G

Gast

Gast
  • #1

Gebundene Männer wollen doch nur Selbstbestätigung, oder?

Frage vor allem an gebundene Männer, die mit anderen Frauen flirten, von denen sie eigentlich gar nichts wollen:

Ich wäre jedem sehr dankbar, der mir mal erklären würde, warum vergebene Männer mit anderen Frauen flirten und ganz offensichtlich Interesse zeigen ( über einen längeren Zeitraum), eigentlich aber nichts von den anderen Frauen wollen und glücklich vergeben sind.

Benutzt ihr die anderen Frauen also, um Selbstbestätigung zu bekommen? Tut euch die Aufmerksamkeit gut, die ihr von den anderen Frauen bekommt?
Und vor allem: Plagt euch euer Gewissen nicht, wenn ihr zulasst, dass eine andere Frau sich in euch verliebt (ohne zu wissen, dass ihr ja eigentlich glücklich vergeben seid) , realistisch betrachtet aber von Anfang an keine Chance hat?

So etwas ist mir passiert und ich versuche seit Wochen zu verstehen, warum ein Mann so etwas macht und wie er es mit seinem Gewissen vereinbaren kann.
Ich hoffe, jemand hat Ähnliches erlebt und kann mir helfen, es einfach nur zu verstehen.
 
G

Gast

Gast
  • #2
Ich bin zwar eine Frau, aber ich antworte trotzdem mal.

Frage vor allem an gebundene Männer, die mit anderen Frauen flirten, von denen sie eigentlich gar nichts wollen.
Ich wäre jedem sehr dankbar, der mir mal erklären würde, warum vergebene Männer mit anderen Frauen flirten und ganz offensichtlich Interesse zeigen ( über einen längeren Zeitraum), eigentlich aber nichts von den anderen Frauen wollen und glücklich vergeben sind.

Woher weisst Du das, das er nichts von Dir will ?
Woher weisst Du, das er glücklich vergeben ist ?

Das sich eine Person in einer Beziehung in jemanden anderen verliebt, das kann passieren.
Dafür darf man niemanden verurteilen.
Weil du wahrscheinlich etwas hast, das er in seiner Beziehung vermisst.
Irgend etwas muss er ja auch haben, wieso hast DU Dich sonst verliebt ?

Und wie er es mit seinem Gewissen vereinbaren kann ?
Ganz einfach : Liebe macht blind !

Und du hast realistisch betrachtet von Anfang an keine Chance ?
Woher weisst Du das ?

w46
 
G

Gast

Gast
  • #3
Er macht das, weill gerade du so schön mitmachst und dich ärgerst. Genieß doch ganz einfach die Aufmerksamkeit. Und flirte mit.

Der hat seine Frau ja nicht damit betrogen. Was heißt Selbstbestätigung, die haben Familie oder Frau, du suchst nach Bestätigung, so ist die Sache.

Die verkorksten Singlefrauen und ihre Allüren. Der flirtet.und ist gebunden. Was will er? Warum meldet er sich nicht? Was bedeuten diese
Blicke? Bin ich nur eine Affäre? Ich hatte Sex mit ihm, warum will er es langsam angehen lassen?

Und jetzt der Favorit- wir haben stundenlang telefoniert und stundenlang geschrieben und immer meldet er sich von sich aus, jetzt hat er Stress und meldet sich nicht mehr?

Ja eben, sinnlose Gespräche, sinnloses
Gequake, kommt nichts.

Wer will denn so eine Frau? Meine damit, alles wird hinterfragt bla bla, nerv, nerv
 
G

Gast

Gast
  • #4
Liebe FS,
wer sagt, dass die Maenner nichts wollen? Hast Du es ausprobiert? Ich bin mir ziemlich sicher, dass die meisten fremdgehen wollen und es auch tun, wenn sie eine Frau finden, die eine Affäre mitmacht.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Ich kann es Dir nur als Frau erklären - ja es geht um Selbstbestätigung, wenn Mann oder Frau das macht. Ob man noch ankommt bei anderen, ist da wohl der Hintergrund.
Wenn man eine langjährige Partnerschaft hat, tut das wahrscheinlich mal gut, Bestätigung von anderen zu bekommen. Aber wenn ich so nachdenke, auch wenn man Single ist, ist ein unverbindlicher Flirt toll. (ich kenne einen Mann, der bei einem Supermarkt an der Kasse sitzt. Umwerfendes Lächeln, tolle Augen, sehr liebenswürdige offene Art. Der flirtet mit jeder Frau, egal welchen Alters und das ist toll)

