E

Eliye

Gast
  • #31
Mein Tip an die FS: Schnüre ein Komplettpaket, das ausschließlich du organisierst (mal eine sinnvolle Emanzipation und Mädchen liegen, in der Entwicklung, eh 5 Jahre vor Jungens!) und sage deinem Freund, was es kostet und dass er sich um nichts kümmern muss. Vielleicht springt er ja drauf an.
Genau das sollte die FS nicht tun. Dann ist sie für immer in der "Mutti-Rolle", die dem kleine Bubi alles Lästige und Unangenehme abnimmt.
Wer zusammen mit seinen Freunden reisen kann, könnte es auch mit seiner Freundin. Er will es nicht.

Sie ist für den Sex da, den ihm seine Kumpel nicht bieten. Für etwas anderes braucht er sie nicht.
 
  • #32
Mit 20 sind die meisten Männer (Jungens) noch keine "Macher"!
Er will doch gar nichts mit ihr unternehmen. Weder Essen noch Kino. Aber mit Freunden hat er plötzlich Lust. Also eine Kinokarte kaufen ist ja nun auch für die größte Lusche keine Hürde. Das wird es wohl nicht sein. Ich frage mich auch, was du für Männer kennst. Bei mir waren alle 20-jährigen beim Studium von daheim ausgezogen, hatten ihr Leben im Griff. Mein Freund ist mit 20 allein durch Asien gereist, alles selbst organisiert. Also ich kann das mit dem „noch kein Macher“ nicht sehen als „das ist in dem Alter so“, wobei es eben hier eh nicht daran liegen kann, siehe oben.
Genau das sollte die FS nicht tun. Dann ist sie für immer in der "Mutti-Rolle", die dem kleine Bubi alles Lästige und Unangenehme abnimmt.
Seh ich auch so.
Ansonsten bin ich bei @pixi67
 
  • #33
Warum unternehmt ihr nicht alle zusammen etwas? Also du, dein Freund und seine Freunde?
Sollte der Freund der FS so ein Typ sein, den ich aus dem Bekanntenkreis kenne, die Männer, die halt prinzipiell ohne ihren "Anhang" etwas unternehmen, dann will er sie ganz einfach nicht dabei haben. Hat keine Lust mit ihr etwas zu unternehmen. Sie ist für Kuscheln, Sex und dafür gut ihm das Leben evtl. etwas bequemer zu machen, aber das wars dann auch schon... Wahrscheinlich wird sie auch auf irgendwelche Geburtstagspartys oder so nur mitgeschleppt, wenn sie dafür fährt und ansonsten den Abend über eher ignoriert...
Diese Beziehungen halten aber meist nicht länger als ein paar Jahre bis die Frau bemerkt was da eigentlich los ist, dass ziemlich doof findet und sich trennt. ( Je älter die Frauen umso eher wird es meistens begriffen und die Beziehung beendet). Die FS ist noch jung, macht den Blödsinn schon seit 3 Jahren mit und hat gerade einen Moment in dem sie realisiert, dass sie das Verhalten irgendwie nicht so gut findet. Ich bin mal gespannt ob es noch ein Feedback gibt, was sie daraus gemacht hat.
 
  • #34
Mit 20 sind die meisten Männer (Jungens) noch keine "Macher"!
Stimmt. Sind viele nicht und viele von denen werden es auch später nicht. Da muss Mutti (bzw. die Frau) immer die Organisation übernehmen wenn ein Ausflug ansteht... Macht auch nix. Nicht jeder kann das... Ich kenne auch Frauen die genau so planlos unterwegs sind.

Aber hier? Mit der Frau ins Kino gehen überfordert ihn schon und die Unternehmung findet aufgrund von Lustlosigkeit und Geldmangel nicht statt, aber mit den Kumpels findet er dafür Geld in der Sofaritze und entwickelt plötzlich die Fähigkeit eine Kinokarte zu kaufen und dann voller Tatendrang loszuziehen...
 
