• #1

Funkstille nach dem 3. Date und was nun?

Hallo!

Ich habe einen netten Mann kennengelernt, anfangs hatten wir uns fast einen Monat lang nur geschrieben und uns dann nach einigen Telefonaten zum Treffen verabredet. Zwei Treffen verliefen ganz nett, wir führten interessante Gespräche, lachten viel miteinander und ich glaubte auch von seiner Seite einen Funken zu verspüren. Es lief also alles rund. Beim dritten Date kam es dann dazu, dass wir miteinander schliefen und es war sehr leidenschaftlich, was er auch mir zu verstehen gab. Danach meldete er sich ein paar Mal per sms, ich antwortete ihm und nachdem ich versucht hatte ihn anzurufen, habe ich nichts mehr von ihm gehört.

War es falsch bereits beim dritten Treffen Intimitäten auszutauschen? Wollen Männer eine Frau, die "unzugänglich" ist bzw. wie lange sollte man mit Sex warten?? Langsam kommt es mir vor, als wäre er nur auf eine Sache aus gewesen. Warum sollte ein Mann es dann nicht einfach sagen?
Ich war sicher dieses Mal meiner Intuition vertrauen zu können, wie kommt es dann, dass man sich so täuschen kann?

Ich bitte um Eure Beiträge bzw. Rat!
 
  • #2
Ja, natürlich war es falsch, so früh Sex zu haben. Was auch immer einzelne Promiskuitätspropagandisten hier erzählen, die überwältigende Mehrheit der Männer sieht ein schnell verfügbare Frau zumindest unbewusst nicht mehr als Partnermaterial an. Das war dann eben toller Sex, aber für eine Partnerschaft reicht es dann eben doch nicht mehr -- oder nur ganz selten.

Es kann aber auch sein, dass er es von vornherein nur auf Sex angelegt hatte und danach dann halbwegs elegant abgesprungen ist. Du warst möglicherweise für ihn ästhetischer und angenehmer als eine Bezahlte, bist auf ihn hereingefallen und hast Dich voreilig hingegeben.

Man tauscht genau dann Intimitäten miteinander, wenn beide wechselseitig ineinander verliebt sind und zumindest eine Beziehung denkbar wäre. Alles andere ist auf jeden Fall ein großer Fehler in Hinsicht auf die Anbahnung einer stabilen Partnerschaft und für mich persönlich auch einfach nur schlampig und unmoralisch. Während Dir letzteres möglicherweise egal sein kann (aber eigentlich nicht sollte), ist der erstere Punkt genau der, um den es hier geht:

Sex ohne gegenseitige Verliebtheit führt so gut wie nie zu Partnerschaften. Punkt.
 
G

Gast

  • #3
Du hättest ihn auch noch 5x mehr treffen keinen Sex haben, beim achten Mal mit ihm ins Bett gehen können und er hätte sich trotzdem leise verabschiedet.

Dieses Warten mag ja seinen Stellenwert haben, ist aber sicherlich kein Garant für eine Beziehung. Wenn er nur Sex wollte hat er ihn bekommen, dann war es eine billige beschämende Nummer von ihm. Es kann aber auch sein, dass er ernsthaft Interesse hatte und dann festgestellt hat dass es für ihn nicht stimmig ist. Das wiederum könnte man kommunizieren und sich nicht so feige rausschleichen.

Lass dich nicht verunsichern, viele trennen sich in der Kennenlernphase mit dem größten Good-Will eine Beziehung führen zu wollen und doch klappt es nicht.

<MOD: Angriffe nicht gestattet. Schreiben Sie einfach Ihre eigene Meinung zum Titelthema!>

w45
 
  • #4
Männer sagen selten Frauen, dass sie von ihnen nur Sex haben wollen, weil die Gefahr zu groß ist und die Frau ihnen dann abspringt. Das Drei Date System wird von ein paar Männer gern benutz, um die Frau in falscher Sicherheit zu wiegen und dann mit ihr Sex zuhaben.

Ich denke, man kann schlecht sagen, ab welchem Date Sex okay ist. Es kommt auf die Dates an wie sie waren, wie lang sie waren, wie sich der Mann verhalten hat, wie du dich verhalten hast.

