G

Gast

  • #1

Freund zweimal fremd gegangen. Macht diese Beziehung noch Sinn?

Hallo,

mein Freund und ich sind ca seit 3 Jahren zusammen. Gleich am Anfang hat er mich bereits betrogen. Durch Zufall habe ich es herausgefunden. Ich habe verziehen und wieder Vertrauen aufbauen können.

Seit einem Jahr führen wir eine Fernbeziehung und nun ist mein Freund wieder fremd gegangen (Affäre, also öfter als 2-3 Male). Wieder habe ich es durch Zufall erfahren.

Ich weiß er liebt mich. Aber macht eine Beziehung noch Sinn? Vertrauen in einer Fernbeziehung aufbauen nach dem zweiten Seitensprung?

Sicherlich habe ich mich öfter gefragt, was in unserer Beziehung nicht stimmte, dass es so weit kommen musste. Vermutlich die Entfernung.... Hinzu kommt, dass ich mir nicht sicher sein kann, dass sowas noch öfter in unserer Beziehung vorgekommen ist, wovon ich nichts weiß. Mein Freund ist ein guter Lügner und verharmlost die Dinge sehr oft, wenn er "ertappt" wurde.
 
G

Gast

  • #2
Wie verzweifelt bist Du denn?
Er liebt sich und alles adere, aber eine echte Beziehung zu Dir ? Nein. never ever.......Sorry
 
G

Gast

  • #3
Ihr habt unterschiedliche Vorstellungen, zum Thema: Treue in der Beziehung.

Er wird seine Vorstellung zur Treue nicht ändern. Du wirst ihn nicht ändern. Also lebe damit, oder beende das. Eine andere Lösung sehe ich nicht.
 
G

Gast

  • #4
Liebe FS,

gleich am Anfang betrogen (damals wohl keine Fernbeziehung), jetzt in der Fernbeziehung betrogen,
Du entschuldigst es aufgrund der Ferne.

Morgen betrogen, weil zu nahe mit Dir zusammen.
Übermorgen, weil, es war ihm langweilig und es regnete.

Nein, macht keinen Sinn, wenn Du Treue möchtest.

W.
 
G

Gast

  • #5
Ich kann Dir nur meine eigene Meinung dazu schreiben:
2x ist 1x zu viel.

w
 
G

Gast

  • #6
Vergiß ihn.

1) Eine Fremdbeziehung braucht Vertrauen und direktere Kontakte.

2) Er ist fremd gegangen und das nicht nur einmal. Einmal verzeihen geht vielleicht noch, aber ein Dauerzustand darf "Verzeihen" nicht sein.

3) Das Fremdgehen ist auch kein einmaliger, ungeplanter Ausrutscher, etwa im Suff oder bei einer Party, sondern wiederholt, geplant, wissentlich und willentlich. Das macht es noch schlimmer.

4) Du verdienst mehr und das weißt Du auch. Auch andere Mütter haben schöne Söhne. Du hast wohl ein Problem mit Deinem Selbstwertgefühl. Ändere es, in dem Du Dich trennst.
 
G

Gast

  • #7
Nein, diese "Beziehung" macht nicht den geringsten Sinn! Beende sie und gut ist! Fertig!

Zu Gast 4: 2x ist nicht 1x, sondern 2x zuviel!

m
 
G

Gast

  • #8
Aus meiner männlichen Sicht ist die Treue bei einer Fernbeziehung extrem schwierig. Aber sei sicher, dass es da nicht nur zwei Frauen gab, sondern sehr viele mehr. Man muss ich an dieser Stelle entscheiden, ob man das tolerieren kann, oder eben nicht und damit ist Dein Entscheidungshorizont auch schon abgesteckt.
 