Gewissen, naja. Wenn einer keine Skrupel hat, dann hat er keine. Man kann so einem "Täter" nicht die Frage nach dem Gewissen stellen, weil er nur sein Anliegen sieht und keine Faser seines Seins sich um die Gefühle des anderen kümmert.
Wenn man Gewissen da einfordert, kann man genauso gut "chinesisch mit ihm reden".

Wenn ein verheirateter Mann mit mir flirtet, in den ich verliebt bin (und ich weiß, dass er verheiratet ist), denke ich mir irgendwann "Nö. Such dir deine Bestätigung und deine Anregung für dein altbekanntes Liebesleben woanders".
Wenn ich den Mann auch ganz gut finde, aber nie was mit ihm haben wollen würde, würde ich zurückflirten.

Ich weiß ja nicht, was Dir passiert ist. Aber Männer, die ernsthaft verliebt sind, gehen nicht so in die Offensive, glaub ich.
 
G

Gast

Gast
  • #6
Liebe FS, gut dass Du dir Luft gemacht hast, denn so lese sich deine Zeilen. Darf ich, obwohl ich eine Frau bin? Jemand der etwas ähnliches erlebt hat, kann nur eine Frau sein, die deine Wut versteht.

Ja es ist verletzend, frustrierend und demütigend, wenn unter Vorspiegelung falscher Tatsachen Gefühle und Hoffnungen generiert werden. Man vertraut, lässt sich ein und glaubt an die schönen Worte, die ein einsamer Mann kommuniziert. Es haut einen um und man verliert den Glauben an das Gute, wenn man nach Monaten herausbekommt, dass der geliebte Mann ein Doppelleben geführt hat. Damit bist Du nicht allein. Von manchem Mann wirst Du vielleicht lesen: „Ich dachte, das war klar, dass mehr als eine Affäre nicht drin ist“. Andere werden schreiben: „Er wollte doch nur Zeit, aber du hast ihn unter Druck gesetzt“. Wieder andere werden dir schreiben, dass sie problemlos zwei Frauen lieben können, oder dass sie sich am Markt bedienen wie im Kaufladen. Was nützen dir diese Erkenntnisse? Heilen sie deine Verletzung?

Ich denke, dass Du akzeptieren musst, dass es auch solche Männer gibt. Es gibt den Schuft, der keinen Respekt und keine Achtung vor einer (auch seiner) Frau hat. Es gibt den Mann der sich schwer tut, seine eingefahrenen Gleise zu verlassen. Er setzt auf neue Hoffnung, wenn er jemanden findet, der ihn wieder wahrnimmt, was er zu Hause schon lange nicht mehr hat. Dass er sich dieses kleine Glück mit Lügen erschleichen muss, löst neben Wut auch Mitleid aus. Ein warmer Wechsel via Lügen wird ihm nicht zu neuem Glück verhelfen. Manche Männer denken nicht so weit, dass die Auserwählte Kopfkino hat, wie er sich eine Beziehung vorstellt und ihn deshalb nicht mehr will.

Im Grunde braucht es keine Erklärung, warum manche Männer sich so schäbig verhalten. Sie kommen als künftiger Partner keinesfalls in Frage. Was Du erlebt hast, ist Wachstum an Erfahrung. Du darfst Wut haben und enttäuscht sein, doch es lag nicht an dir. Du hattest einfach keine Chance. Wo Gefühle sind ist Verletzlichkeit ein treuer Begleiter. Deine Aufgabe besteht darin, loszulassen, was dir nicht gut tut. Damit Du wieder frei wirst für einen Mann, der dich verdient hat.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Also, ich kann dir versichern, ich weiss es ganz sicher und das ist nicht abzustreiten. Frauen machen sowas genauso !

