• #1

Frisch getrennter Mann - Vorsicht?

Hallo,

Ich habe einen Mann über eine Partnerbörse kennengelernt. Wir haben uns jetzt zwei Mal getroffen und es war beide Male sehr schön. Am Freitag, 2. Date, waren wir im Kino, dann noch was trinken und am Ende bei ihm. Gelaufen ist da aber nichts - wir haben neben- aber nicht miteinander geschlafen und uns nicht mal geküsst (obwohl er wohl schon wollte, aber sind wohl beide von der schüchternen Sorte). Am nächsten Morgen hat er noch Frühstück gemacht und wir haben noch recht lange beisammen gesessen - ich hatte das Gefühl, dass er mich gar nicht so recht gehen lassen wollte. Viel meldet er sich nicht, meist schreibe ich zuerst, aber dann schlägt er auch gleich von selbst ein Treffen vor.

Nun ist es aber, wie der Titel schon sagt, so, dass er frisch getrennt ist. Nach einer 8-Jährigen Beziehung. Die Trennung ist wohl schon ein paar Monate her und er meinte sogar, er wäre froh sich getrennt zu haben. Den genauen Trennungsgrund kenn ich aber nicht - Frage sowas nur ungern.

Nun meine Frage: sollte ich dennoch vorsichtig sein? Wir verstehen und wirklich blendend, aber 8 Jahre sind ja ne lange Zeit... Sagt mir einfach mal eure Meinungen :)
 
G

Gast

  • #2
Wäre es nicht besser sich unbeschwert und unbelastet von Erfahrungsberichten fremder Menschen auf ein gegenseitiges Kennenlernen zu konzentrieren.

Sei authentisch, stell die richtigen Fragen und hab Vertrauen.
 
  • #3
Hi,

ich war fast 9 Jahre mit meiner Partnerin zusammen als wir uns getrennt haben. Es kommt immer darauf an wie und warum die Trennung verlaufen ist. Sind verletzte Gefühle im Spiel dauert es sicher seine Zeit bis man für eine neue Beziehung bereit ist. Bei meiner Ex Partnerin und mir war es so, dass wir uns bilderbuchmäßig getrennt haben. Wir haben beide festgestellt das wir uns auseinander gelebt haben und dass es so keinen Sinn mehr macht. Nachdem wir uns an einem Samstag Abend bei einer Flasche Rotwein dazu entschieden haben uns zu trennen, haben wir uns in einem Ritual gegenseitig die Verlobungsringe von den Fingern gezogen. Eine Woche später war ich ausgezogen und die Trennung war ohne jegliche Streitigkeiten vollbracht. Wenn wir uns heute auf einem Geburtstag von gemeinsamen Freunden treffen gibt es, wie für alle anderen Freunde auch, eine herzliche Umarmung und ein freundliches hallo. Wir hegen beide keinen Groll gegen den Anderen und es ist ein absolut großartiges Gefühl wenn man nach so langer Zeit "Neutral" fühlt.

Was ich damit sagen will ist, frage ihn ob er bereit ist für eine neue Beziehung. Wenn er ehrlich ist und dies mit JA beantworten kann, sollte dem nichts im Wege stehen. Stellst du allerdings fest das er zögert, lass die Finger davon.

Liebe Grüße,

Ich & Meiner
 
  • #4
Was wäre denn wenn er jetzt schon 2 Jahre Single wäre? Wäre Dir dann wohler? Bei mir wäre es eher umgekerht..Umso länger jemand Single ist umso weniger halte ich ihn für Beziehungsfähig..

Weiss Du letztendlich passt der Satz: Wer will findet Wege wer nicht will findet Gründe..

Gib ihm doch die Chance eines Neubeginns und ihn Neu kennen zu lernen,.
 
F

flashbuzz

  • #5
Ich habe gerade jemanden kennen gelernt, der seit acht Jahren geschieden ist und völlig verbittert und voller Hass und Neid über seine Exfrau "in ihrer Funktion als Mutter seiner drei Kinder" (O-Ton) spricht.

