• #1

Freundin möchte Analverkehr. Wer kennt sich damit aus?

Habe mich extra hier angemeldet, da ich auf anonyme Ratschläge hoffe, wie ich mit folgender Situation umgehen sollte:

Meine Freundin und ich sind seit ca. sechs Jahren ein Paar. Vor ein paar Monaten teilte sie mir mit, dass sie gerne mal Analverkehr ausprobieren möchte. Ich stimmte zu und beendete das Gespräch. Sie hat dann einige Male Versuche gewagt, diese habe ich aber abgeblockt.
Dann ist das Thema wieder eingeschlafen. Kurz vor Dezember präsentierte sie mir einen Erotik-Adventskalender, den sie gekauft hatte. Natürlich waren auch Artikel für den analen Verkehr enthalten! Was sollte ich jetzt tun? Ich kann mir nicht vorstellen, dass ihr diese Praktik tatsächlich gefällt. Ich will ihr nicht wehtun. Wer hat Erfahrungen mit dieser Praktik?

VG
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #2
Ich kann mir nicht vorstellen, dass ihr diese Praktik tatsächlich gefällt. Ich will ihr nicht wehtun. Wer hat Erfahrungen mit dieser Praktik?

Die Welt als Verzagtheit und Vorstellung ...

Wenn sie das will, wird sie ja kaum ein Problem damit haben. Und wenn es ihr weh tut, wird sie Dir das schon sagen.

Die meisten Frauen mögen Analverkehr nicht. Viele sind aber doch neugierig. Eine Minderheit von vielleicht 20 % steht aber darauf und einige sind sogar verrückt danach. Denen brauchst Du mit gar nichts anderem zu kommen.

Probier es doch einfach aus!
 
  • #3
Ich hab eher den Eindruck, dass du das einfach nicht willst. Und wenn du etwas nicht willst, dann mach es halt einfach nicht. Es gibt doch keinen Zwang, als Mann Analverkehr gut finden zu müssen. Ich habe - außer in meiner eigenen Pubertät - noch keinen Mann kennengelernt, der Analverkehr wirklich toll fand. Ausprobiert haben es viele, aber gut fanden sie es nicht. Mein jetziger Mann will das auch nicht machen. Und ich auch nicht. Da wärest du also nicht alleine auf der Welt.
Man ist als Partner auch nicht dazu da, jeden sexuellen Wunsch des anderen zu erfüllen. Sag ihr, dass diese Praktik dich wenig anmacht und dass du es einfach nicht machen willst .
Sollte ich mich irren, und du doch neugierig sein, verstehe ich nicht, was du da für ne riesen Sache draus machst. Dann probier es doch einfach mal aus? Sie bettelt ja regelrecht drum, dann mach es halt einfach mal, wo ist das Problem?

Die Welt als Verzagtheit und Vorstellung ...

Wenn sie das will, wird sie ja kaum ein Problem damit haben. Und wenn es ihr weh tut, wird sie Dir das schon sagen.
Probier es doch einfach aus!
So sieht es aus. Ich verstehe auch nicht, wieso so viele Angsthasen auf dieser Welt rumlaufen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #4
Sprich mit ihr über deine Sorgen und Gefühle und nutze google, wenn du wissen willst, wie man das Thema praktisch angeht. Sexualpraktiken im analen Bereich brauchen Übung, vor allem aber Geduld UND man muss es wollen.
Du willst ganz klar nicht. Rede mit deiner Freundin darüber. Letztlich könnte es auch etwas werden, was sie bei der Selbstbefriedigung macht. Gerade Analplugs kann man da super verwenden.
 
  • #5
Ich stimmte zu und beendete das Gespräch. Sie hat dann einige Male Versuche gewagt, diese habe ich aber abgeblockt.
??? Wieso denn das, wenn du dem zugestimmt hast?? Wenn du nicht willst, dann ist es in Ordnung , aber wenn du sagst "ja, lass uns ausprobieren", warum lässt du dann deine Freundin abrackern, dass sie das Thema immer aufgreifen muss?? Sorry, nicht dein Unwillen, es auszuprobieren (und ja, du willst es nicht), sondern dein Herumgeeiere hätten mich kälter werden lassen.
Wenn du es gar nicht vorstellen kannst, dann sag ein klares Nein, ansonsten probiere es aus. Glaubst du deiner Freundin macht alles Spass, was du möchtest? Mit Sicherheit nicht, aber sie macht bestimmt irgendwas dir zu liebe, weil sie dir Freude machen will.
Ich finde ausserdem seltsam, dass du dich statt klar zu positionieren, versuchst deine Freundin als die mit komischen Idee darstellen zu lassen und sprichst ihr Unvermögen zu entscheiden, was sie möchte und was nicht.
 
