• #1

Fremdgegangen in der Kennenlernphase

Hallo zusammen,

und zwar geht es um folgendes... Seit ca. 2 Monaten bin ich eine Person (Frau, Mitte 20) am kennenlernen und es läuft soweit echt gut zwischen uns wir verstehen uns gut, treffen uns Öfters miteinander und haben ebenfalls schon mit- und beinander geschlafen. Aber in einer Beziehung sind wir nicht (hat niemand konkret angesprochen und wir wollten uns beide Zeit nehmen und nichts überstürzen, die letzten vergangenen Beziehungen haben auf beiden Seiten nicht so glimpflich geendet weil es ebenfalls überstürzt wurde bei beiden). Aber eine Beziehung wäre durchaus eine Option die sich ergeben könnte wenn es weiterhin so läuft...

Jetzt konnte ich Sie, weil wir beide viel unterwegs waren, ca. 1,5 Wochen lang nicht sehen und war mit Bekannten feiern gehen (viel Alkohol war leider im Spiel). Hier haben wir eine Gruppe Frauen kennengelernt und ich bin mit einer von Ihnen nach Hause gegangen und es wurde intim. Dabei dachte ich mir Nichts böses, da ich ja nicht mit der Frau aus der Kennenlernphase zusammen bin aber nun plagen mich die Gewissensbisse schon sehr. Habe aus dieser Situation gemerkt, dass ich anscheinend mehr für Sie fühle als gedacht. Fand Sie vorher echt nett und lieb aber verliebt war ich mMn. nicht... Und nochmal würde ich mich niemals so verhalten. Definitiv nicht.

Wie soll ich am besten mit der Situation umgehen? Soll ich es Ihr sagen?

Danke vorab!
 
  • #2
Seit ca. 2 Monaten bin ich eine Person (Frau, Mitte 20) am kennenlernen und es läuft soweit echt gut zwischen uns wir verstehen uns gut, treffen uns Öfters miteinander und haben ebenfalls schon mit- und beinander geschlafen. Aber in einer Beziehung sind wir nicht …
Ok, Du hast eine Affäre begonnen. Das hast Du vermutlich offen kommuniziert?
Aber eine Beziehung wäre durchaus eine Option die sich ergeben könnte wenn es weiterhin so läuft...
Irgendwelche Absprachen zur Art der Affäre?
Faule Ausrede. Ich denke, ganz grundsätzlich dürfte Alkohol keine Ausrede sein.
Hier haben wir eine Gruppe Frauen kennengelernt und ich bin mit einer von Ihnen nach Hause gegangen und es wurde intim.
Zweite Affäre…?
Wie soll ich am besten mit der Situation umgehen? Soll ich es Ihr sagen?
Jetzt verstehe ich gar nichts mehr. Wozu ihr das mitteilen? Ziehe Deine Konsequenzen und halte die Klappe.
 
  • #3
Wenn du dir durch die Aktion darüber bewusst geworden bist, dass dir die Kennenlern-Frau wichtig ist, du verliebt bist und eine Beziehung willst, dann hat diese Klarheit für dich doch was Gutes. Ich würde den ONS für mich behalten, aber der Kennenlern-Frau sagen, dass ich mir was Festes vorstellen kann mit ihr und ab dann treu sein.

W37
 
  • #4
Wenn du es ihr sagen würdest, würde sie es wahrscheinlich beenden...

Andererseits bist du ihr zu nichts verpflichtet, was auch dafür spricht, es für dich zu behalten.

Unschön ist es trotzdem, vielleicht leichte Angst vor Nähe im Spiel?

Mein Rat: Lass es einfach genauso weiterlaufen wie vorher, sag ihr bitte nix davon, aber reflektiere für dich mal was wirklich die Motivation war mit der anderen zu schlafen.
 
  • #5
Ihr seid beide nicht fähig sich auf jemanden einzulassen, eure Verbindung geht derzeit kaum über ein Techtelmechtel kaum hinaus und somit bin ich über deine Erfahrungen wenig erstaunt.

