• #1

Freund hat Kontakt zu seiner Ex Freundin. Was soll ich tun?

Ich habe mal ein paar fragen an euch vielleicht könnt ihr mir weiter helfen .

Mein Freund und ich sind jetzt nun 5 Jahre zusammen.
Mit seinen Ex freundin ist er 8 Jahre getrennt. Und er wollte immer denn Kontakt zu ihr halten nur für mich war das immer ein schreckliches Thema weil ich es einfach nicht verstehen könnte er hat sie dann immer heimlich angerufen oder SMS geschrieben aber dies könnte er nicht lange für sich behalten . Und hat es mir gesagt . Klar war ich dann stinksauer .
Jetzt meinte er würde sich wie in einem Knast fühlen weil er noch nicjt mal mit ihr schreiben kann , er meinte dann auch ich kann dein Verhalten nicht verstehen ich bin doch mit dir zusammen und wenn ich dich nicht lieben würde dann würde ich dir das schon sagen . Ich will einfach nur Kontakt zu ihr weil ich sie als Person mag.
Ich meinte dann gut dann muss ich das wohl akzeptiert müssen und versuchen damit klar zu kommen auch wenn es mir weh tut .
Deshalb wollte ich euch mal um antworten bitten wie ihr das so findet und was ich tun soll danke
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #2
Liebe Steffi, schau mal unter meinem Thread "Wieviel Kontakt "darf" mein Partner zur Ex haben dürfen."
Ähnliches Anliegen?

HannahH
 
  • #3
Hallo,
mein Partner hat auch noch Kontakt zu seiner langjährigen Ex-Freundin. Ich habe damit kein Problem, ich sehe sie nicht als Konkurrenz, da ich auch meinen eigenen Wert kenne.

Ihr seid doch nun auch einige Zeit zusammen, dann sollte das doch geklärt sein. Sie weiß doch auch von Dir, oder? Vielleicht solltet ihr Euch einmal zu Dritt treffen, damit Du sie auch kennenlernst?

Freue Dich doch, dass er so offen mit Dir darüber spricht und Dir vertraut. Er könnte es auch heimlich machen, das fände ich viel schlimmer.

Versuche also, das etwas entspannter und gelassener zu sehen. Dadurch wirst Du auch automatisch attraktiver für Deinen Freund.

W(47J)
 
  • #4
Hi Steffi,
ich kann hier beide Parteien verstehen. Sieh mal, die Trennung ist nun 8 Jahre her, wenn sie etwas noch voneinander romantisch wollen würden, wären sie wohl zusammen.
Ja, man kann sich als Person mögen aber nicht romantisch involviert sein wollen. Ich verstehe dich aber, dass dir das Magenschmerzen verursacht.
Was helfen könnte: trefft euch zusammen. Trefft euch mal in einem Vierer-date (hat sie einen neuen Freund?), oder in einer größeren Gruppe. Die Ex ist für dich eine Bedrohung, aber lerne sie kennen, lerne, dass sie ein Fleisch-Blut Mensch ist. Ich würde es besser empfinden, wenn sie in einer Beziehung steckt und dein Freund auch mit ihrem Partner gut klarkommt.
Ich kann mir sowas vorstellen, wenn man besonders jung mal liiert war, und später einfach eine lockere Freundschaft bleibt. Ich war als Teenager verliebt in einen Jungen, mit dem ich heute eine lockere Kumpelschaft pflege und wir uns auch heute mögen. Aber es ist wirklich eine weniger intensive Beziehung, die wir noch haben, und wir finden es beide gut.
 
  • #5
Hi Steffi,

8 Jahr sind eine lange Zeit. Das kannst du meiner Ansicht nach entspannt sein. Ist Dein Selbstbewusstsein evtl. nicht groß genug. Ab und zu eine wenig Kontakt finde ich sogar eher gut. Wenn man lange mit jemandem zusammen war, der Mensch noch um die Ecke wohnt. Warum denn nicht. Mir käme es da auf die Häufigkeit und Heimlichkeit an. Ab und an und offen kommuniziert - so what. Jede Woche 3 mal und heimlich ging für mich nicht.