  • #6
Wenn Du nicht willst, dann sage es.
Fertig.
Keine*r muss was machen, was sie /er nicht will.
Und höre auf, Scheinvorwände zu suchen.

Ich habe bei der Frage hier in diesem Forum sowieso den Verdacht, dass es eher um Provokation geht.
Es gibt für Informationen genug deutlich passendere Seiten im Netz.
Eine "Gebrauchsanweisung" wirst Du hier nicht bekommen.

W, 51
 
  • #7
Du willst es nicht. Das muss ihr als Argument reichen. Die Statistiken von Andreas können nicht stimmen. Diese Art von Sexualität ist extrem selten. 20% kann deshalb nur eine Wunschvorstellung von Männern und in diesem Fall von Andreas sein.
 
  • #9
Na wenn sie es will und das sagt, dann will sie es halt ausprobieren.,ob es ihr gefällt, wird sie dann doch sehen, dazu dient doch der Versuch. Wenn es nicht gefällt, muss man es ja nicht noch mal machen. Versuch macht kluch ...

Und da wartest du Monate damit ? Mir scheint, du willst es nicht. Dann sag ihr das doch ...

Falls du es doch auch probieren willst, praktische Tipps , die du wolltest:

Es kann wehtun, wenn der Mann zu schnell oder stürmisch ist oder wenn sich gerade die Festtagsvöllerei noch im Verdauungstrakt befindet.

Also sollte sie für sich darauf vorbereitet sein.
Ansonsten ist es wichtig, dass du langsam vorgehst, vorsichtig dehnst und dich nicht gleich bis zum Anschlag reinschiebst.

Dass es gut flutscht ist wichtig, also könntet ihr das doch im Rahmen einer schönen Ölmassage beginnen und fortführen....

Btw: ich kenne keinen Mann der es nicht gewollt hätte...
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #10
Ja hallo Mister "tiefer Blick",

sag ihr, dass du dich mit dieser Vorstellung nicht wohlfühlst und sie darauf verzichten muss. Kommunikation ist gar nicht so schwer.

Anstatt, dass du hier herumfragst, wer damit Erfahrungen habe.
Ich denke, Google spuckt genug Adressen aus, aus denen man sich informieren kann. Da muss man nicht in ein Forum gehen und fragen, wer alles Erfahrung mit Analverkehr hat.
Schau dir einen Porno an und dann merkst du schon, ob du das erotisch findest, oder nicht.
Deine Freundin findet es offenbar erotisch.

Good Luck
 
  • #11
Hallo,

erst mal vielen Dank für eure Antworten. Ich habe Bedenken, wenn ich es ihr nicht gebe, könnte sie es sich irgendwann wo anders holen. Liebe Frauen, wie wahrscheinlich ist das? Ich habe keine Abneigung dagegen, sondern Hemmungen...
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #12
Du denkst angstgesteuert, hast Zweifel und Hemmungen. Du bist diesem Thema nicht aufgeschlossen. Dann lasse es. Stell dir mal vor, sie käme jedes Mal mit etwas anderem, was du tun sollst, ansonsten würde sie sich woanders holen. So wirst Du nicht glücklich und irgendwann bist Du nur eine Schachfigur im Leben deiner Freundin. Gehe in dich, überlege, ob du es haben möchtest und danach kannst Du entscheiden. Bleibe bei dir!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #13
Ich habe bei der Frage hier in diesem Forum sowieso den Verdacht, dass es eher um Provokation geht.
Es gibt für Informationen genug deutlich passendere Seiten im Netz.
Eine "Gebrauchsanweisung" wirst Du hier nicht bekommen.

W, 51
Ganz genau so wirkt es auch auf mich, allein schon mit dem Usernamen. Geh wieder zurück auf den Spielplatz, FS
Falls es doch ernst ist: Wie die anderen User schon sagen, du willst es ganz offensichtlich nicht, sonst würdest du es einfach probieren und fertig.

