Z

Zephyr

Gast
  • #1

Freund trifft sich heimlich mit Ex-Affäre

Mit meinem Freund bin ich fast ein Jahr zusammen, wir führen eine Wochenendbeziehung. Durch Zufall konnte ich ihm beim Lesen seiner Nachrichten im Smartphone über die Schulter schauen und musste sehen, dass er Nachrichten und Smileys mit seiner früheren Affäre austauscht, sie sich zum Baden und Kaffeetrinken verabreden. Darauf angesprochen erklärte er mir, dass er mit dieser Frau vor vier Jahren lediglich eine wenige Monate lange Affäre hatte. Sie sei aber wieder zu ihrem Mann zurückgekehrt und mein Freund habe aus Wut darüber die Beziehung beendet. In Notizen seines Kalenders habe ich aber gelesen, dass er drei Monate nach dem Aus wieder Kontakt zu ihr aufgenommen hat, sie sich immer mal wieder trafen zu Kino, Sauna, Essen. Er notierte aber auch, wie sehr er an ihr hängt und es schaffen könnte, sie nach der, mittlerweile vollzogenen, Scheidung von ihrem Mann zurückzugewinnen. Im letzten Frühling half er ihr bei Arbeiten in ihrem Haus und wollte mit ihr sogar in einen Romantikurlaub fahren, den sie aber ablehnte, mit der Begründung frei für eine neue, echte Beziehung sein zu wollen. Darauf schrieb er ihr, er könne sich mit ihr die Gründung einer Familie vorstellen, worauf sie mit völligem Unverständnis reagierte.
Ich bin so verunsichert, weil ich nicht verstehe, weshalb er sich heimlich mit dieser Frau trifft, die angeblich wieder in einer glücklichen Partnerschaft lebt. Wenn das Telefon meines Freundes klingelt, diese Frau ihm eine Nachricht auf den AB spricht, fängt mein Freund an, mich zu küssen und mir die Ohren zuzuhalten...Ich sehe mich und meine Gefühle für ihn entwertet. Unter Tränen habe ich ihm verdeutlicht, dass mich der Kontakt zu dieser Frau, mit der er zu keinem Zeitpunkt eine wirkliche Partnerschaft hatte, schmerzt. Mein Freund ( er ist übrigens 20 Jahre älter als ich ) will sich aber in seiner Freiheit nicht einschränken lassen, nicht einmal mir zuliebe. Besonders schmerzhaft ist, dass er sich mit seiner Ex- Affäre Kinder vorstellen konnte und bei mir noch "Bedenkzeit" benötigt. Ich fühle mich wie eine zweite Wahl oder bin ich einfach nur intolerant oder zu eifersüchtig? Mit anderen Ex - Freundinnen und Ex - Affären trifft er sich übrigens auch manchmal - von einigen weiß ich, von anderen habe ich durch Nachschnüffeln ( ja, hätte ich nicht tun sollen, aber mein Argwohn ist zu groß ) erfahren. Ich spüre einen immensen Vertrauensverlust, kann diese Eifersucht, die an mir nagt, kaum ertragen. Den Kontakt zu meinen zahlreichen Verehrern greift er ständig an, zwingt mich, zu diesen Männern auf Distanz zu gehen. Dabei erzähle ich ihm immer ganz offen davon, verheimliche nichts und habe ihn nie betrogen.
 
  • #2
Trenne dich von ihm unverzüglich, dann wirst du automatisch die nächste Ex an der er hängt und von der er schwärmt und sie für die beste hält und dir dann - wenn er mit der nächsten zusammen ist - heimlich schreibt: "ich möchte dich heiraten und mit dir Kinder haben."

20 Jahre ist er älter als du. Wie alt seid ihr beide? Diesen Mann kannst du nicht für voll nehmen. Was glaubst du, warum diese Affärenfrau zu ihrem Mann zurückging und warum sie sich nach der Scheidung nicht ihn, sondern einen anderen Mann genommen hat? Richtig, weil sie selbst gemerkt hat, dass er nur Luftschlösser baut und träumt aber wehe würde sie ihn beim
Wort und richtig ernst nehmen, so würde er abhauen.

