Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

  • #1

Freundin vertraut mir nicht mehr wegen Pornos gucken?

Meine Freundin ( 26) und ich ( 31) sind seit 1, 5 Jahre zusammen. Vorher hatte ich 2 Jahre keine Freundin und davor hatte ich eine Beziehung die 8 Jahre lief, aber meine damalige Partnerin hatte fast nie Lust auf Sex und dann hab ich halt viel Pornos geguckt. Und mit meiner jetzigen Freundin habe ich viel Sex ( so 3- 5 x die Woche) und das ist auch gut, sie bläst mir auch oft einen. Nun wohnen wir aber nicht zusammen, ich habe in der Beziehung nun 3 x erst wieder mittels Porno gemacht. Sie hat die Pornos zufällig gefunden, hatte sie nicht mehr aus dem DVD Player genommen- mein Problem. Sie hat geweint deshalb, war total fertig und ich hab mich gefühlt, wie ein Schwein :-(
Nun hab ich die Pornos entfernt, ich brauch die auch nicht wirklich, aber sie glaubt mir nicht mehr. Ich verstehe nicht, was sie will. Ich hab die Pornos entfernt, was denn noch ? Ich liebe meine Freundin sehr, aber manchmal bringt sie mich an den Rand der Verzweiflung.
 
G

Gast

  • #2
Offen gesagt würde es mich auch stören, wenn sich mein Partner Pornos reinzieht...

Die typischen Pornogucker sind doch einsame alte Männer, verklemmte und perverse Typen...sowie unter Umständen unreife Jugendliche. Diese Personengruppen sind allesamt nicht besonders attraktiv, wie du dir sicher vorstellen kannst...

Übrigens...jemand der Pornofilme schaut, muss sie sich zuvor irgendwo gekauft haben... das wiederum bedeutet, dass du deine Zeit damit verbracht hast, einschlägige Internetseiten zu durchforsten bzw Sexläden zu besuchen....[mod]

Die Aussage "bringt mich an den Rand der Verzweifelung" zeigt nur, dass du die Problematik gar nicht einsiehst und wie[mod] verletztend dein Verhalten ist. Du kannst froh sein, wenn sie sich nicht sofort von dir trennt[mod]
 
  • #3
Fast alle Männer gucken ab und zu mal Pornos oder haben mal welche gesehen. In der heutigen Zeit der freien Verfügbarkeit im Internet schon mal sowieso. Darüber muss man sich weder aufregen und schon gar nicht weinen. Was hat das ganze überhaupt mit "Vertrauen" zu tun? Du hast doch nicht ihr Vertrauen gebrochen, indem Du Pornos geguckt hast. Das ist absurd.

Du musst mal dringend mit Deiner Freundin sprechen, welchen Zusammenhang sie zu "Vertrauen" sieht und was genau sie daran stört, dass Du einen Porno geguckt hast.

Ich kann verstehen, dass man in einer Beziehung nicht so gerne einen Freund hat, der zu Pornos masturbiert. Sexualität ist zu zweit viel schöner und man hat als Frau gleuch das Gefühl, man könne dem Mann nicht alles bieten oder er wäre unterversorgt oder bei ganz speziellen Pornos eben auch, dass er perverse Gelüste hat. Solche Gedanken kommen auf -- Du hast allerdings nichts davon erzählt, ob es besonders perverse Pornos waren. Das kann natürlich schon irritieren.
 
G

Gast

  • #4
Ich glaube, dass Pornos zu haben und zu konsumieren bei den Männern wohl als absoluter Standart und als normal angesehne werden muss. Früher als ich jüger war hätte ich noch ein "leider" hinzugefügt. Ich als Lady musste mich daran auch etwas gewöhnen und meine "romantische Vorstellung" von Liebe und Sex etwas revidieren.

In Pornos kommt ja zu 99,9 % die agressive männliche Sexualität zum Vorschein, Frauen werden als Objekte degradiert und der Mann sucht sich häufig eine Stellung aus in der Frau am meisten erniedrigt wird und haut dann mit seinem 1 Meter Schwanz in sie rein wie ein Bohrer.

Ich glaube gerade bei jüngeren Frauen und mit 26 gehörst sie "fast" noch zu den Jüngeren könnte sie damit ein Problem haben.

