G

Gast

Gast
  • #1

Freundinnen, unterschiedlicher Frauentyp

Ich bezeichne mich als eine attraktive Frau mit guter Figur, das beim anderen Geschlecht Interesse weckt.

Doch meine Freundin ist nicht nur attraktiv, sondern hat die Ausstrahlung, die keinen Mann ohne geilen Blick an ihr vorüber geht lässt. Sexy gekleidet mit Silikon aufgepeppten Busen und Fitness trainiertem Körper.

Nun habe ich den Eindruck, wenn wir zusammen ausgehen, (egal ob spazieren am See oder beim shoppen oder zum tanzen oder wohin auch immer ...) dass sie die Männer anzieht, die mir überhaupt nicht liegen würden, solche die nur auf Sex aus sind. Die die mich interessieren würden, wenden sich zum Teil „angewidert“ ab.

Bilde ich mir diese Szenario nur ein?

Sie ist eine wirklich nette Person, aber ich habe das Gefühl es hat für mich nachteilige Folgen, wenn ich mit ihr ausgehe.

Kann das sein, dass sie durch ihre Ausstrahlung diejenigen verscheucht die mir eher gefallen?
 
G

Gast

Gast
  • #2
Sorry, aber bist Du Dir sicher, dass Ihr befreundet seid? Wenn Du schon Probleme hast mit ihrem Aussehen und Du Angst hast, mit ihr rauszugehen, klingt das nicht danach, als würdest Du sie sonderlich schätzen. Sie scheint Dir ja eher ein Klotz am Bein zu sein bei der Männersuche. Ich kann Dir nur raten, entweder über Deine Toleranz ihr gegenüber nachzudenken oder aber die Freundschaft eher zu beenden.


W30
 
G

Gast

Gast
  • #3
Kann Dich verstehen habe ähnliches auch erlebt.
Eine ehemalige Freundin von mir war platinblond, gekraustes Haar, gute Figur, hautenge Klamotten. Ich bin eher die sanfte Brünette, zwar genauso schlank, aber nicht hauteng, femininer weicher Stil.

Wir verstanden und verstehen uns trotzdem gut. Sie ist eine ganz liebe Person. Aber ich habe auch schon festgestellt, dass wir von unterschiedlichen Männertypen angesprochen werden, vor allem im letzten Urlaub auf Mallorca.

Die tätowierten mega Machos plus Goldkettchen fuhren voll auf meine Freundin ab, zum Glück.
Ernsthaftete Typen mehr auf mich, auch zum Glück.
Männer, die gerne das sagen haben und sicherlich sexuell offensiv waren standen auch auf sie, sicher waren da auch Männer dabei die ganz gut aussahen, aber mit denen hätte ich nicht mal ein Gesprächsthema gehabt.

Letztendlich muss eine Frau schon wissen, welchen Männer sie will und welchen sie anzieht, es könnte eine Diskrepanz geben.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Liebe FS,

zu Deiner Frage: Bilde ich mir diese Szenario nur ein ? Eindeutig: Nein. Deine Feststellung wird schon zutreffen. Deine Freundin ist ein anderer Frauentyp und wird auch andere Männer anziehen. Vielleicht auch solche, die Dir gefallen, aber sicher auch genügend, die Dir nicht "zusagen". Deine Wahrnehmung wird nicht trügen. Du sprichst dafür andere Männer an.

Deinen Schilderungen entnehme ich jedoch, dass es Dir unangenehm ist, dass mehr Männer Deine Freundin anschauen als Dich. Es klingt wie ein interner Wettbewerb, den ihr da austragt. Wenn Männer, die Dich ansprechen, sich abwenden: geh mit anderen Freundinnen aus. Es wird so sein, dass einige Männer Deine Reize nicht sehen, weil die Deiner Freundin "überstrahlt" werden.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Das kann ich mir lebhaft vorstellen, dass sich die interessanteren Männer da abwenden! Man sollte sich andererseits für seine Freunde nicht schämen, Freundschaften können auch wichtiger sein als Bekanntschaften.
m29
 
G

Gast

Gast
  • #6
Sie ist eine wirklich nette Person, aber ich habe das Gefühl es hat für mich nachteilige Folgen, wenn ich mit ihr ausgehe.

