G

Gast

Gast
  • #1

Funkstille nach dem ersten Date?

Hallo zusammen. Irgendwie versteh ich grad nix. Ich habe vor kurzem einen netten Mann kennengelernt. Wir haben eine Woche lang jeden Abend telefoniert, er hat es selbst initiiert und schnell wurde klar, dass wir uns sehr gut verstehen, haben viele Interessen und Gemeinsamkeiten. So. Nach einer Woche wurde die Warterei unerträglich. Zwischenzeitlich hatte er mir bereits eine Karte geschrieben, wie elektrisiert er sei. Seinem Freund habe er von uns vorgeschwärmt, ihm sei sowas noch nie passiert, er wäre völlig umgehauen.
Nach einer Woche haben wir uns getroffen und haben uns so irre angezogen, dass es drei Tage lang eine totale Achterbahnfahrt war. Wir waren unglaublich stark aneinander gebunden, er sagte, das Treffen habe seine Erwartungen weit übertroffen, blinzelte mich lieb, lange und intensiv an. Alles in allem würde ich sagen: gebongt. Mir war jedoch aufgestoßen, dass er immer ruhiger wurde. Dann, Sonntag, flüsterte er, er wolle das alles erstmal verarbeiten. Ich bin dann leise aus seiner Wohnung geschlichen, um ihn in Ruhe zu lassen. Er ist mir hinterher gelaufen, bestand darauf, mich zum Auto zu bringen und sagte: Bis bald. Seitdem: Stille.
Muss ich das jetzt verstehen? Ich habe zwischenzeitlich mal nachgefragt, aber auch hier nur eine Antwort: Es sei nichts, er wolle nur verarbeiten. Nichts davon, ob und wie es weiterginge.

Ich versteh das irgendwie nicht. Man findet ja nicht häufig einen solchen Menschen, mit dem man so irre die Zeit vergisst, er bedeutet mir schon etwas. Muss ich mich wirklich vereimert fühlen oder wie soll ich damit umgehen? Ich habe keinen blassen Schimmer....
 
G

Gast

Gast
  • #2
Vermutlich hat der Mann 'nen Knall.
Ich bin auch immer SEHR skeptisch, wenn die Begeisterung gleich so überschäumt.
Lass ihn in Frieden, vielleicht berappelt er sich.
Falls nicht, hast du nichts, aber auch gar nichts verloren.

Gesünder ist, es ein bisschen langsamer angehen zu lassen.
Sozusagen etwas nüchterner. Die Flammen müssen nicht gleich hoch schlagen, dafür ist nach mehreren Treffen und gemeinsamen Unternehmungen immer noch Zeit.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Liebe Unbekannte!

Leider muss ich Dich enttäuschen in dem, daß Du zu früh die Nähe zugelassen hast! Männer sind Jäger und er hat Dich ziemlich schnell errobert... Du hättest ihn mind. 6 Wochen zappeln lassen! Ich hoffe, Du lernst aus Deinen Fehlern.

LG
 
G

Gast

Gast
  • #4
Ihr habt Euch an einem neutralen Ort getroffen ( Hotel oder so) ? Wenn ja , dann würde ich auch sagen - tja reingefallen ! Denn wenn er wirklich Single wäre und so euphorisiert seinen Freunden von Dir berichtet , dann hätte er Dich doch zu sich eingeladen !?
 
G

Gast

Gast
  • #5
Liebe FS:

Ich sehe es leider ähnlich, wie die anderen Schreiber hier... Von jetzt auf gleich auf 100%, geht oftmals schief. Da wird eine wilde Projetionsfläche an Sehnsuchten, Wünschen,was auch immer angeworfen und dann läuft es so. Ich habe so eine Erfahrung auch mal machen müssen und weiss heute, dass der Kerl damas, bei jeder Frau so rangegangen ist ( Danach kam gleich die Nächste:))
Der brauchte den Kick und als der gemerkt hat,dass ich ihm sein Geschwafel geglaubt habe, war der weg.... Brauch ich nicht nochmal! Heute lasse ich mir Monate Zeit. Vielleicht sagst Du jetzt, was soll das. Aberb wenn der Mann ernsthaftes Interesse an Dir haben sollte und es vielleicht ne gemeinsame Richtung nimmt, tut es das auch, wenn man sich langsam beschnuppert und nicht aus völlig überdimensionalen rosa Wolken, auf den Boden der Tatsache fällt, weil es zu schnell gelaufen ist. Meine Meinung!
 