Ihr Eindruck von dir war wahrscheinlich, dass du ein romantischer und gefühlvoller Mann bist der sie begehrt. Durch die Pornosammlung könnte diese Idealisierung eventuell Kratzer bekommen haben. Frauene haben auch bei Pornos manchmal das Gefühl ihren Partner mit ihnen "teilen" zu müssen. Ich denke, du solltest ihr nochmal deine romantische Seite zeigen, sie nett einladen.. usw.

Das ist aber alles nur meine persönliche Erfahrung und Meinung- meine Erkenntnisse müssen nicht der Weisheit letzten Schlusses sein ;-) w, 29
 
G

Gast

  • #5
FS,

wie hättest du reagiert/gedacht, wenn du bei deiner Freundin solche Pornos wie deine gefunden hättest....?

w 47
 
G

Gast

  • #6
Es scheint wohl solche und solche Frauen zu geben.
Neulich hatte mir eine Freundin (36) in langjähriger Beziehung völlig entsetzt berichtet, dass ihr Freund Pornos im Internet angeschaut habe und sie habe das rausgefunden weil sie die Chronik nach was ganz anderem durchsucht hat und danach war sie ganz verstört weil das so pervers ist und weil der offensichtlich Frauen als Sexobjekt ansieht und der Tatbestand schon an Fremdgehen grenzen würde.

Das hat sie nicht nur mir erzählt, sondern innerhalb einer größeren Gruppe. Zwei andere Frauen und ein Mann sahen das hingegen völlig locker, wie normal das doch sei und dass bei denen in der Beziehung da kein aufsehens drum gemacht wird und sogar offiziell stattfindet. Ohne Geheimnisse drum rum und sozusagen schon integriert.

Nach unserer Rückmeldung hatte sie sich noch mal ausgibig im Internet informiert, wie verhältnismäßig "normal" sowas sei und dass auch bei vielen anderen das Thema nicht so dramatisch gesehen wird. Jetzt ist sie zum Glück wieder auf dem Boden.

Vielleicht wäre es ganz gut, wenn du ihr erklärst, was du damit "nur" bezwecken würdest und
welche Bedeutung sowas nur für dich hat und auch die ein oder andere Forenseite aufrufen lässt, wo sowas diskutiert wird..
 
G

Gast

  • #7
<MOD: Nicht hilfreich.>
 
G

Gast

  • #8
Stell Dir mal vor, Du findest bei Deiner Freundin Fotos von Penissen, die riesengroß sind.
Wie fühlst Du Dich dann?

Dann sagt sie Dir später, ich hab sie weg getan. Überleg mal ob für Dich dann alles wieder gut wäre.
 
G

Gast

  • #9
Hmm, also ich verstehe die Aufregung gar nicht! Ich habe kein Problem damit wenn mein Partner Pornos schaut... Ich empfinde das weder als verletzend, noch pervers sondern eigentlich ganz normal. Was mich stören würde ist, wenn er es mir verheimlicht. w, 28
 
G

Gast

  • #10
Ich kann deine Freundin verstehen. Ich hätte auch damit ein Problem! Ich habe sogar meinem Ex seine Sammlung vernichtet! Ich habe keine Probleme mit Pornos,aber es ist für einige Frauen wie z.B. mich verletztend! Ich hätte oder hatte das Gefühl ihm nicht mehr zureichen! Wäre nicht so toll ect. Ehrlich gesagt, hätte ich aber damit weniger ein Problem sich einen mal mit einem Mann gemeinsam anzugucken. So könnte Frau sogar noch mehr über seine Vorlieben erfahren und noch viel mehr...Ich glaube es würde beiden gefallen und keiner hätte später Minderwertigkeitskomlexe. Und das sie dich an den Rand der Verzweiflung treibt, ist in einige Partnerschaften auch so. Ihr müsst vielleicht mehr reden!? Gespräche helfen-wirklich. Man(n) muss sich nur trauen und offen sein. Genauso muss ma(n) darauf eingestellt sein, dass irgendetwas raus kommt, was einem nicht gefällt. w30
 
G

Gast

  • #11
Deine Freundin hat ein Problem, und nicht Du. Ab und an mal einen solchen Film zu gucken ist doch wirklich kein Thema. Ein Problem würde es doch erst, wenn Du es ständig tust UND wenn der Sex in Eurer Beziehung zu kurz käme. Davon kann ja keine Rede sein.
Um es mal etwas überspitzt zu formulieren: Deine Freundin soll mal aus ihrem Dornröschenschloss in die Realität umziehen.
Von der überwiegenden Zahl meiner weiblichen Bekannten, einschl. meiner Ex weiß ich, dass sie ab und zu auch mal gerne einen Blick auf einschlägige Seiten im Internet riskieren.
Einem befreundeten Ehepaar habe ich kürzlich sogar einen halbwegs ästhetisch gemachten Film überlassen :) Sag ihr doch erst mal, dass sie sich deswegen keine Gedanken machen sollte und dass ihr euch vielleicht mal zusammen einen Film anschaut... .
Aber schlecht fühlen musst Du dich deswegen wahrlich nicht.
 
