• #1

Freundschaft + Gefühle

Hallo,
Bin seit längerem single(31w) und hab mich darauf hin das erste Mal auf eine Freundschaft + eingelassen. Wir kuscheln und nachts schläft er dann auch bei mir und kuscheln danach.
Wir haben uns auch darauf geeinigt, dass es keinen anderen Sex Partner in dieser Zeit gibt.
Jetzt zu meinem Problem
Ich suche eigentlich eine Beziehung ohne dass direkt von Liebe gesprochen wird, halt nur dass man die einzige ist und nicht wie bei Freundschaft+, dass wenn er eine Partnerin findet, alles vorbei ist.
Wie erklärt man das jemand und ist das überhaupt auch zu verstehen


Mod-Kommentar: Bitte achten Sie künftig auf eine korrekte Orthografie. Vielen Dank.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
N

nachdenkliche

  • #2
Nee, das ist schwer zu verstehen! Was soll das sein : Eine Beziehung, KEINE Freundschaft+, KEINE Liebe, aber wenn der andere eine Partnerin/ Partner findet, ist alles vorbei.
Das musst Du mir mal erklären. Und dann schreibst Du auch noch im Konjunktiv ! Was willst Du konkret?
 
  • #3
Das ist kein Problem, das sich so lösen lässt. Beziehungen kauft man eben nicht als Basisausstattung und bestellt dann noch die Extras dazu.

Wie geht Beziehung:
Man lernt jemanden kennen und dann entwickelt sich etwas. Wohin und wie kannst du vorher nicht wissen. Hast du Glück, dann funktioniert es lange. Das ist eine kleine Überraschung. Von Liebe wird sowieso nie von Anfang an gesprochen. Hab ich noch nie gehört.
Schon den Blödsinn, den du jetzt mit diesem F+ machst, ist eigentlich eine Beziehung. Sicher kann man sich ja nie sein. Nur, dass F+ in Wirklichkeit bedeutet: du bist nicht mein Typ, wenn was Besseres kommt, bin ich weg. Ja, da sitzt man wohl auf dem Schleudersitz. Das ist ja furchtbar. Und das heisst dann Freundschaft?

Wenn du wirklich jemanden suchst, dann hör mit dieser F+-Sache auf. Lerne jemanden anderen kennen und achte auf dein Gefühl.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #4
Ich verstehs auch nicht. Du willst die unverbindliche Verbindlichkeit, oder so ähnlich?
 
  • #5
Das is kein Fisch, kein Fleisch und vegetarisch is es auch nicht...

FS, was willst du? Ich vermute, du willst eine Beziehung, bei der man sich gegenseitig viel Freiraum lässt, nicht klammert aber trotzdem treu ist. Richtig?
 
  • #6
Du willst das, was du jetzt hast und wenn möglich so lange, bis DU dich entscheidest eine andere Beziehungsform zu wollen oder eben DU einen anderen Partner findest.

Hört sich sehr egoistisch an für jemanden, der selbst keine Liebe sucht. Du verwehrst deinem Gegenüber ein mögliches Liebesglück, obwohl du selber an diesem nicht interessiert bist.

Freundschaft+ funktioniert nur so lange, bis einer der beiden Gefühle entwickelt oder sich seine Gefühle eingesteht. Oftmals sind vorher ja schon Gefühle da, wenn auch in Form von starker Sympathie, sonst hätte man sich darauf nicht eingelassen.

Kennt ihr euch schon länger, wie hat sich eure "Freundschaft+" ergeben ?
 
  • #7
Hallo Einzelstück,
Du hast das echt sehr gut beschrieben
Hab halt das Problem das ich immer die falschen Partnerschaften hatte und den glauben an die liebe verloren habe
Es sind bei der Freundschaft+ auch wohl Gefühle dabei, nur weiß och nicht, wie weit ich es von ihm deuten kann... Da er über Nacht bleibt und wie gesagt er dann auch durch kuschelt.
Kenne ihn wohl schon etwas, nur war da so kaum Kontakt vorher
 
  • #8
Das ist nicht nur schwer bis überhaupt nicht zu verstehen. Das ist auch genau so wenig realisierbar. Ich persönlich verstehe eh nicht wie so etwas wie F+ überhaupt funktionieren kann. Wenn ich dich Richtig verstehe, möchtest du alles und aber auch nichts. Warum machen die Leute sich nur so gegenseitig irre mit solchen Ideen. Wenn ich allein bin ist das so. Wenn ich jemanden kennen lerne und mich verliebe und mir eine Beziehung vorstellen kann. Ist das auch so. Und wenn ich nur jemanden kennen lerne, wenn ich alleine bin und mit ihr nur ins Bett möchte, ist das ebenfalls so. Also drei verschiedene Situationen. Drei verschiedene Geschichten. Warum muss man diese Dinge zwingend vermischen. Das kann das nicht gut gehen auf Dauer. Chaos Homemade.
m44
 
