G

Gast

Gast
  • #1

Ganz dumme Idee?

Nach monatelangen kennenlernen haben wir beschlossen, getrennte Wege zu gehen. Der Entschluss ging hauptsächlich von ihm aus, da er gemäss seinen Aussagen noch nicht bereit für eine feste Beziehung ist und sich momentan als Single sehr wohlfühlt.

Da ich seine Vorgeschichte kenne, und ich die Entscheidungsfindung ja am eigenen Leib miterleben durfte, weiss ich, dass es ihm nicht leicht gefallen ist und dass er mit seiner Aussage, noch nicht bereit zu sein vermutlich richtig liegt.

Trotzdem, ich denke, er wirft eine tolle Chance einfach weg. Das gegenseitige Verständnis, die sofortige Nähe und der Spass den wir miteinander hatten, so was habe ich zuvor noch nie erlebt. Humor, Ziele, Wünsche, Freizeit, Beruf, Sex – für mich passt es einfach perfekt.

Nun zu meiner Frage:

Ist es lächerlich daran zu glauben, das er der Richtige sein könnte und einfach der Zeitpunkt nicht stimmte?

Könnte ich ihm sagen, dass die Geschichte für mich noch nicht beendet ist und ich mich freuen würde, wenn er sich in einem halben Jahr, einem Jahr oder wie lange es eben dauert vielleicht für einen zweiten Versuch bei mir meldet?

Wie würdet ihr einen solchen Vorschlag beurteilen? Sehr naiv und armselig?
 
G

Gast

Gast
  • #2
Nach monatelangen kennenlernen haben wir beschlossen, getrennte Wege zu gehen. Der Entschluss ging hauptsächlich von ihm aus, da er gemäss seinen Aussagen noch nicht bereit für eine feste Beziehung ist und sich momentan als Single sehr wohlfühlt.

Da ich seine Vorgeschichte kenne, und ich die Entscheidungsfindung ja am eigenen Leib miterleben durfte, weiss ich, dass es ihm nicht leicht gefallen ist und dass er mit seiner Aussage, noch nicht bereit zu sein vermutlich richtig liegt.

Trotzdem, ich denke, er wirft eine tolle Chance einfach weg. Das gegenseitige Verständnis, die sofortige Nähe und der Spass den wir miteinander hatten, so was habe ich zuvor noch nie erlebt. Humor, Ziele, Wünsche, Freizeit, Beruf, Sex – für mich passt es einfach perfekt.

Nun zu meiner Frage:

Ist es lächerlich daran zu glauben, das er der Richtige sein könnte und einfach der Zeitpunkt nicht stimmte?

Könnte ich ihm sagen, dass die Geschichte für mich noch nicht beendet ist und ich mich freuen würde, wenn er sich in einem halben Jahr, einem Jahr oder wie lange es eben dauert vielleicht für einen zweiten Versuch bei mir meldet?

Wie würdet ihr einen solchen Vorschlag beurteilen? Sehr naiv und armselig?

Ja, sehr naiv und armselig, aber nachvollziebar. Ich bin in der gleichen Situation, langes kennenlernen, über Monate hinweg, wir passen perfekt zusammen, alles stimmt, aber er ist nicht bereit für eine Beziehung. Ich habe gehofft und gewartet, er tat interessiert, lies mich nicht gehen, hielt mich aber auch nicht wirklich fest. Perfekte Situation für ihn um sein Singleleben auszuleben und Sex und ab und zu schöne Unternehmungen mit mir zu bekommen.
Jetzt ist alles aus, ich weiß im grunde, dass er mich nie wollte. JA eigentlich weiß ich es, aber dann denke ich mir wieder: Wie oft im Leben passiert einem das? Wie oft trifft man jemanden, der so perfekt zu sein scheint?
Er will aber nicht und jeder neue Mann wird mir nur wie ein billiger Ersatz vorkommen.
 
G

Gast

Gast
  • #3
"noch nicht bereit für eine feste Beziehung" ist ein Synonym für "es paßt nicht, mir fehlt etwas". Denn wenn es sich für ihn perfekt anfühlte, würde er es auch auf Dauer so haben wollen.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Es beruhigt mich dass ich nicht die Einzige bin in so einer Situation! Liest man Eure Gedchichten, denkt man, es ist jedesmal der selbe Mann. Was natürlich Quatsch ist. Ich denke, es gibt wirklich Menschen, die fühlen sich als Single wohl und suchen halbherzig immer weiter - selbst wenn die Suche längst beendet sein könnte, weil die Richtige eigentlich schon da ist.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Könnte ich ihm sagen, dass die Geschichte für mich noch nicht beendet ist und ich mich freuen würde, wenn er sich in einem halben Jahr, einem Jahr oder wie lange es eben dauert vielleicht für einen zweiten Versuch bei mir meldet?