G

Gast

  • #12
Ich kann mich #8 da nur anschließen.
Bisher habe ich bei all meinen Freunden Pornos gefunden in irgendeiner Form.
Schlimm war das nicht, witzig war immer deren Reaktion, wenn sie beim ersten Mal ertappt wurden. :)
Wenn mir jemand sowas über lange Zeit verheimlicht, dann würde ich auch wissen wollen, warum, weil mir das dann komisch vorkäme.

Kleiner Hinweis noch - vielleicht hat sie mit ihren 26 Jahren ja zum ersten Mal sowas bei jemandem entdeckt, das passt jetzt gar nicht in ihr Weltbild, weiß nicht, wie sie das einordnen soll (man geht ja gerne vom Schlimmsten aus) und möglicherweise befürchtet sie jetzt auch noch, dass du einige Dinge da drauf auch gerne umsetzen würdest, was sie aber nicht will?

Klärt das doch mal ab, wo genau ihr Problem bei der Sache liegt.
 
G

Gast

  • #13
mal ganz ehrlich unter Frauen, was soll soetwas. also ich bin w 19 und schaue mir auch ab und zu pornos an. und ich habe es auch schon mal waerend ein porno lief mit meinem freund gemacht. ich bin ehrlich gesagt froh wenn mein freund pornos anschaut, dort bekommt er z b asiatische frauen zu gesicht und braucht es dafuer nicht fremd zu gehen, denn ich bin das gegenteil einer asiatin, total deutsch, gross, .....
wenn ich von frauen hoeren die so "primitiv" sind und alles ausser bluemchensex ablehnen tun mir die maenner leid. aber ich muss auch sagen ist das ein mann? einer der sich nicht durchsetzen kann und dazu steht dass pornos geil sind.
 
G

Gast

  • #14
Ich (m) interessiere mich keineswegs für so einen Schwachsinn. Hab noch nie geschaut, mit würde es ko***übel werden. Deshalb verstehe ich deine Freundin sehr gut, mit der Antwort von #1 kann ich absolut nichts anfangen. Wer Pornos guckt ist in meinen Augen kr***, deshalb hast du dich auch wie ein Schwein gefühlt. Wenn es umgekehrt gewesen wäre und das bei mir, so hätte ich die Beziehung beenden müssen, da ich das nicht ertragen wollte. Ich glaube nicht, dass du das mit ihr wieder hinbekommst, umgekehrt würde das bei mir nicht gehen. (m/40)
 
G

Gast

  • #15
Fragesteller, Deine Freundin empfindet durchaus normal und richtig!!

Nein, das ist durchaus nicht normal - oder ich hab vielleicht besser hingesehen,mit was für einem Mann ich eine Partnerschaft einging, mir ist so etwas bei einem Partner nicht passiert.
In meinem Freundeskreis ist so etwas weder bei den Frauen, noch bei den Männern zu finden.
Es ist eben nicht 'Standard' und wohl eine Frage von Niveau und Bildung ....

Bei einem Mann, der sich Pornos anschauen muss, würde ich mich ganz schnell aus dem Staub machen - ich habe keine Lust, mit Pornodarsteller/Innen) zu konkurieren, Ganz klar, dass sich die Ansprüche verändern, wenn sich jemand so etwas immer wieder anschaut - es stumpft ab.

Es ist erschreckend hier zu lesen, wie abgestumpft in Bezug auf Pornos viele SchreiberInnen hier sind, schon in relativ jungem Alter.
 
G

Gast

  • #16
Also ich finde eher Männer und Frauen krank, die darum so ein Aufhebens machen, und ich bin selber w.
Meine Güte.
Solange alles andere stimmt und das nicht zur Sucht wird ...
Außerdem: Sowas kann man auch konstruktiv nutzen.

So ganz nebenbei - wer Pornos verbietet will, weil Frauen nicht so sind, wie sie da dargestellt werden, der sollte auch Liebesfilme verbieten, weil Männer nämlich auch nicht so sind, wie sie da dargestellt werden.
 