Selbstbestätigung. Sich toll fühlen.
Bei mir in Bayern nennt man das "Marktwert testen"

Und Frauen sind da viel schlimmer als jeder Mann.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Ja das dürfte bei Männern wohl nicht viel anders sein als bei Frauen. Ich vermute mal, daß meine Ex-Frau damals bei ihren 7 bis 10 Liebhabern auch Selbstbestätigung gesucht hat. Ich bin ihr wegen ihrer krankhaften Aggressivität halt lieber aus dem Weg gegangen. Vielleicht war das falsch, und ich hätte diesen Feldwebel anhimmeln sollen. Aber vielleicht lag's auch nicht an mir, denn sie war schon vor der Ehe sehr umtriebig.

Ich hab sie nie gefragt, warum sie das gemacht hat. Sie hätte sowieso nur rumgebrüllt. Ich werd's also nie erfahren.

Tja. So etwas ist mir passiert, und ich versuche nicht mehr zu verstehen, warum. Aber ich halte mich jetzt zumindest von schlecht erzogenen, aggressiven Frauen fern.

M 49
 
G

Gast

Gast
  • #9
Woher weisst Du, das seine Beziehung glücklich ist ?
Vielleicht ist er in seiner Beziehung unzufrieden und sieht bei Dir Eigenschaften, die er bei seiner Partnerin vermisst.

Weiss der Mann überhaupt, das Du in ihn verliebt ist ?
Oder spielst Du die Coole.
Dann wird er natürlich nicht mehr versuchen, da er es nicht weiss.

Woher weisst Du, das seine Beziehung glücklich ist ?
Vielleicht ist er in seiner Beziehung unzufrieden und sieht bei Dir Eigenschaften, die er bei seiner Partnerin vermisst.

Was hat dieser Mann, das Du in Deinem Leben vermisst, das Du Dich in ihn verliebt hast ?

Und zum Schluss :
Du wünscht Dir offensichtlich, das er mehr bei Dir wagen würde, denn Du klingst auf mich enttäuscht.
Du erhoffst Dir mehr von ihm.
Dann musst Du auch mehr von ihm verlangen.

M37
 
G

Gast

Gast
  • #10
Die meisten Männer können Sex und Liebe trennen und sind nicht abgeneigt mal fremd zu schnuppern (auch und gerade mit Sex) und Punkt, so einfach ist das! Viele verh. Männer gehen auch zur Prostitu. (Erf. m/50+)
 
G

Gast

Gast
  • #11
Flirtet der Mann wirklich mit Dir ?
Oder ist er nur nett und freundlich zu Dir ?
Und in Wirklichkeit interpretierst Du eigentlich nur Deine Sehnsüchte und Wünsche in diesen Mann, und Du wünscht Dir nur, das sein nettes Verhalten Flirten und Interesse war oder ist.

Das ist mir mal passiert.

W55
 
G

Gast

Gast
  • #12
F... eigentlich aber nichts von den anderen Frauen wollen und glücklich vergeben sind.

Wer glücklich verheiratet ist, wird nichts von anderen Frauen wollen. Wer nicht, wird eher Sex oder eine neue Partnerin suchen. Ich lerne auch einfach gerne neue Menschen kennen, wenn ich in einer glücklichen Beziehung bin. Ohne, dass ich was von den Frauen "will".

m, 46
 
G

Gast

Gast
  • #13
Nein, solche gebundene Männer sind in ihrem inneren Herzen Fremdgeher und werden es immer bleiben! Selbst wenn sie sich für eine neue Frau (dich) entscheiden würden, würden diese Fremdgeher gleichzeitig schon wieder eine neue Frau am Start haben, um diese Lücke von Flirt (dich), Aufregung, Neues zu füllen.

Vergiss solche Männer. Die haben klare Regeln für ihr Leben, du hast da nichts zu wollen. Die brauchen immer zwei oder mehr verschiedene Frauen, die ihre festen Rollen erfüllen. Was diese Männer daheim mit ihrer Frau treiben, ob sie glücklich sind oder frustiert, geht dich nichts an. Die werden dich nie teilhaben lassen an ihrer Gefühlswelt. Du kannst es nur einfacher für dich machen, wenn du dich nicht in solche Männer verliebst und höchstens einen netten Flirt genießt.
 
G

Gast

Gast
  • #14
Ich habe das ganz genau so erlebt. Beim Lesen deiner Frage dachte ich sofort: Der Text könnte von mir selber stammen.