Date ihn weiter und achte mal darauf wie er von seiner Exfrau spricht.
Neutral? Das wäre wohl das Beste.
Ich glaube nicht, dass es eine Standardregel gibt, wie lange man getrennt sein sollte. Es kommt sicher auch immer darauf an wie viele Verletzungen passiert sind und weshalb man sich wie getrennt hat.
Und ob der/die neue potentielle Partner/in vielleicht "The One" ist.
 
  • #6
Er hatte eben eine lange Beziehung, also kannst Du davon ausgehen, dass er auch weiterhin der Typ Mann für lange Beziehungen ist.
m
 
G

Gast

  • #7
Nun ist es aber, wie der Titel schon sagt, so, dass er frisch getrennt ist. Nach einer 8-Jährigen Beziehung. Die Trennung ist wohl schon ein paar Monate her und er meinte sogar, er wäre froh sich getrennt zu haben. Den genauen Trennungsgrund kenn ich aber nicht - Frage sowas nur ungern.

Da gibt es kaum eine Pauschalantwort. Viele haben schon "warm gewechselt" und sind trotzdem glücklich geworden, viele haben schon Partner oder Partnerinnen kennengelernt, die Jahre getrennt waren, immer noch nicht geschieden und auch innerlich nicht reif für eine neue Beziehung. Da wird Dir kaum eine Internet-Antwort helfen. Probier es und Du merkst, ob er sich auf Dich konzentriert oder dauernd von seiner Ex redet.
 
  • #9

Du hast hier mit einem Mann zu tun, der sich aus eigenem Entschluß von der Frau getrennt hat, der mithin also das Für und Wider – wozu auch eventuelle eigene Mitschuld am Zerwürfnis gehört – bereits in den letzten Tagen der Vorbeziehung abgewogen und für sich eindeutig entschieden hat.

Das ist ein klares Indiz dafür, daß der Mann weiß und tut, was er will und was nicht. Es unterscheidet ihn deutlich von Männern, bei denen die Frau eine solche Entscheidung herbeigeführt hat.

Weiters liegt die Trennung bereits Monate zurück, so daß Du auch unter diesem Aspekt davon ausgehen kannst, daß der Mann kein Trostpflaster sucht. Und auch keine Übergangsfrau.

Versuche herauszufinden, ob er trotzdem emotional noch in der Altbeziehung feststeckt. Aber sei vorsichtig: manche Männer (unter anderem auch ich) sprechen nur deshalb über ihre Ex-Beziehung, weil sie sich damit vor der Unterstellung schützen wollen, die Trennung sei in Wirklichkeit von der Frau ausgegangen.
 
  • #10
Ja ich wäre vorsichtig.

Also wenn ein Mann verlassen wurde, wäre er bei mir ein NOGO.
Die Details möchte ich jetzt nicht aufführen.

Nun sagt er ja, er hätte sich getrennt, nun, ob das stimmt weiß man auch nicht.

Die Situation ist nicht einfach, denn frisch getrennte Männer suchen in der Regel keine neue Partnerin, sondern erst mal Ablenkung vom alten Desaster oder Trost.

Und das sollte sich keine Frau, die auf eine neue Liebe hofft, wert sein. Es gibt wohl nichts erniedrigenderes für eine Frau, wenn sie erfährt dass sie im Grunde nur ein Notnagel war für sein EGO nach einer Trennung.
 
  • #11
frisch getrennte Männer suchen in der Regel keine neue Partnerin, sondern erst mal Ablenkung

Und ein Vorurteil wird nicht richtiger, indem man es wiederholt. Es mag solche Männer geben, aber die würden keine 8 Jahre in einem „Desaster” verharren. Und Trost? Weswegen denn? Trost sucht jemand, dessen Frau ihn verlassen hat. Und zwar gleich, nicht erst nach 8 Monaten.


Mit der Einstellung, man sei das einzige ehrliche Wesen auf diesem Planeten, kommt man aber auch nicht so wirklich weiter.
 