Kann das sein, dass sie durch ihre Ausstrahlung diejenigen verscheucht die mir eher gefallen?

Nee, die "verscheuchst" Du schon selbst und alleine ;) Du gefällst den Herren dann eben nicht genug, als dass sie an einem zweiten Blick interessiert wären, respektive, sich "ins Zeug legen würden" für Dich...

Selbst wenn Ihr ggfs. als doppeltes Lottchen auftretet, solltest Du Männern doch so viel Intelligenz zubilligen, dass sie erkennen, dass es sich bei Euch nicht um siamesische Zwillinge handelt.

Wenn ein Mann an Dir interessiert ist, kann neben Dir auch eine furchtbar Dicke oder eine mit grell Grün gefärbten Haaren herlaufen oder danebenstehen.Egal.Bleib' fair, und schiebe es nicht auf Deine Freundin, wenn Du kein Feedback von den Männern bekommst, die Dich interessieren.LG
 
G

Gast

Gast
  • #7
Kann das sein, dass sie durch ihre Ausstrahlung diejenigen verscheucht die mir eher gefallen?

Auf keinen Fall. Glaubst du, die Männer, die sich von dir abwenden, wenn deine Freundin dabei ist, würden ankommen, wenn du alleine wärst?

Es sind doch auch immer andere Frauen in der Umgebung, gerade beim Ausgehen, deine Freundin ist nicht die einzige Hammerfrau.

Die Möglichkeit zu Kontakten zu haben, ist immer positiv, und in der Hinsicht profitierst du von der Freundin. Ich glaube, dass Frauen sich etwas vormachen, wenn sie meinen, ohne attraktive Frau an ihrer Seite hätten sie mehr Chancen. Nein, sie sehen in dem Moment, alleine, nur die tollen Männer nicht mehr, die mit der Freundin flirten, und geben sich mit weniger zufrieden. Im Endergebnis kommt aber das Gleiche raus, bei wem die Frau landen kann. Nur ihr Ego ist beruhigt, weil sie keiner anderen Frau zusehen muss, dass sie ihr jemanden wegschnappt, der die andere eh nicht wollte.

Ich - w - bin eher an einem längerfristigen Ergebnis interessiert, in der Hinsicht, was ich erlebe, wen ich letztlich kennenlerne, als mir kurzfristig etwas für mein Ego vorzumachen.

Es kann natürlich sein, dass die Männer enttäuscht sind, weil sie eigentlich deine Freundin wollten. Aber glaubst du, du würdest sonst üebrhaupt zu diesen Kontakt aufnehmen?

Also, keine Ahnung. Ich finde, wenn der erste Schritt der Kontaktaufnahme getan ist, ist das Wichtigste getan. Wer sich dann abwendet und nicht will, der will und passt halt nicht. Es steht ja gar nicht ejder auf den Typus deiner Freundin. Ich finde, es verteilt sich ganz gut. Auch dicke Freudinnen finden bspw. ihren Typen, der speziell diese anspricht.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Kann das sein, dass sie durch ihre Ausstrahlung diejenigen verscheucht die mir eher gefallen?

Hm, vielleicht habe ich das auch falsch verstanden. Du meinst, dir würden andere gefallen als die, die sich abwenden, und die kommen gar nicht erst?

Oh ja, DA kann etwas dran sein. Das ist genau, was ich meinte. Du musst dich eben auf deinen Typ Mann konzentrieren. nicht nur im Schatten der Freundin stehen. Das ist aber nicht so schwer, und nicht am Aussehen alleine festzumachen.
 