Diese Frau ist sehr klug! Sie spürte richtig, dass er als Affärenmann und für unverbindlichen Spass zu haben ist aber nicht als bodenständigen, seriösen, verbindlichen Partner in Frage kommt.

Tue es ihr gleich: schiesse ihn in den Wind oder treffe dich auch mit deinen Ex und hab Spass mit ihnen. Wobei Trennung das beste wäre. Dein Freund ist respektlos und achtlos gegenüber deinen Gefühlen. Werfe nicht die Perlen vor die Sau! Eine Freundin wie dich hat er nicht verdient, sondern du einen besseren! Einer, der deine Liebe achtet und respektiert und nicht mit den Füssen tritt!
 
  • #3
Ich würde mich auch wie zweite Wahl fühlen. Oder wie ein Kompensationsobjekt - älterer Mann, junge Frau, die sich alles im Namen der "Liebe" bieten lässt und der man nur die Ohren zuhalten muss, dann ist ja alles wieder gut.

Das ist für mich keine zukunftsträchtige Beziehung, der Mann hat nie mit der Affäre innerlich abgeschlossen.
Wäre für mich Zeitvergeudung, mich noch ewig rumzuquälen mit Misstrauen, den Gedanken daran, dass ich in seinen Augen mit der Affäre nicht mithalten kann, der Angst, dass sie ihn doch wieder wollte, dass man sich unter der Woche nicht sieht und ich nicht weiß, was er macht.
Als junge Frau denkt man ja noch, man müsste es nur sagen, und weil man sich ja so liebt, wird der andere genauso versuchen, die Liebe zu leben. Der Mann sagt Dir offen, dass er das nicht will.

Ich komme mit so viel eingeforderter Freiheit nunmal nicht klar. Passt nicht.
 
  • #4
Nein. Du bist nicht zu intolerant oder zu eifersüchtig. Du bist ganz normal und gut, wie Du bist. Nicht jede Frau will in einem Dreiecks-Verhältnis leben.

Er will seine Freiheiten und sich nicht einschränken lassen. Er will das nicht ändern. Dich macht seine Frauengeschichte traurig.
Wie könnte da ein Kompromiss aussehen?

Du hast nur ein Leben. Triff eine Entscheidung!
 
  • #5
Willst Du einen Partner, der bedingungslos zu Dir steht und mit Dir eine gemeinsame Zukunft plant? Dann löse Dich von diesem Mann, und zwar schleunigst und konsequent! Ich war 16 Jahre mit einem Mann liiert und später verheiratet, der andere Frauen angeschmachtet hat. Später kam heraus, dass er mich trotz aller Beteuerungen betrogen hat, auch mit seiner Exfrau. Und übrigens gab es ähnlich verletzende Erfahrungen wie bei Dir: er sagte mir, er würde diese und jene Frau sofort heiraten, mir aber sagte er er wolle nicht mehr heiraten. Nimm Deine Beine und lauf, bevor es zu spät ist. Liebe ist nicht Herz-Schmerz, sondern Vertrauen, Achtung und gemeinsame Zukunft!
 
  • #6
Du schenkst einem Mann deine Liebe, dein Vertrauen, deine Offenheit - und ihn lässt dein Schmerz kalt. Was fasziniert dich so an ihm, den seine Ex-Affäre auch nur zum "Spielen" nutzt?
Du bist diesem Mann nicht gewachsen, er hat keinen Respekt vor dir - bei dem Altersunterschied nicht weiter verwunderlich. Du willst mit diesem Mann Kinder haben? Bitte denke doch einmal in die Zukunft: du 45, er 65. Wenn du dir noch nie Gedanken darüber gemacht hast, was dann ein großes Thema zwischen euch sein könnte, lese ein Buch über Sex im Alter, befrage ältere Frauen in deinem Umfeld oder blättere mal durch die Zeitschrift, die in Apotheken ausliegt. Vor dem Hintergrund eigener Erfahrung kann ich dir nur raten, dein Ego (du willst, dass dieser Mann sich voll zu dir bekennt) zurückzunehmen und dem Schicksal dafür zu danken, dass der Vater deiner Kinder nicht 20 Jahre älter sein wird. Geh und finde Liebe, mit ihm verschwendest du deine Zeit.
 
