Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

  • #1

Freundin will Sex Ohne kondom

Ich habe mich noch nicht auf eventuelle Krankheiten prüfen lassen und meine Freundin wollte schon beim zweiten mal auf das Kondom verzichten, Sie verhütet mit Pille und hat laut ihrer Aussage kein Problem damit das ich mich nocht nicht habe testen lassen. ich habe abgeblockt weil ich Sie und mich schützen will. Sie ist laut ärztlichem Bericht frei von übertragbaren Krankheiten, aber ich hab mich noch nicht testen lassen wie gesagt. (sind jetzt ca 1 Monat zusammen.) Werde mich innerhalb dieser Woche testen lassen. Ich fand das aber merkwürdig das sie bereits beim zweiten mal Sex, so Früh zu Beginn einer Beziehung schon ungeschützten GV wollte. Sind meine Zweifel begründet?
 
  • #2
Na ja, hängt ganz vom Einzelfall des Pärchens ab. Wer nicht promisk lebt, länger keine anderen Sexualkontakte hatte, grundsätzlich nur mit Partnern ins Bett geht, in die er verliebt ist und die er länger kennt, und genau das gleiche auch vom Gegenüber weiß, der kann sicherlich recht schnell auf Kondom verzichten, solange die Verhütung sichergestellt ist.

Man sollte dazu das sexuelle Vorleben des Partners aber natürlich einschätzen können -- und realistischerweise ist dies natürlich längst nicht immer gegeben.

Was willst Du denn testen lassen? HIV? Hepatitis? Und all das andere? Was sagt denn so ein Test eigentlich aus? Herzlich wenig, wenn es auch um HPV, Herpes genitales, Chlamydien oder anderes gehen soll, was um Zehnerpotenzen wahrscheinlicher ist als ausgerechnet HIV. Letztlich läuft es eben doch auf Vertrauen und Treue, auf Abschätzen des Vorlebens und auf ehrliches Sprechen miteinander hinaus.

Ich wäre eher verwundert, wenn ich an einen Partner geraten würde, der gleich von Tests spricht und der ein promiskes Vorleben quasi voraussetzen würde. DAS wäre wirklich beängstigend. Da warte ich lieber etwas länger ab, bevor ich solche waghalsigen Dinge mache.

Ganz generell sind Kondome mit neuen Partnern natürlich genau die richtige Idee -- aber dann würde ich es fast lieber ganz sein lassen. Ohne Oralverkehr, ohne Anfassen macht es doch keinen Spaß und mit Kondomen bringt das auch wieder keinen Spaß. Anstecken kann man sich mit den meisten verbreiteten Geschlechtskrankheiten auch über Mund- und Hand-zu-Geschlecht-Kontakt ruck-zuck. Und nur kurz steril vögeln? Sorry, dann brauche ich es gar nicht.
 
G

Gast

  • #3
Hier FS,

Wie immer Frederika die erste :)

Ja ich wollte wenn ich dabei bin gleich die ganze Palette testen lassen.

Nun sie hatte schon einiges Erlebt in ihrer "Vorgeschichte". von daher weis ich auch, dass sie im Moment NICHT gewollt oder "Ungewollt" schwanger werden will. Sie wurde von ihrem Ex ungewoltl schwanger (kind aber verloren) weil er manipuliert hat und unbedingt ein Kind wollte. Wir sind beide in den 20ern Ich hatte noch keinerlei sexuelle Kontakte vorher. Aber Krankheiten können meines Wissens ja auch von Geburt an vorhanden sein. Ich will nur testen lassen um ein reines Gewissen zu haben. Wir lieben uns ich will nur sicher gehen, dass nichts passieren kann. Wenn der Test negativ ausfällt kann ich beruhigt sein aber ich will nicht hören müssen irgendwann "Weil du dich nicht hast testen lassen habe ich jetzt dies und das".
 
G

Gast

  • #4
Deine Freundin hat nicht zufällig Ambitionen schwanger zu werden. Wenn es sein muss, kann eine Frau schon mal die Pille "vergessen". Ist finanziell gar nicht mal unattraktiv, selbst wenn die Beziehung zerbricht.
 
G

Gast

  • #5
Ich finde Deine Einstellung positiv und sehr verantwortungsvoll. Bloß weil man sich testen lassen möchte, bedeutet das nicht gleich einen promisken Lebenswandel. Die Einstellung zum Thema Safer Sex ist doch viel von Erziehung, individueller Vorsicht, Berufsfeld, schlechten Erfahrungen im Bekanntenkreis etc. geprägt.