Albert Einstein: Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten

Nichts anderes ist das jetzt. Weder hast du dein Mindset auf den Prüfstand gestellt nach deiner Ex oder Exex oder Exexex..., noch hast du daraus die richtigen Schlüsse gezogen.

Du gehst mit Damen, die deine wichtigen Schichten nicht durchdringen oberflächlich eine Beziehung ein, verwechselt das mit Liebe, doch du kennst wenn überhaupt nur Verliebtheit. Und darum durchlaufen du und die Damen stets das gleiche Muster.

Du dachtest bislang nicht an Exklusivität bei ihr, weil sie eben doch nur oberflächlich zu dir passt. Und, weil dein Mindset nur oberflächliche Beziehungen ermöglicht.
 
  • #6
Ok, Du hast eine Affäre begonnen. Das hast Du vermutlich offen kommuniziert?
Wurde tatsächlich nicht so direkt kommuniziert... Wir suchen beide langfristig eine feste Beziehung aber wollen erstmal schauen ob es passt mit uns (weil vorher in anderen Beziehungen schlechte Erfahrungen gemacht wurden)
Nein, keine Absprachen dazu
Faule Ausrede. Ich denke, ganz grundsätzlich dürfte Alkohol keine Ausrede sein.
Ja, ist mir hier tatsächlich das erste und hoffentlich letzte Mal passiert
Nur was einmaliges, der Kontakt wurde danach direkt abgebrochen
Jetzt verstehe ich gar nichts mehr. Wozu ihr das mitteilen? Ziehe Deine Konsequenzen und halte die Klappe.
Die Aussage motiviert auf jeden Fall... Hab halt durch die dumme Aktion Gewissensbisse. Bin dann doch nicht so "kalt" wie gedacht. Kommt nicht nochmal vor
 
  • #7
Unschön ist es trotzdem, vielleicht leichte Angst vor Nähe im Spiel?
Kann schon möglich sein... Mir tut Sie halt Leid weil Sie echt lieb ist und sich bemüht aber bei mir war der Funken noch nicht so ganz übergesprungen
Mein Rat: Lass es einfach genauso weiterlaufen wie vorher, sag ihr bitte nix davon, aber reflektiere für dich mal was wirklich die Motivation war mit der anderen zu schlafen.
Ja, reflektieren konnte ich tatsächlich schon letzte Nacht gut... Auch wenns dumm klingt aber mich vielleicht "nochmal auszutoben" bevor es Ernst wird...
 
  • #8
Ihr seid beide nicht fähig sich auf jemanden einzulassen, eure Verbindung geht derzeit kaum über ein Techtelmechtel kaum hinaus und somit bin ich über deine Erfahrungen wenig erstaunt.
Doch wir haben schon außerhalb von dem Techtelmechtel was gemacht so ist das nicht... Essen gehen, spazieren usw. Und würde mich schon komplett einlassen auf Sie aber bin mir halt noch nicht ganz sicher..
Albert Einstein: Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten

Nichts anderes ist das jetzt. Weder hast du dein Mindset auf den Prüfstand gestellt nach deiner Ex oder Exex oder Exexex..., noch hast du daraus die richtigen Schlüsse gezogen.
Exexex sind es jetzt noch nicht. Möchte mir halt Zeit nehmen weil ich mit der nächsten Frau auch langfristig planen will und daher nichts überstürzen.
Du dachtest bislang nicht an Exklusivität bei ihr, weil sie eben doch nur oberflächlich zu dir passt. Und, weil dein Mindset nur oberflächliche Beziehungen ermöglicht.
Und wie würde ich mein Mindset ändern?
 
  • #9
Wie soll ich am besten mit der Situation umgehen? Soll ich es Ihr sagen?
Ja, natürlich. Warum denn nicht? Was hält dich davon ab ehrlich zu sein.
Jaaaaa, okay
Dabei dachte ich mir Nichts böses, da ich ja nicht mit der Frau aus der Kennenlernphase zusammen
Du flunkerst dir dein Leben zurecht und hast nicht mal den Arsch in der Hose ihr die Wahrheit zu sagen. Feige ist das und nix anderes.
 