G

Gast

  • #17
an #14

Ich würde meinen Hintern darauf verwetten dass auch irgend ein Bekannter von Dir Pornos kuckt und/oder hat!!!

Es stimmt dass der grosse Haufen dieser Filme eher "frauenfeindlich oder benützend" ist. Aber wer sagt dass ein Mann/Frau pervers ist wenn er/sie so was schaut. Mich würde es stören wenn mein Partner nur könnte wenn er sich erst einen Film anschaut oder ich zu kurz kommen würde sexuell. Alles andere ist für mich okay.

Und was heisst mit der Pornodarstellerin konkurrieren..............aus Gesprächen mit Freunden (männer und frauen) weiss ich dass es nicht um diese Darstellerin geht sondern rein um den Sex.

#2 ja sicher muss man sich die Filme irgendwo besorgt haben..........oh Gott wie schrecklich!!!

Nennt mich niveaulos und ungebildet (weiss dass dies nicht stimmt) aber wie spiesig seit ihr eigentlich?

Was mich, als Freundin, an dieser Situation stören würde wäre dass mein Partner nicht mit mir darüber redet. Ich gehöre zu den Frauen die auch mit in den Sexshop gehn. Ohne dass ich auf extreme Praktiken steht. Meine Meinung ist: es gibt nichts perverses wenn es beiden Spass macht und niemand dazu gezwungen wir!!!

w/41
 
G

Gast

  • #18
ich denke, du solltest deiner freundin erklären, dass männer sich eher visuell stimulieren müssen, und zwar mehr als frauen. Sag ihr, dass es nicht um die frauen geht, sondern den akt ansicht, der dich antörnt, und dass wirklich so gut wie jeder mann ab und zu mal einen porno guckt!
ich glaube, deine freundin hat richtiges selbstwertgefühl, sonst würde sie darüber lachen! an deiner stelle würde ich sie bitten, paar hübsche nacktfotos von ihr zu machen oder euren sex auf kamera aufzunehmen, damit du etwas hast, woran du dich erfreuen kannst, wenn sie mal nicht in der nähe ist! das wird ihr bestimmt gefallen.
 
G

Gast

  • #19
Halte Dich an die Nr.17 und sie macht Schluß. Wenn man sich nicht in die Freundin hineinversetzen kann, sollte man besser nicht solche Vorschläge machen.
Helfen würde ihm wohl nur Jemand, der so denkt wie seine Freundin. Sie hat doch das Problem damit, dass viele andere das nicht haben, ist zwar schön, bringt ihn in seiner Beziehung aber nicht weiter.
w,36
 
G

Gast

  • #20
Wenn es angemessen ist, dass Frauen sich von Pornos verletzt fühlen, dann müßten wir Männer uns auch von den zahllosen Liebesromanen verletzt fühlen, die Frauen ständig lesen.

m / 41
 
G

Gast

  • #21
sie ist halt einfach noch sehr jung und unerfahren. der traum von der prinzessin, die im absoluten mittelpunkt steht und der ewigen liebe... solche "entdeckungen" sind dann schon "schockierend", sie holen einen ja wieder auf den boden der realität....
sie scheint auch nicht mit hohem selbstbewußtsein zu glänzen....
"neben den schuhen" steht aber dennoch eher sie, nicht du. du hast ja eh reagiert, und gemacht, was du machen kannst: vernichtung des corpus delitti und tiefe reue inkl. schludgefühle (für was eigentlich?)
m/45
 
  • #22
Der Besitz von Pornos ist ja wohl kein Verbrechen sondern eher Normalität. Ich besitze auch einen und ich dneke mal, auch das ist eine Frage der Dosis. Man man mal hin und wieder einen guckt, vielleicht sogar mit seinem Partner, dann ist doch da nicht gegen einzuwenden. Wenn jemand tgl guckt und ohne nicht erregbar ist, dann ist es schon ein Problem. SChau dir doch mit deiner Freundin zusammen ein bisschen des Filmes an damit sie überhaupt sieht worauf sie sauer ist. Manche Frauen sind da ziemlich prüde und haben bei Pornos große Vorbehalte weil sie sich irgendwie betrogen fühlen, genau wie wenn sie den Partner beim ornanieren erwischen. Deine Freundin scheint auch so eine zu sein. Frag sie doch mal, was genau sie daran stört, nimm sie ernst und erkläre das du eh nur an sie denkst. Wenn sie sich deswegen trennt ist sie eh nicht die Richtige für dich
 