G

Gast

Gast
  • #9
Ich gehe auch davon aus, dass Du das schon richtig wahrnehmen wirst. Aber, ganz ehrlich. Das sollte kein Problem für Dich sein. Zum einen ist sie doch Deine Freundin. Wenn sie das ist, dann solltest Du sie auch so nehmen, wie sie ist, und Dich nicht quasi "schämen", mit ihr auszugehen. Ich bin eher durchschnittlich groß und ein südländischer Typ. Drei meiner Freundinnen sind groß und blond. Wenn wir gemeinsam weggehen, fallen die drei natürlich auf. Als ich noch Teenager war, hat mich das auch manchmal ein bisschen gewurmt. Aber deshalb hätte ich nie befürchtet, neben ihnen unterzugehen, oder dass es irgendwie ein "schlechter Umgang" für mich wäre, ganz egal, wie sexy sie sich gekleidet haben. Und wenn sie kein Problem damit haben, dass auch mal der eine oder andere aufdringliche oder nur Sexgeile Typ dabei ist, warum sollte es mich stören. Damit kann man ganz selbstbewusst umgehen. Zum anderen kannn es Dir nur recht sein, wenn ihr auf unterschiedliche Typen wirkt. Da gibts keinen Stress untereinander. Und nur ganz nebenbei: Es ist doch nicht immer entscheidend, ob und welche Typen sich beim Weggehen für einen interessieren. Man kann auch einfach mal so gemeinsam Spaß haben.
 
G

Gast

Gast
  • #10
Kann es sein, das du null Selbstwertgefühl hast? Wer findet Plastiktbrüste schon schön? Und sexy kleiden kann sich jede Frau! Ist kein Kunstwerk. Mach halt was aus dir!
 
G

Gast

Gast
  • #11
Deine Freundin polarisiert nun mal. Entweder kommst du damit klar oder du hast die Lösung zwischen:

- werde selber sexy
- gehe nicht mehr mit deiner Freundin aus und such dir Freundinnen, die dir optisch unterlegen sind
- akzeptiere, dass du eben das "hässliche Entlein" neben deiner Freundin bist und werde toleranter gegenüber der Optik deiner Freundin

Steht sicher nicht jeder auf Silikonvorbau. Und wenn das so ist, würde ich mal das Ambiente wechseln, wo Männer nicht auf Plastikpuppen stehen. Vielleicht glotzen die Männer auch nur, weil sie es komisch finden? Ich habe jedenfalls noch keine Silikonbrust gesehen, die mir je gefallen hätte, weil es einfach zum Körper einfach unverhältnismäßig wirkt. Und extreme Brüste an schmalen Frauen setze ich mit Fettleibigkeit und Bauarbieterbrust gleich. Nicht schön. Also werde mal bisschen lockerer...
Und sei froh, dass die Typen sich von dir abwenden, die deine Freundin besser finden. Wer hat denn so etwas nötig?
 
G

Gast

Gast
  • #12
Manchmal wird etwas verwechselt.
Das, was die FS beschreibt, ist keine Freundschaft - das hört sich eher nach einer (Männer-)Jagdgemeinschaft an.

Wenn du eine "Freundin" brauchst, die für dich die in Frage kommende Männer anzieht (oder nicht abstößt), dann hast du wirklich ein Problem - allerdings nicht mit oder wegen deiner "Freundin". .
 
