• #1

Frohe Weihnachten wünschen nach Trennung?

Hallo!
Wünscht Ihr Euch frisch nach einer Trennung Frohe Weihnachten oder so?
Ich weiß grad nicht, was ich tun soll. Er hat's ja provoziert, ich hab Schluss gemacht. Wir reden aber noch miteinander und wollen in Kontakt bleiben. Soll/kann ich ihm einen Weihnachtsgruß senden? Zu früh? Oder warten, bis was von ihm kommt?
 
  • #2
Du kannst das machen, liebe Meggie. Kommt darauf an, was Du damit bezwecken willst. Rechne damit, dass nichts zurück kommt.
Ich bin ja dafür, den Kontakt erstmal für lange Zeit komplett einzustellen. Auch wenn die Trennung in die Weihnachtszeit fällt.
Du kannst ihm ja in Gedanken Deine Wünsche senden.
Was soll das denn bringen? Verkneife Dir auch Geburtstagswünsche und gute Wünsche zum neuen Jahr. Das steht ja als nächstes an. Es bringt nichts. Es reißt nur Wunden auf. Alles Gute!
 
  • #3
Hallo!
Wünscht Ihr Euch frisch nach einer Trennung Frohe Weihnachten oder so?
Ich weiß grad nicht, was ich tun soll. Er hat's ja provoziert, ich hab Schluss gemacht. Wir reden aber noch miteinander und wollen in Kontakt bleiben. Soll/kann ich ihm einen Weihnachtsgruß senden? Zu früh? Oder warten, bis was von ihm kommt?

Habe ich gemacht, zumal meine erwachsene Tochter noch bei meiner Ex wohnt und ich zu Weihnachten ausgezogen bin. Kam aber nicht so gut.

Wenn man sich sieht würde ich das immer noch machen. Extra anrufen oder schreiben aber nicht.
 
  • #4
Du hast Schluss gemacht?
Dann lass es sein. Damit signalisierst du ihm "du bist mir nicht egal, ich denke an dich".
Aber möglicherweise willst du das ja.
 

Rosenblatt

Gesperrt
  • #5
Da es ja lediglich eine Affäre war, die du hattest, warum? Euch verbindet nichts mehr, nicht mal mehr Sex. Warum also? Um ihn wieder an dich zu erinnern? Wie lange willst du dich noch selbst demütigen? Oder möchtest du dich melden, in der Hoffnung, dass du ihn und seiner Familie Weihnachten versaust?

Herrgott, hast du keine eig. Familie an die du denkst an Weihnachten?! Warum fixierst du dich bloß immer noch auf so einen Versager...
 
  • #6
Ich würde sagen, du machst dich lächerlich und auch emotional abhängig. Er wird rumerzählen, dass du nicht weißt was du willst, weil du einerseits schluss machst und ihm dann nachrennst. Und ich denke, du willst von ihm eher als Autonomie wahrgenommen werden. Ich weiß nicht, was zwischen euch vorgefallen ist, aber wenn er was dummes provoziert hat, dann ist ihm das nur auszutreiben, wenn man ihm nicht nachläuft und du dein unabhängiges Leben lebst.
Er wird schon wieder kommen, wenn er Kontakt will. Nicht du musst betteln, sondern er, wenn er sich ändern möchte und dich wiederhaben will als Freund.

Ich schätze so etwas schwierig ein. Mit Männern kann man schlecht Freundschaft führen. Sie werden rumerzählen, wie klebrig du bist.
 
  • #7
Nein, nicht melden, damit demütigst du dich nur noch mehr. Und schlag dir auch das mit der Freundschaft aus dem Kopf. Er behandelt dich furchtbar und du lässt es mit dir machen. Sei froh, dass du zum Ende des Jahres endlich die Kraft hattest, es zu beenden und schließe damit ab. Im neuen Jahr lernst du sicher einen netten Mann kennen, der dich wirklich will und frei für dich ist!
 
  • #8
Hallo!
Wünscht Ihr Euch frisch nach einer Trennung Frohe Weihnachten oder so?
Ich weiß grad nicht, was ich tun soll. Er hat's ja provoziert, ich hab Schluss gemacht. Wir reden aber noch miteinander und wollen in Kontakt bleiben. Soll/kann ich ihm einen Weihnachtsgruß senden? Zu früh? Oder warten, bis was von ihm kommt?

Liebe FS,

warum in Kontakt bleiben, wenn Schluss ist?
Nach einer Trennung würde ich allenfalls unverbindlich ein paar Worte wechseln, wenn man sich zufällig trifft.

Wolltest du in Kontakt bleiben oder ging der Wunsch von ihm aus?
Wenn du es warst, der den Kontakt halten will, warum hast du dann Schluss gemacht?
Falls er es ist, der den Kontakt halten möchte, dann soll er doch die guten Wünsche zuerst aussprechen. Wenn nichts von ihm kommt, dann lass du es auch und lebe dein Leben weiter, ohne der Vergangenheit hinterher zu hängen.
 