G

Gast

  • #12
Es ist natürlich nicht gut, dass du gerade mal nach zwei Treffen verzweifelt bist. Falls du über seinen 'Status' davor wusstest und dich trotzdem mit ihm getroffen hast, warum kommen die Sorgen erst jetzt? Nach einer Verliebtheit klingt es jedenfalls nicht. Du könntest dich selbst fragen, beunruhigt dich der Umstand, dass der Mann frisch getrennt ist, oder doch etwas anderes oder beides. Du bist nicht verliebt, dazu kommt deine Vorsicht, was im Ganzen keinen Sinn für weiteren Versuch macht.
 
  • #13
Zitat von Herakles:
frisch getrennte Männer suchen in der Regel keine neue Partnerin, sondern erst mal Ablenkung

In der Regel?? Woher leitest Du diese Regel... Es gibt jeden Monat wahrscheinlich ein paar Tausend Männer die frisch getrennt sind.

Hast Du die "Regel" von denen kennengelernt Herakles?

FS. Es gibt da keine Regel.. Auch meine Erfahrung und die aus meinem Umfeld ist so das es welche sehr schnell zusammen in eine Partnerschaft gekommen sind und noch zusammen sind.

Aber auch umgekehrte Konstellationen gibt es.
 
G

Gast

  • #14
Ich war früher frisch getrennten Männer offen gegenüber, aber leider muss ich Herakles in vielen Dingen recht geben. Auch Freundinnen und Kolleginnen, die ähnliche Erfahrungen machten, erzählten leider ähnliche negative Dinge.

Darum ging es nicht, dass es nicht gepasst hat, sondern um das Verhalten und das Erzählen des Mannes über die Ex, die ständig präsent war und über das respektlose Verhalten der Next gegenüber.

Irgendwo las ich mal, dass Männer unbewusst ihren Frust über die Ex, wenn nicht ausreichend Selbstreflektiert wurde, an der Next ausgelassen wird. Der Mann macht das nicht mit Absicht, er kann nicht anders, er will den alten seelischen Ballast loswerden, auch wenn er meint, er wäre den Ballast längst los bzw. der ist bearbeitet.

Mag in wenigen Fällen wirklich so sein, aber meistens dann, wenn Mann schon während der alten Beziehung ne neue Flamme hatte, die dann später, nach der wirklichen Trennung die offizielle Next wurde, meistens eine jüngere Frau.

Bei der nächsten Beziehung=Next-Next hat der Mann schon einiges negativen Ballast abgeworfen und oft halten dann auch solche Beziehungen länger.

Ich empfehle dazu das Buch "Der gebrauchte Prinz".

Nicht umsonst gibt es die Begrifflichkeit "Zwischenfrau und Übergangsfrau".

w
 
  • #15
(...)
Darum ging es nicht, dass es nicht gepasst hat, sondern um das Verhalten und das Erzählen des Mannes über die Ex, die ständig präsent war und über das respektlose Verhalten der Next gegenüber.

(...)

Nicht umsonst gibt es die Begrifflichkeit "Zwischenfrau und Übergangsfrau".

w

Ja, das kann ich eben auch bestätigen. Mein letzter Freund war mit seiner Ex 5 1/2 Jahre zusammen, drei Monate nach der Trennung lernte er mich kennen, hat ständig von seiner Ex geredet und auch mal gemeint "Sie war was Besonderes - alles davor hat nicht gezählt!" Ich war 22 und naiv genug zu glauben, dass ich aber mind. genauso besonders für ihn wäre. Nach 8 Monaten Beziehung dann das böse Erwachen. War zwei Monate im Ausland, wir sahen uns nur alle 2 Wochen. Als ich wieder fest in der Stadt war wurde ich abserviert mit den Worten, er hätte zwar oft an mich gedacht, sich auf die Treffen gefreut, mich aber sonst nicht vermisst. Und würde eben erstmal seine Freiheit genießen wollen. Typische Übergangsfrau also.

Beim aktuellen Fall habe ich da ein besseres Gefühl - aber bin wohl von der Erfahrung davor gebrandmarkt. Der aktuelle erzählt eigentlich so gut wie gar nicht von ihr und wenn dann auch nicht bitter oder schwärmerisch.