G

Gast

Gast
  • #6
Ich kann mich #2 nicht grundsätzlich anschliessen.
Sicher hättest du 6 Wochen warten können. Aber vielleicht hättest du dann auch vor dem Problem gestanden. Er ist wie er Ist.

Lass den Kopf nicht hängen. Das gehört zu den Erfarhungen beim Online-Dating.
Ich würde mich nicht mehr bei ihm melden. Lass ihm Zeit, vielleicht braucht er die wirklich zum verarbeiten.
We auch immer, wenn er sich nicht mehr meldet, war es der Falsche.
Und wenn er sich meldet, antworte bitte nicht sofort.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Da kann ich #2 nur zustimmen. Allerdings halte ich 6 Wochen „zappeln lassen“ für übertrieben ;)
Es ist doch immer wieder erstaunlich, wie schnell es die Männer schaffen die Frauen von sich zu begeistern...l a n g w e i l i g
 
G

Gast

Gast
  • #8
Liebe FS,

es tut mir leid, Dir das sagen zu müssen: Du bist nicht mehr interessant für diesen Mann, denn seine "Beute" (also Du) hat sich ihm bereits zu Füßen geworfen. Der Typ hat Dich perfekt eingelullt mit Sprüchen wie er habe "so etwas noch nie erlebt".

So schwer es Dir auch fallen mag: Geh in Zukunft mit etwas mehr Skepsis an die Männer heran. Damit meine ich nicht negativ, sondern bei aller Begeisterung mit etwas einem Schuss mehr Nüchternheit.

Weißt Du übrigens, wie gute Partnerschaften häufig beginnen? Er lädt sie zum Kaffee ein, aber sie sagt erst einmal nein. Männer mögen Frauen, die erst einmal prüfen, mit wem sie es da zu tun haben.
 
G

Gast

Gast
  • #9
Ich bin die FS.

Ja, sowas habe ich mir schon gedacht. Aber ich hasse solche Spielchen. Erstmal nein sagen, sich zieren, dann irgendwann mal doch, dann wieder nicht. Jetzt mal ehrlich, das ist doch albern! Ja, ich lasse ihn ziehen, der Typ hat mich tief verletzt. Logisch bin ich jetzt vorsichtiger, rede nur Smalltalk, wenn ich jemanden kennenlerne.

Vorher war ich offen, wohl auch naiv, zu glauben, ein ebenbürtiger Partner spielt nicht mit mir. Und ich hatte es tatsächlich geglaubt, er wäre mir ebenbürtig, denn ich habe Respekt vor den Gefühlen anderer Menschen. Wenn ich merke, da meint es jemand ernst, aber bei mir hat es nicht gefunkt, habe ich auch den A*** <Mod> in der Hose, das zuzugeben.

Es schmerzt mich nicht, dass der Typ das getan hat, er ist es nicht wert. Es tut mir aber unsäglich weh, dass ich, die eigentlich eine gute Intuition hat, voll drauf reingefallen bin. Ich habe aber Dinge ausgeblendet. Er hat im Laufe der Zeit immer mehr auf sein Handy geschielt. Er wurde immer ruhiger, unverbindlicher. Und ich wollte das nicht wahrhaben.

Und jetzt muss ich mir selbst die Frage stellen, wie viel bin ich mir wert.
 
G

Gast

Gast
  • #10
@#3,

wir haben das Wochenende bei ihm zu Hause verbracht und wir haben über viele persönliche Dinge gesprochen.

Liebe Grüße,
die FS
 
G

Gast

Gast
  • #11
@9
Ihr habt das ERSTE DATE bei ihm zu Hause gehabt???
Gleich ein ganzes Wochenende?
Dass das nicht gut gehen kann, hätte dir eigentlich jeder sagen können.

Er hat doch alles gehabt, was er wollte. Am kommenden Wochenende kann
er die nächste antanzen lassen. Und so weiter.

Ich kann es nicht fassen, wie naiv erwachsene Frauen sein können.

Fragestellerin, es tut mir Leid für dich. Bitte lerne daraus!
 
G

Gast

Gast
  • #12
@3
Meinst du das ernst? Du gibst einer Bekanntschaft auch nur ein Fünkchen Chance, wenn das 1. Date bei ihm zu Hause stattfindet? Und wenn SIE sich auf den Weg macht? Und dann gleich das ganze Wochenende bleibt?