  • #10
Hoffentlich hattest Du zumindest "Safer Sex"? Viel Alkohol und so, da kann mann das Kondom schon mal vergessen oder wieder ausziehen.
Wenn es unsafe war, würde ich es auf alle Fälle besprechen!
ErwinM, 53
 
  • #11
Ins Bett können Sie alle miteinander gehen. Das bringen Sie fertig!!
Aber alles weitere können Sie nicht. Traurig.

Meine Eltern haben nach vier Monaten geheiratet und der Tod schied sie nach über 30 Jahren. Das waren noch Zeiten.

Tipp:
Mach deine Kennenlernphase ganz ruhig bis ultimo und drei Tage weiter, halte dich aber beim herumerzählen deiner Sexgeschichten grundsätzlich bedeckt. Vielleicht klappt es bis dahin mit der Nachbarin.

Wer nach zwei Monaten so rumblödelt!
 
  • #12
Nach zwei Monaten mit gemeinsamem Mit- und Beischlaf ist das keine Kennenlernphase mehr. Ich kennt Euch bereits, und man muss ja nicht alles aussprechen. Das einzige, das man zwingend vor Zeugen aussprechen muss, ist die Eheschließung. Außerhalb der Ehe reicht die nonverbale Kommunikation, und so wie du das schilderst, ist das eine Beziehung.

Du hast Deine Partnerin hintergangen, und ich würde das als "betrügen" bezeichnen. So etwas kann passieren, das ist mir auch schon passiert, und wer frei von Sünde ist werfe den ersten Stein.

Jetzt ist es an Dir, zu überlegen, wie es weitergehen soll. Wenn Dir an Deiner Partnerin etwas liegt, würde ich das geheim halten, um sie nicht zu verletzen. Bei der Gelegenheit solltest du auch sicherstellen, dass Deine Freunde nichts ausplaudern, sollten sie vom Seitensprung etwas mitbekommen haben.
 
  • #13
Ja, da kann man jetzt auch wieder streiten. Ich persönlich würde es wissen wollen, wenn jemand, mit dem ich in der Kennenlernphase bin und regelmäßig Sex habe, noch mit jemand anderen ins Bett geht. Am liebsten wäre mir sogar, das würde vorher geklärt - hör mal, solange das mit uns nicht fest ist, habe ich bei Gelegenheit auch was mit anderen Frauen, und du kannst natürlich auch mit anderen Männern... Und so weiter und so fort.

Aber das scheint für manche ein Riesenproblem zu sein, das vorher zu klären.
 
  • #14
Wie soll ich am besten mit der Situation umgehen? Soll ich es Ihr sagen?
Aus einer möglichen Beziehungsanbahnung („Gucken wo es hinführt“) ergibt sich nach meinem Verständnis keine (zwingende) Exklusivität. Falls diese also gewünscht ist, sollte das ausdrücklich so kommuniziert und vereinbart werden. Das ist nicht passiert, ich würde es daher nicht erzählen, weil es schlicht keine Verpflichtung hierzu gibt.

Kann schon möglich sein... Mir tut Sie halt Leid weil Sie echt lieb ist und sich bemüht aber bei mir war der Funken noch nicht so ganz übergesprungen
Klingt, als wären das mehr rationale Erwägungen und Passungscheck im Alltag (bemüht sich, wäre eine gute Freundin), weniger ehrlich empfundene Gefühle und vielleicht sogar Faszination vom Gegenüber. Ich glaube nicht, dass Beziehung ohne Gefühlsebene gut funktioniert. Das klingt wie das was zwangsläufig zwischen zwei Menschen entsteht, die viel Zeit miteinander verbringen und intim miteinander werden, würde mir nicht reichen als Grundlage für eine Beziehung (Mitleid auch nicht und dies will sie auch ganz sicher nicht).

Du wirkst insgesamt unschlüssig, auch wenn du in der Eröffnung tiefergehende Gefühle für sie wahrgenommen haben willst. Die können auch bloß darauf beruhen, dass der ONS nicht so gut war/du nicht das in der Intensität bekommen hast, wie du wolltest und wie ihr es vielleicht nach zwei Monaten miteinander erlebt.

