G

Gast

Gast
  • #1

Freundin war einfach weg

Hallo,

ich brauche einfach mal andere Meinung als die von Bekannten von mir.

Wir waren seid fast 3,5 Jahren zusammen. Die ersten 3 Jahre war die schönste Zeit in meinem Bisherigem leben. Dabei ist Sie mir einmal Fast fremd gegangen. Es blieb zum Glück beim Knutschen.
Wir sind beide 23. Wir wohnen seid 3 Jahren zusammen. Nun haben wir seid ca. 3-4 Monaten Probleme. Ich habe das Gefühl das Sie mir nicht mehr richtig Vertraut hat. Dadurch wurde bei mir ein Misstrauen Ihr gegenüber ausgelöst. Wir haben viel geredet. Ich habe Sie erst jetzt in meine Gefühle richtig eingeweiht. Weil ich vorher immer Verarscht und benutzt und betrogen wurde. Durch das misstrauen habe Ich Angefangen in den letzten Tage/ Woche in Ihr Handy zu schauen. Sie meinte bei Einem Großen streit mal Sie liebt mich nicht mehr richtig. Was sich aber scheinbar wieder geben hat. Sie sagte mir in den Letzten Wochen wieder ich Liebe dich, hielt wieder Händchen und wir hatten viel mehr Sex, wie frisch verliebt!

Am Mittwochabend fragte ich Sie was los sei, da einige Ihrer Sachen weg waren. Sie sagte nur Sie will ein bisschen Ordnung schaffen. Danach hatte Sie dann mit Sex angefangen. Wir legten uns schlafen gaben uns einen gute Nacht Kuss sagten uns das wir uns lieben.
Am Donnerstag Morgen, bin ich wie jeden Morgen eine Stunde vor Ihr aufgestanden. Nach dem fertig für die Arbeit machen, gehe ich zu Ihr gebe Ihr ein-zwei Küsse sagen uns das wir uns lieben und ich gehe. Diesen Morgen war es genauso, nur das Sie nochmal eine Richtige Umarmung wollte.
Somit ging Ich zur Arbeit, und habe mich schon gewundert das ich den ganzen Tag nichts von Ihr hörte. Als ich Am Abend von der Arbeit kam, waren fast Ihre gesamten Sachen weg, bis auf wenige Gegenstände. Den Haustürschlüssel hat sie nicht da gelassen. Ich war Natürlich ziemlich geschockt. Es lagen zwei Briefe, in denen Sie eigentlich schrieb, das Sie mir nicht geben kann was ich brauche, Sie mich nicht mehr liebt und nur noch sehr sehr lieb hat es Ihre Schuld ist, das Sie das getan hat, und das es Ihr leid tut dieses So getan zu haben.

Ich habe Ihr eine SMS geschrieben, und einmal Angerufen noch am Selben Abend. Leider ohne Erfolg. Somit bin ich am Freitag zu Ihr auf die Arbeit gefahren um Sie zu erreichen, da Sie nicht zuhause geschlafen hat. Dort konnte ich mich kurz mit Ihr unterhalten. Sie ist dieses Wochenende ins Ferienhaus gefahren, und meinte das Wir uns dann am Montag Abend unterhalten. Sie hat mich umarmt und mir zwei Küsse geben,einen auf den Mund und einen Auf die Wange.

Nun habe ich dieses Wochenende die Bestätigung bekommen das Sie schon seid Wochen ein Neues Handy mit neuer Nummer hat.Dies hat Sie mir nicht erzählt.

Ich bin Momentan einfach verzweifelt, will Sie nicht gehen lassen und will Sie einfach zurück. Denn ich liebe Sie noch immer über alles.

Habt Ihr vielleicht ein paar Radschläge oder Andere Sichtweisen auf dieses Thema, die mir helfen könnte Klarheit zu gewinnen?

Liebe Fragende Grüße
 
G

Gast

Gast
  • #2
Vergiß sie. Sie ist es nicht Wert. Dieses Verhalten ist für Frauen übrigens durchaus typisch - habe ich schon oft beobachten können. Sie spielen dem Partner lange Zeit vor, daß alles OK sei, und tatsächlich bereiten hinter dessen Rücken die Trennung zielgerichtet und gründlich vor. Und ohne Vorankündigung läuft man dann weg, und der Partner ist dann völlig überrascht und versteht die Welt nicht mehr. Das ist einfach nur feige, falsch und schäbig. Solche Damen haben nicht den Mut, ihrem Partner gegenüber offen und ehrlich zu sein. Da darf man sich dann durchaus fragen, ob es überhaupt richtig war, ihr zu je vertrauen.