  • #8
Ich rate wirklich nicht gerne zu Trennung - eher zu Versuchen, Lösungen zu finden.
Dazu gehören aber zwei - und ein Mindestmaß an Vertrauen.
Alles klar?
 
  • #9
Den Kontakt zu meinen zahlreichen Verehrern greift er ständig an, zwingt mich, zu diesen Männern auf Distanz zu gehen. Dabei erzähle ich ihm immer ganz offen davon, verheimliche nichts und habe ihn nie betrogen.

Vielleicht solltest du ihn mal betrügen. Ich glaube, hier liegt der Schlüssel zu deiner Erlösung. Ich wünsche dir, dass irgendein anderer, besserer Mann daher kommt und dich abgreift. Und wenn es nur ein One-Night-Stand ist. Hauptsache weg von diesem. Nur wird das schwer, weil er dir ja alle Kontakte unterbindet und dadurch eine Totalabhängigkeit für dich geschaffen hat. Sehr klever von ihm eingefädelt. Und weil du ihm hörig bist, lässt du dir das auch bieten.

Ein Mann der liebt, der hätte Angst, dass seine Freundin wegrennt, bei all diesen Sachen, die er sich leistet.

Er hat sich ja schon gegen dich entschieden: Die Affäre soll die Mutter seiner Kinder werden, bei dir ist er sich noch nicht sicher. Was soviel heißt wie, du kämst als Mutter nie in Frage. Er wird auch in 10 Jahren unsicher sein.

Die Affärefrau ist klever, sie weiß, dass das nur ein unverbindlicher Spaßtyp ist. Deswegen hat sie sich auch gegen ihn entschieden. Darüber noch wütend zu sein, spiegelt den schlechten Charakter deines Freundes wieder. Er kann noch nicht mal anderen ihr Glück gönnen. Weder der Affärefrau, noch dir als Freundin deine Kontakte.

Frage dich, warum du so eine Vaterfigur brauchst. Oder ob es lediglich sein tolles Aussehen ist.
Tendenziell solltest du jetzt Bilanz ziehen. Hat er wenigstens viel Geld und versorgt dich gut, damit es sich wenigstens lohnt, sich noch eine Weile so schäbig behandeln zu lassen?
 
  • #10
Ich finde, das Problem hat mit dem Altersunterschied null zu tun. Wohl aber mit seinem Alter selbst, und seinem Lebensstil.

Ich gehe davon aus, dass du mindestens 20 bist und er dann mindestens 40, wenn du älter bist, dann ist er auf jeden Fall so plus/minus 50. Ich habe schon viele alternde Playboys kennengelernt, die irgendwas an sich haben, die aber in ihrem Leben nie eine feste Beziehung halten konnten. Und so leben die die ganze Zeit in abwechselnden kurzen Beziehungen, wo eine gegen die andere ausgetauscht wird. Und je älter sie werden, desto mehr wollen sie eigentlich nur ihre Ruhe haben, und irgendeine Gespielin als Zeitvertreib für zwischendurch. Aber eine ernsthafte Beziehung mit Verpflichtung und Verantwortung wollen diese Menschen nicht.

Daher ist es auch wenig verwunderlich, dass er deine Gefühle absolut nicht ernstnimmt, und nicht von seinem Lebensstil abweichen möchte. Er WILL sich emotional gar nicht an dich binden. Für ihn bedeutet Beziehung was ganz anderes, als für dich. Das schlimme ist, sollte es zur Trennung kommen, ist das vermutlich für dich eine mittelschwere Katastrophe, und für ihn einfach nur ein weiterer Verschleiß auf seinem Weg ins Grab. Du bist für ihn völlig austauschbar und absolut nicht als Mensch wichtig. Klar er mag dich bestimmt gerne, aber viele andere eben auch.