Was aus uns wird kann ich jetzt noch nicht sagen - auch wenn ich zugeben muss, dass er mir sehr gefällt und ich mich sehr auf unsere Treffen freue. Es ist ja noch super frisch, aber er ist der erste Mann seit etwa 2 Jahren mit dem ich mich bereits jetzt sehr wohlfühle und mir mehr vorstellen könnte.

Ich sollte wohl weiter beobachten... Eigentlich kenne ich ja die Warnsignale :)
 
  • #16
Zitat von Herakles:
frisch getrennte Männer suchen in der Regel keine neue Partnerin, sondern erst mal Ablenkung

In der Regel?? Woher leitest Du diese Regel... Es gibt jeden Monat wahrscheinlich ein paar Tausend Männer die frisch getrennt sind.

Hast Du die "Regel" von denen kennengelernt Herakles?

FS. Es gibt da keine Regel.. Auch meine Erfahrung und die aus meinem Umfeld ist so das es welche sehr schnell zusammen in eine Partnerschaft gekommen sind und noch zusammen sind.

Aber auch umgekehrte Konstellationen gibt es.

Natürlich, Du sagst es ja, eben sehr schnell und warum??
Weil diese Männer alleine nach dem Drama nicht sein können und somit schnell eine neue "Ablenkung" für ihr verletztes Ego brauchen, das kann eine zeitlang klappen.

Wenn er wieder fit ist, wird er warmwechseln, zur Ex wieder gehen, wenn sie ihn denn will oder sich eine attraktivere Frau suchen, denn die Trostfrau, die ihn ja so schnell genommen hatte entspricht meist nicht seinem eigentlichen Beuteschema.

Also ich wiederum keine viele Frauen die als Notnagel hergehalten und am Ende nur draufgezahlt hatten.
 
  • #17
dass Männer unbewusst ihren Frust über die Ex, wenn nicht ausreichend Selbstreflektiert wurde, an der Next ausgelassen wird.

Wenn ich das schon lese, "Männer tun dieses", "Männer tun jenes". Solches Verhalten ist schlichtweg eine Frage des Charakters, nicht des Geschlechts. Mit einem Mindestmaß an Erfahrung sollte man wissen, daß nicht alle Männer gleich sind, genau wie nicht alle Frauen gleich sind.
 
  • #18
Schliesse mich Apfeldieb an..

Und da es solche und solche gibt macht es auch keinen Sinn auf solche hinzuweisen.

Und ob der um es geht die Regel ist oder vielleicht so einer oder so einer wissen wir nicht.

Sinn macht es daher auf die Problemstellung als Sache Bezug zu nehmen und nicht einen unbekannten zu analysieren oder gar zu bewerten.
 
  • #19
Hallo FS,

also ich kann auch mit den Horror-Geschichten einiger Damen hier nicht wirklich viel anfangen. Natürlich ist es für die Damen jeweils eine Enttäuschung geworden. Aber was hilft es dir zu erfahren, dass es Frauen gibt, die mit frisch getrennten Männer schlechte Erfahrungen gemacht haben ?
Die Frauen, die gute Erfahrungen gemacht haben sind natürlich nicht hier. Was sollen die auch auf einer Partnerbörse.
Das einzige, was du an Information hast, ist, dass er frisch getrennt ist.
Er hat bisher noch nicht über seine Ex / Trennung gesprochen. Das kann mehrere Gründe haben:
- Für ihn ist die Sache erledigt,
- Er weiß, dass es nicht gut ankommt über die Ex zu sprechen und hält sich vorerst zurück,
- fast schon absurd aber möglich: Er weiss, dass es Frauen gibt die Männer ablehnen, die längere Zeit Single waren und behauptet nun das er erst kurz getrennt ist.
Diese Liste lässt sich noch lange fortsetzen.

Und wo steht eigentlich geschrieben, dass ein Mann nach einer längeren Beziehung erstmal eine "Übergangsfrau" nutzt ?
Natürlich kann ein Mann nach einer langen Beziehung gleich in die nächste lange Beziehung gehen. Alles ist möglich.

