G

Gast

  • #1

Freundschaft ja, Beziehung nein. Ändern Männer ihre Meinung?

Hallo,

ich hab einen Mann kennengelernt, hatte mich schon fast ein wenig verliebt, hab mit ihm geschlafen, aber dann kam das: Entgegen meiner Erwartung will er keine Beziehung mit mir, sondern nur eine Art Freundschaft. Er macht zwar was für mich, hat Kontakt zu mir, schreibt mir fast täglich. Er vergleicht mich im Endeffekt mit seiner Ex-Frau bzw. er hätte wohl gerne wieder eine Frau, die so ist wie sie oder ihm ähnlicher ist.

Aber was mach ich jetzt damit? Kann es auch passieren, dass er seine Meinung noch ändert?

Ich bin nicht sicher, ob man seine Meinung noch ändern kann. Er meinte, er findet bei mir jetzt schon etwas, was er ändern möchte und das wäre ein schlechtes Zeichen. Ich hingegen suche gar nicht nach Perfektion, dafür bin ich zu realistisch. Ich akzeptiere da anscheinend mehr Elemente, die auch mal nicht ganz passen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

  • #2
Liebe FS,
er will Freundschaft mit benefits, ohne weitere Verpflichtung. Du passt für ihn nicht als Partnerin, aber den Sex hat er ganz gern, solange er keine anderer Frau hat.

Sei froh, dass er so ehrlich ist. Die meisten Männer lügen den Frauen in so einer Situation was partnerschaftsähnliches vor, um ohne großen Aufwand regelmäßig Sex haben zu können, mit einer Frau, die ihnen halbwegs angenehm ist. Irgendwann wird dann unvermittelt ein Modellwchsel vorgenommen und Frau fühlt sich ausgenutzt.

Wünsch' Dir nichts und interpretiert nichts hinein, was nicht da ist, nimm' es wie es ist. Du kannst Dich darauf einlassen, mangels eines besseren Angebots oder es bleiben lassen, wenn es nicht Dein Ding ist. Seine Meinung wird sich ganz sicher nicht ändern.
w, 55+
 
G

Gast

  • #3
Lass die Finger von einem solchen A***Mann, wenn er dich ändern will! Was soll das? Ich würde ihm das Ende mitteilen und Punkt. m
 
G

Gast

  • #4
Liebe Fs,

du hast dich fast verliebt, also nicht so richtig ?

Was blockiert Verliebtheit ?

Was war mit der Ex ? (Ist der Vergleich positiv oder denkt er mit Grausen an die Ehe)

Was will er ändern ? Wenn es schlechte Tischmanieren sind ist es nicht wirklich schlimm
ansonsten würde ich nicht verhandeln wenn es in diese Richtung zischt:
"ich finde du könntest weniger arbeiten, da hätten wir alle was davon."
 
G

Gast

  • #5
Nein, ist mir noch nie passiert. Ich finde jemanden vom ersten Moment an erotisch/anziehend oder gar nicht. Das ändert sich später leider nicht, außer dieser jenige ändert sich um 360° typmäßig nach meinen expliziten Traumvorstellungen und das geht wohl kaum und du wärst nicht mehr du und damit unauthenisch, also austauschbar. Also muss das nicht sein!

Du musstest hier leider die Erfahrung machen, dass Männer gerne vorschnell eine Frau ins Bett ziehen und nichts von ihr wollen. Kommt leider sehr oft vor. Außerdem, was ist das für ein Typ, der dich ändern will und dir das so in dein Gesicht sagt? Er akzeptiert dich nicht als Persönlichkeit so wie du bist und dabei bist du ja sicher ein toller Mensch und solltest nichts an dir für jemand anderen umändern! Du bist doch keine Puppe! Hab mal bisschen mehr Selbstwert! Er will statt dich eine andere Person vor sich haben und interessiert sich nicht dafür, wer oder was du bist! Für ihn bist du nicht die Richtige. Er würde dich nur schickanieren, bist du ein emotionales Wrack wärst.

Also ja, er hat ganz recht: es ist ein schlechtes Zeichen. Man sollte niemals einen anderen Menschen ändern wollen!
 