G

Gast

  • #9
Er wird vermutlich derzeit wieder eine Affäre haben. Denn bis so etwas herauskommt, vergehen nicht selten erstmal Jahre! Schlage ihm doch eine offene Beziehung vor.
Für mich wäre Fremdgehen kein Grund, eine Beziehung zu beenden. Ich kann ja nicht eine langjährige Beziehung über den Haufen werden, nur weil der Mann mal Lust nach einer anderen Frau hat. Aber da scheine ich mit meinem Denken einfach schon ein bisschen weiter und toleranter als andere zu sein. Ich verspüre bei so etwas auch keine Eifersucht, eher Bereicherung. Mir kann es ja auch jeden Tag passieren, dass ich einen heißeren Mann als meinen derzeitigen treffe. Du willst mit ihm zusammenbleiben, also wirst du dich arrangieren müssen.
 
G

Gast

  • #10
Wenn er Dich lieben würde, dann hätte er seine ganze Energie darauf konzentriert, diese Fernbeziehung zu beenden oder wenigstens häufiger mit Dir zusammen zu sein oder trotz Fernbeziehung etwas gemeinsames zu schaffen. So viel interessierst Du ihn dann doch nicht. Andere Frauen interessieren ihn mehr. Da kommt ihm die Fernbeziehung gelegen. Lass Dich nicht ausnutzen!
 
  • #11
hallo! also es kommt wohl letztendlich darauf an, was Du für Treue brauchst und willst. Kannst du damit leben, wenn er ab und an aus irgendwelchen Gründen fremdgeht? Wenn ja, dann kannst du die Beziehung durchaus weiterführen. Wenn Du aber mehr erwartest und es Dir schlecht damit geht, dann solltest du es lieber beenden! Wenn man zufrieden ist, die Beziehung funktioniert und der Sex schön und abwechslungsreich ist, man darüber auch offen reden kann und alle Wünsche auf beiden Seiten ihre Berücksichtigung finden, sollte fremdgehen von allein unnötig sein.
Wenn Du trotz allem die Beziehung aufrecht erhalten willst, aber spürst das es auf dieser Basis nicht möglich ist, dann stelle noch einmal klar, wie du sie dir vorstellst und was für dich nicht geht. Wenn er das nicht versteht und nicht wirklich einsichtig ist, nicht einmal richtig bereut, dann hat es wirklich keinen Sinn!
Vielleicht gibt es sexuelle Defizite, die ihr nicht miteinander kommuniziert habt? Oft traut sich Mann bei der eigenen Partnerin nicht seine Wünsche offen zu äußern und sucht den etwas ausgefalleneren Sex dann bei anderen Sexualpartnerinnen. Das müsstest du dir mal durch den Kopf gehen lassen. Aber ich persönlich finde es extrem, zweimal in drei Jahren und dann auch noch eine Affäre beim Zweiten Mal.
Wenn er die Entfernung nicht erträgt und zuviel vermisst, sollte er das mit dir klären und eine Lösung suchen oder selbst eine Trennung ansprechen!
 
G

Gast

  • #12
Vollkommen unerheblich!

Ob in einer Wohnung zusammenlebend oder 1000km auseinander - ein Mensch mit Format betrügt seine(n) Partner(in) nicht - auch nicht "nur ein mal"!

Vielleicht bin ich altmodisch, aber in einer Beziehung ist mir das Vertrauen in die körperliche Treue meiner Partnerin so wichtig, daß sie beziehungsentscheidend ist. Ich zumindest habe von meiner Seite aus keinerlei Probleme damit.

M/57 in einer Fernbeziehung
 
G

Gast

  • #13
Ihr habt unterschiedliche Vorstellungen, zum Thema: Treue in der Beziehung.

Er wird seine Vorstellung zur Treue nicht ändern. Du wirst ihn nicht ändern. Also lebe damit, oder beende das. Eine andere Lösung sehe ich nicht.
Sehe ich genauso.
Beim ersten Mal ist die Hemmschwelle noch am Größten. Er hat sie bereits zweimal übertreten.
Treue ist eine Einstellungssache, die er offensichtlich nicht hat.

Entweder arrangierst du dich mit einer offenen Beziehung, wo er sich gelegentlich auch mit anderen Frauen im Bett amüsiert, oder du ziehst einen konsequenten Schlußstrich.