Quintessenz: lass den ziehen (wirst du nicht machen), der raubt dir deine Zeit und ist nicht ernsthaft an dem interessiert, was du möchtest. Und ehrlich: Familie will man doch mit so einem unsicheren Typen auch nicht gründen, oder? Wobei ich sogar denke, dass dieses Thema für ihn schon abgehakt ist, auch wenn er dir was anderes weismachen will. Und du hoffst und hoffst und hoffst....
 
P

proudwoman

Gast
  • #11
Trennung natürlich und zwar darum
Sie sei aber wieder zu ihrem Mann zurückgekehrt und mein Freund habe aus Wut darüber die Beziehung beendet. In Notizen seines
Und genau so machst Du das auch! Nicht zu fassen, was Du Dir bieten lässt. Wo ist Dein Selbstwert? ( Zitat Inspiration master) Dann hast Du aber ordentlich geschnüffelt, was? Mein Verständnis hast Du! Handy und Terminplan er usw würde ich ihm noch zusätzlich zur Trennung um die Ohren hauen. Wer braucht sowas?
 
  • #12
Amphitrite,

Das ist keine Eifersucht, sondern sehr gesundes Misstrauen.

Was empfindest Du wirlich noch für ihn?
Was hast Du für Zukunftsvorstellungen, generell, und wie sollte für Dich eine stimmige Partnerschaft aussehen?

Ein Partner, der Dich respektiert, gegenseitiges Vertrauen, der mir Dir Zukunft gestalten will, Familie, Kinder?

Kannst Du Dir das wirklich mit ihm vorstellen?
Willst Du eine mehr oder weniger unverbindliche Dreieck-/ Vieleckbeziehung führen?
Ein Blick in die Zukunft - stell Dir Euch beide in 10 Jahren vor, auch in Bezug auf sein Alter? Willst Du das?

Beantworte Dir mal diese Fragen und vergeude nicht Deine Lebenszeit mit Illusionen.
Er wird sich nicht ändern.
 
P

Papillon

Gast
  • #13
Der Mann hängt an dem Unerreichbaren und opfert seine Kraft dafür. Einen solchen irren Ex habe ich auch, ich schränke den Konakt auf ein Minimum ein. Persönliche Treffen gibt es nicht. Jede neue Freundin tut mir leid, es ist immer das gleiche Trauerspiel. Ich sehe nur die Chance Dich von dem Mann zu lösen, eine Reale Chance wirst Du kaum haben. Vielleicht dann erst, wenn Du weg bist. Ab Du hast einen Mann verdient der dich wirklich lieb hat und liebt.
 
  • #14
Ich fühle mich wie eine zweite Wahl oder bin ich einfach nur intolerant oder zu eifersüchtig?
Ich würde sagen, Du BIST zweite Wahl.
Was willst du mit so einem alten Mann, der dich hintergeht und nicht liebt.
Er liebt seine Affäre, wahrscheinlich vor allem deswegen, weil er sie nicht bekommen kann, diagnostiziere ihm hiermit gleich noch eine Bindungsstörung.
:)
Trenn Dich und erwarte nicht, dass es zum Alles-wird-gut-Showdown kommt.
Er liebt Dich nicht und nimmt dich nicht ernst, wenn er dich küsst und dir die Ohren zuhält wie einem Kleinkind, wenn sie auf den AB spricht.
Das wird nichts mehr und er wird sich nicht ändern. Das ist verschwendete Energie und Lebenszeit.
 
  • #15
Der Mann hängt an dem Unerreichbaren und opfert seine Kraft dafür.

Genau. Menschen, die immer unerreichbare Konstrukte präferieren, die sind vermutlich indirekte Beziehungsvermeider. Die neigen übrigens auch dazu, schwierige Beziehungskonstellationen zu bevorzugen wie Fernbeziehungen oder einen großen Altersunterschied oder gebundene Partner, siehe die Ex.

Sie schaffen es, immer wieder ein Problem einzubauen, das die Erfüllung ihres Beziehungswunsches boykottiert. Und sollte es dann versehentlich doch mal klappen, dann boykottieren sie es selbst, denn er hält Dich ja kurz, siehe Kinderwunsch.