  • #9
Was habt ihr denn da? Ihr schlaft miteinander und alles andere nicht. Ok.
Finde ich schwierig. Denn wenn man mit jemandem auch noch kuschelt und die GANZE Nacht zusammen verbringt, verliebt man sich irgendwann auch. Alles andere ist doch Selbstbetrug.
Wieso wollt ihr denn nicht zusammensein oder probiert es wenigstens aus? Was soll denn das pseudocoole Getue? Und wieso willst Du mit einem Mann eine Freundschaft-plus-Beziehung, in den du dich aber nicht verlieben darfst?
Affäre verstehe ich ja noch - da trifft man sich eben zum Sex inkl. ein bisschen drumherum und die äußeren Umstände lassen mehr irgendwie nicht zu.
Aber Freundschaft PLUS ist mir ein Rätsel?
Entweder bin ich mit jemandem befreundet, dann finde ich ihn aber nicht sexuell anziehend, oder ich finde ihn attraktiv in jeglicher Hinsicht UND verbringe auch noch meine Freizeit mit ihm - dann ist das für mich aber eine Beziehung.
Wieso darf es in Deinem Fall denn nicht mehr sein?
Ich finde, das klingt nach Selbstbetrug.
 
  • #10
Das Problem ist, daß die möglichen Formen zwischenmenschlicher Lebensarten nicht fest definiert sind und daher unter Umständen missverstanden werden können
Für mich (und ich denke für viele andere auch) sind die Hauptmerkmale einer "Beziehung"
  • Liebe
  • Treue
  • Beständigkeit
Wenn Du Dir nur die Rosinen Treue und Beständigkeit herauspicken möchest, solltest Du nicht von einer gewünschten "Beziehung" reden. Das ist sie nicht, weil das Hauptmerkmal Liebe fehlt und der Begriff könnte - im Gespräch geäussert - zu Fehlinterpretationen führen.

Wie wäre es bei der Erklärung mit "exclusive Sexgemeinschaft auf Dauer angelegt" - das trifft es doch so ungefähr?
 
  • #11
Jemand, der nur mit dir schlafen wollen würde, würde danach nicht körperliche Nähe suchen oder gar bei dir übernachten ...
Ich bin der Überzeugung, dass ihr keine Freundschaft+ habt sondern ihr einfach gerade in der Kennenlern-Phase seit.
Du willst dich schützen um nicht enttäuscht zu werden, bist aber eigentlich schon auf eine richtige Beziehung aus ...
Lernt euch kennen und seht was passiert ... Ihr müsst dem Kind ja keinen eindeutigen Namen geben, das kommt von allein mit der Zeit.
 
  • #12
Ich suche eigentlich eine Beziehung ohne dass direkt von Liebe gesprochen wird, halt nur dass man die einzige ist und nicht wie bei Freundschaft+, dass wenn er eine Partnerin findet, alles vorbei ist.
Wie erklärt man das jemand und ist das überhaupt auch zu verstehen
Ich finde, dass man das sehr gut verstehen kann!

Der Haken: Wenn man allgemeine gesellschaftliche Normen verlässt und sich eine Definition von etwas "selberbastelt", dann muß man den Leuten, die man damit konfrontiert, zugestehen, dass sie das auch tun ...nämlich sich etwas "selberbasteln".

Dieses "Selbsgebastelte" ist dann in den allermeisten Fällen verschieden! Damit musst Du dann leben!

Du extrahierst das "Sprechen über Liebe" aus der Norm und Dein Partner extrahiert z.B. "die Treue" aus der selben Norm. Er genügt damit den Regeln genauso wie Du ...nämlich, dass man etwas weglassen darf!

Passt doch perfekt, oder?

V.m45
 
D

Dagobert

  • #13
Du willst ihn ganz für Dich haben aber lieben darf er Dich nicht. Obwohl Du ihn ganz für Dich vereinnahmen willst, darf er auch nicht mit deiner Liebe rechnen. Was, wenn er das aber will? Bist Du dann weg? Soll er so was sein, wie eine "Münz-Einwurfs-Sex-Maschine"? Willst Du das für ihn sein? Kein Händchenhalten? Kein Küssen? Kein Streicheln? Keine zärtlichen Worte? Keine verliebten Gesten? Versuche es halt.
 
  • #14
Ich weiß leider nicht wie er darüber denkt.
Der Versuch kam nicht von mir.
Klar möchte ich mich auch gern binden, aber hab halt Angst vor zu viel Nähe
 
A

aufgewacht

  • #15
So kenne ich das:

Das ist das Dilemma bei Freundschaft + und die Chance

Grundsätzlich ist eine Freunschaft + eine von beiden Seiten bewusst eingegangene Variante. Man ist befreundet... in gewissem Rahmen auch für einander da... ohne aber unbedingte Fürsorge zu gewähren. Dabei hat man aber sexuelle Exklusivrechte. Es passt eigentlich ganz viel... aber doch nicht so richtig.
(Ich kenne das z.B. von allein erziehenden Frauen, deren Freunde + keine Verantwortung für die Kinder übernehmen möchten, die den Frauen aber gut tun. In aller Regel sehen diese Frauen diesen Mann auch gar nicht in Verbindung mit ihren Kindern.)

