• #1

Fühle mich beschämt. Zu Recht?

Ich war bei meiner Partnerin zu Hause: sie räumte von vornherein ein dass sie starke Kopfschmerzen hat. Okay, also dann nur kuscheln? Das machte sie aber auch nur widerwillig. Trotz allem bekam ich eine Erektion (ich fand’s in dem Moment einfach schön) sie bemerkte es, und was macht sie? Sie steht genervt auf und geht!

Autsch 😣

Ich weiß dass sie kein Sex wollte, das akzeptierte ich. Aber dieses genervte weg gehen von ihr irritierte mich sehr, als wäre ich ein erbärmlicher, widerlicher Typ. Es nagt sehr an meinem Selbstbewusstsein .
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #2
als wäre ich ein erbärmlicher, widerlicher Typ. Es nagt sehr an meinem Selbstbewusstsein .
Muss es nicht.

Sie hatte offenbar wirklich starke Schmerzen. Das ist als wäre man krank. Beim nächsten Mal machst du ihr besser einen Tee oder so, statt wild mit ihre herumkuscheln zu wollen. Du hattest ja schon gemerkt, dass sie dazu keine Lust hatte.
Wie ist das bei dir so, wenn es dir wirklich nicht gut geht und du starke Schmerzen hast?
Willst du dann einfach nur schlafen, oder hast du den Nerv mit deiner erregten Freundin zu kuscheln?

Was war im Vorfeld? Wollte sie, dass du sie überhaupt besuchst?
Hast du gefragt, ob du vorbeikommen sollst?

Der Begriff "etwas einräumen" steht übrigens für "etwas zugeben", oder "etwas gestehen".
Sie muss nicht "zugeben", dass sie Kopfschmerzen hat oder?
Das hat sie dir eben mitgeteilt und auf deine Rücksichtnahme gehofft.

Ist nicht so schlimm, nächstes Mal machst du es anders und stellst deine Kuschel- und Sexbedürfnisse zurück.
 
  • #3
Dir fehlt es an Einfühlungsvermögen und an Sensibilität, mit Recht war sie genervt und ist aufgestanden, finde das voll daneben von dir, wenn sie Kopfschmerzen hat und es interessiert dich nicht! An ihrer Stelle würde ich mir ernsthafte Gedanken machen, ob ich die Beziehung weiterführen möchte!
 
  • #4
Ich war bei meiner Partnerin zu Hause: sie räumte von vornherein ein dass sie starke Kopfschmerzen hat. Okay, also dann nur kuscheln?
Also bist du mit der klaren Intention, Sex haben zu wollen, zu ihr gefahren? Nicht um sie zu pflegen oder anderen alltäglichen Freizeitaktivitäten nachzugehen? Ist es üblich, dass ihr normalerweise immer Sex habt, wenn du sie besuchst? Nur jetzt ausnahmsweise "nur" Kuscheln?
Sie war wahrscheinlich wegen ihrer Kopfschmerzen überhaupt nicht in Stimmung, am besten hättest du sie vielleicht einfach gar nicht besuchen sollen.
Trotz allem bekam ich eine Erektion (ich fand’s in dem Moment einfach schön) sie bemerkte es, und was macht sie? Sie steht genervt auf und geht!
An sich finde ich deine Erektion nicht schlimm, ist ja eigentlich süß. Ich würde anders reagieren als sie, liebevoller, vielleicht augenzwinkernd einen Spruch bringen, aber kann es sein, dass sie schon länger und insgesamt genervt ist, dass du immer Sex willst? Und jetzt sogar, wo sie krank ist?
Autsch 😣

Ich weiß dass sie kein Sex wollte, das akzeptierte ich. Aber dieses genervte weg gehen von ihr irritierte mich sehr, als wäre ich ein erbärmlicher, widerlicher Typ. Es nagt sehr an meinem Selbstbewusstsein .
Ich vermute, ihre Reaktion hängt nicht mit dieser einen konkreten Sache zusammen (für sich genommen nichts Schlimmes, man könnte deine Erektion sogar als Kompliment sehen, dass du sie selbst dann, wenn sie mies drauf und krank ist, noch sexy findest), sondern hat eher was mit deinem allgemeinen Verhalten zu tun. Ist dir Sex sehr wichtig? Drängst du öfters? Muss sie das Gefühl haben, du besuchst sie immer nur für das Eine?
w27
 
  • #5
Fühlst Du dich im Allgemeinen auch sexuell „unterversorgt“?
War bei meiner Ex auch so.
 