Ich habe als junger Kerl immer wieder gehört, dass besonders schöne Frauen auch besonders stressig sind. Habe als 18jähriger auch mal eine schlechte Erfahrung gemacht. Dann mit über dreissig bin ich mit einer wunderschönen Frau zusammen gewesen. Das einzige was an ihr stressig war, war dass sie ständig angebaggert wurde.

Viel Glück mit dem Neuen
 
G

Gast

  • #20
Hallo FS,
also ich kann auch mit den Horror-Geschichten einiger Damen hier nicht wirklich viel anfangen. Natürlich ist es für die Damen jeweils eine Enttäuschung geworden. Aber was hilft es dir zu erfahren, dass es Frauen gibt, die mit frisch getrennten Männer schlechte Erfahrungen gemacht haben ?
Die Frauen, die gute Erfahrungen gemacht haben sind natürlich nicht hier. Was sollen die auch auf einer Partnerbörse.

Mal langsam, ich habe meine Erfahrungen mit solchen getrennt lebenden Männern gemacht BEVOR ich in SB vielfach meine negativen Erfahrungen bestätigt bekam.

Das Thema im Freundeskreis und bei anderen Frauen (Arbeit, Verein usw.) angesprochen hörte ich dann plötzlich von ähnliche gemachten negativen Erfahrungen, die nicht alle auf Kontakte aus SB zurück zu führen sind, sondern über Kennenlernen in der Realität.

Ganz schlimm, sogar abwertend, finde ich, die persönlich gemachten Erlebnisse als Horror-Geschichten unglaubwürdig darzustellen.

Letztendlich habe ich nirgendwo gehört, erzählt oder selber miterlebt, dass ein/eine Frischgetrennte/r wirklich Beziehungsfähig ist und in eine gute und dauerhafte neue Beziehung gekommen ist.

Es sei denn, Beide sind frisch getrennt und da hebt sich wieder einiges auf.

Ich bin es leid mir das Gestöhne, Gejammere über die böse Ex, die fin. Probleme, die gesundheitlichen Probleme, den Stress usw. anzuhören, auszuhalten, mitzuerleben. Alles dreht sich um den Mann und seine Vergangenheit. Wie soll da was neues schönes wachsen können? es geht kaum um mich, um meine Bedürfnisse, Mann ist müde, genervt, gestresst, der Sex ist schlecht, er ist zwischendurch impotent, weil die Ex wieder gestresst hat, nee, nicht mit mir. Dann lieber ein jüngerer entspannter Mann nur als Affäre. Das Leben ist zu kurz...

w
 
  • #21
und auch mal gemeint "Sie war was Besonderes - alles davor hat nicht gezählt!"

Ein solcher Satz wiegt 1000-mal schwerer als jedes Nachzählen von Trennungsmonaten, denn hier steht – für alle, die über ein wenig Menschenkenntnis verfügen – ganz klar zwischen den Zeilen, wie der Mann seine neue Beziehung bewertet, nämlich daß sie für ihn eben nur ein Trostpflaster ist. Das Ergebnis war also abzusehen.

Du hast aus dem ersten Fall gelernt, liebe FS. Dein aktueller Kandidat scheint von der anständigeren Sorte zu sein, also laß ihn nicht unter Erfahrungen leiden, die er nicht verursacht hat.
 
  • #22
Das Thema im Freundeskreis und bei anderen Frauen (Arbeit, Verein usw.) angesprochen hörte ich dann plötzlich von ähnliche gemachten negativen Erfahrungen, die nicht alle auf Kontakte aus SB zurück zu führen sind, sondern über Kennenlernen in der Realität.

Ganz schlimm, sogar abwertend, finde ich, die persönlich gemachten Erlebnisse als Horror-Geschichten unglaubwürdig darzustellen.