Schau mal selber im I-Net nach, z.B. wie bekomme ich jede Frau ins Bett oder wie bringe ich sie schnell ins Bett oder Frau verführen.

Es kommt wirklich sehr auf das Verhalten des Mannes bei den Treffen an und wie lange die Treffen waren, auf dein Verhalten kommt es natürlich auch an.

Im Prinzip habe ich da so einen kleinen Trick, ob er so 100% optimal ist, weiß ich nicht. Wenn ich mir mit dem Mann mehr vorstellen kann und schauen will, ob er nur auf Sex aus ist. Dann reize ich ihn etwas, mache ihm Hoffnung, springt er drauf an, sage ich, schalt mal ein Gang runter, das geht mir etwas zuschnell. Macht er das nicht und versucht weiter was, dann lässt man es besser bleiben, da fliegt man sehr wahrscheinlich auf die Schnauze.

Also beim erstem Date sollte man das auch nicht machen und den so testen, frühstens beim zweitem oder drittem Treffen. Man sollte dieses Reizen und Abweisen nicht zu oft machen, da wird der Mann nur sauer und frustriert, aber so zwei, dreimal. Wenn er schaft abzubrechen, dann will er mehr als nur Sex aber das ist auch ein Spiel mit dem Feuer, wenn man sich nicht beherrschen kann und die Situation falsch einschätzt.

Oder du Dales ihn über sehr viele Wochen oder Monate aber da ist auch die Gefahr, dass er irgendwann kein Bock auf dich hat.
 
G

Gast

  • #5
Hallo zusammen,

also hier scheinen sich wohl alles Experten rund um das Thema "Wann sollte es zum ersten Mal zum Sex kommen" versammelt zu haben - ich kann es nicht fassen!

Das Drei Date System oder irgendwelche Berechnungen anzustellen, was sollte es denn für Tricks geben, wenn Mann und Frau sich sympathisch finden und miteinander schöne Momente genießen wollen??? Was ist denn das für ein Unsinn?!!

Meiner Meinung kann es da KEINE Berechnung geben, sondern man sollte doch einfach seiner Intuition vertrauen, und wenn beider glauben, dass der Moment richtig ist (auch beim ersten Date) und das Gefühl passt, warum nicht?

Ich kenne zwei Paare, die sich sofort in einander verliebt haben und miteinander geschlafen haben und sie sind noch heute zusammen.

Und zu Frederikas Beitrag möchte ich sagen: du solltest hier eine wertfreie Meinung abgeben und auf Kommentare wie "schlampig" und "unmoralisch" ganz verzichten, das sieht nämlich jeder Mann/jede Frau anders. Schließlich kann der Mann auch aus ganz anderen Gründen das Interesse verlieren, ob nun vor dem Sex oder danach. Dann sollte er jedoch so fair sein und es der Frau signalisieren.
 
G

Gast

  • #6
Ich weiß nicht so recht, was ich von diesen Antworten halten soll.
Ich bin sicher kein Promiskuitätsapostel und habe auch in jungen Jahren so einiges anbrennen lassen. Mir ist erst viel später klargeworden,daß da unbewußt ein Prozeß ablief:
Zunächst rein oberflächlich:wie würde es mir gehen,am nächsten Morgen aufzuwachen und in das Gesicht zu sehen,würde ich mich freuen?
Und auf einer tieferen Ebene:wie wäre es,mit dieser Frau ein Kind zu haben,würde ich mich freuen?
Wenn ich mir nicht sicher war,hab ich es gelassen.
Das lief aber unbewußt ab.
Ich kann dieses Stereotyp von den bösen Männern,die die Frauen nur flachlegen wollen und sie dann verachten,wenn dies gelingt, nicht nachvollziehen.
Ich selbst habe mit verschiedenen Frauen,die ich hier kennengelernt habe,beim ersten date geschlafen-und ich habe nicht besonders versucht,sie irgendwie rumzukriegen.Ich hatte es nicht mir zum Ziel gesetzt und auch nicht damit gerechnet,sondern es hat sich aus der Situation entwickelt.
Es ist keine dauerhafte Beziehung daraus entstanden,aber einige -zwar lose-Freundschaften.
Bei einer Frau hätte ich das gerne vertieft,aber sie wollte nicht.
Keine dieser Frauen halte ich aufgrund der Tatsache,daß es so schnell ging,für irgendwie minderwertig oder für eine Schlampe oder was auch immer.
Im Gegenteil, es waren schöne Erlebnisse,die uns verbinden,auch wenn sie nicht in eine Partnerschaft mündeten, und dafür bin ich dankbar und wertschätze sie.
Mir hat vor vielen,vielen Jahren mal eine Frau, die ich übrigens damals über eine Anzeige kennengelernt hatte und mit der es auch beim ersten date im Bett endete und mit der ich sehr gerne eine Partnerschaft gehabt hätte,aber sie war noch nicht so frei,wie sie vielleicht selbst gedacht hatte,was mir dann weh getan hat-trotzdem möchte ich das nicht missen-gesagt:
Im Grunde können sich Frauen und Männer nur verstehen und Freunde sein,wenn sie auch miteinander geschlafen haben.Sie war eine kluge Frau und ich wertschätze sie heute noch.