G

Gast

Gast
  • #13
Kann hier im Eliteforum niemand lesen?
Die FS konkurriert nicht um die gleichen ymänner mit ihrer Freundin, aber sie denkt darüber nach, ob die Anwesenheit ihrer Freundin nicht bestimmte Männer (den Typ Mann, den sie interessant findet) abschreckt! Und diese Sorge finde ich durchaus berechtigt:
Wenn ich als Frau einen Supermacho sehe, dann schaue ich mir seinen Begleiter auch gar nicht mehr näher an, weil ich davon ausgehe, dass er öhnlich gestrickt ist, wenn er mit so jemandem (ohne Wertung!) befreundet ist. Natürlich interagiere ich dann eher mit anderen Männern, die in einer Gruppe auftreten, in die ich mich einfügen kann.
Wenn also ein "solider" Mann eine Knallrosabarbie sieht, dann wird er die Freundin auch nicht weiter beachten, sondern in die selbe Schublade stecken. Oberflächlich? Ja! Aber einfach menschlich, wenn die Auswahl in einer Bar groß ist, dann rede ich nicht mit dem Mann mit den nervigen Freunden, sondern mit der (für mich- natürlich individuell) angenehmen Gruppe.
 
G

Gast

Gast
  • #14
akzeptiere, dass du eben das "hässliche Entlein" neben deiner Freundin bist

Aha, wusste gar nicht, dass man gleich ein hässliches Entlein ist, nur weil man keine Silikonbrüste und platinblondgefärbte Haare hat.

FS, ich glaube schon, dass deine Vermutung stimmt. Gerade im Urlaub. Wenn um euch am Strand eine Horde tätowierter glatzköpfiger Kraftpakete schwarwenzelt - klar, dass sich die feinsinnigeren Männer abwenden.
Zeige mir deine Freunde, und ich sage dir, wer du bist, ist doch klar. Wenn man solche Barbies und Kens nicht im Freundeskreis haben will, wird man wohl kaum deren Freundin ansprechen. Mal ganz abgesehen vom Risiko, sich total lächerlich zu machen, wenn dann so eine Barbie die Anmache der (deiner) Männer kommentiert.
 
G

Gast

Gast
  • #15
I

Bilde ich mir diese Szenario nur ein?
Sie ist eine wirklich nette Person, aber ich habe das Gefühl es hat für mich nachteilige Folgen, wenn ich mit ihr ausgehe.
Kann das sein, dass sie durch ihre Ausstrahlung diejenigen verscheucht die mir eher gefallen?

FS möglich, dass du die Situation überbewertest, aber selbst wenn es so wäre, wie du es schilderst, ein Nachteil ist das eigentlich nicht. Ihr sprecht doch verschiedene Männer Typen an, wenn dich einer kennenlernen möchte, flüchtet der schon nicht. Im Gegenteil, wenn deine Freundin Aufmerksamkeit auf sich zieht, wirst du doch auch eher wahrgenommen.
Bei mir war das auch so, meine Freundin war ein "Hingucker", mir hat das nicht geschadet.
Frau kann ja auch glücklich werden, wenn sie nicht die Blicke tausender Männer auf sich zieht, sondern nur die Blicke eines netten Mannes.
 
G

Gast

Gast
  • #16
Lach, ich hatte mal eine dralle Freundin mit finsterem Gesichtsausdruck.
Wenn ich mit der unterwegs war lernte ich wirklich niemanden kennen, wir standen immer alleine irgendwo herum, kein Flirt, kein Garnichts.

Ein Bekannter, der uns mal beobachtet hat, sagte mir später, sie sieht aus wie ein bewachender Drachen, da traut sich keiner an Dich ran.

Okay, andere Story, aber irgendwie bisschen wie das Thema.
Heute rückblickend würd ich sagen, es war wirklich so.

w
 
G

Gast

Gast
  • #17
Aber einfach menschlich, wenn die Auswahl in einer Bar groß ist, dann rede ich nicht mit dem Mann mit den nervigen Freunden, sondern mit der (für mich- natürlich individuell) angenehmen Gruppe.

Hm, ich glaube, das geht mir nicht so. Ich finde die Auswahl nicht so groß, und suche mir den Einzelmann, der mir gefällt, egal, was er für Freunde hat.