Einen Blumentopf wirst Du mit diesem hier leider nicht gewinnen können, aber dafür jede Menge Herzschmerz, wie Du ja auch schon gemerkt hast. Das einzige, was Dir wohl bleibt, ist die Haltung, in der Du selbst gehst und seinem ultimativen Arschtritt zuvor kommst.

Eine Beziehung sollte uns glücklicher machen, unser Leben bereichern. Jede Wette: als Single warst Du glücklicher als jetzt. Manchmal ist es schmerzlich, Bilanz ziehen zu müssen. Das kann aber der Anfang Deiner Befreiung sein. Viel Glück.
 
  • #16
Was du als mögliche "Intoleranz" empfindest, ist dein Selbsterhaltungstrieb, der verzweifelt versucht, dich zu warnen und der gegen deine verliebtheitsbedingte Blindheit ankämpft. Unterdrücke diese innere Stimme nicht!

Der Mann benutzt dich als Zwischenlösung (Wochenendbeziehungen sind ja ideal dafür), entweder bis die Ex sich doch umstimmen läßt (unwahrscheinlich) oder er eine andere gefunden hat, die ihn mehr fesselt als du. Oder er läßt es einfach so laufen mit dir und diversen weiteren Frauen. Du Bist definitiv zweite Wahl. Wieviele zeichen benötigst du noch von ihm, bis du bereit bist, dir das einzugestehen?

Ich bin nichtr der Meinung, dass 20 jahre Altersunterschied eine Beziehung per se zum Scheitern verurteilen. Aber statistisch gesehen geht das nunmal nur serh, sehr selten gut.
Frage an dich - die du für dich einmal beantworten könntest (muss nicht hier im forum sein): Warum suchst du dir ausgerechnet einen Mann, der altersmäßig dein Vater sein könnte? Und ordnest dich auch so unter wie das kleine Mädchen gegenüber dem Papa? Er agiert seinerseits übrigens auch so - er spürt und nutzt seine macht über dich. Nur das liebevolle, fürsorgliche eines Vaters fehlt dabei. Denn dafür müßte er dich lieben. Was er definitiv nicht tut. Schon allein sein fehlender Respekt dir gegenüber und seine Art und Weise mit dir umzugehen, zeigen das überdeutlich.

alles gute und viel Kraft! m44

p.s. vielleicht wäre ein Gespräch von dir mit dieser Ex-affärenfrau von frau zu Frau ja durchaus augenöffnend für dich - was ihn angeht.
 
  • #17
Grundsätzlich finde ich es nicht gut, dass du in seinen privaten Nachrichten bzw. Aufzeichnungen schnüffelst. Ich finde, dass Vertrauen die Basis einer gesunden Partnerschaft ist und da gehört sich das einfach nicht.
Aber: Genau das ist ja die Krux an der Sache. Du vertraust ihm nicht – übrigens ganz zurecht, wie ich finde – und genau das bewegt dich, immer wieder mal in seinen Kalender zu spinksen oder seine WhatsApp Nachrichten mitzulesen. Und dein Freund tut nur sehr wenig dafür, dein Vertrauen zurückzugewinnen. Ganz im Gegenteil: Er verhält sich wie ein A***. Wenn du bei ihm bleibst, dann wird das nur noch schlimmer… Du schreibst ja jetzt schon, dass die Eifersucht dich zerfrisst. Und, dass ihr eine Wochenendbeziehung führt. Wer weiß, was er zwischen Montag und Donnerstag treibt? Mich würde das wahnsinnig machen.