Ich bin es leid mir das Gestöhne, Gejammere über die böse Ex, die fin. Probleme, die gesundheitlichen Probleme, den Stress usw. anzuhören, auszuhalten, mitzuerleben. Alles dreht sich um den Mann und seine Vergangenheit. Wie soll da was neues schönes wachsen können? es geht kaum um mich, um meine Bedürfnisse, Mann ist müde, genervt, gestresst, der Sex ist schlecht, er ist zwischendurch impotent, weil die Ex wieder gestresst hat, nee, nicht mit mir. Dann lieber ein jüngerer entspannter Mann nur als Affäre. Das Leben ist zu kurz...

w

Sorry, den Begriff Horrorgeschichten nehme ich zurück und ersetze ich durch "unglücklich verlaufende Beziehung". Einverstanden ?

Zunächst ist eine menschliche Schwäche zu beachten:
Negative Erfahrungen erzählen wir uns ca. 7x sooft wie positive Erfahrungen.
Und Mann und Frau können sich auch hochschaukeln im Gespräch, wer hat die schlimmsten Erfahrungen mit frisch getrennten Männern gemacht.

Erschreckend finde ich deinen letzten Absatz und damit auch den Teil meines posts welchen du nicht kommentierst.

Die FS weiss bisher nur, dass er frisch getrennt ist. Das date der FS hat bisher noch überhaupt nicht über seine Ex / Trennung gesprochen. Wir wissen nicht ob er irgendwann damit anfängt.
Wenn er dann doch anfängt mit "Gestöhne, Gejammere über die böse Ex", dann kann die FS immer noch gehen.
Aber was du und noch einige weitere Foristen hier machen ist Vorverurteilung.
 
  • #23
Den besten Beweis, dass gerade Männer mit der Ex so schwer abschließen haben wir doch hier im Forum.

In fast allen Dates erzählen vorwiegend die Damen davon, dass irgendwann der Mann plötzlich von der EX anfing.

Tut mir leid, ich erzähle, vor allem in ersten Dates, kein Wort über den Ex, ich hatte aber auch keine negativen Gedanken daran, ich mag die Vergangenheit auch vorbei sein lassen und konzentriere mich im heute und jetzt und an der Zukunft.

Auch ich habe die Erfahrung gemacht, dass Männer ewig von der EX reden können, nur habe ich mir das nicht angetan, ein zweites Date gabe es erst garnicht.

Ein Mann, der die Ex nie oder nicht erwähnt, hat abgeschlossen, nur der, sonst keiner.

(Es sei denn die neue Frau will unbedingt darüber was wissen, mich interessiert das gerademal null)
 
  • #24
ich erzähle, vor allem in ersten Dates, kein Wort über den Ex ... ich mag die Vergangenheit auch vorbei sein lassen

Dieser Meinung bin ich ja auch. Allerdings steht dem entgegen, daß die Damen solche Geschichten hören wollen, ja hören müssen:

Die Trennung ist wohl schon ein paar Monate her ... sollte ich dennoch vorsichtig sein?

Man stelle sich nur einmal vor, MissKay wüßte nichts über diese Trennung, gar nichts, überhaupt nichts. Weil der Mann ebenso wie Herakles die Einstellung vertritt: „ich mag die Vergangenheit vorbei sein lassen”.

Was dabei herauskommt, muß ich leider als die übelste Erfahrung meines Lebens verbuchen, denn natürlich wurde mir unterstellt, es habe noch gar keine Trennung stattgefunden, alle getrennten Männer würden immer als erstes ihre Trennungsgeschichte ausbreiten.

Und auch sie verfuhr wohl nach dem Motto:


Jedenfalls hatte ich in all den Wochen ständig das Gefühl, sie erwartet irgend etwas, damit das mit uns weitergehen kann. Sie sprach zum Beispiel immerzu davon, wie wichtig ihr Treue ist. Ich wurde immer unsicherer, wußte nicht, was ich falsch mache. Diese Unsicherheit mißfiel ihr, und sie zog sich zurück.

Erst als alles längst zu spät war, fiel es mir wie Schuppen von den Augen: sie wollte eine Trennungsgeschichte hören! Wann, warum, wie lange her. Daß ich die Vergangenheit einfach ruhen lassen wollte, wäre ihr wohl nie in den Sinn gekommen. Für sie war ich jemand, dessen Trennung wohl erst noch bevorstand.
 
Top