G

Gast

  • #1

Gebe meinen Wohnort vor 1. Date nicht bekannt - Absage!

Ich dachte über mein persönliches Umfeld spreche ich lieber bei einem ersten Treffen, hätte mich auch wirklich gefreut diesen Mann kennenzulernen. Wieso ist es für ihn so wichtig wo genau ich wohne? Er selber hat als Angabe übrigens nur Wien genannt. Ich finde das schade und wüßte gerne wie andere mit Angaben aus dem Privatbereich umgehen.
 
G

Gast

  • #2
Also was soll denn die ganze Versteckspielerei? Wollt Ihr Euch im Internet "verstecken" nach dem Motto "sprich mit mir, flirt mit mir, aber faß mich nicht an!"??

Wo jemand wohnt ist z.B. wichtig um einzuschätzen, wie weit man auseinanderwohnt. Käme eine Fernbeziehung in Betracht? Schließlich geht es doch ums Private.

Du mußt ihm ja nicht gleich Deine genaue Adresse geben, sondern nur den Ort. Ich hab auch kein Problem damit, meine Festnetznummer herauszugeben. Ich bin eh im Internet zu finden und selbst wer nicht, ist meist über die Telefonbücher im Internet auffindbar. Wenn Du z.B. anrufst kannst Du ja die Caller ID ausstellen. Dann wird Deine Nummer nicht angezeigt und er könnte sie nicht übers Internet herausfinden. Es ist gar nicht so schwierig.

Wie würdest Du denn ohne Internet und ohne EP jemanden kenenlernen und erwarten, dass ein Kontakt zustandekommt? Tu es doch hier genauso.

Wenn Du "Spinner" fürchtest, was verständlich wäre, so kannst Du das sowieso nie verhindern. Wenn Du das aber möglicherweise im Hinterkopf hast, wenn ihr Kontakt habt, könnte es schwierig werden mit Treffen, denn mißtraust Du dem Unbekannten nicht schon gleich?

m/41
 
G

Gast

  • #3
@1 Sie sagt doch, sie haben den Ort angegeben: WIEN.
Genauer muss man doch nicht werden?

w/31
 
G

Gast

  • #4
@2
Nein - ER hat den Ort angegeben, die FSin nicht.
Natürlich muß es nicht der exakte Ort sein, aber auf +/- 10km sollte man (meines Erachtens) schon eingrenzen. Ansonsten muß ich da nämlich schon #1 im Sinne "Versteckspielerei" zustimmen.

Vorsicht ist wichtig und richtig, aber bitte mit entsprechendem Augenmaß.
 
G

Gast

  • #5
Nochmal 2: @1 Sorry - hab ich falsch gelesen...
 
G

Gast

  • #6
Natürlich sollte man den Ort angeben. Was ist daran so schlimm? Meinst du, er lauert dir heimlich auf? Also das verstehe ich nun wahrlich nicht..
 
G

Gast

  • #7
#1@3: wieso nicht der genaue Ort?

Was vergibst Du Dir denn dabei? Ich denke da an deutsche Großstsädte. Es wird gerne gesagt "ich wohne in der Nähe von" z.B. "Stuttgart". Fragt man genauer, kommt man z.B.aus Esslingen, eine völlig andere, eigenständige Stadt und weiter als +/- 10 km von Stuttgart entfernt; zur Erklärung heißt es sinngemäss: " das kennt ja niemand, Stuttgart schon". Ich empfinde das sogar schon fast ein bißchen "beleidigend", weil Dir ja unterstellt wird, dass Du nicht in der Lage wärest oder keine Lust hast, Dir auf einer Karte oder bei Google maps die genaue Lage des Ortes anzusehen. Unterstellt man da nicht schon fast Desinteresse?

Was anderes wäre es, wenn der Ort aus vielleicht dreihundert Einwohnern bestehen würde und an der Stadtgrenze läge.
 