Wenn du merkst, dass es nicht reicht, würde ich so fair sein und ihr das offen sagen. Falls doch, wünsche ich viel Glück.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #16
Doch wir haben schon außerhalb von dem Techtelmechtel was gemacht so ist das nicht... Essen gehen, spazieren usw. Und würde mich schon komplett einlassen auf Sie aber bin mir halt noch nicht ganz sicher..
Wow, Essen gehen und Spazieren. Das sind natürlich die ultimativen Dinge, die zeigen, dass dein Techtelmechtel schon richtig ernst geworden ist.😁
Exexex sind es jetzt noch nicht. Möchte mir halt Zeit nehmen weil ich mit der nächsten Frau auch langfristig planen will und daher nichts überstürzen.
Herrjeh, das klingt ja richtig romantisch, ein Traumtyp eben🥰. Nichts überstürzen wollen, aber den Körper kann man ja schon mal „probefahren“. Ist doch egal, ob man hinterher feststellt, dass man menschlich gar nicht zusammenpasst, hauptsache man hat seine Bedürfnisse gestillt. Schließlich ist man ja auch bloß ein Mensch…🙈
Naja, manchmal hilft es, sich in die Lage eines Außerirdischen zu versetzen, der von außen die Handlungen (also in dem Falle deine) der Menschen beobachtet, und sich wundert, was für einen jämmerlichen Zirkus die Menschheit miteinander veranstaltet.

Es ist doch sonnenklar, dass du Frau 1 überhaupt nicht richtig willst, das musst du dir doch nicht noch zurecht reden, nur weil du sie „lieb“ findest, und sie sich „echt Mühe gibt“.

In dem Falle ist auch dieser ONS keine Rede wert. Ich hoffe für euch beide, du hast verhütet. Wobei ich mich immer freue, wenn Leute ihre verantwortungslose Suppe selbst auslöffeln müssen, aber hier hängt ja noch Frau 1 mit im Spiel.
 
  • #17
Wie soll ich am besten mit der Situation umgehen? Soll ich es Ihr sagen?
Ja, sag‘ es ihr unbedingt.
Du wirst sehen, sie versteht dich, und das ist für alle Beteiligten befreiend.

Auch wenns dumm klingt aber mich vielleicht "nochmal auszutoben" bevor es Ernst wird...
Nicht nur dieser Absatz klingt „dumm“ - alle deine Erläuterungen zu der Sache lesen sich sowohl wenig reflektiert als auch unehrlich (von der unfreiwilligen Sprachkomik zu schweigen „kann schon möglich sein“).
 
  • #18
In einer in einer Beziehung sind wir nicht (hat niemand konkret angesprochen
Das ist auch schon ein bisschen das Problem. Denn ansprechen muss man es schon, also ehrlich sein. Da du noch sehr jung bist würde ich es dir für die Zukunft raten wenigstens so Sachen wie Exklusivität etc. zu besprechen. Im Übrigen weißt du nicht, was sie darüber denkt.
und wir wollten uns beide Zeit nehmen und nichts überstürzen, die letzten vergangenen Beziehungen haben auf beiden Seiten nicht so glimpflich geendet weil es ebenfalls überstürzt wurde bei beiden).
Sicher? Aus dem Grund des "Überstürzens" oder gab es doch andere Gründe? Charakterlich nicht passend zum Beispiel, Unreife?
Habe aus dieser Situation gemerkt, dass ich anscheinend mehr für Sie fühle als gedacht. Fand Sie vorher echt nett und lieb aber verliebt war ich mMn. nicht...
Warst du bestimmt auch nicht. Sonst hättest du es schon gemerkt.