  • #6
Ich hätte da nur eine Lösung für Dich: Suche Dir eine Frau, die Interesse nach Deiner körperlichen Nähe hat und vor der Du Dich einer Erektion wegen nicht schämen brauchst. Es gibt Frauen, die wünschen sich sowas sehnlichst, aber der Mann kann oder möchte nicht.
 
  • #7
sie bemerkte es, und was macht sie? Sie steht genervt auf und geht!
Ihre überzogene Reaktion hat vermutlich eine Vorgeschichte und kommt nicht aus heiterem Himmel, schätze ich. Vermutlich gab es schon öfter den Konflikt, dass sie einfach nur kuscheln wollte, du zum Anschein mitgemacht hast, dir aber insgeheim doch mehr erhofft hast und erregt wurdest. Und nun war es einfach ein Mal zu viel. Daher wollte sie dieses mal auch nur widerwillig kuscheln, im Wissen, dass dies für dich entgegen deiner Beteuerungen doch wieder als Vorspiel für Sex betrachtet wird. Deine Erektion bestätigte ihre Befürchtung, daher die genervte Reaktion. Oder?

Redet miteinander, mache ihr deutlich, dass du ihre Grenzen respektierst. Zeige ihr, dass du Kuscheln ohne Hintergedanken und Sexualisierung kannst, so dass sie sich dir wieder zärtlich nähern kann ohne Befürchtung, du willst gleich wieder mehr.

W37
 
  • #8
Hallo Ilane

Ich nehme jetzt einfach mal an ihre Reaktionen erfolgten sofort nach der Erektion? Dann wirklich schade, fände ich auch unangenehm und abwertend

Alternativ, wenn du intensiv schmust, sicherlich gibt es auch für dich Abstufungen, könntest du kurz Partei für deine Regungen ergreifen und es zumindest klären und ansprechen

W36
 
  • #9
Du hast gegen ihren Willen mit ihr gekuschelt. Du hast also zuerst bewusst eine Grenze überschritten, danach noch Dein Reflex. Das war dann zu viel.
Ein richtig gutes Einfühlungsvermögen scheinst Du also nicht zu besitzen, aber Du fühlst richtig! Verbesserung deinerseits ist also möglich.
ErwinM, 53
 
  • #10
Ich finde auch, dass du nicht empathisch klingst. Anstatt dich msl zusammen zu reißen weil DEINE PARTNERIN SCHMERZEN hat, bist du wie ein kleiner Junge eingeschnappt. Wie alt seid ihr? Werd erwachsen.
 
  • #11
Aber dieses genervte weg gehen von ihr irritierte mich sehr
Ja, das war, weil sie selbst eine Grenze schon überschritten hatte:
Okay, also dann ÑUR kuscheln? Das machte sie aber auch nur widerwillig.
Du schreibst es ja selbst.
Sie wollte keine Nähe und die Nähe war für dich eh nur ein Kompromiss.
Sie fühlt sich völlig unter Druck gesetzt durch deinen Kuschelwunsch und die Erektion.
Eigentlich wäre es für sie besser gewesen, du lässt sie dann körperlich in Ruhe.
Hältst vielleicht ihre Hand und schaust einen Film auf deinem Handy während sie sich ausruht.
 