Außerdem kann man auch unwissentlich infiziert worden sein, im Alltag, Beruf oder weil der Expartner unwissentlich fremd ging (womöglich zu einer Prostituierten / Callboy) und einen darüber mit infizierte. Manch betrogener Ehepartner hat erst auf diese Weise "Kenntnis" vom Fremdgehen des anderen erlangt und lebte selbst ganz treu.

Weiterhin hatten sich hier im Forum schon Frauen geäußert, die nur einen gut situierten Mann als Versorger für ihren Kinderwunsch suchten und die Verhütung manipulierten (Pilleneinnahme vortäuschten, Kondome beschädigten, Sperma aus Kondomen aussaugten und sich einführten etc.). Ich unterstelle Deiner Freundin so etwas nicht, aber generell gibt es leider auch berechnende Frauen genauso wie Aufreißer bei den Männern. Wenn Du sie für aufrichtig hälst, ist das in Ordnung, aber von außen kann ich den pauschalen Verzicht auf Kondome beim zweiten Sex nicht automatisch positiv beurteilen.

Meine Meinung ist: Wenn einer das Bedürfnis hat, erst einen Test machen zu wollen, sollte man das verständnisvoll hinnehmen und diese Zeit abwarten. Deinen Wunsch mit einer "Ist-Mir-Egal"-Haltung abzutun finde ich von ihr etwas lapidar...
 
G

Gast

  • #6
Hier FS

@3 und 4 sie will nicht schwanger werden. wie gesagt ihr EX hatte IHRE Verhütung manipuliert. also Pillen verstecken, vernichten und unwirksam machen. SIE will nicht so bald ein Kind. Sie hatte mir auch gesagt, wenn sie das Kind hätte ausgetragen (sie wollte es NICHT) hätte sie in Geburtsurkunde Vater UNBEKANNT angegeben.
Sie hat es auch verständnisvoll hingenommen was ich sehr gut fand von ihr.
 
G

Gast

  • #7
Aufpassen! Es gibt junge Frauen, die schon viele Männer hatten und dabei aussehen, als wären sie die Unschuld vom Lande.
w
 
G

Gast

  • #8
wieder FS,

@6 ich kenn ihre Vorgeschichte.

zudem sind unsere Eltern sehr gut befreundet... es steht also alles zu unserem Gunsten. wir reden über alles, gehen zusammen durch hochs und tiefs.

Ich glaube an Ihre aufrichtigkeit.
 
G

Gast

  • #9
#3 @ # 5

Ich will hier keineswegs etwas Böses über Deine Freundin sagen. Es ist aber für eine Frau mit Kinderwunsch schlichtweg GIGANISCH attraktiv, sich schwängern zu lassen. Sie kann sich dann für ca. 10 Jahre vom Vollzeit-Arbeitsmarkt abseilen. Das ist immerhin ungefähr 1/4 der Lebensarbeitszeit.

Es hat schon mancher Mann in dieser Hinsicht einer Frau mehr vertraut, als gut war.

Das sagt natürlich nichts über Deine Freundin (die ich ja gar nicht kenne). Ist nur mal so ein Gedanke, weil es einem guten Freund von mir so gegangen ist.

Der Kerl ist ein hohes Tier in einem Ministerium. Seine Kurzzeit-Freundin hat schnell Schluss gemacht, als sie schwanger war und dann geradezu gigantisch abgesahnt.
 
  • #10
Es gibt nur wenig vernünftige Gründe auf Kondom und in der Konsequenz wie hier auch auf Sex zu verzichten. Das sie ein Kind will, auch wenn sie etwas anderes sagt, schließt du ja kategorisch aus. Wäre ich an deiner Stelle nicht so sicher. Nur weil sie vom Ex keins wollte und zu dir sagt sie wurde manipuliert, muss das nichts heißen. Sie magden Sex mit Kondom scheinbar nicht und das kann ich gut verstehen, denn mir geht es auch so. Aber wenn ich ein Mann wäre, würde ich wohl der Frau nach so kurzer Zeit nicht so bedingungslos trauen, wie du das tust.
 