Eine Freunschaft + kann gut gehen, wenn diese Spielregeln von beiden Seiten akzeptiert werden. Sie kann so lange dauern, bis einer ausbricht. Das kann dadurch zustande kommen, dass es auf einer Seite eine neue Chance auf das gibt, was man eigentlich möchte.

Aber je länger so etwas dauert, um so größer ist die Gewöhnung und es schleicht sich das Gefühl ein doch irgendwie ein Paar zu sein.
Bei einem Bekannten läuft dies jetzt schon seit Jahrzehnten mit seiner Nachbarin. Jeder hat sein Haus und man "besucht" sich gegenseitig und fährt gemeinsam in den Urlaub und...
Beide sprechen allerdings nach wie vor von "einer/m" guten Freund/in :)
 
  • #16
Liebe FS,

ganz einfach, indem du deine Worte benutzt und das mitteilst, was du möchtest. Zum Erwachsenwerden gehört, dass man sich mitteilen kann und nicht, der Plumpser geht rum, spielt. Klare Aussagen haben noch niemanden geschadet und die kann jeder verstehen und seine Entscheidungen daraufhin treffen. Das mußt du dann verstehen, wenn jemand sich auf dein Beziehungsmodell nicht einlassen möchte. Ich verstehe das aber so, dass du eine normale, feste Beziehung möchtest, ohne gleich die Beziehung mit dem Begriff Liebe zu überfrachten. Sondern step by step, in Ruhe etwas aufbauen und schauen, ob es was Gutes werden kann. Viel Glück!
 
  • #17
Also meines Erachtens habt Ihr eine Beziehung. Ihr trefft Euch regelmäßig, seid körperlich miteinander, er übernachtet bei Dir. Und dann habt Ihr sogar noch die Abmachung von Treue. Die Frage ist nur, was meint Ihr mit "in dieser Zeit"? Habt Ihr Euch von vornherein darauf geeinigt, dass Eure Liaison nur vorübergehend ist? Was sucht er denn, wozu Du nicht passt? Mir wär das ehrlich gesagt zu blöd, nur eine Übergangslösung zu sein.
 
  • #18
Hallo,
Leider haben wir so gar nicht groß drüber gesprochen. Da ich ihn auch sehr anziehend finde, bin ich da blind drauf eingegangen.
Das kam mehr so als flax raus mit dem F+
Weiß jetzt auch nicht wie man das anspricht, wobei wir beide großen wert auf vertrauen schätzen und deswegen keinen anderen Partner für sex zulassen.
Da ich mit sowas keine Erfahrung habe, weiß ich auch nicht inwieweit man ein solches Thema anspricht oder ob man es so laufen lassen sollte
Danke schon mal für die vielen antworten
 
  • #19
Hallo,
Leider haben wir so gar nicht groß drüber gesprochen. Da ich ihn auch sehr anziehend finde, bin ich da blind drauf eingegangen.
Das kam mehr so als flax raus mit dem F+
Weiß jetzt auch nicht wie man das anspricht, wobei wir beide großen wert auf vertrauen schätzen und deswegen keinen anderen Partner für sex zulassen.
Da ich mit sowas keine Erfahrung habe, weiß ich auch nicht inwieweit man ein solches Thema anspricht oder ob man es so laufen lassen sollte
Danke schon mal für die vielen antworten
Ja wenn du nicht das ansprechen kannst, was dich bewegt, und es nur in ein anonymes Forum reinstellen kannst .... im wirklichen Leben muß man schon den Mund aufmachen, oder?
 
  • #20
Also, ich verstehe das Problem überhaupt nicht und bin tatsächlich schockiert: wie kann man mit jemanden das Bett teilen (das ist für mich der Gipfel der Intimität, das teile ich nur mit einem) und nicht reden oder kein Gefühl dafür haben, was man da eigentlich tut?
Ist das wirklich so eine gleichgültige Aktion, naja, wir schlafen zwar zusammen, aber eigentlich weiss ich nicht, wer das ist. Wir haben auch noch nie über zukünftige Dinge gesprochen, obwohl Vertrauen, das Wichtigste für uns ist.

Naja, du suchst eine Beziehung, in der du nicht von Liebe reden musst. Dann tu es auch nicht. Es gibt andere Möglichkeiten, um "Verbindlichkeit" abzuklären, z.B. über Fragen, was die Zukunft als Paar anbelangt. (z.B. zusammenziehen, gemeinsamer Urlaub, etc). Und dann einfach laufen lassen, wenn er auch daran denkt.