Die Geschichte IST beendet, für beide! Jetzt muss jeder sein eigenes Leben leben. Wenn du ihm jetzt sagst, du würdest jahrelang auf ihn warten (und er soll zwischenzeitlich seinen Lebenssinn bei anderen Frauen suchen), dann kann er dich nie wieder wirklich respektieren.

Vielleicht gibt es zufällig in ein paar Jahren ein Wiedersehen und eine neue Beziehung unter anderen Voraussetzungen, das hat dann aber mit der alten Geschichte nichts mehr zu tun.
 
  • #6
[...]selbst wenn die Suche längst beendet sein könnte, weil die Richtige eigentlich schon da ist.

ist wie beim TUV.. wenn ich in einer "perfekten" Beziehung bin, und weitersuchen wuerde, werde ich NICHTS finden was mich davon abbringen koennte.. nur wenn die Beziehung eben NICHT perfekt ist fehlt etwas bis es zum wunden Punkt am Gaumen wird, den man nicht aufhoeren kann, stændig mit der Zunge anzustubsen obwohl er wohl abheilen wuerde wenn man es endlich sein liesse..

bei mir ist dieser Punkt z.B. das "mutual understanding" ich brauche jemanden mit dem ich nicht reden muss um mich mit ihm emotional zu verstehen.. natuerlich haben einige Partnerinnen meine versuche ihnen mit Worten zu erklæren was jetzt grade in mir vorgeht als "toll und perfekt" (a.k.a "dieser mann kann seine Gefuehle verbalisieren") empfunden, ich dagegen habe es wirklich gehasst, mich jedesmal mit Worten umstændlich erklæren zu muessen, was ohne Aufwand und ohne Worte møglich ist..
 
  • #7
Ach weißt du, in so einer Situation, wenn einem etwas vor der Nase schwebte, man es aber doch nicht leben durfte, glaubt man immer, es sei perfekt gewesen. Klar, es war ja auch nicht nachhaltig realitätsgeprüft.
Es gab einen großen Makel an der Geschichte, der alles andere, das so super und perfekt war, sofort wegwischen sollte: Er will nicht.
 
G

Gast

Gast
  • #8
wenn dir danach ist und es dir dadurch hinterher nicht schlechter geht (das musst du dir gut überlegen vorher), dann teile ihm dies noch mit. Dann weißt du wenigstens, dass du wirklich nichts unversucht gelassen hast.

Jeder Mensch verändert sich über Monate und Jahre hinweg. Unmöglich ist es wohl nicht, dass wenn sich Zwei nach langer Zeit wieder treffen, sie anders füreinander empfinden als früher.

Das wichtigste aber, nachdem du ihm das ggf. noch geschrieben/ gesagt hast, versuche peu à peu immer weniger an ihn zu denken und dich abzulenken.

Denn eins steht wohl fest, dass es aktuell und in der nahen Zukunft nichts mehr wird mit euch beiden.

w
 
  • #9
Nich bereit Steinfurt eine Beziehung heißt ja übersetzt, dass du eben nicht die richtige bist und daran ändert Zeit so gar nichts. Warum willst du einem Mann hinterher laufen, der dich nicht will. Es passt nämlich eigentlich gar nicht so richtig, sonst hättet ihr ja jetzt eine Beziehung. Das ist echt die Lieblingsausrede aller Männer.
 
G

Gast

Gast
  • #10
Leider bedeutet das, dass er dich vielleicht hübsch und interessant findet aber verliebt ist er nicht, sonst würde er dich niemals gehen lassen.
Deshalb käme ein solcher Vorschlag wirklich armselig und verzweifelt rüber. Warum sollte er denn in einem halben Jahr eher bereit sein für eine Beziehung? Warum sollte er sich in der kurzen Zeit so grundlegend verändern?

Vielleicht meldet er sich wieder, schläft ein paar mal mit dir und ist dann wieder weg. Dir wird es dann noch viel schlechter gehen, als wenn du ihn gleich abhakst.

