G

Gast

  • #1

Für welchen Mann von beiden würdet ihr euch entscheiden?

Ich habe zwei interessante Männer kennengelernt, die beide zwar gleichalt (26), natürlich und bodenständig, aber sonst völlig verschieden sind. Da ich mich emotional für keinen von beiden entscheiden kann, wird das wohl eine Kopfentscheidung auf Grundlage der folgenden Eckdaten werden:

Der eine (Typ A) ist 1,85m groß, eher mollig zu bezeichnen, unsportlich, gut gekleidet und legt viel Wert auf sein Äußeres. Arbeitet in der Verwaltung. Ist ein Alpha-Tier, will aber immer im Mittelpunkt stehen ist, eher egoistisch, aber witzig. Scheint da Selbstbewusstseinsmangel zu haben ("harte Schale, weicher Kern"). Scheidungskind, Mutter Krankenschwester, Vater Unternehmer und hat einen kleinen Bruder. Verhältnis zu den Eltern ist eher schlecht. Hatte seit dem er 17 ist, 5 längere Beziehungen, kann anscheinend nicht ohne Freundin alleine Leben (wohnt entweder bei seiner Mutter, wie jetzt gerade oder mit seinen Freundinnen zusammen). Ansonsten hat er scheinbar eher traditionelle Vorstellungen, was Beziehungen und Sexualität angeht.

Der andere (Typ B) ist ein sehr sportlicher, drahtiger 1,70m-Typ (Läufer und Fitnesssportler), durchschnittlich gekleidet, achtet scheinbar aber nicht zu stark auf sein Äußeres. Ist noch Student der Naturwissenschaften & Lehramt. Scheint eher zurückhaltend und kann auch mal mir die Initiative überlassen, kann aber mehr Nähe entwickeln als Typ A, wenn er sich öffnet. Scheint sein Selbstbewusstsein unter einer weichen Schale zu verbergen. Hat einen kleineren Bruder und eine kleinere Schwester. Eltern sind beides Akademiker (Mutter Ärztin, Vater Lehrer). Sein Verhältnis zu den Eltern ist sehr gut. Er kann alleine Leben und tut dies auch, momentan mit seinem Bruder. Hat seine eigenen, sehr emanzipierten Vorstellungen von Beziehung. Scheint außerdem ein Spätzünder zu sein, der noch keine Beziehung hatte, aber menschlich, beziehungstechnisch und sexuell sehr aufgeschlossen ist.

Nun brauche ich eure Unterstützung: Für welchen von beiden würdet ihr euch entscheiden?
Schreibt bitte eure eigenen Eckdaten (Familie, Exbeziehungen, Beziehungsvorstellungen, etc.) dazu, damit ich einen besseren Überblick bekomme.
 
G

Gast

  • #2
Ehrlich gesagt bin ich aufgrund deiner Fragestellung ziemlich sprachlos. Dies möchte ich gerne mit drei Pünktchen zum Ausdruck bringen.

Achtung, hier sind sie:

...
 
G

Gast

  • #3
Also Typ A käme für mich überhaupt nicht in Frage!

Aber wenn Du Dich emotional für keinen entscheiden kannst, dann lass es lieber und warte auf den richtigen Dritten!
 
  • #4
Wie lange triffst du dich denn schon mit denen? Da muss sich doch mit der Zeit von selbst herausstellen, auf wen du mehr anspringst.

Wenn du gleichberechtigt Leben willst, dann ist es Typ B, wenn du dich wie Frauchen fühlen willst und oberflächliches (lebt bei seiner Mutter, kann nicht allein sein, tut nur so als ob) Alpha brauchst, dann Typ A.

M33, Scheidungskind, Weltenbummler, Spätzünder, 176cm, Art Director, weiche Schale - harter Kern.
 
G

Gast

  • #5
Da du überhaupt so eien Frage stellst, ist nur eine antwort für mcih möglich: KEINEN!

Männer sind kein Konsumartikel, keine Auslegeware.

m,30, dessen Verhältnisse sehr ähnlich wie Typ B aussehen.
 
G

Gast

  • #6
Das kannst du doch wohl selber. Das nervt jetzt wirklich hier!
 
L

LilaLaunebär

  • #7
Entschuldige, aber was ist das denn für eine Frage? Das könntest Du uns auch fragen, welches Auto besser zu Dir passt oder welches Sommerkleid Dir besser steht.

So wie es klingt, möchtest Du Dich ganz rational entscheiden. Was soll denn das überhaupt heißen, dass Du Dich emotional für keinen von beiden entscheiden kannst? Hast Du denn keine Gefühle für einen von beiden? Dann lass es lieber gleich mit beiden sein!
 