Na gut, aber er darf nicht völlig in der Gruppe untergehen, so dass man ihn gar nicht sieht, und das wiederum hängt von einem selbst ab und nicht von der Gruppe.

D. h., man kann sich ja auch mal von der Freundin wegbegeben, oder selbst aktiv werden. Wenn die FS nur als Anhängsel ihrer Freundin betrachtet wird, von den Männern, die ihr gefallen würden, dann liegt das auch ein bisschen an ihr. Ich glaube nicht, wenn sie eigenständig auftritt, die Männer anschaut, die ihre gefallen, dass die sich dann von einer Barbiepuppe abschrecken lassen. Tja, interessant ist es schon, was die Begleitung für einen Einfluss auf das Kennenlernen hat. Ich habe z. B. die "besten Erfahrungen" mit Frauen, die mir sehr ähnlich sehen und auftreten.

Aber, ob es sich lohnt, danach sein Ausgehen zu richten, wage ich zu bezweifeln. Das Beste ist, überhaupt Zeit und Begleitung zu haben, oft auszugehen. Dann hat man die Möglichkeit, auch sich selbst zu "verbessern", und verschiedenes zu probieren.
 
G

Gast

Gast
  • #18
Liebe FS,Du solltest Dich wirklich fragen,ob das Deine Freundin oder Deine Feindin ist.
Die Art und Weise,wie Du hier über sie sprichst,mutet etwas bissig an.
Sie scheint ein " Männermagnet" zu sein und Du kommst nicht zum Zuge.
Lass Dich doch nicht so negativ über ihre "Ansprache" aus.Dir müssen ja die Männer nicht gefallen,die sie ansprechen.Und vielleicht bekommst Du ja auch noch einen Guten ab mit einer Frau,die offensichtlich die Blicke auf sich zieht.Unabhängig von den künstlichen Brüsten.
Viel Erfolg noch in dieser "Ausgehbeziehung"-Du wirst vermutlich immer wieder verlieren,weil Du nach aussen den puren Neid im Gesicht geschrieben hast.
Und weil Du so negativ neben dieser "Freundin" wirkst,gehtst Du leer aus.
w.
 
G

Gast

Gast
  • #19
Hi FS,
das kenne ich auch. Ich habe früher sehr oft etwas mit meiner damaligen
Schulfreundin unternommen. Allerdings hatte sie sich immer ziemlich "billig"
gekleidet und somit wurden auch oft unmögliche Typen angezogen, die ich
wirklich widerlich fand.
Der Höhepunkt war, als ein ekliger Typ gefragt hatte "wieviel?" weil er
dachte sie sei eine "käufliche Dame".

Habe seit einigen Jahren keinen Kontakt mehr zu ihr.
 
G

Gast

Gast
  • #20
Wäre ein Mann, der mir gefällt, in Begleitung eines 80er Jahre-Relikts mit Magnum-Schnäuzer und Kleidern, die an Don Johnson als sexy galten, als ich noch ein Teenager war, würde mir das auch zu denken geben.

Esist gut möglich, dass die Gesellschaft einer leicht vulgären Blondine den gleichen Effekt hat.

Da die Dame aber sehr nett ist und der Schein trügt, würde ich Ihr bestimmt nicht die Freundschaft aufkündigen, sondern zu Testzwecken einfach auch mal öfters alleine ausgehen. Alleine ausgehen ist ohnehin die beste Methode, Männer kennen zu lernen.
 
  • #21
Die FS konkurriert nicht um die gleichen ymänner mit ihrer Freundin, aber sie denkt darüber nach, ob die Anwesenheit ihrer Freundin nicht bestimmte Männer (den Typ Mann, den sie interessant findet) abschreckt! Und diese Sorge finde ich durchaus berechtigt:

Sehe ich auch so.

Liebe FS, wenn Du Deine Barbie-Freundin menschlich gut findest, verabrede Dich zum Kaffee mit ihr, aber geh nicht mit ihr aus.
 
Top