In meinem Fall weiß ich noch nicht mal, ob er eine Frau zu Hause hat. Er hatte mal kurz seine "Ex" erwähnt. Da kann ich nur spekulieren. Es kann ja auch sein, dass er tatsächlich geschieden ist, aber trotzdem eine vermutlich etwa gleichalte Frau zu Hause hat, die für ihn insofern wichtig ist, weil sie ihm den Haushalt macht. Ich bin da um einiges jünger und habe - allerdings erst, nachdem er sich dann von mir abgewandt hat - gesehen, dass er versucht, auch anderen, meist wesentlich jüngeren Frauen schöne Augen zu machen.Es ist ihm immer sehr unangenehm, mich zu sehen. Er versteckt sich meist oder wechselt die Straßenseite, wenn er mich sieht. Damals hat mich das sehr traurig gemacht, heute amüsiert es mich zusehends. Er hat langfristig NICHTS davon gehabt, mich nach langem scheinbarem Interesse heftig anzubaggern, um mich dann, als er merkte, dass er mir gefiel, zu meiden wie die Pest. Vorher konnte er sich freier bewegen, nun muss er immer vorsichtig gucken, ob ich eventuell in der Nähe bin.

Ja, liebe FS, das ist ein sehr unfaires Spiel, wenn Frau sich in so jemanden verliebt hat. Man kommt sich verarscht vor, obwohl man (zu meinem Glück) nicht zusammen im Bett war. Ich weiß jetzt nicht, wie weit ihr da gegangen seid.

Begegnet ihr euch ab und zu mal so ganz zufällig? Falls ja: Bewahre dir deinen Stolz und sehe gut dabei aus. Tritt auf wie eine Dame, die so einen Kasper überhaupt nicht nötig hat. Wenn er selbst über nicht besonders viel Selbstvertrauen verfügt, kann das schon SEHR wirkungsvoll sein.
 
G

Gast

Gast
  • #15
Er macht sich einen Spass daraus, Dich verliebt zu machen, und dann lässt er Dich hängen ?
So etwas kann ich mir kaum vorstellen.

Wahrscheinlicher ist es, das der Mann durchaus ehrliche tiefe Gefühle für Dich hat.
Du schreibst ja auch, das er schon länger an Dir interessiert ist.
Er hat nur nicht gemerkt, das Du diese Gefühle bereits erwiderst, weil Du sie vielleicht versteckst oder unterdrückst, und er so sie gar nicht bemerkt.

Ich halte es auch für wahrscheinlicher, das er eher aus einer unglücklichen Partnerschaft heraus handelt.
Und nicht "glücklich vergeben" ist.

Das ihm dann der Mut fehlt, sich erst zu trennen , ist eine andere Geschichte.

M55
 
G

Gast

Gast
  • #16
Meine liebe FS,

Er will mit Sicherheit keine Affäre oder Selbstbestätigung.
Du schreibst ja selbst :
"..... warum vergebene Männer mit anderen Frauen flirten und ganz offensichtlich Interesse zeigen ( über einen längeren Zeitraum), eigentlich aber nichts von den anderen Frauen wollen und glücklich vergeben sind."

Wenn er eine Affäre oder nur Selbstbestätigung suchen würde, dann wäre er schon längst zur nächsten weitergezogen.
Da er aber nach langer Zeit immer noch Interesse an Dir zeigt, steckt bei ihm wohl doch mehr dahinter.
Weiss er eigentlich, wie sehr Du ihn magst ?

w52/erfahren
 
G

Gast

Gast
  • #17
Mit mir flirten häufig Männer, auch mehrfach und wiederholent. Verlieben tue ich mich trotzdem sehr selten und schwer.
Das Problem ist also eher Deine Empfänglichkeit für sein Flirten.

Mache Dir also Gedanken darüber, was dieser Mann hat, denn etwas vermisst Du in Deinem Leben . Was hoffst Du, kann er dir geben, und ziehe daraus die Konsequenzen.
Du sagst er sei gebunden. Ist er in einer langen Partnerschaft ? Über 10 Jahre ?
Dann hat er bestimmt Angst sich zu trennen. Besonders wenn er Deine Erwiderung seiner Gefühle überhaupt nicht bemerkt.
Mir sind aber Paare bekannt, die durch so eine Situation zusammen gekommen sind und seit längerem eine glückliche und erfüllte Partnerschaft Leben.
 