Dieses Forum ist voll von Geschichten, was dabei im Allgemeinen rauskommt.
Nämlich genau Null.

Was für eine absurde Idee (und gefährlich obendrein), zu einem Mann zu fahren und in seiner Wohnung ein Wochenende zu verbringen. Man muss schon fast lebensmüde sein - oder sehr einsam und verzweifelt - um über sowas auch nur eine einzige Sekunde nachzudenken,
 
G

Gast

Gast
  • #13
Du, ich habe damit gar kein Problem, jeder nimmt sich das, was er für seine Bedürfnisbefriedigung braucht. aber dann soll er doch bitte genau das kommunizieren!

Mit beidem habe ich kein Problem, klare Ansagen können sehr hilfreich sein. Sein Verhalten war extrem irreführend und ich habe mich auf die Schiene ziehen lassen, weil er es verstand, mich an einem ganz sensiblen Punkt zu triggern.

Genauso versaut man Menschen.
 
G

Gast

Gast
  • #14
<Mod: Irrelevanter Kommentar>

Es geht hier auch nicht darum, wo wir waren und was wir getan haben und auch nicht darum zu beurteilen werweißwieverzweifelt ich angeblich bin, es geht darum, dass jemand die Gefühle anderer ausnutzt, um sich was zu holen, wobei das doch einfacher und fairer ginge.

Dass man anschließend in Kauf nimmt, den anderen so derbe verletzt zu haben, das geht über mein persönliches Werteverständnis einfach hinaus.

Naja, ich für meinen Teil habe daraus gelernt.
 
G

Gast

Gast
  • #15
Es geht hier auch nicht darum, wo wir waren und was wir getan haben und auch nicht darum zu beurteilen werweißwieverzweifelt ich angeblich bin, es geht darum, dass jemand die Gefühle anderer ausnutzt, um sich was zu holen, wobei das doch einfacher und fairer ginge.

Dito. Er könnte es offen kommunizieren und sich dieses Spielchen sparen. Aber mach dir nichts daraus, er braucht so etwas vielleicht, um sein Ego aufzubauen, sich sagen zu können, "mein Spiel war erfolgreich". Aber das ist sicherlich nicht der tolle Mann, den du kennenzulernen geglaubt hast, sondern eher ein Kleinkind. Jeder kann sich irren.

Was ich an den anderen Kommentaren nicht verstehe, ist, warum manche Frauen dabei noch mitspielen, indem sie ihn zappeln oder jagen lassen. Was soll das bringen? Dieser Mann war anscheinend ein Reinfall für die FS, das wäre er auch nach 6 Wochen gewesen. Wer will denn einen Mann, bei dem sich alles um die Selbstbestätigung dreht? Und wie soll das in einer Beziehung weiterlaufen, muss man ihm dann auch immer wieder das Gefühl geben zu jagen? Anstrengend.

Es gibt viel zu viele andere Dinge, in die man gemeinsam Zeit und Energie setzen kann. Und es gibt ja auch Männer, die noch andere Interessen in ihrem Leben haben als diverse Katz- und Mausspiele.
 
G

Gast

Gast
  • #16
Leider steht kein Alter bei dem Beitrag, oder ich habe es übersehen.
Auf jeden Fall fühlt und verhält man sich so in Teenagerzeiten, Gefühl und Hormone, Verstand ade, sag ich mal überspitzt.
In etwas "reiferen" oder erwachsenen oder erfahreneren Jahren sollte einem so was nicht mehr widerfahren. Diese schnelle totale Begeisterung, ohne sich wirklich zu kennen, ohne die Art, das Wesen, den Charakter, das Umfeld zu beleuchten .....mahnt mich schon skeptisch.
Wahre Liebe ist ganz leise, sie wächst aus gegenseitiger Sympathie und Beschnuppern, aber gleich schon in lodernden Flammen stehen heisst auch schnell abgebrannt zu sein - war hier ja auch so. Erfahrung eben!
 
G

Gast

Gast
  • #17
Kann eigentlich auch nicht verstehen, wieso hier immer wieder "Goldene Regeln" verbreitet werden, deren Nichteinghaltung dann alles erklärt.Und dann die obligatorische Aufforderung, künftig diese Regeln zu befolgen und alles wird gut!