M 47
 
  • #6
Es kann doch gut sein, dass er die Exfreundin nur neutral als Mensch noch mag. Dann ist es kein Problem und dann solltest du deine Ängste im Zaum halten und ihm da nicht reinreden.
Gibt es Anzeichen, dass sein Interesse an ihr auch erotischer Natur ist? Natürlich stellst du dir diese Frage und das ist halt der Knackpunkt. Sei da objektiv u sei nicht so ängstlich. Schau mehr auf alles Positive an eurer Beziehung. Und an dir. Sei dir deines eigenen Wertes bewusst. Glaub doch nicht so schnell, dass dein Freund eine andere dir vorziehen könnte. Warum sollte er? Von der Ex hatte er sich getrennt. Mit dir ist er zusammen.
Solange es keine realen Anzeichen dsfür gibt, dass er doch noch erotisches Interesse an der Ex hat, versuch tolerant zu sein. Das tut dir und der Beziehung gut.
 
  • #7
Hallo Steffi,
Deine Frage kommt glaube ich ein paar Jahre zu spät. Du bist seit 5 Jahren mit diesem Mann zusammen....
Wenn du ein Problem damit hast, es ihm auch schon mehrfach gesagt hast und er aber nicht auf Deine Gefühle Rücksicht nimmt, dann trenne Dich.
Eine andere Möglichkeit wäre, die Frau einfach mal kennen zu lernen, vielleicht bist Du dann entspannter.
 
  • #8
Ich kann deinen Freund verstehen, ich würde mir auch gegängelt und eingeengt vorkommen. Und dazu noch emotional unter Druck gesetzt, wenn du sauer bist, traurig, verletzt etc. Ist wohl auch eine Frage deines Selbstwertes...
 
  • #9
Ich habe viel Kontakt zu meinem Exmann und würde nicht darauf verzichten wollen. Ich will mit ihm nicht zusammen sein, aber er ist für mich eine wichtige Person, wir haben viele Jahre gemeinsam verbracht. Warum soll ich ihn dann aus meinem Leben verbannen? Wenn Dein Freund zur Heimlichkeit übergeht, ist das kein gutes Zeichen. Warum bist Du so eifersüchtig? Hast Du so große Zweifel an Dir selbst oder Eurer Beziehung?
 
  • #10
Deshalb wollte ich euch mal um antworten bitten wie ihr das so findet und was ich tun soll danke

Das Thema wird hier alle zwei Wochen durchgetrieben. Die eine hat kein Problem damit, weil nach 8 Jahren Trennung und nach 5 Jahren eigener Beziehung das Thema durch ist, der andere kann das auch nach 20 Jahren nicht ertragen. Letztlich müsst doch ihr beide euch arrangieren. Wenn Du es überhaupt nicht verträgst (ich setze mal voraus, dass es um "normale" Kontakte geht) und er sehr viel Wert darauf legt, dann wird irgendwann nur die Trennung bleiben.

Ich persönlich verstehe nicht, was genau das Problem bei schlichtem Kontakt ist(?)
 
  • #11
Hey danke für die die antworten ich habe mit der ex von ihm auch schon mal geschrieben

Und so finde ich sie ganz nett ja vielleicht habe ich einfach unfair gehandelt und ich werde denn Kontakt zu denn beiden lassen ändern kann man daran ja so oder so nix
Und ich glaube nicht das es tag täglich ist sie telefonieren vielleicht 2 mal die Woche oder so so wie er es mir gesagt hat .