L

Löwenmail

  • #8
Wenn ich in einem Kaff wohnen würde, würde ich wohl auch die nächste Stadt angeben. Aber bei größeren Städten kann man/frau doch damit rausrücken - gerade, wenn die Konversation so weit gediehen ist, dass ein Treffen bevorsteht.
 
G

Gast

  • #9
@5
Nichts anderes als Du habe ich geschrieben.
Bei Großstädten stimme ich Dir zu, ansonsten habe ich doch ganz klar gesagt +/- 10 km (von daher passt das Beispiel Stuttgart/Esslingen nicht zu meinem Beitrag).
 
G

Gast

  • #10
Was willst Du denn preisgeben, wenn nicht einmal den Wohnort? Ich versteh den Sinn dieser Geheimnistuerei nicht. Damit gibst Du ja nicht gleich Dein privates Umfeld preis!

7E2158CE
 
G

Gast

  • #11
Leute, wo liegt denn das eigentliche Problem? Lächerlich. Wenn die Angabe des Wohnortes schon ein Problem darstellt, na dann viel Spass bei der weiteren Suche in diesem Forum.
 
G

Gast

  • #12
Also ich frage generell auch immer nach dem Wohnort, da ja nur die ersten beiden Zahlen der PLZ zu sehen sind. Ich will schließlich keine Fernbeziehung und da muss ich wissen, wo derjenige wohnt.
Man gibt doch meist nur seinen Vornamen preis ... und dann noch den Wohnort, was ist dabei ?

Also würde mir jemand nicht seinen Wohnort nennen wollen, würde ich ehrlich gesagt schon ein bisschen verdutzt gucken, weil das doch einfach wichtig ist.

Verstehe die Bedenken nicht.
 
G

Gast

  • #13
Hallo,
leider ist meine Erfahrung die das die Leute jemanden nach dem Wohnort abstempeln.
Kommt einer aus M ach wie schön Komt einer aus S igitigit.
das ist unterstes Niveau hierbei braucht man sich um die Person nicht weiter zu kümmern. im übrigen hat schon jemand geschrieben das man im Umkreis von 10 km (genauigkeit der Angabe)
sicherlich weiß wenn man zu einem persönlichentreffen fährt wie lange dies ungefähr in Anspruch nimmt.
zum Treffen habe ich in all den Jahren einen sehr guten Zeitraum herausgefunden Sonntagvormittag
zwischen 10und 12 Uhr
Gruß M.48J
 
G

Gast

  • #14
Ich (m) bin damit relativ großzügig, würde man mich doch auch mit den beiden Berufen und PLZ und Vorname samt PLZ schon finden, aber Du hast recht: Vorsicht ist besser als Nachsicht.

Es kann aber schon von Bedeutung sein, wenn etwa er ortsgebunden ist und Du evtl auch, daß Ihr nicht zu weit weg seit - aber dafür langt es doch, wenn Du Deinen Wohnort etwa bezeichnest, so auf 30 km genau ... oder einfach die nächstgrößere Stadt nimmst ...

Ich kenne Wien nicht, aber wenn Du meinetwegen sagst Wien Praterbezirk ... Deine Angaben müssen ja nicht genau stimmen
 
G

Gast

  • #15
Ich verstehe z. T. diese Diskussion nicht!!! Warum??? Wenn mir eine Frau von vornherein nicht traut, dann will ich sie auch nicht sehen!!! Punkt! Ich gebe schließlich auch Vertrauensvorschuß und gebe für mich interessante Kontaktpersonen auch meine FestnetzNr. meine Adresse mein Name! Sollte ich das von der anderen Seite nicht bekommen oder falsch oder zögernd, ist für mich die Sache gegessen, sie wird mich niemals sehen können, der Kontakt breche ich sofort ab!!!
Männer, dies ist der einzige und richtige Weg!! Alles andere sind Klimmzüge!!! Hab keinen Bock darauf und bin auch keine unreife 30 mehr!!!
 
  • #16
Liebe Fragestellerin!