G

Gast

  • #8
Für keinen, denn anscheinend bist du nicht verliebt, also hat es sich damit erledigt.

Oder wie würdest du das finden, wenn ein Mann deine "Eckdaten" (Körpergröße, Gewicht, Haarfarbe, am besten noch Körbchengröße und Taillenumfang und andere oberflächliche Dinge) hier einstellen würde im Vergleich mit einer anderen Frau und dann eine Internetforengemeinde fragt, ob er sich für dich oder die andere entscheiden soll?

Mädchen, wach auf!

w42 (ohne sonstige Eckdaten)
 
G

Gast

  • #9
Kommt total darauf an, was Du selbst für ein Typ bist und was Du für die Zukunft willst. Wenn Du eher ein Leben als "Familienmanagerin" planst, wäre Typ A vermutlich ein guter Versorger, vermutlich aber nur für wenige Jahre. Das ist in meinen Augen aber schon alles, was für ihn spricht...

Wenn Typ A mit 26 schon mollig ist, wird er mit 36 fett sein- stehts Du auf Plautze? Wenn er mit 26 Jahren bereits mit 5 Frauen zusammenlebte, finde ich das echt viel. Warum haben seine Beziehungen nur so kurz gehalten? Tauscht er bei Problemen gleich die Frau aus, oder ist er so schwierig, dass die Frauen ihn nach kurzer Zeit verlassen? Augrund seiner Ursprungsfamilie wird er eine traditionelle Versorgerehe wollen, d.h. Du bist für ALLES zuständig, lebst von seinem Geld und er macht die Ansagen. Nach der Scheidung ist für ihn Schluss mit lustig -keine hauswirtschaftliche Leistung = keine Kohle mehr! Sprich, danach managest Du Kinder und Geld verdienen dann wieder alleine.

Typ B ist mir in allen Facetten sympathischer, unsicher ist nur, inwieweit er sich als Beginner in einer Beziehung entwickelt. Vor allem sein modernes Rollenverständnis würde mir gefallen. Dass Männer und Frauen in deinem jungen Alter noch so traditionell denken, rollt mir die Fußnägel hoch... Denk dran, dass Du nach den neuen Scheidungsgesetzen sehr schlechte Karten hast und Unterhalt nur noch kriegst, bis das jüngste Kind 4 wird. Wenn du dich auf eine Versorgerehe einlässt und länger aus dem Beruf aussteigst, wird sich das den Rest deines Lebens rächen!!! Da würde ich lieber einen Mann nehmen, mit dem man Familien- und Erwerbsarbeit teilt.

Schreib mal mehr über dich, dann kann man es besser einschätzen.

w 52
 
G

Gast

  • #10
FS, ich kann nicht viel drüber sagen außer : Derjenige von beiden, den es nicht trifft, wird der Glücklichere sein. Wie kann man Partnerwahl so dermaßen auf "Fakten" stützen???
 
G

Gast

  • #11
Liebe Fragestellerin,

ganz offensichtlich begeistern Sie doch weder mollige Muttersöhnchen noch etwas klein geratene Spätzünder.

Sie sind noch so herrlich jung. Warum wollen Sie sich an einen Mann binden, der für Sie allenfalls zweite Wahl ist. Die Option steht Ihnen doch auch in zehn Jahren noch offen.

Flirten Sie ruhig mit beiden, aber legen Sie sich nicht fest, bevor Sie einen Mann gefunden haben, der wirklich nach Ihrem Geschmack ist.
 
G

Gast

  • #12
na bei der Wahl ganz klar B.

Nach deiner Beschreibung ist das der, der sein soziales Leben im Griff hat, sich nicht als den Nabel der Welt versteht, auf andere Menschen neugierig ist und von daheim ein intaktes Familienleben erlebt hat. A kann hier gar nicht punkten und Körpergröße und gute Kleidung machen nicht glücklich.

Aber sag mal, wenn Du nicht verliebt bist - oder bist Du in beide etwas verliebt?? - dann solltest Du keinen von beiden nehmen, sondern auf den warten bei dem Du die Frage hier nicht stellen musst.

w
 
G

Gast

  • #13
Sorry - normalerweise habe ich echt viel Verständnis für die Fragen,Sorgen oder Probleme von anderen Menschen - aber in Deinem Fall kann ich echt nicht anders...