Rosenblatt

Gesperrt
  • #9
@Peter62 Schön und gut aber die FS hatte mit ihm (verheiratet, Kinder - nicht mit ihr!) eine oberflächliche Sexaffäre wo er sie lediglich warmgehalten hat (lies mal ihre vorherigen Beiträge) und weder eine richtige Beziehung noch eine Ehe! Daher gibts folglich auch gar keine Trennung. Davon schreibt die FS hier natürlich nichts da sie gern noch in ihrer unrealistischen Traumwelt bleiben möchte.
Naja, irgendwann wird sie aufwachen müssen.
 
  • #10
Zuerst einmal:
FROHE WEIHNACHTEN Euch allen!
Und danke für Eure bisherigen Antworten!
Der Wunsch, in Kontakt zu bleiben, geht von ihm aus. Und klar denk ich noch an ihn. Da gibt es leider keinen Knopf, um das Gefühl wegzuschalten.

@Lionne69:
Es amüsiert mich fast, wie wild du versuchst mein Leben zu durchleuchten und Dir irgendwas zusammenreimst, nur weil ich in einem eigenen Thread eine allgemeine Frage über Affären gestellt habe! Geht's noch?
Im Grunde ist das schon Rufschädigung, was Du da betreibst!

@Rosenblatt: Wow! Unglaublich! Jetzt ist mein Ex sogar verheiratet und hat Kinder! Sag mal, wo hast du denn das her? :))

Ich durchlebe derzeit ganz normal eine Trennung, und es beschäftigen mich daraus natürlich ganz viele Fragen. Und für die Beantwortung meiner vielen Fragen habe ich dieses Forum für mich entdeckt!

Im Übrigen:
Mein Exfreund hat sich gestern noch gemeldet.
 

Rosenblatt

Gesperrt
  • #11
Eine simple Affäre, die in einer anderen Beziehung steckt, als Ex-Freund zu bezeichnen ist entweder relativ dumm oder einfach sehr unrealistisch.
Da du mit Infos ja nicht rausrückst, können wir nur mutmaßen. @Lionne hat dir lediglich die Realität aufgezeigt, die du ja nicht wahrhaben willst. Was davon Rufschädigung sein soll... keine Ahnung.
Da du sowieso an deiner Illusion festhälst, was belästigst du uns mit sinnlosen Fragen? Du akzeptierst eh nur Antworten, die in dein Konstrukt passen.

Schreib ihm, telefonier ihm hinterher, mach dich weiter lächerlich. Zieh dich an jedem Lebenszeichen was er von sich gibt, hoch. So ein Fremdgänger ist für dich offenbar ein 6er im Lotto.
Aber heul uns nicht weiter die Ohren voll mit deiner Problem"Beziehung". Denn die sind rein von dir selbst gemacht. Du bist eh beratungsresistent deiner Beiträge nach zu urteilen.
Offenbar hast du auch niemand anderen mit dem du Weihnachten verbringen kannst.

Frohe Weihnachten mit dieser Erkenntnis.
 
  • #12
Ich bin auch ein wenig verwundert, wo das steht, dass die FS eine Affaire mit einem verheirateten Mann hatte? Da oben steht doch nur etwas von Trennung von ihrem Exfreund, und ob sie ihm frohe Weihnachten wünschen soll.

Liebe FS, auch wenn es sich mittlerweile erledigt hat, ich würde es so handhaben:
Wenn die Trennung freundschaftlich war, kann man das machen, wenn man im Streit auseinander gegangen ist, würd ich mir das sparen, Gefühle hin oder her.
 
  • #13
Im Grunde ist das schon Rufschädigung, was Du da betreibst!
Mal langsam....wenn Du so weitermachst, bekommst Du gar keine Antworten mehr. Was ich mittlerweile auch für richtig halte, denn die Zusammenfassung von Lionne69 finde ich durchaus korrekt. Jedenfalls für den Leser, für Dich mag das anders sein.
Es ist ein kleines Drama, was ihr beide da lebt und hat ziemlich sicher kein Happyend. Aber warum nicht, leb es doch aus.
Frohe Weihnachten.
W
 
  • #14
Angenommen du schickst ihm einen Weihnachtsgruss. Wirst du anschliessend mit klopfendem Herzen auf seine Antwort warten? Würde das deinen Trennungs-Blues verringern? Wahrscheinlich nicht.

Mir hat es nach einer Trennung gut getan, keinen Kontakt zu haben. Einfach weil es mir nicht gut tat, meine Gedanken immer im Trennungsmodus kreisen zu lassen. Ich zwang mich zur Ablenkung und das tat mir gut. Kann sein, dass das auch für dich der richtige Weg ist.
Viel Erfolg Dir!
 
Top