Ich spreche leider aus eigener Erfahrung und im Nachhinein würde ich den Kontakt radikal abbrechen.

w, 29
 
G

Gast

Gast
  • #11
Die FS:

Vielen Dank für die vielen hilfreichen Antworten. Einerseits ist es für mich gut zu sehen, dass ich in dieser Situation nicht alleine bin. Im Weiteren ist es auch Hilfreich zu sehen, dass ich meine „brillante Idee“ korrekt eingeschätzt habe und sie wohl nicht Zielführen ist.

Inputs wie #2, 5 und 8 sind genau der springende Punkt: Es gibt nichts, was ich in der Zeit dahingehend bemerkt hätte und auch auf Nachfrage nach dem er mir seine Entscheidung mitgeteilt hat, hat er wiederholt betont, dass ich zu einem anderen Zeitpunkt seine Traumfrau wäre. Na egal. Menschen lügen, kann natürlich alles sein, ich weiss es nicht. Momentan habe ich einfach den Eindruck, dass er sich selbst im Weg steht aber eigentlich schon wollen würde.

Ich sehe ihn nächste Woche an einem Anlass zwangsläufig. Sollte sich eine Gelegenheit bieten werde ich ihn wohl Fragen, ob er es in Erwägung zieht, dass er seine Entscheidung irgend wann einmal bereut. Falls er dies nicht verneint, werde ich irgendwas in der Art von „Wer weiss, vielleicht laufen wir uns ja dann nochmals über den Weg“ sagen. Ich möchte einfach, dass er weiss, dass nicht alle Türen für immer zugefallen sind.

Und wer weiss, vielleicht bekomme ich auch ein Nein zu hören. Dan hätte ich die Bestätigung wie sie bärbel so schön formuliert hat: er will mich einfach nicht.
 
G

Gast

Gast
  • #12
Man könnte es auch so sagen: Mädel, es war ganz nett mit dir, aber du engst mich ein. Ich bin gerne frei und werde es auch bleiben. Aber ein nettes Intermezzo mit einer Frau finde ich halt auch ganz nett!
Mittlerweile bin ich Profi im Übersetzen Mann-Deutsch
Deutsch-Mann
Ich schreibe bald diesen Duden liebe FS, bitte lies ihn!
W 44
 
G

Gast

Gast
  • #13
Könnte ich ihm sagen, dass die Geschichte für mich noch nicht beendet ist und ich mich freuen würde, wenn er sich in einem halben Jahr, einem Jahr oder wie lange es eben dauert vielleicht für einen zweiten Versuch bei mir meldet?

Könntest du - aber ich glaube, du würdest dir damit absolut nichts Gutes tun!!! Das bedeutet nämlich dann für dich ein Leben in der Warteposition, als Zuschauer - die Zeit bleibt nicht stehen, aber du wirst dich fühlen, als wäre sie für dich stehengeblieben. Die Sache hängt in der Schwebe und wird für dich nicht abgeschlossen sein. Und während du in Warteposition bleibst und das Leben an dir vorbeizieht, wird er weiterleben - ohne dich. Ein Leben in der Wartepostion ist fürchterlich, ich weiß, wovon ich rede.
w-27
 
  • #14
Ich habe es getan. Ich habe 1 Jahr gewartet.
Jetzt nach einem Jahr kam er zurück,und ich wollte wissen was er in diesem einen Jahr so gemacht hat.
Er hatte andere Frauen, immer nur für kurze Zeit, bisschen Freizeit, einwenig Sex.
Ich weiß nicht ob ich ihn jetzt noch will, bei dem Hintergrund.
 
  • #15
Hör auf, dich für so einen Mann aufzuheben!
Er will dich nicht und basta, dabei ist der Grund, warum, völlig nebensächlich.
Nahezu ideal wäre es wenn du dir folgenden Standpunkt erarbeiten könntest: Er will mich nicht, oh das tut mir leid für ihn......
 
  • #16
Ich glaube nicht an die Traumfrau/-mann zum falschen Zeitpunkt. Wenn diejenige doch so traumhaft wäre, was will man dann noch mit dem einsamen Single-Leben? Er will dich einfach nicht! Der Grund hierfür ist erstmal nebensächlich.

Auf ihn warten und ihm das auch noch sagen, wie dein Plan aus deinem zweiten Beitrag ist, würde ich auf keinen Fall! Wozu soll das gut sein? Wenn er später zu einer anderen Meinung kommt, wird er sich schon bei dir melden. Dafür braucht er vorher keine Freigabe von dir! Er wird dann schon wissen, dass er damals einen Fehler gemacht hat und um dich kämpfen. Falls er das nicht tut, will er dich wieder nur halbherzig und du hättest auch nichts gewonnen.