G

Gast

Gast
  • #18
Um es mal hart zu sagen: Beziehung und Ehe genießen Männer nie (bis auf paar verliebte Ausnahmen, die ihre Traumfrau ergattern konnten - für eine Weile oder für immer. Das sind eben ultimative Glückspilze und das wissen sie auch).

Meist es aber ja andersrum: die Frau jagt und vereinnahmt den Mann für sich - ob er will oder nicht! Und zwar so lange wie sie das möchte. Männer spielen da mit, immerhin bekommen sie Sex (z.B. bei der Geliebten) und ein sicheres Zuhause mit allem drum und dran (von der Ehefrau). Mehr brauchen Männer nicht. Wenn sie Zärtlichkeiten oder Romantik nach ihren Maßstäben genießen wollen, gehen sie zu Prostituierten, um ungezwungener zu sein. Männer sind eben Abenteurer.

Männer bleiben lebtags Abenteurer und Forscher. Der Mensch ist von Natur aus neugierig. Männer eben in Sachen Sex.
Für Männer geht es darum, alle Erfahrungen auf der Welt zu sammeln, die es gibt, weil Männer immer nach den obersten drei Plätze streben - im Wettkampf und im Wettkampf des Lebens, eben weil Männer sich gerne bei Spiel, Kampf und Spaß beweisen MÜSSEN. Was anderes akzeptieren sie nicht. Ob du das checkst oder peinlich oder pubertär findest, ist egal. Das können dir auch 70 jährige Männer noch sagen.
 
G

Gast

Gast
  • #19
Jap, es geht um Selbstbestätigung!

Ich kenne das auch. Erstmal flirtet man einfach nur, denn daran ist nichts verwerfliches. Ausserdem trage ich ja kein Schild auf dem steht das ich vergeben bin. Und jedem gleich auf die Nase binden das ich einen Freund habe tue ich auch nicht. Tja und wenn man sich öfters sieht dann wird eben öfter geflirtet.

Ich hatte einen solchen Fall mit einem jungen Mann den ich immer an der Tanke traf. Irgendwie hab ich den Moment verpasst ihm zu sagen das ich in einer Beziehung bin.
Als er mich nach meiner Nummer fragte habe ich freundlich nen Korb gegeben. Bin allerdings ehrlich, hätte sie gern genommen. aber ich dachte mir das es doch zu weit gehen würde und er mir und meiner Beziehung gefährlich werden könnte.
 
G

Gast

Gast
  • #20
Ich denke, Menschen definieren Beziehung falsch. Die meisten Leute haben nur die anfängliche Verliebtheit im Kopf und meinen, ein harmonisches Beziehungsleben dauert ewig an, und was danach kommt, wird gekonnt unter den Tisch gekehrt. Z.B. dass man an einer Beziehung sehr stark arbeiten muss. Besonderes Frauen müssen sich heutzutage ja praktisch jederzeit sexy und geil für den Mann machen, und überraschen, wenn dieser sich nicht nach einem neuen Rock umsehen soll. Aber auch Männer müssen mehr investieren, als sie bereit sind zu geben.
Wenn der Mann fremd geht, dann hat er das schon sehr lange im Kopf. Man wacht nicht morgens auf uns sagt: "so heute Abend werde ich fremd gehen". Und auch die spontane Gelegenheit zum Fremdgehen nutzt man nur, wenn da schon mehrfach angedeutete Defizite in der Partnerschaft sind. Frauen können das Fremdgehen länger hinauszögern, weil sie länger leidensfähig sind, aber tun es irgendwann auch, wenn sie in der Partnerschaft ständig Einbüsen haben.

Vor dem Fremdgehen zieht man dann schnell mal das Resümee: "Ich könnte jetzt fremdgehen, wäre eine Bereicherung, mein Typ/meine Frau daheim beachtet mich eh schon lange nicht und hat es praktisch verdient, außerdem komme ich dann mal in den Genuss sexuell etwas auszuleben, was meine Frau/mein Mann daheim nicht macht (Männer ziehen beim Fremdgehen den Oralverkehr vor/Frauen den heißen Liebhaber, den sie daheim nicht haben.)."
 