W36
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #14
erstmal vielen Dank für eure Antworten. Ich habe Bedenken, wenn ich es ihr nicht gebe, könnte sie es sich irgendwann wo anders holen. Liebe Frauen, wie wahrscheinlich ist das?
Deine Bedenken sollten dir viel mehr sagen als nur das, sie sollten dir sagen, dass die Frau nicht zu dir passt, es fehlt die ehrliche und wahrhaftige Liebe, wenn diese nicht beidseitig vorhanden ist, wirst du ständig in dieser Angst leben, eine Beziehung, die in der Angst gelebt wird, ist für mich keine echte und wahre Beziehung, sie hält nicht, ich denke du solltest dir Gedanken machen, dich von ihr zu trennen, statt ihr diesen Wunsch nur einseitig zu erfüllen, denn das Spiel von ihr geht weiter!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #15
Sie will es halt mal ausprobieren, also probiert es doch mal zu zweit aus. Vielleicht gefällt es euch ja beiden nicht, aber dann wisst ihr immerhin Bescheid.

Mein Partner und ich stehen nicht drauf und brauchen so was nicht, aber eigentlich wollen viele Männer es wenigstens einmal ausprobieren, vermutlich wegen der Enge und weil es den Reiz des Verbotenen hat und irgendwie mit schmutzigem, wildem Sex assoziiert wird.

Ich verstehe, dass dich der Gedanke vielleicht ekelt und du Angst hast, sie zu verletzen.
Frauen, die das regelmäßig praktizieren, reinigen sich vorher, verwenden Analduschen, setzen sich einen Einlauf etc. -- google mal "Vorbereitung Analsex" oder so was. Verwende vielleicht auch ein Kondom.

Dann gibt es Analplugs zum Dehnen, die ins Vorspiel eingebunden werden können, so was hattet ihr sicher im Kalender, oder? Nimm viel Gleitgel. Und mach es auf jeden Fall sehr, sehr langsam und vorsichtig und stoppe, falls sie Schmerzen hat. Normalerweise muss eine erste "Hürde" überwunden werden und dann geht es.

Ich denke, sie will es einfach nur mal ausprobieren, was Neues testen. Finde ich verständlich, ich würde da kein so großes Ding draus machen. Wenn du es wirklich abartig oder widerlich findest, dann mach es nicht, ansonsten probiere es doch mal. Es gibt Schlimmeres ... Wenn man Analsex richtig macht, ist es gar nicht unangenehm oder so, nur habe ich keine Lust auf die Vorbereitung, es erregt mich nicht, sondern ist für mich eher neutral, man muss auf Hygiene achten, ist irgendwie zu aufwendig und unsexy, also nein. Aber wenn mein Partner mega drauf stehen würde, könnte man es gelegentlich machen (er findet den Gedanken allerdings eher eklig).

Ich selbst würde meinen Partner nicht verlassen oder ihm fremdgehen, wenn er eine bestimmte Praktik ablehnt. Andererseits finde ich dein Abblocken hier auch etwas übertrieben. Ich würde so was als Partnerin auf Wunsch meines Partners definitiv mal ausprobieren bzw. habe es mal getan. Über Bedenken kann man reden ...
w26
 
  • #16
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #17
Vielleicht haben diese Männer es deshalb und nur deshalb gemacht, weil die Frau es wollte, so ungefähr wie sich FS hier mitteilt,

Das kann ich ausschließen. Meine Feststellung war aber eben, das es gerade hier beim Mann auf sein Einfühlungsvermögen ankommt. Mit dem einen macht es Spaß, mit dem anderen nicht.

Der FS liest sich noch recht jung. Wenn man ü30 ist, hat man dann vieles doch auch einfach schon mal ausprobiert und weiß, ob es einem gefällt oder nicht .

Die Männer, mit denen ich meine Erfahrungen gesammelt habe, waren weit über 30 und allgemein sehr aufgeschlossen und experimentierfreudig.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #18
Was sollte ich jetzt tun? Ich kann mir nicht vorstellen, dass ihr diese Praktik tatsächlich gefällt. Ich will ihr nicht wehtun. Wer hat Erfahrungen mit dieser Praktik?
In der Tat eine sehr seltsame Frage für dieses Forum.
Wie kommst du darauf, dass ihr diese Praktik nicht gefällt, wenn ihr es noch nie ausprobiert habt?
Ich persönlich finds ok, bin immer wieder erstaunt wie viele Männer es wollen und doch wie wenig Erfahrung sie damit haben. Das zeigt mir, dass wohl nur wenige Frauen interessiert daran sind.
Ich würde auch langsam anfangen, im wahrsten Sinne des Wortes "vortasten", z.B. mit den Fingern, hängt natürlich auch immer von deiner "Grösse" ab.
Wenns nicht gefällt, könnt ihr es ja wieder lassen. Aber ungewöhnlich finde ich es überhaupt nicht.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #19
Hallo,