G

Gast

  • #6
Das, was er sagt, ist das, was er meint, davon kannst du ausgehen. Wenn er dir das am Anfang sagt, macht er das, um auf Distanz zu gehen und dir klar zu machen, dass du dir auf eine Beziehung keine Hoffnung machen sollst. Das finde ich völlig ok. und total fair, denn jetzt weißt du, woran du bist und musst nicht Rätsel raten. Er bietet dir eine Freundschaft an, das kann auch sehr schön sein, einen Mann als Kumpel zu haben. Wenn du dich darauf einlässt, dann aber nur, wenn du weitere Hoffnungen abstellen kannst, sonst wird das krampfig und die Freundschaft wäre unausgewogen. Hier geht es nicht um eine Meinung, die er ändern könnte, sondern es geht um Gefühle. Überleg doch mal, wie es bei dir ist. Wenn du einen Mann kennenlernst und merkst, du bist nicht verliebt, sondern nur freundschaftlich interessiert, ändert sich das wohl auch nicht, das kannst du selbst ja gar nicht beeinflussen.
 
G

Gast

  • #7
Nein diese Meinung ändert er nicht! Es sei denn er findet grad nichts anderes...oder hat sonstwelch anderen mentalen Probleme. Such oder warte auf jemanden der von Anfang an will! LG
 
G

Gast

  • #8
Freundschaft ja, Beziehung nein. Ändern Männer ihre Meinung?


Ach natürlich können Männer auch ihre Meinung ändern..

Lass dir keine Klischees einreden..Ich schätze ein paar Millionen Paare auf der Welt sind auf irgendwelchen Umwegen in eine Beziehung gekommen..

Dabei gibt es ganz verschiedene Konstellationen und Anfänge..

Ich bin sicher das auch deine Geschichte oft genug dabei ist..Denn das eine schliesst das andere nicht aus..

M
 
G

Gast

  • #9
Ich als Mann möchte nur anmerken, dass nicht nur Frauen so eine Geschichte ablehnen, sondern auch viele bzw. die meisten Männer ebenso. Die ersten antwortenden Frauen haben Dir schon erklärt, warum diese und so eine Geschichte für Dich nicht gut ist.
 
G

Gast

  • #10
Du willst mehr von ihm und er möchte nur eine Freundschaft. Er will keine Beziehung zu dir.

Ich persönlich gehe nicht mit Freunden ins Bett.

Du solltest dir überlegen , ob du diese Konstellation willst.
Du bist einwenig verliebt in ihn. Er nicht in dich.

Ich würde erst einmal Abstand nehmen und meine Gefühle ordnen. Mach dir klar, das es nicht mehr gibt.

Ich kann das sowieso nicht nach vollziehn. Ihr geht zusammen ins Bett, du verliebst dich einwenig und denkst es läuft auf eine Beziehung hinaus. Und er stellt sich dann hin und sagt...." Ätsch, doch nicht".
 
G

Gast

  • #11
Hallo,

ich hab einen Mann kennengelernt, hatte mich schon fast ein wenig verliebt, hab mit ihm geschlafen, aber dann kam das: Entgegen meiner Erwartung will er keine Beziehung mit mir, sondern nur eine Art Freundschaft. Er macht zwar was für mich, hat Kontakt zu mir, schreibt mir fast täglich. Er vergleicht mich im Endeffekt mit seiner Ex-Frau bzw. er hätte wohl gerne wieder eine Frau, die so ist wie sie oder ihm ähnlicher ist.

Aber was mach ich jetzt damit? Kann es auch passieren, dass er seine Meinung noch ändert?

Ich bin nicht sicher, ob man seine Meinung noch ändern kann. Er meinte, er findet bei mir jetzt schon etwas, was er ändern möchte und das wäre ein schlechtes Zeichen. Ich hingegen suche gar nicht nach Perfektion, dafür bin ich zu realistisch. Ich akzeptiere da anscheinend mehr Elemente, die auch mal nicht ganz passen.
Der Mann ändert seine Meinung ja wohl kaum. Das ist ja wohl klar. Auch ein anderer Mann, der so vorgeht wie dieser - erst in die Kiste, dann sagen, das ist nichts wirklich mit Dir - nicht. Falls Du die Frage nach "Männern" und nicht nur nach diesem Mann fragst, weil Du übrlegst, ob Du in möglichen späteren Konstellationen mit ein Mann in die Kiste gehst, um darauf zu setzen, dass er später doch will: Vergiss es. Bleibe geduldig bis zum passenden Mann.
 