  • #12
Ich finde das so schrecklich, dass Du Dich da nicht im Griff hattest. Ich habe als junge Frau so oft die Erfahrung gemacht, dass keine Rücksicht auf mich genommen wurde und dass ich immer von meinem Freund bedrängt wurde, dass ich Deine Freundin voll verstehen kann. Egal, in welcher körperlicher oder mentaler Verfassung ich war... ich bin nicht einmal zu ausreichend Schlaf gekommen, weil man mich nicht schlafen ließ, bis ich von selbst aufgewacht war. Heute würde mir das nicht mehr passieren, aber als junge Frau war ich viel zu höflich.
Und dann auch noch diese Kopplung an das Selbstbewusstsein...Du bist für eine Frau brutal anstrengend. Lerne, Dich zurückzunehmen und bekomme Deine Triebhaftigkeit in den Griff. Und fang an, Dich mal in andere Menschen hineinzuversetzen. Werde ein rücksichtsvoller Mensch. Schnell. Deine Freundin wird sonst früher oder später gehen, weil Du sie merkt, dass Du sie energetisch ausbeutest.
 
  • #13
Sei Du selbst. Wobei ich sie auch in Ruhe gelassen hätte. Es hört sich für mich aber so an, als ob das nicht das erste Mal war.
Ich denke, ihr passt auf sexueller Ebene nicht zusammen.
Ich kenne das aus meiner vergangenen Ehe. Ich war so was von untervögelt, dass ich jede Gelegenheit nutzte, um an Sex zu kommen. Im nachhinein betrachtet eigentlich ganz schreklich für meine Ex und auch für mich.
In meiner jetzigen Beziehung fühle ich mich sexuell sehr wohl und wenn es meiner Partnerin nicht gut geht, hab ich auch nach mehreren Tagen keinen „Druck“. Das ist ein sehr entspanntes Gefühl.
Also, schau nach jemand der passt, oder reiss Dich halt jedes mal zusammen.
 
  • #14
Hat deine Freundin öfter mal Schmerzen, fühlt sich nicht wohl, und wie gehst du damit um?

Ich habe wirklich nur alle Jubeljahre mal was, aber wenn, dann mag ich auch keine körperliche Nähe, sondern brauche meine Ruhe. Als junge Mutter hatte ich ab und zu mal Migräne, zum Glück selten, aber es war mir dann schon zuviel, wenn mein Kind mit mir kuscheln oder auf mir rumhampeln wollte. Das konnte ich dann einfach nicht ab. Geht mir heute noch so, wenn ich krank bin, soll keiner an mir rumgrabbeln.

Das sind Grenzen, die gehören respektiert.
 
  • #15
Du bist total egozentrisch. Sie sagt, dass es ihr nicht gut geht und dass sie Kopfschmerzen hat, dennoch bist du nur an der Durchsetzung deiner Interessen interessiert.

Du hast sogar ihren Widerwillen bemerkt gegen das Kuscheln, aber dennoch hast Du offenbar damit nicht aufgehört, weil es Dir völlig egal ist wie sie sich fühlt, Hauptsache du bekommst deine Bedürfnisse wenigstens ein bisschen erfüllt.

Hast du sie überhaupt gefragt, ob du hinkommen sollst oder hast du sie dazu genötigt?
als wäre ich ein erbärmlicher, widerlicher Typ

Bist du das nicht? Ihr geht's schlecht und dein einziges Problem ist, dass du zu kurz kommen könntest.

Ihre Reaktion hast du dir absolut verdient, du solltest mal ernsthaft an deiner Empathiefähigkeit arbeiten.

Einfach mal versuchen sich in der entsprechenden Situation in die Position des anderen zu versetzen.

Sorry, aber von mir bekommst du kein Mitleid.
 
  • #16
Ich finde das so schrecklich, dass Du Dich da nicht im Griff hattest.
Du hast natürlich in einer gewissen Weise recht. Trotzdem muss ich dir in einem Punkt widersprechen. Er ist zu ihr gefahren um Sex zu haben. Das finde ich eher egoistisch. Natürlich gehört Sex dazu. Allerdings würde ich nie zu einer Frau gehen nur um Sex zu haben.