Und nochmal würde ich mich niemals so verhalten. Definitiv nicht.
Solche Beteuerungen bringen doch Nichts. Diesen ONS hast du doch auch nicht geplant.
Wie soll ich am besten mit der Situation umgehen? Soll ich es Ihr sagen?
Das ist die Frage, was du jetzt genau willst. Einerseits, wie hier manche schreiben, hast du ihr Nichts versprochen. Begeistert wird sie ja darüber nicht sein, das denke ich mir. Umgekehrt - was würdest du fühlen, wenn sie einen ONS hatte?
Mein Rat an dich im allgemeinen: mache deine Erfahrungen, denke aber dabei an die Sicherheit, lebe dich aus aber vergiss nicht die wichtigen Dinge im Leben. In meinen Augen bist du noch nicht reif für eine Beziehung mit Exklusivität.
Liebe Grüße
w ü30
 
  • #19
Doch wir haben schon außerhalb von dem Techtelmechtel was gemacht so ist das nicht... Essen gehen, spazieren usw. Und würde mich schon komplett einlassen auf Sie aber bin mir halt noch nicht ganz sicher..

Exexex sind es jetzt noch nicht. Möchte mir halt Zeit nehmen weil ich mit der nächsten Frau auch langfristig planen will und daher nichts überstürzen.

Und wie würde ich mein Mindset ändern?
Einen Großteil unserer Erfahrungen machen wir alle vermutlich erstmal mit Trial-and-Error. Und nichts anderes ist das hier. Du hast deine Gedanken da, wo der Wind das Fähnchen hinweht. Du machst dich auf den Weg zur Party und bist am Ende erstmal erstaunt 😲 das du in nem fremden Bett gelandet bist.

Eine Erkenntnis könnte sein, zu erkennen Du bist des Feierns ohne Hirn noch nicht entwachsen. Kommen weitere Partys, neue Damen. Und diese Endlosschleife durchbrichst du halt erst, wenn du für dich nicht mehr willst, dass eine solche Party deine neuen Ziele durchkreuzt.

Das könnte sein, jemanden ein bisschen besser einschätzen zu wollen bevor man intensiver den Kontakt pflegt, also verabschiedet man sich am Ende, tauscht die Nummern und macht ein Date aus. Das könnte zB so sein.

Das könnte zB auch sein, daß du erkannt hast, daß, "laufen lassen" nicht allein zum verwirklichen deiner Ziele "bessere Beziehung " taugt. Wenn jede Beziehung bisher begonnen wurde mit :"Passt jetzt, mal schauen wie lange es hält " - ist meistens nach Ende der Verliebtheit nach 6 Monaten bis 3 Jahren Schluss.

Innehalten, überlege was gut war und was nicht gepasst hat. Und künftig unpassende Kandidaten aussortieren bevor die nächste Beziehung ein Trial/Error Ding wird. Gar nicht das Kennenlernen unendlich rausziehen. Und selbst wenn dein * in der Hose geblieben wäre an diesem Abend so ehrlich zu sich und ihr sein, dass du entweder nicht reif/fähig für Beziehung bist oder sie es nicht ist
 
  • #20
Um gotteswillen, Mann muss auch mal schweigen können. Sag ihr bitte nichts.
 
  • #21
Dabei dachte ich mir Nichts böses, da ich ja nicht mit der Frau aus der Kennenlernphase zusammen bin aber nun plagen mich die Gewissensbisse schon sehr.
Da stellst sich mir die Frage: magst du sie wirklich, oder plagen dich lediglich Gewissensbisse, weil sie dich mag und du eben weißt, dass sie verletzt wäre ?

Von „gar nicht verliebt“ zu „Ich habe ein schlechtes Gewissen“ erscheint mir ein etwas unnatürlicher Verlauf zu sein.

Also ich habe noch keinen frisch verliebten Mann erlebt, der Interesse an anderen Frauen gehegt hätte.

Bevor du wieder eine impulsive Aktion bringst und zu ihr rennst, solltest du erstmal deinen Gefühlen auf den Grund gehen. Mitleid wird ja gerne mal mit Zuneigung verwechselt.
 
  • #22
Also ich verstehe diese extrem negativen und abwertenden Antworten hier nicht. Du hast jetzt gemerkt, dass sie dir doch mehr bedeutet. Dann kommunizier ihr das so, vereinbare Exklusivität und erwähne diesen ONS nicht. Gut ist es!
 