G

Gast

  • #12
hab mit ihm geschlafen, aber dann kam das: Entgegen meiner Erwartung will er keine Beziehung mit mir, sondern nur eine Art Freundschaft.

So etwas passiert täglich ungezählte Male und ist das Ergebnis der Erwartung, daß der Mann, wenn er mit einer Frau schläft, auch eine Beziehung mit ihr will. Ich finde, in solchen Fragen sollte klare (und von beiden Seiten bestätigte) Übereinstimmung bestehen, bevor man sich auf Sex einläßt.
 
G

Gast

  • #13
Warum schläfst Du mit jemandem, den Du offensichtlich noch viel zu wenig kennst, um sagen zu können, wohin den die Reise geht??

Warum schläfst Du mit jemandem, in den Du noch nicht verliebt bist?

Selbstgemachtes Leid! Nein, er wird seine Meinung nicht ändern - Du solltest schon wissen, dass Sex Männer nicht in eine Beziehung lockt!
 
G

Gast

  • #14
Warum stellen Frauen immer wieder dieselben Fragen? Langsam müßte doch klar sein, daß ein Mann, der von Anfang an klarstellt, daß der keine Beziehung will, seine Meinung auch nicht mehr ändert.

Emanzipation wird immer wieder falsch verstanden. Freiheit bedeutet, daß ich meine Bedürfnisse nicht anderen Bedürfnissen unterordne. Vor allem nicht fremde Lebenseinstellungen, die nicht zu meinen passen. Und danach die Konsequenzen ziehe.

Freiheit heißt auch, nicht gleich mit einem Mann der mir gefällt, in die Kiste zu steigen, sondern ihn erst einmal richtig kennenzulernen. Meistens stellt sich schnell heraus, was er eigentlich wirklich will. Warum soll ich einem Mann meinen Körper anbieten, der nicht auch mit mir zusammen sein möchte? Das kann nur eine Frau, die abgeklärt ist und sich nicht Hoffnungen auf Beziehung macht, oder sich hinhalten läßt.

Sich selber lieben heißt, seine Bedürfnisse genau zu kennen, aber auch andere zu respektieren. Passen die Lebensentwürfe nicht zusammen, kann dies keine Zukunft haben.
 
G

Gast

  • #15
Ich (w) kenne Personen beider Geschlechter, die einen Menschen zunächst als potenziellen Partner abgelehnt und sich zu einem späteren Zeitpunkt trotzdem in diese Person verliebt haben. Auch zu mir sagte mal ein Mann, dass er sich keine feste Beziehung mit mir vorstellen konnte - und eines Tages ließ er sich trotzdem auf mich ein.

In deinem Fall würde ich aber nicht drauf hoffen. Immerhin warst du schon mit ihm im Bett, das ist was anderes als damals bei mir. Da würde ich schnell auf die Bremse treten.
 
G

Gast

  • #16
Auch zu mir sagte mal ein Mann, dass er sich keine feste Beziehung mit mir vorstellen konnte - und eines Tages ließ er sich trotzdem auf mich ein ... schon mit ihm im Bett, das ist was anderes als damals bei mir.

Der Mann war so konsequent und hat dann auch nicht mit der Frau geschlafen. Das qualifiziert ihn dafür, seine Meinung auch ändern zu dürfen, schon Adenauer sagte bekanntlich "was kümmert mich mein dummes Geschwätz von gestern".

Von Männern, die "nur Freundschaft" wollen, dies aber bitteschön mit Sex, würde ich an der Stelle der FS lieber die Finger lassen, weil Konsequenz in Sachen "Beziehung versus Freundschaft" ihnen fremd ist, sie picken sich aus beidem nur das für sie jeweils beste.

Freundschaft ist ein hohes Gut. Freundschaft mit Sex nennt sich zwar so, ist aber eigentlich eine Affäre.
 
