so eine Person. Sie sollten Nägel mit Köpfen machen und sich eine Frau suchen, die Ihnen GIBT und nicht antut.
 
  • #10
Das offene Gespräch suchen, ganz klar.
Und wenn was lief, dann Trennung.
In Ihrem Alter sind fünf Jahre Altersunterschied eine ganze Generation. Ihre Feundin ist noch mitten im Studium, Sie dürften bereits arbeiten oder promovieren.
Wenn ein harmloser "Fremd-Flirt", der in diesem Alter einfach völlig normals ist, Sie bereits so verunsichert, und Sie wiederum im Stande sind, Ihre Freundin derart einzuschüchtern, dass sie Ihnen das höchst übergriffige schnüffeln im Handy durchgehen lässt, dann brauchen Sie einfach eine Frau, die Mitte 30 ist, keine Studentin!
So etwas hat Null mit dem Alter zu tun, sondern nur mit dem Charakter.
Wird immer lustiger hier in diesem Forum. Jetzt ist also eine 22jährige schon zu jung für einen 27jährigen, und fünf Jahre sind eine ganze "Generation". Und man kann natürlich von einer 22jährigen in einer festen Beziehung nicht erwarten, dass sie treu ist. Denn sie ist ja noch sooo jung, und muss sich austoben. Und überhaupt, Emanzipation und so......
Lassen Sie mich raten: Sie sind eine Frau, und Sie sind sauer, dass Männer in Beziehungen in der Regel älter sind als Frauen. Und am schlimmsten ist es für Sie, dass manche Männer mit z.B. 40 auch noch für Frauen interessant sind, die 7-10 Jahre jünger sind? Sind Sie auch sauer, dass Männer im Stehen pinkeln können? Oder dass wir im Durchschnitt größer und kräftiger sind? Beschweren Sie sich bei Mutter Natur.
Und ob es ein harmloser Fremd-Flirt ist, das wissen Sie nicht, genauso wenig wie irgendjemand sonst hier.
 
  • #11
Meiner Meinung nach ist das aufjedenfall eine Art "Fremdgehen" oder mindestens eine wissentliche und absichtliche Provokation und Vorbereitung des Fremdgehens.
Wenn die Beziehung eigentlich gut lief und du dir nichts hast zu Schulden kommen lassen, würde ich dir vorschlagen es zu beenden. Wenn jedoch andere große Probleme zwischen euch beiden liegen, dann würde ich ein klärendes Gespräch suchen.

Das große Problem ist vermutlich das ich sie mir eigentlich unheimlich viel bedeutet...
 
  • #12
Wenn ein harmloser "Fremd-Flirt", der in diesem Alter einfach völlig normals ist, Sie bereits so verunsichert, und Sie wiederum im Stande sind, Ihre Freundin derart einzuschüchtern, dass sie Ihnen das höchst übergriffige schnüffeln im Handy durchgehen lässt, dann brauchen Sie einfach eine Frau, die Mitte 30 ist, keine Studentin!
Typisch! Harmloser Fremdflirt. Hallo. Wenn es so ist wie beschrieben, dann ist sie rückfällig geworden. Hier ist mal gar nichts Harmlos. Schreiben, Fotos, bald Essen gehen. u.s.w. ist ja wohl der Anfang von sehr viel mehr. Ich finde er hat sich gar nicht unkorrekt verhalten. Sie hat damals anscheinend gelogen auf seine Kosten und nun ist sie erneut erwischt worden. Um sich klarheit zu verschaffen, ob er wieder Zeit seines Lebens mit ihr veplempert, hat er sehr wohl das Recht. Egal wie Scheiße das Grundsätzlich ist. Wer bescheisst, hat das selbst zu verantworten. Das ist meine Lebenszeit die mit Füßen getreten wird.
Sehe es so wie #9
m44
 
  • #13
Schließe mich den Vorpostern an. Sie weiß bewusst was sie tut. Sie ist kein Kind und sowas verletzendes tut man "unverschuldeterweise" nicht. Der Abend hat ihr mit ihm gefallen, ob nun zwischen ihnen was lief oder nicht. Und das Foto von ihr im Bett, soll seine Phantasie beflügeln.
Also offenes Gespräch mit ihr suchen, sie ist in Eurer Beziehung unzufrieden und er ist eine mögliche Alternative.
Andere Möglichkeit, lass sie mit ihm doch "bald essen" gehen, wie beide es geplant haben und dann siehst Du wie sie sich entscheidet.
Will er dann sie nicht oder umgekehrt, bleibt sie bei Dir.
Aber willst Du so eine Frau? Immer unsicher, immer unberechenbar und unzuverlässig?
 