Eine andere Option gibt es nicht bei so einem Mann.
 
  • #15
Das kommt darauf an, ob für dich der wichtigste Zweck eurer Beziehung der ist, ihn sexuell exklusiv für dich zu haben, oder ob dir nicht andere Dinge an der Beziehung wichtiger sind.

Viele Menschen setzen sexuelle Treue an die erste Stelle, danach kommt lange nichts mehr. Dinge wie füreinander in der Not da sein, zueinander passen, die gleichen Vorstellungen von Freizeit und Familie zu haben... all diese Dinge sind ihnen vollkommen egal, nur weil der Partner mal in ein anderes Bett gehüpft ist.

Aber das muss jeder für sich selbst wissen. Jeder setzt da die Prioritäten anders. Wenn das für dich oberste Priorität hat, dass er sich nur mit dir vergnügt, und eure Partnerschaft sonst nicht mehr Substanz hat, dann trenne dich.

Allerdings glaube ich nicht, dass er dich wegen einer anderen verlassen wird. Fernbeziehungen sind so anstrengend, wer nicht wirklich hinter der Beziehung und dem Partner steht, wird diese eher früher als später beenden. In deinem Fall will er sie wohl nicht beenden.
 
G

Gast

  • #16
Gleich am Anfang hat er mich bereits betrogen. Durch Zufall habe ich es herausgefunden...... nun ist mein Freund wieder fremd gegangen (Affäre, also öfter als 2-3 Male). Wieder habe ich es durch Zufall erfahren.

Ich weiß er liebt mich..... Mein Freund ist ein guter Lügner und verharmlost die Dinge sehr oft, wenn er "ertappt" wurde.
Liebe FS,
nein eine Beziehung macht keinen Sinn mehr, denn Dein Freund ist ein notorischer Fremdgeher - der kann und will nicht anders. Er ist auch kein guter Lügner, denn gute erwischt man nicht so oft. Er ist dummdreist.

Dass er Dich liebt ist auf jeder Fall eine Luege, denn man verletzt den Menschen, den man liebt nicht so und vor allen Dingen nicht wiederholt. Sei vernünftig und trenn Dich von ihm bevor Du Dir noch irgendeine unappetitliche Krankheit anhängen lässt, die Dir dann in der Behandlung peinlich ist.

Mein Ex ist genau wie Deiner am Anfang der Beziehung gleich fremdgegangen. Ich habe es leider erst Jahre später erfahren, denn sonst hätte ich ihn nicht geheiratet. Er ist, genau wie Deiner immer fremdgegangen in der Ehe. Als ich Ende 40 war, reichte es mir und ich ließ mich scheiden - zu spät für eine neue Beziehung, für eine richtige Familie (Kinder wollte er ja auch nicht).
Du ärgerst Dir Jahrzehnte später noch das Heck ab, wenn Du wegen so einem charakterlich minderwertigen Typen keinen guten Partner gefunden hast und allein bleibst, weil nur noch solche Männer unterwegs sind.
 
G

Gast

  • #17
- ein Mensch mit Format betrügt seine(n) Partner(in) nicht - auch nicht "nur ein mal"! Vielleicht bin ich altmodisch, aber in einer Beziehung ist mir das Vertrauen in die körperliche Treue meiner Partnerin so wichtig, daß sie beziehungsentscheidend ist.
Danke Gast #11, so sehe ich (w50+) das auch. Ich bin tolerant und respektiere jeden, der aus Überzeugung eine andere Meinung hat. Dennoch berührt es mich, dass so viele rücksichtslos verletzt werden, nur weil sie lieben und vertrauen möchten.

Liebe FS, lass los wenn dir dieser Mann nicht gut tut. Er lebt ein Modell, das dich nicht glücklich macht. Willst Du einen guten Lügner oder einen Mann der dich liebt? Dieser Mann liebt dich nicht. Seine Worte sind nur heiße Luft.
 