Nein er mag sie als Person und möchte denn Kontakt behalten er liebt mich sagt er und ich soll keine angst haben wenn er nix mehr von mir wissen will oder mit mir zusammen sein will würde er es mir sagen
 
  • #12
Liebe FS,

als ich mich mit meiner zukünftig gewesesen Frau in der Kennlern- und Entscheidungsphase befand hat sie einen anderen auch interessanten Mann kennen gelernt. Er wurde ihr Freund und ich ihr Lebensgefährte/Mann. Beide 26 Jahre lang. Ich kenne ihn nur von den Erzählungen meiner Ex-Frau und er war gefühlt nie eine Konkurrenz für uns.

Wenn Du nun ausschließlich auf die Ex schielst, solltest Du dies wohl eher auf Eure Beziehung und Dich tun. Menschen, die sich in einer Beziehung befinden, die ihnen gut tut und das bieten was sie wünschen und brauchen schielen nicht auf Exen. Warum Du Dich so wenig um die Erfüllung Deiner Bedürfnisse kümmerst oder diese gar negierst, um zu behalten oder nicht zu verlieren, wäre dann das nächste Thema.
 
  • #13
Eine andere Sichtweise:
Wer als Paar nicht funktioniert, kann sich doch dennoch schätzen, mögen - sich sogar gegenseitig vertrauen.
Ich würde es als positives Zeichen sehen - dein Freund ist ein Mann, der Menschen, die er mag, eben nicht beim geringsten Gegenwind wegwirft.
Eigentlich eine wertvolle und liebenswerte Charaktereigenschaft - oder ?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #14
Immer wieder dieses Thema!
Ich kann dieses Getue mit dem Kontakt mit Ex halten einfach nicht verstehen.
Ex ist Ex und für mich ein No-Go!
Du willst es nicht und das soll er akzeptieren wenn er mit dir zusammen sein will.
Und wenn er den Kontakt nicht abbrechen will, musst du dich trennen - denn DU wirst auf Dauer leiden.
Die Tipps von wegen "lern die Ex kennen und macht was zu dritt" finde ich persönlich total bescheuert.
Würde ich nie akzeptieren - entweder mein Partner will mich oder er soll zurück zu seiner Ex!
Alles Gute!
 
  • #15
Also zweimal pro Woche telefonieren mit einer Ex und das wohlgemerkt seit Jahren finde ich arg viel, vor allem wenn man ebenfalls seit Jahren eine neue Beziehung hat. Ich telefoniere nicht mal mit meinen besten Freunden so oft und ich bin Single. Und ich kenne auch sonst keinen erwachsenen und beruflich und anderweitig eingebundenen Menschen, der das tut. Wozu das nötig ist und was es Da ständig zu besprechen gibt verstehe ich nicht. Zweimal pro Woche seit Jahren! Da kann ich verstehen, dass du dich nicht wohl fühlst. Die haben offenbar eine sehr innige Verbundenheit, die er mit dir nicht hat denn sonst bräuchte er diesen extrem intensiven Kontakt nicht und das ist ihm auf alle Fälle wichtiger als du. Hat die Frau denn selbst auch nichts anderes in ihrem Leben? Und was ist das für eine blöde Aussage, er würde dir schon sagen wenn er dich nicht mehr liebt??? Er führt zumindest eine mentale und emotionale Nebenbeziehung. Ich würde das in dieser Form und Intensität nicht dulden, sofern keine Kinder da sind weswegen ein derart regelmäßiger und intensiver Austausch nötig wäre. Aber ich bin niemand, der jemandem etwas verbietet, das bringt doch nichts. Ich spreche mein Anliegen genau einmal an und wenn die weitere Entwicklung zeigt, dass es meinem Gegenüber egal ist, dann ziehe ich meine Konsequenzen. Es bringt nur dann etwas, ein Problem zu thematisieren, egal ob privat oder im Job, wenn man bereit ist, die Konsequenzen zu ziehen im Falle, dass der andere sagt, es sei ihm egal, ob du damit ein Problem hast bzw. wenn er sich so verhält, dass man diese Schlussfolgerung ziehen muss. Andernfalls machst du dich unglaubwürdig. Dieses Jammern und emotionales Erpressen des anderen wenn du sagst, ach ja, ich versuche, damit klar zu kommen, obwohl es mich verletzt, blabla, ist unwürdig und mit der Zeit zunehmend nervig und irgendwann ist es aus. Komme damit klar oder lass es. Er wird nichts an dem Kontakt ändern. Schon gar nicht dir zuliebe.
 