Zu lange/zu kurz zappeln lassen, zu viel, zu wenig Gas gegeben,Treffen am falschen Ort, zu lange, zu wenig, zu oft, zu selten telefoniert, gechattet, gemailt, seine (wahren) Gefühle zu offen gezeigt oder zu lange verborgen gehalten us.usw.
Eigentlich beliebig. Irgendwas wird schon passen, um das was passiert ist, zu erklären.
Und nachdem misslungene Beziehungen fast immer einhergehen mit einem begleitendem Sachverhalt, ist das dann noch Beweis für die Richtigkeit der Theorie.

Es schreibt doch niemand hier, bei dem z.B. das extreme Wagnis des ersten" gefährlichen" Treffens
nicht zum Abbruch der Beziehung geführt haben. Hier wird ein Weltbild erzeugt, dass meist nur auf negativen Beispielen beruht.Bad news are good news!
 
G

Gast

Gast
  • #18
FS

Wenn man dann mal so ins Verhältnis setzt, dass ja eigentlich jeder weiß, wie es zu laufen hat und wie viele dann doch wie ein Depp vor der warum auch immer zerstörten Beziehung stehen, scheint mir, dass zu viele Menschen nach ebendieser Theorie leben.

Ist mir zu grau und zu langweilig. Ich lebe nur einmal und genieße die Zeit, die ich habe. Nicht exzessiv, nicht mit wechselnden Partnern, sondern mit wenigen Dinge, die dafür aber voll und ganz.

Wir hatten uns beide aufeinander eingelassen weil wir uns unglaublich voneinander angezogen fühlten. Jedesmal, wenn ich ihn kurz ansah, war es, als würde mir der Boden unter den Füßen wegsacken. Es war das, wovon so viele träumten, zumindest bei mir. Mittlerweile denke ich mir, dass es das nicht ganz trifft, dass er mich hochnehmen wollte. Ich dneke eher, er hat das gleiche Ziel wie ich verfolgt, aber es ist ihm aus den Händen geglitten, seine Souveränität war für ihn dahin. War einfach alles zuviel und zu schnell. Das einzige, was man daraus lernt ist, dass man es überhaupt nicht steuern KANN. Wenn es dich überfährt wie ein vorbeirauschender ICE, dann ist das so!

Das ganze Drama gehört dann auch dazu. Ich halte nicht viel davon, einen neuen Kontakt wie eine Checkliste abzuarbeiten, ich lasse mich nur von meiner Intuition leiten. Wenn is in dem Moment passt, sich gut und richtig anfühlt, dann handle ich danach.

Ja, es ist schief gegangen, es gehören nunmal zwei Menschen dazu. Von meiner Seite hat es gepasst, von seiner eben nicht, warum auch immer.

Ich für meinen Teil schäme mich jedoch dafür, nur seinem Wunsch nach Kontakt stattgegeben zu haben, anstatt dabei auf mich zu achten.

Ich bin im Übrigen 29, falls das noch wichtig ist.

[Mod.= Die Moderation steht niemals zur Diskussion.]
 
  • #19
Hallo zusammen.
Auch ich werde sehr vorsichtig, wenn man/n zu schnell verliebt ist und es gar nicht abwarten kann, bis man sich zum ersten mal im Reallife trifft.
Wenn mir mein Bauchgefühl zur Vorsicht rät, dann kann es schon passieren, dass man/n folgende Sprüche "erntet" (was aber ganz schnell die Spreu vom Weizen trennt):
"Sex frühestens nach dem 3. Reallife-Date."
"Sex frühestens in der Hochzeitsnacht."
;)

Bin w46
 
G

Gast

Gast
  • #20
Vielleicht musst Du ja noch gar nicht aufgeben, liebe Fragestellerin.
Gut, es ist möglich, das er einfach nur ein blöder Internet-Jäger ist, und Du sein naives Opfer. Dann lern´ was draus und sei froh, dass Du ihn los bist.


Vielleicht ist es ihm aber auch einfach viel zu viel geworden, gleich das ganz Wochenende mit Dir zu verbringen. Vielleicht hat er einfach nicht gewusst, wie er Dir beibringen kann, dass er noch ein bisschen für sich alleine sein möchte.
Ich kann das gut verstehen.
Neulich hatte ich übers Wochenende ein Freudin zu Besuch in meiner Wohnung. Ich mag sie sehr.
Aber ihr dauernder Anspruch auf Gemeinsamkeit und ihr Wunsch nach einem non-stop-Gespräch fand ich fast unerträglich. Dabei liegt mir nichts ferner, als meine Freundin in´s Bett zu kriegen ;-)
Ich fand es einfach erdrückend, und sie wirkte auf mich wie ein bedürftige Klette.