Jetzt komme ich zu dem Punkt warum ich dir widersprechen muss. Er hat ja erwähnt, dass er es akzeptiert hat, dass es keinen Sex gibt. Er hate ja lediglich eine Erektion. Das kann man nicht unbedingt beeinflussen.

Hat sie dir gleich von Anfang an gesagt, dass es ihr nicht gut geht oder erst als du bei ihr warst? Wenn sie es von Anfang an gesagt hätte, hättest du sie ja fragen können ob trotzdem kommen sollst oder nicht. Oder ob du bei ihr bleiben sollst.

Ehrlich gesagt. Wenn es mir nicht gut geht will ich auch meine Ruhe und für mich sein.
 
  • #17
Sie hat völlig übertrieben. Es wurde der Rahmen besprochen und du hast dich dran gehalten.

Die Art wie sie aufgestanden ist, ist einfach unmöglich.

Willst du dir eine solche Frau wirklich antun?
 
  • #18
Sie hat völlig übertrieben. Es wurde der Rahmen besprochen und du hast dich dran gehalten.
Also wirklich, ich denke auch, sie hat das Kleingedruckte im Vertrag einfach nicht gelesen - das kann man dem TE nun wirklich nicht anlasten!
Die Art wie sie aufgestanden ist, ist einfach unmöglich.

Willst du dir eine solche Frau wirklich antun?
Genau! Ich hoffe, die Rahmenbedingungen einer fristlosen Kündigung sind genauestens festgelegt. Ein funktionierendes, bedürfnisloses Modell ist einfach besser zu händeln und macht nicht soviel Ärger. Davon kannst du ja schließlich ein Lied singen!
 
  • #19
Wenn ich die Beiträge von einem gewissen Forenschreiber so lese (nicht der Fragensteller), denke ich mir.....

Es ist ja meistens wirklich sehr sexy, wenn ein Mann starkes Begehren zeigt. Wir Frauen lieben das, da wir ja selbst so unsere Begehren haben.
Jedoch manche Typen können einem echt leid tun mit ihren sexuellen Trieben.
Das Hirn ist durch den sexuellen Trieb komplett vernebelt, nicht mehr funktionsfähig und sie haben sich nicht mehr unter Kontrolle. Sie können sich nicht wie soziale Wesen verhalten. Frauen werden nur noch als Objekte der Befriedigung gesehen, ohne Rücksicht auf Verluste. Die ganze Herzensbildung und der Charakter leiden unter diesem krankhaften Trieb. Es artet in Frauenhass aus, wenn sie nicht bekommen, was sie wollen.
Die laufen mit einem Stinkestängel durch die Gegend, so dass die Weibchen schon genervt und angewidert reagieren. Die Weibchen ignorieren sie, antworten erst gar nicht mehr, oder stehen auf und gehen weg. Dabei laufen diese Kerle dem Weibchen immer weiter nach und reklamieren ganz verzweifelt, dass sie einen geblasen bekommen wollen. Das ganze Denken ist nur noch auf Triebbefriedigung ausgerichtet. Sie glauben sogar, sie hätten ein Recht auf einen Blowjob, anderenfalls drohen sie damit, sich ein "willigeres" Weibchen zu suchen.

Vielleicht kann ein Arzt oder Psychologe da helfen...
 
  • #20
Ich verstehe es so, dass sie signalisiert hat, dass kuscheln okay ist. Obwohl es das für sie nicht war.
Diese Frau kennt leider ihre Bedürfnisse und Grenzen nicht.
Wenn ihr explizit oder implizit zum Sex verabredet seid und sie aus gesundheitlichen Gründen nicht kann, dann muss sie das Treffen absagen. Oder eben um eine Alternative bitten und fragen, ob ihr einfach nur einen Film gucken könnt oder was auch immer sie mit Kopfschmerzen noch tun kann.