Wie gesagt: vergiß sie. Sie ist es nicht Wert. Daß sie Dich zudem fast(?) betrogen hat, spricht Bände. Daß es nur beim "fast" geblieben ist, weißt Du auch nicht. Du wirst kaum dabeigewesen sein. Und ob sie Dir in diesem Fall die ganze Wahrheit gesagt hat, darf wohl bezweifelt werden.
 
F

FA04

Gast
  • #3
Hallo lieber FS, tu dir selbst ein Gefallen und lass sie gehen. Wenn Liebe nicht mehr da ist, wird es für euch beide nichts Gutes daraus. Du wirst leiden wegen unerwiderte Liebe, sie wird wahrscheinlich aus Mitleid zurück kommen und mit einem Schuldgefühl leben, weil sie dir keine Liebe geben kann. Früher oder später wird es ein Ende haben. Du bist noch ganz jung, nur 3 Jahre älter als mein Sohn. Glaub mir, als Mutter, kann ich dir nur eins sagen: das Leben geht immer weiter, egal was passiert. Du wirst noch deine erwiderte Liebe finden, verschließe sich deswegen nicht und suche in alle Ruhe, du hast noch genug Zeit. Ich habe mich aus so eine Ehe, wie du beschreibst, nach 20 Jahren verabschiedet. Lieber früher als später, glaub mir. LG W41
 
G

Gast

Gast
  • #4
Also so ein Verhalten ist nur angebracht, wenn man sich in eine echte Gefahrensituation hineinmanövriert hat (zB wenn der Partner gewalttätig ist, egal ob physisch oder psychisch)

warum hatte sie vor dir so viel Angst?
Wenn es keinen Grund für diese Angst gibt, hat sie echt überreagiert und sich daneben benommen - wenn man zusammen gewohnt hat, gehören einige Dinge geklärt... Sich einfach aus dem Staub machen geht gar nicht und ist total unfair...
 
G

Gast

Gast
  • #5
Hey,

ich kann Sie leider nicht so einfach gehen lassen. Wir haben heute Abend wohl nochmal ein Gespräch. Zudem hat Sie auch meine Hauschlüssel mitgenommen.

Was ich einfach nicht glauben kann, ist das Sie das so Lange plant. Warum hat Sie seid neustem Mehr Sex als jemals zuvor mit mir. Warum hat Sie nicht alle Ihre Sachen mitgenommen?
Warum blieb der Schlüssel nicht hier?
Warum schreibt Sie das Sie mir nicht geben kann was ich brauche?
Warum Küsste Sie mich noch zweimal nachdem Sie schluss gemacht hat?
Warum sagt Sie das Sie mich liebt und zieht 2 Stunden Später aus?

Ich hatte in der letzten Zeit solche Verlustängste, die schon Krankhaft sind. Ich glaube deswegen ist Sie gegangen...

Ich habe das Gefühl, das ist mehr ein Hilfeschrei als das Sie wirklich gehen will.

Ich glaube wirklich das dort nicht mehr war. Weil Sie teilweise einfach verwirrt war und das mit diesem Typen garnicht wollte.

LG
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #6
Hey @FS :

Stelle dir alle diese Fragen nicht. Sie führen zu nichts.

Dass sie kurz vorher viel intensiveren Sex mit dir hatte, ist keine Seltenheit. Es passiert immer wieder. Ist mir auch passiert, Ich hab nach ner Durststrecke gedacht, wo ich versucht habe Dinge zu ändern....hey wow...wir vögeln wieder...und das mehr als zuvor. Super alter alles richtig gemacht.

1 Woche später war sie weg. 10 Jahre Ehe.

Und das nett sein, die Küsse...dienen einzig und allein dazu ...ihr schlechtes Gewissen zu beruhigen...um es "für dich leichter" zu machen.

das ist aber alles Quatsch mit Soße....

Ich habe das alles genauso gesehen wie du. Und mir die selben Fragen gestellt. Ist alles nur Gehirnfurz.

Sie liebt dich nicht und hat es beendet. Je schneller du das in deinen Kopf bekommst, umso schneller wird es dir besser gehen.

Bei mir hat es 2 Jahre gedauert.

Kopf hoch, Brust raus! Das einzige was hilft.