erst mal vielen Dank für eure Antworten. Ich habe Bedenken, wenn ich es ihr nicht gebe, könnte sie es sich irgendwann wo anders holen. Liebe Frauen, wie wahrscheinlich ist das? Ich habe keine Abneigung dagegen, sondern Hemmungen...
Ich denke nicht, dass es eine sooo ungewöhnliche Praktik ist, aber ich kann deine Hemmungen verstehen. Ob sie es sich "woanders" holt, kann ich nicht beurteilen, ich kenne sie nicht. Aber wie kommst du darauf, dass sie es vielleicht tun würde. Und zur Sache an sich: Plugs gibts in verschiedenen Grössen, auch im Set, probier doch erst mal damit aus.
 
  • #20
Da hat der FS, was viele Männer an ihren Freundinnen oder Frauen vermissen ......
.... nämlich eine Frau, die offen ihre sexuellen Wünsche kommuniziert, die Neues im Bett ausprobieren will .....
Und dann ?
Würgt er das Gespräch ab, verspricht, sich auf ihren Wunsch einzulassen mit dem Hintergedanken, sich zu drücken und spricht dem Mädel als Krönung auch noch ab, die Kompetenz zu haben, sich selbst etwas zu wünschen.
Das gibt ein viel grösseres Problem als eine evtl. missglückte Nummer oder einen nicht erfüllten Wunsch.
Ein Mann verspricht nicht, was er gar nicht halten will. Wie soll eine Frau da Respekt vor ihm haben? Oder Vertrauen ?
Hier gibt es nur eine Taktik .... mitmachen. So zielgerichtet, wie sie vorgeht, weiß sie schon, was er zu tun hat. Die Vorarbeiten sind längst geleistet. Einfach mitmachen, evtl. vorab mal ein Video googeln und sich erste Kenntnisse aneignen.
Und beim nächsten Versprechen überlegen: Ein Mann - ein Wort. Und zwar, bevor geplappert wird.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #22
Nein, da bin ich völlig anderer Meinung, Was sind das für Männer, die nur "mitmachen"? Welche Frau mag so einen Mann? Es gibt nur eine Taktik, zu sagen was man meint, was man fühlt, ich mache nichts, was ich nicht möchte! Was hier fehlt ist die passende Kompatibilität, so kann eine Beziehung nicht gehen!
Lieber Meister, der Mann HAT schon zugesagt!! Er hat nicht gesagt, ne mache ich nicht, sondern "zugestimmt". Ich gebe Tom recht, so einen Mann, der unüberlegt plappert, will Frau nicht und schon gar nicht im Bett.
Ich hatte mehrere Wochen mit einem Mann geschrieben, wir haben telefoniert und endlich ein Treffen ausgemacht. Bei mir ging davor privat und beruflich nicht, da mehrere Situationen aufeinander getroffen waren, ich hatte nicht den Kopf für ein Treffen. Vor einer Woche habe ich dann zugesagt, er hat sich gefreut, jeden Tag gemeldet und dann am Abend davor" ich weiss nicht, bin unsicher, und wenn die Chemie nicht stimmt " blabla. Ich habe gleich geschrieben, dann sollen wir es lassen. In der Früh kam noch eine SMS von ihm, er hat schließlich mein Ganzkörperfoto nicht gesehen.?? SMS habe ich gelöscht, ohne zu lesen, sowas Feiges ist maximal unattraktiv, zuerst Sprüche machen und dann Rückzieher. Und letzte SMS noch ein unterschwelliger Versuch, die Verantwortung auf mich zu schieben.
So wie du, FS! ("Wie kann ihr diese Praktik gefallen"). Tue deiner Freundin den Gefallen, mach unter einem Vorwand Schluss mit ihr, sie hat was Besseres verdient, viele Männer träumen von einer solchen Frau!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #23
Frauen, die das regelmäßig praktizieren, reinigen sich vorher, verwenden Analduschen, setzen sich einen Einlauf etc. -- google mal "Vorbereitung Analsex" oder so was. Verwende vielleicht auch ein Kondom.
Ne, das machen Anfänger.
Im Normalfall ist der Enddarm sauber, es braucht es keine Vorbereitung mit Einläufen und anderem Firlefanz.
Das ist alles überflüssig.
Die Gefahr bei diesen Einläufen liegt in ihrer fehlerhaften Anwendung. Im schlechtesten Fall werden Kotreste abgelöst aber nicht ausgeschieden.
 