  • #16
Steffi,

Diese Frage ist genauso hochfrequent wie das Thema Affäre / Gefühle.

Du kannst hier alle Meinungen mit unterschiedlicher Intensität finden.

Wichtig ist, wie geht es Dir, was erwartest Du.
Geht es um die Ex, oder Freund/innen generell, geht es um Vertrauen. Verlustängste.
Was stört Dich konkret.
Wenn Du eine Minute zum Reflektieren hat, prüfe mal, wieviel das Thema mit Dir, Deinen Erfahrungen, Deinen Ängsten zu tun hat, was Du ändern kannst.

Wenn es Dir möglich ist - vertraue ihm, lerne sie kennen, gönne ihm Freundschaften, auch mit einer Ex.

Wer gehen will, geht.
Je mehr man festbinden wohl, desto größer ist der Fluchtreflex auf der anderen Seite.
 
  • #17
Was du tun sollst?
Nicht so rumzicken!!
Ich habe zu meinem Ex-Mann auch ein gutes Verhältnis und sehe in regelmässig - ja und?
Ich würde es nicht akzeptieren, wenn mir ein Mann den Kontakt zu meinem Ex verbieten wollte.
 
  • #18
Wer gehen will, geht.
Je mehr man festbinden wohl, desto größer ist der Fluchtreflex auf der anderen Seite.
Ich möchte hier noch eines ergänzen:
Würden die Leute, die so gegen den Kontakt mit der Ex wettern, sich selbst in ihren Kontakten einschränken lassen?
Er kann ihre beste Freundin nicht ausstehen - würdet ihr wirklich den Kontakt auf seine Intervention hin abbrechen?
Was ist, wenn die Ex in der gleichen Firma arbeitet? Muss er dann eine andere Stelle suchen ?
Meine eigene Mutter geht zu einer Ex von mir zur Kosmetik - so what?
Man kann "Beziehung" wirklich zum Knast werden lassen - nur ist die Strafe irgendwann abgesessen. Ergo - der gegängelte Mensch geht.
 
  • #19
Die FS muss überhaupt nicht prüfen, weshalb sie es stört.
Die Ex hatte damals alles mit ihm erlebt was die FS heute mit ihm erlebt.
Liebe, Vertrauen und natürlich auch die Intimität mit allem was dazu gehört.
ICH würde nicht wollen dass die Frau, die alles über meinen Freund/Mann weiß, an seinem aktuellen Leben, das ER mit MIR verbringt, teilnimmt!

Es geht hier nicht um normale Freundschaften zwischen Mann und Frau - sondern um die einstige Verbundenheit der Beiden und genau das ist der "Brennpunkt".
Und diese Eifersucht ist in meinen Augen normal wenn man einen Menschen wirklich liebt und kein Zeichen dass man sich minderwertig fühlt.
 