Ich möchte damit nur mal ein Fragezeichen hinter diese Schwarzweiss-Malerei setzen,die hier oft herrscht.Oder bin ich als Mann mit meinen 58 Jahren nicht ganz normal?
Ich denke ja, ich bin es,aber vielleicht bin ich eine Ausnahme.
 
G

Gast

  • #7
Du hättest ihn auch noch 5x mehr treffen keinen Sex haben, beim achten Mal mit ihm ins Bett gehen können und er hätte sich trotzdem leise verabschiedet.

w45
So sehe ich es auch. Wenn ein Mann ernsthaftes Interesse hat, ist es völlig egal, ob der Sex nach dem 3. oder 10. Date stattfindet.

Ich hatte nach dem 4. Date Sex mit meinem jetztigen Partner und er hat sich _nicht_ verabschiedet.

w
 
G

Gast

  • #8
Ich möchte damit nur mal ein Fragezeichen hinter diese Schwarzweiss-Malerei setzen,die hier oft herrscht.Oder bin ich als Mann mit meinen 58 Jahren nicht ganz normal?
Ich denke ja, ich bin es,aber vielleicht bin ich eine Ausnahme.
Ich, w, stimme dir voll und ganz zu, und mir gehen diese Aburteilungen hier sehr auf den Geist.

Ich denke, in diesem Fall hat der Mann, auch welchen Gründen auch immer, kein Interesse. Sehr schade, dass er nicht den Anstand besitzt, das auch kurz klarzustellen, gerade, nachdem bereits Sex stattgefunden hat. Aber wenn er Interesse hätte, dann wäre er sicher aktiv geblieben....
 
G

Gast

  • #9
Natürlich kann auch eine ernsthafte und glückliche Partnerschaft entstehen, wenn man nach kurzer Zeit miteinander schläft.
KANN.
Muss aber nicht.
Man kennt den anderen Menschen ja kaum. Woher soll man mit Sicherheit wissen, wer er ist und was er für Absichten hat ?
Ich finde, es ist am besten, länger zu warten.
Die Männer, die nur auf der Suche nach schnellem Sex sind, geben von alleine auf, wenn es ihnen zu lange dauert.
So trennt sich die Spreu vom Weizen. Wer wartet und sich gerne ein paar "Umstände" macht, interessiert sich ernsthaft für die Frau.

Den Typen kannst Du vergessen, liebe Fragestellerin. Versuche, es gelassen zu sehen und daraus zu lernen.
Alles Gute
w50
 
G

Gast

  • #10
Ich sehe es auch wie die #6. Ich selber bin beim etwa 20. Date "auf die Schnauze" gefallen. zum Glück (habe später festgestellt) völlig gefühllos. Ja, es ist halt Internet. Da sind scheinbar echte Profis am Werk. Und ich habe auch gedacht, ich hätte eine sehr gute Intunition! w
 
  • #11
Am also ich verteufele keinen Mann oder denke immer nur, die wollen alle nur das selbe und sind A***;
und es gibt nie eine Garantie ob es klappt oder nicht mit einer Beziehung.

Aber zu schneller Sex ist fast immer einen viel größeres Risiko auf der Nase zulanden, als wenn man etwas wartet, im Prinzip auch für beide Seiten, denn der eine Herr hat ja auch gesagt, ein paar der Frauen wollten danach nicht und er schon.