Dein Freund behandelt dich total mies und das Vertrauen ist weg. Ich würde dir auch raten, ihn möglichst bald in den Wind zu schießen. Und du schreibst ja auch, dass du zahlreiche Verehrer hast. Mein Tipp: Nimm lieber einen von denen. Alles Gute!

w34
 
  • #18
ch spüre einen immensen Vertrauensverlust, kann diese Eifersucht, die an mir nagt, kaum ertragen.
Habe nur zwei Fragen:
Warum laesst du dir das alles Gefallen?
Und:
Hast du keinen Selbstwert?
Durch Zufall konnte ich ihm beim Lesen seiner Nachrichten im Smartphone über die Schulter schauen und musste sehen, dass er Nachrichten und Smileys mit seiner früheren Affäre austauscht, sie sich zum Baden und Kaffeetrinken verabreden.
Schon an dieser Stelle haette ich mich abgewunken und haette ihn verlassen und Punkt. Niemals wuerde mein Selbstwert es zulassen, dass so jemand auf mich rumtrampeln koennte.
 
  • #19
Du schenkst einem Mann deine Liebe, dein Vertrauen, deine Offenheit - und ihn lässt dein Schmerz kalt.
Naja, Vertrauen und Offenheit eher nicht. Schließlich hast Du, liebe FS, hier rumgeschnüffelt, was das Zeug hält.
Da fehlt Vertrauen auf beiden Seiten, auch von Offenheit kann keine Rede sein.
kann diese Eifersucht, die an mir nagt, kaum ertragen.
Ich finde - ganz egal, um was es geht - wenn man etwas nicht oder nur schwer ertragen kann, gibt es keinen Grund, sich diesem länger auszusetzen.
 
  • #20
Bitte trenne dich von diesem Mann. Lass dir sowas nicht gefallen. Meiner Meinung nach bist du auf einen alternden Playboy hereingefallen, dessen Ego du aufmöbelst, weil er denkt, er kann jede haben. Und genau das lebt er aus. Nicht nur bist du doch jetzt schon unglücklich (wozu das Leben platt gesagt zu kurz ist), irgendwann wird dich dieser Mann außerdem eiskalt fallen lassen.
Es gibt da draußen auch Menschen, die ihre Partner wertschätzen und mit Respekt, Liebe und Ehrlichkeit behandeln. Die gibt es wirklich. Sei es dir wert und trenn dich von diesem Mann und finde dein Glück bei jemandem, der dich verdient.
 
  • #21
Durch Zufall ...im Smartphone über die Schulter schauen ...In Notizen seines Kalenders ... wie sehr er an ihr hängt und es schaffen könnte,...
Ich spüre einen immensen Vertrauensverlust, ...verheimliche nichts...

Ja, den Vertrauensverlust würde ich auch spüren. Wie hat er denn reagiert, als Du ihm "nicht verheimlicht" hast, dass Du nachgeforscht hast?
Das alte Thema: Du hast nicht "mal eben" über die Schulter geschaut, sondern offenbar gezielt und weitgehend in seinen Aufzeichnungen geforscht.
Ich will das nicht mal grundsätzlich verurteilen, aber das Vertrauen ist bei Dir (berechtigt) offensichtlich komplett weg. Und er kann zu Dir auch keines haben. Damit ist die Beziehung eigentlich am Ende.

Sie sei aber wieder zu ihrem Mann zurückgekehrt und mein Freund habe aus Wut darüber die Beziehung beendet.

Das ist an sich schon Unsinn. Wenn sie zurückkehrt, braucht er nichts mehr zu beenden.

...mit der Begründung frei für eine neue, echte Beziehung sein zu wollen. ...mit dieser Frau trifft, die angeblich wieder in einer glücklichen Partnerschaft lebt.

Passt auch nicht. Wenn sie frei sein will, hat sie keine neue Beziehung.


Du BIST die zweite Wahl. Und diese Situation und die ganzen Geschichten, die er Dir erzählt, würde ich ganz schnell beenden. Und ich würde mir das an Deiner Stelle nicht gefallen lassen.
 
  • #22
Nein, du bist nicht zu eifersüchtig oder zu empfindlich. Im Gegenteil, du bist viel zu geduldig und nimmst mehr hin als viele ertragen würden. Kontakt zur Ex ist das eine. Hier im Forum scheinen das ja einige relativ normal zu finden. Ich bin sowieso für strikten Kontaktabbruch zu sämtlichen Verflossenen, wenn man wieder in einer neuen Beziehung ist. Das sollte aus Respekt vor dem neuen Partner selbstverständlich sein. Wenn ich meinen Partner wirklich liebe setze ich das doch nicht wegen einem Ex aufs Spiel.
Wenn dann aber noch Geheimnistuerei dazu kommt, ist das für mich wie Fremdgehen.
 