Bleib ruhig, warte ab, ob er sich noch mal meldet und dann halte Eure Treffen kurz. Lass ihm Zeit !
w50
 
G

Gast

Gast
  • #21
FS

#19

Kann es nicht auch sein, dass er eine Partnerin hat (obwohl er dies vehement verneinte) und sich einfach einen Seitensprug anlachte und nun hofft, dass es sich von selbst totläuft?

Machen Männer sowas? auch auf das Risiko hin, jemanden richtig derbe zu verletzen? Ich dachte immer, wer wirklich Interesse hat, der meldet sich? Er murmelte etwas davon, dass es wohl das sein könnte, warum er schon länger Single sei.....was auch immer darunter zu verstehen ist.

Man verstehe mich nicht falsch, ich hoffe ja nichtmal, dass er mich anruft um mir zu sagen, dass er eine Beziehung will. Ich möchte einfach nur eine Erklärung für all das....
 
G

Gast

Gast
  • #22
Liebe FS,
lass dich nicht verunsichern von angeblich fest stehenden Regeln für einen Start in eine anhaltende Beziehung!
Jede Beziehung beginnt anders. Da wird oft behauptet, die besten Partnerschaften entstehen aus vorher bestandenen Freundschaften. Die "schnelle" Liebe kann nur böse enden usw.
Jeder kennt doch verschiedene Paare und sollte daher auch wissen, dass alle Partnerschaften unterschiedlich beginnen.
Eine Freundin hat ihren Freund kennen gelernt, hat auch sofort ein Wochenende bei ihm verbracht und heute sind sie Jahre zusammen, führen eine stabile Beziehung.
Eine Kollegin war jahrelang mit ihrem damaligen Freund zusammen, lernte dann jemand anderes kennen, es war ein "Knall" für beide. Sie trennte sich von ihrem Freund und zog mit dem Neuen zusammen. Heute sind sie seit Jahren glücklich verheiratet und haben 2 Kinder.
Andere kennen sich seit ihrer Jugend, sind irgendwann zusammen gekommen und haben als Erwachsene geheiratet. Die meisten haben auch schon Kinder und mich würde es sehr wundern eines Tages zu hören, ein Paar hätte sich getrennt.
Anders herum ging genau das bei anderen schief.

Es gibt kein Patentrezept für eine gute und dauerhafte Beziehung. Ich denke das Wichtigste ist, wie Menschen aufgewachsen sind und welche grundsätzliche Einstellung sie zu Beziehungen entwickeln konnten. Daher finde ich es albern, wenn Leute z.B. behaupten: "Lass die Finger von dem. Ich wäre skeptisch, wenn ER direkt so begeistert ist".

Genau wie du finde ich es auch lächerlich, "Spielchen" zu spielen: "Sage erstmal Nein, wenn er dich zum Kaffee einlädt!". Sollte eine stabile Beziehung entstehen, sind solche Spielchen überhaupt nicht nötig. Wenn man es nötig hat so zu reagieren, ist man ja von vornherein misstrauisch. Aber Misstrauen und Spielchen sind keine gute Basis.

Klar heißt das nicht, dass ich blauäugig bin. Manchmal fällt man eben auf die Nase. Eine gesunde Menschenkenntnis und ein gutes Bauchgefühl gehört sicher auch dazu. Wahrscheinlich auch eine Portion eigener Erfahrungen.

Es wird dir wohl auch keiner einen guten Tipp geben können. Vielleicht wollte er dich wirklich nur rumkriegen. Dann hättest du im schlimmsten Fall eine Erfahrung mehr und eine Erklärung wirst du dann auch nie bekommen.
Vielleicht hat er wirklich was zu verarbeiten. Dann sollte er dir aber auch genauer sagen, was er damit meint, damit du Bescheid weißt.
Oder er hat schlichtweg Angst, eine engere Beziehung zu führen. Es wurde ihm zu nah und jetzt ist es genau das, was er verarbeiten muss. Du schreibst ja, dass er auch schon länger Single ist. Sowas gibt es angeblich öfter, dass Menschen nicht mehr in der Lage sind, sich ernsthaft auf eine feste Beziehung einzulassen, aus welchen Gründen auch immer, und sich dann wieder zurückziehen.