Die Art, in der sie ihren Unwillen zum weiter kuscheln ausgedrückt hat, geht in meinen Augen gar nicht.
Leider wird in unserer Gesellschaft das Zeigen des genervt seins als "authentisch" verharmlost. In Wirklichkeit ist es pure Unhöflichkeit.
Und auch Krankheit und Kopfschmerzen sollten nicht als Entschuldigung für unhöfliches Verhalten dienen.
Ich habe gelernt, in solchen Fällen, wenn ich merke, dem andern passt was nicht, aber es ist nicht klar, was es ist, eine klare Ansage zu machen: "irgendwas passt dir nicht, irgendwas nervt/stresst dich gerade, hat es mit mir zu tun? Dann sag es bitte." In den allermeisten Fällen stellt sich dann heraus, dass es gar nichts mit mir zu tun hat, sondern derjenige halt irgendeinen Ärger vorher erlebt hat, den er einfach noch nicht verarbeiten konnte.
 
  • #21
Sie hat völlig übertrieben. Es wurde der Rahmen besprochen und du hast dich dran gehalten.

Die Art wie sie aufgestanden ist, ist einfach unmöglich.

Willst du dir eine solche Frau wirklich antun?
Hör doch auf hier den Thread zu sprengen und geh einfach in ein anderes Forum.

FS, den @Jacobus kennt hier jeder, er hatte schon lange keine Frau in seinem Leben und sowieso keinen Erfolg, jetzt gönnt er anderen Männern (also dir) auch keine Frau.

DU merkst wenigstens wenn irgendwie was nicht in Ordnung war und fragst hier nach, da sehe ich Entwicklungsmöglichkeiten.

Das Ding mit der Erektion....ja, es war in dem Moment rücksichtslos von dir. Mach doch mal die Zeitung auf oder das Fernsehen an, oder schau einfach mal wie Männer sich auf der Kaiserstraße oder Reeperbahn verhalten (hoffe ich hab's richtig geschrieben) und wisse: ja, es gibt durchaus Frauen die sich vom scheinbar unkontrollierbaren Trieb (was ein Schwachsinn) der Männer abgestoßen fühlen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #22
Jesus Maria, er hat halt nen Ständer bekommen. Das ist doch kein Weltuntergang.
Andersrum würde kein Mann mit Kopfschmerzen bemerken, dass die Partenerin, die kuschelnd neben ihm liegt, feucht ist.
Ich seh hier absolut kein Problem, wenn die Sache einmalig war. Allerdings denke ich, dass so etwas schon öfters vorkam.
 
  • #23
Also wirklich, ich denke auch, sie hat das Kleingedruckte im Vertrag einfach nicht gelesen - das kann man dem TE nun wirklich nicht anlasten
LOL 🤣 👍
Die Frau hat Kopfschmerzen, es macht der FS?
Ich weiß dass sie kein Sex wollte, das akzeptierte ich.
Immerhin, das ist schon was, man gesteht zu, dass das Übliche nicht stattfindet, denn es ist ein Automatismus, er kommt zu ihr, und es gibt Sex.
Also wenn schon nicht Sex, dann kuscheln, das Kommen muss sich lohnen.
Kann niemand wirklich verstehen.
Trotz allem bekam ich eine Erektion (ich fand’s in dem Moment einfach schön)
Du fandest es schön, das ist wichtig.
sie bemerkte es, und was macht sie? Sie steht genervt auf und geht
Wäre ich auch, und damit auch Ende.
Es ist nicht mal klar, ob sie wegen der Erektion geht, oder weil sie mit ihren Kopfschmerzen von Deinem Nähebedürfnis überfordert war, ich wäre es. Deutlich wurde, es geht um Dich, um Dein Bedürfnis, es geht um Sex, wenn Du zu ihr kommst und nicht um sie.
Schon schlimm.
Der Korb, oder dass sie auf Dich reagiert hat, wie Du Dich gezeigt hast, als groben Klotz?
Du kannst Dich entschuldigen, vielleicht kann sie es akzeptieren, ich würde als Frau darüber nachdenken, was ich für eine Bedeutung für Dich habe.
Kopfschmerzen können eine Ausrede sein, wenn ich Kopfschmerzen habe, will ich gar nichts mehr außer Ruhe und garantiert niemanden, der an mir herum schraubt.
 