G

Gast

  • #17
Der Gedanke, in Vorleistung zu treten, egal ob mit Sex oder mit etwas anderem, ist nach meinem Verständnis, führt nach meinem Verständnis nicht zum Erfolg. Es führt nur dazu, dass erstens gelegentlich etwas genommen wird, ohne dass entsprechend der eigenen Wünsche gegeben wird. Selbst wenn etwas gegeben wird, ist es wahrscheinlich nicht das, was man sich wünscht, sondern was der/ die Andere geben möchte. Zweitens ist man damit nicht wirklichem bei sich selbst mit seinen eigenen Wünschen.

Besser ist, mit dem aufzutreten, was einem selbst gefällt, und zwar inklusive dem, was man selbst möchte und inklusive dem, auch deutlich zu machen, was einem nicht gefällt bzw. wofür man sich nicht interessiert. Dann hat man eine echte eigene Basis und der Andere, der eine eigene echte Basis hat, die mit Sicherheit nicht deckungsgleich und auch mal konflikthaft zu meiner eigenen Basis ist, kann, wenn dieser Andere mit seinen Wünschen und Interessen zu mir passt, sich auch für mich interessieren und wird mir geben können, ohne dass ich in Vorleistung trete. Die Beziehung beruht dann auf Gemeinsamkeiten bzw. auf echtem Interesse und auf ein Zusammenpassen und eben nicht auf meine Vorleistung. - Dies habe ich längere Zeit nicht richtig gemacht und habe ich erst gelernt. Schade, dass ich dies nicht früher gelernt habe, aber so ist es nun mal.

Für die FS hieße dies, dass sie eigenständiger sein könnte, und mit dem Mann nichts weiter tun, sondern mit Dir selbst und mit jetzt und später passenden Leuten und einem passenden Mann. Anders gesagt: Du änderst Dich sozusagen für ihn, indem Du mit ihm etwas an (Pseudo-)Beziehung machst, obwohl Du eigentlich andere Wünsche und Vorstellungen hast. Es macht aber weder Sinn, dass Du Dich von Dir entfernst noch dass er dies tut. Selbst wenn er dies tun sollte, macht es weder für Dich noch für ihn Sinn. Also nach meiner Vorstellung: Bleibe bei Dir (ohne starr zu werden natürlich).

Wenn er weitermachen wollen sollte, dann würde er nicht wirklich ein echtes Nehmen und Geben praktizieren wollen. Aber Du möchtest dies doch sicherlich, oder? M.
 
G

Gast

  • #18
Hallo, ich bin es noch mal die Threadstellerin!

Es war nicht Seine Idee, mit mir zu schlafen, sondern MEINE. Ich hatte vorher seit Jahren mit keinem Mann mehr geschlafen und da war die Gelegenheit günstig, weil ich leider wenig Männer kennenlerne.

Natürlich hatte ich schon gehofft, dass es vielleicht ein Glücksgriff wird. Es gibt leider nicht viele Männer, die ich interessant finde und kennenlerne.

Natürlich ist das schade für mich, aber ich bin schon sehr lange alleinstehend und suche eigentlich einen Mann für Familiengründung.

Was er an mir ändern wollte, wäre folgendes: Ich trage zu weite Kleider, er hätte gern eine Frau die enge Kleider trägt. Außerdem merke ich, dass er eine Frau sucht, die genau wie seine Ex-Frau ist. Diese war ihm sehr ähnlich, sie haben dasselbe Fach studiert, hockten immer nur aufeinander, er wollte Kinder, sie aber nicht.

Naja, wahrscheinlich habt ihr Recht: ich bin einfach nicht sein Typ.

Für mich ist es schade: ich bin zierlich, schlank, hab einen Kinderwunsch, finde aber einfach keinen Partner. Dieser hier ist zwar total Gegensätzlich zu mir, ich fand ihn aber sofort interessant. Die Gegensätze störten mich nicht und ich bin kompromissbereit, da ich mittlerweile weiß das es 100% Traumtypen die 100% passend sind, nunmal in der Realität nicht gibt.

und dann kommt jemand, der genau so etwas sucht: einen 100% passenden Partner.

ich selbst glaube nunmal nicht daran und gehe auch kompromisse ein. Früher mit Ende 20 hätte ich auch noch gedacht, dass der 100% passen muss. Mittlerweile akzeptiere ich auch Gegensätze.

oder muss es wirklich immer gleich und gleich sein?
 