Lg
 
G

Gast

Gast
  • #7
Ich habe etwas ähnliches auch erlebt. Alles war ok und sie setzte sich in den Zug nach Hause. Zwei Tage später schrieb sie mir, dass sie nicht gut für mich wäre und nur geheult hätte. Und das sie sich vor mich ekeln würde. Warum wüsste sie nicht. Sie meinte, ihr wäre der tollste Mensch, der ihr je begegnet wäre. Da ich schwer jemanden kennenlerne bzw. es ewig dauert, hat es mein Herz herausgerissen. Ich hatte noch versucht, mich bei ihr zu melden, aber es kam keine Antwort. Als ich sie mal zufällig gesehen hatte, ist sie nur weggelaufen.

Manchmal passiert sowas. Man weiß nicht wieso. Ich hoffe, du findest einen Weg daraus.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Lieber FS,

blöde und ungeklärte Situation für Dich. Wird sich aber bestimmt klären.

Sie hat ein neues Handy mit neuer Nummer? Das deutet auf Geheimnisse hin.

Sie hat mit Dir vermehrt Sex in der letzten Zeit? Plant trotzdem dazu parallel den Auszug? Das deutet auf Schuldgefühle hin.

Sie nimmt die Schuld der Trennung auf sich (ich kann Dir nicht geben....usw.)? Das deutet auch auf Schuldgefühle hin.

Sie will Dir nicht weh tun, sagt noch bis zum Schluss "ich liebe Dich", umarmt Dich nochmals usw.,
das deutet Alles daraufhin, dass sie einen Anderen kennengelernt hat und mit so wenig Krach und Auseinandersetzung wie möglich aus Eurer Beziehung raus will. Bisschen feige finde ich das nach 3,5 Jahren.

Deinen Hausschlüssel hat sie nur noch, um den Rest während Deiner Abwesenheit ohne Konfrontation abholen zu können.

Verlange ihn zurück, wenn sie ihn Dir nicht gibt, sage ihr, dass Du sofort das Schloss auswechseln wirst. Zuvor frage sie aber in aller Ruhe, was denn der wirkliche Grund der Trennung ist.

Vielleicht sagt sie Dir ihn dann. Wenn wieder nur Allgemeinplätze kommen, ist es auch egal, dann finde Dich einfach damit ab. Die Zeit wird es zeigen.

LG
 
G

Gast

Gast
  • #9
Ich habe auch sowas als ich jung sowas fabriziert und bin nicht stolz darauf. Wir waren 8 Jahre zusammen und ich 25 Jahre. Er hat ziemlich lange gebraucht bis er meine Aktion verdaut hat. Was ihm hochanzurechend ist, er war in der Trennung und danach immer sehr fair mit mir. Durch meine Flucht hat er verstanden, dass es mein Ernst ist. Das solltest Du auch tun. Aber Kopf hoch jetzt ist er glücklich verheiratet und hat ein Kind.

Was ich einfach nicht glauben kann, ist das Sie das so Lange plant. Warum hat Sie seid neustem Mehr Sex als jemals zuvor mit mir. Warum hat Sie nicht alle Ihre Sachen mitgenommen?

Bei mir war es so ich habe mich gefangen gefühlt, er hat mich nicht gehen lassen. Jedesmal wenn ich versucht habe die Beziehung zu beenden, wurde ich überredet und nicht Ernst genommen. Also bin ich geflüchtet. Alle Versuche die Situation zu verbessern ist gescheitert, weil er nicht daran teilnahm. Jegliche Initative ging von mir aus. Irgendwann gibt man da auf. Aber ich hatte damals wo auch eine Art Abschiedssex im Gefühl.

Warum blieb der Schlüssel nicht hier?
Bei mir war es so, weil ich damals nicht alle Sachen aufeinmal mitnehmen konnte und manche Ding uns beiden gehörten. Dies musste geklärt werden.

Warum schreibt Sie das Sie mir nicht geben kann was ich brauche?

Ich wurde mit ihm unausstehlich auch ihm gegenüber, keine Ahnung wie er das ausgehalten hat. Ich konnte mich im Spiegel nicht mehr sehen und wünschte ihm eine bessere Freundin.

Warum Küsste Sie mich noch zweimal nachdem Sie schluss gemacht hat?

Habe ich nicht gemacht? Aber bei mir war auch noch nach 8 Jahren ein mehr als freundschaftliches Gefühl.

Warum sagt Sie das Sie mich liebt und zieht 2 Stunden Später aus?
Vielleicht weil Du sie nicht hättest gehen lassen, zumindest denkt sie das.