G

Gast

  • #11
@#8
Absahnen ohne zu heiraten ist für eine Frau kaum möglich. Im Falle eines untergejubelten Kindes erhält die Frau maximal das Existenzminimum des Kindes. Das lohnt sich nicht.
Ausserdem hat der Mann etliche Möglichkeiten ihr das Kind wegzunehmen. Beispielsweise kann er einen Detektiv beauftragen, der die Frau überwacht und bei Gelegenheit versucht die Frau für geistig unzurechnungsfähig zu erklären...
Abgesehen davon geht man mit jungen, dummen und naiven Frauen auch nicht ins Bett :)
 
G

Gast

  • #12
Lieber FS,

du bist ja süß! Sie ist dein erster Sexualkontakt im Leben und du willst dich vorher auf Geschlechtskrankheiten testen lassen?
Sorry, aber die Tests sind wirklich überflüssig! Du wirst nichts haben! Was glaubst du denn, was du haben könntest?
Du könntest dir als Kind oder Jugendlicher durch eine Schmierinfektion den Herpesvirus zugezogen haben, der bleibt lebenslang und ist ansteckend. Aber damit ist ein Großteil der Bevölkerung infiziert, und vor allem werdet ihr, selbst wenn du damit infiziert sein solltest, deshalb nicht dauerhaft nur mit Kondom Sex haben (das schützt gegen Herpes nämlich auch nicht 100%), und vor allem wird auch deine Freundin deshalb nicht die Beziehung beenden!

Nein, wirklich, wenn du dich nicht länger in exotischen Ländern aufgehalten hast, keine Blutkonserven bekommen hast und beruflich nicht mit infizierten Menschen oder infiziertem Material zu tun hast, wirst du rein gar nichts haben!

Lass dich von den Postings hier nicht verrückt machen und erschrecken, die das Bild malen wollen, als wollte jede 2. Frau ihrem Freund ein Kind "unterjubeln"! Das gibt es zwar, aber es betrifft eine Minderheit der Frauen!
Wenn dir dein Gefühl wirklich sagt, du kannst deiner Freundin vertrauen, dass sie nicht ohne "Absprache" schwanger werden würde - dann vertraue ihr auch! So läuft das nämlich - zum Glück - immer noch bei den meisten Paaren ab!

w42
 
G

Gast

  • #13
#8 @ # 10

Ein unverheirateter Vater hat praktisch gesehen ABSOLUT NULL Chancen, das alleinige Aufenthaltsbestimmungsrecht zu bekommen. Ich kenne nur einen einzigen Fall, da war die Frau aber schwer drogenabhängig und wollte das Kind auch zum Vater abschieben.

Vom "ungewollt" schwanger werden, hat die Frau durchaus Vorteile:

- Es mag sein, sie kann sich einen finanziell potenten Mann angeln, der sie sonst nicht geheiratet hätte. Gesetzt den Fall, die Ehe geht dann schief, sahnt sie Frau erst richtig ab.

- Sie bekommt Kindesunterhalt und zwar nach den Verhältnissen des Vaters, keineswegs das Existenzminimum. Wenn der Vater ordentlich verdient, liegt schon alleine der Kindesunterhalt kapp unter dem Monatsgehalt einer kleinen Büroangestellten.

- Die Frau muss nicht mehr Vollzeit arbeiten gehen, im Regelfall 9 Jahre lang. Wenn sie geschickt ist, auch noch länger. Der Mann muss sie währenddessen versorgen.

Bei meinem Kumpel, dessen Freundin nach kurzer Zeit schwanger wurde, hätte das natürlich auch niemand der Frau zugetraut. Aber sie war mit Studium fertig, bekam aber keine Promotionsstelle. Arbeiten wollte sie nicht. Da hat dann halt die Pille versagt.

Jetzt ist sie Ende 30 und interessiert sich so langsam wieder für eine ernsthafte Vollzeitarbeit. Zwischendrin hat sie aber gut gelebt.
 
  • #14
Nach dem Posting in #2 halte ich die Sachlage für recht einfach: FS, Du gibst an, noch keine sexuelle Beziehung gehabt zu haben. Ich vermute also: Deine Partnerin liebt Dich, sie mag keinen Sex mit Kondom und sie hält Dich angesichts der fehlenden Vorerfahrungen in Sachen Krankheitsübertragung für kein großes Risiko. Das ist nicht so ungewöhnlich, und darum würde ich mir auch nicht so viele Gedanken über ihr Verhalten machen.
 