  • #20
Immer wieder dieses Thema!
Ich kann dieses Getue mit dem Kontakt mit Ex halten einfach nicht verstehen.
Ex ist Ex und für mich ein No-Go!
Du willst es nicht und das soll er akzeptieren wenn er mit dir zusammen sein will.
Und wenn er den Kontakt nicht abbrechen will, musst du dich trennen - denn DU wirst auf Dauer leiden.
Die Tipps von wegen "lern die Ex kennen und macht was zu dritt" finde ich persönlich total bescheuert.
Würde ich nie akzeptieren - entweder mein Partner will mich oder er soll zurück zu seiner Ex!
Alles Gute!
So sehe ich das auch. Und bis auf wenige Ausnahmen wird es immer den aktuellen Partner/die aktuelle Partnerin stören/verletzen. Das ist doch irgenwie menschlich; und nicht ohne Grund ist es hier ein ständiges Thema (wie einige bereits schrieben). Es bewegt.
Und ich finde es aus der Sicht der Ex sehr vermessen, den Kontakt zu halten, weniger vom Partner. Sie wird sich bewusst sein, dass es die aktuelle Partnerin stört; ist ihr aber egal. Das ist für mich Egoismus.
Ich unterstelle in meinem Fall sogar, dass es sie "freut", durch die regelmässigen Treffen/Kontakte Unfrieden zu stiften. So in der Art: "Deine Frau/Freundin ist aber engstirnig."
Zumal sie keinen Partner hat.
Und sollte sie irgendwann mal wieder jemanden haben, so sehe ich den Kontakt zu meinem Mann schwinden....Bauchgefühl.
 
  • #21
Klar wird es schwer aber ich muss damit klar kommen ich hab ja auch mit ihr geschrieben und sie ist eine sehr nette Person

Nur klar hat man Angst das da noch Gefühle mit spielen aber er hat mir sehr deutlich gemacht das es nicht der Fall ist es ist ihm einfach wichtig weil er sie als Freundin mag
Ich muss sehen wie es sich entwickelt mehr kann man nicht tun verbieten kann man es niemanden wir lieben uns ja
 
  • #22
Und ich finde es aus der Sicht der Ex sehr vermessen, den Kontakt zu halten, weniger vom Partner. Sie wird sich bewusst sein, dass es die aktuelle Partnerin stört; ist ihr aber egal. Das ist für mich Egoismus.
Ich unterstelle in meinem Fall sogar, dass es sie "freut", durch die regelmässigen Treffen/Kontakte Unfrieden zu stiften.
Den Ansatz verstehe ich nun überhaupt nicht. Für die Qualität einer Beziehung zwischen zwei erwachsenen Menschen sind genau zwei Menschen verantwortlich, nämlich eben diese beiden. Warum soll die Ex nun den schwarzen Peter zugeschoben bekommen? Sie ist doch nicht für dein Wohlergehen verantwortlich? Wenn es dich so stört, dass dein Freund mit ihr Kontakt hat, dann kommuniziere ihm das. Wenn er dann trotzdem Kontakt mit ihr hat, obwohl er weiß, dass es dich stört, dann ist er auch allein dafür und für die Folgen daraus (Unfrieden) verantwortlich.
 
  • #23
Liebe FS,
Ich antworte dir mal aus Sicht der Exfreundin. Mein Ex und ich sind seit 5 Jahren getrennt. Er lebt seit 2 Jahren mit seiner Freundin zusammen, ich seit 4 Jahren mit meinem Freund, den ich im Herbst heiraten werde. Seit einem Jahr hab ich wieder Kontakt mit meinem Ex, zwar nur auf Facebook, aber da doch sehr regelmäßig. Das schlimmste an der Trennung war, dass ich dadurch einen meiner besten Freunde verloren hatte, denner ist ein großartiger Mensch und noch heute fehlen mir die langen, guten Gespräche mit ihm. Facebook ist da ein spärlicher Ersatz, aber ich bin dankbar, dass ich ihn so wenigstens noch irgendwie in meinem Leben behalten kann. Versteh mich richtig : Er ist toll und wir mögen uns auch noch sehr, aber mehr ist da nicht. Die Trennung war richtig, und wir lieben unsere neuen Partner sehr. Beide Partner wissen auch von unserem Kontakt, haben aber auch beide ein Problem damit, sodass ein Treffen nicht infrage kommt. Wenn wir es aber drauf anlegen würden, könnten wir alles heimlich machen, uns treffen, Fremdgehen - tun wir aber nicht. Damit will ich sagen, dass Expartner durchaus gute Freunde sein können, ohne das geringste sexuelle Interesse aneinander. Das spricht doch für deinen Freund, dass er dir ehrlich sagt, dass er Kontakt zu ihr hat. Würde er Fremdgehen wollen, könnte er das so oder so- da würde er dir sicher nicht vorher Bescheid sagen. Ich empfehle, das zu tolerieren und die Frau mal kennenzulernen. Viell eicht ist sie nett und du lernst sie auch noch zu schätzen.
 