  • #23
Naja, Vertrauen und Offenheit eher nicht. Schließlich hast Du, liebe FS, hier rumgeschnüffelt, was das Zeug hält.
Da fehlt Vertrauen auf beiden Seiten, auch von Offenheit kann keine Rede sein.

Ich finde - ganz egal, um was es geht - wenn man etwas nicht oder nur schwer ertragen kann, gibt es keinen Grund, sich diesem länger auszusetzen.
Doch sie ist offen und ehrlich, indem sie ihm selbst von ihren Ex Freunden erzählt und von ihren Verehrern und sie selbst verheimlicht ihm nichts. Er verbietet ihr sogar den Kontakt zu ihnen wozu er absolut kein Recht hat.

Er hingegen verschweigt und verheimlicht alles und jeder Mensch mit gesunder Intuition spürt, wenn der andere etwas verstecken möchte. Und es ist erlaubt zu schnüffeln aus Selbstschutz! Das würde ich auch immer tun und das gebe ich auch zu.

Wie @Moona wieder richtig erkennt und auch ich hat der Mann eine Bindungsstörung, um sich mit Haut und Haar auf nur eine Frau einzulassen. Würde diese Ex Affären Frau ihn ernsthaft als ihren Partner wollen so wette ich, würde er das Weite suchen. Wenn er sie plötzlich haben könnte wäre sie völlig uninteressant, sie reizt ihn und ist deswegen interessant weil sie ihn offenkundig nicht will! Das ist dieses: "ich liebe dich, wenn du mich nicht liebst und wenn du mich dann liebst, so liebe ich dich nicht mehr." Ein bindungswilliger Mann sucht sich doch niemals eine verheiratete Frau als seine Geliebte, sondern eine freie Frau mit welcher er auch eine Beziehung aufbauen kann.

Sie hat wohl auch gerochen dass er, wie die FS uns schrieb, Kontakt auch mit allen anderen Ex Freundinnen hat und das hat keine Frau gerne.

Darum liebe FS betrüge ihn ohne schlechtes Gewissen oder verlasse ihn sofort!
 
Z

Zephyr

Gast
  • #24
Von Euren Meinungen bin ich als FS sehr gerührt, ihr bestärkt mich in meinen Ahnungen und in meinem Entschluss, meinen Freund zu verlassen. Wegen des Altersunterschieds hatte ich zu Beginn auch sehr große Bedenken, ich suche keinen Vaterersatz. Mein Freund ist auch nicht sonderlich attraktiv, und er hält mich auch nicht aus, er ist im Gegenteil eher geizig. Da ich mein eigenes Geld verdiene und nicht zu den Frauen zähle, die ihren Partner nach einem hohen Einkommen auswählen, fällt das nicht ins Gewicht. Fasziniert war ich von seiner Eloquenz, unserem gemeinsamen Verständnis von Kunst und Ästhetik. Und ich muss zugeben, dass ich so gut wie keine Erfahrungen mit Partnerschaft hatte, was dieser Mann natürlich auch ausnutzt. Mittlerweile empfinde ich keine Liebe mehr für ihn sondern nur noch Verachtung. Für Eure Antworten bin ich sehr dankbar, sie haben mein Selbstwertgefühl und meinen Stolz wieder erwachen lassen!
 