  • #24
Der Master wieder har har....
Ja klar hat der Tom Recht.
Abgesehen ob es Analverkehr ist oder anderes, da ist eine Frau, die offen über ihre Wünsche spricht und dann so ein Mann... 🤦🏼‍♂️
Mensch Junge, wenn es Dich abtörnt, dann sag ihr das.
Wenn du es geil findest, dann lass deine Süße einfach mal machen.
Was ist nur aus den Männern geworden, als dass sie immer mehr nicht wissen, was sie tun sollten.
Muss ja nicht jeder mögen, aber macht doch nicht so eine wissenschaftliche Arbeit da raus.
Jesus Maria
M50
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #25
Wenn man sagt ok versuchen wir es und es ehrlich meint, der fragt in keinem Beziehungsforum.
Der googelt auf anderen Seiten und fragt: Welche Vorbereitungen sollte man treffen, damit es nicht weh tut und kein Desaster gibt.
Ich habe gegoogelt und es gibt einiges an Tipps, also warum bist Du gerade hier?

Weil Du nicht willst...dann sag es ihr
Weil Du uns provozieren möchtest?
Womit?
Wir sind keine Klostergemeinschaft oder leben in Askese

Habt beide Spaß und einigt euch, was für Euch dazu gehört
 
  • #26
Nicht jeder Mann möchte Analverkehr.
Es ist ein Vorurteil, dass das anders wäre.
Manch Mann möchte sein Mädchen so nicht sehen, da er es als Abwertung empfindet, oder sich gar ekelt.
Oder es könnten auch hierbei traumatische Erfahrungen vorliegen.
Anderen vergeht sogar dauerhaft die Lust, nach so einer Aktion.
Das ist der Freundin womöglich nicht klar.
Sie wünscht es sich, sollte aber bemerkt haben, dass er abblockt.
So war es schließlich mehrfach.
Dennoch lässt sie nicht locker. Sie hinterfragt nicht, was er will.
Der FS sollte aufrichtig mit seiner Freundin reden.
Ja es gibt diesbezüglich sensible Männer. Das sollte man dem Mann auch mal zugestehen.
 
  • #27
Der FS hat zugesagt, aber es bedeutet nicht, dass er die Zusage nicht revidieren darf.
macht doch nicht so eine wissenschaftliche Arbeit da raus.
Doch, selbstverständlich sollte man es aus medizinischer Sicht auch betrachten. Es ist wissenschaftlich belegt, dass die Übertragung von Viren wie HPV und HIV bei AV um ein Vielfaches höher ist. Es gab Ende der 1980er und Anfang der 1990er Jahre viele homosexuelle Männer, die an AIDS gestorben sind. Prominente Beispiele sind Freddie Mercury und Rock Hudson. Die Darmwände sind dünn und können den Körper nicht schützen. Die Vagina hat dagegen bessere Voraussetzungen, um die Viren abzufangen und unschädlich zu machen. Es wird bei dem FS nicht der Fall sein, aber es ist durchaus richtig, seine gesundheitlichen Aspekte auch zu berücksichtigen. Darüber hinaus besteht durch AV ein Risiko der Inkontinenz. Ich finde es absolut fahrlässig, einen jungen Menschen zu motivieren, etwas zu machen, was er nicht will. Dich hätte ich, lieber neverever, anders eingeschätzt.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #28
Ich finde es absolut fahrlässig, einen jungen Menschen zu motivieren, etwas zu machen, was er nicht will. Dich hätte ich, lieber neverever, anders eingeschätzt.
Bitte richtig lesen. Ich schrieb, dass es egal ist, worum es hier geht.
Hier ist jetzt mal eine Frau, die über ihre sexuellen Wünsche spricht und er bekommt es nicht hin, ihr zu sagen, ob er Lust drauf hat oder nicht.
Das meinte ich mir wissenschaftliche Arbeit!
Das sollte doch vor allem nach 6 Jahren Beziehung drin sein.
Er sagt nicht, dass er nicht will.
Er sagt ihr im Gegenteil, dass er nicht abgeneigt sei.
Deshalb frage ich, was soll das.?
Du hast dich nicht geirrt, was mich betrifft.
Ich finde nur, man sollte klar antworten, wenn seine Liebste mit ihm über derartige Wünsche spricht.
Ob das Analverkehr ist oder weiß der Teufel was!
Oder siehst Du das anders?
M50
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #29
Doch, selbstverständlich sollte man es aus medizinischer Sicht auch betrachten. Es ist wissenschaftlich belegt, dass die Übertragung von Viren wie HPV und HIV bei AV um ein Vielfaches höher ist.
Deswegen übrigens mein Vorschlag mit dem Kondom. Das nimmt auch die Sorge vor Kotresten/Schmutz. Und natürlich vorsichtig sein.