Liebe Grüße,
w34
 
G

Gast

Gast
  • #10
Ziemlich hinterhältige Frau! Lauf ihr nicht hinterher! Soviel Stolz muss Du schon haben. Der Grund ist eindeutig. Sie hat keinerlei Respekt vor Dir. Kein Respekt heißt keine Liebe. Nach einer solchen Aktion sollst Du aber auch konsequent bleiben.
m (48)
 
G

Gast

Gast
  • #11
Was ich einfach nicht glauben kann, ist das Sie das so Lange plant.

Doch, natürlich tun Frauen das. Das ist sogar sehr typisch. Belies Dich mal dazu. Frauen bereiten in aller Seelenruhe die Trennung vor. Und sie tun das verblüffend konsequent. Sie kopieren zu allererst die wichtige Unterlagen, um dann bei finanzielle Auseinandersetungen am längeren Hebel zu sitzen. Das ist auch das, was Frauen von Frauen in diesem Forum immer wieder geraten wird. Sie konsultieren in aller Ruhe einen Anwalt und lächeln Dich noch am selben Tag freundlich an. Und dann setzten sie es von einem Tag auf den anderen um - gerne, wenn der Mann verrreist ist. Und der Mann hätte bis zum Schluß schwören können, daß alles in Ordnung sei.
 
  • #12
Du hast also ihr Handy kontrolliert! Für mich klingst du nach einem Kontrollfreak mit dem Hang zu Klammern. Sie hat alles so weit vorbereitet um allen unnötigen Diskussionen aus dem Weg zu gehen. Du sagst selber, Du willst sie nicht gehen lassen. Du kannst ihre Entscheidung nicht akzeptieren. Es gibt ein altes Sprichwort: Wer liebt muß loslassen können. Lass sie los. w53
@10 so ein Verhalten kenn ich nur von Männern, mag daran liegen, dass bei mir immer mehr zu holen war
 
G

Gast

Gast
  • #13
Vergiß sie. Sie ist es nicht Wert. Dieses Verhalten ist für Frauen übrigens durchaus typisch - habe ich schon oft beobachten können. Sie spielen dem Partner lange Zeit vor, daß alles OK sei, und tatsächlich bereiten hinter dessen Rücken die Trennung zielgerichtet und gründlich vor. Und ohne Vorankündigung läuft man dann weg, und der Partner ist dann völlig überrascht und versteht die Welt nicht mehr. Das ist einfach nur feige, falsch und schäbig. Solche Damen haben nicht den Mut, ihrem Partner gegenüber offen und ehrlich zu sein. Da darf man sich dann durchaus fragen, ob es überhaupt richtig war, ihr zu je vertrauen.

Wie gesagt: vergiß sie. Sie ist es nicht Wert. Daß sie Dich zudem fast(?) betrogen hat, spricht Bände. Daß es nur beim "fast" geblieben ist, weißt Du auch nicht. Du wirst kaum dabeigewesen sein. Und ob sie Dir in diesem Fall die ganze Wahrheit gesagt hat, darf wohl bezweifelt werden.

Habe ich auch schon miterlebt (geäußert wurde, vollkommen feige, nur der Wunsch nach einer "Auszeit") - das war dann mit einem astreinen, wohl vorbereiteten und radikal vollzogenen totalen Kontaktabbruch verbunden. Klassischer Warmwechsel: (spätestens???) am nächsten Abend lag der nächste Mann in ihrem Bett.

Noch ganz kurz zuvor hatte sie von der "Liebe ihres Lebens" u.ä.m. schwadroniert und Sex gewollt.

Deshalb:
1. FS, vergiss sie, auch wenn's erst mal weh tut. Sie ist keiner Träne wert.
2. FS, lerne daraus - achte auf solche Muster in der Vergangenheit einer Frau - denn die sind gute Prädiktoren, was auf Dich mit soeiner Frau mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auch einmal zukommen wird.

M.
 
G

Gast

Gast
  • #14
Er hat ziemlich lange gebraucht bis er meine Aktion verdaut hat.

Tja, genau solche Männer, die von ihren Partnerinnen in derart feigen Art und Weise verlassen wurden, üben das gleiche Verhalten bei den nächsten Frauen aus.

Zum einen weil sie nichts anderes kennen und zum anderen weil sie es brauchen, um ihr gekratztes Ego aufzupolieren, leider durch eine andere unschuldige Frau.

Zumindest ist die Wahrscheinlichkeit dafür hoch genug, auf solche Muster der Männer zu achten.

W.
 
G

Gast

Gast
  • #15
Tja, genau solche Männer, die von ihren Partnerinnen in derart feigen Art und Weise verlassen wurden, üben das gleiche Verhalten bei den nächsten Frauen aus.