G

Gast

Gast
  • #21
Die meisten Männer können Sex und Liebe trennen und sind nicht abgeneigt mal fremd zu schnuppern (auch und gerade mit Sex) und Punkt, so einfach ist das!

Hallo

ich finde das säuberliche Abkoppeln von Sex und Liebesgefühlen eine gesteigerte Form pathologischer, asozialer Verhaltensweise die jeder tradierten früheren Form des Zusammenseins und des geordneten Zusammenlebens von Männern und Frauen widerspricht. Liest noch einer Bibel ? All diese Gesetzgebungsversuche umkreisen das Thema Treue, Eifersucht und Ordnung der Lebensverhältnisse. Ein gebundener Mann der die Ehe bricht und der Ehebrecherin falsche Tatsachen vormacht macht sich moralisch schuldig. Ganz gleich was der deutsche Gesetzgeber dazu meint. Aus religiöser Sicht hat ein solcher Mann keine Ehre mehr. Und was sollte eine unbescholtene Frau die ledig ist mit einem Mann wollen der absolut in keinem guten Ruf mehr steht weil er dauernd Sex und Liebe säuberlich trennt ?
 
G

Gast

Gast
  • #22
habe ich nun auch zum 2. mal im Job dieses Erlebnis. Ich flirte mit, weil es mich glücklich macht wenn er mich mit diesem speziellen Blick ansieht und ich zurück schaue. Bisher hat der Mann keinen konkreten Schritt auf mich zugemacht. Daher versuche ich, es einfach zu genießen, dass er mich auch mag. Wir sind Kollegen und er ist gebunden- das ist die Realität. Ich habe mich entschlossen, keinen Druck aufzubauen. Wenn er mich wirklich als Partnerin in Betracht zieht, wird er auch mehr wollen und dies zeigen- da er weiß, dass er für mich mehr als nur ein Kollege ist. Es ist sinnvoll, dass du es deinem Schwarm auch mitteilst dass du ihn attraktiv findest. Bleib einfach locker und genieß es. Aber mach dir keine unnötigen Hoffnungen, das zerstört alles. Ich musste auch erst lernen dass Flirten ein Spiel ist und noch dass es keine Verbindlichkeit bedeutet.
Ich erkläre es mir so dass viele Männer Ü30 nur heiraten weil ihre Partnerin dies verlangt und weil irgendwann laut Gesellschaft der Zug abgefahren ist eine Familie zu gründen- der Mann hat also Angst im Alter allein zu sein- häufig sind aber die Männer dann in Wahrheit ungücklich in dieser Ehe und sehnen sich natürlich nach einer Frau die sie wirklich liebt und die sie auch sexuell richtig begehrt. Und diese Frau (meist Single) taucht irgendwann auf und er ist aber nun so fest gebunden dass er sich mehr als Flirten nicht zutraut, weil ansonsten -überspritzt gesagt- die Scheidung mit diversen finanziellen Katastrophen droht. Also bliebt nur heimlich flirten, heimliche Affäre oder alle Risiken einer Trennung auf sich zu nehmen. Die Single Frau kann nur hoffen dass er sich für sie trennt- aber das ist die Ausnahme. w 33
 
G

Gast

Gast
  • #23
Hallo

geht es nur ums Flirten bin ich großzügig. Klar flirte ich auch mit gebundenen Männern mal. Aber ohne Absichten sie zu irgendwas zu verführen was nicht in der Zeitung stehen dürfte.

Geliebte eines verheirateten Mannes möchte ich niemals sein. [Mod]
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

Gast
  • #24
Gebundene Männer wollen doch nur Selbstbestätigung, oder?

Nein . alle Menschen brauchen Selbstbestätigung, Anerkennung und Liebe..

Und jeder holt es sich auf seine Art
m,48
 
G

Gast

Gast
  • #25
Liebe FS,

Hast Du eigentlich den Mann direkt auf sein Verhalten angesprochen, um ihm die Möglichkeit zu geben sich zu erklären ?
Oder hast Du Deinen Frust in Dich hinein gefressen und schreibst ihn Dir hier nun von der Seele ?

Meine Situation gleicht der deinigen.
Ich beabsichtige daher mich mit ihm auszusprechen, wenn er das zulässt.
Ich hoffe, das hilft mir.

w52
 
Top