G

Gast

  • #19
Liebe Fs,

du hast dich fast verliebt, also nicht so richtig ?

Was blockiert Verliebtheit ?

Was war mit der Ex ? (Ist der Vergleich positiv oder denkt er mit Grausen an die Ehe)

Was will er ändern ? Wenn es schlechte Tischmanieren sind ist es nicht wirklich schlimm
ansonsten würde ich nicht verhandeln wenn es in diese Richtung zischt:
"ich finde du könntest weniger arbeiten, da hätten wir alle was davon."

Verliebtheit wird blockiert durch Unsicherheit. Weil ich ja noch nicht wusste, ob da mehr draus würden könnte, oder nicht. Mittlerweile weiß ich es ja.

ich bin zierlich schlank, trage aber oft etwas weitere Kleidchen. Hosen trag ich eh nicht. Er meinte, er würde an mir ändern wollen, dass ich engere Kleider trage.

ich hab erwidert, dass die meisten Frauen Hosen tragen und ich überhaupt eine der wenigen Frauen bin, die nur Kleider tragen. Außerdem hab ich gesagt, dass das ja absolut banaler Kram ist.

Nein, in Wirklichkeit fand er seine Ex-Frau perfekt für ihn und passend. Er kann nicht von ihr loslassen und sucht sicher eine Frau, die so ist wie Sie. Sie haben sogar dasselbe studiert und alles. Er liebt sie wohl noch.

(die Threadstellerin)
 
G

Gast

  • #20
Ich noch einmal - die Threadstellerin:

Warum meldet er sich denn so oft bei mir?

Zuerst dachte ich auch, ich meld mich einfach weniger oder nicht mehr bei ihm. Sofort kam die Rückmeldung von ihm: "Meldest Du Dich etwa nicht mehr bei mir?"

Das ist das seltsame an Ihn. Oder hat er nur einfach Langeweile? Jetzt bastelt er gerade was für mich. Ein technisches Gerät.

Warum macht er das, wenn ich ihm nicht gut genug bin?

und was mach ich nun damit? Ich muss wohl weiter suchen, aber die Auswahl ist halt nicht groß. Aus meiner Sicht hätte er gut gepasst, auch wenn er eben ein Gegensatz zu mir ist und nicht "gleich".
 
G

Gast

  • #21
Hallo FS

Ich glaube nicht das dein "Mann" seine Meinung ändert ! Es ist doch auch bequem so !
Ich (m39) führe nach derTrennung von meiner langjährigen Partnerin auch nur noch solche
"Freundschaften".Wir sehen uns auch nur am We und nicht in der Woche und das seit 4 Monaten.
Ich finde das sehr angenehm so und hab nicht das Bedürfnis nach mehr...

Bei meinen beiden letzten "Freundschaften" wurde es spätestens nach 5 Monaten "nervig":
Wie geht es jetzt mit uns weiter ? Ich könnte mir mehr mit dir vorstellen,wollen wir zusammen
Urlaub machen ?...

Die Fragen waren der Startschuss mich zu verabschieden,mal gucken wie jetzt mit meiner
"jetzigen" weitergeht ?!
Ich gebe meine FREIHEIT nicht wieder auf !

Vielleicht hast du auch so einen wie mich erwischt ?

Wünsche dir alles gute
 
G

Gast

  • #22
Warum schläfst Du mit jemandem, den Du offensichtlich noch viel zu wenig kennst, um sagen zu können, wohin den die Reise geht??

Warum schläfst Du mit jemandem, in den Du noch nicht verliebt bist?

Selbstgemachtes Leid! Nein, er wird seine Meinung nicht ändern - Du solltest schon wissen, dass Sex Männer nicht in eine Beziehung lockt!


Kann man denn sagen wohin die Reise beziehungstechnisch geht wenn man die Facette der Sexualität ausklammert???
Nein, das kann man nicht! Manche hier kapieren einfach nicht, dass jede Beziehungsanbahnung Risiko bedeutet. Wer eine Garantie will, soll zu Media Markt gehen!
Und ja, Männer und Frauen können durchaus ihre Meinung zum Thema Beziehung ändern, und zwar nicht nur ausnahmsweise.
 