Zum einen weil sie nichts anderes kennen ...

Zumindest ist die Wahrscheinlichkeit dafür hoch genug, auf solche Muster der Männer zu achten.

W.

Wieso kennen die nichts anderes und wieso haben die keinen höheren Anspruch an sich selbst? Hier geht es um das feige Verhalten einer Frau - wieso muss jetzt schon wieder verbal auf die Männer eingeprügelt werden? Fehlt ja nur noch, dass der Mann daran schuld sein muss - siehe manche Mutmaßungen von Frauen weiter oben. Ohne Worte.
 
G

Gast

Gast
  • #16
Du hast deine Freundin zu spät gesagt, was du fühlst. Jede normale Frau wäre schon nach 3 Wochen weg gewesen.

Ich stimme das Gast 1 vollends zu, Frauen sind sehr duldsam und leidfähig und schweigsam und versuchen länger als gut für sie ist, eine Beziehung aufrecht zu erhalten und wenn für sie der Tag gekommen ist, dann verschwinden sie wortlos. Mache ich übrigens genauso! Und das habe ich schon bei mehreren MÄnnern getan, die es einfach nicht wert waren, weil sie zu unreif oder verschlossenen waren. In der Regel habe ich dann aber schon 5-10 Jahre Leid hinter mir mit diesem Mann. Der Mann hatte in dieser Zeit genug Chancen, um es zu richten. Hat er aber nicht.

Fürs nächste Mal an deiner Passivität arbeiten. Das Schlimmste was es gibt, sind verschlossene Männer, die sich in ihren Gefühlen wegen der Verflossenen gekränkt fühlen.
w
 
G

Gast

Gast
  • #17
Vergiß sie. Sie ist es nicht Wert. Dieses Verhalten ist für Frauen übrigens durchaus typisch - habe ich schon oft beobachten können. Sie spielen dem Partner lange Zeit vor, daß alles OK sei, und tatsächlich bereiten hinter dessen Rücken die Trennung zielgerichtet

Ja sicher, was soll denn eine Frau sonst tut mit so einem Kerl wie dem FS, der noch ewig der Ex nachtrauert und sich in einer Beziehung nicht öffnen kann? Der FS hat einfach keine Freundin verdient, die er nicht wertschätzen kann und erst am Ende der Beziehung allmählich mal seine Gefühle eingesteht.

Lieber FS, sei mal nicht so stolz!
 
G

Gast

Gast
  • #18
Ja sicher, was soll denn eine Frau sonst tut ...

Was für ein Geschwätz. Es gibt ein paar ethisch-moralische Eckpfeiler, die markieren, wie man in unserer Gesellschaft miteinander umgeht. Wer mit diesen einfachsten Grundregeln überfordert ist und sich derart danebenbenimmt, sollte besser keine Beziehung eingehen sondern sich erst mal mit den Regeln zwischenmenschlicher Umgangsformen vertraut machen. Normalerweise lernt man das in der "Kinderstube". Wenn man keine gehabt hat oder jene nur mit dem D-Zug durchfahren, ist das natürlich traurig, aber regelmäßig nicht die Schuld des Partners.

Jeder ist für sein Handeln selbst verantwortlich. Das sollten sich einige Besserwisserinnen hier mal deutlichst hinter die Ohren schreiben.

M 49
 
G

Gast

Gast
  • #19
Tja, genau solche Männer, die von ihren Partnerinnen in derart feigen Art und Weise verlassen wurden, üben das gleiche Verhalten bei den nächsten Frauen aus.

Zum einen weil sie nichts anderes kennen und zum anderen weil sie es brauchen, um ihr gekratztes Ego aufzupolieren, leider durch eine andere unschuldige Frau.

Zumindest ist die Wahrscheinlichkeit dafür hoch genug, auf solche Muster der Männer zu achten.

W.

Hier nochmal Gast 8, das glaube ich nicht und finde deinen Gedankengang unschlüssig. Es war sogar komplett das Gegenteil bei meinen Exfreund. Er hat seine nächste Freundin ganz schnell geheiratet. Mein Ex hatte wohl keine Lust darauf, dass ihm die Nächste davon läuft. Wir gehen übrigens sehr freundschaftlich miteinander um. Ich bin auch in einer langjährigen Beziehung, aber diese ist grundlegend anders. Weglaufen werde ich sicherlich nie wieder. Wenn man nicht aus seinen Fehlern lernt, dann wären wir alle ganz schön dumm und noch schlimmer ist es, wenn man nicht zu seinen Fehlern steht.
 
Top