  • #35
Also ich kann das mit dem „noch kein Macher“ nicht sehen als „das ist in dem Alter so“, wobei es eben hier eh nicht daran liegen kann, siehe oben.
Wer in dem Alter weder Zeit für Kino noch für Urlaub hat - und das mit Freund schon, aber mit der Freundin nicht - bei dem hat das wenig mit "Macher" zu tun, sonst wäre die Ungleichbehandlung nicht so auffällig. Daran ändert sich auch später nicht unbedingt was.
 
  • #36
Ich muss hier ausnahmsweise mal allen zustimmen. Wenn du das als Standard für eine Beziehung definierst, dann Gute Nacht! Da wirst du nur unglücklich und tust auch dem Mann keinen Gefallen, mal über sich nachzudenken.

Es ist eigentlich ganz einfach: Wenn ein Mann dich begehrt, dann macht er mit dir viele Dinge, weil er dich glücklich sehen will und er auch eine glückliche Paarbeziehung möchte. Männer machen so einiges, wenn sie lieben.

Schwierig, wenn der Mann noch bei seinen Eltern wohnt, da er alles gemacht kriegt, Freunde, die ihm die Spaßurlaube organisieren und eine zusätzliche Freundin für die Kuscheleinheiten.

Nebenbei, welche Urlaube kann man sich mit 20 schon leisten? Ihr dürftet doch beide höchstens in der Ausbildung stecken oder Berufsanfänger sein, also kein merkliches Gehalt haben, um sich in dem Alter schon was angespart zu haben.
Ihr habt somit auch keine Lebens- und Wirtschaftsgemeinschaft und damit kann er sein "Taschengeld" ausgeben wofür er will, genauso wie eigentlich auch seine Zeit verbringen, womit er möchte, und er muss dich nicht fragen. Unter diesen Punkten würde ich sagen, ihr habt noch nicht einmal eine erwachsene Beziehung.

Ich würde ihm sagen, dass ich unglücklich geworden bin mit ihm und mit einer Trennung spiele, denn ich brauche einen Partner, der mit mir gemeinsame Aktivitäten macht.

Ich kenne übrigens keinen Mann, der sich wirklich im Laufe der Zeit in seinem Aktivitätsbedürfnis mit Frauen geändert hätte, wenn er vorher schon eine faule Socke war.
Grundsätzliche Charaktermerkmale kannst du nämlich nicht ändern, wie Passivität oder mangelnden Antrieb. Wenn einer gewohnt ist, so durchs Leben zu kommen, wird er das so fortführen.
 
  • #37
Liebe @Gast1689, Du machst Dich in dieser Beziehung zum Opfer: "Er macht dies. Er läßt jenes."
Du wartest, bis er etwas unternimmt und eine Lösung für Dein Problem findet. Du wartst nicht nur den ausbleibenden Urlaub ab, sondern Dein Leben.
Meine Einstellung ist: Schenke Menschen, die Deine Anwesenheit nicht schätzen, Deine Abwesenheit.
Warum benötigst Du ihn, wenn Du Dich klein, unwillkommen und unwichtig fühlst?
Du besitzt die Freiheit, Dich zu verabschieden. Übernimm Verantwortung für Dich selbst.
Da draußen gibt es noch ein paar Milliarden anderer Männer. Es sollte doch mindestens einen darunter geben, der sich über Deine Anwesenheit mehr als freut.
Laß´ Dich mit 20 nicht so ver***. Genieße Deine Jugend und laß´ es krachen. Außerhalb solcher Foren. Geh´ auf die Rolle, gehe tanzen, experimentiere verantwortungsvoll, bringe Dich in Stimmung, habe Freude, arbeite, lerne, tue, mache, genieße, erschaffe Dein Leben.
Und finde Dir den Richtigen, der Dich inspiriert und unterstützt.
Frauen wählen. Denke daran.
 
Top