G

Gast

Gast
  • #1

Freund zweifelt nach Seitensprung an sich selbst

Hallo,
ich bin seit nun 5 Jahren mit meinem Freund zusammen und abgesehen von normalen Auseinandersetzungen eigentlich immer glücklich gewesen. In den letzten zwei Monaten habe ich gemerkt, dass bei uns der Wurm drin war (das war allerdings für mich schwer zu beurteilen, da wir momentan eine Fernbeziehung führen und uns nur etwa alle 2 Wochen sehen). Auf meine Frage hin ob irgendwas nicht in Ordnung ist, hat er gesagt, es wäre schon alles okay. Irgendwas hat ihm wohl doch gefehlt und schließlich kam es zum einmaligen Seitensprung, welchen er mir auch gleich gestanden hat. Nichts was ich getan habe, rechtfertigt sein Fehlverhalten. Allerdings fühle ich mich mitschuldig, dass die Beziehung nicht mehr das Wahre war. Nun sieht es so aus, dass ich gerne versuchen würde, ihm diesen Seitensprung zu verzeihen. Nur habe ich momentan den Eindruck, dass er sich selbst den Fehler nicht verzeihen kann. Ich würde mich über hilfreiche Ratschläge sehr freuen, wie ich jetzt mit der Situation am besten umgehen kann.
 
G

Gast

Gast
  • #2
Nehmt euch eine längere gemeinsame Zeit (urlaub o.ä. ) und versucht zu klären, was hat nicht gestimmt, was ist zu bessern, wie, iwar der Seitensprung nur ein Symptom, wie wollt ihr weiter machen, alles zu komplex für ein Wochenende oder Mails/Skype scheint mir
 
G

Gast

Gast
  • #3
Sie sollten sich gut überlegen, ob Sie einem Fremdgeher verzeihen. Was ihn betrifft, er muss selbst mit seinem Verhalten zurechtkommen, das kann ihm niemand abnehmen. Wäre ja auch noch schöner, zuerst Mist bauen und dann andere die Suppe auslöffeln lassen.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Liebe FS
Ich würde ja jetzt gerne etwas Tröstliches schreiben, aber Dein "Freund" hätte sich einfach vorher über die Konsequenzen klar sein müssen. Für mich gibt es nicht einen plausiblen Grund fremd zu gehen, ausser man hat vorher klare Fronten geschaffen. Mein Tipp: Trennt Euch für eine Weile (oder für immer) und schaut dann, ob ihr noch zusammen sein möchtet und wieder Vertrauen aufbauen könnt.

w, 45
 
G

Gast

Gast
  • #5
Es ist definitiv nicht deine Schuld, sonst hätte er dir das auch nicht gleich reumütig getanden. Er hat ein Problem mit sich.

Ich schließe mich an. So etwas defintiv nicht übers Handy oder Internet besprechen. Wenn man einem Fremdgeher eine zweite Chance geben will, dann muss er sich grundlegend ändern und bereit sein persönlich auf dich einzugehen, sich mit dir hinzusetzen, dir Zeit widmen, dich ausreden lassen und dich verstehen wollen. Kann er das alles nicht, dann überlege stark, ob das wirklich Sinn macht. Er ändert sich dann nicht wirklich merklich. Er muss was tun!
 
G

Gast

Gast
  • #6
Liebe FS,

Dein Freund ist fremdgegangen, und nun zweifelt er nach diesem Seitensprung an sich selbst.
Du möchtest ihm helfen, diese Zweifel zu überwinden. Er soll sich besser fühlen. Nachdem er Dich betrogen hat. Du liebst ihn mehr als er Dich.

Du fühlst Dich mitschuldig.
,
Wie kann ich nur meinem Freund den Gedanken leichter machen, daß er mit einer anderen ins Bett gehüpft ist? Sicher habe ich auch schuld. Wäre ich perfekt, hätte er das doch bestimmt nicht getan, bestimmt nicht. Wie kann ich ihn nun von seiner Schuld befreien?

Welche Gründe kann ich an den Haaren herbei ziehen, um eine Rechtfertigung zu konstruieren?
Sprecht miteinander. Wieso war dies möglich? Kann man noch etwas retten. Lohnt es. Ansonsten:

Trennt Euch in Freundschaft. soweit noch möglich.

Die Beziehung ist (nicht mehr) in Ordnung. Oder er ist ein Fremdgeher. Bei einer WE-Beziehung muß man das doch ganz siiiiiiiiiiiiicher verstehen. Nicht wahr? Nein, da ist etwas ganz und gar nicht mehr in Ordnung und ein Gespräch wäre fällig.

Ich wünsche Dir, die ihren Freund sehr liebt und jetzt noch Entschuldigungen sucht, einfach alles Gute mit einem treuen Mann. Dieser ist es nicht.

Seit zwei Monaten ist nach 5 Jahren der Wurm drin. Es wird nicht gesprochen, es wird betrogen, aber dies auch gleich gestanden. Es fehlt was bei Euch. Tut mir leid, aber es ist so.

Euer Alter hast Du nicht gesagt, aber seid ihr noch jung? Nachholbedürfnis? Nur die gute Gelegenheit? Warum??? ging er denn fremd.? Es ist kein Kapitalverbrechen, aber ein Zeichen, daß etwas nicht stimmt. Das muß nicht an Dir allein liegen.

Ich wurde auch betrogen und habe meinem Mann die Scheidung angeboten. Dies nur, damit Du weißt, daß ich verstehe wie Du fühlst.

W.
 
  • #7
er zweifelt nicht an sich und dem Seitensprung, er zweifelt an "euch".. schau nicht in die falsche Richtung.. wenn er das Ganze nicht aus lauter "Langeweile und Neugierde" gemacht hat dann stimmt was bei euch nicht.. (was nicht bedeutet das irgendjemand "Schuld" hat.. )
 
Top