  • #24
Es ist ja meistens wirklich sehr sexy, wenn ein Mann starkes Begehren zeigt. Wir Frauen lieben das, da wir ja selbst so unsere Begehren haben.
Jedoch manche Typen können einem echt leid tun mit ihren sexuellen Trieben.
Da hast du recht. Das sage ich als Mann. Ich verstehe nicht was da so schlimm ist mal einen Tag auf Sex zu verzichten wenn es der Frau nicht gut geht. Genauso was daran schlimm ist mal einen Tag auf körperliche Nähe zu verzichten. Ich persönlich hätte die Frau sogar gefragt ob ich kommen soll oder sie lieber alleine sein will. Ich habe ja schon erwähnt, dass ich auch lieber alleine sein will wenn es mir nicht gut geht.
 
  • #25
Du kannst Dich entschuldigen, vielleicht kann sie es akzeptieren, ich würde als Frau darüber nachdenken, was ich
Entschuldigen wofür? Dafür dass er zu ihr gekommen ist? Dafür dass er einen Ständer bekommen hat? Dafür dass SIE gesagt hat, kuscheln ist okay? Dafür dass sie NICHT gesagt hat, dass sie ihn am liebsten gar nicht gesehen hätte (falls es so war)?
Wenn der FS anfängt, sich hier für irgendwas zu entschuldigen, gibt es jede Chance auf eine Beziehung, in der beide Partner sich und ihre Bedürfnisse als gleichwertig ansehen, auf.
 
  • #26
@Ilane: eine Nachfrage: hat sie dir von den Kopfschmerzen erzählt, bevor du losgefahren bist oder erst als du angekommen warst?
 
  • #27
Eine Erektion erfolgt unwillkürlich. Das ist die Natur. Kein Mensch muss sich wegen natürlicher Körperreaktionen schämen
Dein Fehler war nur, dass du mit ihr kuscheln wolltest und ihren Widerwillen übergangen hast. Deshalb bist du beschämt, und das zu Recht. Deine Erektion hat damit nichts zu tun Ihr Fehler war es, trotz ihres Widerwillens nicht zu versuchen, schlafen zu gehen, sondern gottergeben mit dir zu kuscheln. Macht dir das dann denn überhaupt Freude?

W, 55
 
  • #29
Ihr geht's schlecht und dein einziges Problem ist, dass du zu kurz kommen könntest
Nein, darum geht es nicht.
Es geht darum, dass er versucht hat, sich darauf einzustellen, das ist ihr schlecht geht.
Und vor allem geht es um Respekt: es ist nicht gerade besonders respektvoll, mit den Augen rollen und sein genervt sein raushängen zu lassen. Das ist das, was man seinen Kindern schon beibringt bzw beibringen sollte: "Wenn irgendwas ist, dann sprich vernünftig mit mir. Dann werde ich versuchen dir zu helfen. Aber schreien, quengeln, heulen, andere ärgern, das möchte ich nicht. Dann wird es zwischen dir und mir nur Ärger geben."
Mit den Augen rollen und genervt sein ist nur eine herablassende Variante davon.
 
  • #30
dass du mit ihr kuscheln wolltest und ihren Widerwillen übergangen hast.
Woher kommt denn diese Interpretation?
Das KANN so gewesen sein. Es kann aber auch ganz anders gewesen sein.
Es gibt so viele verschiedene Arten von Kopfschmerzen... Bei manchen will man sich nur zurückziehen und Ruhe vor allem und jedem haben. Bei einer anderen tut es gerade gut, Nähe zu spüren und ganz ruhig miteinander zu kuscheln bzw im Arm gehalten zu werden.
 
Top