Warten ist fast das schlechteste was du machen kannst! Noch schlechter ist nur warten und ihm auch noch zu sagen, dass du auf ihn wartest!

Denn selbst wenn du nicht auf ihn wartest, vergeht die Zeit und er kann zu einer anderen Sicht kommen. Nur du hast vorher wenigstens dein Leben gelebt und dich nicht zu tode gegrübelt!
 
G

Gast

Gast
  • #17
Sag einfach gar nichts und lass ihn ziehen.
Wenn er nachhaltig an dir interessiert ist, wird er früher oder später von selbst zurückkommen.
Ich stimme deiner Theorie zu, dass die richtigen Menschen zeitweise einfach 'zu früh' auftauchen. Schön ist doch schon einmal ihre Bekanntschaft gemacht zu haben. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man sich im Leben mind. zweimal sieht.
 
G

Griet

Gast
  • #18
Für den Richtigen mache ich den Zeitpunkt passend!
Und das dürfte von Männerseite aus nicht anders sein.
 
G

Gast

Gast
  • #20
Frage 1: es ist egal, ob es lächerlich ist oder nicht und ob Du dran glaubst oder nicht. Fakt ist: es ändert sich dadurch nichts.
Frage 2: Das könntest Du. Und dann? Geht es Dir besser? Für ihn ist es beendet und es ändert sich jetzt nichts dadurch, denn Du hast ihn nicht wieder. Also ist es beendet! Und weisst Du, was Du in einem Jahr machst?
Frage 3: nicht konstruktiv, eher auf ein langes Leiden ausgerichtet, statt anerkennen was ist und dann trauern und verarbeiten und sich weiterentwickeln. Also eher Schade für Dich würde ich sagen. Denn evtl. 1 Jahr lang leiden, hoffen ist für die eigene Wohlbefinden nicht gut
 
G

Gast

Gast
  • #21
Liebe FS
Bei mir hat es sich in den letzten zwei Jahren dreimal nach dem Richtigen angefühlt. Es waren auch jedes Mal die Männer, die nicht wollten und ich blieb mit einem grossen "Aber-wir-passen-doch-so-perfekt-zusammen" zurück. Jetzt habe ich den "Einen" kennen gelernt und alles war so einfach, stimmte von Anfang an und ich frage mich ernsthaft, was an den anderen drei soooo toll war! Lass ihn gehen, sag ihm nicht, dass Du auf ihn wartest (ausser Du brauchst es für Dein Seelenheil), denn ich bin sicher, in einem halben oder ganzen Jahr sieht alles ganz anders aus. Ich weiss, im Moment tut`s sehr weh, aber such weiter und der Richtige wird kommen, irgendwann :)
 
G

Gast

Gast
  • #22
Ja, das ist keine gute Idee. Wenn er wirklich (wieder) mit Dir zusammen sein möchte wird er sich melden. Wenn er aber weis das er Dich nicht "warm" halten muss weil Du hinter ihm her bist, dann kann er erst mal in aller Ruhe nach einer 1. Wahl - Partnerin Ausschau halten.
Wenn das nichts wird dann gibt es ja noch Dich..
Häufig kommt häufig, seltenes selten. Aber was ist hier "häufig" ?
- noch nicht bereit für eine feste Beziehung ist und sich momentan als Single sehr wohlfühlt."
Oder, oder, oder .....
- oder er eine Neue Flamme erobert hatte und nun die Nächste drann ist?
Ich befürchte letzteres. M 55J
 
G

Gast

Gast
  • #23
Wenn er der Richtige wäre, würde er Dich wollen.

Davon abgesehen ist es nicht falsch, ihm anzubieten, auf ihn zu warten. Es ändert zwar nichts, ist aber sehr romantisch. Du kannst dann zwischenzeitlich von ihm träumen, vielleicht genügt Dir das. Es gibt sehr, sehr viele Menschen, die von einem Partner/einer Partnerin träumen, anstatt zu versuchen mit einem realen Menschen, der sich für sie/ihn interessiert, zu leben.

Alles Gute für Dich.

w/50
 
G

Gast

Gast
  • #24
Und Du wartest.............und wartest................

und ............schwupp!!!.............. kommt eine andere und er ist weg.

Tolle Vortstellung, nicht wahr?

Er liebt Dich nicht. Hast Du einen Mann verdient, der Dich nicht liebt,
sondern irgendwann die andere?
Tut mir echt leid.

w/45
 
Top