G

Gast

  • #23
Meine Erfahrung ist, ich hatte mal so eine Freundschaft+ über ein Jahr lang. Als ich mich dann in einen anderen verliebt hatte und mit meiner Affäre "schluss gemacht habe", hat er es sich auf einmal anders überlegt. Wenn ernsthafter Verlust droht, können Männer also gern mal von ihrer Meinung abkommen. Das muss aber nicht passieren.
 
  • #24
Liebe FS,
Wenn einer von beiden romantische Gefühle hat, sogar Sex stattgefunden hat und
dann das Modus Operandi auf Freundschaft umgestellt wird, dann funktioniert es in der
Regel nicht. Nach meinem Gefühl ist es eine Abwertung.
Der Sex war nicht der Knaller aber lass uns doch freunde bleiben, geht für mich nicht. M 50.
 
G

Gast

  • #25
Hallo FS
Bei meinen beiden letzten "Freundschaften" wurde es spätestens nach 5 Monaten "nervig":
Wie geht es jetzt mit uns weiter ? Ich könnte mir mehr mit dir vorstellen,wollen wir zusammen
Urlaub machen ?...

Die Fragen waren der Startschuss mich zu verabschieden,mal gucken wie jetzt mit meiner
"jetzigen" weitergeht ?!
Ich gebe meine FREIHEIT nicht wieder auf !

Vielleicht hast du auch so einen wie mich erwischt ?

Wünsche dir alles gute

Nee, so ist der nicht! Er hat sich angeblich von seiner Ex getrennt, weil er Kinder will und Sie nicht. Und weil sie sich verändert hat, was er nicht konkretisiert hatte.

Ich hab ihn vorhin noch mal angequatscht. Er bleibt bei seiner Meinung, er meint, wir passen einfahc nicht zusammen. Wie gesagt, bin ich davon überzeugt, dass er Frauen sucht, die ihm oder seiner Ex ähnlich sind. Das wird aber schwer zu finden sein, denke ich. 100%ig passend gibt es in der Realität nicht.

Daher ja meine Feststellung, das man auch mal Gegensätzliches akzeptieren muss, das nicht 100% passend wirkt. Ich glaub nicht daran, das man sowas finden kann, er scheint aber genau sowas zu suchen.

Naja, ich überleg noch, ob ich da so ne Art Freundschaft mit Sex draus mach, wobei der Sex dann für mich ist, weil ich ja eh kaum einen Mann kennenlerne und sonst gar nicht mal sowas erleben würde. Das wäre zumindest so lange, bis er eine Neue findet. Für mich gehe ich nicht mehr davon aus, noch jemanden zu finden. Meiner muss wohl aus dem Weltall kommen, seh bisher kaum Möglichkeiten für mich. Die meisten Männer sind mir zu langweilig ehrlich gesagt.

oder ich mach halt nur eine Freundschaft daraus, oder ich lass es langsam jetzt auslaufen und melde mich nicht mehr. Wahrscheinlich würde er aber noch mal nachfragen, warum ich mich nicht mehr melde.

ich hab ihn geraten, doch zu seiner Ex zurückzukehren, da ich der Meinung bin, er hatte seine 100% passende Partnerin schon gefunden. So ein Glück hat man sicher nicht zweimal.
 
G

Gast

  • #26
Meine Erfahrung ist, ich hatte mal so eine Freundschaft+ über ein Jahr lang. Als ich mich dann in einen anderen verliebt hatte und mit meiner Affäre "schluss gemacht habe", hat er es sich auf einmal anders überlegt. Wenn ernsthafter Verlust droht, können Männer also gern mal von ihrer Meinung abkommen. Das muss aber nicht passieren.

Naja, das Risiko was ich eingehe, wäre halt, dass ich mich nachher doch noch richtig verliebe und der aber nicht und dann nachher eh wieder abdampft. Von daher muss ich (die Threaderstellerin) natürlich gut abwägen, wie ich es laufen lass, oder ob ich es auslaufen lasse.

Nicht das ich noch meine Zeit verschwende mit ihm. Vielleicht sollte ich auch lieber nicht mit ihm schlafen, auch wenn das günstiger ist, als zu einem Callboy zu gehen oder so.