Nimm am besten keinen von beiden - dann machst Du auch keinen unglücklich. Du hörst Dich an, als würdest Du im Kaufhaus zwei Outfits gegeneinander abwägen...brrrr...von Liebe und Zuneigung lese ich gar nichts... Du analysierst nur - es geht Dir um Äußerlichkeiten, Herkunft, Status...
Wenn ich ein Mann wäre und das lesen würde, ich würde rennen, rennen, rennen.

Würde Dich mal gerne sehen, wenn ein potentieller Partner Dich so mit einer anderen - ebenfalls in Frage kommende - Frau vergleichen würde...
Absolut oberflächlich...
w 52
 
G

Gast

  • #14
Es tut mir Leid, als ich deinen Beitrag gelesen habe, hatte ich den Eindruck, dass du einen neuen Mitarbeiter sucht und Bewerbungsgespräche geführt hast und jetzt nicht weisst, welcher Kandidat das bessere Profil hat.
Liebe ist aber alles andere als eine reine Kopfentscheidung. Und da Du selber sagst, du könnest dich für keinen emotional entscheiden, würde ich beiden Kandidaten absagen.

Und bitte verzeihe mir, wenn ich jetzt meinen Lebenslauf nicht auch abgebe,
 
G

Gast

  • #15
Liebe FS,
ich würde mich auf jeden Fall für Typ B entscheiden. Er scheint nach deinen Beschreibungen sehr viel entspannter zu sein, mehr in sich zu ruhen und kann auch gut alleine sein, also "braucht" nicht unbedingt eine Freundin für sein Glück. Erfahrungsgemäss ist eine Beziehung dann viel besser, wenn beide ihr Glück nicht vom anderen abhängig machen und jeder den anderen so sein lassen kann, wie er ist.

Typ A scheint seinem Verhalten nach noch sehr viele Probleme mit sich selbst zu haben und dadurch auch weniger beziehungsfähig zu sein.

w 49 (zur Zeit Single, vier langjährige Partnerschaften, keine Kinder)
 
G

Gast

  • #16
Hallo, ich (w, 27) würde mich auf jeden Fall für Mann B) entscheiden. Bei dem anderen wird nach meiner Erfahrung mit einem langjährigen Freund von mir, welcher stark die Charakteristiken und das Äußere von Mann A) aufweist, die Mutter eine viel zu dominante Rolle in eurer Beziehung spielen, was große Probleme mit sich ziehen kann. Meine Schwester, welche 2 Jahre älter ist als ich, hat die gleiche Erfahrung machen müssen, und meint auch auf jeden Fall Typ B). Wir sind übrigens beide studierte Juristinnen, attraktiv und wirken anziehend auf Männer, soviel zu den vom FS gewünschten Eckdaten ;).
 
G

Gast

  • #17
werte FS,

so lieblos, wie Sie die Kanditaten beschreiben: keinen von Beiden......für den Richtigen hätten Sie andere Worte finden können...mit dem Herzen, nicht mit dem Kopf entscheiden.....

Auf ein Neues!
 
G

Gast

  • #18
Ein Typ, der mit 26 schon 5 "Beziehungen" hatte, was sollen denn das denn für Beziehungen gewesen? Von einer Beziehung und Liebe spreche ich, wenn diese minimum 2 Jahre anhält, vorher leider nicht. Und mit 26 kann man soviel Lebenserfahrung noch gar nicht haben. Nach Alpha-Tier klingt das auch nicht, eher nach Bemutterer von Mami daheim, der scheint, sich die Sonnenseite des Lebens erkauft zu haben. Sowas kann auch nerven.

Typ B scheint auch noch kein richtiger Beziehungspartner für dich zu sein und mit Null Beziehungserfahrung, das genaue Gegenteil von Typ A. Genauso anstrengend.

Beides scheinen mir keine richtige Freunde für dich zu sein, und deine Zweifel, dass du dich nicht entscheiden kannst, sprechen für sich....
 
G

Gast

  • #19
Welcher ist Silber- metallic?
Den würde ich bevorzugen, aber nur wenn er nicht mehr als 6l verbraucht :/

Du hast vielleicht Vorstellungen.
Findest Du es in Ordnung, hier detaillierte Personenbeschreibungen rauszugeben?
Fragwürdig. Fehlt nur noch Name/ Adresse, dann können wir uns die Jungs mal live ansehen.

Finde erstmal dich, bevor du andere mitentscheiden lässt über dein Glück.
Man hängt sich einen Freund doch nicht wie eine Handtasche an den Arm.

Lass die beiden bloß in Ruhe.