G

Gast

  • #23
FS: Da meine Freundin mich seit einer Woche nicht mehr zu sich lässt, wir uns halt derzeit nicht sehen, da sie erst nachdenken muss über alles, habe ich sie heute angerufen und sie näher gefragt, warum und weshalb ... ! ... Ihre Antwort : ... es käme ihr 1. so vor, als würde sie mir nicht genug sein, 2. die Damen sähen zum Teil aus wie sie ( ??? ... sie hat langes, blondes Haar, schlank und ZUFÄLLIG, wirklich zufällig, sind das in den Filmen auch schlanke Blondinen mit langen blonden Haaren) und sie würde sich fühlen, als wenn ich sie nun betrogen hätte, zudem auch noch mit Frauen, die ihr ähnlich sehen würden ( ??????). Ich hab ihr erklärt, dass ich mich nur jeweils auf den Akt an sich konzentriert habe, nicht genau auf die Frauen- es ging mir nur darum, schnell zu machen, um Druck abzulassen und es war auch nur 3 x innerhalb 1, 5 Jahre. Und ich habe ihr versprochen, es nicht mehr zu tun, aber sie hat gemeint, sie würde nun immer wieder denken, dass ich es immer wieder heimlich mache, da nützt ihr auch nicht, dass ich sie liebe. Sie bekommt es im Kopf nicht hin. Ich bin gerade ziemlich erschüttert, ich fühle mich mies. Nur wegen der Pornos lässt sie mich wahrscheinlich ziehen, beendet die Beziehung. Ich fand alle Eure Antworten bisher sehr klasse, aber hat vielleicht noch jemand einen richtig guten Rat, wie ich nun wieder an meine Freundin rankomme ? Sie will nicht mal, dass wir uns treffen ! Ich bin übrigens über einen alten guten Freund an die Pornos gekommen ( der hat eine Videothek, da kann ich sie einfach mal zwischendurch ausleihen).
 
  • #24
@#22: Sorry, da ist Dir wohl nicht mehr zu helfen. Deine (Ex)freundin hat eine gewaltige Macke, das ist schon mal klar. Das klingt alles schrecklich unreif, kindisch und hysterisch.

Ich befürchte, Ihr würdet auch auf vielen anderen Gebieten nicht harmonieren. So uneif wie sie ist, sollte sie vielleicht erst einmal besser gar keine Beziehung mehr haben -- es gibt nämlich auch keine Männer, die noch nie einen Porno gesehen haben. Heutzutage guckt jeder mal ins Internet.

Sag ihr, sie soll erwachsen werden und den Tatsachen in die Augen schauen.
Sag ihr, sie wird keinen Mann finder, der noch nie Pornos geschaut hat.
Sag ihr, dass Du Dich trennst, dann bleibt Dir wenigstens die Würde, nicht zu betteln.

Das war's, so affig sollte man gar nicht mehr diskutieren. Das Mädchen spinnt gewaltig.
 
G

Gast

  • #25
Eure Beziehung hat einen tiefen Riss bekommen.
Wenn die Liebe groß genug ist, wird sie weiterhin Bestand haben.
Lass ihr die Zeit, die sie braucht, um sich darüber klar zu werden, ob sie sich mit dir eine Zukunft vorstellen kann.

Jeder darf für sich selbst entscheiden, was er bzw. sie in einer Beziehung möchte. Wenn sie damit nicht leben kann, dann ist das zu akzeptieren.
Das hat mit Prinzessinnengehabe und Unreife überhaupt nichts zu tun.
 
G

Gast

  • #26
@2
Es gibt keine typischen Pornogucker. Das gibt es in jedem Alter, jeder Schicht, jedem Land (selbst im Vatikanstadt)

@14
Du musst nicht konkurieren, das bildest Du Dir nur ein. Wenn Du bei Deinem Partner wirklich das Gefühl hättest, wäre er nicht der Richtige für Dich.

@13
Ich finde es eher krank, wenn man Sachen als krank ansieht, die vielen Menschen Spaß macht. Soviele Menschen können doch nicht krank sein!?

@19
Der war gut. Dort geht es nämlich in die ähnliche Richtung, korrekt.

@16
Teilweise geht es schon um die Darstellerinnen (aber nur um den Körper). Wenn man treu und/oder kein Aufreißer ist sieht man nicht so viele Frauen nackt und manche Frauen, die man dort sieht, gibt es so in der Form nicht oft im wahren Leben? (schlanker Körper + Riesenoberweite z.B. oder jemand mit F**blick ) Nackte Frauen sehen toll aus und was toll ist möchte man meistens auch erleben/sehen (ab und zu).

m31
 
G

Gast

  • #27
Offen gesagt, finde ich das Verhalten deiner Freundin konsequent und richtig!