G

Gast

Gast
  • #14
Naja, sie hat sehr kräftig geflirtet. Selbst wenn es nicht mehr war, so bleibt es an dir dich zu fragen, ob du damit leben kannst, dass sie es tut. sie wird es wieder tun.
 
G

Gast

Gast
  • #15
Das wäre ja ein Freifahrtschein für alle Männer um die 30, schließlich sind diese auch begehrt.
.

Auch wenn Männer "gerne mit heruntergelassener Hose drohen" (Zitat bigger) und jungen Frauen agressiv einzureden versuchen, dass sie den 30 jährigen "alten Sack" gefälligst dem jungen, knackigen Mann mit dem hohen Marktwert vorzuziehen haben, deshalb wollen sie die jungen, gutaussehenden Frauen mit dem hohen Marktwert trotzdem den jungen, knackigen und nicht den durchschnittlichen "Alten"nicht. Egal wie oft man(n) dieses Ammenmärchen wiederholt

Die selben marktwertniederen Männer, die groß posaunen, eine Frau, die ihr Handy kontrolliert wäre sofort Geschichte, finden dieses Verhalten bei einem Mann vollkommen ok. (Seximus, Frauenhass, mit zweierlei Maß messen?) und raten zur Trennung.

Lieber FS, das mit der Trennung kannst du natürlich sofort machen, nur was ist dann gewonnen?
Innerhalb weniger Tage wird deine marktwerthöhere Topfrau einen anderen, jüngeren und wahrscheinlich marktwerthöheren Kandidaten haben, der ebenfalls sehr gut zu ihr passt.
Ob Du dagegen noch mal so eine blutjunge und gutaussehende 22 jährige aufgabeln wirst?
Wohl eher unmöglich bis schwer unwahrscheinlich.

Du kannst also die Flinte ins Korn schmeißen, bevor sie dich irgendwann eh für einen besseren Kandidaten verlässt und sagen, sie war eh doof (typisches Verhalten von ängstlichen Männern, die tief in ihrem Inneren schwer unsicher und mit sich selbst unzufrieden sind) oder du legst dich ins Zeug.

Zeig ihr, dass keiner so klug, so toll, so cool, so fucking amazing ist wie du und dass sie mir dir bereits ihren Hauptgewinn gezogen hat. Die Konkurrenz anderer Männer fürchtest du nicht (und wenn, dann zeig ihr das bloss nichts, gibt nichts abturnenderes als klammernde, jammernde eifersüchtge Drama-Männer), denn du weißt, dass du besser bist und stehst vollkommen easy drüber. Außerdem gibt es ja auch die ein oder andere Frau, die dich toll findet und Interesse an dir hat. Du weißt außerdem, die gemeinsame Zeit hat auch sie geprägt und euch beide zusammengeschweißt.

Also lieber FS, lehn dich zurück und bleib ganz locker. Besinne dich auf deine Stärken und deinen Selbstwert, dann läuft dir deine Freundin auch nicht weg. Dass die Flirtfreudigkeit bei beiden Geschlechtern in dem Alter (Ende Teenie bis Mitte 20) auf dem Höhepunkt liegt, ist außerdem in der Biologie verankert und vollkommen normal. Dir alles Gute
 
G

Gast

Gast
  • #16
Ob »etwas gelaufen« ist, kannst du nur herausfinden, indem du das offene Gespräch suchst. Erkläre ihr, wie sehr dich das verletzt und überlege, ob du mit diesem Wissen leben kannst.

Wenn nicht, solltest du dich trennen. Sonst wirst du sie künftig immer misstrauisch beobachten - und das bekommt weder dir noch ihr und schon gar nicht eurer Beziehung.
Wie seltsam, den betrogenen Frauen wird von dir doch sonst immer zum Verzeihen geraten. Aber beim eigenen Geschlecht ist man(n) in seinen Ratschlägen dann doch ein bisschen kompromissloser, nicht wahr?