W, 35
 
G

Gast

  • #20
Nimm keinen der Beiden, das haben sie nicht verdient. Niemand verdient eine Frau, die so abwägt. Mir läuft es echt gerade eiskalt den Rücken runter, widerlich.

m
 
G

Gast

  • #21
Ich habe zwar nur die Überschrift gelesen, aber mehr brauch ich auch nicht:
Den mit mehr Status und Kohle natürlich!

w,26 (sehr gut aussehend)
 
G

Gast

  • #23
Ich würde Typ C nehmen. w
 
G

Gast

  • #24
"Die Antwort ist weder a noch b noch c , sondern was zum naschen" Zitat Sigi Ende - auch wenn der unter Akademikern weniger bekannt ist.

Also jetzt im Ernst- ich würde den nehmen, der besser zu deinen Schuhen passt.

M32

Eckdaten: Hirn und Herz in Gebrauch
 
G

Gast

  • #25
Ich fasse es nicht. Ist das ein Fake? Mich wundert sehr, dass die Moderatoren von EP eine solche Fragestellung zulassen. Was sollen wir davon halten? Niveauvoll ist anders. Und wie sollen wir das beurteilen, was soll ein normal denkender Mensch darauf antworten? Einzig:


Derjenige von beiden, den es nicht trifft, wird der Glücklichere sein.

Bist du eigentlich naiv oder abgebrüht, Mädel?

w/46
 
G

Gast

  • #26
Wer sagt denn, dass du überhaupt einen von beiden nehmen musst? Deine Mama? Oder musst du dringend heiraten, weil du selbst nicht arbeiten willst?
Meine Tochter würde keinen von beiden nehmen, sondern entscheidet sich nur für einen Mann, für den sie echte Zuneigung hat, daher ist sie wohl auch noch alleine, jetzt verstehe ich das endlich mal!
 
G

Gast

  • #27
Keinen!

Wenn man verliebt ist, frage man solche ... Fragen nicht!
 
G

Gast

  • #28
Du bist nun im besten Heiratsalter, brauchst aber einen Rat von denjenigen die mehr Erfahrung haben. Habe ich dich richtig verstanden? Deine Frage finde ich völlig berechtigt. Liebesheirat ist der sicherster Rezept für eine Katastrophe - das haben wir alle gesehen und erlebt. Eine Frau funktioniert so, dass sie problemlos einen guten Mann mit der Zeit mehr mögen und sogar lieben kann. Dagegen ein Traumprinz, in den sie verknallt ist, kann (und sicher wird) sich nach eine kurze Zeit leicht als ein Monster entpuppen. Das gesagt, muss dein Herz auch mitreden, aber es bekommt nicht mehr als die Hälfte allen Stimmen! Fazit: wähle ganz vorsichtig, wie im Supermarkt des Lebens, weil dein Schicksal und das Wohl deiner Kinder von dieser Entscheidung abhängig sind! Aus zwei kann man nicht wirklich wählen. Du brauchst mindestens 3 Männer, oder besser noch 5 :). Nimm dir Zeit, gehe nicht ins Bett mit ihnen. Stell sich UNBEDINGT die Frage: mit welchem von deisen Männern gefalle ich mir selbst? Kann sich dieser Mann um mich kümmern? Das ist kurz gefasst. Es gibt weitere wichtige Details. w, 46
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

  • #29
Hoffentlich lesen deine beiden Kanidaten hier mit, dann werden sie dir vermutlich die Entscheidung von sich aus abnehmen.

Nichts ist verletzender, als wenn ein Mensch wie eine Sache behandelt oder formal verglichen wird! Es geht um Menschen und deren Gefühle und um das höchste Gut was ein Mensch einem anderen Menschen zuteil werden lassen kann, nämlich Liebe.

Wenn du nicht einen von ihnen liebst, dann lass es sein. Oder wenn du beide liebst, dann ist es auch gut. Kein Mensch ist perfekt, jeder hat seine Ecken und Kanten und ohne dieses wären es keine Menschen sondern eher Maschienen. Willst du mit eine Maschiene zusammen sein?
 
  • #30
Hallo FS,

also Dein Beitrag macht mich wirklich sprachlos! AM Besten Du entscheidest Dich für keinen der beiden, denn diese Männer haben eine Frau verdient, die sie liebt und keine die im Vorfeld eine Liste mit Eckdaten abarbeitet und sich dann für die "bessere Wahl" entscheidet.

Wieder so jemand, der nicht alleine sein kann und den Partner nur aus rationalen Gründen hat. Gott bewahre die Männerwelt vor Dir! Wirklich unglaublich!
 
Top