Du hast eine wunderschöne, liebe Freundin und führst mit ihr über eineinhalb Jahre eine feste Beziehung... Warum brauchst du da irgendwelche Pornos???

Es würde mich auch verletzten, wenn mein Freund abends am Computer sitzt oder am DVD-Player und sich mithilfe von Pornofilmen erregt...

Dass viele Leute hier im Forum ein solches Verhalten als völlig normal ansehen, ist merkwürdig, aber natürlich deren Sache...

Die Freundin des Fragestellers ist eben noch nicht so abgestumpft, sondern hat bestimmte Vorstellungen von ihrem Partner, die der Fragesteller nun einmal nicht zu erfüllen vermag. So ist das eben!
 
G

Gast

  • #28
Hab Geduld mit ihr, warte bis sie sich wieder beruhigt hat, aber mach dich nun nicht klein wegen deiner "Schuldgefühle." Zeig ihr dass du sie liebst und das da mehr zugehört....

Ich finde auch, dass Pornos schauen im normalen Maße nichts besonderes ist und im Normalfall auch nicht auf die Partnerinnen übertragen wird. Wir Frauen sollten da gar nicht viel Aufhebens machen, sondern einfach tolerieren.

Sonst dürfte ja auch niemand Tatort schauen, oder will man dann auch anschließend jemanden selbst umbringen? Wohl kaum, aber viele schauen total gern einen Krimi oder Thriller....vielleicht kannst du es über diese Schiene deutlich machen. Und wenn das Opfer im Tatort zufälilg so aussieht wie sie? Kriegste dann auch gleich Lust es nachzumachen? Wohl kaum.
 
G

Gast

  • #29
Die Arme hat ein Problem mit ihrer Realitätswahrnehmung. Liegt wahrscheinlich am Alter und an mangelnder Erfahrung mit Männern, dass noch so schockiert ist. Sie wünscht sich den romantischen Prinzen auf dem weißen Schimmel wie alle kleinen Mädchen.

Der typische Mann ist aber völlig anders. Es gibt keinen, absolut keinen Mann, der nicht von Pornos erregt wird, ansonsten würden die Dinger ja nicht sogar von Ärzten angeboten, die eine Spermaprobe brauchen.
Bei Männern ist Sex nicht mit Liebe (wie Frau sie definiert) assoziiert. Dann würden die Bordelle u.ä. ja nicht so boomen, die Männer die dorthin gehen, behaupten nämlich fast alle ihre Frau zu lieben und bei dem was Männer unter Liebe verstehen, lügen sie vielleicht nicht einmal bewußt.

Man beachte, wie begeistert in der Frage erwähnt wird, dass seine Freundin ihm einen bläst und wie oft er Sex mit ihr hat. Sie macht das sicher um ihn zufriedenzustellen. Dass Männer auf dem Gebiet den Hals aber oft nicht voll bekommen können und leicht gelangweilt sind und oft einen neuen Kick suchen, hat sie noch gar nicht auf dem Schirm.
Ich bin überzeugt, wenn Frauen in jungen Jahren schon wüßten, wie Männer wirklich ticken, würden sich viele von gar keinem mehr anrühren lassen wollen, und schon gar nicht heiraten.
 
G

Gast

  • #30
Schwieriges Thema.

Per se problematisch finde ich (30/w) Pornos nicht, da ich auch intensivere und explizite sexuelle Darstellungen nicht als moralisch, legal oder sonstwie fragwürdig betrachte (heh).

De facto ein Problem aber ist die Häufigkeit der allein männlichen Betrachtungsweise, des "Male Gaze" und die Reduzierung der Frau auf eine bloße Sache...und eine mit Löchern noch dazu. ;)

Inhärent ist diese Objektivierung von Frauen der Pornographie aber keineswegs, siehe feministische oder Mann/Mann-Pornos (in denen auch keineswegs immer klare Top/Bottom-Dynamiken dargestellt werden). Von letzteren besitze ich einige.

Würde das ganze als Frau -- auch angesichts der tatsächlichen Verbreitung -- nicht automatisch verdammen, aber eben schon kritisch betrachten, nicht so sehr wegen der Pornofilme an sich, sondern dessen, was sie über die eigentlichen Einstellungen meines Partners verraten.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.