Der Beitrag von Gast28 ist natürlich Unsinn. Das wäre ja ein Freifahrtschein für alle Männer um die 30, schließlich sind diese auch begehrt.
Zum FS: Das ist wahrscheinlich nur die Spitze des Eisbergs.
Seien Sie realistisch: Eine Zukunft mit so einer Frau?
Verschwenden Sie nicht ihre besten Jahre und ihre Lebensenergie an so eine Person. Sie sollten Nägel mit Köpfen machen und sich eine Frau suchen, die Ihnen GIBT und nicht antut.

Die Frau ist 22, bildschön, Studentin und damit mit einem Marktwert gesegnet, der geradezu durch die Decke schießt. Sie glauben doch nicht ernsthaft, dass eine solche Frau, der alle Chancen dieser Welt offenstehen sich ausgerechnet den durchschnittlichen 30 jährigen aussucht, um ihn nach allen Regeln der Kunst zu verwöhnen und ihm "zu geben?" Nicht wirklich, oder? Realitätsnähe scheint nicht unbedingt die Stärke der Männer zu sein (siehe mehrere Nachbarthreads)
 
G

Gast

Gast
  • #17
Das offene Gespräch suchen, ganz klar.
Und wenn was lief, dann Trennung.

So etwas hat Null mit dem Alter zu tun, sondern nur mit dem Charakter.
Wird immer lustiger hier in diesem Forum. Jetzt ist also eine 22jährige schon zu jung für einen 27jährigen, und fünf Jahre sind eine ganze "Generation". Und man kann natürlich von einer 22jährigen in einer festen Beziehung nicht erwarten, dass sie treu ist. Denn sie ist ja noch sooo jung, und muss sich austoben. Und überhaupt, Emanzipation und so......
Lassen Sie mich raten: Sie sind eine Frau, und Sie sind sauer, dass Männer in Beziehungen in der Regel älter sind als Frauen. Und am schlimmsten ist es für Sie, dass manche Männer mit z.B. 40 auch noch für Frauen interessant sind, die 7-10 Jahre jünger sind? Sind Sie auch sauer, dass Männer im Stehen pinkeln können? Oder dass wir im Durchschnitt größer und kräftiger sind? Beschweren Sie sich bei Mutter Natur.
Und ob es ein harmloser Fremd-Flirt ist, das wissen Sie nicht, genauso wenig wie irgendjemand sonst hier.

In diesem Alter sind 5 Jahre Altersunterschied sehr wohl "eine ganze Generation" und jeder, der nicht auf den Kopf gefallen ist oder sein Leben nicht ausschließlich nur als Ratgeber in Partnerschaftsforen verbracht hat weiß das auch.

Mit 27 hat Mann oder Frau bereits im Beruf Fuß gefasst, ist kein Anfänger mehr und denkt schon langsam über Familie nach, während der oder die 22 jährige gerade erst in der Ausbildung oder im Studium steckt und noch voll dabei ist, sich auszuprobieren. Da hilft kein Social Shaming von Männerseite, diese Tatsache gilt es zu akzeptieren und denkt man(n) wirklich die "Trennung" sei für eine Topfrau mit 22 eine Drohung? Die hat schhon morgen wieder einen neuen, jüngeren Mann und wird denken, "Ach mit dem Gleichalten passt es eh besser." Und jünger und knackiger ist der jüngere mit U 25 in der Regel auch.

Dass Männer U 25 alles picklige, hässliche ungefragte Nerds sind, ist doch lediglich die Selbsterfahrung einiger ihr schreibender Herren, wer mal raus ins wirkliche Leben geht, weiß, die Realität sieht vollkommen anders aus. Solange die 22 jährige nicht hier und jetzt eine Familie möchte, gewinnen in dem Alter Jugend, Optik und Aussehen und gerade eine Studentin hat da eine ganze Menge Möglichkeiten, im Gegensatz zum 27-jährigen, nichts für ungut.
 
  • #18
Aber vllt hast du recht und es hängt mit ihrem Alter zusammen..
Für mich geht es nicht um Unerfahrenheit, ob eine vergebene Frau fremden Männern Bilder von sich im Bett schicken sollte oder nicht, sondern ums Lügen.

Das ist ihre Methode, Stress zu umgehen und Dinge zu tun, von denen sie weiß, dass es nicht richtig ist in ihrer Beziehung. Und das WUSSTE sie, dass es zu Stress führen könnte, sonst wäre sie nicht dem Handy hinterhergelaufen, als Du telefoniert hast damit.
DAS wäre der Punkt, weshalb ich reden auch sinnlos finde. So ist sie, das ist ihr Charakter.

