G

Gast

Gast
  • #1

Freundschaft+ Wird er sich noch ändern?

Liebe Forenmitglieder

Wie kann ich w(37) meinen Freund (53) dazu bringen, dass er mit mir nicht nur eine Freundschaft + führt? Er trifft weiter andere Frauen, hat mutmasslich Sex mit ihnen (Handy ist dann immer abgeschalten) und er erfindet irgendwelche Ausreden.
Wie kann ich mich ggf. aus der Hoffnungsschleife (Warteschleife) verabschieden, weil sicher sein kann, dass er sich nie ändern wird?
Hat jemand Erfahrung?
Danke!
 
G

Gast

Gast
  • #2
Liebe FS,
Du kannst Deinen Freund nicht dazu bringen, denn er ist nicht Dein Freund. Ihr habt eine Affäre und er hat nebenbei noch etliche andere. [mod]

Aus der Hoffnungschleife kannst Du Dich verabschieden, wenn Du das als gegeben akzeptierst oder aber, wenn Du ihm die Kündigung gibst.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

Gast
  • #3
Er ist nicht dein Freund, wie Gast #1 schon schreibt. Sei der Kapitän in deinem Leben und hör auf darauf zu hoffen, dass er irgendwann so gnädig wird und sich nur noch dir zuwendet.
Beende das ganze und sag ihm klipp und klar, dass du dafür nicht zu haben bist. Wenn er dann nicht mehr will, weißt du wenigstens, woran du bist.
Wie so oft, wird es dir Anfangs vielleicht schwerfallen, aber nach und nach wirst du freier sein und dich selber fragen, was du mit einem Mann wolltest, der dich belügt und benutzt, wie er es gerade braucht.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Er ist nicht Dein Freund und das, was Du verniedlichend Freundschaft plus nennst, ist nur eine Affäre.

Da gibt es nur einen Weg: klare Ansage, dass Du eine Affäre nicht Dein Wunsch ist und konsequent Schluss machen.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Er benutzt Dich nur ! Ich musste leider die Erfahrung machen, dass mein Ex, 52, geschieden, zwei Kinder 8 u 14 mir die große Liebe vorgespielt hat und mich trotzdem nur wie eine Affäre behandelt hat. Er hat mich belogen, betrogen, benutzt, verarscht und gedemütigt. Habe durch Zufall letzten Samstag mitbekommen, dass er mich betrügt und eine andere hat. Seit dem keinen Kontakt mehr und das ist auch gut so ! Tu Dir den Gefallen und beende das ganze so schnell wie möglich, bevor es noch mehr weh tut - und das wird es je länger es dauert !
 
G

Gast

Gast
  • #6
Was hat dieser Mann, daß Du - eine Frau im besten Alter - freiwillig Untreue, Unehrlichkeit, Altersunterschied und fehlende Perspektive akzeptierst? Also auf gut deutsch: Dein Leben an jemanden verschwendest, der es seines fragwürdigen Charakters wegen gar nicht wert ist? Aufwachen, bitte! (m)
 
G

Gast

Gast
  • #7
Du bist für ihn einfach und billig (kostenlos!), das nützt er aus. Er wird sich nicht ändern. Hast du es so bitternötig mit so einem Typ Mann dich abzugeben? Muss nur meinen Kopf schütteln! m,45
 
G

Gast

Gast
  • #8
Er wird sich nicht ändern, Du kannst es aber. Wenn Du andere Vorstellung hast, beende Dein Leiden und trenne Dich.
 
G

Gast

Gast
  • #9
Hier die FS
Danke für eure Antworten. So einfach ist es nicht, 'verliebtsein' ist nicht mit rationalen Gedanken auszulöschen. Die Ungewissheit, dass ich doch nicht nur Freundin+ bin, lässt mich hoffen.
Woran erkenne ich, dass ich nicht nur Freundin+ bin, sondern dass er es ernst meint..? Ich habe wenig Erfahrungen. Er sagt, er liebt mich, er sagt, er wolle Kind mit mir. Und doch habe ich Gefühl, dass er weiter datet und ich nicht die einzige bin. Er sagt auch, dass er viele 'Freundinnen' hätte.
Das läuft jetzt 8 Monate.
Danke nochmals für Antworten !
 