Also die STADT oder bei ganz kleinen Orten wenigstens den Landkreis muss man schon angeben, schließlich suchen viele ja keine Fernbeziehung, sondern wollen abschätzen, ob aus so einer Begegnung eine praktikable Partnerschaft werden kann.

Adressdaten gibt ja wohl niemand vorher raus. Das erwartet aber auch keiner.

Beschreibe vielleicht noch einmal genauer, was Du jetzt nicht sagen wolltest und was er hätte wissen wollen.
 
G

Gast

  • #17
FSin

Ich habe meinen Wohnort auf +/- 15 km angegeben. Ich wollte ihn auch nicht verheimlichen, und ich finde wenn ich als Treffpunkt Wien vorschlage sollte es doch egal sein wie der Ort heißt.
 
  • #18
@#16: +/- 15 km finde ich grenzwertig. Es wäre für mich schon ein kleiner Unterschied, ob sie 15 km in südöstlicher oder nordwestlicher Richtung von HH entfernt wohnen würde.

Deine Begründung, warum du deinen Wohnort oder die nächstgrößere Stadt nicht angegeben hast, ist für mich nicht nachvollziehbar. Das hat doch nichts mit dem Ort des Dates zu tun. Es geht hier um eine Beziehung und da interessiert mich vorher schon, wie weit wir auseinanderwohnen und worauf ich mich ggf. einzustellen habe. Das beeinflusst schließlich den Tagesablauf.

Aber ganz abgesehen davon stört es viele Männer einfach, wenn sie spüren, dass jemand wirklich gar nicht daran mitarbeitet, gemeinsam ein bisschen Vertrauen zueinander aufzubauen. Da weiß man dann gleich, dass der Kontaktanbahnungsprozess wohl auch sehr schwierig verlaufen wird.
 
G

Gast

  • #19
Was wollen die Frauen mit uns Männer?[mod] Eine Frau, die sich nicht ehrlich engagiert, soll doch lieber alleine bleiben, sie kann es angeblich besser als der Mann, vielleicht will sie das doch lieber im stillen Kämmerlein!
 
G

Gast

  • #20
also ich finde das völlig ok - den wohnort auf 10/15 km genau anzugeben - und die fragestellerin wird im bestimmt gesagt haben welche richtung (auch wenn mann in hamburg vielleicht ein bisschen unflexibel ist). wenn es jetzt an der frage des wohnortes scheitert - ehrlich - wäre es auch an allem anderen gescheitert - wenn man kurz vor einem treffen ist - in der eigenen stadt - also ohne großen aufwand - und dann kein treffen zustande kommen läßt - weil sie den wohnort noch nicht nennen möchte ?[mod] hat mann doch nicht wirklich interessse oder ? also liebe fragestellerin - vergiß ihn - und bleib bei deiner meinung ! höre auf deinen bauch - was sich für dich gut anfühlt - und alles andere ist unwichtig !
 
G

Gast

  • #21
Ich hab mal davon gehört, das die Kontakte plötzlich alle unangemeldet vor der Türe standen, weil sie herausgefunden haben wo die Bewerberin wohnt. Ich weiss aber nicht ob sie bei EP waren.
 
G

Gast

  • #22
Also da ich in HH wohne und das ja bekanntlich eine große Stadt ist, möchte ich bei Kontakten auch immer den Stadtteil wissen, wo der andere wohnt. Da kann man nämlich nicht nur auf die Entfernung schließen, sondern auch auf anderes. Ich sehe da auch kein Problem und wäre ziemlich irretiert, wenn mein Gegenüber mir dazu keine Auskunft geben würde. Vor allem, weil man ja nur mit Nachnamen eh die Adresse nicht wirklich rausfindet. Und was für ein Grund hat denn jemand der sein Wohnort nicht preis gibt? Ist ihm peinlich wo er wohnt oder wohnt err vielleicht nicht alleine dort?
Wie auch immer, genauere Wohnortbeschreibung finde ich genauso selbstverständlich wie alter oder Familienstand
Susanne