Ich wäge es gerade ab, welches Risiko ich da eingehen will. Vielleicht wäre es besser, wenn ich noch mein Geschenk abhole und es dann auslaufen lasse und dann auch lieber nicht, oder nur noch einmal mit ihm schlafe.

Leider nur, glaube ich nicht mehr, das ich noch jemand kennenlerne, da mir bisher kein anderer Mann richtig gefällt, dem ich im Internet finde, oder es sind solche Schönlinge, die mir grundsätzlich unheimlich und Tabu sind, da die eh zu keiner echten Liebe fähig sind.

Ich hab wohl einfach Pech gehabt. Hab schon alles probiert: Landwirt kennenlernen,mehrere Singlebörsen, Singlebörse Ausland,.... ich find keinen.

Ich denke, ich werde mich mal eine ganze Zeit lang bei ihm nicht melden. Mal sehen, wie er reagiert. Er wird mir ja die Bastelei dann irgendwann überreichen und ich werde dann nicht noch mal mit im schlafen, weil das sicher nicht gut wäre, damit ich mich nicht verliebe.

und dann lass ich es halt auslaufen Richtung "Freundschaft", oder man bricht dann halt den Kontakt nachher ab, lässt es halt auslaufen. Ich konzentrier mich dann auf die Partnersuche nach jemanden, den es offenbar für mich nicht gibt: einen passenden Partner.
 
G

Gast

  • #27
Hallo FS

Kommt drauf an was Du mit Gegensätze meinst..

Dieser Spruch "Gegensätze ziehen" sich an wird im Volksmund falsch verstanden..


Nein, Schlager und Metallliebhaber ziehen sich Beziehungstechnisch genauso wenig an wie sportbegeisterte und nichtsportler..usw..


Was sie jedoch trotzdem Anziehend finden kann ist die sexzuelle Anziehung von Mann und Frau..

die Anziehung steht ja zunächst alleine und nicht für das Wort Partnerschaftliche Beziehung.

M
 
G

Gast

  • #28
Auch um in einer möglichdn Beziehung Kompromisse einzugehe muss man(n) wenigesten ein bisschen verliebt sein und dass ist er nicht.
Warum er sich so oft meldet? Er will v..... und fühlt sich durch dein Nichtmelden gekränkt. Er nutzt dich ja zum Egostreicheln.
Ich würde an deiner Stelle die Sache beenden, du klingst nicht als sei casual sex so dein Ding. Hier kannst du nur verlieren.
 
G

Gast

  • #29
Liebe FS,
Wenn einer von beiden romantische Gefühle hat, sogar Sex stattgefunden hat und
dann das Modus Operandi auf Freundschaft umgestellt wird, dann funktioniert es in der
Regel nicht. Nach meinem Gefühl ist es eine Abwertung.
Der Sex war nicht der Knaller aber lass uns doch freunde bleiben, geht für mich nicht. M 50.


So sehe ich das auch. Man wird auf einmal auf die sogenannte " Freundschaftsschiene" reduziert.
Man hatte romantische Gefühle. Ds muß wie ein Schlag in´s Gesicht sein, wenn man bemerkt das es dem anderen eigentlich nur um Sex ging, das nichts weiter dahinter steckte. Ich könnte dann keine Freundschaft führen. Ich glaube ich wäre dafür viel zu sensibel.
 
G

Gast

  • #30
FS, nachdem, was Du alles geschrieben hast, kannst Du eher froh sein, dass er keine Beziehung will. Ihr würdet nicht zusammenpassen, er würde Dich nur unglücklich machen. Genieße den Sex mit ihm oder beende die ganze Sache.

Ich kann aber verstehen, dass Du mit ihm Sex hattest - da ist einfach Deine Sehnsucht nach Nähe und Intimität mit Dir durchgegangen.

Was das Forum noch interessieren könnte, ev. in einer anderen Frage: Warum begegnetst Du so wenigen Männern, die für Dich potentiell für eine Beziehung in Frage kommen und wie alt bist Du? Das Alter ist nicht ganz unwesentlich, da Du noch eine Familie gründen möchtest! m44.
 
Top