  • #23
Nach zwei Monaten war bei mir immer klar, das ist jetzt eine Beziehung oder nicht. Und mir selbst, ich bin verliebt oder nicht. Du klingst so unsicher, ob du sie nun wirklich als Freundin möchtest oder nicht - das wird doch nichts mit so einem Rumgeeier. Ich würde ihr nichts sagen von dem ONS, mit ihr aber drüber reden, dass es für dich wohl keine Beziehung wird. Dann weiß sie, was los ist. Denn es kann ja sein, dass sie das ganz anders sieht. Das ist das Problem bei bloßen Annahmen…
W, 38
 
  • #24
Bei uns wäre vorletztes Jahr fast die Hochzeit geplatzt, weil ich von einem ONS meines Zukünftigen während unserer Kennenlernphase erfahren habe.
Wir hatten auch keine aktive "Exklusivität" vereinbart aber er wusste von meiner Einstellung bezüglich des "Konsumierens von Menschen".
Es hat mich abartig angewidert und die darauffolgenden Wochen waren kein Spaß. Weder für ihn noch für mich.
Hätte er es mir anfangs gesagt, wäre ich auch alles andere als begeistert gewesen aber er hätte sich viel Kummer und fast den Verlust seines Lebensmittelpunktes erspart. Ich war wirklich haarscharf davor mich zu trennen.

So viel zum Thema "nicht erwähnen."
Sowas kommt immer irgendwann raus. Werd dir über deine Gedanken und Gefühle bewusst und sei ehrlich zu ihr.
 
  • #26
NEIN! Damit könntest du absolut NICHTS gewinnen. Wenn du Pech hast nur verlieren.
Wenn du dir durch die Aktion darüber bewusst geworden bist, dass dir die Kennenlern-Frau wichtig ist, du verliebt bist und eine Beziehung willst, dann hat diese Klarheit für dich doch was Gutes. Ich würde den ONS für mich behalten, aber der Kennenlern-Frau sagen, dass ich mir was Festes vorstellen kann mit ihr und ab dann treu sein.
Ja, sehe ich ganz genau so.
Freu dich, dass du innerer Klarheit erlangt hast.
Kann schon möglich sein... Mir tut Sie halt Leid weil Sie echt lieb ist und sich bemüht aber bei mir war der Funken noch nicht so ganz übergesprungen
Hm, einerseits positiv, dass du dich durch ihren einseitigen Funken nicht gleich hast verschrecken lassen und versuchst, Nähe sich entwickeln zu lassen. Und dass du erkennst und wohl auch schätzt, dass sie "lieb ist" und sich um dich bemüht. Andererseits: "leid tun" klingt nach Mitleid, und das kann als Hauptgrund nicht tragfähig für eine Beziehung sein.
Nach zwei Monaten mit gemeinsamem Mit- und Beischlaf ist das keine Kennenlernphase mehr.
Doch. Was denn sonst?
OK, kommt vielleicht drauf an, wie häufig sie sich in den 2 Monaten getroffen haben.
Du musst überhaupt nicht dein Mindset ändern!!! Du bist total ok. Jung und merkst, wie es sich anfühlt, wenn jemand langsam für dich an Bedeutung gewinnt. Genieß das, bleib fair und achtsam und leb dein Leben!
Du flunkerst dir dein Leben zurecht und hast nicht mal den Arsch in der Hose ihr die Wahrheit zu sagen. Feige ist das und nix anderes.
Diese Aussage ist eine feige Frechheit.
Das ist die Frage, was du jetzt genau willst.
Lass dir nicht einreden, dass du immer genau wissen müsstest, was du willst. Manchmal braucht es Zeit und Reflexion oder einen "Funken", der einem klar macht, was man will.
Wichtig ist, dass du fair bist, d.h dass du darauf achtest, dass sie sich entweder keine falschen Hoffnungen macht oder nicht bedrängt fühlt.
 
  • #27
Es hat mich abartig angewidert und die darauffolgenden Wochen waren kein Spaß.
Wenn Du Dich von ONS „abartig angewidert“ fühlst, kann ich alles außer einer sofortigen Trennung nicht nachvollziehen. Auch nicht von Seiten Deines Partners.