G

Gast

  • #18
Vollkommen unerheblich!

Ob in einer Wohnung zusammenlebend oder 1000km auseinander - ein Mensch mit Format betrügt seine(n) Partner(in) nicht - auch nicht "nur ein mal"!

Vielleicht bin ich altmodisch, aber in einer Beziehung ist mir das Vertrauen in die körperliche Treue meiner Partnerin so wichtig, daß sie beziehungsentscheidend ist. Ich zumindest habe von meiner Seite aus keinerlei Probleme damit.

M/57 in einer Fernbeziehung
So ein Unsinn. Liegt aber wahrscheinlich daran, daß Du schon 57 bist und nicht 20 Jahre jünger.
Das hat doch nichts mit "Format" zu tun.
Bill Clinton, Willi Brandt und Abertausende mehr haben es getan. Sind das Leute ohne Format ?

@FS: Erstmal locker durch die Hose atmen.
Hier im Forum hörst Du eh nur die Meinung der moralinsauren, frustrierten "Elite".
Kannst Du damit leben oder nicht, das ist die einzige Frage die für Dich zählt und nicht ein abstraktes "Macht man nicht".

P.S.: Ich (m) tue es auch...
 
G

Gast

  • #19
Ein Mann, der fremd geht, liebt kein bißchen seine Partnerin und Punkt! Einmal fremd gehen ist schon einmal zuviel und er wird immer wieder fremd gehen. Schick ihn in die Wüste, mehr ist er nicht wert! Nicht seine Worte sondern seine Taten überzeugen und geben dir Klarheit und die Wahrheit! (m)
 
G

Gast

  • #20
So ein Unsinn. Liegt aber wahrscheinlich daran, daß Du schon 57 bist und nicht 20 Jahre jünger.
Das hat doch nichts mit "Format" zu tun.
Bill Clinton, Willi Brandt und Abertausende mehr haben es getan. Sind das Leute ohne Format ?

@FS: Erstmal locker durch die Hose atmen.
Hier im Forum hörst Du eh nur die Meinung der moralinsauren, frustrierten "Elite".
Kannst Du damit leben oder nicht, das ist die einzige Frage die für Dich zählt und nicht ein abstraktes "Macht man nicht".

P.S.: Ich (m) tue es auch...
Du musst, solltest Du Dich arrangieren, auch mit dem Risiko leben, dass er irgendwann auf eine Granate im Bett trifft, die ihn auch sonst fasziniert und ihn umgarnt, so dass er sich fremdverliebt. Was dann passiert, kannst Du Dir ausmalen. Es wäre nicht der erste Fall dieser Art.

Mit "moralinsauer" hat diese Überlegung m.E. herzlich wenig zu tun. Solche dümmlichen Totschlagattribute für Foristen, die hilfreiche Beiträge abzuliefern versuchen, fallen im Zweifel nur auf ihre Urheber und die (fehlende?) Qualität ihrer Argumente zurück.

M (50+)
 
G

Gast

  • #21
Auch in einer Fernbeziehung ist Treue nicht schwierig, sondern sollte selbstverständlich sein.

Wenn es die FS nicht stört, dass ihr Macker fremdpoppt, dann kann sie die Beziehung doch weiterführen. Mir persönlich wäre es nichts, ob Nah- oder Fernbeziehung, Fremdgehen ist ein NoGo.
 
  • #22
Du musst, solltest Du Dich arrangieren, auch mit dem Risiko leben, dass er irgendwann auf eine Granate im Bett trifft, die ihn auch sonst fasziniert und ihn umgarnt, so dass er sich fremdverliebt. Was dann passiert, kannst Du Dir ausmalen. Es wäre nicht der erste Fall dieser Art.
Nein, das Risiko ist, eine kennenzulernen, die wahrscheinlich gut ist im Bett, ihm den Kopf verdreht, aber nichts mit ihm anfängt, weil er ja vergeben ist. Irgend wann wird er sich fragen, ob die Fernbeziehung sich noch lohnt. Hätte er etwas mit ihr gehabt, wäre es nicht mehr so interessant, er wüsste, dass sie auch nur mit Wasser kocht, und würde die Beziehung zur Freundin in seinem Kopf nicht gefährden.
 