G

Gast

Gast
  • #10
Überlege mal. Der Mann ist Ü50 und weiß, dass es nicht mehr lange dauern wird, bis das Alter gnadenlos zuschlägt und er keine 15 Jahre jünger Frau mehr bekommen wird, nichtmal mehr eine 5 Jahre jüngere. Also nutzt er die paar verbleibende Jahre aus. Er glaubt, alles das nachholen zu müssen, was er in den letzten 25 Jahren versäumt hat.
Der Mann ist sowas von midlife-gekriselt, dass es nicht besser geht.
EIn Kind von dir? Ist es das, was du dir vorstellst? Wenn dein Kind 18 sein wird, ist der Vater 75.
Aber wahrscheinlich bist du bis dahin dann schon sein 16 Jahren alleinerziehende Mutter.

Mädchen, wach auf. Er ist nicht nur in ein paar Jahren ein alter Mann, er ist auch noch untreu und nutzt dich, deine Naivität und deine tickende biologische Uhr schamlos aus.

Verabschiede nicht deine Hoffnungsschleife - verabschiede diesen Mann. Setz die rosarote Brille ab, in spätestens 6 Monaten wird sie eh verblassen.
 
G

Gast

Gast
  • #11
Ich finde es hier immer wieder lustig, wenn hier im Forum von meinem "Freund" geschrieben wird, obwohl man sich erst kurz kennt oder so wie bei dir FS, es gar nicht dein Freund ist, den der würde sich ja ganz anders verhalten. Es ist vielleicht ein Freund, aber dein Freund sicher nicht!

W46
 
G

Gast

Gast
  • #13
Liebe FS,
ja, ich habe eine diesbezügliche Erfahrung, leider wohl nicht in Deinem Sinne. Zwei Jahre wähnte ich mich in einer Beziehung, er hat mich seiner Familie vorgestellt, in seinen Freundeskreis eingebunden und andere Frauen gab`s auch nicht. Trotzdem eröffnete er mir bei Nachfragen, dass ich ihm sehr wichtig bin, er mich lieb hat, lieben kann er aber nicht mehr (ob es allgemein oder für mich insbesondere gilt, ist für mich irrelevant). Somit verbrachte ich zwei Jahre in einer Freundschaft +, Anzeichen hatte es durchaus gegeben, die wollte ich aber nicht sehen. Bin raus, traurig aber erleichtert, trotz Liebe, die ich immer noch empfinde.
Mein Ex Freund war recht unverbindlich und scheute zumindest Gespräche über Gefühle, da er mich nicht dreist anlügen wollte. Diese Skrupel scheint Dein Freund(?) nicht zu haben, Du hast noch weniger als ich, beide waren (Du bist es immer noch) unglücklich. Treffe eine Entscheidung zum eigenen Wohl, es befreit.
LG
 
G

Gast

Gast
  • #14
liebe FS,

ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen, dass es sich nichts ändern wird, weil es das nicht muss. Er bekommt von dir alles, auch wenn er deine wünsche nicht respektiert. Warum sollte er also was ändern ?

Ändern kannst nur du es, indem du eine klare Ansage machst und absolut konsequent bleibst.

Ich weiss, wie schwer das ist. Kontaktabbruch ist das einzige, was dir langfristig wieder Ruhe verschafft.

Aufgrunddessen, was schon passiert ist - Lügen, Fremdgehen,etc., kannst du davon ausgehen, dass du ihm auch niemals vertrauen können wirst, selbst wenn er treu wäre.

Ich habe eine Freundin, die hat schon seit 10 J. so ein Verhältnis und sie kommt nicht mehr von ihm los.

Das Hauptproblem ist, dass man sich selbst eingestehen muss, dass man auf ihn reingefallen ist, vergeblich gehofft hat, umsonst investiert hat...

99 % aller Affären bleiben welche... liebe FS, sei nicht so töricht, wie ich es war, den Ehrgeiz zu entwickeln, zu dem einem Prozent gehören zu wollen... das klappt nicht...
 
Top