Jemand, der ausweicht und rumlügt, damit ich keinen Stress mache oder bei ihm bleibe, ist nicht der Mensch, mit dem ich mein Leben verbringen will. Sowas kann ich nichtmal als Freund/in akzeptieren, dass ich zur Kontrolltante gemacht werde und sich die andere Person wie das unartige Kind, das nicht erwischt werden will, verhält und sich dann noch freut, mich ausgetrickst zu haben.

Jeder soll machen, wie er will, aber ich kann entscheiden, ob ich sowas in meinem Leben haben will oder nicht. Dazu gehören solche Fremdflirtereien (die wollen essen gehen? Klingt alles nach Beziehungsanbahnung.) und Lügen.
 
  • #19
Andere Möglichkeit, lass sie mit ihm doch "bald essen" gehen, wie beide es geplant haben und dann siehst Du wie sie sich entscheidet.
Das halte ich für dumm! Er sollte sich jetzt nicht auch noch unötig zum Affen machen. Wenn meine Partnerin Fotos von sich in unserem/ihrem Bett macht und diese an den Herren verschickt, mit dem sie am Vorabend/Nacht eine gute Zeit hatte, obwohl sie sagte sie wäre mit ihren Freundinnen unterwegs. Na dann hält sie mich scheinbar für einen Schwachsinnigen mit dem man alles machen kann.Wenn es wirklich so war, dann trage ich keine Verantwortung mehr für die Beziehung, sondern nur noch einmal ihre Koffer. Vor die Türe.
m44
 
G

Gast

Gast
  • #20
Hallo Brama,
es kann in mehrjährigen Beziehungen schon mal passieren, dass einer "ausbuext". Das fremd flirten kann dir mit der nächsten Frau auch passieren.
Wenn sich deshalb jedes Paar trennen würde, gäbe es keine langjährigen Ehen. Wegen so etwas muss man sich nicht trennen. ABER
Es ist Zeit, dass ihr neu überlegt, wo ihr mit der Beziehung steht, wie ihr es mit Sex, fremd flirten usw. Halten wollt.
Ihr kommt damit in ein neues Stadium einer Beziehung - raus aus der Verliebtheit rein zum Verhandeln und entdecken der Macken des anderen. Diesen Wendepunkt überstehen viele Beziehungen nicht, weil beide Partner an dem Punkt arbeiten müssen.
Du wirst sehen, ob du und sie hierzu bereit seid.
Achte auf Dich. Lass Dich nicht warm halten.
 
G

Gast

Gast
  • #21
Ehrlich gesagt liegt das auch an eurem Alter. Die Frau ist 22 und entdeckt gerade das Partyleben für sich. Du bremst sie als alter Mann ein, bzw. sie weiß, dass dir das nicht recht ist, also muss sie es hintenrum tun. Das ist wie ein Vater-Tochter-Verhältnis. Also keine reife Beziehung auf Augenhöhe.

Zudem fehlt ihr die Reife in ihrem Alter, dir klar zu sagen, was sie tun möchte, was ihr gutes Recht ist, und das Ganze in einem odentlichen Ton. Du musst das dann verstehen können.

Fakt ist, lass deine Zügel los, verbiete ihr nichts, forder nicht ein, dir eine Rechtfertigung abgeben zu müssen, dann verheimlicht sie dir auch nichts. Wenn sie in fremden Betten übernachten möchte, wird sie das tun – mit deinem Wissen, ohne deinem Wissen, mit oder ohne deiner Erlaubnis. Das ist ihr Typ, ihr Charakter, ihre Einstellung, ihr Image. Das ist zu diesem Zeitpunkt nicht änderbar!

Man liebt eine Person wegen ihres Charakters. Du findest aber scheiße was sie macht. Also muss man sich selber auch treu bleiben und besser die Beziehung beenden.

Auch du bist derart unreif, in ihr Handy zu schauen. Da haben sich zwei sehr unreife Persönchen kennengelernt, die noch viel voneinander lernen müssen.
 
  • #22
Noch in der Nacht und am Morgen danach schrieben sie sich gegenseitig wie schön der Abend doch miteinander war und das man bald essen gehen sollte.
Nun, wenn sie sich gegenseitig schrieben, dann waren sie in dieser Zeit m.E. ja nicht zusammen.