Ich glaube, es geht insgesamt ein bisschen darum, ob man der Partnerin zuliebe über seinen Schatten springen und was ausprobieren sollte, worauf man selbst eigentlich nicht so steht. Ich habe es nicht so verstanden, dass sie nun regelmäßig Analsex möchte, sondern eher so, dass sie nach mehreren Jahren Beziehung gerne mal was Neues ausprobieren würde, vielleicht den (langweilig gewordenen?) Sex etwas variieren/aufpeppen oder anal gerne einmal im Leben erleben würde. Eigentlich verständlich und ein "normales" Anliegen, würde ich sagen. Da er nicht absolut dagegen ist, sondern nur "Hemmungen" hat, würde ich schon sagen, dass er es ruhig mal probieren sollte. Über Bedenken bzw. die richtige Vorbereitung kann man ja reden. Da gibt es wirklich Schlimmeres als Analsex, sie hat ja nicht nach Kaviarsex und Golddusche gefragt ... Wenn man es richtig macht, muss es nicht unhygienisch sein und auch nicht zu Schmerzen oder Verletzungen führen. Ich selbst stehe, wie gesagt, nicht so drauf, aber wenn mein Partner mit irgendeiner originellen Sache ankäme und die mal aus Spaß oder Interesse ausprobieren möchte, wäre ich schon irgendwie offen und würde mir überlegen, was geht.
Ich habe auch schon mal das ganze Bett mit flüssiger Schokolade und Schlagsahne vollgesaut. Das ist in der Fantasie erotischer als in der Realität und man muss es auch nicht unbedingt wiederholen, aber irgendwie war es lustig und ich wollte es halt mal ausprobieren ...

Jedenfalls will man doch manchmal einfach nur mal was ausprobieren, einfach mal machen, auch wenn es eigentlich Quatsch ist. Und dann ist es etwas nervig und anstrengend, wenn einer sich monatelang anstellt, ewig rumeiert und ein Riesen-Ding draus macht, schließlich ist es ja auch "nur" Analsex. Lieber FS, geh doch nochmal in dich und sag ihr dann entweder, dass du es wirklich lieber nicht machen würdest (erkläre auch, warum nicht), oder probiere es zeitnah mit ihr, aber lass sie doch nicht so lange rumhängen, sie war begeistert und motiviert und hat sich drauf gefreut und euch sogar extra diesen Kalender geschenkt, sich also richtig bemüht, aber irgendwann ist der Spaß dann auch weg und sie dann nur noch genervt ...
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #30
Ich habe Bedenken, wenn ich es ihr nicht gebe, könnte sie es sich irgendwann wo anders holen.

Nun, Du kennst sie besser als wir. Also kannst Du die Situation besser einschätzen.

Erfülle ihr doch den Wunsch. Dann wird sie vielleicht erkennen, dass sie bisher wirklich nichts, aber auch gar nichts verpasst hat. Fast alle meine Freundinnen verzichten gern auf AV, nur manche tun es ab und an dem Partner zuliebe. Muss allerdings nicht auf Deine Freundin zutreffen. Vielleicht gehört sie zu den wenigen, denen es wirklich gefällt.

Wie bereits geschrieben wurde: Du musst Einfühlsamkeit und Geduld mitbringen. Im Internet gibt es mehr als genug Tipps für eine sanfte Vorbereitung.

w, 34
 
Top