  • #24
Würden die Leute, die so gegen den Kontakt mit der Ex wettern, sich selbst in ihren Kontakten einschränken lassen?
Nein, in keinster Weise.
Ich würde aber gründlichst darauf achten, dass sowohl mein Ex als auch ich uns der Situation sehr klar bewusst sind und ein hohes Maß an Feingespür und Taktgefühl walten lassen.

Bei allen meinen männlichen Freunden gilt: Wenn sie eine neue Frau kennenlernen, nehme ich mich erst einmal zurück, muss dann nicht täglichen Kontakt haben. Bei Begrüßungen gibt's keine Bussis und keine innigen Umarmungen. Die Frau wird von mir ins Gespräch einbezogen und bekommt vll. sogar mehr Beachtung als der Mann. Ich flirte nicht und ich schäkere nicht und ich reiße keine Insider-Witzchen oder erzähle einen Schwank aus unserer gemeinsamen Vergangenheit. Hat der Mann Geburtstag, bekommt er ein Pärchen-Geschenk (z. B. eine Konzertkarte für die beiden). Ich lade nicht ihn ein, sondern die beiden zusammen. In Mails lasse ich die Freundin grüßen, und wenn ich dort anrufe und sie am Apparat ist, halte ich erst einen kleinen Schnack mit ihr.
Somit habe ich so gut wie keine Probleme mit den Frauen.

Mir ist klar, dass ich vielleicht vormals die "Frau in seinem Leben" war, erhebe aber nicht dickbräsig den Anspruch, diese Rolle weiter zu bekleiden wenn er eine Beziehung hat. Ich brauch ihn auch nicht in meinem Orbit als weiteren Fan, ohne dessen aufopfernde Bewunderung ich mich nicht komplett fühle.
Meines Erachtens sind Frauen, die sich derartig in Beziehungen drängen, schwach im Selbstwert und können den Mann nicht loslassen, keiner anderen "überlassen", sondern wollen weiterhin die Position der Nr. 1 bekleiden.

Meine Intention ist, weiter mit ihm befreundet zu sein. Wenn ich mich daneben benehme, blüht mir vielleicht zurecht ein Cut, weil seine Freundin dies dann einfordert - außerdem möchte ich keiner anderen Frau weh tun oder Sorgen bereiten, nur um vielleicht mein Ego zu pushen.
Sollte die Frau aber krankhaft eifersüchtig sein, sehe ich das nicht mehr als mein Problem oder meine Verantwortung an.
 