Es kann sein, dass dieser Abend für die Freundin nur ein einmaliger, harmloser Flirt war. Mehr nicht. Aber dieser Mann sich mehr daraus erhofft.

Selbst so ein Selfie-Foto und ein paar Zeilen gesendet - ist ja trotzdem auf Distanz. Frauen machen sich dabei viel weniger Gedanken darum.

Täglich werden Millionen Selfies und Nachrichten versendet, ohne dass das zum fremdgehen dient.

Jetzt liegt es an der Freundin, den FS zu überzeugen, ob es nur ein harmloser Flirt war, ohne Fortsetzung. Um sein Vertrauen zurück zu gewinnen.
 
  • #23
Das große Problem ist vermutlich das ich sie mir eigentlich unheimlich viel bedeutet...

Du ihr aber anscheinend nicht. Klingt mies, entspricht aber mit hoher Wahrscheinlichkeit der Wahrheit. Je eher Du im Sinne Deines Selbstwertes handelst und ihr den Rücken zukehrst, desto schneller wirst Du über sie hinwegkommen.

Ernsthaft, tue Dir selbst einen großen Gefallen und versuche nicht, eine tote Kuh zu melken. Je länger Du an falschen Hoffnungen klammerst, desto schmerzhafter wird es mit der Zeit.

Sie hat Dich zweimal innerhalb von zwei Jahren hintergangen. Deutlicher kann sie nicht mehr handeln. Daher schieß' sie in den Wind.
 
  • #24
Die Luft ist raus bei euch und sie sucht sich gerade einen neuen ... sobald sie den dann an der Angel hat, er ihr gefällt, sie sich verliebt etc. ist sie weg von dir!

Ich wäre an deiner Stelle schlauer und vor allem schneller und würde ihr ciao sagen! Mach's und lass dich nicht bereden und besänftigen, denn eine Frau die liebt zieht nicht so ein Ding ab
 
G

Gast

Gast
  • #25
Jetzt liegt es an der Freundin, den FS zu überzeugen, ob es nur ein harmloser Flirt war, ohne Fortsetzung. Um sein Vertrauen zurück zu gewinnen.

Was der FS auf keinen Fall machen sollte, ist sich schmollend und passiv zurücklehnen und warten, bis die jüngere Frau ankommt, in der Hoffnung sie werde ihn wie eine Mutter betüddeln und sich richtig ins Zeug legen, um ihn von sich zu überzeugen und dann passiv -agressiv rumjammern, wenn sie das eben nicht nach seinen Vorstellungen macht.

Die Frau ist 22, fängt gerade an sich selbst kennen zu lernen und ist mächtig am ausprobieren. Das ist in diesem Alter normal. Reife, Gelassenheit und Erfahrung, das sind die Dinge mit denen der FS aufgrund seines Alters punkten kann. Er soll der Frau zeigen, was für einen guten Fang sie mit ihm gemacht hat, dann wird sie ihm von alleine nachrennen.

Was der FS auf keinen Fall machen sollte, sich von einer 22 und einem Flirt- dass sie zu dem Zeitpunkt nicht bei dem Typen gewesens ein kann, hat Bernd ja schon richtig erkannt- derart verunsichern zu lassen, dass er wie ein ganz junger Mann auf unsichere Dramaqueen macht. In eurer Konstellation ganz, ganz schlecht. Der FS sollte sich außerdem zwei Mal überlegen, ob er auf die Ratschläge einiger "Herren" hört, die merkwürdigerweise allesamt seit Jahren vergeblich auf der Suche und hochfrustriert sind.

Lieber FS, deiner Beschreibung nach hast du dir eine 22 jähre, topaussehende Sahneschnitte geangelt, dazu gratuliere ich dir, in solchen Konstellationen muss man als Partner aber auch einiges machen. Der Fehlschluss, als Mann jeden Aussehens und Alter hätte man selbstverständlich ein Anrecht auf ein treues, total anhängliches und verliebtes Supermodel und im Leben fliegen einem überhaupt die gebratenen Tauben in den Mund ist am Ende fatal.

Es macht dich zu einem der im Übermaß vorhandenen, dauergefrusteten, unvermittelbaren männlichen Dauersingles- und Außenseiter und auch Männer haben ein Haltbarkeitsdatum. Euch Beiden alles Gute und dir ganz viel Glück
 
G

Gast

Gast
  • #26
Die Luft ist raus bei euch und sie sucht sich gerade einen neuen ... sobald sie den dann an der Angel hat, er ihr gefällt, sie sich verliebt etc. ist sie weg von dir!