  • #15
@#2: Ich schließe mich Serendipity an: Eine Frau hat einen Mann ohne sexuelle Erfahrung und bietet ihm an, das Kondom wegzulassen. Na prima, das kann ich nachvollziehen. Wozu sollte der Fragesteller einen Test machen und was für einen? Der Arzt wird staunen... hat er wahrscheinlich noch nicht gehabt.
 
G

Gast

  • #16
hier nochma fs

Danke für all die antworten...

Wir liebe und vertrauen uns blind. Das haben mir auch ihre und meine freunde bestätigt, dass wir ein äußerst glückliches bild abgeben zusammen, auch ihre geschwister, die sie immer schützen stehen zu mir und segnen unsere beziwhung und usere liebe ab.

Ihr meint also, dies ist eine gegebene chance?

Ich möchte mich nur testen lassen um ruhiges gewissen zu haben und es shwarz auf weiß lesen zu können, dass dem nix im weg steht.
 
G

Gast

  • #17
[mod]

Zum FS: Ich würde sagen, wenn Du das Gefühl hast, Du kannst ihr vertrauen, dann wird es so sein und da Du noch nie einen sexuellen Kontakt hattest, brauchst Du Dich einer solchen Untersuchung nicht unterziehen.
 
G

Gast

  • #18
Nochmal #11:

Ein Arzt wird normalerweise keine überflüssigen Tests machen, denn Labortests sind teuer und die Krankenkasse bezahlt diese nur, wenn es einen berechtigten Grund gibt, welchen der Arzt der Krankenkasse plausibel machen muss.
D.h. du würdest diese Tests wohl privat bezahlen müssen! Das Geld kannst du dir wirklich sparen!

Wenn du es für deinen Seelenfrieden brauchst, gehe zu deinem Hausarzt oder zum Gesundheitsamt und erkläre dort dein Anliegen. Die werden dir auch sagen, dass in deinem Fall keine Tests nötig sind.

w42
 
G

Gast

  • #19
ich habe den eindruck, du willst dich mit diesen tests nur wichtig machen und ins rampenlicht des heiligen stellen (wie ehrlich, wahrhaftig und aufrichtig bin ich doch nur...) und so ganz nebenbei den akt des ersten ungeschützten sex mittels absurder vorbereitungsphase in einen noch höhreren himmel zu stellen.
wenn du konsequent bist, mache die tests und begeben dich danach für mindestens 3 monate in quarantäne, vergiß die inkubationszeiten nicht....
m/45
 
G

Gast

  • #20
Du hast deiner Freundin vermutlich gesagt, dass sie dein erster Sexualkontakt ist, das wird der einzige Grund sein, warum sie der Ansicht ist auf Kondome verzichten zu können. Es ist praktisch unmöglich, dass du eine Geschlechtskrankeit hast. Ich verstehe nicht, warum du so ein Theater darum machst.
Wenn sie in den 20ern ist hat sie noch lange Zeit ein Kind zu bekommen. Warum sollte sie jemandem eines unterjubeln wollen, mit dem sie so kurz zusammen ist. Sie hat in ihrem Alter noch jede Chance den "Richtigen" zu finden der auch mit ihr ein Kind möchte.
 
  • #21
@#18: Ja, der Eindruck drängt sich so ein wenig auf. Wahrscheinlich werden die Kinder und Jugendlichen heutzutage dermaßen gehirngewaschen, dass sie denken, ein Test wäre das Nonplusultra. Das ist natürlich Quatsch. Viel wichtiger ist Treue und Einschränkung der Sexualkontakte auf stabile Partnerschaften.

@Fragesteller: Genieße den Sex ohne Kondom und erfreue Dich einer treuen, lieben Partnerschaft. Du stehst Dir selbst im Wege und hast die Sache mit dem Testen gar nicht verstanden. Testen lassen musst Du Dich, wenn Du untreu warst oder mit Partnern Kontakt hattest, die unsicher sind. Du aber hattest noch gar keine Sexualkontakte und musst jetzt wirklich nicht so tun, als ob Du sie "schützen musst".
 
G

Gast

  • #22
Oha....klingt für mich wie....ich kann ja gar nicht schwanger werden......usw.

Ich kenne einige Kinder, die aus genau diesen Gründen geboren worden sind!
 
G

Gast

  • #23
Ich wäre vorsichtig das sie dir nicht nur ein Kind andrehen will!

Wäre das möglich?

LG
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.