  • #25
Den Ansatz verstehe ich nun überhaupt nicht. Für die Qualität einer Beziehung zwischen zwei erwachsenen Menschen sind genau zwei Menschen verantwortlich, nämlich eben diese beiden. Warum soll die Ex nun den schwarzen Peter zugeschoben bekommen? Sie ist doch nicht für dein Wohlergehen verantwortlich? Wenn es dich so stört, dass dein Freund mit ihr Kontakt hat, dann kommuniziere ihm das. Wenn er dann trotzdem Kontakt mit ihr hat, obwohl er weiß, dass es dich stört, dann ist er auch allein dafür und für die Folgen daraus (Unfrieden) verantwortlich.
Doch. Und das was Jana zu dem Thema schrieb, spricht mir aus der Seele. Sie nimmt sich nämlich zurück, wenn es eine neue Frau im Leben ihrer Ex-Partner gibt (insgesamt ein toller Post. Danke dafür.)
Natürlich nehme ich meinen Freund (er ist mein Mann) nicht komplett aus der Verantwortung. Aber ohne das Agieren und Verhalten seiner Ex, hätten wir nicht die Probleme (im Prinzip ich alleine). Sie forciert die Treffen und er sagt "ja", weil sie ihm wichtig ist. Würde sie nicht nach Treffen fragen, wären sie zumindest seltener.
Mir läge es jedenfalls fern, den engen Kontakt mit einem meiner Ex-Freunde zu suchen/zu halten, wenn er neu liiert ist, weil ich wüsste, dass es seine Freundin/Frau eher stören würde. Es ihr nicht gut ginge damit (Ausnahmen bestätigen- wie gesagt- die Regel!)
Da kann ich noch so nett sein. So liebenswert.
Für sie wäre ich halt einfach gemeinsame Vergangenheit. Und das braucht man halt nicht.
 
  • #26
Danke für eure Antwort ich werde jetzt versuchen das zu akzeptieren und sehen wie es mir dabei geht vielleicht ist es wirklich nur eine gute Freundin für ihn sonst hätte er es mir Ja auch nicht gesagt
 
  • #27
Somit habe ich so gut wie keine Probleme mit den Frauen.

Das die Frauen damit kein Problem haben wundert mich nicht. Schon eher, warum die Männer damit kein Problem haben. Denn mit deinem Verhalten signalisiert du ja deutlich, das der Mann als Person quasi nicht mehr existiert, statt dessen gibt es nur noch das Pärchen. Es gibt ja noch nicht mal mehr ein Geburtstagsgeschenk für IHN, zu SEINEM Geburtstag, nein es gibt ein Geschenk für das Pärchen.
Wenn ich mir vorstelle das alle Freunde und Bekannten das so machen würden, unabhängig vom Geschlecht, man das wäre ja richtig gruselig. Zum Glück ist das in meinem Umfeld anders! Sonst würde ich mir glatt überlegen lieber dauerhaft Single und damit eine eigenständige Person und Persönlichkeit zu bleiben.
 
  • #28
Denn mit deinem Verhalten signalisiert du ja deutlich, das der Mann als Person quasi nicht mehr existiert, statt dessen gibt es nur noch das Pärchen.
Warum müssen wir immer gleich in Extremen denken?
Natürlich geht es um die besonders sensible Kennenlernphase.

Außerdem kenne ich meine Freunde lange und gut genug, um beurteilen zu können, worüber sie sich freuen, z. B. darüber, dass der neue Partner nett im bestehenden Freundeskreis aufgenommen wird, es generell keinen Stress und kein Gegarke gibt.
 
  • #29
Liebe Steffi,

mir geht es haargenau wie deinem Freund, doch aus Liebe zu meinem Freund und um unsere Familie zu erhalten, habe ich den Kontakt abgebrochen. Mein Ex ist jedoch sehr einsam und introvertiert uns sieht es als freundschaftlichen Verrat an. Seitdem habe ich fast regelmäßig Alpträume und ständige Schuldgefühle, und bekomme manchmal starke Abneigungen meinem Freund gegenüber. Zu ihm war ich übrigens immer ehrlich und habe den Kontakt damals nie verschwiegen, irgendwann hat er mich gebeten das nicht zu erwähnen und irgendwann hat er mir eben dieses Ultimatum gestellt. Aber falls dein Freund ansonsten eine ehrliche Haut ist und kein Player, solltest du ihm vertrauen. Es ist jedoch schwer zu spüren, dass man nicht die Einzige ist und jemand anders auch einen Stellenwert in seinem Herzen hat. Vll kannst du für euch noch Mal definieren warum ihr als Paar so besonders seid und du unersetzbar für ihn. Vielleicht würde das helfen.
Liebe Grüße
 
Top