Auch nicht, warum das am Anfang …
Hätte er es mir anfangs gesagt, wäre ich auch alles andere als begeistert gewesen aber er hätte sich viel Kummer und fast den Verlust seines Lebensmittelpunktes erspart. Ich war wirklich haarscharf davor mich zu trennen.
…harmloser sein soll als später oder abhängig davon, wann man es sagt.
 
  • #28
Jetzt konnte ich Sie, weil wir beide viel unterwegs waren, ca. 1,5 Wochen lang nicht sehen und war mit Bekannten feiern gehen (viel Alkohol war leider im Spiel). Hier haben wir eine Gruppe Frauen kennengelernt und ich bin mit einer von Ihnen nach Hause gegangen
Das ist doch das allerletzte was frau braucht auf der Suche nach was Festem: ein Mann, der sich so besäuft, dass er über sein Handeln keine Kontrolle mehr hat:
Dabei dachte ich mir Nichts böses...... aber nun plagen mich die Gewissensbisse schon sehr.
und vom Stamme erst gemacht, dann gedacht ist.
Safer Sex klappt dann ja auch nicht, wenn das unterste Level der Konttrolle über Handeln und Denken schon nicht mehr funktioniert.

Und nochmal würde ich mich niemals so verhalten. Definitiv nicht.
Das glaubst Du doch selber nicht, dass Dir das gelingt. Dafür hast Du das falsche Mindset und den falschen Umgang mit Alkohol.

Riskantes Spiel. Wenn sie Optionen hat und halbwegs vernünftig ist auch mit eigenem Gesundheitsinteresse ausgestatttet ist, dann wärst Du raus.

Fairerhalber solltest Du es ihr sagen, damit sie weiß, dass Du ein hoher Risikofaktor für sexuell übertragbare Krankheiten bist und sie entsprechende Vorsorge bei Dir trifft.
Als Frau kann der Umgang mit Männern wie Dir ja Unfruchtbarkeit zur Folge haben - muss frau wollen.

Mir tut Sie halt Leid weil Sie echt lieb ist und sich bemüht aber bei mir war der Funken noch nicht so ganz übergesprungen
Dann sag es ihr und lass sie ziehen, sofern Du Restanstand hast und Dein "reflektieren" und Deine "Gewissensbisse" nicht nur eitele Krokodilstränen sind.

Ja, reflektieren konnte ich tatsächlich schon letzte Nacht gut... Auch wenns dumm klingt aber mich vielleicht "nochmal auszutoben" bevor es Ernst wird...
Vergiss es, wenn Du meinst, Dich noch austoben zu müssern, dann ist es mit einem ONS nicht getan.
Das passiert Dir immer wieder, bis Du Dich ausgetobt hast - also eher nie, bzw. erst wenn es für Dich schwierig wird noch willige Frauen zu finden.

Mein Rat: Lass es einfach genauso weiterlaufen wie vorher, sag ihr bitte nix davon
Genau und infiziere sie mit irgendeinem Dreck, lass es sie bloss nicht wissen, sondern sie beim nächsten Gynbesuch in die Peinlichkeit schlittern. So geht Anstand.
 
  • #29
@tremendat,
Nein ist sie nicht. Die Wahrheit mag er ihr nicht sagen. Er sucht nur eine kleine Notlüge um diese Nacht mit der anderen Frau etwas abzumildern. Natürlich ist das menschlich....
Allerdings sind sexuell übertragbare Krankheiten immer noch möglich, gerade aktuell diese Pocken.
Ein Mann der nicht zu seiner Geschichte(n) stehen kann, ist in meinen Augen kein Mann, eher ein Feigling.
 
  • #30

Tja weil er bei mir halt einfach mal gemerkt hat wie das Leben abseits von Konsum und Langeweile aussieht.
Und was er all die Jahre davor für sich selber falsch gemacht hat.

Und hätte er es mir am Anfang gesagt, hätte er sich auch sich selbst gegenüber ehrlich und aufrichtig verhalten. Aber auch Rückgratlosigkeit ist ja inzwischen weit verbreitet.
 
Top