Schreibe ihm doch einfach, lieb aber ohne große Emotionen, was dir durch den Kopf geht und dass du es gerne verstehen möchtest.
Leider wird dir hier wohl keiner eine treffende Erklärung geben können.

w/34
 
G

Gast

Gast
  • #23
Hallo FS,
klar machen Männer "sowas". Ich glaube aber eher nicht, dass er ein Seitenspringer ist. Gerade ein Mensch, der schon länger alleine lebt, ist oft mit einem ganzen Wochenende voller Zweisamkeit überfordert.

Ich würde 6 Wochen warten.
Dann kannst Du ihm eine sms schicken, ob er Lust hat auf einen Spaziergang und einen Kaffee.
Falls ja, dann wirklich nur Spaziergang und Kaffee ! Nach 2 Stunden musst Du leider los.
Wenn er auf Deinen Vorschlag nicht eingeht, hat er kein Interesse und du kannst es knicken.

Alles Gute,
w50
 
G

Gast

Gast
  • #24
Hallo,

also, die Chance dass das einen Vernünftigen Hintergrund hat, und sich alles einränkt ca 7%, man weiss ja nie was Leuten so alles wiederfährt oder schon ist.
Trotzdem, Du bist ja selber Skeptisch, JEDER Mensch hat ein Gespür, Evolution sei Dank, was für Ihn eine ungünstige Sache, Situation etc. ist. Vertraue auf Dein Gefühl.
Wenn Du dennoch unsicher bist :
Was für eine Art Mensch bist Du : 1)Falls er andre abcheckt und trotzdem Dich nimmt, ok für Dich ?
Kann man durchaus auch als Kompliment sehen, Du warst die Beste.
2) Kommt nicht in die Tüte, mein Stolz usw. sagen mir : Schiess den Knallkopf auf den Mond.
Im Prinzip ganz einfach, wie immer im Leben - hop oder top. Nur : Befridigung bringt nur eine Entscheidung, nicht hin und her. Selbst eine falsche Entscheidung ist was Wert, man kann lernen.
Aber so dahineiern....bringt niemanden etwas

Alles Gute
 
G

Gast

Gast
  • #25
FS

Lieben Dank für eure verständnisvollen Antworten. Ja, ich glaube auch nicht daran, dass er ein Seitenspringer ist, auch mein Gefühl sagt mir, er wollte mehr, als er vertragen konnte, ich könnte dann auch nicht nach einer Woche erklären, was mit mir genau los ist.
Ich finde mich damit ab, keine Erklärung zu bekommen, was sehr schade, aber eben nicht zu ändern ist.

Mein Erfahrung sagt mir aber, dass man sich immer noch einmal wieder sieht, ob zufällig oder initiiert, denn wenn man einmal so etwas mit einem Menschen geteilt hat, von dem man auch überzeugt ist, dass der andere kein völliger A**** ist, dann bleibt da eine Verbindung, die diese Tür immer wieder öffnen kann.

Irgendwann werde ich meine Antworten haben, ohne sie selbst zu fordern, ob sie mir dann gefallen oder nicht, ist egal, das gehört dazu.

Ich bin eigentlich ganz dankbar für die drei Tage, denn sie waren irre schön und ich habe sie wahnsinnig genossen, ich zehre jetzt noch davon. Mit irgendwelchen Spielchen hätte ich vielleicht nichtmal das gehabt und es schmerzt mich auch nicht mehr, dass es nicht weiterging. Irgendwie habe ich jetzt wieder die Ruhe, die ich damals in mir ahtte, als ich ging, und ihm sagte, es wird sich alles so finden, wie es soll und wenn nicht, dass muss das halt auch so sein, ich denke, es wird sich alles schon so entwickeln, wie es sein soll.
 
G

Gast

Gast
  • #26
FS

#23

Mein GEFÜHL sagt mir, da kommt noch was. Da ist noch was offen, da wird von seiner Seite noch irgendeine Art von Kontakt kommen. Dieses Gespür, es wird sich nicht totschweigen. Kann ich nicht begründen, ist nur ein Gefühl, das sich seit Tagen festsetzt in mir. Ich konnte bisher immer ganz gut ausmachen, ob etwas "durch" ist oder ob da noch was ausgetragen wird etc.