G

Gast

  • #23
So ein Unsinn. Liegt aber wahrscheinlich daran, daß Du schon 57 bist und nicht 20 Jahre jünger.
Das hat doch nichts mit "Format" zu tun.
Bill Clinton, Willi Brandt und Abertausende mehr haben es getan. Sind das Leute ohne Format ?
Liegt es nicht! - auch ich war schon mal 20 Jahre jünger und hatte schon damals keinerlei Ambitionen in meinen Beziehungen fremdzugehen. Wenn ich so Dein Post lese, hoffe ich daß es nicht irgendwann zur Pflicht wird.

Was das Format bei den angesprochenen Personen angeht (greife mir nur mal den ersten Namen heraus): Soll es ein Beispiel für Format sein, wo Bilder eines blauen Kleid mit weissem Fleck als Lachnummer durch die ganze Welt gehen?

Das kann jeder handhaben, wie er möchte und hat nichts mit moralinsauer zu tun. Und um noch einmal den Begriff "Format" zu erwähnen - wenn in der Kennenlernphase eines potentiellen Partners eindeutig erklärt "Ich kann Dir nicht versprechen und es ist wahrscheinlich, daß ich auch mit anderen Frauen die Kopfkissen zerwühle" und die Entscheidung der Frau akzeptiert wird - DAS hat auch in solchen Fällen "Format", solange eine Ablehnung weiterer Schritte akzeptiert wird. Alles andere nenne ich erbärmliche und feige Täuschung von Menschen, die andere Werte haben.

M/57
 
G

Gast

  • #24
Diese Partnerschaft macht nur dann Sinn, wenn Du eine offene Beziehung führen kannst/möchtest. Wenn nicht, musst Du Dich trennen.

w/52
 
G

Gast

  • #25
Hängt auch viel vom Alter ab. Als Anfang 20-jähriger hatte ich eine Fernbeziehung, ich hatte ca. 500 km von meinem Wohnort studiert. Bereits am ersten Abend hatte ich ein Mädchen (sie war damals 16) kennengelernt, deren Freund ebenfalls weit entfernt wohnte. Wir sind bereits an diesem ersten Abend miteinander ins Bett gegangen und danach über einen Zeitraum von sechs Monaten jeden Tag. Wenn wir wieder auf Heimaturlaub waren, haben wir uns wieder unseren festen Partnern gewidmet. In dem Alter spielen halt die Hormone verrückt und man kann sich gegen Außenreize schlecht abschirmen.

Auch heute noch würde ich bei einer Fernbeziehung keine Hand für meine körperliche Treue ins Feuer legen, würde aber wohl meiner Partnerin reinen Wein einschenken und für dieses Zeitraum eine beidseits offene Beziehung anregen.
 
G

Gast

  • #26
Hätte er etwas mit ihr gehabt, wäre es nicht mehr so interessant
Um der Versuchung widerstehen zu können, muß man ihr erst einmal nachgegeben haben, oder wie? Treuebruch als der Weg, sich zu einem verläßlichen Fernbeziehungs-Partner zu entwickeln? Gibt es tatsächlich Menschen, die sich für bessere Partner halten, weil sie untreu sind oder schon einmal waren?
 
  • #27
@25:
Mal angenommen, eine lernt jemanden kennen, der extrem attraktiv für sie ist. Er will aber nichts mit ihr haben, weil sie ja vergeben ist. Und das passiert ständig und immer wieder. Sie denkt irgendwann: Ohne Beziehung hätte sie alle diese Momente genießen können. Irgendwann wird sie deshalb sauer auf ihren Partner und denkt über Trennung nach.