Denn wenn ich ehrlich bin, ich will auch keinen Mann der zu schnell Sex will, denn bei ihm ist die Gefahr viel mehr da, dass er durch sämtlichen Betten hüpft und nicht treu ist. Ein Mann der sich bei mir da beherrschen kann und nicht nur auf das eine aus ist, bei dem ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass er nicht jedem Reiz erliegt und mir in der Beziehung fremd geht.

Selbst wenn ein Mann mit mir eine Beziehung anfangen würde, wenn ich sehr schnell mit ihm im Bett gelandet bin, ich hätte die Bedenke wegen seiner Zurückhaltung bei anderen Frauen. Weil da ich weiß, ich gehe nicht so schnell mit einem Mann ins Bett, wenn er für eine Beziehung infrage kommt, dann muss der Mann ein sehr guter Verführer sein und wer weiß bei wie vielen Frauen er das noch schaft.

Also wenn es um Beziehung geht, ist etwas Disziplin und Geduld auf beiden Seiten besser.
 
G

Gast

  • #12
Der FS möchte ich als Mann folgendes mitteilen:
In Beziehungsangelegneheiten gibt es keinen Terminkalender, wann der optimale Zeitpunkt ist, um Intimitäten auszutauschen. Beim ersten Date würde ich schon sagen, dies war übereilt, aber beim dritten Treffen ist das durchaus ok.
Sie beide wollten dies doch und haben es genossen.
Möglicherweise hat es diesem Mann aber nicht so gefallen und er hat nicht das Format, dies auch ehrlich zu äußern.
Im übrigen gibt es durchaus auch Frauen, die nur auf Sex aus sind - insoweit ist es unangebracht, mit Vorurteilen behaftet von schlampigem Verhalten zu sprechen.

m,50
 
G

Gast

  • #13
Den kannst Du getrost abhaken. Ob er nur auf Sex aus war würde ich mal dahingestellt lassen, ich will da keinem was unterstellen. Evtl ist das einer der vor seinen Gefühlen davonläuft oder immer die Biege macht wenn es erst wird. Gibt es alle, schau mal im Nachbarthread zu den Bindungsstörungen.
Ansonsten, klar kann man einen Mann zu ernsthafteren Absichten bewegen wenn man ihn warten lässt. Kann, muss aber nicht. Und würdest Du denn einen wollen, der sich nur "einfangen lässt"? Wenne ein Mann sich wirklich verliebt hat kannst Du mit ihm nach dem 1. oder dem 200. Date ins Bett gehen, völlig egal - weiss ich aus Erfahung.
 
G

Gast

  • #14
Mir ging es auch so, 3 dates und dann hatten wir Sex - bzw. versuchten, ich fand ihn mit weniger Kleidern plötzlich nicht mehr toll und anziehend, ich habe versucht mein Herz (ich mochte ihn schon sehr) über meine körperliche Abneigubng zu stellen.
Wir hatten so halb-halb Sex, ich habe danach noch mit ihm telefoniert und wir wollten uns wieder treffen.
Aber es ging nicht, ich konnte mir mit ihm einfach keinen richtigen Sex vorstellen - und habe es beendet. Ich habe
Es lag also am Sex und da wäre es auch egal gewesen ob es das 2. oder 200. date war.
(Habe ihm übrigens nicht gesagt dass es am schlechten Sex lag sondern das ich einfach keine Gefühle für ihne entwickelt habe)
w, 42
 
G

Gast

  • #15
Liebe FS

Das Verhalten deines Datingpartners ist für mich (m45) sehr daneben. Sich einfach nicht mehr zu melden nach dem Sex legt den Schluss nahe, er war nur auf die schnelle Nummer aus. Oder er hat keine weiteren Gefühle für dich und hat nicht den Mut / Anstand, dir das offen mitzuteilen. Solch ein Verhalten verabscheue ich zutiefst und würde es niemals so praktizieren.

Wenn es schon länger her ist, dass Funkstille herrscht, dann vergiss ihn. Wenn es erst kurz ist, dann kannst du noch auf eine Meldung warten.

Sonst schicke ihm doch einfach gerade heute noch ein SMS und wünsche ihm ein schönes Wochenende. Damit vergibst du dir nichts und wenn er Interesse an dir hat, wird er sich melden. Sonst nicht, aber dann hast du Klarheit.