Ich wäre an deiner Stelle schlauer und vor allem schneller und würde ihr ciao sagen! Mach's und lass dich nicht bereden und besänftigen, denn eine Frau die liebt zieht nicht so ein Ding ab

Vollkommen verantwortungsloser (und vielleicht auch ein ein bisschen boshafter Ratschlag) gerne von älteren, in ihren Beziehungen gescheiterten Frustsingles erteilt. Der FS mit mittlerem Marktwert hat JETZT eine hochattraktive Frau. Er kann an seinem Glück natürlich arbeiten und es weiter genießen oder mit der Attitüde "Wenn du mich lieben würdest, dann würdest du..." (Von unserem allseits geschätzten Kollegen bigger Shittest genannt) an jede Partnerschaftsanbahnung rangehen und mit der Einstellung unter Garantie für den Rest deines Lebens allein bleiben.

Auch der Marktwert eines Mannes steigt im Alter nicht und solange du nicht rein zufällig Supermanager oder verbeamteter Schuldirektor eines Gymnasiums bist, bist du schon ab Mitte 30 als gefrusteter Langzeit-Single für die Damenwelt alles andere als unattraktiv. Es ist nicht klug, etwas wirklich Gutes leichtfertig aufzugeben, denn wie hoch wird die Chance in deinem restlichen Leben schon stehen, noch mal mit einer 22 jährigen zusammen zu kommen, die nicht nur jung, sondern auch verdammt gutaussehend und eine kluge Studentin ist? Ganz ehrlich, ich würde es dir gönnen, aber bei realistsicher Einschätzung sagen 0.
 
G

Gast

Gast
  • #27
Lieber FS, hier in diesem Forum wird allzugern sofort zur Trennung geraten. Was natürlich Quatsch ist. Du liebst diese Frau und sie hat mit einem anderen geflirtet.
Die wesentliche Frage (welche nur sie Dir beantworten kann) vermisst sie etwas in Eurer Beziehung? Möchte sie diese Beziehung noch.
Falls die Antwort auf letzter Frage klar positiv ist, sprecht darüber was ihr fehlt und schaut, dass ihr es abstellen könnt.

Ansonsten ließ nochmal den Beitrag #15.
Einen besseren Rat wirst Du hier nicht bekommen.

Deine Verletzung ist absolut nachvollziehbar. Geh ruhig offen, aber nicht vorwurfsvoll, damit um. Und geh nocheinmal in Dich. Was genau an Ihren Worten und dem Flirt verletzte Dich....

Alles Gute
 
  • #28
Die Frau ist 22, bildschön, Studentin und damit mit einem Marktwert gesegnet, der geradezu durch die Decke schießt. Sie glauben doch nicht ernsthaft, dass eine solche Frau, der alle Chancen dieser Welt offenstehen sich ausgerechnet den durchschnittlichen 30 jährigen aussucht, um ihn nach allen Regeln der Kunst zu verwöhnen und ihm "zu geben?" Nicht wirklich, oder? Realitätsnähe scheint nicht unbedingt die Stärke der Männer zu sein (siehe mehrere Nachbarthreads)

Das ist eigentlich unsinn. Ich spreche aus Erfahrung, wenn ich sage, dass es genug Frauen gibt, die, obwohl sie jung, schön und Studentinnen sind, einen liebevollen Partner suchen, mit dem sie Party/Festivals/Spaß gemeinsam verbringen können. Nicht jede Studentin in diesem Alter ist gleich auf unendlich Sex und Bestätigung aus. Das ist ganz einfach eine Typfrage.
Der FS hat womöglich den falschen Typ Frau ausgesucht, das ist wohl eher vorliegend der Fall.
 
  • #29
Mit 27 hat Mann oder Frau bereits im Beruf Fuß gefasst, ist kein Anfänger mehr und denkt schon langsam über Familie nach, während der oder die 22 jährige gerade erst in der Ausbildung oder im Studium steckt und noch voll dabei ist, sich auszuprobieren. Da hilft kein Social Shaming von Männerseite, diese Tatsache gilt es zu akzeptieren und denkt man(n) wirklich die "Trennung" sei für eine Topfrau mit 22 eine Drohung? Die hat schhon morgen wieder einen neuen, jüngeren Mann und wird denken, "Ach mit dem Gleichalten passt es eh besser." Und jünger und knackiger ist der jüngere mit U 25 in der Regel auch.
Solange die 22 jährige nicht hier und jetzt eine Familie möchte, gewinnen in dem Alter Jugend, Optik und Aussehen und gerade eine Studentin hat da eine ganze Menge Möglichkeiten, im Gegensatz zum 27-jährigen, nichts für ungut.