Mal angenommen, eine lernt jemanden kennen, der extrem attraktiv für sie ist. Sie lässt sich auf eine Geschichte ein, aber irgend wann wird es langweilig und die Affäre wird abserviert. Sie ist trotzdem froh um diese Momente, die sie von der Fernbeziehung ablenken. Dieser Frohsinn färbt auch auf die Beziehung zu ihrem Partner ab.

Ich sage nicht, dass ich so denke oder das gut finde. Ich will nur sagen, dass es halt nunmal nicht so schwarz/weiß ist im Leben, wie wir es gerne hätten. Ich weiß sind, ob es solche Menschen gibt, wie du es ansprichst. Ich halte es aber für möglich.
 
G

Gast

  • #28
Schlage ihm doch eine offene Beziehung vor.
Für mich wäre Fremdgehen kein Grund, eine Beziehung zu beenden. Ich kann ja nicht eine langjährige Beziehung über den Haufen werden, nur weil der Mann mal Lust nach einer anderen Frau hat. Aber da scheine ich mit meinem Denken einfach schon ein bisschen weiter und toleranter als andere zu sein. Ich verspüre bei so etwas auch keine Eifersucht, eher Bereicherung. Mir kann es ja auch jeden Tag passieren, dass ich einen heißeren Mann als meinen derzeitigen treffe. Du willst mit ihm zusammenbleiben, also wirst du dich arrangieren müssen.
Und wie macht ihr das dann? Nehmt ihr lebenslang Kondome? Für mich wäre das auch ein gesundheitliches Problem.
Was, wenn ich dann durch seine Eskapaden angesteckt werde?

Aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen: Er wird sich nicht ändern und er wird Dich auch wieder betrügen. Es gibt Männer, die können treu sein und welche, die können es nicht.
Es gibt Männer, die können eine Fernbeziehung und andere müssen eben jedes willige Ding gleich ins Bett ziehen und meinen dann auch noch, sie wären toll.

Auch wenn es schmerzt: Du hast nur ein Leben und ich denke, Du hast etwas besseres verdient als DAS!

w,39
 
G

Gast

  • #29
Machst Du Witze? Die Sache ist doch glasklar, die Trennung musst Du durchziehen und Dich nicht länger von ihm veräppeln lassen.
 
G

Gast

  • #30
Liebe FS,

ich kann Dir ein sehr gutes Buch ans Herzen legen, was mir selber in der Entscheidung sehr geholfen hat und ein guter Begleiter war!

"Ich will dir trauen. Aber wie?" von Mira Kirshenbaum.

Ich persönlich habe mich gegen eine Weiterführung der Beziehung entschieden, auch wenn es mir das Herz zerreißt.

Ich kann mit diesem Schmerz und diesem Vertrauensbruch nicht leben und es macht mich kaputt. Der Sex ist nicht mehr der, der es mal war.. SIE ist immer mit dabei... ich empfinde nur noch Leere..

In meinem Fall war es eher eine "Ausstiegsaffäre / ein warmer Wechsel", er schoß sie dann ab und wollte dann zurück zu mir..

Ich hatte immer die letzten schönen Jahre (wir waren 8 Jahre zusammen) und den "alten" Mann vor Augen, den ich sehr geliebt habe. Aber das ist vorbei... er ist nicht mehr derselbe.
Man muss einen klaren Schlusstrich ziehen und nach vorne sehen!
Es wurde alles zerstört ..

DU musst an DICH denken und DEIN Wohlergehen !!!
Trenne dich .. konsequent!
Ich habe es ihm auch noch nicht mitgeteilt... es wird schwer, aber ich weiß, das es für MICH die richtige Entscheidung ist und ich denke, das ich irgendwann froh darüber sein werde, das ich diesen Weg gegangen bin.

Ich wünsche Dir alles Gute, viel Kraft und das DU für DICH die richtige Entscheidung triffst !

Es ist zwar schwer zu glauben... aber es gibt auch noch andere Männer... ;-)
Irgendwo da draußen ist der Richtige ...

Aber sorge nun erstmal für DICH und tue DIR ganz viel GUTES !!!