Deswegen war ich ja jetzt so verunsichert, dass es so plötzlich still blieb. Da habe ich mich dann auch gefragt, hast du mit deiner rosa Brille etwas vielleicht sehr deutliches gesehen? Hat dich deine Menschenkenntnis jetzt sowas von verlassen? Warst du ihm zuviel? Will er gar keine solche Nähe? Ja, kann durchaus sein, aber ich weiß ebenfalls aus Erfahrung, dass sich negative Erinnerungen verflüchtigen und interessanterweise das in den Vordergrund tritt, was schön war. Irgendwann sagt man, Schwamm drüber, wir sind älter und reifer geworden, wir wollen weiter miteinander guten Kontakt haben. So habe ich mit ein paar Exfreunden eine gute Freundschaft aufbauen können.
 
G

Gast

Gast
  • #27
Liebe FS,

würden Dir die drei Tag reichen, wäre ja alles in Ordnung. Aber so ist es ja nicht, Du hoffst ja immer noch auf eine weitere Begegnung, während der Mann wahrscheinlich schon zur Tagesordnung übergegangen ist.

Mit "irgendwelchen Spielchen" - wie viele ein kluges Vorgehen hier nennen - gibt es zwar erst einmal nicht diese drei tollen Tage, sondern es eröffnet sich vielmehr die Chance für eine Beziehung (die Du Dir ja eigentlich mit diesem Mann vorstellen konntest). Indem Du aber sofort für ganz viel zur Verfügung standest, hat der Mann das Interesse an Dir verloren.

Da Du das offensichtlich nicht wahrhaben willst, wirst Du noch öfter drei "wunderschöne Tage" erleben - und Dich dann fragen, warum der Mann sich nicht mehr meldet.

Ich war früher auch so drauf. Aber seitdem ich nicht mehr so "leicht zu haben" bin, ist das "Er meldet sich nicht"-Problem verschwunden.
 
G

Gast

Gast
  • #28
Liebe FS,
würde er genauso empfinden wie du, dann hätte er sich anders verhalten. Du gefällst ihm sicherlich und evtl. wird er sich auch noch mal melden, um diese "Achterbahnfahrt" zu wiederholen, aber mehr ist da nicht bei ihm. Eine Beziehung mit dir strebt er nicht an. Deshalb macht es ihm auch nichts aus, dass da jetzt Funkstille zwischen euch ist.
 
  • #29
Liebe Fragestellerin,

ich würde mich keinesfalls mehr bei ihm melden- entweder er ist beziehungsunfähig und kann keine echte Bindung eingehen, oder- so hart es klingt- er hat bekommen was er will und das wars dann. Hak ihn ab.
Lauf ihm nicht nach und falls er sich nochmal melden sollte- sei bloß vorsichtig.
Dass Du Dich gleich bei ihm in der Wohnung getroffen hast, halte ich auch für höchst leichtsinnig- das würde ich an Deiner Stelle nie wieder machen. Das kann gefährlich werden.
 
G

Gast

Gast
  • #30
#26

Du willst mir nicht ernsthaft das Einsteigen auf höchst fragwürdige Verhaltensweisen als Lernfortschritt weismachen, oder?

Und wenn sie Dich nicht sofort langweilig finden, dann werden sie es nach einem halben Jahr, einem Jahr oder was weiß ich nicht wann. Entweder, ein Mensch liebt Dich, dann steht das langweilig finden nicht zur Diskussion oder er liebt dich nur, weil du interessant für ihn bist, nämlich, weil du dich hübsch geheimnisvoll gibst. Bei solchen Typen fährt man mit angezogener Handbremse. Sobald sie sich deiner dann zu sicher sind, gehts den Bach runter.

So hatte ich drei schöne Tage und ich weiß nicht ganz, woran du das festmachst, aber ich will ihn keinesfalls wieder und diese drei Tage haben mir gereicht, ich wollte mir nur eine mögliche Erklärung für sein merkwürdiges Verhalten holen. Wenn er so am Anfang schon ist, dann wäre er auch nicht für eine Beziehung geeignet gewesen. Jetzt, wo ich weiß, wie er wirklich ist, habe ich den Respekt vor ihm verloren und mit so einem kann ich mich einfach nicht mehr einlassen.

Ich will einen MANN, keinen unreifen Möchtegern.

FS
 
Top