Klar, ein 27jähriger ist ja uralt.
Schon ein Greis. Keine Ahnung in welcher Realität Sie leben, aber in der normalen Welt da draußen ist das ein völlig normaler Altersabstand. Und zwischen 22 und 27 jährigen Menschen merkt man bezüglich der Attraktivität überhaupt keinen Unterschied. Weder bei Männern noch bei Frauen. Und mit 27 haben die wenigsten im Beruf Fuß gefasst. Außerdem denkt fast kein Mann heute mit 27 an Familiengründung. Sondern erst mit Mitte 30. Wesentlich mehr Frauen denken mit 22 schon an Familiengründung als Männer mit Mitte 20. Bei der Freundin des FS handelt es sich einfach nur um eine möglicherweise unehrliche Person, die drauf und dran ist fremdzugehen. Das hat nichts mit dem Alter zu tun. So was kann ihm auch mit einer 35jährigen passieren.
Ich habe so den Eindruck, Ihr Post ist nur die provokative Umkehrung dessen, was manche Männer hier über Frauen schreiben wenn diese älter werden. Aus Protest sozusagen. Der Begriff "social shaming" wird z.B. von jemand anders hier verwendet, wenn Frauen sich darüber aufregen, dass Männer oftmals jüngere Frauen haben. "Topfrau" ist eigentlich der Begriff der Dame Herakles, und wird von Ihnen jetzt verwendet, um den tollen Marktwert einer 22jährigen darzustellen, und gleichzeitig einen Mann weil er angeblich mit 27 schon alt ist (!!!!) zu diskreditieren.
Ich bin mir nicht sicher, ob ihr Post überhaupt eine ernsthafte Antwort auf die Frage des FS ist. Hört sich für mich nach reiner Provokation und Frustabbau einer Frau an.
Der FS sollte sich an die anderen Antworten halten, da ist einiges sinnvolles dabei.
 
  • #30
Es geht hier um die beste Lösung für den FS, nicht um irgendwelche kruden, umgedrehten Theorien in die manche Schreiber(innen) ihre Wut kanalisieren.

Wenn der FS alles richtig gemacht hat, ist er nun auf dem aufsteigenden Ast. Sprich Karriere für den Status und Sport für einen guten Körper. Des Weiteren ist er schon in dem Alter, in der es um die Zukunft geht (Familie). Er hat zuviel zu verlieren um eine labile Frau an seiner Seite zu halten. Deswegen empfehle ich ihm mit Nachdruck, eine andere zu suchen. In jedem Fall aber mit der aktuellen Schluß zu machen, da sie ihm schadet.

Sollte der FS die oberen Dinge noch nicht erfüllt haben, rate ich ihm dringend, dies zu tun. Konkret: Anstrengende, zeit- und energieraubende Frau aus dem Leben streichen, sich auf das eigene Vorankommen konzentrieren und den Körper in Form halten / verbessern.

Die allgemeine PUA Lösung in Beitrag 15, also "Awesome" sein, apathisch so tun als gäbe es gar keine Probleme, und eine Prise Pausenclown zur Unterhaltung der Frau, ist Unsinn und ein Irrtum der Pickup Szene. Passive, abwartende, indirekte Strategien sind weiblich. Ein Mann sollte aktiv sein und sein leben entsprechend gestalten. Er sollte keine passive Kugel im Pinballautomaten sein.

Und wenn der FS eine junge, attraktive Frau finden konnte, warum sollte er das nicht wieder schaffen. Wozu die Angstmacherei?

Fazit: Angestaute ("biologische") Allmachtfantasien gepaart mit Angstszenarien als Lösung zu verkaufen um Dampf abzulassen hilft dem FS nicht und vergiftet die Atmosphäre.
FS, nehmen sie ihr Leben in die Hand. Lassen sie sich von der Angst nicht lähmen. Andere Mütter haben auch schöne Töchter.

M32 mit W19
 
Top