  • #25
Fasziniert war ich von seiner Eloquenz, unserem gemeinsamen Verständnis von Kunst und Ästhetik
Die Eloquenz brauchen diese Männer auch, um ihren Partnerinnen den größten Sch... rhetorisch unterjubeln und verkaufen zu können.
Denn was er da mit dir treibt- würde eine Freundin dir das vonwegen Ohrenzuhalten usw. erzählen, würdest du dich fragen, warum sie das mit sich machen lässt.
Wenn man selber allerdings in so einer Kiste drinsteckt, ist der eigene Verstand oft wie benebelt, weil der Partner weiss, welche Knöpfe er zu drücken hat. Einem anderen Mann, der einen nicht so fasziniert , hätte man schon längst die Rote Karte gezeigt für das gleiche Verhalten.
Also überleg dir, welche Knöpfe er bei dir gedrückt hat, hat es dir geschmeichelt, wenn so ein eloquenter, feinsinniger Mann dir den Hof macht? Gibts da irgendwelchen Parallelen zb zu deinem Vater? Das nur als Beispiel.
Du solltest von dir wissen, wo deine Knöpfe sind, um dem nächsten Mann, der dich evtl. manipulieren möchte, besser zu erkennen.
 
Z

Zephyr

Gast
  • #27
Ja, den Vertrauensverlust würde ich auch spüren. Wie hat er denn reagiert, als Du ihm "nicht verheimlicht" hast, dass Du nachgeforscht hast?
Das alte Thema: Du hast nicht "mal eben" über die Schulter geschaut, sondern offenbar gezielt und weitgehend in seinen Aufzeichnungen geforscht

Dass ich in seinen Kalender gesehen habe, weiß er nicht. Eigentlich respektiere ich seine Privatsphäre, mein Misstrauen hat mich leider dazu verleitet.
Auf die mitgelesenen Nachrichten habe ich ihn sofort angesprochen. Er meinte, es sei doch nichts dabei, wenn er Nachrichten austauscht und sich in unregelmäßigen Abständen mit dieser Frau trifft. Schließlich gehe es ihm auch um Prinzipien, er wolle sich nicht ändern oder verbiegen lassen, er selbst bleiben. Auf meinen Einwand, dass er für diese frühere Affäre mein Vertrauen verspielt, keinen Respekt vor mir hat, zeigte er keine Einsicht, keine Empathie. Ich solle doch bitte mit dieser Situation entspannt umgehen, bevor sich seine Gefühle für mich noch negativ verändern und er sich nicht mehr auf mich freuen kann. Ich weiß, das klingt unfassbar kaltherzig...
 
  • #28
Ich weiß, das klingt unfassbar kaltherzig...
Es klingt für mich auch total eingebildet. Du sollst Dich benehmen, sonst will er Dich vielleicht nicht mehr. Dass Du ihn nicht mehr wollen könntest, kommt ihm nicht in den Sinn. Das ist für mich ein Zeichen, dass er Dich nicht für voll nimmt. Denn entweder heißt es, dass es ihn nicht kratzt, wenn Du gehst, oder aber er glaubt einfach nicht, dass Du die Kraft dazu hättest, so einen Mann wie ihn zu verlassen.
 
  • #29
Ich solle doch bitte mit dieser Situation entspannt umgehen, bevor sich seine Gefühle für mich noch negativ verändern und er sich nicht mehr auf mich freuen kann
Sorry, das klingt für mich wie aus dem Manipulationshandbuch.
Du sollst bitte entspannt sein, damit er mit seinem Treiben weiter-fortfahren kann, ansonsten bist du die Böse.
Damit testet er aus, wie weit du dich unterordnest.
 
  • #30
Dass ich in seinen Kalender gesehen habe, weiß er nicht. Eigentlich respektiere ich seine Privatsphäre, mein Misstrauen hat mich leider dazu verleitet.

Also klar doch verheimlicht. Das ist ja auch in Ordnung, aber dann solltest Du Dir sparen, Dein eigenes "nicht verheimlichen" zu betonen. Du brauchst auch keine Entschuldigung dafür und keine Erklärung. Es gibt kein "gutes" und "schlechtes" Nachspionieren. Ein "einmaliger Ausrutscher" beim Fremdgehen wird ja in der Regel auch nicht toleriert.
Es ist vollkommen nachvollziehbar, dass Du Dich vergewisserst, so wie er sich verhält. Zieh die Konsequenzen und gut ist es. Eine Partnerschaft ist mit mangelndem Vertrauen nicht möglich. Er kann es nicht mehr zu Dir haben, Du hast es nicht zu ihm.
 
Top